Schattenblick → INFOPOOL → KINDERBLICK → VERANSTALTUNGEN


AKTION/556: Alles anders - Kunst-Aktion für Kinder und Jugendliche wird verlängert


Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Alles anders: Kunst-Aktion für Kinder und Jugendliche wird verlängert

Online-Ausstellung - Neuer Einsendeschluss ist der 20. Mai.


Wie hat sich dein Leben seit Corona verändert? Was hast du neu entdeckt? Diese Fragen stehen im Zentrum der Kunst-Aktion "Alles anders", die das Institut für Kunst der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Anfang April gestartet hat. Gesucht werden Kinder und Jugendliche, die sich mit Farbe, Stiften, Fotos oder Filmen ein Bild ihres neuen Lebens machen wollen. Ausgewählte Arbeiten werden in einer Online-Ausstellung gezeigt. Wegen der vielen positiven Rückmeldungen wird die Aktion nun verlängert. Neuer Einsendeschluss ist der 20. Mai.

Seit Corona ist alles anders. Wir halten Abstand, sind viel mehr zu Hause als woanders, Schule ist Nicht-Schule, es gibt ein "hier" und ein "dort". Wir sehen unsere "alte" Welt mit neuen Augen, schauen genauer hin, entdecken neue Bilder, finden neue Fragen. Anfang April hatte das Institut für Kunst der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe deshalb die Kunst-Aktion "Alles anders" gestartet. Gesucht werden Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren, die sich mit Farbe, Stiften, Fotos oder Filmen ein Bild ihres neuen Lebens machen wollen. Dabei geht es um die Fragen "Wie hat sich dein Leben seit Corona verändert?", "Was hast du neu entdeckt?".

Online-Ausstellung wächst weiter

Ausgewählte Bilder sind in der täglich wachsenden Online-Ausstellung auf https://ph-ka.de/allesanders zu sehen. Kurator ist der Leiter des Instituts für Kunst, Prof. Dr. Lutz Schäfer. Zu jedem für die Ausstellung ausgewählten Bild schreibt er einen kunstpädagogischen Kommentar, erläutert zum Einsatz kommende Techniken, ordnet ein, weist auf Besonderheiten hin. Ursprünglich war am 30. April Einsendeschluss. Wegen der vielen positiven Rückmeldungen wird die Aktion nun verlängert. Neuer Einsendeschluss ist der 20. Mai.

"Wir freuen uns sehr, dass die Kunst-Aktion 'Alles anders' so eine gute Resonanz hat. Die Mailbox, in der die Bilder eingehen, ist eine richtige Wundertüte. Wir sind jeden Tag aufs Neue gespannt, was es wohl zu entdecken gibt", sagt Prof. Dr. Lutz Schäfer.

Alle Materialien und Medien sind erlaubt

Bei der Gestaltung der Bilder haben die Kinder und Jugendlichen freie Wahl: Ob Bleistift, Farbe und Pinsel, Kreide oder Buntstift - alle Materialien und Medien erlaubt. Auch Fotos, Fotocollagen oder Handykurzfilme können eingesandt werden. Und wer lieber bastelt, kann beispielsweise mit Ton, Holz oder Draht arbeiten.

Wer teilnehmen möchte, schickt Fotos und Fotocollagen oder Fotos seiner Arbeiten per E-Mail an allesanders@ph-karlsruhe.de. Videos sollten in einen Cloud-Speicher geladen werden. Der Link zum Speicherort geht dann ebenfalls per E-Mail an allesanders@ph-karlsruhe.de.



Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
http://idw-online.de/de/institution330

*

Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Pädagogische Hochschule Karlsruhe, 04.05.2020
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 6. Mai 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang