Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - KI.KA/0479: Woche vom 25.02. bis 03.03.2017


KI.KA – 09. Programmwoche vom 25.02. bis 03.03.2017


Samstag, 25. Februar 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Benedikt, der Teddybär (35 Min.) (VPS: 06:10)
Ein Schneemonster / Übernachtung / Autorennen
26 Folgen
Puppenanimationsserie Deutschland / Kanada / Niederlande, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Co Hoedemann, François Pereault, Stéfan Leblanc, Philip Marcus, Sylvain Lavoire, Zlatin Radev
Produzent: scopas Medien AG, Pedri Animation, Cité Amérique, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Gerard Lewis, Tean Schultz, Nicole Lavigne, Anne-Marie Perotta, Cathy Moss, Heidi Foss, Anne-Marie Perrotta, Tean Schultz
Musik: Ray Fabi

Ein Schneemonster
Es hat kräftig geschneit und Benedikt baut einen Schneebären mit einer lustigen Nase, Zitronenscheiben als Augen und Papas Kappe als Hut. Seinem Freund Mark ist das jedoch zu kindisch und er baut einen Schneedrachen. Der erwacht jedoch als böses Monster zum Leben und schikaniert alle im Garten, auch seinen Erbauer. Die Jungs überlegen, wie das Monster zu zähmen sei; da hat Benedikt eine Idee. Er schleicht sich an und setzt dem Drachen Mamas Strohhut auf. Der verleiht nicht nur ein freundliches Aussehen, sondern verwandelt auch blitzschnell den Charakter.

Übernachtung
Vicki darf bei Benedikt übernachten. Nach fröhlichem Spiel vermisst sie plötzlich ihre Eltern und ihr Kissen. Dann ist auch noch das Taschentuch ihrer Mutter verschwunden, das sie trösten sollte. Benedikt holt seine Lupe aus dem Schrank und gemeinsam veranstalten sie ein lustiges Detektivspiel, bis die Lupe das Taschentuch findet und die Kinder müde und zufrieden einschlafen.

Autorennen
Benedikt und sein Vater basteln ein Seifenkistenauto. Aber Vater muss die Waschmaschine reparieren und lässt Benedikt mit Walla alleine werkeln. Da kommen Vicki und Mark und möchten auch Autos basteln. Benedikt setzt Walla ans Steuer seines Flitzers, Mark eine Dino-figur in seinen Rennwagen, so veranstalten sie ein Autorennen im Garten. Als die Autos zusammenstoßen und fahruntauglich werden, erweist es sich als Glücksfall, dass Vicki einen Lastwagen gebaut hat, der die Unfallwagen abschleppen kann. Benedikt ist ein Teddybär von vier Jahren, der mit seinen Eltern in einem idyllischen Vor-stadthaus mit Garten lebt. Zur Familie gehört außerdem ein nicht ganz alltägliches Haustier, nämlich die Ente Walla. Benedikt und Walla sind ein super Team und die quietschvergnügte Walla ist bei allen Abenteuern mit von der Partie. Kusine Vicki und der Nachbarsjunge Mark kommen häufig zum Spielen vorbei. Benedikt erforscht jeden Tag ein Stück mehr von seiner Umwelt. Er hat sich aber auch noch den Glauben an Märchen und die magischen Mächte in den Dingen bewahrt. So kann seine Fantasie die Kuscheltiere zum Leben erwecken und Gegenstände lebendig werden lassen. Benedikt ist ein Teddybär von vier Jahren, der mit seinen Eltern in einem idyllischen Vor-stadthaus mit Garten lebt. Zur Familie gehört außerdem ein nicht ganz alltägliches Haustier, nämlich die Ente Walla. Benedikt und Walla sind ein super Team und die quietschvergnügte Walla ist bei allen Abenteuern mit von der Partie. Kusine Vicki und der Nachbarsjunge Mark kommen häufig zum Spielen vorbei. Benedikt erforscht jeden Tag ein Stück mehr von seiner Umwelt. Er hat sich aber auch noch den Glauben an Märchen und die magischen Mächte in den Dingen bewahrt. So kann seine Fantasie die Kuscheltiere zum Leben erwecken und Gegenstände lebendig werden lassen.


06:45 Benjamin: bärenstark! (30 Min.) (4:3) (VPS: 06:45)
Das große Teddylehrbuch / Die Zwickmühle / Alte Freunde
78 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien / Kanada, 2003 / 2007

Rollen und Sprecher:
Benjamin Bär: Matthias Klimsa – Sprecher
Stubsi: Henry Stange – Sprecher
Tobias: Gerhart Hinze – Sprecher
Max: Anton Sprick – Sprecher
Elisa: Linda Fölster – Sprecherin
Simon: Martin Lohmann – Sprecher
Laura: Joey Cordevin – Sprecherin

Regie: Chris Schouten
Produzent: Amberwood Entertainment, Secret Bear Productions
Drehbuch: Bob Ardiel, Don Arioli, Jill Brett

Das große Teddylehrbuch
Das große Teddylehrbuch ist verschwunden. Welch ein Verlust für die gesamte Teddywelt. Fräulein Kracher, die Teddy-Bibliothekarin, weiß genau, dass sie es noch am Morgen in der Bücherei gesehen hat. Tobias, der immer misstrauische und missgünstige Teddy von Monika Brüggemann, ermittelt und hat schon bald Benjamin im Verdacht, das Buch gestohlen zu haben. Ben ist ganz schön sauer und will seine Ehre verteidigen. Aber auch Rosi, der Teddy des Spielwarenhändlers McLaren, kann sich nicht vorstellen, dass Ben das Buch genommen hat. Sie versucht, die beiden Streithammel Ben und Tobias zu beruhigen und macht sich mit ihnen auf die Suche nach dem Buch. Bald schon sind Rosi und Ben erstaunt, dass die Spur genau zum Haus der Tanners führt. Sollte Ben doch etwas mit dem Verschwinden des Buchs zu tun haben? Tobias triumphiert. Und wo ist überhaupt Stubsi?

Die Zwickmühle
Laura Tanner, die Mutter von Max, nimmt ihren Sohn und dessen Freund Mecki mit zur Arbeit in McLarens großem Spielwarengeschäft. Heute ist Inventur und die Kinder sollen helfen. Bald schon wird es Mecki langweilig, und er überredet Max, das Innere eines riesigen Tempels zu erkunden, der als Dekoration mitten im Spielwarenladen aufgebaut ist. Doch der Tempel ist auch Sitz des großen Teddybärenrats, und die Teddys fürchten, entdeckt zu werden. Tatsächlich sieht Mecki verdächtige Bewegungen in einem Lüftungsrohr. In einer waghalsigen Aktion klettert er zum Lüftungsrohr hinüber. Max will ihn davon abhalten, doch Mecki klettert weiter. Max ist in einer Zwickmühle: Soll er dem Willen seines Freund folgen oder soll er Hilfe holen? Denn lange kann Meckis Kletterei nicht mehr gut gehen. Da rutscht Mecki auch schon aus und droht in die Tiefe zu stürzen.

Alte Freunde
Tante Anne, die Schwester von Max' und Elisas Vater Simon, besucht ihren Bruder zum Geburtstag und bringt ihren Teddy Walter mit. Die Tanners gehen spazieren und lassen die Teddys zurück. Welche Gelegenheit! Ben und Walter kennen sich seit ewig und erinnern sich an alte Zeiten. Stubsi fühlt sich ausgeschlossen und wird eifersüchtig. Unbemerkt steckt er Walter Katzenfutter unters Hemd, was augenblicklich Mauzer auf den Plan ruft, die Katze der Familie Tanner. Mauzer fällt über Walter her, der seine liebe Not hat, vor dem verfressenen Katzenbiest zu fliehen. Stubsi bereut schnell, was er angerichtet hat, und versucht mit Ben zu retten, was zu retten ist. Doch, einmal losgelassen, ist Mauzer nicht so schnell zu bremsen.

Der Teddy Benjamin Bär besteht mit seinem jungen Freund Stubsi spannende Abenteuer, in denen sie ihren Kindern helfen und ihnen Trost spenden. Mehr als einmal kommen die beiden dabei an den Punkt, einige Teddyregeln zu brechen, deren wichtigste besagt: Lass niemals einen Menschen sehen, wie du dich bewegst! Die Serie lüftet eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Welt, das der Teddybären. Viele denken, Teddys seien nur knuddelige Spielzeuge für Kinder. Doch die Wahrheit ist: Wenn immer wir nachts unsere Augen schließen oder den Teddys am Tag den Rücken kehren, werden sie lebendig. Sie führen ein geheimes Leben, und es ist bis zum Rand gefüllt mit unglaublichen Abenteuern. Jeder weiß, dass es die Aufgabe von Teddys ist, Kinder zu trösten und ihnen bei ihren Sorgen und Nöten zuzuhören. Aber niemand weiß, wie ernst sie ihre Sache nehmen und mit welcher Sorgfalt sie ihre Aufgabe betreiben. Allen voran Benjamin Bär. Ben ist ein fröhlicher Teddy, der jede Gelegenheit wahrnimmt, anderen zu helfen, egal wie hoffnungslos, haarig oder risikoreich der Fall ist. Das Problem ist, er darf sich nicht dabei erwischen lassen. Das allein ist schwierig genug, aber die Dinge werden noch schwieriger, wenn er seinen kleinen Schützling dabei hat, Stubsi. Dieser kleine Kerl packt gerne an, bevor er denkt, und ehe Ben sich versieht, stecken beide bis über ihre flauschigen Ohren im allergrößten Schlamassel. Ben und Stubsi leben in der liebenswerten, aber chaotischen Familie Tanner. Ihre Aufgabe ist es, ihren Kindern Max und Elisa zu helfen, natürlich ohne dass die etwas davon merken und hoffentlich ohne allzu viele Teddyregeln zu verletzen. Im Verlauf der Abenteuer von Ben und Stubsi lernen wir nach und nach die geheime Welt der Teddybären kennen. Diese Welt hat ihre ganz spezielle Geschichte, klare Regeln, Gesetzen und Gewohnheiten, mit eigener Mythologie und Tradition. Dieses wundervolle, aber geheime Reich liegt inmitten unserer Welt, und es gibt nur einen Bären, der uns dorthin führen kann, in die geheime Welt von Benjamin Bär.


07:15 Der kleine Eisbär (25 Min.) (4:3) (VPS: 07:15)
Das Geisterschiff
Folge 2 von 13
Zeichentrickserie Deutschland, 2002

Rollen und Sprecher:
Lars: Maximilian Artajo – Sprecher
Robby: Patrick Baehr – Sprecher
Greta: Anna Friedrich – Sprecherin
Pieps: Lisa Mitschnig – Sprecherin

Harry Rowohlt / Oli P. (Oliver Petzokat) / Wolfgang Völz / Jürgen Kluckert sowie mit weiteren Stimmen

Regie: Thilo Graf Rothkirch
Produzent: Rothkirch, Cartoon Produktion, Warner Bros. Film GmbH, WDR
Drehbuch: Josef Schnelle, Bert Schrickel, Regine Lassen
Musik: Nigel Clarke, Michael Csány-Wills, Detlef A. Schitto

Das Geisterschiff
Ein neuer Freund für den kleinen Eisbären: Am Meer lernt Lars Robby, die Robbe kennen. Gemeinsam entdecken sie ein Schiff, das im Eis festgefroren ist. Neugierig erkunden die beiden das alte, verlassene Schiff. Gerade als Lars und Robby Kapitän spielen, beobachten sie, wie drei Polarforscher auf das Schiff kommen. Aus ihrem Versteck heraus hören sie, dass die Männer planen, das Schiff fortzuschleppen. Doch Lars und Robby wollen ihren neuen Abenteuerspielplatz behalten! Zurück zu Hause hecken sie gemeinsam mit Lena, Pieps und Greta einen Plan aus. In dieser Nacht machen die Polarforscher, die in der Nähe des Wracks ein Lager haben, eine unheimliche Entdeckung: Vom Schiff kommen gespenstische Töne, und merkwürdige Gestalten treiben sich an Deck herum. Spukt es etwa auf dem Schiff? Die Männer bekommen es mit der Angst zu tun.


07:40 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:40)
Ohne Fleiß kein Preis
Folge 51 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson, Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Ohne Fleiß kein Preis
Opa Ringel erinnert sich, wie einmal ein Vertretungslehrer in der Schulklasse war: Mr. Hornsby ist in Dublin und für zwei Tage vertritt ihn Mr. McHuf. Die Kinder wollen ihm einen Streich nach dem anderen spielen, doch Mr. McHuf kennt sie alle schon und entdeckt sie im Voraus. Und dann gibt er den Kindern auch noch auf, übers Wochenende eine zweiseitige Geschichte aufzuschreiben, das ein Thema aus ihrer Familie behandelt. Nichts leichter als das, denkt Ringel, dem das Geschichtenerzählen leicht fällt. Aber eine Geschichte aufzuschreiben, schiebt er immer weiter hinaus, bis er am Sonntagabend schnell etwas aufs Papier schmiert. Anderntags in der Schule bemerkt er, dass das ein Fehler war. Schnell erfindet er eine Geschichte und erzählt sie sehr mitreißend. Aber Mr. McHuf möchte gerne die Papiere sehen, auf denen Ringel seine Geschichte aufgeschrieben hat.
Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


08:00 Sesamstraße (25 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo und Julia spielen Monsterwettkampf: Wer das unheimlichere Monster ist, gewinnt einen Teller Kekse. Es läuft gar nicht schlecht für Elmo, bis ein alter Bekannter ihm einen Strich durch die Rechung macht. Johanna (8) ist Krötenwander-Helferin. Im Frühjahr hilft sie den Kröten über die Straße, damit sie sicher zum Teich kommen können, wo sie ihre Eier ablegen. Susi Schraube erfindet eine Maschine, die in windeseile alle versteckten Ostereier im Garten finden kann. Außerdem ist Grobi 2.0 wieder dabei, tolpatschig wie immer.


08:25 Matze mit Katze (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:25)
Die größte Seifenblase aller Zeiten / Matz der kleine Große
39 Folgen
Animationsserie Irland, 2012
(Bild: 16:9)

Regie: Mark Mullery, Jeremy Purcell, Stuart Shankly
Produzent: CCI Entertainment, Dancing Girl Productions

Die größte Seifenblase aller Zeiten
Lizzie macht Seifenblasen und ruft damit Mo auf den Plan. Mo glaubt, dass er und Matze nicht nur die größten, sondern auch die am längesten haltenden Seifenblasen machen können. Was er dabei nicht bedacht hat ist, dass Hunde, wie Tallulah gar nicht anders können, als Seifenblasen zu jagen …

Matz der kleine Große
Für Matze hat seine Größe noch nie eine Rolle gespielt. Aber als Gordon behauptet, er sei zu klein zum Fußball spielen, beschließt Matze, etwas zu unternehmen. Seine Größe zu ändern ist nicht leicht, aber nach einigen Anläufen und mit Mos Hilfe kommt Matze schließlich doch an sein Ziel. "Matze mit Katze" ist eine liebevoll gestaltete und fantasiereiche Animationsserie, die die Gefühls- und Erfahrungswelt von jüngeren Kindern geschickt aufgreift und in anregende und inspirierende Geschichten übersetzt. Sehr originell ist die Konstellation der Hauptfiguren – dem Jungen Matze und seiner Katze Mo, die wie Geschwister zusammenleben und deren Verbundenheit sich im Katzenkostüm von Matze ausdrückt, das quasi Teil seines Charakters ist. Bei ihren Abenteuern, die sie in Ihrer Fantasie beginnen, um sie dann in die Tat umzusetzen, hat Matze die Rolle des forschen und selbstbewussten großen Bruders, der sich mitunter etwas überschätzt. Mo dagegen ist Matzes neugieriger und begeisterungsfähiger Gegenpart, der alle neuen Informationen aufsaugt wie ein Schwamm. "Matze mit Katze" ist eine liebevoll gestaltete und fantasiereiche Animationsserie, die die Gefühls- und Erfahrungswelt von jüngeren Kindern geschickt aufgreift und in anregende und inspirierende Geschichten übersetzt. Sehr originell ist die Konstellation der Hauptfiguren – dem Jungen Matze und seiner Katze Mo, die wie Geschwister zusammenleben und deren Verbundenheit sich im Katzenkostüm von Matze ausdrückt, das quasi Teil seines Charakters ist. Bei ihren Abenteuern, die sie in Ihrer Fantasie beginnen, um sie dann in die Tat umzusetzen, hat Matze die Rolle des forschen und selbstbewussten großen Bruders, der sich mitunter etwas überschätzt. Mo dagegen ist Matzes neugieriger und begeisterungsfähiger Gegenpart, der alle neuen Informationen aufsaugt wie ein Schwamm.


08:40 Zoés Zauberschrank (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:40)
Die Marschkapelle / Die schlafende Prinzessin
104 Folgen
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Zoé: Florentine Stein – Sprecherin
QuackQuack: Susi Salm – Sprecherin
Finn: Miro Ugur – Sprecher
Tanja: Madelaine Etukudo – Sprecherin
Yasemin: Luna Loogemann – Sprecherin
Lili: Nelly Smodisch – Sprecherin
Hamid: Lucca Bach – Sprecher
Max: Jesse Hoffmann – Sprecher
Mama: Gabriele Libbach – Sprecherin
Papa: Sascha Draeger – Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Die Marschkapelle
Als Zoé, Yasemin und Hamid für QuackQuack ein Kartonhaus bauen wollen, leuchtet Zoés Zauberschrank auf und bittet zur Marschkapelle. In Zoés Zauberwelt ist Yasemin verantwortlich für die Posaune, Hamid für das Becken und Zoé für die Trommel. Wie gerne würden sie zusammen mit der Marschkapelle musizieren, doch leider finden sie einfach nicht denselben Takt. Auch Hoppla, der Riesenballon kann nicht teilnehmen, weil er zu tollpatschig ist. Aber was ist, wenn alle Instrumente gleichzeitig und im richtigen Takt gespielt werden? Wenn alle zusammenarbeiten, muss es doch möglich sein, gemeinsam als Marschkapelle währen der Parade aufzutreten.

Die schlafende Prinzessin
Zoé und Lili wollen heute einmal anders Verstecken spielen und verstecken lieber ihre Stofftiere als sich selbst. Aber Tanja ist von dieser neuen Variante wenig überzeugt. Da meldet sich Zoés Zauberschrank und die Drei werden zu Prinzessinnen, die auf einen Ball gehen wollen. Leider schläft die Prinzessin, bei der der Ball stattfindet, schon den ganzen Tag und es ist fast unmöglich sie zu wecken. Ihr Prinz ist ganz verzweifelt. Seit er sie einmal nachts mit einem Kuss geweckt hat, muss sie nun tagsüber schlafen. Die Kinder schaffen es zwar sie zu wecken und für den Ball fertigzumachen, aber kurz bevor es losgehen soll, versinkt sie wieder in tiefen Schlummer.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


09:00 Feuerwehrmann Sam (20 Min.) (VPS: 09:00)
Großes Tamtam für den neuen Bahnhof / Verschollen auf dem Pontypandy-Berg
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Großes Tamtam für den neuen Bahnhof
Heute ist ein ganz besonderer Tag in Pontypandy: Ein neuer Bahnhof und eine neue Dampf-Eisenbahn sollen eingeweiht werden. Gareth, der Großvater von Sarah und James und gleichzeitig Lokführer freut sich ganz besonders auf diesen Tag. Seine beiden Enkel bieten an, ihm beim Schmücken des Bahnhofs zu helfen. Dabei kommt es allerdings zu einem verheerenden Unfall. Der Wasserspeicher für die Dampflok geht in Flammen auf und droht, den neuen Zug unter sich zu begraben. Jetzt zählt jede Sekunde für Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen.

Verschollen auf dem Pontypandy-Berg
Die Pontypandy Pioniere und ihre Lehrerin Frau Chen machen einen Ausflug zum Pontypandy-Berg, wo Moose ihnen erklärt, was man als Bergsteiger so alles können muss. Als Moose danach zu einer Trainings-Einheit aufbrechen möchte, klettert ihm die mutige Mandy kurzerhand heimlich nach. Doch Bergsteigen ist viel schwieriger als gedacht. Plötzlich gerät Mandy an eine Stelle, an der sie weder vor, noch zurück weiß. Sie sitzt fest. Jemand muss ihren Notruf hören und sie retten.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


09:20 Super Wings (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:20)
Einladung zum Maskenball / Ein Lava spuckender Vulkan
52 Folgen
3D-Animationsserie Südkorea / Volksrepublik China / Deutschland / USA, 2015 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Ben Hadad – Sprecher -Jett
Dizzy: Emma Brozius – Sprecherin
Donnie: Fin Posthumus – Sprecher
Jerome: Paolo Gallio – Sprecher
Roger: Felix Spieß – Sprecher

Regie: Benjie Randall, Josh Selig
Produzent: Funny Flux Entertainment, CJ E&M Corporation, Little Airplane Productions, Qianqi Animation, EBS, Ki
Drehbuch: Anne D. Bernstein, Joe Vitale, Pammy Salmon, Ross Wade, Josh Selig, Young Woo Kim, Jung Jin Hong, Yeo Keong Kim, Simon Nicholson
Musik: Seung Hyuk Yang

Einladung zum Maskenball
Luca, ein Junge aus Venedig, möchte bei sich zu Hause einen Maskenball veranstalten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch im Eifer des Gefechts hat Luca glatt vergessen, die Einladungen an seine Freunde zu verteilen. Jett bietet Luca seine Hilfe an, doch mit ihrer Gondel geraten die beide auf dem Canale Grande in einen Verkehrsstau. Ein klarer Fall für das Polizeiflugzeug Paul! Dank seiner Hilfe schaffen es Luca und Jett die restlichen Einladungen zu verteilen. Der Maskenball kann beginnen.

Ein Lava spuckender Vulkan
In dieser Episode liefert Jett ein Paket nach Hawaii zu Keilani. Keilani ist begeisterte Hula-Tänzerin und bereitet sich auf einen Tanzwettbewerb vor. Alles, was ihr für den großen Auftritt fehlt, ist ein Hula-Röckchen. Zuverlässig liefert Jett das Paket. Doch auf dem Weg zur Veranstaltung bricht unerwartet ein Vulkan aus. Die Lava ist im Begriff, die Straße zu versperren. Jett hat zwar schon Ideen, wie er die Katastrophe verhindern kann. Seine Pläne schlägt jedoch fehl. Deshalb bittet Jett Roger zu Hilfe, der umgehend Donnie mit seinem Spezialwerkzeug schickt. Wird Keilani noch rechtzeitig zum Wettbewerb kommen? Der immer fröhliche Jett ist das beste und schnellste Düsenflugzeug der Welt. Jeden Tag liefert Jett Kindern in aller Welt Pakete aus. Den Auftrag und erste Informationen zu Lieferung und Flugziel erhält Jett von Fluglotse Roger. Schon geht es los. Doch mit jeder Lieferung stößt Jett auf eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt. Dabei braucht er immer wieder die Hilfe der Super Wings, seiner besten Freunde. Ein Anruf im Tower genügt und schon schickt Roger das passende Flugzeug zu Hilfe. Nur gemeinsam sind die vielfältigen Aufgaben rund um den Globus zu lösen. Zum Glück haben die Super Wings die einzigartige Fähigkeit, sich verwandeln zu können. Als laufende Flugzeuge verfügen alle über eine ganz spezielle Begabung: vom handwerklichen Geschick, über die Fähigkeit zu Tauchen oder dem Verstehen der Sprache der Tiere. Die Super Wings helfen immer!

Info: Die Inhalte der 52 elfminütigen Episoden von "Super Wings" thematisieren kulturelle Vielfältigkeit und kreative Problemlösung. Im Zentrum der Handlung stehen die Abenteuer von Jett, einem selbstbewussten Düsenjet, der um die Welt reist und Kindern ganz besondere Pakete ausliefert.


09:45 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:55 Ich kenne ein Tier (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Fledermaus
39 Folgen
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Hykade

Fledermaus
"Ich kenne ein Tier … das kann fliegen und hängt an der Decke!" Eine Eule kann zwar fliegen. Aber hat man schon mal eine Eule verkehrtherum gesehen? Flughunde sind niedliche Tiere. Und wenn sie einen Menschen etwas kennen gelernt haben, dann fressen sie sogar von der Hand. Tagsüber ist auf dem Bauernhof jede Menge Lärm. Besonders der Hahn macht Radau. Von alledem bekommt die Fledermaus im "Ich kenne ein Tier"-Trickfilm aber leider kaum was mit. Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will. Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.


10:05 OLI's Wilde Welt – Auf dem Bauernhof (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:05)
Katze
Dokumentationsreihe Deutschland, 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Martin Paas – Puppenspiel
Davina Platz – Davina

Regie: Priska Metten
Produzent: Film Company Baden-Baden, SWR
Drehbuch: Oliver Neitzel

Katze
Davina möchte ihre Mutter im Krankenhaus besuchen und OLI möchte auf gar keinen Fall alleine bleiben. Schließlich sei Davina doch sein Rudel und ein Löwe ohne Rudel das einsamste Tier auf der Welt! Davina kann den kleinen Löwen aber letztendlich überzeugen und macht sich auf den Weg. OLI beschließt trotzig, sich ein neues Rudel zu suchen. Auf dem Bauernhof sind ja jede Menge Tiere. Aber welche sind für OLIs neues Rudel denn am besten geeignet? OLI ist da sehr wählerisch: Die Schweine müffeln zu arg und die Kühe sind ihm zu langweilig. Schließlich begegnen ihm ein paar Katzen. Löwen und Katzen? Das müsste doch perfekt passen! Aber da hat der kleine Löwe die Rechnung ohne die Katzen gemacht!


10:20 SingAlarm (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Hits für Kids
Das singt doch jedes Kind! – Kinderliederklassiker
Deutschland, 2015 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: W.A. Lange-Heukrodt
Produzent: MES GmbH Wiesbaden, ZDF
Drehbuch: Juri Tetzlaff

Das singt doch jedes Kind! – Kinderliederklassiker
Ob groß oder klein: jeder kennt sie, die Kinderliederklassiker. Aber Singa hat sich etwas überlegt: neben einem altbekannten Kinderlied ("Es klappert die Mühle am rauschenden Bach") hat sie sich ein moderneres Lied ("Das rote Pferd") und ein neu-überarbeitetes Lied ("Von den blauen Bergen") zum Mitsingen herausgesucht und wird dabei unterstützt von Tom Lehel, Bettina Göschl und der Band Radau!.


10:35 TanzAlarm (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
TanzAlarm-Kids Doku I
Moderation: Singa Gätgens
Deutschland, 2005 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: MingaMedia Entertainment München, ZDF, KiKA

Songs zum Mittanzen
TanzAlarm-Kids Doku I
Inhalt wird nachgereicht!

Der "TanzAlarm" bei KiKA bekommt Verstärkung: Den TanzTapir. Sein unbändiger Drang, immer und überall zu tanzen, bringt ihn in der Pizzeria, auf der Skipiste, in der Kung Fu-Schule und an anderen Orten immer wieder in Schwierigkeiten. Seine Rettung aus dem Schlamassel ist die TanzAlarm-Crew, die ihn mit Songs und Tanz aus jeder brenzligen Situation befreit. Mit seinen rhythmischen Bewegungen animiert der TanzTapir alle unwiderstehlich zum Tanzen: "Ich bin froh über meinen neuen Freund und liebe es, wenn er seine Hufe schwingt", sagt Moderatorin Singa Gätgens, die auch den neuen TanzTapir-Song singt. Nicht nur der tanzende Unpaarhufer ist neu – in der neuen Staffel können sich Tanzfans auch auf neue TanzAlarm-Kids freuen: die nachdenkliche und fürsorgliche Hannah (11), die kreative und fröhliche Käthe (12), die lustige und temperamentvolle Luna (11) sowie das quirlige und pfiffige Nesthäkchen Larissa (10) verstärken ab sofort die TanzAlarm-Crew. Neben den TanzAlarm-Kids präsentieren Volker Rosin, Kai Lüftner, Tom Lehel, Herr H und Alex Huth wieder neue Songs zum Mittanzen. Der "TanzAlarm" bei KiKA bekommt Verstärkung: Den TanzTapir. Sein unbändiger Drang, immer und überall zu tanzen, bringt ihn in der Pizzeria, auf der Skipiste, in der Kung Fu-Schule und an anderen Orten immer wieder in Schwierigkeiten. Seine Rettung aus dem Schlamassel ist die TanzAlarm-Crew, die ihn mit Songs und Tanz aus jeder brenzligen Situation befreit. Mit seinen rhythmischen Bewegungen animiert der TanzTapir alle unwiderstehlich zum Tanzen: "Ich bin froh über meinen neuen Freund und liebe es, wenn er seine Hufe schwingt", sagt Moderatorin Singa Gätgens, die auch den neuen TanzTapir-Song singt. Nicht nur der tanzende Unpaarhufer ist neu – in der neuen Staffel können sich Tanzfans auch auf neue TanzAlarm-Kids freuen: die nachdenkliche und fürsorgliche Hannah (11), die kreative und fröhliche Käthe (12), die lustige und temperamentvolle Luna (11) sowie das quirlige und pfiffige Nesthäkchen Larissa (10) verstärken ab sofort die TanzAlarm-Crew. Neben den TanzAlarm-Kids präsentieren Volker Rosin, Kai Lüftner, Tom Lehel, Herr H und Alex Huth wieder neue Songs zum Mittanzen.


10:45 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:45)
der Club zum Mitmachen Deutschland, 1996 / 2016
Die perfekte Fastnachtsparty
(Bild: 16:9)

Produzent: SWR, HR, MDR, NDR, rbb

Thema: Die perfekte Fastnachtsparty
Helau, Alaaf und Narri Narro: Im Tigerenten Club wird es bunt und närrisch. Die beiden Moderatoren Muschda Sherzada und Malte Arkona laden zur perfekten Fastnachtsparty ein. Mit dabei: Kostüm-Expertin Lena Schmitt und Schmink-Profi Birgit Hertfelder. Sie zeigen wie man das perfekte Fastnachtskostüm ganz einfach selbst macht. Und natürlich gibt es auch jede Menge Musik und Tanz mit der Filderer Solistengarde. Noch keine Ahnung welche Fastnachtskostüme dieses Jahr angesagt sind? Im Tigerenten Club verrät Kostüm-Profi Lena Schmitt die aktuellen Trends. Doch nicht nur das: In einem Workshop bastelt sie mit Muschda, Malte und den Kids richtig coole und preiswerte Einhorn-und Superheldenkostüme. Und natürlich gehört auch die passende Schminke zum perfekten

Fastnachstkostüm. Dazu gibt's von der Schmink-Expertin Birgit Hertfelder tolle Tipps. Außerdem treten die besten Tanzmariechen Baden-Württembergs auf. Sie schwingen nicht nur die Beine hoch, sondern zeigen jeden Menge Akrobatik und spektakuläre Sprünge. Die Filderer Solistengarde hat mit ihren Tänzen schon viele Meisterschaften gewonnen. Ums Gewinnen geht es auch bei den beiden Schulklassen. Dieses Mal kämpfen in spannenden Duellen die Tigerenten vom Staufer-Gymnasium Waiblingen (Baden-Württemberg) gegen die Frösche der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf (Saarland). Die beiden Moderatoren Muschda Sherzada und Malte Arkona fiebern mit, welches Team den goldenen Pokal und die Spende für ein Hilfsprojekt gewinnt. Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de

Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüßen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.


11:45 Schmatzo – Der Koch-Kids-Club (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:45)
Kochexperimente
Folge 50 von 64
Kochreihe für Kids
Österreich, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Peter Rabinger
Produzent: Kids TV, ORF in Koproduktion mit ZDF, Tower10 KidsTV für ORF in Koproduktion mit ZDF
Musik: Freddy Gigele

Kochexperimente
Doktor Professor Alex empfängt die Kinder in seinem Kochlabor. Die Köche Melisa und Amos führen wilde Kochexperimente mit Alex durch. Hoffentlich explodiert dabei nichts! Sie machen Spaghetti aus Suppe und eine Spritze ist dabei das wichtigste Instrument. Ganz schön gefährlich wird es, als Alex mithilfe von Stickstoff Eis zubereitet. Chemiemantel an, Schutzbrille auf! Lara, Shahin, Isabell und Marie recyceln einen alten Bilderrahmen und bauen eine Tafel daraus, um chemische Formeln aufzuzeichnen. Von der Minipizza über selbst gemachten Eistee bis hin zu Gemüsespießen und Frozen Joghurt. Jetzt dürfen auch Kinder an den Herd und gemeinsam mit Szenekoch Alexander Kumptner den Kochlöffel schwingen. Im ORF/ZDF-Koch-Kids-Club "Schmatzo" – wird alles aufgetischt, was das Kinderherz begehrt, und dazu viel Neues zum Kennenlernen. Gemeinsam auswählen, kochen und genießen lautet das Motto des neuen "okidoki"-Formats aus der Hand von Thomas C. Brezina. In "Schmatzo" kocht Szenekoch Alexander Kumptner (Albertina Passage) gemeinsam mit jeweils zwei Kindern köstliche Gericht für Klein und Groß. Neben dem gemeinsamen Kochen liefert "Schmatzo" interessante Informationen rund um die Themen Kochen, gesunde Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Und auch Bastelideen und -anleitungen sind Teil der Sendung. Von der Minipizza über selbst gemachten Eistee bis hin zu Gemüsespießen und Frozen Joghurt. Jetzt dürfen auch Kinder an den Herd und gemeinsam mit Szenekoch Alexander Kumptner den Kochlöffel schwingen. Im ORF/ZDF-Koch-Kids-Club "Schmatzo" – wird alles aufgetischt, was das Kinderherz begehrt, und dazu viel Neues zum Kennenlernen. Gemeinsam auswählen, kochen und genießen lautet das Motto des neuen "okidoki"-Formats aus der Hand von Thomas C. Brezina. In "Schmatzo" kocht Szenekoch Alexander Kumptner (Albertina Passage) gemeinsam mit jeweils zwei Kindern köstliche Gericht für Klein und Groß. Neben dem gemeinsamen Kochen liefert "Schmatzo" interessante Informationen rund um die Themen Kochen, gesunde Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Und auch Bastelideen und -anleitungen sind Teil der Sendung.


12:00 Astrid Lindgrens: Pippi Langstrumpf (120 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Pippi zieht in die Villa Kunterbunt ein / Der versuchte Diebstahl / Pippi will ihr Haus nicht
verkaufen / Pippi, die Ballonfahrerin / Die wilde Reise ins Taka-Tuka-Land
26 Folgen
Zeichentrickserie Schweden / Kanada / Deutschland, 1997

Regie: Paul Riley
Produzent: AB Svensk Filmindustri, Taurus Film, TFC Trickcompany, Nelvana Limited
Drehbuch: Catharina von Stackelberg
Musik: Tim Thorney, Carl Lenox, Brent Barkman

Pippi zieht in die Villa Kunterbunt ein
Pippi Langstrumpf zieht gemeinsam mit ihrem Pferd "Kleiner Onkel" und ihrem Affen "Herr Nilsson" in die Villa Kunterbunt, um dort für längere Zeit alleine zu wohnen und um auf ihren Vater, Kapitän Langstrumpf, zu warten. Schnell schließt sie Freundschaft mit den Nachbarskindern Tommy und Annika. Weniger angenehm ist ihre Bekanntschaft mit Frau Prysselius, die Pippi, nachdem sie erfahren hat, dass diese allein in der Villa lebt, sofort ins Heim stecken will. Aber Pippi lässt sich nicht so leicht fangen, auch nicht von den beiden Polizisten Kling und Klang.

Der versuchte Diebstahl
Es spricht sich schnell herum, dass Pippi eine Kiste mit einem großen Goldschatz besitzt. Auch die beiden Ganoven Donner-Karlsson und Bloom lauschen gebannt dieser Information. Sie machen sich auf den Weg zur Villa Kunterbunt, um das Gold zu stehlen. Doch Pippi kann die beiden Einbrecher überlisten.

Pippi will ihr Haus nicht verkaufen
Ein arroganter Herr möchte die Villa Kunterbunt kaufen. Die beiden Gauner Karlsson und Bloom bekommen davon Wind, und es kommt ihnen gerade recht, dass Frau Prysselius mal wieder die zwei Lieblingsanzüge ihres verstorbenen Mannes zum Lüften hinaushängt. Fein herausgeputzt geben sich die beiden Gauner als Hausbesitzer aus und verkaufen dem Angeber die Villa. Schließlich kommt dann aber doch alles ganz anders.

Pippi, die Ballonfahrerin
Pippi findet auf ihrem Dachboden einen Heißluftballon und beschließt, mit ihren Freunden Tommy und Annika auf Entdeckungsreise zu gehen. Unterwegs passieren einige Missgeschicke. In einem Dorf; wo die Kinder sich mit Ballonfahrten Geld verdienen wollen, begegnen sie den beiden Ganoven Dicki und Dünni, die vorgeben, an einer Rundfahrt teilzunehmen. In Wirklichkeit wollen sie jedoch mit dem Ballon fliehen, da sie auf der Flucht sind.

Die wilde Reise ins Taka-Tuka-Land
Pippis Vater ist gekommen, um Pippi mit ins Taka-Tuka-Land zu nehmen, und Tommy und Annika dürfen sogar mitfahren. Auch die beiden Ganoven Karlsson und Bloom schleichen sich als blinde Passagiere an Bord. Während der Reise wird das Schiff von Piraten angegriffen, und es kommt zu einer Schlacht, nach der Pippi als Siegerin gefeiert wird.


14:00 Karla & Jonas (75 Min.) (HDTV) (VPS: 14:00)
Jugendfilm Dänemark, 2010
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Elena Arndt-Jensen (Marie-Christin Morgenstern) – Karla
Joshua Berman (Sebastian Fitzner) – Jonas
Nanna Koppel (Julia Igelbrink) – Katrine
Nikolaj Støvring Hansen (Hans-Christian Straka) – Max Martin
Lasse Guldberg Kamper (Cedrich Eich) Junior
Ellen Hillingsø (Silke Matthias) – Rieke
Nicolaj Kopernikus (Viktor Neumann) – Lars
Mira Wanting (Melanie Hinze) – Nanna Nielsen

Regie: Charlotte Sachs Bostrup
Produzent: Nordisk Film A, S
Drehbuch: Iben Gylling
Musik: Jeppe Kaas
Kamera: Henrik Kristensen

Karla hat es voll erwischt. Ihr Urlaubsflirt Jonas geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Nur leider sind die Sommerferien vorbei. Wie soll sie ihn nur wiedersehen? Unter dem Vorwand einen Artikel für die Schülerzeitung zu schreiben, besucht Karla ihn im Kinderheim. Dort lebt Jonas seitdem er denken kann. Von seiner Mutter existiert nur ein Foto. Als Karla merkt, wie sehr sich Jonas nach einer Familie sehnt, schlägt sie vor, seine Mutter zu suchen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn das Heim darf keine Auskunft über Jonas Herkunft geben. Also verschaffen sich Karla und Jonas heimlich Zugang zu seinen Akten. Diesen entnehmen sie, dass Jonas aus Aarhus kommt und seine Mutter Nanna Nielsen heißt. Kurz entschlossen packen sie das alte Foto und ihre kärglichen Ersparnisse ein und machen sich auf eine abenteuerliche Reise. Aber kaum in Aarhus angekommen stellen sie fest, dass es dort weit mehr als eine Nanna Nielsen gibt.

Info: "Karla & Jonas" ist die spannend inszenierte Fortsetzung des Films "Karla & Kathrine"

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: 2010 – Don Quixote Award beim Zlin Film Festival in Tschechien


15:15 Der kleine Nick (55 Min.) (HDTV) (VPS: 15:15)
Der Doktor / Das Parfum / Der Bauarbeiter / Der Apfelkuchen
104 Folgen
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012
(Bild: 16:9)

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Der Doktor
Heute kommt der Doktor in die Schule, um die Kinder zu impfen. Alle haben schreckliche Angst. Sie überlegen fieberhaft, wie sie sich davor drücken könnten. Die grösste Angst hat Adalbert. Herr Hühnerfeld muss ihn in der ganzen Schule suchen, weil er sich versteckt hat. Aber irgendwann ist jeder an der Reihe und anschließend versichern alle, dass die Impfung gar nicht so schlimm war, wie sie sich vorgestellt haben.

Das Parfum
Georg steht parfümiert im Anzug vor der Tür. Er wird gleich mit seinem Vater in einem vornehmen Restaurant speisen. Nick und seine Freunde rümpfen zuerst die Nase, als sie das Parfum riechen, aber als sie merken, dass die Mädchen darauf abfahren, möchten sie auch so gut riechen. Die Jungs besprühen sich also kräftig mit dem Parfum von Nicks Vater, um den Mädchen zu imponieren. Aber die finden den Geruch der Jungs schrecklich. Zu allem Übel ist das Parfumfläschchen auch noch in Nicks Hosentasche ausgelaufen. Nick überredet Georg, ihm etwas von seinem Parfum abzufüllen, damit er Zuhause keinen Ärger bekommt. Aber letztendlich bekommt Nicks Vater doch die Geschichte heraus.

Der Bauarbeiter
Auf dem Schulhof beginnen lautstarke Bauarbeiten. Der Direktor möchte, dass dies in den Ferien geschieht, damit der Unterricht nicht gestört wird, aber davon will der Bauarbeiter nichts wissen. Wenn er schon mal hier ist, dann will er seine Arbeit auch beenden. Was dem Direktor nicht gelingt, erreichen die Kinder. Weil er ständig von ihnen gestört wird, packt der Arbeiter völlig entnervt seine Sachen zusammen und beschließt, doch lieber bis zu den Ferien zu warten.

Der Apfelkuchen
Nick ist stolz darauf, dass er diesmal Zehnter im Diktat geworden ist. Als Belohnung möchte er seine Freunde zum Spielen einladen. Seine Mutter ist davon nicht begeistert, denn beim letzten Mal ging die Fensterscheibe im Wohnzimmer zu Bruch. Außerdem wurden gerade erst der Rasen frisch gesät und das Garagentor gestrichen. Da bleibt nicht mehr viel Platz zum Spielen. Die Mutter verspricht den Kindern Apfelkuchen, wenn sie brav sind. Obwohl sie sich viel Mühe geben, geht letztendlich doch eine neue Vase zu Bruch und auch der Rasen ist zertrampelt. Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben? Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


16:10 Die Wilden Kerle (45 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Das Geheimerfinderphantom / Rasenschach
26 Folgen
2D-Animationsserie mit Anime-Elementen Deutschland, 2010 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus
Produzent: WunderWerk GmbH, Beta Film, ZDF
Drehbuch: Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch

Das Geheimerfinderphantom
Das erste Spiel im Champions Cup steht kurz bevor. Während des abendlichen Trainings im Licht der neuen Flutlichtanlage bemerken die Wilden Kerle, dass sie von jemandem beobachtet werden. Sie nehmen die Verfolgung auf, doch gelingt es ihnen nicht, den Unbekannten zu stellen. Am Tag des großen Spiels gegen die Feuerstürmer kommen Vanessa, Raban und Jojo früher zum Teufelstopf. Im Tageslicht erkennen sie Spuren des Unbekannten, denen sie bis zur alten Mühle folgen. Dort entdecken sie einen Geheimgang, der sie in eine unterirdische Werkstatt führt. Hier treffen sie auf Hadschi, einen etwas exzentrischen, aber freundlichen Erfinder und Jugendfreund von Willi. Er ist der große Unbekannte, der Raban in der Mühle gerettet hat. Kurzerhand laden sie ihn zum Spiel gegen die Feuerstürmer ein, das sie allerdings verlieren. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, beschließen die Wilden Kerle, in Zukunft doppelt so hart wie bisher zu trainieren, um die Gruppenphase im Champions Cup zu schaffen. Hadschi bietet an, die Wilden Kerle in Zukunft mit speziellen Erfindungen für effektives Fußballtraining zu unterstützen.

Rasenschach
Nach dem verlorenen Spiel gegen die Feuerstürmer analysieren die Wilden Kerle mit Hilfe von Hadschis Computer ihre Schwächen. Vanessa will als Einzige nicht einsehen, dass sie an sich und ihrem Spiel arbeiten muss. Beim Training mit dem Ballermann, einer neuen Erfindung von Hadschi, kommt es zum Streit, und die Maschine wird durch Vanessas Schuld beschädigt. Dabei brauchen die Wilden Kerle das Trainingsgerät dringend, um sich fürs kommende Spiel gegen die Bolz-Bomber zu stärken! Ein Schachspiel mit ihrer Oma öffnet Vanessa die Augen, was ihre Schwächen im Fußballspiel betrifft, und endlich sieht sie ihren Fehler ein. Über Nacht repariert sie gemeinsam mit Raban die beschädigte Trainings-Maschine, sodass die Wilden Kerle am nächsten Tag weiter trainieren und das Spiel gegen die Bolz-Bomber gewinnen können. Währenddessen verfolgt Marcus' Vater zielstrebig seinen Plan, sich den Teufelstopf als Baugrund unter den Nagel zu reißen. Bei seiner Suche nach der verschollenen Besitzurkunde stößt er auf ein Tagebuch, in dem sich Hinweise darauf finden, dass man mithilfe von sieben Tierschädeln an die Urkunde gelangt.

Auf der Grundlage des Werkes "Die Wilden Kerle" von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher "Die wilden Fußballkerle" Bd. 1 - 13, die beiden Comics "Das Rennen" und "Der Kampf um den Teufelstopf", "Das wilde Fußballbuch" sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und "legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer". Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind "wild", "cool", "anarchisch", "groß". Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie "Die wilden Kerle" sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.


16:55 KiKA LIVE (25 Min.) (UT) (VPS: 16:55)
Trau dich! 2016 – Tag 8
(Bild: 16:9)

Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Trau dich! 2016 – Tag 8
Mutig sein auf Knopfdruck? Gar nicht so einfach! Doch genau dieser Herausforderung stellen sich sechs Mädchen- und sechs Jungenteams. Bei vier Qualifikations- und vier Outdoor-Shows in verschiedenen Disziplinen entscheiden Geschick, Teamgeist und Risikofreude über Sieg und Niederlage. Die neuen Challenges haben es in sich. In Zweierteams müssen sich die Kandidaten rasanten und aufregenden Speed- und Kraftelementen stellen. So bildet der Indoor-Parcours "Die Wippen" eine fordernde Geschicklichkeitsübung: Die Teams müssen springend und rutschend eine Reihe von Weichbodenmatten-Wippen bewältigen – perfektes Timing und blindes Vertrauen sind hier oberstes Gebot. Auch Teamfähigkeit wird bei "KiKA LIVE Trau dich!" großgeschrieben. Im Outdoor-Kletterpark wartet die Challenge "Team-Balance": Hier besteht die Herausforderung darin, im Zweierteam mit nur vier zur Verfügung gestellten Brettern auf zwei gespannten Stahlseilen einen begehbaren Weg zu legen. Beim "Car-Rafting" wird ein Teilnehmer von professionellen Stuntleuten auf einem Auto festgeschnallt und muss während der rasanten Fahrt über Funk vorgesagte Worte rückwärts buchstabieren - Vollgas und Nervenkitzel pur! Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


17:20 Checkpoint (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:20)
Folge 33
Neue Experimente-Show für Jugendliche Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Salim Butt, Jonas Lang, Lothar Brus
Produzent: Visual Bridges AG Köln

Meterhohe Schaumfontänen und eine klebrige Dusche sind das Ergebnis. Minz-Bonbons in Cola sind der Grund dafür. Und: "Checkpoint" baut Smartphones zu Beamer und Mikroskop um. Wer kann besser riechen, schmecken und fühlen? Tommy testet die Sinne von Jungs und Mädchen. Aber wie schmeckt man die Inhalte einer pürierten Mahlzeit heraus und kann man Klobürste, Schnecke oder Kellerassel auf nackter Haut erfühlen? Außerdem muss Cem seine Badehose auf einer Wasserrutsche wechseln. Tommy will wissen, ob das während des Rutschens möglich ist.

Info: Das Programm basiert auf der Erfolgsproduktion "Checkpoint" des niederländischen Senders Evangelische Omroep. 2012 wurde die niederländische Reihe mit dem Prix Jeunesse der Kinderjury in der Kategorie "7-11 Non-Fiction" ausgezeichnet. In "Checkpoint" wird alles ausprobiert, was Jugendliche cool finden, Väter immer schon mal machen wollten und Müttern den Schlaf raubt. Kann man an Saugnäpfen eine Wand hochlaufen? Hilft Urin gegen Brennnessel-Ausschlag? Kann man aus Mist Papier herstellen? Mit ungewöhnlichen Tests findet das "Checkpoint"-Testteam unkonventionelle Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Fragen. Dabei steht der Spaß zwar deutlich im Vordergrund, dieser ist aber immer verbunden mit einer wissenschaftlichen Fragestellung. Grenzenlose Neugier und die pure Lust, Dinge einfach zu probieren, diese Bedürfnisse befriedigt "Checkpoint" mit ungewöhnlichen Versuchen und Spielen für Kinder und Jugendliche. Stellvertretend probiert das Testteam all die Dinge aus, die sie zu Hause niemals realisieren dürften – in einer sicheren Umgebung, aber trotzdem mit viel Nervenkitzel. Bei den zum Teil spektakulären Aktionen steht Moderator Tommy Scheel dem Testteam zur Seite: Er baut, experimentiert, berät und lacht mit der Truppe – auch dann, wenn mal was schiefgeht. Jede Sendung besteht aus einem großen, aufwändigen Experiment, zwei Kurztests und einem Mädchen gegen Jungen-Duell. Hier tobt der Kampf der Geschlechter: Wer kann besser zielen, hat mehr Mut, kann wirklich besser mit Baumaschinen und Feuer umgehen oder ekelt sich schneller – Jungen oder Mädchen? "Checkpoint" findet es heraus und lässt die Jugendlichen Schrottautos stapeln, Messer werfen, mit einem BMX-Rad von aufgetürmten Hochseecontainern springen, glühend heißes Eisen schmieden oder Mobil-Toiletten reinigen.

Info: Das Programm basiert auf der Erfolgsproduktion "Checkpoint" des niederländischen Senders Evangelische Omroep. 2012 wurde die niederländische Reihe mit dem Prix Jeunesse der Kinderjury in der Kategorie "7-11 Non-Fiction" ausgezeichnet.


17:45 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:45)
Timster-Academy
Folge 77
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Timster-Academy
In dieser Sendung dreht sich alles um den roten Teppich.
Tim ist zu Gast bei der Weltpremiere zum neuen Kinofilm "Bibi & Tina – Tohuwabohu Total " in Berlin, wo er mit den Hauptdarstellern ins Gespräch kommen will. Was wird Bibi-Darstellerin Lina Larissa Strahl nach ihrer Zeit als Hexe Bibi machen? Natürlich dürfen auch die Oscars nicht fehlen. Der begehrte Filmpreis wird am 26. Februar in Los Angeles vergeben. Dafür ist auch der Animations-Film "Mein Leben als Zucchini" nominiert. Ein Film, der auf einer wahren Begebenheit basiert. Er erzählt die Geschichte eines kleinen Jungens mit dem Spitznamen Zucchin, der sich nach dem Tod seiner Mutter im Kinderheim zurechtfinden muss. "Timster" ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen. "Timster" ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Fit wie Bitzer / Ein schwerer Brocken
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Fit wie Bitzer
Der Bauer ist unzufrieden: Bitzer räkelt sich faul im Liegestuhl, während die Schafe die Zufahrt zum Hof verstopfen. Vielleicht sollte er sich einen neuen Hütehund zulegen? Um das zu verhindern, bringt Shaun Bitzer mit einem knallharten Trainingsprogramm auf Trab. Bald führt Bitzer ein strenges Regiment, das nicht nur den Schafen ziemlich auf den schnell Keks geht.

Ein schwerer Brocken
Armer Timmy! Der Bauer hat aus Versehen den Lieblingsteddy des Lämmchens unter einem riesigen Felsklotz begraben, an dem er sich jetzt als Bildhauer versuchen will. Während Bitzer dem Künstler widerwillig Modell steht, unternehmen die Schafe alles, um Timmys Teddy wieder zu befreien …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Vogelmama gesucht / Die Elfenspiele
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Vogelmama gesucht
Beim Spielen finden Holly und Ben ein Vogelei, das aus dem Nest gefallen und weggerollt ist. Aus dem Ei schlüpft ein Vogeljunges, das Hunger hat. Alle Versuche, ihm etwas zu Essen zu besorgen, schlagen fehl. Aber Nanny Plum gelingt es mit einem Zauberspruch, das Junge in die Lage zu versetzen, seine Mutter zu rufen …

Die Elfenspiele
Ben trainiert für die jährlichen Elfenspiele. Er hat gute Aussichten, in mehreren Wettbewerben zu gewinnen. Leider verhindern Holly und Nanny Plum in bester Absicht zwei Mal seinen Sieg. In der dritten Disziplin, dem Schubkarren-Rennen, kann Ben endlich, mit Holly als Partnerin, einen Sieg davon tragen.


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Der Glücksstock
Folge 48 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag, Steve Moltzen und Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Der Glücksstock
Die beiden braunen Hasen und die kleine Feldmaus machen sich auf die Suche nach einem köstlichen Essensvorrat, den der große braune Hase im Herbst versteckt hat. Auf dem langen Weg durch die tief verschneite Wiesenlandschaft findet der kleine braune Hase einen großen Stock im Schnee. Er erklärt diesen Stock zu seinem Glücksstock. Der Stock erweist sich in der Tat als sehr hilfreich. Er ist als Wanderstock und Spurenleger im Schnee dienlich. Man kann mit ihm prüfen wie tief der Schnee und wie fest der Boden darunter ist. Er bewährt sich als Tanzstock und ist auch ein toller Zeigestock. Die beiden Hasen und die kleine Feldmaus finden in Begleitung des Stocks den Essensvorrat und genießen ein köstliches Festmahl. Dann wird es dringend Zeit sich auf den Heimweg zu machen. Doch der kleine Hase kann seinen Glücksstock nicht finden! Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Fuchs & Elster: Der Schal
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Fuchs: Heinz Schröder – Sprecher
Elster: Heinz Fülfe – Sprecher

Regie: Gerhard Behrendt
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DFF, DEFA-Puppentrickstudio
Drehbuch: Ingeborg Feustel

Fuchs & Elster: Der Schal
Frau Elster hat dem Fuchs einen Schal gestrickt, der sich als viel zu lang erweist. Nach einigen Schwierigkeiten finden sie eine Lösung.


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Die Kuchenbäcker / Gilby auf großer Fahrt
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die Kuchenbäcker
Wer wird dieses Jahr zur besten Kuchenbäckerin gekürt? Halvar setzt alles daran, dass es Ylva ist. Aber kein Mensch kennt die Pflanze, die sich Ylva als besondere Zutat für ihren Kuchen gewünscht hat. Wie also soll man sie finden? Wieder einmal steht der alljährliche Wettbewerb um die Krone der Kuchenbäckerinnen an, und natürlich haben sowohl Halvar als auch sein Konkurrent aus dem Nachbarort Slake, Chef Baltak, den brennenden Ehrgeiz, dass ihre Frauen diesen Wettbewerb gewinnen. Sowohl Ylva, Halvars Frau, als auch Morag, die Frau von Baltak, kommen auf die Idee, einen Kuchen aus einer seltenen Pflanze zu backen. Während die beiden jedoch den Wettbewerb vollkommen entspannt und freundschaftlich sehen, nehmen die Männer die Sache umso todernster und starten einen Wettlauf darum, wer als erster – und am besten natürlich auch als einziger! – die seltene Pflanze findet und daraus einen Kuchen backt. Blöd ist allerdings, dass weder Baltak, noch Halvar, noch irgendeiner der mitfahrenden Männer die geringste Vorstellung davon hat, wie diese Pflanze überhaupt aussieht. Keiner? Das stimmt nicht ganz. Denn Tjure ist allergisch und fängt schon bei der bloßen Nennung des Namens dieser Kuchenzutat an, fürchterlich zu nießen. Vielleicht kann Wickie sich Tjures Empfindlichkeit zunutze machen, um die Pflanze auf den grünen Wiesen ausfindig zu machen.

Gilby auf großer Fahrt
Gilby reißt sich das Drachenboot unter den Nagel, sticht in See und merkt schnell, dass er sich völlig übernommen hat. Es braucht schon Wickies klugen Einfall, um eine Katas-trophe zu verhindern. Halvar fällt mitsamt seiner Crew Bäume im Wald. Da ist es kein Problem für Gilby und ein paar andere Lausbuben, das unbewachte Drachenboot zu besteigen. Wickie und Ylvi können die Jungs nicht davon abhalten, das Boot loszumachen und auf große Fahrt zu gehen. Mehr noch – die beiden Kinder werden von den Möchtegerne-Seemännern auch noch gefangen genommen und an den Mast gebunden. Doch Gilby weiß überhaupt nicht, worauf er sich gerade einlässt. Er hat von Strömungen, dem Wellengang auf dem offenen Meer und bedrohlich auftauchenden Riffen keine Ahnung. Er kann weder segeln, noch ist er mit seinen Freunden in der Lage, das Boot mit den riesigen Rudern zu steuern. Während in Flake also die Erwachsenen langsam begreifen, was geschehen ist und in helle Aufregung geraten, spitzt sich die Situation auf dem Schiff immer mehr zu. Da hilft es nicht mal mehr, dass endlich Wickie und Ylvi vom Mast losgebunden werden. Wenn sich Wickie nicht augenblicklich die Nase reibt und eine gute Idee hat, dann wird das Boot an den Riffen zerschellen!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der Cowboy und Indianer-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Cowboy und Indianer-Check
Bei "Cowboys und Indianer" denkt Tobi sofort an Revolverhelden, Saloons, staubige Prärielandschaften und tapfere Häuptlinge. Aber stimmt das auch? Tobi checkt, wie das Leben im Wilden Westen wirklich war – und was dran ist, an der ewigen Feindschaft zwischen Cowboys und Indianern. Zuerst tritt Tobi in einer Westernstadt in Eging am See zum Duell an. Nur wenn er gewinnt, verrät ihm Wildwest-Profi Teddy, wie die Cowboys gelebt haben. Klar, dass sich der Checker anstrengt! Später nimmt Tobi eine andere Fährte auf: in Prosmering trifft er Häuptling Tatanka, der im wahren Leben Helmut heißt. Von ihm erfährt Tobi, wann ein Indianer überhaupt zum Häuptling wurde und wie die Ureinwohner Amerikas heute leben. Zum Schluss muss Tobi noch seinen ganzen Mut beweisen! Westernpferd Jolly wartet auf ihn. Und selbst wenn er sich rauf traut, fragt sich immer noch, wie lange er sich als Cowboy im Sattel halten kann …. Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab! Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 ERDE AN ZUKUNFT (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Mit Datenbrillen unbekannte Welten erkunden!
Zukunftsmagazin Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH
Musik: Clueso

Mit Datenbrillen unbekannte Welten erkunden!
Was wäre, wenn Reisen in fremde Länder ohne große Kosten und lange Reisezeiten möglich wären? Oder eine coole Zeitreise zurück in die Vergangenheit? Neue Welten erleben, die es so noch nicht gab und das alles in 3D und mittendrin: Das sind die Versprechungen der sogenannten virtuellen Realität, einer am Computer erzeugten Welt. Neue Techniken sollen dies nun möglich machen. Felix stellt den neuen Hype auf den Prüfstand. Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen – gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.


20:10 Trio – Die Kepler Diamanten (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Flucht vom Schiff / Falsche Steine
30 Folgen
Jugendserie Norwegen / Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Arne Lindtner Naess, Morten Hovland
Produzent: NordicStories, Gebrueder Beetz Filmproduktion, AB Svensk Filmindustri, NordicStories, Fabelaktiv
Drehbuch: Trond Morten Venaasen, Morten Hovland
Musik: Sindre Hotvedt, Stein Berge Svendsen
Kamera: Odd Reinhardt Nicolaysen

Flucht vom Schiff
TRIO findet das Versteck von Schwartz: ein altes Schiff im Hamburger Hafen. Sie schaffen es auf das bewachte Schiff zu gelangen und die Münze zurück zu holen. Auf der Flucht vor Schwartz und seinen Männern entdeckt Nora ihren Vater. Steckt er wirklich mit Schwartz unter einer Decke? TRIO findet heraus, dass der letzte Punkt auf der Schatzsuche die St. Nicholas Kirche sein muss. Sie müssen zur Spitze des Kirchturms, um das Versteck der "Kepler Diamanten" heraus zu finden. Dann aber stellt sich heraus, dass alle Berechnungen auf der Position der Sterne vor 400 Jahren beruhen und jetzt nicht mehr stimmen. Ist das nun das Ende der aufwendigen Schatzsuche?

Falsche Steine
Lars entdeckt eine Zahlenreihe auf der Münze, mit deren Hilfe er die genaue Sternenkonstellation von vor 400 Jahren berechnen kann, die er braucht, um die Diamanten zu finden. Und wirklich, TRIO findet die "Kepler Diamanten"! Sie wissen jedoch nicht, dass Schwartz auf diesen Moment gewartet hat und hinter ihnen und den Diamanten her ist. Nora kann auf einen riesigen Hafenkran fliehen, verfolgt von Schwartz. Dieser droht Noras Vater etwas anzutun, wenn sie die Diamanten nicht herausgibt, die Nora schmeißt sie ins Wasser. Als Besten mit der Polizei ankommt, flüchten Schwartz und seine Männer. Ohne Schatz, aber erleichtert, fährt TRIO zurück nach Skjåk. Doch Schwartz hat noch nicht aufgegeben …

Nach einer alten Legende liegt der weltweit wertvollste Diamantenschatz verborgen in Hamburg. Er wurde von dem katholischen Wissenschaftler Kurt Bergmann während des 30jährigen Krieges in den Stadtmauern von Hamburg versteckt. Bergmann fertigte damals eine Schatzkarte an, auf der ein mysteriöser Punkt verzeichnet ist. Außerdem schuf er eine Sonderausgabe des berühmten Werks des Astronomen Johannes Kepler "Astronomie Nova", in welcher er einen Code hinterlegte, der zu dem Schatz führen soll. Seit Jahrhunderten haben Schatzsucher an diesem mysteriösen Punkt auf der Karte gesucht und wollten den Code knacken, aber niemandem ist es bisher gelungen, die "Kepler Diamanten" zu finden. Angeblich soll eine Münze notwendig sein, um den Code in dem Buch zu dechiffrieren. Ausgerechnet diese Münze wurde vor acht Jahren aus einem Museum gestohlen und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht. Aus heiterem Himmel versuchen Kidnapper nun Nora zu entführen. Langsam kommt ihr der Verdacht, dass ihr Vater noch am Leben ist und mit der Entführung zu tun hat. In Wahrheit wird ihr Vater von einem Schatzjäger namens Schwartz gefangen gehalten, weil dieser überzeugt ist, dass Noras Vater weiß, wo die gesuchte Münze zu finden ist. Mit der Entführung von Nora will er den Vater unter Druck setzen, mit ihm zu kooperieren und ihm die Münze zu geben. Nach einer alten Legende liegt der weltweit wertvollste Diamantenschatz verborgen in Hamburg. Er wurde von dem katholischen Wissenschaftler Kurt Bergmann während des 30jährigen Krieges in den Stadtmauern von Hamburg versteckt. Bergