Schattenblick → INFOPOOL → KINDERBLICK → VERANSTALTUNGEN


FILM/090: Braunschweig - 2 x "Grüffelo" am 16. November 2017


Stadt Braunschweig

"Grüffelo"-Filme im Roten Saal


Braunschweig. Das städtische Kulturinstitut zeigt beim Kinderkino im Roten Saal des Schlosses, Schlossplatz 1, am Donnerstag, 16. November, um 15.30 Uhr, zwei Filme mit dem "Grüffelo". Die Filmveranstaltung dauert etwa 50 Minuten und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Erwachsene sind zur Vorstellung ebenfalls willkommen.

Kartenreservierung im Kulturinstitut unter der Telefonnummer 470-4848. Der Kostenbeitrag beträgt pro Person einen Euro.

Im Mittelpunkt des ersten Films "Der Grüffelo" stehen die Themen Furcht und Unerschrockenheit und das Glück der Kleinen, die groß herauskommen, wenn sie nur ihre Fantasie gebrauchen. So droht die kleine Maus darin jedem, der sie fressen will, mit dem schrecklichen Grüffelo.

In dem zweiten Film "Das Grüffelokind" hat der Grüffelo selbst ein Kind, dem er verbietet, in den dunklen Wald zu gehen. Heimlich macht sich das Grüffelokind nachts auf den Weg, um herauszufinden, ob es die große böse Maus, die ihren Vater das Fürchten lehrte, wirklich gibt. "Der Grüffelo" war im Jahr 2011 als bester animierter Kurzfilm für den Oscar nominiert.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Freitag, 10. November 2017
Stadt Braunschweig, Pressestelle
Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig
Telefon: (0531) 470 - 37 73
Telefax: (0531) 470 - 29 94
E-Mail: pressestelle@braunschweig.de
Internet: www.braunschweig.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. November 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang