Schattenblick → INFOPOOL → KINDERBLICK → VERANSTALTUNGEN


THEATER/1310: Herten - "Wolle und Gack" am 21. Januar 2018


Stadt Herten

"Wolle und Gack" in der FBW

Ein tierisches Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren


Herten. Wolle ist ein zufriedenes Schaf. Es hat ein gemütliches Häuschen mit einer grünen Wiese und einem kleinen Bach. Alles ist in schönster Ordnung, bis es eine neue Nachbarin bekommt: Ein Huhn! Das Musiktheater Lupe führt am Sonntag, 21. Januar, um 15 Uhr das Stück "Wolle und Gack" in der Freizeit- und Begegnungsstätte Westerholt auf. Ein tierischer Spaß um kulturelle Missverständnisse, mit viel Musik, Humor und einem fast glücklichen Ausgang. Der Eintritt kostet 4 Euro. Karten sind ab sofort erhält

Argwöhnisch betrachtet das Schaf Wolle seine neue Nachbarin. Denn ein Huhn ist ein Huhn und ein Schaf ist nun mal ein Schaf. Die Missverständnisse häufen sich und die Fronten scheinen unüberwindbar. Und so wird Körner fressen oder Gras mähen zu einer Glaubenssache, Eier legen oder Wolle abgeben zu einer Lebensphilosophie - sich aufplustern oder den dicken Schafshintern zeigen zu einer Kriegserklärung.

"Das Kindertheaterstück bietet einen leichten, humorvollen Einstieg in das Thema ,Fremde Religionen und Kulturen' mit viel Musik. Eine atemberaubende, witzige und hintergründige Geschichte mit viel Musik", so Sabine Weißenberg vom Kulturbüro. Das Theaterstück eignet sich für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Kartenvorverkauf

Glashaus Herten, Hermannstr. 16, 45699 Herten, Tel.: (0 23 66) 303 651 
Freizeit- und Begegnungsstätte Westerholt, Kuhstr. 49, 45701 Herten, Tel.: (0 23 66) 303 303

Weitere Informationen

Kulturbüro, Sabine Weißenberg, Tel.: (0 23 66) 303 541, E-Mail: s.weissenberg@herten.de, www.herten.de
Musiktheater Lupe, Am Pyer Ding 2, 49090 Osnabrück, Tel.: (05 41) 961 95 21, E-Mail: info@musiktheaterlupe.de

*

Quelle:
Pressemitteilung von Dienstag, 9. Januar 2018
Pressestelle der Stadt Herten
45697 Herten
Telefon: (02366)303-357
Fax: (02366)303-588
E-Mail: pressestelle@herten.de
Internet: www.herten.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 13. Januar 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang