Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - BAYERISCHES FERNSEHEN/1145: Woche vom 23.11. bis 29.11.2019


Bayerisches Fernsehen – 48. Programmwoche vom 23.11. bis 29.11.2019


Samstag, 23. November 2019


06:00 Xenius (30 Min.)
Nicht von Pappe – Warum ist Papier so wertvoll?
Wissenschaftsmagazin 2018
für Hörgeschädigte
Wissenschaftsmagazin von: Boris Geiger
Moderation: Caroline du Bled, Gunnar Mergner
Redaktion: Jeanne Rubner

Ein Haus aus Pappe, das klingt nicht gerade stabil. Doch bei ihrem Besuch in der Wikkelhouse-Manufaktur in Amsterdam merken die "Xenius"-Moderatoren Caroline und Gunnar: Dieses Material ist ein echter Wunderwerkstoff – flexibel, ökologisch und erstaunlich haltbar. Trotzdem macht sich kaum jemand Gedanken darüber, wie kostbar Papier eigentlich ist. Die Moderatoren tauchen ein in die Welt des Papiers – und erforschen diesen jahrhundertealten, aber unterschätzen Rohstoff.


06:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Start mit Pannen
Folge 2429
Deutschland, 2019

Regie: Peter Zimmermann
Redaktion: Daniela Boehm


07:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Tiefschläge
Folge 2430
Deutschland, 2019

Regie: Peter Zimmermann
Redaktion: Daniela Boehm


07:30 Tele-Gym (15 Min.)
ZEN-Meditation
Deutschland 2001
Moderation: Hinnerk Sobu Polenski
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:45 Panoramabilder / Bergwetter (60 Min.)
Deutschland 2019

Redaktion: Andreas Reinold


08:45 Tele-Gym (15 Min.)
Schlank, Fit & Gesund
Gymnastik für Bauch, Beine, Po

Moderation: Nina Winkler
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


09:00 Sehen statt Hören (30 Min.) (UT)
Wochenmagazin Deutschland, 2019
Redaktion: Isabel Wiemer

Wochenmagazin für Hörgeschädigte

Informationen aus Gesellschaft, Kultur, Familie, Arbeit, Freizeit, Sport und Technik werden mit visuellen Mitteln für diejenigen Zuschauer/Innen verständlich gemacht, die den Ton nicht (oder nicht gut) hören können.


09:30 Welt der Tiere (30 Min.) (UT)
Die endlose Wanderung
von: Christian Herrmann
Deutschland, 2005
Moderation: Felix Heidinger
Redaktion: Bernd Strobel

Wenn in den Ebenen von Ndutu im Süden der Serengeti die größte Tierwanderung der Welt stattfindet, sieht man oft vor lauter Tieren das Gras nicht, über 1,4 Millionen Vierbeiner sind schier rastlos unterwegs. So weit das Auge reicht, nur Tiere – eine riesige, endlose Herde, wenn in den Ebenen von Ndutu im Süden der Serengeti die größte Tierwanderung der Welt stattfindet. Mehr als 1,4 Millionen Vierbeiner sind unterwegs: Gnus, gefolgt von Zebras und Thomson-Gazellen. Hier in der Ebene bringen sie ihre Jungen zur Welt. Im Mai ziehen sie weiter, immer dem Regen und dem frischen Gras hinterher. Sie müssen dabei Flüsse überqueren, der gefährlichste ist der Mara an der Grenze zwischen Tansania und Kenia. Felix Heidinger hat die Gnus dabei beobachtet, bei der endlosen Wanderung und dem Versuch, wie die Tiere den Fluss überqueren wollen.


10:00 Welt der Tiere (30 Min.)
Vicunja – Göttertier der Inka
von: Angelika Sigl
Deutschland, 2015
für Hörgeschädigte
Redaktion: Christine Peters

Die Vicunjas, die kleinen Kamele der Anden, halfen den Menschen, das raue Andenklima zu überstehen: Ihre weiche Wolle hielt sie warm. Die Gebirgslandschaft auf dem Altiplano auf 4.000 Metern Höhe oberhalb der Baum- und unterhalb der Schneegrenze stellt die Tiere vor große Herausforderungen.

Die Anden waren einst das Königreich der Inka, eine der größten Zivilisationen, die die Welt je gesehen hat. Für die Inka ist die Sonne ihr erster Gott. Die Sonne, Inti genannt, schenkt der Welt Wärme und Licht. Nur durch sie können Mensch, Pflanze und Tier leben. Inti untergeordnet waren Tiergötter wie das Vikunja. Die kleinen Kamele der Anden halfen den Menschen, das raue Andenklima zu überstehen: Ihre weiche Wolle hielt sie warm, so erlangten sie göttlichen Status. In ihrem Lebensraum gibt es auch die Hasenmaus, das Viscacha.

Es bedarf optimaler Anpassungen in 4.000 Metern Höhe, auf dem Altiplano, überleben zu können. Dieser Lebensraum ist nur etwas für Spezialisten. Die raue Gebirgslandschaft oberhalb der Baum- und unterhalb der Schneegrenze stellt die Tiere vor große Herausforderungen. Wie sie das meistern, und was die Tiere bis heute für die Menschen hier oben bedeuten, wird im Film in einzigartigen Bildern gezeigt.


10:30 Die Fischerin (90 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm von: Adrienne Bortoli, Ulrike Zinke, Nicole Walter-Lingen
Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Meike Unger – Alwara Höfels
Erich Unger – Rüdiger Vogler
Sascha – Max von Thun
Markus Haberstroh – Golo Euler
Heiner – Paul Faßnacht
Paul Unger – Joshio Oenicke
Shirin – Shadi Hedayati

Regie: Jan Ruzicka
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Auf vielschichtige Weise erzählt das romantische Drama "Die Fischerin" von einer jungen Frau (Alwara Höfels) im Widerstreit der Gefühle. Regie führte Jan Ruzicka.

Die alleinerziehende Meike wohnt mit ihrem Sohn Paul in Berlin, hat in dem Koch Sascha einen liebevollen Freund und soll bald die Geschäftsführung eines kleinen Szene-Cafés übernehmen. Da erhält sie einen Anruf aus ihrem Heimatdorf: Ihr Vater Erich, ein Bodenseefischer, kam nach einem Herzinfarkt ins Krankenhaus. Schon vor vielen Jahren war durch Meikes Umzug nach Berlin der Kontakt zu ihm abgebrochen. Zusammen mit Paul macht sie sich sofort auf den Weg nach Süddeutschland, um sich um ihren Vater zu kümmern. Der ist aber schon wieder auf den Beinen und reagiert wenig erfreut auf das überraschende Wiedersehen mit seiner Tochter: Er gibt ihr noch immer die Schuld am Tod ihres Bruders, der einst bei einem Fischereiunfall im See ertrank. Nun weigert sich der knorrige Fischer stur, Hilfe von seiner Tochter anzunehmen. Trotzdem kann Erich seine Freude über die erstmalige Begegnung mit seinem Enkelsohn Paul nicht verbergen. Er ist nicht der Einzige, der von der Existenz des Jungen überrascht wird: Nach all den Jahren gesteht Meike ihrer Jugendliebe Markus, dass er Pauls Vater ist. Es dauert nicht lange, bis der aufgeweckte Junge ein vertrauensvolles Verhältnis zu Vater und Opa entwickelt. Meike hingegen macht die Konfrontation mit ihrem früheren Leben zu schaffen. Überraschend taucht auch noch Sascha im Dorf auf.


12:00 Opa, ledig, jung (90 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Werner – Steffen Groth
Julia – Julia Hartmann
Kathie – Nike Fuhrmann
Tine – Winnie Böwe
Bastian – Golo Euler
Zora – Laura Graser
Zora – Tamara Graser

Fernsehfilm von: Florian Schumacher
Regie: Markus Herling
Redaktion: Stephanie Heckner

Heitere Komödienunterhaltung mit Tiefgang: "Opa, ledig, jung" zeigt das hintersinnige Porträt eines Bilderbuch-Machos mit softem Kern, der viel zu früh Vater wurde und nicht gewillt war, sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen. Dass man diesen Kerl trotz all seiner Fehler, Macken und Allüren dennoch liebgewinnt, dafür sorgt Charmebolzen Steffen Groth, der hier mit Witz, Sensibilität und getönter Sonnenbrille durch sein unaufgeräumtes (Familien-)Leben führt.

Werner war gerade 18, als seine Freundin Tine schwanger wurde. Damals stand der ambitionierte Maler vor einer großen Künstlerkarriere, bis er im letzten Moment alles hinschmiss. Auch die Beziehung zu Tine ging in die Brüche. Inzwischen ist seine Tochter Julia erwachsen, verheiratet, erfolgreiche Projektmanagerin und hat eine fünfjährige Tochter, Zora. Werner dagegen hat sich für eine Karriere als langsam in die Jahre kommender Berufsjugendlicher entschieden, der, trotzig sein früheres Leben ignorierend, auch noch im Alter von 45 in einem Berliner Hostel jobbt und eifrig damit beschäftigt ist, die weiblichen Übernachtungsgäste flachzulegen. Er gefällt sich in der Rolle des Womanizers, doch nicht nur sein Mitbewohner verlässt genervt ob seines Mangels an Verantwortungsgefühl die gemeinsame Männer-WG. Auch Julia nimmt nur im äußersten Notfall Kontakt zu ihrem Vater auf. Der ist jetzt gekommen, als sie aus beruflichen Gründen kurzfristig einen Aufpasser für Zora sucht. Werner ist alles andere als erfreut, als Tochter und Enkelin ihre überraschende Aufwartung machen und stimmt zähneknirschend zu, sich um die Kleine zu kümmern. Doch schon auf dem Spielplatz merkt er, welche Vorteile seine neue Rolle als unfreiwilliger Erziehungsberechtigter mit sich bringt: Hier lernt er die reizende Kathie nebst Söhnchen Finn kennen, prompt ist es um ihn geschehen. Die Coolness verbietet es jedoch, sich als Opa zu outen, weshalb er sich lieber als Zoras Vater ausgibt. Als Werner nach einer zufälligen Begegnung mit seinem früheren Freund und Künstlerkollegen Holger mit der eigenen verdrängten Vergangenheit konfrontiert wird und er sich bei Kathie immer mehr in seinem eitlen Lügenkonstrukt verheddert, beginnt die wohl gehütete Fassade des schmucken "Mister Charming" mächtig zu bröckeln.


13:30 Ländermagazin (30 Min.)
Die Glashütte Eisch im Bayerischen Wald
von: Alexandra Rinschler
Deutschland, 2018
Redaktion: Martin Rabus

Der Bayerische Wald, ganz im Osten des Freistaats, hat so einiges zu bieten: den ersten und ältesten Nationalpark Deutschlands, den längsten Baumwipfelpfad der Welt, den stattlichen Großen Arber. Kurzum: ein echtes Naherholungsparadies.

Was die Region um den Bayerischen Wald immer schon im Überfluss hatte sind natürliche Rohstoffe wie Holz und Quarz – ideale Voraussetzungen für die Glasmacher. Das erkannte man bereits im Mittelalter. Um die Wirtschaft anzukurbeln, lockten im 14. Jahrhundert einige Landesherren Glasbläser mit großzügigen Steuererleichterungen in die wenig besiedelten Wälder. Auf der sogenannten Glasstraße, dem Grenzgebiet zwischen Bayern und Tschechien, gab es zu Hochzeiten180 Glashütten. Und damit begann eine echte Erfolgsgeschichte, die die niederbayerische Region bis heute stark prägt. Denn ostbayerisches Glas kennt man mittlerweile auf der ganzen Welt.

Einer dieser "Global Player" ist die familiengeführte Glashütte Eisch in Frauenau, Bayerns jüngste und kleinste Glashütte. Erst 1952 gründete der Niederbayer Valentin Eisch seinen Betrieb. Die maschinelle Herstellung machte die Glasprodukte immer billiger und gerade kleine Hütten konnten der Konkurrenz nur durch erhöhte Qualität und Innovation standhalten. Nur so überlebte die Firma das große Glashüttensterben, weil sie eben schon immer – damals wie heute – auf Qualität statt Masse setzte. Und weil das Unternehmen seit 65 Jahren in Familienhand geblieben ist. Heute werden mehr als 50 Prozent der gesamten Produktion in über 60 Länder exportiert.

Und bei all den Modernisierungen der letzten Jahre ist das eigentliche Handwerk des Glasblasens doch in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Wie das funktioniert, nimmt Alexandra Rinschler im "Ländermagazin" aus Niederbayern gründlich unter die Lupe und probiert es natürlich auch selber aus.


14:00 Blickpunkt Sport (115 Min.)
Fußball 3. Liga live: SV Waldhof Mannheim – FC Ingolstadt
Deutschland 2019

Moderation: Markus Othmer
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


15:55 Glockenläuten aus der Wallfahrtskirche Maria Limbach in Unterfranken (5 Min.)
Deutschland 2001 Redaktion: Ulrich Gambke


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


16:15 natur exclusiv (45 Min.) (Dolby Surround, UT)
Die Lena und der Ruf der Taiga
von: Vasili Sarana
Deutschland, 2013
Redaktion: Bernd Strobel

Von den Einheimischen wird sie auch liebevoll "Großmütterchen" genannt: die Lena, Sibiriens mächtigster Strom. Rund viereinhalbtausend Kilometer schlängelt sie sich durch die Taiga, ehe sie in den Arktischen Ozean mündet. Der Film ist eine Reise entlang der "Lebensader Sibiriens".

Es ist ein Lebenstraum der beiden Freunde aus der Großstadt, Riho Västrik und Vassili Sarana, einmal zur Quelle der Lena vorzudringen. Sie sehen ihre Reise durch die Wildnis Sibiriens als spirituelle Erfahrung: eins zu werden mit sich selbst und mit der Natur. Gemeinsam mit Genadi Wassiljowitsch, ihrem ortskundigen Führer, machen sie sich im späten Herbst auf den Weg zur Quelle der Lena. 300 Kilometer weit ist es bis dorthin. Für die Ewenken, die Ureinwohner Sibiriens und Vorfahren von Genadi Wassiljowitsch, ist die Lena die "große Ernährerin", deshalb wird sie von ihnen auch liebevoll "Großmütterchen" genannt. Sibiriens mächtigster Strom schlängelt sich rund viereinhalbtausend Kilometer durch die Taiga, ehe sie in den Arktischen Ozean mündet.

Es wird eine weite und beschwerliche Reise werden, erst in einem Boot flussaufwärts, dann mit Lastpferden und zuletzt zu Fuß. Hautnah werden Riho Västrik und Vassili Sarana der Natur in vielfältiger Art und Weise begegnen, denn sie beschließen, den Einbruch des Winters in einer alten Jagdhütte zu verbringen. Den Herrscher der Taiga, den Braunbären, lernen die beiden Freunde erst kennen, als sie schon gar nicht mehr daran glauben. 2 Teile, wöchentlich


17:00 Anna und die Haustiere (15 Min.) (UT)
Angorakaninchen
Sendereihe von: Karen Markwardt
Moderation: Annika Preil
Redaktion: Stefanie Baumann

Die Tierreporterin Anna stellt zwei Angorakaninchen in München vor.

Bei Christian in München lernt Tierreporterin Anna die Angorakaninchen Bufa und Trufa kennen. Die beiden leben eigentlich in der Wohnung, aber an diesem Tag dürfen sie raus in den Garten. Dafür muss Anna mit Christian erst mal ein Gehege aufbauen, damit es für die Angoras auch sicher ist. Anna ist begeistert von dem superweichen Fell der Kaninchen. Außerdem sind Bufa und Trufa sehr zutraulich und neugierig. Von Christian erfährt sie, dass Angorakaninchen regelmäßig geschoren werden müssen.


17:15 Blickpunkt Sport (30 Min.)
Deutschland 2019
Moderation: Tom Meiler
Redaktion: Fritz Häring


17:45 Zwischen Spessart und Karwendel (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Kathrin Lindauer

Echtes entdecken, genau hinschauen, sich Zeit nehmen – "Zwischen Spessart und Karwendel" gibt Einblicke in Geschichte und Gegenwart von Bayerns Regionen. Mit Porträts von Menschen, die etwas Besonderes tun und mit Themen, die von einem lebendigen und verantwortungsvollen Umgang mit Heimat erzählen. Moderatoren sind im Wechsel Florian Schrei und Florian Hartmann.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


19:00 Gut zu wissen (30 Min.) (UT)
Wissenschaftsmagazin 2019
Moderation: Willi Weitzel
Redaktion: Jeanne Rubner

Das Samstags-Magazin "Gut zu wissen" mit Moderator Willi Weitzel im BR Fernsehen unterhält, informiert und überrascht.

Aktuelles Wissen, Unterhaltung und Spannung garantiert: "Gut zu wissen" will informieren und begeistern. Die Themen der Sendungen bieten Service und Alltagsrelevanz. Sie vermitteln den Hintergrund für aktuelle und auch kontroverse Themen. Ob Erdbeben, Dieselgate oder Doping – "Gut zu wissen" mit Willi Weitzel bietet das Wissen hinter den Schlagzeilen und erklärt, warum Wissenschaft für unseren Alltag so wichtig ist. Denn hinter den Fakten stecken viele unerwartete Geschichten.


19:30 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland, 2019
Redaktion: Florian Maurice

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so in "Kunst + Krempel" zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


DON-CAMILLO-ABEND
20:15 Don Camillo und Peppone (100 Min.) (s/w, UT)
(Le petit monde de Don Camillo)
Spielfilm Frankreich / Italien, 1952

Rollen und Darsteller:
Filotti – Luciano Manara
Don Camillo – Fernandel
Gina – Vera Talqui
Mariolino – Franco Interlenghi
Christina – Sylvie
Brusco – Armando Migliari
Giuseppe "Peppone" Bottazzi – Gino Cervi
Bischof – Charles Vissières

Regie: Julien Duvivier
Redaktion: Walter Greifenstein

Italienisch-französischer Komödien-Klassiker aus dem Jahr 1952 mit Gino Cervi und Fernandel in den Hauptrollen. In dem kleinen norditalienischen Dorf Boscaccio leben der Pfarrer Don Camillo und der kommunistische Bürgermeister Giuseppe "Peppone" Bottazzi. Kaum ein Tag vergeht, an dem sich die beiden Streithähne an den Kragen gehen. Aber ohneeinander mögen Don Camillo und Peppone auch nicht leben. Und wenn es sein muss, halten die beiden zusammen wie Pech und Schwefel.

1946, das kleine Dorf Boscaccio in der Po-Ebene Norditaliens: Hochwürden Don Camillo, der temperamentvolle Pfarrer des Ortes, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Kommunist, leben in trauter Zwietracht. Dabei verfolgen beide Männer stets dasselbe Ziel: das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Nur sind ihre Vorstellungen vom Glück leider grundverschieden. Entsprechend liegen sich Don Camillo und Peppone oft in den Haaren. Als Peppone und seine Genossen zum Beispiel nach ihrem Wahlsieg einen feierlichen Umzug veranstalten, eilt Don Camillo zum Glockenturm und übertönt mit Glockengeläut die Festansprache des Bürgermeisters. Der Kern seiner Rede dringt trotzdem durch: Peppone hat vor, ein prachtvolles "Haus des Volkes" zu errichten. Das passt Don Camillo gar nicht, denn der kämpft schon lange für einen Kindergarten, für dessen Bau ihm allerdings das nötige Kleingeld fehlt. Als Don Camillo herausbekommt, woher Peppones Geldsegen für das "Haus des Volkes" stammt, finden die beiden Männer zu einer Einigung. Aber natürlich lässt der nächste Streit nicht lange auf sich warten.

Julien Duviviers französisch-italienische Komödienproduktion "Don Camillo und Peppone" war der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Filmreihen der 1950er-Jahre. Liebevoll nimmt der Klassiker italienische Eigenarten aufs Korn und karikiert religiöse wie ideologische Engstirnigkeit. Heute sind die fünf in den 1950er- und 60er-Jahren entstandenen Don-Camillo-und-Peppone-Filme längst Kult, nicht zuletzt dank des großartigen Starkomikers Fernandel, der in dem bärbeißigen Gino Cervi als glühender Kommunist Peppone seinen idealen Gegenspieler fand. Die zwischen 1952 und 1965 entstandenen Spielfilme um das streitlustige Duo wurden alle in dem kleinen Dorf Brescello in der Provinz Reggio Emilia in der Region Emilia-Romagna gedreht. Die literarischen Vorlagen stammen von dem italienischen Schriftsteller Giovannino Guareschi. Vier weitere "Don Camillo"-Filme entstanden bis Mitte der 1960er-Jahre: "Don Camillo und Peppone" folgte der ebenfalls von Julien Duvivier inszenierte "Don Camillos Rückkehr", Carmine Gallones "Die große Schlacht des Don Camillo" und "Hochwürden Don Camillo" sowie der von Luigi Comencini inszenierte "Genosse Don Camillo".

"Die Zusammenarbeit von Guareschi, Duvivier und Fernandel war ein Glücksfall. Fernandel, oft unterschätzt und als bloßer Spaßmacher und Grimassenschneider eingesetzt, hat den Schelm in der Soutane ernst und sehr zurückgenommen gespielt, hat dieser Karikatur eines Priesters menschliche Glaubwürdigkeit verliehen. Und Duvivier, für seinen poetischen Realismus gerühmt und in den 30er-Jahren einer der Großen des französischen Films, verfügte über das notwendige Einfühlungsvermögen in Guareschis 'Kleine Welt'." (epd Film, Heft 7/1990) "Gelungene Verfilmung des zeitgenössischen Schelmenromans." (Lexikon des Internationalen Films)


21:55 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


DON-CAMILLO-ABEND
22:10 Don Camillos Rückkehr (105 Min.) (s/w, UT)
Le retour de Don Camillo
Komödie Frankreich / Italien, 1953

Rollen und Darsteller:
Marchetti – Paolo Stoppa
Giuseppe "Peppone" Bottazzi – Gino Cervi
Nero – Alexandre Rignault
Don Camillo – Fernandel
Bischof – Charles Vissières
Fr. Bottazzi – Leda Gloria
Beppo Bottazzi – Claudy Chapeland
Dr. Spiletti – Edouard Delmont

Regie: Julien Duvivier
Redaktion: Walter Greifenstein

Durch die Hilfe seines Erzfeindes, des kommunistischen Bürgermeisters Peppone (Gino Cervi), darf der strafversetzte Pfarrer Don Camillo (Fernandel) in sein Heimatdorf zurückkehren. Doch Peppones Nächstenliebe hat ihren Grund: Der Bürgermeister baut auf die Hilfe des Pfarrers, um einen Großgrundbesitzer dazu zu bewegen, einen Teil seines Geländes an die Gemeinde abzutreten. Und außerdem wird es dem überzeugten Kommunisten ohne seinen gottgläubigen Gegenspieler langweilig.

Der aufbrausende Pfarrer Don Camillo ist von seinen Vorgesetzten strafversetzt worden. Als er in seine neue Gemeinde, ein abgelegenes Bergdorf, kommt, wird er nicht gerade feierlich empfangen. Auch seine neue Haushälterin ist nicht gerade das, was man einen freundlichen Menschen nennt, und als Don Camillo am Sonntag seinen ersten Gottesdienst hält, predigt er vor leeren Bänken. Kurzum: Enttäuschung auf der ganzen Linie. Aber in seinem Heimatdorf Boscaccio geht es seinem Widersacher Peppone auch nicht viel besser. Der rauflustige Bürgermeister vermisst seinen Lieblingsfeind, denn Don Camillos Nachfolger taugt bestenfalls als Witzfigur. Ein Mann wie Peppone aber braucht einen ebenbürtigen Gegner. Also setzt er sich dafür ein, dass Hochwürden Don Camillo wieder in sein Heimatdorf zurückkehren darf. Ein bisschen Eigennutz steckt allerdings hinter seiner Hilfsbereitschaft: Peppone möchte einen störrischen Großgrundbesitzer dazu überreden, für den geplanten Deichbau einen Teil seines Landes herzugeben – und da kann die Unterstützung eines kirchlichen Würdenträgers nicht schaden.

Julien Duvivier inszenierte mit "Don Camillos Rückkehr" die erste Fortsetzung der französisch-italienischen Komödienserie über den rauflustigen Priester und seinen kommunistischen Widersacher. Wie auch sein Vorläufer überzeugt der Klassiker mit pointierten Dialogen, deftigem Humor und charmant gezeichneten Figuren. In den Hauptrollen glänzen wieder Starkomiker Fernandel und Gino Cervi. Die von dem italienischen Schriftsteller Giovannino Guareschi erfundene Romanfigur des Don Camillo war vermutlich von der historischen Figur des römisch-katholischen Priesters Don Camillo Valota inspiriert, der während des Zweiten Weltkriegs als Partisan gekämpft hatte und von den Nationalsozialisten in den Konzentrationslagern Dachau und Mauthausen inhaftiert worden war. In den Romanen Guareschis fungieren die beiden Antagonisten zugleich als Appell an die italienische Nachkriegsbevölkerung, die ideologischen Gräben zu überwinden. Bis Mitte der 1960er-Jahre entstanden drei weitere Fortsetzungen der Serie: "Die große Schlacht des Don Camillo", "Hochwürden Don Camillo" und "Genosse Don Camillo". "Auch die zweite Guareschi-Verfilmung ist vergnüglich." (Lexikon des Internationalen Films)


DON-CAMILLO-ABEND
23:55 Die große Schlacht des Don Camillo (95 Min.) (s/w, UT)
(Don Camillo e l'onorevole Peppone)
Spielfilm Frankreich / Italien, 1954

Rollen und Darsteller:
Genossin Clothilde – Claude Sylvain
Don Camillo – Fernandel
Bezzi – Umberto Spadaro
Bigio – Carlo Duse
Frau Bottazzi – Leda Gloria
Giuseppe "Peppone" Bottazzi – Gino Cervi
Brusco – Saro Urzi
Wachtmeister – Guido Celano
Spiccio – Memmo Carotenuto

Regie: Carmine Gallone
Redaktion: Walter Greifenstein

Die im Jahr 1955 inszenierte Filmkomödie von Carmine Gallone folgt auf "Don Camillos Rückkehr". In dem kleinen Dorf Boscaccio in der Po-Ebene geht die ewige Fehde zwischen dem Priester Don Camillo (Fernandel) und dem Bürgermeister Peppone (Gino Cervi) in die dritte Runde. Bei der Parlamentswahl lässt sich Peppone als Kandidat der Kommunistischen Partei aufstellen. Keine Frage, dass Don Camillo nichts unversucht lässt, um den Wahlsieg seines Lieblingsfeindes zu verhindern.

In dem kleinen Dorf Boscaccio in der Po-Ebene ist kein Ende der ewigen Fehde zwischen dem katholischen Priester Don Camillo und dem kommunistischen Bürgermeister Peppone absehbar. Zum neusten Zankapfel wird Peppones Kandidatur für die Parlamentswahlen in Rom. Hochwürden Don Camillo will um jeden Preis verhindern, dass der Kommunist die Wahl gewinnt – um Peppone eins auszuwischen, vielleicht aber auch aus Furcht, im Falle eines kommunistischen Wahlsiegs seinen Lieblingsfeind zu verlieren. Aber Peppone kann sich ohnehin nicht so recht auf seinen Wahlkampf konzentrieren: Er hat nur noch Augen für seine Sekretärin, die hübsche Genossin Clothilde. Doch obwohl Don Camillo auf seine ganz eigene Weise dafür sorgt, dass Peppone keinen Ehebruch begeht, und dieser ihm zu Dank verpflichtet sein müsste, gibt es reichlich Anlässe zum Streit. Da wäre zum Beispiel Don Camillos Plan, einen neuen Kirchturm zu bauen. Dieses Vorhaben bedarf allerdings der Zustimmung Peppones als Bürgermeister – die der natürlich verweigert. Bis sich herausstellt, dass Peppone für seine Parlaments-Kandidatur den Abschluss der 5. Schulklasse nachholen muss.

Auch im dritten Teil der turbulenten und erfolgreichen Komödien-Reihe kommt zwischen den von dem französischen Starkomiker Fernandel und dem Italiener Gino Cervi gespielten Kontrahenten Don Camillo und Peppone kein Frieden auf: Zankapfel ist dieses Mal unter anderem Peppones Kandidatur für die Parlamentswahlen in Rom. Regisseur Carmine Gallone, der sich in den 1920er- und 30er-Jahren mit aufwendigen Monumentalfilmen als "italienischer Cecil B. DeMille" etablierte, setzt dabei ganz auf das von Julien Duvivier etablierte Muster der Serie: eine wendungsreiche, episodische Handlung, deftiger Witz und charmante Figuren. Mit "Hochwürden Don Camillo" und "Genosse Don Camillo" entstanden in den folgenden Jahren zwei weitere Teile der klassischen Kinoserie. "Prächtiger Klamauk." (mediabiz.de)


01:30 Opa, ledig, jung (90 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2015

Fernsehfilm von: Florian Schumacher
Regie: Markus Herling
Redaktion: Stephanie Heckner


03:00 natur exclusiv (45 Min.) (Dolby Surround, UT)
Die Lena und der Ruf der Taiga
von: Vasili Sarana
Deutschland, 2013

Redaktion: Bernd Strobel


03:45 Anna und die Haustiere (15 Min.) (UT)
Angorakaninchen
Sendereihe von: Karen Markwardt
Moderation: Annika Preil
Redaktion: Stefanie Baumann


04:00 Zwischen Spessart und Karwendel (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019

Redaktion: Kathrin Lindauer


04:45 Gut zu wissen (30 Min.) (UT)
Wissenschaftsmagazin 2019

Moderation: Willi Weitzel
Redaktion: Jeanne Rubner


05:15 Kunst + Krempel (35 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland, 2019

Redaktion: Florian Maurice


05:50 – 06:00 Space Night (10 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013
Redaktion: Helge Freund

Der Film zeigt den italienischen Astronauten Luca Parmitano bei der ESA-Vorbereitung auf seinen Astronauteneinsatz, zeigt ihn beim Start im russischen Baikonur und begleitet ihn in seinem ALLtag auf der ISS.

*

Sonntag, 24. November 2019


06:00 Lindenstraße (30 Min.) (UT)
Die Diagnose
Deutschland, 2019
Redaktion: Daniela Boehm

Murat versucht, die Shishabar nach Lisas Vorstellungen aufzuwerten. Doch weder seine Bemühungen noch Pauls Beziehung mit Mika passen Lisa. Um sich mit Mikas Eltern zu versöhnen und auch um mit Paul wieder besser klarzukommen, macht sich Murat allein zum Wagenplatz auf. Dort kommt ihm ein unangenehmer Zwischenfall zugute … Als Dressler liebevoll den erkälteten Gung versorgt, fällt diesem dessen seltsames Verhalten auf. Und als Dressler vor Jacks Augen einen Laternenmast übersieht, steht fest: Dressler sieht sehr schlecht. Entschlossen fährt Jack mit ihm ins Krankenhaus.

Wolf macht Klaus ein Jobangebot, das dieser unwirsch ablehnt. Bei einem weiteren Aufeinandertreffen spricht Klaus ihn auf die Erpressung an. Wolf versteht nicht, wovon Klaus spricht. Auch Angelina bestreitet, Klaus und Neyla erpresst zu haben. Da rastet Wolf aus!


06:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Entschlossen
Folge 2431
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


07:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Aller Neuanfang ist schwer
Folge 2432
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


07:30 Tele-Gym (15 Min.)
Emotional Moves
Deutschland 2003

Moderation: Franz Öttl, Lil Rösch, Isabella Pelzer
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:45 Panoramabilder / Bergwetter (35 Min.)
Deutschland 2019

Redaktion: Andreas Reinold


08:20 Benni, der Lausebengel (85 Min.) (UT)
Bennie Stout
Kinderspielfilm von: Wirjo Koek
Niederlande, 2011
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Bennie Stout – Koen Dobbelaer
Steven Stout – Marijn Bekkenk
Rietje Stout – Hanna Verboom
Willem Stout – Koert-Jan Bruijn
Roderick – Pieter Lossie
Bürgermeister – Diederik Ebbinge
Winifred – Plien van Bennekom
Sophie – Merel Boot

Regie: Johan Nijenhuis
Redaktion: Cornelia Ackers

Die Scherze rund um den Lausebengel Benni, der das halbe Dorf durcheinander wirbelt, erinnern in ihrer liebevoll gemachten und kindgerechten Art an die schwedischen Michel-Filme und erwecken so auch im erwachsenen Zuschauer ein zeitloses Gefühl der Nostalgie.

Benni hat zu Weihnachten nur einen Wunsch: Er möchte, dass sein Vater aus Spanien wiederkommt, wo er Geld für die Familie verdienen muss. Als Benni erfährt, dass der Vater dieses Jahr nicht heimkommen kann, beschließt er, zu ihm nach Spanien zu fahren. Aber wie? Zum Glück kommt Benni Sinterklaas zu Hilfe. Denn der steckt ja bekanntlich böse Kinder in einen Sack und entführt sie in den Süden. Kurzerhand schmiedet Benni einen Plan, um in diesem Jahr auch ganz sicher zu den unartigen Kindern zu gehören.


BR-KLASSIK
09:45 "Requiem" von Franz von Suppé (75 Min.) (Dolby Surround)
Konzert Deutschland, 2012
Aufgezeichnet beim Klangfest Ebrach

Regie: Elisabeth Malzer Dirigent: Gerd Schaller
Solist: Marie Fajtová, Franziska Gottwald,
Tomislav Muzek, Albert Pesendorfer
Redaktion: Beate Sampson

Dass der "Operettenkönig" Franz von Suppé auch Komponist geistlicher Musik war, ist weitgehend unbekannt. Umso bedeutender war die Wiederaufführung seines Requiems in d-Moll für Soli, Chor und Orchester beim Klangfest Ebrach 2012. Die Philharmonia Festiva und der Philharmonische Chor München unter der Leitung von Gerd Schaller überzeugen mit einer bewegenden Interpretation des 1855 entstandenen Werks, in dem Franz von Suppé zu einer ganz eigenen romantischen Klangsprache findet. Hochkarätige Solisten runden das Gesamtbild dieser "Aufführung mit Kultstatus" (Nürnberger Nachrichten) ab. Es singen Marie Fajtová, Sopran; Franziska Gottwald, Alt; Tomislav Muzek, Tenor und Albert Pesendorfer, Bass. Den prächtigen Rahmen für das Konzert bietet die Kathedralkirche des ehemaligen Zisterzienserklosters Ebrach aus dem 12. Jahrhundert, ein mitten im Steigerwald gelegenes architektonisches Kleinod. Die barocke Schönheit des Innenraums korrespondiert auf eindrucksvolle Weise mit der Musik. Darüber hinaus bezieht die Bildregie (Elisabeth Malzer) auch Außenaufnahmen aus dem Markt Ebrach und seiner Umgebung mit ein.


11:00 Der Sonntags-Stammtisch (60 Min.)
Bayerisch – Bissig – Bunt
Deutschland 2019

Moderation: Hans Werner Kilz
Redaktion: Margot Waltenberger-Walte


12:00 quer (45 Min.) (UT)
Deutschland 2019
Moderation: Christoph Süß
Redaktion: Christoph Thees

… durch die Woche mit Christoph Süß


12:45 Gut zu wissen (30 Min.) (UT)
Wissenschaftsmagazin 2019

Moderation: Willi Weitzel
Redaktion: Jeanne Rubner


13:15 Gernstl – Sieben mal Bayern (45 (VPS: 13:14) Min.) (UT) Gernstl in Mittelfranken Deutschland 2010

Regie: Franz Xaver Gernstl
Redaktion: Ulrich Gambke


14:00 Uschis VIP Gärten (30 Min.) (UT)
Zu Gast bei Tobias Angerer
Deutschland, 2015
Redaktion: Ingmar Grundmann

Uschi Dämmrich von Luttitz begrüßt in ihrer Sendung "Uschis VIP Gärten" diesmal einen der erfolgreichsten deutschen Skilangläufer: Tobias Angerer. In seinem Heimatort Traunstein trägt sogar eine Loipe seinen Namen – und genau dort liegt auch sein Garten, den er Uschi Dämmrich von Luttitz zeigen will.

Durch seinen Sport lernte Skilangläufer Tobias Angerer die ganze Welt kennen. Und weiß doch: Zu Hause ist es am Schönsten. Zusammen mit seiner Frau, der ehemaligen Biathletin Romy Groß, pflegt er in Traunstein einen kleinen, aber feinen Garten. Das Grundstück hat er von seinen Großeltern geerbt; die 90 Jahre alte Kiefer, die seine Großeltern noch gepflanzt hatten, steht jetzt neben der Terrasse. Dem Großvater verdankt Tobias auch ein besonderes Juwel seiner Kindheit, das er Uschi Dämmrich von Luttitz natürlich nicht vorenthalten kann: ein traumhaft gelegenes Seegrundstück direkt am Chiemsee. Angeblich hat der Großvater es einst beim "Karteln" gewonnen.

Tobias Angerer stammt aus einer wintersportbegeisterten Familie. An seinem Elternhaus ging direkt eine Loipe vorbei – und so verwundert es nicht, dass er bereits im Alter von zwei Jahren zum ersten Mal auf Langlaufskiern stand. Früh konnte Tobias Angerer auf Jugend-und Juniorenebene zahlreiche nationale Erfolge feiern. So gewann er zwischen 1993 und 1997 insgesamt sechs deutsche Meistertitel. Mit dem Erfolg in der Sprintstaffel beim Weltcup im italienischen Asiago 1999, zusammen mit Peter Schlickenrieder, gelang ihm der erst dritte Weltcupsieg eines Deutschen. Insgesamt brachte er es in seiner Karriere bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen auf elf Medaillen.


14:30 Bayern erleben (45 Min.) (UT)
Eine Flusskreuzfahrt durch Bayern
von: Frank Dussmann, Michael Lukoschek, Anette Orth
Deutschland, 2016
Redaktion: Michael Zehetmair

150 Kilometer Donau, 180 Kilometer Main-Donau-Kanal und danach noch mehr als 300 Kilometer Main. Alles per Schiff, alles Bayern, in all seinen Facetten, von den sanften Linien des Bayerischen Waldes bis zur opulenten Frucht der fränkischen Weinhänge. 600 Kilometer Flusskreuzfahrt: 100 Passagiere und 30 Besatzungsmitglieder gleiten durch das Kulturland Bayern.

Eine Flusskreuzfahrt durch Bayern, auf der Donau, dem Main-Donau-Kanal und dem Main mit 100 Passagieren und 30 Besatzungsmitgliedern mit der Elegant Lady, die Köln als Zielhafen hat. Zur Besatzung gehören viele Bulgaren wie etwa Alenija, die Faszination Flusskreuzfahrt ergreift sie täglich wieder. Chefcaterer Donato Marchi, ein Italiener, ist der Mann fürs leibliche Wohl. Und Reiseleiterin Tatjana Pierau liebt ihren Beruf: "Schuld an meiner Begeisterung für das Wasser sind die Piratenfilme."

Die Studenten- und Dreiflüsse-Stadt Passau ist erster Höhepunkt der Flusskreuzfahrt, danach geht es viele Kilometer an naturbelassenen Donauauen vorbei. Es geht weiter mit einer Stadtführung durch Regensburg mit Steinerner Brücke und reichlich Weltkulturerbe, nach Kelheim, glitzernde Sonne im Donaudurchbruch, Kloster Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt. Nürnberg, Erlangen, Forchheim – auch kleine Orte wie Altendorf mit 2.000 Einwohnern und seinem traditionellen Kürbisfest sind weitere Stationen dieser Reise. In Bamberg lassen sich die Passagiere das Rauchbier munden. Zurück an Bord der Elegant Lady findet ein "Oktoberfest" mit Spanferkel statt, das Schiff gleitet fast unbemerkt von "Bierfranken" nach "Weinfranken". Auf dem Main mit all seinen Biegungen geht es nach Kitzingen, Marktbreit, Ochsenfurt, in Würzburg zeigt die Stadtführerin das Grab des Minnesängers Walther von der Vogelweide. Die Elegant Lady schippert weiter Richtung Wertheim und Miltenberg, der Perle des Mains.


15:15 Landfrauenküche (45 Min.) (UT)
Finale
Deutschland, 2019

Redaktion: Sonja Kochendörfer


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


16:15 Alpen-Donau-Adria (30 Min.) (UT)
Magazin 2019

Moderation: Daniela Dinandt
Redaktion: Matthias Ott


16:45 Kreuzer trifft … (30 Min.)
Marianne Kreuzer trifft Gerd Schönfelder
Deutschland 2019
Redaktion: Fritz Häring

Moderatorin Marianne Kreuzer trifft sich mit prominenten Sportlern an Orten, die diese selbst aussuchen, und zu denen sie einen besonderen Bezug haben. Diesmal trifft die Moderatorin Gerd Schönfelder.

Diesmal trifft Marianne Kreuzer den 16-maligen Paralympics-Sieger Gerd Schönfelder bei sich zu Hause in Kulmain in der wunderschönen Oberpfalz. Hier ist er geboren, hier verunglückte er schwer, hier startete er in ein neues Leben. In einem sehr emotionalen Gespräch erinnert sich Gerd Schönfelder an seinen Zugunfall vor genau 30 Jahren. Er verlor den rechten Arm und vier Finger seiner linken Hand. Wie er sich aus dem tiefen Tal herauskämpfte und zum erfolgreichsten Paralympioniken aller Zeiten wurde, erzählt der 49-Jährige an seinem zweiten Lieblingsort, der Burgruine Waldeck. Bei einer entspannten Radtour durch das schöne Waldnaabtal spricht er über seine heutige Mission. Er will Menschen, die Schicksalsschläge erleiden mussten, Mut machen. "Wenn etwas aufhört, fängt etwas Neues an" – das ist Gerd Schönfelders Botschaft.


17:15 Schuhbecks Feinschmeckerei (30 Min.) (UT)
Das Motto: Fasten mit Genuss
Kochsendung Deutschland, 2019
Redaktion: Wolfgang Preuss

Die Gerichte: geräucherte Paprika-Kürbissuppe mit Fischpflanzerl; Schuhbecks "Abendmahl" mit rosa gebratenem Lammrücken und Calamari in Kräuterbutter; Fastenkrapferl mit eingelegten Kirschen

In Bayern ist fast das ganze Jahr Fastenzeit. Rein theoretisch wird immer freitags der Gürtel enger geschnallt. Dann kommen ja noch die 40 Tage Fastenzeit vor Ostern dazu. Und ganz früher hat man auch 40 Tage vor Weihnachten den körperlichen Genüssen entsagt. Erst nach Mitternacht am Heiligen Abend durfte geschlemmt werden. Soweit zur Theorie, die auch bei den frommen Mönchen früher schon grau war. Mit allerlei Tricks wie speziell eingebrautem Bier wurde damals schon getrickst. Alfons Schubheck ist da schon ehrlicher: "Wenn schon fasten, dann mit Genuss", sagt der Münchner Sternekoch und tischt in seiner "Feinschmeckerei" allerhand Leckerbissen auf, aber ganz leicht gemacht. So auch Schuhbecks "Abendmahl", das er mit Lammrücken und Calamari sonnig und mediterran interpretiert.


17:45 Schwaben & Altbayern (45 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2019
Redaktion: Florian Maurice

Magazin über Land und Leute in Schwaben, der Oberpfalz, Ober- und Niederbayern. Mit einer Vielfalt von Themen, die aktuelle Entwicklung, ungewöhnliche, überraschende und liebevolle Begegnungen ermöglichen. Moderiert wird die Sendung im Wechsel von Heike Götz und Eva Mayer.

Frankenschau
Franken
Deutschland, 2019

Moderation: Dagmar Fuchs
Redaktion: Thomas Rex


18:30 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


18:45 freizeit (30 Min.) (UT)
Schmidt Max und das Niederbayern im Atlantik Teil 1
Deutschland 2019

Redaktion: Steffen Lunkenheimer


19:15 Unter unserem Himmel (45 Min.) (UT)
50 Jahre "Unter unserem Himmel"
Dokumentation von: Meinhard Prill
Deutschland, 2019
Redaktion: Corbinian Lippl

Vor 50 Jahren, am 18. November 1969, erschien erstmals die Zither auf dem Bildschirm des Bayerischen Rundfunks – als Vorspann der Reihe "Unter unserem Himmel". Sie ist mittlerweile die älteste noch existierende Dokumentarfilmreihe innerhalb der ARD. Filmautor Meinhard Prill blickt zurück auf ein halbes Jahrhundert "Unter unserem Himmel". Jeden Sonntag um 19.15 Uhr erklingt im BR Fernsehen "Üba d'Alma, da gibt's Kalma …" auf der Zither. Sie kündigt seit 50 Jahren die Sendung "Unter unserem Himmel" an und ist für viele Zuschauer zu einem vertrauten Klang geworden. Traditionsbewusst, vielfältig und echt, dabei kritisch und aktuell: Der "Himmel" ist immer nah am Leben, das Dokumentieren des Alten, bald Verschwundenen ist ebenso relevant wie die Beobachtung von Wandel und Veränderung.

Am 18. November 1969 wurde in der Reihe "Unter unserem Himmel" der erste Film gezeigt: "Die Eiger-Nordwand". Inzwischen sind mehr als zweieinhalbtausend Dokumentationen und filmische Feuilletons entstanden. "Unter unserem Himmel" steht für anspruchsvolle Dokumentationen mit individueller Handschrift, für Filme, in denen Menschen und Landschaften in ihrer Eigenart porträtiert werden, und für Filmemacher, die sich Zeit nehmen, genau hinschauen und die Menschen zu Wort kommen lassen. Der Bogen der Themen aus Bayern und den Alpenländern ist weit gespannt – vom Bergfilm bis zur Volksmusik, von der Reportage bis zur Langzeitbeobachtung. Im Lauf von fünf Jahrzehnten ist in der Reihe "Unter unserem Himmel" eine umfassende Beschreibung Bayerns geschaffen worden und dieses Land in all seiner Vielschichtigkeit gezeigt worden. Von Anfang an orientierten sich dabei die Beiträge weniger an der Tagesaktualität als vielmehr am dokumentarischen Wert eines Themas.

Filmautor Meinhard Prill skizziert die Entwicklungsstufen der Reihe "Unter unserem Himmel" anhand von Filmbeispielen und Interviews mit den "Himmel"-Autoren Gerhard Baur, Jo Baier und Dieter Wieland sowie dem Spiel- und Dokumentarfilmregisseur Dominik Graf und Prof. Karin Jurschick von der Hochschule für Fernsehen und Film München.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


20:15 Wirtshausmusikanten beim Hirzinger (90 Min.) (Dolby Surround, UT)
Traditionell schräg dahoam
Volksmusik Deutschland, 2019

Regie: Thomas Kornmayer
Moderation: Traudi Siferlinger, Dominik Glöbl
Mitwirkende: Toni Lauerer
Siegfried Stuhlmüller
Musiker: Kapelle Josef Menzl
Geschwister Stuhlmüller
Tyrol Music Project
Lanzinger Trio
Bene Weber
Redaktion: Corbinian Lippl

Wunderbare Musikgruppen haben sich Traudi Siferlinger und Dominik Glöbl eingeladen. Zum Auftakt heizen die 10 Männer der beliebten Kapelle Josef Menzl dem Publikum in Söllhuben mit ihrer altbayerischen Blasmusik gehörig ein.

Ein Genuss für alle, die traditionelle Volksmusik lieben, bieten die drei feschen Frauen aus dem nahegelegenen Riedering. Mit ihrem gefühlvollen Gesang feiern die Geschwister Stuhlmüller ihre Premiere beim "Hirzinger". Sie haben ihren Vater mitgebracht, einen der letzten Hornschnitzer in Deutschland. Für eine Überraschung sorgt das Lanzinger Trio, das Stubenmusik raffiniert mit Folk -und Jazzelementen verbindet.

Tyrol Music Project sind aus Österreich angereist und stellen einen spannenden Mix aus Mozarts kleiner Nacht- und Falcos Popmusik vor: "Amadeus". Fans der Wirtshausmusikanten wissen, dass auch immer wieder Nachwuchstalente auftreten, diesmal ist es die Geigenmusi Hoib und Hoib, die frisch, pfiffig und in einer ungewöhnlichen Besetzung aufspielen – die drei Burschen und drei Mädel kombinieren Geigenmusi mit Flötentönen.

Doch zur exzellenten Musik darf bei den "Wirtshausmusikanten" auch kräftig gelacht werden: Wie beim Gstanzlsänger Bene Weber, der so manchen Gast süffisant aufs Korn nimmt - oder bei dem Oberpfälzer Humoristen Toni Lauerer, der augenzwinkernd über seine Missgeschicke auf einer Radltour berichtet.


21:45 Blickpunkt Sport (75 Min.)
Deutschland 2019
Moderation: Markus Othmer
Redaktion: Fritz Häring

mit Sportschau und Sport aus Bayern


23:00 Rundschau Sonntags-Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


23:15 Harry G – Live auf der Bühne! (45 Min.)

#HarrydieEhre

Redaktion: Helge Rösinger-v.Kotze


00:00 Don Camillo und Peppone (100 Min.) (s/w, UT)
(Le petit monde de Don Camillo)
Spielfilm Frankreich / Italien, 1952

Regie: Julien Duvivier
Redaktion: Walter Greifenstein


01:40 Schuhbecks Feinschmeckerei (30 Min.) (UT)
Kochsendung Deutschland, 2019

Redaktion: Wolfgang Preuss


02:10 Unter unserem Himmel (45 Min.) (UT)
50 Jahre "Unter unserem Himmel"
Dokumentation von: Meinhard Prill
Deutschland, 2019

Redaktion: Corbinian Lippl


02:55 freizeit (30 Min.) (UT)
Schmidt Max und das Niederbayern im Atlantik Teil 1
Deutschland 2019

Redaktion: Steffen Lunkenheimer


03:25 Frankenschau (45 Min.)
Deutschland, 2019

Moderation: Dagmar Fuchs
Redaktion: Thomas Rex


04:10 Schwaben & Altbayern (45 Min.)
Deutschland, 2019

Redaktion: Florian Maurice


04:55 Alpen-Donau-Adria (35 Min.) (UT)
Magazin 2019
Moderation: Daniela Dinandt
Redaktion: Matthias Ott


05:30 – 06:00 Space Night (30 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013
Redaktion: Helge Freund

*

Montag, 25. November 2019


06:00 freizeit (30 Min.) (UT)
Schmidt Max und das Niederbayern im Atlantik Teil 1
Deutschland 2019

Redaktion: Steffen Lunkenheimer


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3276
Deutschland, 2019
Redaktion: Bettina Ricklefs

Michael muss Annabelle operieren. Tim sieht wieder Hoffnung für seinen Polo-Club. Lucy erhält einen unverhofften Geldsegen. André will Lindas Café in gutem Licht dastehen lassen. Dr. Borg findet Christoph als Annabelles Betreuer nicht geeignet.

Annabelle hat sich bei ihrem Sturz am See so an der Schulter verletzt, dass Michael sie operieren muss. Als Annabelle nach der OP aufwacht, kommt es zu einer bösen Überraschung. Tim offenbart Franzi seinen Traum, einen Polo-Club zu gründen. Leider hat er dafür noch kein passendes Grundstück gefunden. Doch Franzi hat eine Wiese im Kopf, die perfekt passen könnte. Tim ist begeistert. Bei einem Spaziergang trifft Lucy auf Spürhund Argo, der auf sich aufmerksam macht und sie zum Bootshaus führt. Lucy kann kaum glauben, was sie dort findet: eine Millionen Euro! André erfährt, dass ein bekannter Gastrokritiker in Lindas Café vorbeischauen will. Doch genau jetzt ist ihre berühmte Haselnusstorte aus und Linda selbst nicht vor Ort. André beschließt kurzerhand, die Torte selbst zu backen.

Christoph ärgert sich, dass er sich von Annabelle am See hat provozieren lassen. Zu seinem Entsetzen macht ihm Dr. Borg klar, dass er bei Gericht einen Antrag gestellt hat, Christoph als Annabelles Betreuer zu kündigen.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
gesund & schön – funktionelles Figurtraining
Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Jugendliches Aussehen und ein straffer Körper haben wenig mit den Pfunden zu tun, die man auf den Rippen hat. Vielmehr kommt es darauf an, dass die Proportionen stimmen. Das erreicht man, indem nicht einzelne Muskeln, sondern ganze Muskelketten und somit Bewegungsabläufe trainiert werden.

Dieses kurzweilige, effektive Gesundheits- und Figurtraining legt sehr viel Wert auf die Stärkung der tiefen Muskulatur. Eine gut trainierte Tiefenmuskulatur stabilisiert und schützt die Gelenke bei jeder Bewegung. Verbessert werden Haltung und Lungenvolumen, die Schultern gestärkt, die Taille und das Gesäß geformt, der Bauch und die Oberschenkel gestrafft. Durch das gezielte sensomotorische Training tritt man sportlicher und jugendlicher auf. Das Gleichgewichts- und Reaktionstraining lässt uns sicher und nicht unbeholfen erscheinen. Das funktionelle Training ist abwechslungsreich und schult alle Sinne.


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2019

Redaktion: Andreas Reinold


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Yoga-Pilates-50plus
Deutschland 2009

Moderation: Yvonne Haugg
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Das Waisenhaus für wilde Tiere – Abenteuer Afrika (50 Min.) (UT) Deutschland, 2013 Südwestrundfunk Redaktion: Sabine Eschenweck

Verlassene und verletzte Wildtiere der afrikanischen Savanne finden Zuflucht auf der "Harnas"-Farm in Namibia. Angetrieben von Tierliebe und Naturschutz kümmert sich eine namibische Familie mit ihrem Team um die Tiere und wird dabei von Freiwilligen aus aller Welt unterstützt.


09:35 Leopard, Seebär & Co (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Deutschland, 2017

Redaktion: Sabine Eschenweck


10:25 Der Teutoburger Wald (45 Min.) (UT)
von: Svenja Schieke, Ralph Schieke
Deutschland, 2017
Redaktion: Sabine Eschenweck

Ungewöhnliche Blickwinkel und besondere Verhaltensaufnahmen von Tieren schaffen ein Porträt des Teutoburger Waldes, wie es so noch nicht gezeigt wurde.

Der Teutoburger Wald erstreckt sich auf 150 Kilometer über Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, von Osnabrück bis Paderborn. Er gilt als einer der schönsten Wälder Deutschlands. Berühmt wurde das deutsche Mittelgebirge durch die Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr. Der Cheruskerfürst Hermann besiegte hier das römische Besatzungsheer. Sein Denkmal bei Detmold ist noch heute das bedeutendste Wahrzeichen des Teutoburger Waldes.

Der Wald, den die Römer einst fürchteten, ist heute für seine urwüchsige Natur bekannt. Die dichten, hohen Gehölze auf dem Bergkamm sind Heimat von Wildschweinen und Rothirschen, Siebenschläfern und Erdkröten. In feuchten und windstillen Winternächten ist an den imposanten Externsteinen ein seltenes Phänomen zu beobachten: Haareis wächst aus alten Ästen am Boden. Wie durch Zauberhand schieben sich gefrorene Fäden aus dem Totholz. Dünn wie Haare, können sie bis zu 20 Zentimeter in nur einer Nacht wachsen. In der Wistinghauser Senne leben tierische "Waldpfleger": Im Zuge eines Naturschutzgroßprojektes wurden Exmoorponys und Schottische Hochlandrinder angesiedelt, um den Wald in Ordnung zu halten. Dabei erschaffen sie offene Lichtungen, die für andere Tiere, zum Beispiel den Neuntöter, wichtig sind.

In den alten, oft über 100 Jahre alten Buchen findet der seltene Schwarzspecht genug Platz, um seine Höhle in das Holz zu hämmern. Fast einen Monat dauert der Bau dieser Höhle. Während der zweijährigen Dreharbeiten gelang es den Tierfilmern Svenja Schieke und Ralph Schieke, die Tierwelt des Teutoburger Waldes intensiv zu dokumentieren. Zeitraffer und Jahreszeiten-Morphings bringen die eindrucksvolle Dynamik des Waldes nahe. Aus der Luft setzen hochwertige Bilder von ferngesteuerten Flugkameras die einzigartige Waldlandschaft in Szene. Die ungewöhnlichen Blickwinkel und besonderen Verhaltensaufnahmen schaffen ein einzigartiges Porträt des Teutoburger Waldes.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Beruf Tierfilmer: Mark Shelley in Kalifornien (45 Min.) (UT)
von: Werner Schuessler
Deutschland, 2017 Redaktion: Sabine Eschenweck

Der Kalifornier Mark Shelley ist Tierfilmer, Meeresbiologe und Umweltaktivist. Seit Jahren engagiert er sich für einen Bewusstseinswandel im Umgang mit den Ressourcen dieser Welt. Der Filmautor begleitet ihn bei Dreharbeiten und zeigt, wie er seine Visionen auch im privaten Umfeld umzusetzen versucht.

Der 60-jährige Kalifornier Mark Shelley hat das Image eines Öko-Rebellen. Sicher auch deshalb, weil er in den USA als einer der Ersten im oft verklärenden Tierfilm-Genre ökologische Bewusstseinsbildung betrieb. In seinem vorläufig letzten Projekt beschäftigt er sich mit den in der Nähe seines Wohnorts lebenden, stark gefährdeten Seeottern. Er gibt Einblick in das Rehabilitationsprogramm des Monterey Bay Aquarium, das verletzte Otter und verwaiste Otterbabys aufpäppelt und auf ihre Auswilderung vorbereitet. Erst bei der Auswilderung zeigt sich dann, ob sie in Freiheit überlebensfähig sind und wieder selbstständig Nahrung finden können.

Für Shelley bedeutet sein Film eine Zerreißprobe: Als Filmemacher sieht er zwar seine aufklärende und ein waches Bewusstsein schaffende Funktion und deren Bedeutung, ist sich aber gleichzeitig im Klaren, dass er mit seinen Bildern den Lebensraum der Tiere preisgibt und sie damit erneut gefährdet. So reift während der Dreharbeiten seine Entscheidung, aus dem Filmgewerbe auszusteigen.

Das Porträt des Tierfilmers zeigt auch dessen Beziehung zu seiner 15-jährigen Tochter. Der Kalifornier möchte den Teenager für die Tierwelt seiner Heimat begeistern und gleichzeitig für die Verantwortung des Planeten gegenüber sensibilisieren. In persönlicher Konsequenz heißt das für Shelley, eine eigene Landwirtschaft aufzubauen, nämlich auf der Basis von nachhaltiger Lebensmittelproduktion und Selbstversorgung.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Schutzengel
Serie von: Thomas Steinke
Deutschland, 2015
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Jutta Frank – Bärbel Röhl
Anja Frank – Henriette Richter-Röhl
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman

Regie: Frank Stoye
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Jutta Frank kommt nach einem Fahrradsturz in die Sachsenklinik. Dort stellt ihre behandelnde Ärztin Dr. Globisch einen gebrochenen Oberarmkopf und ein kleines Milzhämatom fest. Als Juttas besorgte Tochter Anja in der Sachsenklinik ankommt, macht sie ihrer Mutter Vorwürfe, dass sie sich nicht gemeldet habe. Anja vertraut sich Dr. Globisch an: Ihre Mutter habe sich in der letzten Zeit sehr verändert. Dr. Lea Peters vermutet bei Kathrins Patientin vaskuläre Demenz. Als Kathrin Jutta mit diesem Verdacht konfrontiert, verlässt sie sofort die Klinik – mit verheerenden Folgen.

Dr. Rolf Kaminski hat seit Wochen Kopfschmerzen und sich nun endlich in Erfurt untersuchen lassen. Das Ergebnis ist niederschmetternd: ein inoperabler Hirntumor.

Heiter bis tödlich


12:40 Fuchs und Gans (50 Min.)
Eierdiebe
Serie von: Stefan Cantz, Jan Hinter
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Emily Gans – Mira Bartuschek
Urban Fuchs – Peter Bongartz
Stefan Fuchs – Tobias von Dieken
Ebsi Eisele – Marcus Morlinghaus
Evelyn Ackermann – Tina Engel
Siegfried Wenz – Jockel Tschiersch
Sybille Latzel – Caroline Ebner

Regie: Imogen Kimmel
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Eine Serie von Einbruchdiebstählen beschäftigt die Uracher Polizei, nicht aber Emily. Der sogenannte Eierdieb ist nämlich Chefsache, um den kümmert Wenz sich höchstpersönlich.

Emily dagegen wird zum Miniatureisenbahnsammler Kohlmann geschickt, der sich als Langweiler mit manischer Eisenbahnfixierung erweist. Allerdings muss sie aus dem Interview einen Nachruf machen, denn Kohlmann wird ermordet. Hat der Eierdieb auch hier zugeschlagen, diesmal mit Todesfolge? Urban, dem die Wiederbegegnung mit einer kriminellen Bekannten keine Ruhe lässt, glaubt wiederum in ihr den Eierdieb zu erkennen. Gemeinsam gelingt es Emily und Urban, gleich zwei Verbrechen aufzuklären. Aber wäre Stefan nicht rechtzeitig gekommen, hätte Emily vielleicht nicht mehr viel davon.


13:30 Verrückt nach Zug (45 Min.) (UT)
Deutsche Spuren in Namibia
Deutschland, 2018
Redaktion: Andreas Reinold

Zwischenstopp in Windhoek. Genug Zeit für Eisenbahnliebhaber Stefan, das Museum und die rollenden Ausstellungsstücke zu erkunden. Ob der ehemalige Weltmeister im Draisinenfahren sein Lieblingsgefährt findet? Außerdem machen Maren und Dominik eine ganz besondere Erfahrung. Busfahrer Eben vom Volk der Hereros hat das bayerische Pärchen zu sich nach Hause eingeladen. Seine Familie lebt in den Kataturas, den Townships der Stadt.


14:15 Hofgeschichten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Reinold

Schweinebauer Hendrik Bröring ist als Geburtshelfer gefragt. Gleich bei 19 tragenden Sauen ist es soweit. Zwar laufen die Geburten meist unproblematisch und auf natürliche Weise, doch wenn es plötzlich doch Komplikationen gibt, muss der Landwirt schnell reagieren. Tierschützer Günter Garbers freut sich, dass er bei der täglichen Routine nicht allein ist. Ein guter Freund ist zu Besuch und hilft ihm bei der Versorgung der Tiere. Auf der Öhe machen die Schafe Inselbauer Matthias Schilling Ärger. Ständig reißen die Tiere aus und fressen dort, wo er gerade versucht, Blumen für seinen Park zu ziehen. Ein neuer Zaun soll helfen.

Bio-Milchbauer Matthias Stührwoldt ist mit seinem Auszubildenden auf den Wiesen unterwegs. Die Zäune haben über den Winter gelitten, einige Pfähle sind verfault und durchgebrochen. Die müssen jetzt ersetzt werden. Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": Schweinebauer Hendrik Bröring als Geburtshelfer und Tierschützer Günter Garbers bekommt Unterstützung.


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Erstausstrahlung im Ersten: 02.08.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Thomas Neuschwander

Jenisch-Park

Im Jenisch-Park in Hamburg gibt es gleich drei Museen: das Jenisch-Haus, das Barlach-Haus und neuerdings auch ein Museum mit den Werken des Hamburger Malers Eduard Bargheer.

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Dominik Pöll
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2019
Moderation: Julia Büchler
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


19:00 Querbeet (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Sabrina Nitsche
Redaktion: Christine Peters

Schlosspark Linderhof

Im Schlosspark Linderhof des "Märchenkönigs" stehen den Sommer über zahlreiche Kübelpflanzen. Im Winter müssen sie rechtzeitig eingeräumt werden, denn in der Gegend ist mit frühen Wintereinbrüchen zu rechnen.

Magazinsendung für alle, die an gärtnerischen Themen interessiert sind. Mit jahreszeitlich abgestimmten Pflanzenporträts, praktischen Tipps zur Pflanzenpflege, Vorstellung von Heil-und Giftpflanzen, Rezepten, Aufnahmen aus europäischen Gartenanlagen.


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Rückkehr unter Anspannung
Folge 2433
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm

Stadlbauer und Monika überwinden ihre Bedenken und zeigen sich gemeinsam im Brunnerwirt. Was, wenn sie dort auf Schattenhofer treffen?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


20:15 Landfrauenküche im Advent (45 Min.) (UT)
Sabine Klemme aus Nordrhein-Westfalen
Deutschland, 2019

Redaktion: Sonja Kochendörfer

Gemeinschaftsproduktion "Landfrauenküche im Advent" von BR, WDR, SWR und rbb geht es von Brandenburg über Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg nach Bayern

Die Landfrauen sind in diesem Winter in ganz Deutschland unterwegs. In der diese außergewöhnliche Genussreise endet. Vier Landfrauen aus vier Bundesländern laden sich gegenseitig auf ihre Höfe ein, geben einen Einblick in ihre Weihnachtsbräuche und bekochen sich mit heimischen Rezepten. 4 Teile, wöchentlich


21:00 Jahre des Untergangs (45 Min.) (UT)
Farbfilme aus Bayern 1939-45
Doku Deutschland, 2019
Redaktion: Helge Freund

Mehr als 70 Jahre lagen Farbfilmrollen teilweise unentdeckt auf Dachböden oder in Archiven. Die Regisseurinnen Despina Grammatikopulu und Michaela Wilhelm-Fischer haben die Familiengeschichten hinter den Privatfilmen erforscht. Aus vielen Stunden Filmmaterial ist ein Gesamtbild Bayerns entstanden, wie man es selten gesehen hat: Ein Blick wie durch ein Schlüsselloch auf den Familienalltag in der NS-Zeit. Ein Blick wie durch ein Schlüsselloch auf den Familienalltag in der NS-Zeit, zu 100 Prozent in Farbe, dokumentiert von den Regisseurinnen Despina Grammatikopulu und Michaela Wilhelm-Fischer.

Wo beginnt es, das Böse?

Alltägliche Szenen sind zu sehen: Eine Hochzeit, der Bräutigam in SS-Uniform, glückliche Gesichter, liebevoll gefilmt – nur einen Monat vor Kriegsausbruch. München am "Tag der Deutschen Kunst", Hitlers Lieblingsstadt versinkt im schwarzweißroten Fahnenmeer. Begeisterte Menschen, verführt vom Gemeinschaftsgefühl. Die Politik ist allgegenwärtig: Vor der Madonnenfigur weht das Hakenkreuz. Auf dem Faschingsumzug in Nürnberg hängen Klischee-Juden aus Pappmaché am Galgen.

Spielende Kinder im Dachauer Dorfidyll, wohlgenährt und beschützt. Und zur gleichen Zeit landen die Alliierten in der Normandie. Hinter der Kamera ein begeisterter Filmamateur und Bäckermeister, der die SS im nah gelegenen Konzentrationslager mit Brot beliefert. Die Unbeholfenheit und die Privatheit der Filmszenen schaffen eine fast unerträgliche Nähe. Jeder Einzelne ist ein Zahnrad im großen Ganzen. Und dann im Mai 1945: Amerikanische Soldaten filmen die Befreiung von Dachau: Das Unsagbare in Großaufnahme, der Zivilisationsbruch in Farbe.

"Jahre der Verführung. Jahre des Untergangs" – ein einzigartiges Dokument der Zeitgeschichte.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


22:00 Lebenslinien (45 Min.) (UT)
Wie ich 107 wurde
Dokumentarfilm von: Susanne Brantl
Deutschland, 2018
Regie: Susanne Brantl
Redaktion: Christian Baudissin

Anna aus Augsburg ist mit ihren 107 Jahren rüstig, geistig völlig präsent und hat einen erfrischenden, hintergründigen Humor. Ihre Geschichte erzählt von einem beispielhaften Frauenleben, das sich über ein ganzes Jahrhundert erstreckt. Ein Leben voller Hoffnungen, Rückschläge und dem Durchhaltevermögen einer einfachen Frau, die oft zurückstecken musste, aber den Glauben an sich selbst bewahrt hat.

Die Augsburgerin Anna (Jahrgang 1911) bewältigt ihren Alltag ohne Hilfe: kochen, waschen, putzen, auch die Haare dreht sie sich selber zu kleinen Zöpfchen. Ihre Mutter, eine einfache Magd, heiratet nicht Annas leiblichen Vater, sondern einen anderen Mann. Der überzieht das kleine Mädchen oft mit Schimpfworten und Willkür. So lernt Anna früh, dass Gehorsam für sie überlebenswichtig ist. Mit 13 Jahren fängt sie in einer Augsburger Weberei zu arbeiten an – ihren Lohn muss sie zu Hause abliefern. Trotzdem gibt sie die Suche nach Glück nicht auf.

Nach dem Tod des Stiefvaters glimmt kurzzeitig Hoffnung auf: Ein Musiker, der zuvor Magda Schneider für den Film entdeckt hat, sieht auch in Anna das Zeug zur Schauspielerin. Aber eine von der Mutter arrangierte Ehe zerstört ihren Traum: Denn ihr Mann ist weder zu Anna noch zu der 1940 geborenen Tochter liebevoll und aufmerksam. Im Gegenteil. Erst als sie mit 81 Jahren Witwe wird, kann sie ihr Leben genießen. Mit ihrer Tochter Karin und deren Mann geht sie auf Reisen und hört vor allem nie auf, sich für neue Dinge zu interessieren. So gehören ein Smartphone und der Besuch der vielen Volksfeste auf dem Augsburger Plärrer wie selbstverständlich zu ihrem Leben dazu.

Anna Lang ist am 27. September 2019 zu Hause im Alter von 108 gestorben.


22:45 Der Kaiser von Schexing (45 Min.) (Dolby Surround, UT)
Alles dahin
Fernsehserie von: Franz Xaver Bogner
Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Andreas – Andi – Kaiser, Bürgermeister Dieter Fischer
Rosi Specht, Geschäftsleitung – Dorothee Hartinger
Hermann Nelz, Kämmerer – Gerd Anthoff
Eugen Gänselmayr, Bau- und Ordnungsamt – Winfried Frey
Centa Spitzauer, Sachbearbeiterin – Barbara Maria Messner
Ludwig Kaiser, gen. Schex-Luck, Großbauer Michael König
Fredy Gabler, Banker – Florian Karlheim
Albert Stroh, Mesner – Wolfi Fischer

Gemeinderat 1 Alexander Nadler
Gemeinderat 2 Karl Schermann
Gemeinderat 3 Ulrich Boris Pöppl
Gemeinderat 4 Jürgen Kirner

Regie: Franz Xaver Bogner
Redaktion: Elmar Jaeger

Fürsorglich bereitet Centa Spitzauer im Rathaus eine Brotzeit vor, denn es ist möglich, dass der Gemeinderat zum Thema "Neue Mehrzweckhalle" etwas länger tagt. Mesner Albert Stroh hat ein großes Interesse an der Namensgebung für die geplante Gemeinde-Halle: Blasius-Halle soll sie heißen, nach dem gleichnamigen Heiligen. Aber auch der Schex-Luck meldet Mitsprachewünsche an: Schex-Halle, und zwar in blauen Neon-Buchstaben, so soll das Gebäude genannt werden. Das will er sich 10.000 Euro kosten lassen.

Kämmerer Nelz ist strikt gegen diesen Namen, doch einige Gemeinderäte sind der Spende gegenüber durchaus aufgeschlossen. Empört erklärt Hermann Nelz die Sitzung für beendet. Während er seinen Triumph über den Schex gemeinsam mit Centa Spitzauer feiert, ahnt er nicht, dass ihn ein neues Problem erwartet: Geschäftsführerin Rosi Specht erfährt gerade vom Banker Fredy Gabler, dass Kämmerer Nelz mit geheimen Derivatgeschäften die Gelder der Gemeinde verzockt hat. Fassungslos weiht Rosi Bürgermeister Kaiser über den Bankrott ein und gemeinsam stellen sie Hermann Nelz zur Rede: Es geht um den Verlust von 175.000 Euro.


23:30 Kabarett aus Franken (45 Min.)
Deutschland, 2019

Moderation: Ingo Appelt
Gäste: Alfons Stephan Bauer
Sebastian Reich
Günter Grünwald
Gernot Hassknecht
Redaktion: Nicola Bauer


00:15 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


00:20 Ringlstetter (45 Min.)
Deutschland 2019

Moderation: Hannes Ringlstetter
Redaktion: Christian Rudnitzki


01:05 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Rückkehr unter Anspannung
Folge 2433
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


01:35 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019

Moderation: Dominik Pöll
Redaktion: Wolfgang Preuss


02:50 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2019
Moderation: Julia Büchler
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


03:20 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


03:50 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


04:20 Lebenslinien (50 Min.) (UT)
Wie ich 107 wurde
Dokumentarfilm von: Susanne Brantl
Deutschland, 2018

Regie: Susanne Brantl
Redaktion: Christian Baudissin


05:10 – 06:00 Space Night (50 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Dienstag, 26. November 2019


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Rückkehr unter Anspannung
Folge 2433
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3277
Deutschland, 2019
Redaktion: Bettina Ricklefs

Tim muss sich entscheiden. Michael ist schuld an Annabelles Komplikationen. Lucy beginnt ihr Wirken als anonyme Wohltäterin. André schießt sich bei seinem Versuch, Linda zu helfen, ein Eigentor.

Tim ist guter Dinge: Die von Franzi vorgeschlagene Wiese ist wie geschaffen für seinen Polo-Club. Doch Henry versetzt ihm einen Dämpfer: Wenn er den Polo-Club verwirklichen will, benötigt er die Obstwiese der Krummbiegls. Wie weit wird Tim für seinen Traum gehen? Michael befürchtet, dass die Komplikationen bei der OP von Annabelle auf seine Kappe gehen. Derart unter Druck lässt er seine Verzweiflung an Natascha aus, die verletzt das Weite sucht.

Lucy möchte mit dem Geld möglichst vielen Menschen in ihrem Umfeld etwas Gutes tun und beginnt ihr Werk als anonyme Spenderin. Doch manche Reaktionen fallen anders aus, als Lucy es sich vorgestellt hat. André hat sich vor dem Gastrokritiker in Lindas Café richtig ins Zeug gelegt und die anschließende Bewertung fällt sehr positiv für das Café Liebling aus. Die Folgen für André sind allerdings anders als erwartet.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Fit – auch ohne Sport
Deutschland 2007

Moderation: Mia Schmidt
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2019

Redaktion: Andreas Reinold


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Fit in den Winter
Skigymnastik für jedermann, präsentiert von Amelie Kober.
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Das Waisenhaus für wilde Tiere – Abenteuer Afrika (50 Min.) (UT) Deutschland, 2013 Südwestrundfunk Redaktion: Sabine Eschenweck

Verlassene und verletzte Wildtiere der afrikanischen Savanne finden Zuflucht auf der "Harnas"-Farm in Namibia. Angetrieben von Tierliebe und Naturschutz kümmert sich eine namibische Familie mit ihrem Team um die Tiere und wird dabei von Freiwilligen aus aller Welt unterstützt.


09:35 Leopard, Seebär & Co (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Deutschland, 2017

Redaktion: Sabine Eschenweck


10:25 Wilde Azoren – Wunderwelt im Atlantik (45 Min.) (UT) Deutschland, 2017 Norddeutscher Rundfunk

Regie: Erich Pröll
Redaktion: Sabine Eschenweck

Die Dokumentation porträtiert die kleine Inselgruppe der Azoren im Atlantik. Während es auf den Inseln selbst keine großen Wildtiere gibt, ist die Biodiversität rund um die Inseln einzigartig.

Mitten im Atlantik erhebt sich ein gigantisches Unterwasser-Gebirge. Es durchdringt mit seinen höchsten Spitzen die Wasseroberfläche und bildet die Inselgruppe der Azoren: neun winzige, grüne Punkte im weiten Ozean – jede Insel eine fantastische Welt für sich.

Für Seevögel sind die üppig bewachsenen Inseln vulkanischen Ursprungs ein Brückenkopf zwischen Amerika und Europa. Sturmtaucher- und Seeschwalben-Kolonien überziehen die Steilküsten und in den Gewässern des Archipels tummeln sich die größten Tiere der Welt: Blauwale. Sie sind auf der Durchreise und treffen auf ihrem Weg von den arktischen Gewässern in wärmere Bereiche des Atlantiks auf Finnwale, Buckelwale und Pottwale. Für über 20 Walarten auf ihrem langen Weg von und in die arktischen Gewässer ist das Meer vor den Inseln ein üppiger Futterplatz.

Wie Wesen aus einer anderen Welt wirken die Salpen, die aus großer Tiefe an die Oberfläche aufsteigen. Sie sind walzenförmig, fächerartig oder langgestreckt, sehen aus wie runde, durchsichtige Köcher oder transparente Plastikröhrchen. Manche Individuen hängen zusammen und bilden Bänder, die acht Meter und mehr erreichen. Die Azoren aber haben noch mehr als das Unterwasser-Spektakel zu bieten: Die Landschaften der Inseln mit Basalthöhlen und Wasserfällen sind ebenso spektakulär wie fruchtbar, überall finden sich grüne, teils von Seen und Teichen durchzogene Vulkankrater, ein Süßwasserreservoir für die hier lebenden Vögel, aber auch für Zugvögel, die aus Europa und Amerika kommen und sich auf den Azoren treffen, um hier zu überwintern.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Im Schatten des Himalaya – Chinas weiter Westen (45 Min.) (UT) von: Ariane Reimers Deutschland, 2012 Norddeutscher Rundfunk Redaktion: Sabine Eschenweck

Am Fuße der höchsten Berge der Welt, im Schatten der Gebirge des Karakorum und des Tianshan, liegt die chinesische Provinz Xinjiang. Das majestätische Hochgebirge wird gesäumt von wogendem Grasland, hier liegt aber auch die zweitgrößte Sandwüste der Welt. Durch die beeindruckende Landschaft führen die Wege der alten Seidenstraße.

Die filmische Reise beginnt fast direkt an Chinas Grenze zu Pakistan: In der Stadt Tashkurgan am Karakorum-Highway, eingerahmt von den Siebentausendern der Gebirge des Karakorum, Kunlun und Pamir. Tashkurgan ist die Heimat der Tadschiken, ursprünglich ein persisches Volk. Einst war die Stadt wichtiger Karawanenstützpunkt. Die Tadschiken sind weitgehend Nomaden, hüten ihre Schafe und Ziegen oder pflegen eine kleine Landwirtschaft. Vor allem sind sie exzellente Reiter, Pferde sind immer noch das Fortbewegungsmittel Nummer eins.

Weiter nördlich führt der Karakorum-Highway in die Oase von Kashgar. In Kashgar leben überwiegend Uiguren, ein Turkvolk. Traditionen werden hier ernst genommen und gepflegt. Von Kashgar geht es weiter entlang der südlichen Seidenstraße durch die Taklamakan-Wüste zu den Oasen der nördlichen Seidenstraße. Die Taklamakan ist die zweitgrößte Sandwüste der Erde – und sie dehnt sich immer weiter aus. Aber die Berge und Gletscher des Karakorum im Süden und des Tianshan im Norden sorgen dafür, dass es immer wieder Wasser gibt.

Kucha an der nördlichen Seidenstraße erlaubt einen Blick auf die vor-islamische Geschichte der Region: Ruinen buddhistischer Städte aus dem siebten Jahrhundert und Höhlen mit Buddha-Malereien.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Heureka
Serie von: Thomas Frydetzki
Deutschland, 2015
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Antonia Bach – Claudia Mehnert
Erik Stolte – Johannes Silberschneider
Lisa Schroth – Ella Zirzow
Jonas Heilmann – Anthony Petrifke
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman

Regie: Mathias Luther
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Erik Stolte, der ehemalige Physiklehrer von Lisa Schroth, wird mit Herzproblemen in die Sachsenklinik eingeliefert. Der Tod seiner Frau hat ihn depressiv gemacht, er hat keinen Lebensmut mehr. Lisa, die Tochter von Chefarzt Dr. Roland Heilmann, kann den neuen Lehrer nicht leiden und sucht Hilfe bei ihrem ehemaligen Lieblingslehrer.

Dr. Kaminski verweigert sich jedweder Behandlung. Dr. Elena Eichhorn, die einzige Eingeweihte, merkt, dass er seine Schmerzen nur noch mit großer Mühe verbergen kann. Von Dr. Kathrin Globisch bekommt sie, ohne Kaminskis Namen zu erwähnen, ein neues Mittel. Widerstrebend nimmt Kaminski es und fühlt sich das erste Mal seit Wochen wieder schmerzfrei. Von einem Hochgefühl erfasst, lädt er Elena zum Abendessen ein und macht ihr ein überraschendes Geständnis.

Heiter bis tödlich


12:40 Fuchs und Gans (50 Min.)
Sternschnuppen
Serie von: Stefan Cantz, Jan Hinter
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Emily Gans – Mira Bartuschek
Urban Fuchs – Peter Bongartz
Stefan Fuchs – Tobias von Dieken
Ebsi Eisele – Marcus Morlinghaus
Evelyn Ackermann – Tina Engel
Siegfried Wenz – Jockel Tschiersch
Sybille Latzel – Caroline Ebner

Regie: Imogen Kimmel
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Emily recherchiert für ein Porträt von Schönheitskönigin Irina Machaliza und sieht das Potenzial für eine große, rührende Geschichte. Irina war schwer krank und wurde dank einer großzügigen Spende geheilt. Bei der Recherche erweist sich diese Spende allerdings keineswegs als göttliche Gabe, wie Irinas Mutter glaubt. Emily ist überzeugt: Da steckt ein Verbrechen dahinter! Urban wiederum kommt einem geplanten Verbrechen auf die Spur: Dietmar Schmitz wurde aus dem Gefängnis entlassen und will sich an Ackermann, die hilflos im Krankenhaus liegt, rächen. Dass ihre jeweiligen Recherchen Emily und Urban am Ende zusammenführen, ist selbst für die beiden eine Überraschung, erweist sich aber als lebensrettend für Polizeichefin Ackermann.


13:30 Verrückt nach Zug (45 Min.) (UT)
Giraffen im Morgengrauen
Deutschland, 2018
Redaktion: Andreas Reinold

Der Zug hat den Norden Namibias erreicht. Die Reisenden machen sich auf den Weg in den Etosha-Nationalpark. Das große Ziel ist es, möglichst alle der "Big Five" zu sehen: Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden und Büffel. Der Halt in der Etosha-Pfanne ist für die Reisenden ein spezieller Moment: An einem der stillsten Orte der Welt, bis ein plötzliches Gewitter die Stille ablöst. Wo sonst Wassermangel herrscht, steht innerhalb von Minuten alles unter Wasser.


14:15 Hofgeschichten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Reinold

Auf dem Bio-Obsthof von Birgit Mählmann sind mittlerweile zwei Drittel der Ernte verkauft. Jetzt müssen die leeren Obstkisten bis zur nächsten Ernte wetterfest gelagert werden. Sohn Jan will sie zu einem großen Quader aufstapeln und dann mit einer Plane abdecken. Schweinezüchter Hendrik Bröring und seine Frau Lena haben zur großen Boßel-Tour eingeladen. Rund 80 Freunde sollen kommen, da muss viel organisiert werden. Doch dann kippt das Wetter.

Auf der Öhe will Inselbauer Mathias Schilling nun auch den alten roten Bagger von seinem Vater wieder flottmachen. Zusammen mit seinem Vater erinnert er sich, auf welch abenteuerliche Weise das Gefährt auf die Insel kam. Bei Bio-Milchbauer Matthias Stührwoldt ist der Tierarzt zu Besuch. Bauer Stührwoldt hofft, dass seine Jungkühe trächtig sind, damit sie bald Milch geben können. Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": Zeit zum Aufräumen bei den Mählmanns und Neues von Schweinezüchter Hendrik Bröring


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Erstausstrahlung im Ersten: 02.08.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Thomas Neuschwander

Bauerngarten

Der Bauerngarten von Ruth Güllich in Markt Erlbach, Mittelfranken

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Dominik Pöll
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2019
Moderation: Julia Büchler
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


19:00 Gesundheit! (30 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Sabine Denninger


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Im entscheidenden Moment
Folge 2434
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm

Der Beinahe-Unfall zeigt Mike deutlich auf, wie sehr er Annalena liebt und er trifft eine Entscheidung. Eine, die ihr gemeinsames Leben verändern könnte …?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


20:15 Hindafing (45 Min.) (AD, UT)
Hidden Champion
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Karli Spitz – Heinz Josef Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Angie – Johanna Bittenbinder
Diana – Anne Schäfer
Bauer – Christian Hoening
Dr. Schneider – Wilfried Hochholdinger
Heidi Knopke – Gitta Schweighöfer
Schrüll – Christian Lex
Nabil – Hassan Akkouch

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Boris Kunz, Rafael Parente
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Als frischgebackener Abgeordneter im bayerischen Landtag wird Alfons Zischl (Maximilian Brückner) gleich in einen handfesten Skandal mit einem dubiosen Rüstungsbetrieb verwickelt. Ein Treffen mit der Ministerpräsidentin bei deren jährlicher Treibjagd könnte seine Rettung sein.

Nachdem sein Vorgänger mit einem Skandal zahlreiche Wählerstimmen verloren hat, soll der neue Landtagsabgeordnete Alfons Zischl seinen Wahlkreis wieder auf Kurs bringen. Doch der Versuch, die Arbeitsplätze einer maroden Firma zu retten, geht nach hinten los. Denn der Betrieb entpuppt sich als dubioser Rüstungsbetrieb, dessen Machenschaften Zischl gleich den nächsten Skandal bescheren. Zischl tut alles, um die Sache sauber zu lösen, doch dabei verstrickt er sich in einer handfesten Intrige, die schließlich in einer Treibjagd mit tragischem Ende mündet: einem Anschlag auf die bayerische Ministerpräsidentin …

6 Doppelfolgen immer dienstags


21:00 Hindafing (45 Min.) (AD, UT)
Der Mann der Stunde
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Karli Spitz – Heinz Josef Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Angie – Johanna Bittenbinder
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Dr. Schneider – Wilfried Hochholdinger
Wöhler – Jürgen Tonkel
Heidi Knopke – Gitta Schweighöfer
Bauer – Christian Hoening
Schrüll – Christian Lex

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Boris Kunz, Rafael Parente
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Während Alfons Zischl (Maximilian Brückner) weiterhin damit beschäftigt ist, den von der Pleite bedrohten Rüstungsbetrieb zu retten, hat er ein viel dringenderes Problem: Er muss sich sein Jagdgewehr wiederbeschaffen, bevor unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht kommen …

Während Alfons Zischl noch immer damit beschäftigt ist, den von der Pleite bedrohten Rüstungsbetrieb zu retten, indem er mit nicht ganz legalen Mitteln seinen Spezl Sepp Goldhammer vom Einstieg ins Waffengeschäft zu überzeugen versucht, hat er eigentlich ein viel drängenderes Problem: Er muss sein Jagdgewehr zurückbekommen, ehe die ballistische Untersuchung unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht bringt. Hier kommt Zischls alter Bekannter Erol ins Spiel. Doch der scheint eine ganze eigene Agenda zu verfolgen! Und als ob das noch nicht genug wäre, versucht der frühere Hindafinger Pfarrer Krauss mit dem Journalisten Bertram Wöhler noch immer herauszufinden, was damals mit seinem Geliebten Amadou geschehen ist – die Spur führt unweigerlich zur Familie Zischl.

Unterdessen muss sich Zischls Frau Marie mit ihrer Mutter Heidi herumschlagen, die plötzlich in ihr Leben getreten ist und dabei einiges durcheinanderbringt …


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


22:00 Capriccio (30 Min.) (UT)
Kulturmagazin Deutschland, 2019

Redaktion: Lars Friedrich


22:30 Prost und L'Chaim (45 Min.) (UT)
von: Thomas Hausner
Deutschland, 2016
Redaktion: Helge Freund

Weltweit gehören Bayern und Bier oft zusammen. Zu recht, denn das Reinheitsgebot, das 2016 500. Jubiläum gefeiert hat, ist trotz des hohen Alters noch heute eines der modernsten Lebensmittelgesetze und Basis für die Erfolgsgeschichte des bayerischen Biers. Dazu gehört ebenfalls die jüdisch bayerische Kulturgeschichte des Bierbrauens, des Hopfenhandels und des Bierkrugveredelungsgewerbes, die Thomas Hausner in diesem Film erzählt.

Ein Stück originäres Bayern aus einem anderen Blickwinkel neu gesehen.


23:15 puzzle (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Özlem Sarikaya
Redaktion: Helge Freund

Viele Kulturen – ein Land

Vielfältig und einmalig zugleich – das ist "puzzle", das InterKulturMagazin. Das Format stellt

interkulturelle Themen und Menschen vor, die die Kultur und das Leben in Deutschland auf ihre Weise mitprägen.


BR-KLASSIK
23:45 KlickKlack (30 Min.)
Musikmagazin 2019
Moderation: Martin Grubinger
Redaktion: Alexander Hellbrügge

"KlickKlack", das Musikmagazin für Klassik, Jazz und gute Popmusik, ist das einzige Format, in dem zwei Weltstars der Klassikszene – die Cellistin Sol Gabetta und der Percussionist Martin Grubinger – die Fernsehzuschauer hautnah miterleben lassen, wie professionelle Musiker arbeiten, proben und konzertieren. Die Bildsprache ist modern, die Kamera extrem subjektiv.


BR-KLASSIK
00:15 Lorin Maazel dirigiert (55 Min.)
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6, Paul Hindemith: Symphonie
"Mathis der Maler"
Konzert 1995

Mitwirkende: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Redaktion: Beate Sampson

Als Johann Sebastian Bach im Jahre 1717 zum "Capellmeister und Director der Cammermusiken" des Fürsten Leopold zu Anhalt-Köthen ernannt wurde, wandte er sich - seiner neuen Aufgabe entsprechend – vor allem der weltlichen Instrumentalmusik zu. In dieser Köthener Zeit entstanden auch die sechs Concerti grossi, die er am 24. März 1721 dem Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg widmete, und die später dessen Namen tragen sollten. Der Originaltitel dieser Konzerte "Six concerts avec plusieurs instruments", die als Gipfelwerke der frühen Orchestermusik anzusehen sind, gibt einen Hinweis auf die Vielfalt der Soloinstrumente, die Bach damals zur Verfügung standen.

Ein großer Bachverehrer war Paul Hindemith (1895-1963), dessen Symphonie "Mathis der Maler" als zweites Werk des Konzertes mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung seines damaligen Chefdirigenten Lorin Maazel im Herkulessaal der Münchner Residenz aufgeführt wurde. Inhalt und Titel der dreisätzigen Komposition, in der Hindemith betont auf Bachsche Fugen- und Imitationstechniken sowie auf das Stilmittel des gregorianischen Chorals zurückgreift, beziehen sich auf drei ausgewählte Bildtafeln des Isenheimer Altars: I. Engelskonzert, II. Grablegung, III. Versuchung des heiligen Antonius.


01:10 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


01:15 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Im entscheidenden Moment
Folge 2434
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


01:45 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Dominik Pöll
Redaktion: Wolfgang Preuss


03:00 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2019
Moderation: Julia Büchler
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


03:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


04:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


04:30 Capriccio (35 Min.) (UT)
Kulturmagazin Deutschland, 2019
Redaktion: Lars Friedrich


05:05 – 06:00 Space Night (55 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013
Redaktion: Helge Freund

*

Mittwoch, 27. November 2019


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Im entscheidenden Moment
Folge 2434
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3278
Deutschland, 2019
Redaktion: Bettina Ricklefs

Tim erfährt eine folgenreiche Neuigkeit. Lucy wird zum "Engel von Bichlheim". Bela will Henry und Jessica das Tanzen beibringen. Michael drückt sich vor der Hamburg-Reise. Bei einem feierlichen Familienessen soll Tim ganz offiziell in die Familie Saalfeld aufgenommen werden. Doch das Essen verläuft nicht nach Plan und Tim muss bitter erkennen, dass Christoph und Linda ihn die ganze Zeit angelogen haben.

Lucys Wirken beginnt seine Kreise zu ziehen und die Bürger feiern arglos den "Engel von Bichlheim". Derweil erzählt André der nichtsahnenden Lucy, wessen Geld da gerade verschenkt wird: Vermutlich das von Christoph Saalfeld! Lucy ist alarmiert. Jessica freut sich auf den gemeinsamen Tanzkurs mit Henry, doch der möchte nicht so viel Geld dafür ausgeben. Daraufhin bietet sich Bela als Tanzlehrer an.

Michaels Anhörung verläuft glimpflich. Als Natascha wegen ihrem kranken Vater nach Hamburg reisen muss, fühlt sich Michael außerstande, sie zu begleiten. Also nutzt er Annabelles Komplikationen als Vorwand, um in Bichlheim zu bleiben.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Gesunder Rücken

Moderation: Andy Fumolo
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2019

Redaktion: Andreas Reinold


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Prävention Osteoporose
Deutschland 2003

Moderation: Mia Schmidt, Claudia Schlienz
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Das Waisenhaus für wilde Tiere – Abenteuer Afrika (50 Min.) (UT)

Deutschland, 2013
Südwestrundfunk
Redaktion: Sabine Eschenweck

Verlassene und verletzte Wildtiere der afrikanischen Savanne finden Zuflucht auf der "Harnas"-Farm in Namibia. Angetrieben von Tierliebe und Naturschutz kümmert sich eine namibische Familie mit ihrem Team um die Tiere und wird dabei von Freiwilligen aus aller Welt unterstützt.


09:35 Leopard, Seebär & Co (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Deutschland, 2017

Redaktion: Sabine Eschenweck


10:25 Die Schätze der Papua (45 Min.) (UT)
von: Eberhard Meyer
Deutschland, 2013
Redaktion: Christine Peters

Auf der schwer zugänglichen Vogelkoop-Halbinsel in West Papua gibt es noch etliche weiße Flecken auf der Landkarte. Ein Expeditionsteam des BR, geführt von einem einheimischen Jäger, macht sich auf den Weg. Es entdeckt einen spektakulären Rendezvousplatz von Walhaien und findet in den umgebenden Wäldern die Hütten des Laubenvogels. Dabei wird das Filmteam Zeuge seiner aufregenden Balzrituale.

Zeth Wonggor, einer der besten Jäger der Arfak-Berge im Westen Neuguineas, hat erkannt, dass eine intakte Natur mithelfen kann, der Armut seines Dorfes mehr entgegenzusetzen als leergeschossene Wälder. Deshalb setzt er auf naturinteressierte Besucher aus aller Welt. Mit Unterstützung der indonesischen Vogelkundlerin Shita Prativi sorgt er für eine Infrastruktur, die auch ein Ökotourist heute erwartet. An Paradiesvögeln, Laubenvögeln und anderer einzigartiger Fauna Neuguineas herrscht kein Mangel.

Schließlich wagen es Zeth und Shita, eine für beide fremde Region Neuguineas aufzusuchen. Hierher kommen Besucher, um Einmaliges unter Wasser zu erleben. Wie an keinem anderen Fleck der Welt tummeln sich in der Cenderawasih Bay, der "Bucht der Paradiesvögel", Tag für Tag Walhaie, die größten aller Fische. Auch an Land könnte Spektakuläres auf zukünftige Gäste warten, etwa die Balz des Kleinen Paradiesvogels. Aber hier herrscht noch die alte Jagdtradition.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Australiens Mississippi – Der Murray (45 Min.) (UT)

von: Gerd Pohlmann, Simon Wearne
Deutschland, 2011
Norddeutscher Rundfunk
Redaktion: Sabine Eschenweck

Für Siedler und Farmer bedeutet der Murray Existenz und Einkommen, für andere Abenteuer und Freiheit. Kaum jemand weiß, dass dieser Strom das viertgrößte Flusssystem der Erde ist. Die Landwirtschaft im Murray-Darling-Becken ist zu großen Teilen auf Wasser vom Fluss angewiesen. Gerd Pohlmann und Simon Wearne porträtieren den größten Fluss Australiens.

Der mächtige "mighty" Murray ist der größte Fluss Australiens. Der Schriftsteller Mark Twain verfiel seinem Charme und nannte ihn den "Mississippi Australiens". Der Murray schlängelt sich durch New South Wales, Victoria und Queensland und mündet nach über 3.000 Kilometern in den Südlichen Ozean. Zusammen mit dem Darling, seinem Nebenfluss, bildet er das viertgrößte Flusssystem der Erde.

Frank und Kaye Tucker haben den Murray zu ihrem Zuhause gemacht. Auf ihrem selbst gebauten Schaufelradboot sind sie auf dem Fluss unterwegs, auf der Suche nach unberührter Natur und den Wracks verschollener Schiffe, die vor 100 Jahren diesen Teil des Kontinents erschlossen. Seine Rolle als Transportweg hat der Murray verloren. Heute ist er vor allem Süßwasserreservoir und versorgt große Städte mit Trinkwasser. 40 Prozent aller landwirtschaftlichen Produkte Australiens kommen aus dem Murray-Darling-Becken. 2009 war der einst mächtige Murray nach zwölf Jahren Dürre fast am Ende, er schaffte es nicht mehr ins Meer. Mel und Jesse Wagner bauten damals ein Boot und träumten davon, eines Tages den Murray hinaufzufahren. Auch Frank und Kaye kamen auf ihrem Weg den Fluss hinunter bald nicht mehr weiter. Die großen Schleusen waren wegen Niedrigwasser für die Schifffahrt gesperrt.

Ende 2010 passierte dann, was kaum jemand für möglich hielt: Es begann zuerst in Queensland zu regnen, dann regnete es Anfang 2011 im Murray-Darling-Becken wie seit Jahrzehnten nicht. Der Murray verwandelte sich wieder in eine amphibische Welt, die Lebensräume an seinen Ufern erholten und erneuerten sich. Der Strom ist auf 1.600 Kilometern wieder schiffbar, und Mel und Jesse Wagner haben ihren Traum tatsächlich wahr gemacht.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Blindflug
Serie von: Lars Morgenroth
Deutschland, 2015
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Alexander Weber – Heio von Stetten
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Clemens Manthey – Max König
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman

Regie: Mathias Luther
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Dr. Rolf Kaminski bereitet sich auf den nahenden Tod vor. Er konfrontiert Dr. Elena Eichhorn mit einer Patientenverfügung, in der er ausdrücklich festgelegt hat, dass er weder eine Operation noch lebensverlängernde Maßnahmen erlaubt. Außerdem bestimmt er Elena zu seiner Betreuerin. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als Kaminski zu versprechen, nichts gegen seinen Willen zu unternehmen. Schneller als gedacht kommt sie in eine heikle Situation: Auf dem Weg zu Klinikleiterin Sarah Marquardt bricht Kaminski bewusstlos zusammen und wird daraufhin gründlich untersucht. Bevor Elena den Ärzten von Kaminskis Wunsch erzählen kann, berichtet Dr. Lea Peters von einer neuen Operationsmethode, die Elena Hoffnung für Kaminski schöpfen lässt.

Heiter bis tödlich


12:40 Fuchs und Gans (50 Min.)
Die Badende
Serie von: Stefan Cantz, Jan Hinter
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Emily Gans – Mira Bartuschek
Urban Fuchs – Peter Bongartz
Stefan Fuchs – Tobias von Dieken
Ebsi Eisele – Marcus Morlinghaus
Evelyn Ackermann – Tina Engel
Siegfried Wenz – Jockel Tschiersch
Sybille Latzel – Caroline Ebner

Regie: Imogen Kimmel
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Emilys großer Wunsch: ein eigenes Bad! Urbans Archiv muss dafür weichen und die Arbeiter Lukasz und Mirek machen den Einbau. Der wird allerdings immer wieder gestört. Von Urban, der den Frevel verhindern will, aber auch von den Ermittlungen in einem Fall von Diebstahl und Fahrerflucht. Denn das Diebesgut wird bei Lukasz und Mirek gefunden. Emily ist enttäuscht. Glücklicherweise lenkt der Kulturkampf sie ab, der um die neue Statue im Kurpark entbrannt ist. "Ein Symbol für die Unterdrückung der Frau!", ruft Frau Latzels Frauengruppe. "Zeitgenössische Kunst!" rühmt Kulturstadtrat Dr. Sauerbier. Als die nackte Badende geklaut und von einer Brücke geworfen wird, bietet sich Emily die Chance auf eine Titelstory.


13:30 Verrückt nach Zug (45 Min.) (UT)
Endspurt in der Etosha
Deutschland, 2018
Redaktion: Andreas Reinold

Der wilde Etosha-Nationalpark in Namibia zeigt sich von seiner schönsten Seite. Am frühen Morgen schon startet die nächste Safari in die Steppe. Unvergleichbare Erlebnisse warten auf alle. Maren und Dominik aus Oberbayern müssen, bevor es mit dem Zug wieder weitergeht, unbedingt noch Biltong kaufen, eine afrikanische Trockenfleisch-Spezialität. Mit den aufregenden Eindrücken der letzten Tage zurück im "African Explorer", stehen die Weichen jetzt auf Abschied.


14:15 Hofgeschichten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Reinold

Tierschützer Günter Garbers lässt ein Foto von Lamm "Hotte" aufnehmen. Damit möchte er eine Anzeige im Nordheide-Wochenblatt bestücken. Sein Ziel: Das niedliche Foto von "Hotte" soll die Menschen möglichst davon abhalten, zu Ostern Lammfleisch auf den Tisch zu bringen. Die Mählmanns im Alten Land wollen eigentlich neue Apfelbäume pflanzen. Aber plötzlich steht das Wasser auf dem Land. Mehrere Abwasserschächte sind verstopft, die sie nun möglichst schnell reinigen müssen.

Bio-Milchbauer Matthias Stührwoldt ist ganz allein auf dem Hof: Sein Mitarbeiter ist krank und Lehrling Burner in der Berufsschule. Dabei ist Futter-Großkampftag und außerdem muss Stührwoldt auch noch Melkstand und Melkanlage reinigen, beziehungsweise spülen. Bei den Brörings sollen die Sauen besamt werden, aber dafür müssen sie erst in die richtige Stimmung kommen. Mit dieser Folge verabschieden sich die Brörings aus den "Hofgeschichten". Ihnen folgt eine Gänsezüchterin aus dem niedersächsischen Landkreis Vechta.

Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": Fotoshooting auf dem Gnadenhof und Land unter bei den Mählmanns


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Erstausstrahlung im Ersten: 05.08.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Thomas Neuschwander

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Andrea Lauterbach
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2019
Moderation: Julia Büchler
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller


19:00 STATIONEN (30 Min.) (UT)
Es ist nie zu spät
Kulturmagazin Deutschland, 2019
Moderation: Irene Esmann
Redaktion: Elisabeth Möst

Wer kennt nicht das Gefühl, eine einmalige Chance verpasst zu haben. Das Gefühl, dass der Zug abgefahren ist, ein für alle Mal.

"STATIONEN"-Moderatorin Irene Esmann stellt Geschichten von Menschen vor, die mutig nach vorne geblickt und an eine zweite Chance geglaubt haben. Nach dem Motto "Es ist nie zu spät" einen langjährigen Streit gekittet, einen Traum erfüllt oder eine späte Liebe gefunden haben. Die Adventszeit ist auch eine Zeit des Aufbruchs und für viele Anlass, etwas in ihrem Leben zu ändern, manchmal sind das auch nur kleine Dinge, aber mit großer Wirkung.

Religion erleben – der Name "STATIONEN" ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste der Religionen oder Stationen des Lebens: Es wird gefragt, wie Menschen denken und glauben. Religion soll (mit) zu erleben sein, um die eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden.


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Kleine Anfänge und große Gesten
Folge 2435
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm

Mike will Annalena mit einem sehr persönlichen Heiratsantrag überraschen. Ob ihm ein unvergesslicher Antrag gelingt?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


20:15 Münchner Runde (45 Min.) (UT)
Talk-Runde Deutschland, 2019

Redaktion: Jan Zimmermann


21:00 Kontrovers (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Bachmann

"Kontrovers" geht den Dingen auf den Grund – neugierig und mit sorgfältiger Recherche. Das Team unter Leitung von Andreas Bachmann liefert Hintergründe und Analysen zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die "Kontrovers"-Reporter sprechen mit den Menschen vor Ort, decken Missstände auf und konfrontieren die Verantwortlichen. Damit stößt "Kontrovers" Diskussionen an und setzt Themen – engagiert, hartnäckig und pointiert.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


22:00 DokThema (45 Min.)
Bedürftige oder organisierte Bande? – Bettler aus Rumänien
von: Anna Tillack

Deutschland, 2019
für Hörgeschädigte
Redaktion: Johanna Walter

Die Filmautorin folgt einer Bettlerin bis in ihr Heimatdorf in Rumänien. Es stellt sich heraus: Die junge Frau ist kein Mitglied einer Bande, sondern eines Roma-Clans. Die Jungen gehen fast alle im Ausland betteln, um ihre Familien zu ernähren, die Alten hüten die Kinder. Der einzige Weg zum nächstgelegenen Ort ist ein Bachbett, das sich bei Regen in einen reißenden Fluss verwandelt …

Sie kommen gemeinsam, jeder steuert seine Straßenecke an, legt eine Decke über die Beine und harrt aus – in der Hoffnung, dass Passanten Geld in den Pappbecher werfen. Genauso schnell wie sie gekommen sind, verschwinden sie gemeinsam wieder. Wo gehen diese Menschen hin, wer sind sie, steckt organisierte Kriminalität dahinter? Die Filmautorin folgt einer Bettlerin in ihr Dorf in Rumänien – und stößt auf bittere Armut und Ausgrenzung. Das Dorf ist Teil der EU – und dennoch ein vergessenes Stück Land, zu dem Journalisten kaum Zutritt haben.

Schnell stellt sich heraus, wer die junge Frau namens Narcisa tatsächlich ist. Kein Mitglied einer Bande, sondern eines Roma-Clans, der sich mitten im Wald angesiedelt hat. Strom, Kanalisation, Zentralheizung: Fehlanzeige. Auch Jobs gibt es so gut wie keine. Fast alle jungen Erwachsenen gehen regelmäßig ins Ausland, um zu betteln. Mit dem Geld ernähren sie ihre Familien. Gemeinsam fahren sie nach Deutschland und unterstützen sich vor Ort. Die Alten bleiben zu Hause und hüten die Kinder. Niemand beutet hier aus, nimmt ihnen das erbettelte Geld ab. Aber der Staat scheint sich nicht verantwortlich zu fühlen – und die Not ist groß.

Narcisas Mann sitzt im Gefängnis, weil er illegal Holz geschlagen hat, sie selbst kann kaum lesen und schreiben, braucht aber Geld, um ihre baufällige Hütte zu renovieren. Die Kinder sollten in die weiterführende Schule, doch der einzige Weg dorthin ist ein Bachbett, das sich bei Regen in einen reißenden Fluss verwandelt. Und so scheint das Betteln im Ausland als die einzige Möglichkeit, sich buchstäblich über Wasser zu halten. Etwa 80 Prozent der Roma leben unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle ihres Landes; 50 Prozent der Roma im Alter zwischen sechs und 24 Jahren besuchen keine Schule. Die Freizügigkeit innerhalb der EU ermöglicht es, von Osteuropa nach Deutschland zum Betteln zu kommen. In der Dokumentation werden Motive und Hintergründe gezeigt.

DOX – DER DOKUMENTARFILM IM BR


22:45 Die Oslo-Tagebücher (95 Min.)
Thriller Israel / Kanada, 2017

Regie: Mor Loushy, Daniel Sivan
Redaktion: Walter Greifenstein

In "Die Oslo-Tagebücher" wird geschildert, was wirklich bei den geheimen israelisch-palästinensischen Friedensverhandlungen in Norwegen 1992/93 geschah. Es wird exklusiv aus der Sicht der wichtigsten Akteure berichtet, wie es zum Friedensabkommen von Oslo kam, und nach den Ursachen für das Scheitern der anschließenden Verhandlungen gefragt. Ein packender Politthriller, für den die ergreifenden persönlichen Aufzeichnungen der damals Beteiligten genutzt werden konnten.

Im September 1993 schien Frieden möglich: Israels damaliger Ministerpräsident Izchak Rabin und Jassir Arafat, damaliger Chef der palästinensischen Befreiungsbewegung, gaben sich auf dem Rasen des Weißen Hauses die Hände. Eine historische Geste der Versöhnung: Zwei erbitterte Feinde präsentierten sich als Partner. In einem Grundsatzabkommen, den sogenannten Oslo-Verträgen, hatten sie sich verpflichtet, gemeinsam eine Lösung des Konflikts zu finden. Unter strikter Geheimhaltung war es in Norwegen ausgehandelt worden. Die ehemals erbitterten Feinde einte die Überzeugung, dass das Blutvergießen auf beiden Seiten endlich gestoppt werden müsse. Der Dokumentarfilm erzählt die wahre Geschichte jener Akteure, die damals versuchten, Frieden zu schaffen.

Die internationale Koproduktion dokumentiert zum ersten Mal, was wirklich bei den geheimen israelisch-palästinensischen Friedensverhandlungen in Norwegen 1992/93 geschah. Ein packender Politthriller, für den Mor Loushy und Daniel Sivan die persönlichen Aufzeichnungen der damals Beteiligten nutzen konnten. Zudem arbeiteten sie wie in ihrem letzten preisgekrönten Film "Censored Voices" (2015) mit noch nie gezeigtem Archivmaterial. 2018 lief "The Oslo Diaries" auf dem Sundance Film-Festival und wurde 2019 für einen Emmy in der Kategorie 'Outstanding Historical Documentary' nominiert.


00:20 kinokino (15 Min.)
Filmmagazin
Kulturmagazin
Deutschland, 2019
Redaktion: Carlos Gerstenhauer


KINOKINO MOVIENIGHT
00:35 17 Mädchen (85 Min.) (Dolby Surround)
(17 filles)
Spielfilm Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Camille – Louise Grinberg
Julia – Juliette Darche
Florence – Roxane Duran
Flavie – Esther Garrel
Clémentine – Yara Pilartz
Mathilde – Solène Rigot
Schulkrankenschwester – Noémie Lvovsky
Camilles Mutter – Florence Thomassin
Schuldirektor – Carlo Brandt
Florian – Frédéric Noaille
Tom – Arthur Verret

Regie: Muriel Coulin, Delphine Coulin
Redaktion: Walter Greifenstein

In der Kleinstadt Lorient in der Bretagne schließen 17 Mädchen eines Gymnasiums einen ungewöhnlichen Pakt: Entgegen allen Widrigkeiten und dem Unverständnis von Eltern und Lehrern, und den jungen Vätern zum Trotz, werden Camille und ihre Freundinnen gleichzeitig schwanger. Dabei hilft ihnen ihre Freundschaft, alle Hindernisse und Ängste zu überwinden – und der Welt der Erwachsenen eine Utopie entgegenzusetzen. In Lorient, einer kleinen Stadt in der Bretagne, beschließt eine Gruppe Schülerinnen, gleichzeitig schwanger zu werden. Zuerst gelingt dies Camille, die sich entscheidet ihr Kind zu behalten. Bald wird ein weiteres Mädchen schwanger, dann noch eins – bis insgesamt 17 junge Frauen schwanger sind. Die Erwachsenen des Ortes – die Eltern, die Lehrer, die Schulpsychologin – sind entsetzt, ebenso die Jungen aus dem Freundeskreis der Mädchen.

Vor allem aber sind sie ratlos: Was treibt die Mädchen dazu, ihre Zukunft so vermeintlich leichtfertig aufs Spiel zu setzen? Bald gerät Camille als "Rädelsführerin" ins Zentrum der Anschuldigungen. Doch die Eltern verstehen nicht, wie wichtig den jungen Frauen ihr gemeinsamer Traum ist, mit dem sie der Welt der Erwachsenen mit all ihren Lügen und Frustrationen eine Utopie entgegensetzen.

Die beiden Schwestern Delphine und Muriel Coulin inszenierten mit "17 Mädchen" eine originelle Parabel auf das Erwachsenwerden, den Körper und die Weiblichkeit, die immer die Balance zwischen ernstem und humorvollem Tonfall hält. Die Idee für den Film beruht auf einem realen "Schwangerschaftspakt", den 17 Schülerinnen in der US-Stadt Gloucester im Bundesstaat Massachusetts geschlossen hatten, und der bereits in dem Film "The Pregnancy Pact" (2010) thematisiert worden war. Über ihren Film sagen die französischen Regisseurinnen: "Wir wollten diese Geschichte über Freundschaft und Weiblichkeit sowohl ernsthaft … als auch humorvoll erzählen, denn die Jugend, das Heranwachsen, bedeutet doch auch genau diese rasanten Gefühlsschwankungen, bei denen man innerhalb von Sekunden von Verzweiflung zu schallendem Gelächter wechselt, nur weil eine Freundin einem beisteht." Vor "17 Mädchen" inszenierten Delphine und Muriel Coulin bereits fünf Kurzfilme, darunter "Sisyphe" und "Souffle", die auf den Filmfestivals in Los Angeles und Cannes ausgezeichnet wurden. Ihr erster abendfüllender Spielfilm "17 Mädchen" wurde weltweit auf Festivals gezeigt, unter anderem bei der "Sémaine de la Critique" in Cannes 2011, wo er einer der großen Überraschungserfolge der Filmfestspiele war. Neben ihrer Regietätigkeit schreibt Delphine Coulin Romane, ihre Schwester Muriel inszeniert Dokumentationen.

"Ein ungewöhnliches Jugendporträt, feinfühlig und treffend umgesetzt und von hervorragenden Schauspielerinnen gespielt." (Le Figaro)


02:00 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


02:05 The Wrong Mans – Falsche Zeit, falscher Ort (30 Min.)

Inside Mans
Comedy-Serie Großbritannien, 2013
Norddeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Sam Pinkett – Mathew Baynton
Phil Bourne – James Corden
Scarlett – Emilia Fox
Marat – Karel Roden

Comedy-Serie von: James Corden, Mathew Baynton
Regie: Jim Field Smith
Redaktion: Gaby Schramm

Auf Scarletts Befehl hin begeben sich Sam (Mathew Baynton) und Phil (James Corden) ins Haus des russischen Agenten Marat, um nach einer scheinbar wertlosen Spieldose zu suchen. Während der Party geraten sie in Gefahr, als der Gastgeber merkt, dass ihn jemand vergiften will. Eine unerwartete Schießerei folgt und Marat wird verletzt. Sam und Phil werden durch Zufall zu den Helden des Abends.

Scarlett zwingt Sam und Phil, ihr die Spieldose wiederzubeschaffen, die ihr Mann verkauft hatte. Dazu müssen sie zu dem russischen Agenten Marat, der gerade eine Party feiert. Der hält Sam für einen bestellten Callboy und Phil für dessen Fahrer. Während Marat Sam für sich tanzen lässt, sucht Phil in dem Haus nach der Spieldose und beobachtet dabei, wie jemand Gift in eine Champagner-Flasche injiziert. Als Phil sieht, dass Sam einen Schluck Champagner trinken will, merkt Marat, dass etwas nicht stimmt. Als Phil den Täter identifiziert, versucht dieser Marat zu erschießen. Marat stürzt verletzt in den Pool. Nachdem die Killer und die Partygäste geflohen sind, retten Sam und Phil Marat aus dem Pool und nehmen ihn auf seine inständige Bitte hin mit. Als Gegenleistung dafür bekommen sie die Spieldose.


02:35 The Wrong Mans – Falsche Zeit, falscher Ort (30 Min.)

Wanted Mans
Comedy-Serie Großbritannien, 2013
Norddeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Sam Pinkett – Mathew Baynton
Phil Bourne – James Corden
Marat – Karel Roden
Scarlett – Emilia Fox
Linda – Dawn French
Smoke – Stephen Campbell Moore
Yuri – Alec Utgoff
Culverson – John Warnaby

Comedy-Serie von: James Corden, Mathew Baynton, Tom Basden
Regie: Jim Field Smith
Redaktion: Gaby Schramm

Für die Aktivitäten von Sam (Mathew Baynton) und Phil (James Corden) interessiert sich inzwischen der britische Geheimdienst MI5. Sie fliehen in Phils Haus und entdecken in der Spieldose einen USB-Stick mit verdächtigen Sexvideos. Sie versuchen den Russen Marat (Karel Roden) in der Stadtverwaltung unterzubringen, wobei sie sowohl von den russischen als auch von den britischen Agenten verfolgt werden.

Der britische Geheimdienst MI5 ist hinter Sam und Phil her, weil sie fälschlicherweise als Komplizen des russischen Agenten Marat gelten. Die beiden fliehen mit Marat zunächst zu Phils Mutter Linda, die Marat verarztet. Dort will Phil die Spieldose reparieren und findet darin einen USB-Stick. Darauf befindet sich ein Sexvideo von Scarlett und einem älteren Mann, der sich später als Verkehrsminister Culverson herausstellt. Als nächstes Versteck für Marat suchen sich Phil und Sam ausgerechnet die Stadtverwaltung aus. Dort entgehen sie nur knapp einem Anschlag des russischen Geheimdienstmannes Yuri. Marat will unbedingt mit dem MI5 sprechen, weil der russische Geheimdienst hinter ihm her ist. Er macht einen Treffpunkt mit dem undurchsichtigen Agenten Smoke aus. Als Sam, Phil und Marat dort erscheinen, wird Marat nach einem kurzen Gespräch mit Smoke von einem Heckenschützen erschossen. Phil und Sam versuchen zu fliehen.


03:05 The Wrong Mans – Falsche Zeit, falscher Ort (30 Min.)

Running Mans
Comedy-Serie Großbritannien, 2013
Norddeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Sam Pinkett – Mathew Baynton
Phil Bourne – James Corden
Scarlett – Emilia Fox
Lizzie – Sarah Solemani
Smoke – Stephen Campbell Moore
Petr – Duncan Pow
Linda – Dawn French
Reid – David Calder

Comedy-Serie von: James Corden, Mathew Baynton
Regie: Jim Field Smith
Redaktion: Gaby Schramm

Sam (Mathew Baynton) und Phil (James Corden) gelingt es erneut, einer spektakulären Festnahme zu entgehen. Da sie jedoch vermuten, gegen den MI5 machtlos zu sein, kehren sie in die Stadt zurück. Sam erfährt von Phil von der Agentenliste und die beiden zerstreiten sich. Kurz vor ihrer Projektpräsentation wird Lizzie (Sarah Solemani) von Smoke (Stephen Campbell Moore) entführt. Er verlangt von Sam die Liste im Tausch gegen Lizzies Leben. Die Polizei greift ein und plötzlich ist auch Sam in Gefahr.

Haarscharf gelingt Sam und Phil die Flucht vor Smoke und seinen Geheimdienstleuten. Dabei landen die beiden in einem offenen Güterwaggon. Da ihnen klar ist, dass sie gegen die Geheimdienstleute keine Chance haben, und sie Lizzie warnen wollen, beschließen die beiden, in die Stadt zurückzukehren. Inzwischen wurde Lizzie entführt. Smoke verlangt die Herausgabe der Agentenliste. Sam nimmt die Liste und macht sich auf den Weg zur Übergabe, um Lizzie zu befreien, was beinahe schiefgeht. Doch dann greift ein Sondereinsatzkommando der Polizei ein. Plötzlich ist auch Phil zur Stelle – mit etlichen Kopien der Agentenliste. Dadurch kann er Smoke zum Aufgeben überreden. Im letzten Augenblick taucht der russische Agent Petr auf und versucht, Phil zu erschießen. Sam wirft sich in die Schussbahn und wird am Arm verletzt.


03:35 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Kleine Anfänge und große Gesten
Folge 2435
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


04:05 Wir in Bayern (80 Min.) (UT)
Deutschland, 2019

Moderation: Andrea Lauterbach
Redaktion: Wolfgang Preuss


05:25 – 06:00 Space Night (35 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Donnerstag, 28. November 2019


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Kleine Anfänge und große Gesten
Folge 2435
Deutschland, 2019

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3279
Deutschland, 2019
Redaktion: Bettina Ricklefs

Tim verlässt den "Fürstenhof". Paul wird Annabelles Physiotherapeut. Henry muss feststellen: Bela ist ein Tanzgott. Valentina wird überrascht. Tim ist geschockt, dass Christoph ihn die ganze Zeit belogen hat. Gekränkt verlässt er den "Fürstenhof" und kommt erst einmal bei Paul unter. Franzi versucht, Tim beizustehen, doch dann muss ausgerechnet sie ihn ebenfalls enttäuschen.

Um mehr Aufträge zu bekommen, fragt Paul auch in der Psychiatrie an, ob er dort als Physiotherapeut arbeiten kann. Als er zu seinem ersten Termin kommt, muss er geschockt feststellen, dass seine Patientin Annabelle ist. Henry und Jessica nehmen ihre erste Tanzstunde bei Bela. Henry, der zunehmend genervt von Belas pädagogischen Ansätzen ist, muss jedoch widerwillig zugeben, dass Bela ein wahrer Tanzgott ist.

Valentina dreht fast durch, als sich Fabien einen ganzen Tag lang nicht bei ihr meldet. Doch dann klopft es plötzlich an der Tür.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
aktiv & beweglich mit 60+
Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Jugendliches Aussehen und ein straffer Körper haben wenig mit den Pfunden zu tun, die man auf den Rippen hat. Vielmehr kommt es darauf an, dass die Proportionen stimmen. Das erreicht man, indem nicht einzelne Muskeln, sondern ganze Muskelketten und somit Bewegungsabläufe trainiert werden.

Dieses kurzweilige, effektive Gesundheits- und Figurtraining legt sehr viel Wert auf die Stärkung der tiefen Muskulatur. Eine gut trainierte Tiefenmuskulatur stabilisiert und schützt die Gelenke bei jeder Bewegung. Verbessert werden Haltung und Lungenvolumen, die Schultern gestärkt, die Taille und das Gesäß geformt, der Bauch und die Oberschenkel gestrafft. Durch das gezielte sensomotorische Training tritt man sportlicher und jugendlicher auf. Das Gleichgewichts- und Reaktionstraining lässt uns sicher und nicht unbeholfen erscheinen. Das funktionelle Training ist abwechslungsreich und schult alle Sinne.


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2019

Redaktion: Andreas Reinold


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Starker Rücken
Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Das Waisenhaus für wilde Tiere – Abenteuer Afrika (50 Min.) (UT) Deutschland, 2013 Südwestrundfunk Redaktion: Sabine Eschenweck

Verlassene und verletzte Wildtiere der afrikanischen Savanne finden Zuflucht auf der "Harnas"-Farm in Namibia. Angetrieben von Tierliebe und Naturschutz kümmert sich eine namibische Familie mit ihrem Team um die Tiere und wird dabei von Freiwilligen aus aller Welt unterstützt.


09:35 Leopard, Seebär & Co (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Deutschland, 2017

Redaktion: Sabine Eschenweck


10:25 Tintenfische – Acht Arme mit Köpfchen (45 Min.)

von: Gisela Kaufmann, Carsten Orlt
Deutschland, 2007
Westdeutscher Rundfunk
Redaktion: Sabine Eschenweck

Acht Arme, die aus dem Kopf wachsen, blaues Blut, das durch drei Herzen fließt und menschenähnliche Augen: Tintenfische gehören zu den faszinierendsten und vielseitigsten Geschöpfen der Erde. Ob man sie nun intelligent oder clever nennt, eins steht fest: Sie haben ein einmaliges Repertoire an Überlebenstricks entwickelt.

Tintenfische sind Weltmeister der Verwandlung. Kein anderes Tier zu Wasser oder zu Land kann es mit ihren blitzschnellen Tarnungskünsten aufnehmen. Innerhalb von Sekunden wechseln sie Form und Farbe, um wie unsichtbar zwischen Korallen oder Seegras zu verschwinden. Fühlen sie sich bedroht, entfliehen sie im Nebel ihrer eigenen Tintenwolke. Und wenn es zum Kräftemessen mit Rivalen kommt, setzten sie ihre Verwandlungskünste zum Imponieren ein und trumpfen mit ebenso rasanten wie spektakulären Farbspielen auf. Einmal im Jahr, sobald die Wassertemperatur sinkt, findet an einem kleinen Küstenabschnitt in Südaustralien ein einzigartiges Naturschauspiel statt: Über Nacht kommen Tausende Riesentintenfische (Sepia apama) wie aus dem Nichts zusammen. Über die folgenden acht Wochen tragen sie hier ihre Paarungssaison aus.

Die hoch entwickelten Strategien der Tintenfische und ihr außergewöhnlich großes Gehirn werfen die viel diskutierte Frage auf: Kann man diese Tiere wirklich als intelligent bezeichnen oder sind sie einfach nur außergewöhnlich clever? Gisela Kaufmann und Carsten Orlt bieten eine spannende Entdeckungsreise durch drei Kontinente von Australien über Asien bis nach Amerika und liefern verblüffende Erkenntnisse.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Mit dem Medizinzug durch Sibirien (45 Min.) (UT)
von: Peter Moers, Evgenij Rudnii
Deutschland, 2015 Redaktion: Sabine Eschenweck

Sibiriens Dörfer sind abgeschieden, die medizinische Versorgung ist oft schlecht. Deshalb besitzt die russische Regierung fünf Medizinzüge, rollende Krankenhäuser, mit denen sie versucht, die medizinische Grundversorgung im ländlichen Sibirien sicherzustellen. Einsam, kalt, unzugänglich – Sibiriens Dörfer sind abgeschieden, die medizinische Versorgung lässt oft zu wünschen übrig. Das nächste Röntgengerät ist oft mehrere Hundert Kilometer entfernt. Deshalb setzt die russische Regierung fünf Medizinzüge ein. Vom Operationssaal bis zum modernen Labor sind die Züge mit allem ausgestattet, was eine moderne Klinik benötigt.

Das Filmteam reist durch eine Welt, die neun Monate im Jahr nur den Winter kennt. Es trifft Menschen, die ein einfaches Leben führen und hart arbeiten. Und es begleitet Ärzte, die sich aufopfern, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Der Heilige Lukas, mit dem das Filmteam zwei Wochen unterwegs war, hat sogar einen Kirchen-Waggon.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Stürmische Ostern
Serie von: Stephanie Dörner
Deutschland, 2015
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Moritz Weber – Johannes Hallervorden
Alexander Weber – Heio von Stetten
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Caro Stehle – Sandra S. Leonhard
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman

Regie: Jurij Neumann
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Alexander Weber erwartet zu Ostern seinen Sohn in Leipzig. Seine Freundin Kathrin Globisch soll den 18-jährigen Moritz endlich auch kennenlernen. Doch es kommt anders: Moritz ist am Bahnhof mit starken Rückenschmerzen zusammengebrochen und wird in die Sachsenklinik eingeliefert. Moritz, der immer noch auf eine Aussöhnung seiner Eltern hofft, sieht Kathrin als Bedrohung und erschwert ihr die Untersuchungen. Er beginnt, seinen Vater zu beeinflussen – mit Erfolg.

Überraschend quartieren sich Jakob und Caro über Ostern bei den Heilmanns ein, denn in ihrer Wohnung soll ein Wasserschaden renoviert werden. Das junge Paar steckt in einer tiefen Krise und sämtliche Familienmitglieder werden Zeugen ihres Streits.

Heiter bis tödlich


12:40 Fuchs und Gans (50 Min.)
Der Papst kommt
Serie von: Axel Götz, Sascha Bigler
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Emily Gans – Mira Bartuschek
Urban Fuchs – Peter Bongartz
Stefan Fuchs – Tobias von Dieken
Ebsi Eisele – Marcus Morlinghaus
Evelyn Ackermann – Tina Engel
Siegfried Wenz – Jockel Tschiersch
Sybille Latzel – Caroline Ebner

Regie: Jorgo Papavassiliou
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Peter Papst, Autor von romantischen Krimis, liest in Bad Urach. Warum ihr Freund Ebsi so heftig für die Bücher des Bestsellerautors schwärmt, bleibt Emily zwar ein großes Rätsel. Doch als sie von Stefan Fuchs erfährt, dass Papst Drohbriefe erhält, ist sie sofort interessiert. Noch interessanter ist ein Toter, der tags darauf gefunden wird. Und am interessantesten ist, dass dieser Koslowski am Vorabend noch ganz lebendig bei Papsts Lesung war. Emily und Urban beginnen sofort zu ermitteln und finden auch ziemlich schnell heraus, dass der ermordete Koslowski und Papst sich gekannt haben müssen. Kriminalrätin Ackermann, auch eine heftige Papst-Verehrerin, will es nicht wahrhaben – aber Emily und Urban sind überzeugt, dass der Schriftsteller in den Fall verwickelt ist und machen sich daran, dies zu beweisen.


13:30 Verrückt nach Zug (45 Min.) (UT)
Auf Wiedersehen, Afrika!
Deutschland, 2018
Redaktion: Andreas Reinold

Das Abenteuer auf Schienen geht zu Ende. Der "African Explorer" fährt nach 14 Tagen Reise in seinen Zielbahnhof in Windhoek ein. Für den Zug und seine Crew heißt es: Nach der Reise ist vor der Reise. Eine Menge Arbeit wartet auf Zugmanager Senele Mkiza und sein Team. Die Reisenden verlassen ihr rollendes Zuhause mit ein bisschen Wehmut, aber vor allem unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck. Quasi auf den letzten Drücker suchen Elke und Stefan noch nach Last-Minute-Mitbringseln.


14:15 Hofgeschichten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Reinold

Bei Gänsezüchterin Iris Tapphorn beginnt der Arbeitstag um sieben Uhr morgens. Dann werden die Gänse auf die Weide gelassen. Die empfindlichen Tiere brauchen diese Routine, damit sie sich wohlfühlen. Jetzt, in der Legezeit, muss Iris Tapphorn gleich die Nester kontrollieren, ob dort schon Eier zu finden sind. Tierschützer Günter Garbers will auf seinem Hof Nistmöglichkeiten für gefährdete Wildbienen einrichten. Dazu bekommt er Hilfe von Freunden, gemeinsam bauen sie ein "Insektenhotel".

Auf dem Bio-Obsthof von Birgit Mählmann hat die Obstblüte begonnen. Jetzt dürfen die empfindlichen Blüten auf keinen Fall durch Nachtfrost geschädigt werden. Deshalb muss immer einer aus der Familie nachts aufpassen und die Beregnungsanlage einschalten, sollten die Temperaturen zu stark fallen. Auf der Öhe kümmert sich der Inselbauer um den Heringsverkauf, den er zusammen mit seinem besten Freund Steffen Schnorrenberg betreibt. Für die Fischdosen muss ein neues Verpackungsmotiv her, das auf den ersten Blick zeigt, dass der Fisch aus Hiddensee kommt. Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": viel Arbeit auf dem Gänsehof und ein "Insektenhotel" für gefährdete Wildbienen


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Erstausstrahlung im Ersten: 06.08.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Thomas Neuschwander

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Andrea Lauterbach
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2019
Moderation: Julia Büchler
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller


19:00 mehr/wert (30 Min.) (UT)
Wirtschaftsmagazin
Deutschland, 2019
Redaktion: Dieter Lehner

Das Magazin für Wirtschaft und Soziales


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Das verschluckte Etwas
Folge 2436
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm

Mike befürchtet, dass Annalena den Verlobungsring verschluckt hat und bringt sie ins Krankenhaus. Muss er seine Hochzeitspläne nun erst einmal auf Eis legen?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


20:15 quer (45 Min.) (UT)
Deutschland 2019
Moderation: Christoph Süß
Redaktion: Christoph Thees

… durch die Woche mit Christoph Süß

Das aktuelle Wochenmagazin "quer" präsentiert ungewöhnliche Blicke auf das Zeitgeschehen. Kritisch und informativ, bissig und direkt, aber auch unterhaltsam führt Moderator Christoph Süß durch die Themen der Woche aus Politik, Gesellschaft, Szene, Sport und Kultur – aus neuen, "queren" Blickwinkeln.


21:00 schlachthof (45 Min.)
Kabarett Deutschland, 2019

Moderation: Michael Altinger, Christian Springer
Mitwirkende: Maximilian Schafroth (Kabarettist)
Severin Groebner (Kabarettist)
Tina Teubner (Kabarettistin)
Redaktion: Helge Rösinger-v.Kotze

Live-Kabarett mit Michael Altinger und Christian Springer

Im goldenen Herbst unterhalten Michael Altinger und Christian Springer mit punktgenauen Pointen und urkomischer Satire bei einem Kabarettabend vom Feinsten. Dabei bekommen sie wie immer Verstärkung von erstklassigen Gästen, die sich nach ihren Solo-Darbietungen zum satirischen Talk an der Bar einfinden.

Verstärkung bekommen Michael Altinger und Christian Springer bei ihrem Kabarettabend diesmal von Nockherberg-Prediger Maxi Schafroth, vom Wiener Feingeist Severin Groebner und von der Vollblut-Satirikerin Tina Teubner.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


22:00 Ringlstetter (45 Min.)
Deutschland 2019
Moderation: Hannes Ringlstetter
Redaktion: Christian Rudnitzki

Moderator, Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter empfängt jede Woche interessante Gäste. Es geht um die Themen der Woche, Politik, den Wahnsinn des Alltags, das Leben und um das, was die Gesellschaft bewegt. Zur Seite steht ihm Caro Matzko, Zündfunk-Moderatorin auf Bayern 2 sowie Fernsehmoderatorin von Wissenssendungen. Die Musik kommt von der Band Ringlstetter.


22:45 Hindafing (45 Min.) (AD, UT)
Hidden Champion
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Karli Spitz – Heinz Josef Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Angie – Johanna Bittenbinder
Diana – Anne Schäfer
Bauer – Christian Hoening
Dr. Schneider – Wilfried Hochholdinger
Heidi Knopke – Gitta Schweighöfer
Schrüll – Christian Lex
Nabil – Hassan Akkouch

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Boris Kunz, Rafael Parente
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Als frischgebackener Abgeordneter im bayerischen Landtag verwickelt sich Alfons Zischl (Maximilian Brückner) gleich in einen handfesten Skandal mit einem dubiosen Rüstungsbetrieb. Ein Treffen mit der Ministerpräsidentin bei deren jährlicher Treibjagd könnte seine Rettung sein.

Nachdem sein Vorgänger mit einem Skandal zahlreiche Wählerstimmen verloren hat, soll der neue Landtagsabgeordnete Alfons Zischl seinen Wahlkreis wieder auf Kurs bringen. Doch der Versuch die Arbeitsplätze einer maroden Firma zu retten, geht nach hinten los. Denn der Betrieb entpuppt sich als dubioser Rüstungsbetrieb, dessen Machenschaften Zischl gleich den nächsten Skandal bescheren. Zischl tut alles um die Sache sauber zu lösen, doch dabei verstrickt er sich in einer handfesten Intrige, die schließlich in einer Treibjagd mit tragischem Ende mündet: ein Anschlag auf die Ministerpräsidentin …


23:30 Hindafing (45 Min.) (AD, UT)
Der Mann der Stunde
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Karli Spitz – Heinz Josef Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Angie – Johanna Bittenbinder
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Dr. Schneider – Wilfried Hochholdinger
Wöhler – Jürgen Tonkel
Heidi Knopke – Gitta Schweighöfer
Bauer – Christian Hoening
Schrüll – Christian Lex

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Boris Kunz, Rafael Parente
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Während Alfons Zischl (Maximilian Brückner) weiterhin damit beschäftigt ist, den von der Pleite bedrohten Rüstungsbetrieb zu retten, hat er ein viel dringenderes Problem: Er muss sich sein Jagdgewehr wiederbeschaffen, bevor unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht kommen …

Während Alfons Zischl noch immer damit beschäftigt ist, den von der Pleite bedrohten Rüstungsbetrieb zu retten, indem er mit nicht ganz legalen Mitteln seinen Spezl Sepp Goldhammer vom Einstieg ins Waffengeschäft zu überzeugen versucht, hat er eigentlich ein viel drängenderes Problem: Er muss sein Jagdgewehr zurückbekommen, ehe die ballistische Untersuchung unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht bringt. Hier kommt Zischls alter Bekannter Erol ins Spiel. Doch der scheint eine ganze eigene Agenda zu verfolgen! Und als ob das noch nicht genug wäre, versucht der frühere Hindafinger Pfarrer Krauss mit dem Journalisten Bertram Wöhler noch immer herauszufinden, was damals mit seinem Geliebten Amadou geschehen ist – die Spur führt unweigerlich zur Familie Zischl.

Unterdessen muss sich Zischls Frau Marie mit ihrer Mutter Heidi herumschlagen, die plötzlich in ihr Leben getreten ist und dabei einiges durcheinanderbringt …


00:15 Woidboyz on the Road (30 Min.)
Per Anhalter durch Bayern
Reportage 2019
Redaktion: Nadine Ulrich

Die Woidboyz sind unterwegs: durch Bayern, per Anhalter, getrieben von Zufall und Spontanität. Auf ihre frech-charmante Art kommen die drei Moderatoren Basti Kellermeier, Uli Nutz und Andi Weindl den Leuten, die sie treffen, und den Regionen, in denen sie zufällig landen, schnell und unkompliziert nah. Sie nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise ins authentische Bayern, zu außergewöhnlichen Menschen, in Winkel von Heimat, in die sonst keiner schaut.


00:45 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


00:50 Hindafing (45 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Donau Village
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Felix Spitz – Frederic Linkemann
Rosi Zischl – Sylvia Eisenberger
Jackie Spitz – Kathrin von Steinburg
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Angie – Johanna Bittenbinder
Slomka – Wolfgang Maria Bauer
Carola Gulp – Elisabeth Wasserscheid
Patrick Weihrauch – David Baalcke
Schrüll – Christian Lex
Eintreiber – Adam Venhaus

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Bürgermeister Zischl (Maximilian Brückner) versucht, gute Miene zum bösen Spiel zu machen: Noch während der Beerdigung seines Vaters wird sein Auto gepfändet. Zischl ist hoch verschuldet. Die Eröffnung des Donau Village, eines Bio-Shoppingparadieses, soll ihm wieder schwarze Zahlen bescheren.

Hindafings Bürgermeister Alfons Zischl steckt in einer prekären Situation: Er ist so hoch verschuldet, dass noch während der Beerdigung seines Vaters sein Auto gepfändet wird. Der millionenschwere Vater hat ihm keinen Cent hinterlassen, das Geld ist im Ausland verschwunden. Ärgerlich, denn nicht nur bei der Bank hat Zischl Schulden. Auch der zwielichtige Slomka, von dem Zischl die Drogen bekommt, um sich für seinen anstrengenden Job fitzuhalten, kann richtig ungemütlich werden.

Zischls große Hoffnung ist das Donau Village, ein geplantes Bio-Shoppingparadies, das in der alten Kriegskonservenfabrik der Familie Goldhammer entstehen soll. Wenn er für dieses Bauprojekt die Genehmigung für eine Autobahnverbindung im Gemeinderat durchboxt, hat ihm sein Spezl, der Bioschlachter Sepp Goldhammer, eine ordentliche Beteiligung in Aussicht gestellt. Doch Zischls größter Gegner im Gemeinderat, der Vereinsmeier Karli Spitz, will nur zustimmen, wenn seine Tochter Jackie im Donau Village ihren eigenen Beautysalon bekommt – was wiederum Goldhammers Plänen zuwiderläuft.

Während sich Alfons Zischl mit windigen Versprechungen bemüht, die verschiedenen Interessen in Hindafing unter einen Hut zu bringen, macht ihm Landrat Pfaffinger ein überraschendes Angebot: Er könne ihm Zugriff auf das väterliche Schwarzgeldkonto verschaffen, wenn Zischl dafür Flüchtlinge im Ort aufnimmt. Da es in Hindafing weder Schulen noch Turnhallen gibt, bleibt im Prinzip nur eine Möglichkeit die Flüchtlinge unterzubringen: im Rohbau des Donau Village. Zischl steht vor einer folgenschweren Entscheidung …


01:35 Hindafing (45 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Schwarze Kassen
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Felix Spitz – Frederic Linkemann
Rosi Zischl – Sylvia Eisenberger
Nabil – Hassan Akkouch
Jackie Spitz – Kathrin von Steinburg
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Angie – Johanna Bittenbinder
Slomka – Wolfgang Maria Bauer
Patrick Weihrauch – David Baalcke
Alfons Zischl sen. – Georg Maier
Sophie Spitz – Lovis Linnartz

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Zischl (Maximilian Brückner) bringt in den Räumen für das geplante Donau Village Flüchtlinge unter. Nur so bekommt er Zugriff auf die väterlichen Schwarzgeldkonten. Unweigerlich steht er in der Kritik bei seinen vermeintlichen Partnern sowie Gegnern.

Nachdem die Flüchtlinge in das Donau Village eingezogen sind, bekommt Hindafings Bürgermeister Alfons Zischl Druck von allen Seiten. Die Asylbewerber beklagen sich über ihre Unterkunft und Sepp Goldhammer will Zischl mit immer rabiateren Methoden zwingen, die angeordnete Enteignung des Donau Villages rückgängig zu machen, um sein Einkaufzentrum doch noch eröffnen zu können. Auch Karli Spitz ist sauer – schließlich kann seine Tochter Jackie keinen Beautysalon in einer Flüchtlingsunterkunft einrichten. Spitz hat dabei ein ganz besonderes Druckmittel in der Hand: Er ist fest davon überzeugt, dass der unbekannte Vater seiner Enkeltochter Sophie kein anderer ist als Zischl persönlich, der seinerzeit in einer alkoholgeschwängerten Nacht Jackie Spitz sehr nahegekommen ist. Karli Spitz droht nun damit, bei Zischls Ehefrau Marie die Bombe platzen zu lassen. Dabei steht die Ehe der beiden wegen der Schikanen durch Zischls demente Mutter Rosi gerade sowieso nicht unter einem guten Stern.

Alfons Zischl hat alle Hände voll damit zu tun, seinen Kopf immer wieder aus der Schlinge zu ziehen. Erst als Inspekteure mehrere Behälter mit Fleischabfällen aus der Ukraine auf dem Hof der Bioschlachterfamilie Goldhammer entdecken, wendet sich das Blatt – denn jetzt ist es Sepp Goldhammer, der dringend Zischls Hilfe braucht. Doch gerade als es so aussieht, als hätte er all seine Probleme im Griff, ihm sogar die Gelder vom Schwarzgeldkonto seines verstorbenen Vaters endlich übergeben werden, macht Zischl beim Drogendealer Slomka einen fatalen Fehler …


02:20 Hindafing (45 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Stille Teilhaber
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Felix Spitz – Frederic Linkemann
Nabil – Hassan Akkouch
Amadou – Joel Sansi
Shadi – Jasmina Al Zihairi
Hannes – Michael Gampe
Patrick Weihrauch – David Baalcke
Intellektuelle – Georgia Stahl
Intellektueller – Nikolaus Frei
Carola Gulp – Elisabeth Wasserscheid

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Zischl (Maximilian Brückner) steckt in der Klemme: Er hat das Geld seines Vaters sowie eine Fingerkuppe bei der Explosion eines Drogenlabors verloren. Zudem muss er sich bei der Polizei rechtfertigen, warum er an diesem Ort war. Und erneut muss er mit Goldhammer (Andreas Giebel) kooperieren.

Hindafings Bürgermeister Alfons Zischl muss der Polizei erklären, warum er in den Trümmern eines Drogenlabors mit abgetrenntem Finger und zwischen lauter verkohlten Geldscheinen gefunden wurde. Er behauptet nur zufällig dort gewesen zu sein. Weil er dabei das ganze Erbe seines Vaters verloren hat, bleibt Zischl keine andere Wahl, als Sepp Goldhammer wieder für das Projekt Donau Village zu gewinnen. Das bedeutet allerdings auch, dass die Flüchtlinge umgesiedelt werden müssen. Ausgerechnet das Vereinsheim der Eintracht Hindafing bietet sich als einzige Lösung an – sehr zum Zorn von Karli Spitz.

Doch mit diesem Plan zieht Alfons Zischl auch den Ärger von Gabi Goldhammer auf sich, die sich inzwischen sehr gut in ihrer Rolle als heimliche Chefin der Goldhammer-Fleischbetriebe gefällt. Gabi möchte Flüchtlings-Integration und Bio-Lebensmittel unter einen Hut bringen. Sie stellt Flüchtlinge zum Schlachten an und will aus dem Donau Village eine Vorzeige-Unterkunft für ihre neuen Arbeitskräfte machen. Unterstützung erhält sie unerwartet von ihrem Sohn: Moritz hat Zischls Handgreiflichkeiten mit dem Drogendealer Slomka beobachtet und dessen abgebissene Fingerspitze als Beweisstück behalten. Er droht nun, damit zur Polizei zu gehen, wenn Zischl die Flüchtlinge im Vereinsheim unterbringt. Sepp Goldhammer dagegen will endlich freie Bahn für das Donau Village. In dieser vertrackten Situation bringt der Flüchtling Nabil Alfons Zischl auf einen kühnen Gedanken …


03:05 Hindafing (45 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Drogenpolitik
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Felix Spitz – Frederic Linkemann
Angie – Johanna Bittenbinder
Hannes – Michael Gampe
Nabil – Hassan Akkouch
Amadou – Joel Sansi
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Schrüll – Christian Lex
Kassiererin Swingerclub – Doris Buchrucker
Tommy Yildirim – Timur Akdogan
Pamina Yildirim – Valentina Leupold

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Um an neue Drogen zu kommen, fährt Zischl (Maximilian Brückner) mit Nabil, einem Flüchtling, nach Tschechien. Nabil möchte auf der Rückfahrt illegale Flüchtlinge in Zischls Auto über die Grenze schmuggeln. Zischl steckt erneut in der Klemme.

Nachdem das Vereinsheim in Flammen aufgegangen ist, will Polizist Erol von Bürgermeister Alfons Zischl endlich wissen, warum man immer dort auf ihn trifft, wo es brennt. Und Sepp Goldhammer ist sauer, weil die Flüchtlinge nun weiter im Donau Village bleiben. Doch damit nicht genug: Dem Betreiber des Vereinsheims Karli Spitz platzt wegen Zischls Machenschaften endgültig der Kragen und er lässt sich als Gegenkandidat für die Bürgermeisterwahl aufstellen. Mit einer von ihm organisierten Lichterkette gegen Fremdenhass kann Zischl die Stimmung in Hindafing zunächst aber wieder zu seinen Gunsten drehen.

Bei einem Besuch von Pfarrer Krauss, der sich für die Flüchtlinge engagiert und sich dabei vor allem für den Afrikaner Amadou und dessen künstlerisches Talent begeistert, entdecken Marie Zischl und Amadou ihre gemeinsame Leidenschaft für die Malerei. Alfons Zischl möchte, dass ihn Marie auf die Geburtstagsparty des Landrats begleitet, denn dieser will ihm dort den Investor eines internationalen Energiekonzerns vorstellen. Mit dessen Hilfe sollte einer Wiederwahl Zischls nichts im Wege stehen.

Nach dem Tod seines Dealers sind die Drogenvorräte von Alfons Zischl aufgebraucht. Um Nachschub zu besorgen, lässt er sich von Nabil zu einer Reise zu einem Asia-Markt in Tschechien überreden, die sich zu einem Desaster entwickelt. Denn Nabil will auf der Rückfahrt vier illegale Flüchtlinge in Zischls Auto über die Grenze schmuggeln. Um trotzdem noch rechtzeitig zum Geburtstag von Landrat Pfaffinger zu kommen, muss Zischl ein paar haarsträubende Abenteuer überstehen – an deren Ende eine ganz unerwartete Begegnung steht …


03:50 Hindafing (45 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Wahlkämpfe
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Felix Spitz – Frederic Linkemann
Angie – Johanna Bittenbinder
Jackie Spitz – Kathrin von Steinburg
Rosi Zischl – Sylvia Eisenberger
Hannes – Michael Gampe
Amadou – Joel Sansi
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Schrüll – Christian Lex
Pater Benedikt – Christian Heiner Wolf
Sophie Spitz – Lovis Linnartz

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

Polizist Erol (Ercan Karacayli) lässt Zischl (Maximilian Brückner) nicht in Ruhe, glaubt er ihn doch in illegale Geschäfte verwickelt. Der Bürgermeister hat derweil ganz andere Sorgen, denn seine Wiederwahl scheint inzwischen arg gefährdet. Deshalb fälscht er einen Schwung Wahlzettel.

Bürgermeister Zischls Gegenkandidat Karli Spitz bekommt Oberwasser, glaubt er doch endlich Beweise in der Hand zu haben, die belegen, dass Alfons Zischl der Vater von Sophie Spitz ist. Aber am Vorabend der Bürgermeisterwahl scheint ein glücklicher Zufall Zischl in die Karten zu spielen: Er kommt einem dunklen Familiengeheimnis der Familie Spitz auf die Spur und versucht, damit den Rücktritt seines Gegenkandidaten zu erzwingen. Doch die Sache geht anders aus, als Zischl sich das vorgestellt hat, sodass er am Ende keinen anderen Ausweg sieht, als im heimischen Keller einen Schwung Wahlzettel zu fälschen.

Polizist Erol lässt nicht locker und sucht weiter nach Beweisen, um Zischl wegen Verwicklungen in Drogengeschäften oder Menschenhandel zu überführen. Inzwischen vom Dienst suspendiert, bezieht Erol vor Zischls Haus Stellung. Dort hat der ehemalige Professor und Liebhaber von Zischls Frau Marie, Hannes aus München, die neu gemalten Bilder entdeckt und will diese gewinnbringend an eine Galerie verkaufen – nur stammen die Bilder nicht von Marie, sondern vom afrikanischen Flüchtling Amadou. In der Zwischenzeit – und zwar gerade in dem Moment, als Erol Zischl bei seinen Unternehmungen mit den Drogen auf dem Tisch und gefälschten Wahlzetteln in der Hand zu entlarven droht – kommt es zu einem Unglück. Und plötzlich hat Zischl noch weitaus größere Probleme zu lösen als seine Wiederwahl …


04:35 Hindafing (50 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Energiewende
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Angie – Johanna Bittenbinder
Jackie Spitz – Kathrin von Steinburg
Rosi Zischl – Sylvia Eisenberger
Nabil – Hassan Akkouch
Shadi – Jasmina Al Zihairi
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Schrüll – Christian Lex
Alfons Zischl sen. – Georg Maier
Dr. Goebl – Andreas Schwaiger
Therapeutin – Marie Theres Futterknecht

Familienserie von: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Regie: Boris Kunz
Redaktion: Elmar Jaeger

In Hindafing finden Probebohrungen für ein Fracking-Projekt statt, das als Meilenstein in Sachen Energiewende präsentiert wird. Ein Erdbeben folgt. Und im Hindafinger Weiher taucht eine Leiche auf. Bei der einberufenen Pressekonferenz kommt Zischl (Maximilian Brückner) in Erklärungsnot.

Nach der unabsichtlichen Einnahme einer Überdosis Drogen hat Zischls Frau Marie ihr Gedächtnis verloren und muss jetzt eine Entzugstherapie machen, die eigentlich eher für ihren Mann sinnvoll wäre. Angesichts dessen beschließt Alfons Zischl, den Drogen abzuschwören und seine neue Amtszeit dafür zu nutzen, ein besserer Mensch zu werden. Gemeinsam mit Sepp Goldhammer schmiedet er den Plan, Landrat Pfaffinger hinters Licht zu führen – so soll verhindert werden, dass dieser in Hindafing ein groß angelegtes Fracking-Projekt ins Leben ruft. Doch Probebohrungen lösen bereits ein erstes Erdbeben aus.

Ausgerechnet jetzt holt Bürgermeister Zischl die Vergangenheit ein: Im Hindafinger Weiher taucht eine Leiche auf und sorgt noch einmal für große Turbulenzen mit unerwarteten Konsequenzen für alle Beteiligten. Bei einer einberufenen Pressekonferenz kommt nicht nur Zischl in Erklärungsnöte. An einer völlig unerwarteten Stelle wird dann auch noch die Tatwaffe wieder ins Spiel gebracht. Die Stimmung in Hindafing kocht wegen des Erdbebens und des Mordfalls weiter hoch – und Zischl steht vor einer großen Entscheidung …


05:25 – 06:00 Space Night (35 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Freitag, 29. November 2019


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Das verschluckte Etwas
Folge 2436
Deutschland, 2019

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3280
Deutschland, 2019
Redaktion: Bettina Ricklefs

Tim bleibt am "Fürstenhof". Annabelles Plan fällt geht nicht auf. Jessica will trotzig mit Bela statt mit Henry tanzen.

Tim ist von Franzis Geständnis tief gekränkt und beschließt, Bichlheim zu verlassen. Doch dann ändert er seine Meinung – und das wird für Christoph und auch für Franzi unerwartete Folgen haben …

Annabelle versucht weiterhin, Dr. Borg für sich zu gewinnen, doch der zeigt sich unbeeindruckt von ihren Manipulationsversuchen. Annabelle muss sich selbst eingestehen, dass sie so nie aus der Psychiatrie herauskommt. Deshalb beginnt sie, das Essen zu verweigern.

Jessica meldet Henry und sich zu einem Tanzwettbewerb an. Henry ist davon zwar wenig begeistert, gibt sich allerdings geschlagen. Doch als die ersten Tanzstunden mit Bela anstehen, kommt Henry immer wieder etwas dazwischen. Trotzig beschließt Jessica, mit Bela statt mit Henry am Wettbewerb teilzunehmen.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)

Nordic Walking wurde ursprünglich als Sommertraining
für Skilangläufer entwickelt. Es ist Nordic Walking
Deutschland 2005
Moderation: Peter Schlickenrieder
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

In "Tele-Gym – Nordic Walking" zeigt Peter Schlickenrieder, wie man Nordic Walking abwechslungsreich gestalten und sich damit optimal auf den Wintersport vorbereiten kann. das perfekte Ganzkörpertraining für jedermann, da 90 Prozent aller Muskeln im Einsatz sind. Das Übungsprogramm ist in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Skiverband aus dem Nordic-Walking-Sport heraus entwickelt worden. Gekräftigt werden Beine, Po, Bauch, Arme und Rücken, spezielle Übungen schulen die Balance- und Koordinationsfähigkeit. Die Übungen sind so aufgebaut, dass sie sowohl als eigenständiges Training durchgeführt, aber auch zur Abwechslung ins Nordic-Walking-Training eingebaut werden können. Für Nicht-Nordic-Walker ist das Training ein perfektes Fitnessprogramm, das auch zur Vorbereitung auf den Wintersport dient.


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2019
Redaktion: Andreas Reinold


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Deutschland, 2017
Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Happy Balance


08:45 Das Waisenhaus für wilde Tiere – Abenteuer Afrika (50 Min.) (UT) Deutschland, 2013 Südwestrundfunk Redaktion: Sabine Eschenweck

Verlassene und verletzte Wildtiere der afrikanischen Savanne finden Zuflucht auf der "Harnas"-Farm in Namibia. Angetrieben von Tierliebe und Naturschutz kümmert sich eine namibische Familie mit ihrem Team um die Tiere und wird dabei von Freiwilligen aus aller Welt unterstützt.


09:35 Leopard, Seebär & Co (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Deutschland, 2017

Redaktion: Sabine Eschenweck


10:25 Gesichter im Urwald – Muriqui (45 Min.) (UT)

von: Andrea Rüthlein
Deutschland, 2005
Redaktion: Bernd Strobel

Die Muriquis leben im brasilianischen Regenwald. Prof. Karen Strier hat ein Forschungsprojekt über die fast ausgestorbene Affenart gestartet: Was vor mehr als 20 Jahren mit einer Doktorarbeit begann, ist heute ihr Lebensinhalt. Filmautorin Andrea Rüthlein hat sich mit Karen Strier auf die Spuren der Muriqui begeben.

Kaum einer in Brasilien kennt die "Gorillas der neuen Welt", die milchkaffeefarbenen Muriquiaffen mit ihren schwarzen Gesichtern. Für Prof. Karen Strier sind diese Tiere heute ihr Lebensinhalt: Wenn sie keine Vorlesungen gibt, ist sie mit ihren Studenten auf den Spuren der Muriqui. Der ursprüngliche Lebensraum der Tiere ist der gesamte atlantische Regenwald Brasiliens gewesen, von dem heute nur fünf Prozent übrig geblieben ist. In dem inselartigen Waldstückchen rund um die Forschungsstation Caratinga lebt eine Muriquigruppe, die seit Jahren ständig beobachtet wird.

Bald stellte sich heraus, dass Muriquimännchen ganz besondere Affen sind: Wie die Hippies unter den Primaten bilden sie eine Männergemeinschaft ohne Aggression, mit gleichen Rechten und friedfertig, selbst wenn es um Sex geht. Die Muriquiweibchen haben das Sagen – und so bleibt den Männchen nur noch eines: zusammenhalten!

Der Film von Andrea Rüthlein zeigt, wie Karen Strier es in 20 Jahren Forschungsarbeit geschafft hat, einer Gruppe wildlebender Muriquiaffen so nahe wie möglich zu kommen, ohne den Tieren die Freiheit zu nehmen.


11:10 Querbeet Classix (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2015
Redaktion: Christine Peters

Wollmispel

Magazinsendung für alle, die an gärtnerischen Themen interessiert sind. Mit jahreszeitlich abgestimmten Pflanzenporträts, praktischen Tipps zur Pflanzenpflege, Vorstellung von Heil-und Giftpflanzen, Rezepten, Aufnahmen aus europäischen Gartenanlagen.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Mit verdeckten Karten
Serie von: Andreas Püschel
Deutschland, 2015
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Alexander Weber – Heio von Stetten
Ina Dahlmann – Sibylle Prätsch
Marc Dahlmann – Andreas Günther
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman

Regie: Mathias Luther
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Marc Dahlmann ist ein Mann der Tat. Seine Frau Ina schätzt an ihm, dass er wichtige Dinge gern selbst entscheidet und diese dann auch gleich umsetzt. Sie genießt es, dass er alle Probleme von ihr fernhält und ihr ein schönes Leben bietet, bis ihr Mann mit Magenproblemen in die Sachsenklinik eingeliefert wird. Dort stellt Dr. Lea Peters mehrere Magengeschwüre fest, Marc muss operiert werden. Ina versteht nicht, warum sie von Marcs Beschwerden nichts bemerkt hat. Noch größer ist ihre Bestürzung, als sie feststellt, dass Marc seit beinahe einem Jahr arbeitslos ist, ihr Haus gepfändet wurde und sämtliche Versicherungen schon beliehen sind.

Die neue Pflegedienstleiterin Arzu Ritter steht wegen ihrer Personalplanung in der Kritik. Die Klinikleitung dringt auf deutlichere Kosteneinsparung und ihre Mitarbeiter fühlen sich durch die rigiden Sparmaßnahmen im Pflegebereich vor den Kopf gestoßen.

Heiter bis tödlich


12:40 Fuchs und Gans (50 Min.)
Zwilling im Vollmond
Serie von: Stefan Cantz, Jan Hinter
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Emily Gans – Mira Bartuschek
Urban Fuchs – Peter Bongartz
Stefan Fuchs – Tobias von Dieken
Ebsi Eisele – Marcus Morlinghaus
Evelyn Ackermann – Tina Engel
Siegfried Wenz – Jockel Tschiersch
Sybille Latzel – Caroline Ebner

Regie: Jorgo Papavassiliou
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Emily will, dass Urban und seine Menagerie endlich umziehen. Der schlafwandelnde Herr Kaiser verfolgt sie nämlich bis in ihre Träume und den frierenden Rammler Klausmann will sie in der Küche auch nicht haben. Urban bekommt sogar einen Termin bei einem potenziellen Vermieter. Doch der scheint kurz darauf tot in einem Unfallauto zu liegen. Der attraktive Jens Gassmann vom Landeskriminalamt dagegen erkennt in dem Toten den Verbrecher, auf den er angesetzt ist. Bei der Identifizierung wird klar, dass der Tote einen Zwillingsbruder hat, der ihm verblüffend ähnelt. Doch hat Gassmann recht, der seinen Fall für erledigt hält, oder Emily, die überzeugt ist, dass der verbrecherische Bruder die Identität des anderen angenommen hat? In einer Erkenntnis ist das Bad-Urach-Team dem Landeskriminalamt jedenfalls überlegen: Der Unfall war in Wirklichkeit ein Mordanschlag.


13:30 Wunderschön! (45 Min.)
Das südliche Florida
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Reinold

Florida – das ist Sonne und Erholung, aber auch Abenteuer. Das milde Klima lockt immer mehr Deutsche, die dem Winter in ihrer Heimat entfliehen wollen und viele Amerikaner, die hier ihren Ruhestand genießen. Mehr als 700 Kilometer weit ragt die Halbinsel in den Golf von Mexiko und den Atlantischen Ozean. Eines der größten Korallenriffe der Welt liegt gleich vor der Haustür, und die Sümpfe des Everglade-National-Parks beherbergen Pflanzen und Tiere, die anderswo schon ausgestorben sind.

Tamina Kallert erkundet gemeinsam mit Einheimischen die Gegensätze des "Sonnenstaates" Florida: Natur auf der einen und die quirlige Großstadt Miami auf der anderen Seite. Sie fährt über den Highway No. 1 nach Key West und begibt sich auf die Spuren von Ernest Hemingway, sie schnorchelt in einem der schönsten Unterwasser-Reviere der Welt, holt sich einen krummen Rücken vom Muschel-Sammeln auf Sanibel, schüttelt Delfinen die "Hand" und begibt sich auf die Spur der Alligatoren.


14:15 Hofgeschichten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Andreas Reinold

Auf dem Bio-Obsthof von Birgit Mählmann im Alten Land ist jetzt ein Imker mit seinen 29 Bienenvölkern zu Gast. Ohne die Bienen könnten nicht alle Blüten bestäubt werden. Die Bienenstöcke werden über die gesamte Anlage verteilt. Und wenn die Temperaturen noch etwas ansteigen, können die Völker ausschwärmen, um ihre Arbeit zu erledigen. Die Kühe von Bio-Milchbauer Matthias Stührwoldt dürfen nach dem Winter erstmals wieder auf die Weide. Doch vorher müssen noch alle Zäune auf dem Weg dorthin kontrolliert werden, damit nichts schiefgeht. Dann dürfen die Tiere raus. Ein Festtag für alle – Kühe und Menschen.

Gänsezüchterin Iris Tapphorn muss jetzt im Frühjahr alles tun, damit die Gänse in Legelaune kommen. Denn nur mit ausreichend Eiern kann sie ihren Zuchtbetrieb fortführen. Dafür wird im Stall besonders großzügig eingestreut, damit die Tiere bequeme Nester bauen können. Der Inselbauer von der Öhe ist diesmal bei seinem Hausschlachter in der Nähe von Stralsund. Hier werden seine Rinder geschlachtet und verarbeitet, damit er das Fleisch nutzen kann, eine neue Mettwurst soll kreiert werden.

Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": Die Obstbäume blühen – ein Imker hilft mit seinen Bienen bei der Bestäubung.


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Erstausstrahlung im Ersten: 08.08.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft.

Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.)
Deutschland, 2019
Redaktion: Thomas Neuschwander

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Andrea Lauterbach
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau (60 Min.) (UT)
Abendschau live von der Eröffnung des Christkindlesmarktes in Nürnberg
Deutschland, 2019
live vom Christkindlesmarkt in Nürnberg Redaktion: Anja Miller


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019
Redaktion: Anja Miller


19:00 Unser Land (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Moderation: Florian Kienast
Redaktion: Christine Schneider


19:30 Landgasthäuser Alpenseen (30 Min.) (UT)
Pfaffenwinkel
Deutschland, 2019
Redaktion: Wolfgang Preuss

Die Gerichte dieser Folge: Zander unter der Kartoffelkruste, Schweinefilet im Kräutermantel auf Frühlingsgemüse mit Eierspätzle, Spanferkel aus dem Holzofen, Ochsenbackerl mit Semmelknödel und grünen Bohnen

Wirklich zauberhaft geht es im berühmten Pfaffenwinkel zu. Und das gilt nicht nur für die grandiose Landschaft, die bereits die bayerischen Könige und Herzöge fasziniert hat. Auch der seinerzeit berühmte Berliner Magier Henry Pantel verliebte sich in die Gegend und gründete dort ein Gasthaus – die Zauberhütte. Auch heute wird dort neben dem Kochlöffel noch der Zauberstab geschwungen. Vielleicht war es ja diese Zauberhütte in Peiting, die die "Bonbonhexen" angelockt hat. Unweit davon und halb versteckt im Wald bei Bernbeuren stellen die beiden Schwestern Birgit und Andrea nämlich beste Bonbons her. Ganz traditionell, kunterbunt und ein echter Traum zum Lutschen. Kulinarisch ist man also bestens versorgt im Paffenwinkel. Aber auch die Seen dort können sich sehen lassen. Vom majestätischen und unergründlichen Alpsee über das "Allgäuer Meer", den Forggensee, kann man sich sein Lieblingsgewässer ganz nach seiner Kragenweite aussuchen. Und wer schwülstigen Rokoko-Stil mag – der ist in der "Wies" genau richtig. Die berühmte Kirche ist sogar von der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommen worden.

Das "Landgasthäuser"-Team hat folgende Restaurants besucht: Gourmet-Restaurant im Hotel Rübezahl in Schwangau; Alter Wirt in Buching; Zum Weißen Rößl in Lechbruck; Bonbonhexen in Bernbeuren; Zauberhütte in Peiting; Gasthof Schweiger in Steingaden


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2019

Redaktion: Anja Miller


20:15 Hubert und Staller (50 Min.) (AD, UT)
Ein ehrenwertes Haus
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Franz "Hubsi" Hubert – Christian Tramitz
Johannes Staller – Helmfried von Lüttichau
Reimund Girwidz – Michael Brandner
Sonja Wirth – Annett Fleischer
Martin Riedl – Paul Sedlmeir
Dr. Anja Licht – Karin Thaler
Yazid – Hannes Ringlstetter
Barbara Hansen – Monika Gruber
Egon Dressel – Wilfried Klaus
Ursula Neubert – Sandra Nedeleff
Helmut Neubert – Dirc Simpson
Nadja Erdmann – Sophie Rogall
Tim Schiller – Daron Yates
Lukas Müller – Moritz Tittel

Familienserie von: Alexander Söllner, Oliver Mielke
Regie: Holger Gimpel
Redaktion: Elmar Jaeger

Hubert und Staller werden in ein Mehrfamilienhaus gerufen: Das Kellerabteil von Rentner Egon Dressel wurde aufgebrochen. Während Staller mit dem älteren Herrn abklären will, was denn gestohlen wurde, findet Hubert nur wenige Meter entfernt in einem Seitengang eine ermordete junge Frau. Janine Lorenz war neben Egon Dressel und dem alternativ angehauchten Pärchen Nadja Erdmann und Tim Schiller eine der letzten Bewohnerinnen des Mietshauses. Als Hubert und Staller erfahren, dass für das Gebäude eine Luxussanierung ansteht, rücken die Eigentümer Helmut und Ursula Neubert in den Fokus.

Als die Neuberts beweisen können, dass das Mordopfer dem Auszug bereits zugestimmt und eine entsprechende Prämie angenommen hat, ist klar, dass diese Spur ins Leere führt. Derweil stellt Dr. Anja Licht fest, dass das Opfer unmittelbar vor seinem Tod noch einvernehmlichen Geschlechtsverkehr hatte. Lukas Müller behauptet, er habe seine Ex-Freundin Janine Lorenz seit Wochen nicht mehr gesehen. Leider ist der junge Mann nicht viel kooperativer als das Pärchen Erdmann/Schiller, das aus vermeintlich politischen Gründen mit der Polizei auf Kriegsfuß steht. Um herauszufinden, wer dem Opfer am Tattag einen intimen Besuch abstattete, entwickelt Staller einen Plan, der das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden soll: So finden sich bald alle Verdächtigen bei einem geselligen Abend wieder, den Staller unauffällig zum Einsammeln von DNA-Proben nutzt …


21:05 Hubert und Staller (50 Min.) (AD, UT)
Haus am See
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Franz "Hubsi" Hubert – Christian Tramitz
Johannes Staller – Helmfried von Lüttichau
Reimund Girwidz – Michael Brandner
Sonja Wirth – Annett Fleischer
Martin Riedl – Paul Sedlmeir
Dr. Anja Licht – Karin Thaler
Yazid – Hannes Ringlstetter
Barbara Hansen – Monika Gruber
Martina Greben – Judith Peres
Sandra Joschek – Friederike Ott
Horst Bruckmann – Christian Lex
Reinhold Lohse – Robert Spitz
Bert Joschek – Simon Licht

Familienserie von: Thomas Kämpf, Oliver Mielke
Regie: Carsten Fiebeler
Redaktion: Elmar Jaeger

Hubert und Staller werden an den Starnberger See gerufen. Der Firmenwagen eines Hausmeisterservices steht seit mehreren Stunden verlassen am Straßenrand, die Laderaumtüren weit geöffnet. Auf dem Grundstück des Ehepaars Joschek finden Hubert und Staller den Grund für den verwaisten Lieferwagen. Markus Greben, der Inhaber des Hausmeisterservices, kann von den beiden nur noch tot aus dem Pool der Joscheks geborgen werden. Dabei wiederfährt Staller ein folgenschweres Missgeschick: Mit dem Kescher stößt er Kollege Hubert in den Pool, der sich durch eine weit erhöhte Chlorkonzentration die Augen verätzt. Doch es ist Hausherrin Sandra Joschek, die Huberts Bindegewebe mit einer Wund- und Heilsalbe den "Todesstoß" versetzt. Fortan durch blickdichtes Mullpflaster der Sehkraft beraubt, muss ein blinder Hubert mit Staller zusammen die Ermittlungen im Mordfall Greben führen. Dabei entpuppen sich Sandra Joschek und ihr Mann, Nachtclubbesitzer Bert Joschek, sehr bald als Hauptverdächtige. Markus Grebens Witwe vermutet nämlich seit längerem, dass ihr Mann ein Verhältnis mit Sandra Joschek hatte. Für Hubert und Staller scheint Mord aus Eifersucht, begangen durch Bert Joschek, immer wahrscheinlicher. Wäre da nicht der Augsburger Immobilienspekulant Reinhold Lohse. Nicht nur, dass dieser Kontakt mit dem ermordeten Markus Greben hielt, er hat auch Polizeirat Girwidz den Floh ins Ohr gesetzt, seine umgebaute Futtermittelfabrik als neues Polizeirevier zu mieten. Zum Schrecken von Hubert und Staller, die sich schon mit Riedl und Sonja Wirth zusammen in einem Großraumbüro sitzen sehen. Wie vorteilhaft wäre es daher, wenn sich Immobilienspekulant Lohse tatsächlich als Markus Grebens Mörder entpuppen würde …


21:55 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


22:10 Drei. Zwo. Eins. Michl Müller (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Michael Knötzinger

Frech, witzig – fränkisch: Auch in der neuesten Folge seiner satirischen Chartshow schlüpft Michl Müller in verschiedene Rollen und rüttelt das Publikum ordentlich auf – mit den absurdesten News aus dem turbulenten Weltgeschehen – ein kunterbunter Countdown der ganz besonderen Art: "Drei.Zwo.Eins Michl Müller" eben!

Der selbsternannte "Dreggsagg" Michl Müller hat auch im November jede Menge aktuelle Nachrichten, Aufregendes und Spannendes in seiner satirischen Chartshow "Drei.Zwo.Eins. Michl Müller". Und er fasziniert und erfreut das Publikum wieder in verschiedenen Rollen. Gast ist diesmal Rüdiger Hoffmann.

Michl Müller stellt die Fragen, die bewegen: Zwischen dem 17. und 19. November entscheidet die SPD auf dem vorgezogenen Bundesparteitag über ihre neuen Parteivorsitzenden – wer wird's, und in welche Richtung geht die SPD? Wird die "Groko" fortgesetzt? Und wie geht's weiter mit der Klima-Politik der Bundesregierung – kommt die CO2-Steuer? Wie sieht es mit Erdogans Umweltbilanz aus: Hält sich die Türkei an ihre Verpflichtungen gegenüber der, mit der EU vereinbarten, Flüchtlingspolitik? Und auf US Präsident Trump kann man sich in Sachen Skandal sowieso in jedem Monat verlassen! Dazu gibt's Kurioses und die wichtigsten Feiertage: Zum Beispiel den weltweiten "Hühnersuppe-für-die-Seele-Tag" (12. November) und den weltumspannenden "Feier-eine-Party-mit-deinem-Bären-Tag" (16. November).

"Ja, hallo erstmal" Dieser unverwechselbare Eingangssatz jeden Auftritts in sehr langsamer Sprechweise ist das Markenzeichen von Rüdiger Hoffmann, der zu Gast bei Michl Müller ist. Der 55-jährige deutsche Kabarettist und Musiker trat schon während der Schulzeit mit seiner Kabarettgruppe "Die Pappnasen" auf. Nach Abitur und Abbruch seines Musikstudiums begann Anfang der 1990er-Jahre sein Aufstieg in die erste Liga der Kabarettisten, als er regelmäßige Auftritte im Fernsehen hatte. 1995 trat er im Vorprogramm der "Voodoo Lounge Tour" der Rolling Stones beim "Schüttendorfer Open-Air" vor 80.000 Besuchern auf. Im selben Jahr brachte er auch sein erstes Kabarettprogramm "Der Hauptgewinner" auf CD heraus, die laut seiner Homepage als "meist verkaufte Sprach-CD der Welt" gilt.

Bis heute ist Rüdiger Hoffmann seinem unverwechselbaren Stil treu geblieben und wird wieder seine vielen Fans erfreuen, wenn es heißt: "Ja, hallo erstmal! Ich weiß gar nicht, ob Sie's wussten, aber …".

CLASSIX – FILMKLASSIKER IM BR


22:55 Für ein paar Dollar mehr (125 Min.)
(Per qualche dollaro in più)
Spielfilm Deutschland / Italien / Spanien, 1965

Rollen und Darsteller:
Monco – Clint Eastwood
Colonel Douglas Mortimer – Lee van Cleef
Wild – Klaus Kinski
El Indio – Gian Maria Volontè
Mortimers Schwester – Rosemarie Dexter
Alter Prophet – Josef Egger
Groggy – Luigi Pistilli
Nino – Mario Brega
Mary – Mara Krupp
Sancho – Panos Papadopulos
Luke – Benito Stefanelli
Bahnhofsvorsteher – Roberto Camardiel

Regie: Sergio Leone
Redaktion: Walter Greifenstein

Zwei Kopfgeldjäger machen gemeinsam Jagd auf eine texanische Gangsterbande: Colonel Mortimer, Ex-Offizier der Unionstruppen im Bürgerkrieg, sucht nach dem Banditenchef Indio, um sich für die Ermordung seiner Schwester zu rächen. In dem Revolverhelden Monco, findet er, nach anfänglichem Misstrauen, einen wertvollen Helfer.

Der Kopfgeldjäger Colonel Douglas Mortimer (Lee Van Cleef) begibt sich auf die Jagd nach dem Ganoven Cavanagh, doch der Kopfgeldjäger Monco (Clint Eastwood) ist schneller und tötet den Banditen. Nachdem sie sich als Konkurrenten gegenseitig einschüchtern, beschließen Mortimer und Monco gemeinsame Sache zu machen, als sie erfahren, dass El Indio, der meistgesuchte Verbrecher im westlichen Territorium, aus dem Gefängnis entflohen ist und auf seinen Kopf 10.000 Dollar ausgesetzt sind. In einem gewaltigen Showdown in der abgelegenen Kleinstadt Agua Caliente töten die Kopfgeldjäger die Banditen. El Indio wird von Mortimer in einem Duell besiegt und getötet. Ihm ging es in diesem Fall nicht um die Kopfgeldprämie, sondern einzig darum, die Ermordung seines Schwagers und die Vergewaltigung seiner Schwester und deren Tod zu rächen. Mortimer verzichtet schließlich auch auf einen Großteil des Geldes aus der Beute aus dem Bankraub. Mortimer und Monco trennen sich in Freundschaft.

Sergio Leone inszenierte den Italo-Western mit Clint Eastwood, Lee Van Cleef und Klaus Kinski in den Hauptrollen. Die Filmmusik komponierte Ennio Morricone. Clint Eastwood wurde als der "Mann ohne Namen" mit dem halben Zigarillo im Mund und dem Poncho weltberühmt für eine Rolle, für die er im Vergleich zu heute tatsächlich nur eine "Handvoll Dollar" bekam. Leones zweiter Teil der Dollar-Trilogie ist noch brutaler, aber auch humorvoller als der Vorgängerfilm und Begründer des Italo-Westerns "Für eine Handvoll Dollar". Neu ist, dass der eigenbrötlerische Fremde, der nun als "Monco" auftritt, mit einem anderen Kopfgeldjäger, einem ehemaligen Bürgerkriegscolonel, einen Pakt schließt, um einen skrupellosen Verbrecher samt seiner Bande auszuschalten. Bereits die Eingangsszene beinhaltet gänzlich unerwartet einen kaltblütigen Mord an einem Reiter, der gerade noch fröhlich pfeifend daherkam. Der Vorspann bestätigt dann auch, dass es gefährlich sei, hier zu leben: "Wenn das Leben seinen Wert verloren hat, hat der Tod - manchmal – seinen Preis. Dies ist der Grund für die Jagd nach dem Kopfgeld." Leones zweiter "Dollar"-Western spielt in der gleichen Umgebung wie schon in "Eine Handvoll Dollar". Wiederum arbeitet der Regisseur mit rasanten Kamerafahrten und Szenenwechsel, die zwischen grausam und lustig schwanken. Bemerkenswert ist, dass der Regisseur seinem Haupthelden einen ebenbürtigen Partner an die Seite stellt, mit dem dieser sich ein optimales Zusammenspiel liefert. Lee Van Cleef spielt diesen Part in seiner unnachahmlichen Art und teilt sich mit Eastwood den Rang der Hauptrolle.

"Ein Jahr nach seinem richtungsweisenden Ur-Italowestern,Für eine Handvoll Dollar' überzeugt Sergio Leone erneut mit virtuosen Bild- und Klangkompositionen und lässt den schillernden Protagonisten allen notwendigen Raum, damit sie ihre charakteristischen Manierismen voll entfalten können." (Stream Kiste TV)

CLASSIX – FILMKLASSIKER IM BR


01:00 Tarantula (80 Min.) (s/w, UT)
USA, 1955

Rollen und Darsteller:
Dr. Matt Hastings – John Agar
Stephanie "Steve" Clayton – Mara Corday
Prof. Gerald Deemer – Leo G. Carroll
Joe Burch – Ross Elliott
Geschwaderkommandeur – Clint Eastwood

Regie: Jack Arnold
Redaktion: Walter Greifenstein

Spinnen-Monster Klassiker aus dem Jahr 1955 von Jack Arnold, in dem John Agar, Mara Corday und Leo G. Carroll die Hauptrollen spielen. Der Biologe Professor Gerald Deemer arbeitet an einem Wachstumsbeschleuniger, der zum Beispiel Tiere wie Rinder und Schweine schneller und größer wachsen lassen soll, um das aufkommende Ernährungsproblem der Weltbevölkerung zu beheben. Bei einem Brand gelingt es einer Tarantel aus einem Glaskasten zu entfliehen. Das riesige Viech wird zur tödlichen Gefahr.

Der Biologe Professor Gerald Deemer arbeitet in der Wüste von Arizona an einem Wachstumsbeschleuniger, der zum Beispiel Tiere wie Rinder und Schweine schneller und größer wachsen lassen soll, um das aufkommende Ernährungsproblem der Weltbevölkerung zu beheben. In seinem Labor experimentiert er an diversen übergroßen Tieren. Bei einem Brand gelingt einer giftigen Riesentarantel unbemerkt die Flucht. Diese wächst zu einem hausgroßen Monstrum heran und bedroht die Bewohner einer nahegelegenen Wüstenstadt. Erst als sich der Professor dem Wissenschaftler Matt Hastings anvertraut, glaubt man an die Existenz der gigantischen Spinne. Diese beginnt Städte anzugreifen und die Menschen müssen fliehen, aber nicht alle können rechtzeitig entkommen und werden verschlungen.

Auch Schüsse aus Maschinengewehren können die Spinne nicht töten. Während die Polizei mit Hilfe von Dynamit eine Sprengfalle für die Spinne legt, startet gleichzeitig ein Kampfgeschwader. Die Sprengung auf der Landstraße kann dem Viech nichts antun, es kann unversehrt seinen Weg fortsetzten. Schließlich kommen Kampfjets zum Einsatz, die Napalmbomben abwerfen und das Ungeheuer in Flammen aufgehen lassen. Obwohl es sich bei "Tarantula" um ein typisches B-Movie handelt, avancierte der Schwarzweißfilm Film im Lauf der Jahrzehnte zum Kultklassiker. Das Drehbuch basiert auf einer Geschichte von Jack Arnold und Robert M. Fresco. Für den erst 25-jährigen Clint Eastwood gehörte die kleine Rolle als Geschwaderkommandeur in den letzten Filmminuten zu seinen ersten Filmauftritten.

" ( …) ein mit einfachen dramaturgischen Mitteln, aber spannend und stilsicher inszenierter Gruselfilm, der zu einem Klassiker des Genres wurde. Beiläufig, aber wirkungsvoll entwickelt er eine unterschwellige erotische und politische Mythologie: die Spinne als Inkarnation bedrohlicher Triebe, aber auch als Ausdruck wachsender Ängste vor einem Atomkrieg." (Lexikon des Internationalen Films)


02:20 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2019

Redaktion: Anja Miller


02:25 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Deutschland, 2019

Moderation: Andrea Lauterbach
Redaktion: Wolfgang Preuss


03:40 quer (45 Min.) (UT)
Deutschland 2019
Moderation: Christoph Süß
Redaktion: Christoph Thees

… durch die Woche mit Christoph Süß


04:25 Abendschau (65 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
live vom Christkindlesmarkt in Nürnberg

Redaktion: Anja Miller


05:30 – 06:00 Space Night (30 Min.)
How to become an Astronaut
Deutschland, 2013
Redaktion: Helge Freund
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 22. November 2019
 

*


Quelle:
Bayerisches Fernsehen – Programminformationen
48. Woche – 23.11. bis 29.11.2019
Bayerischer Rundfunk, Pressestelle, 80300 München
Tel. 089/ 59 00 – 32 14
Zuschauerredaktion:
Tel. 089/38 06-50 78
E-Mail: zuschauerservice@br-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. November 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang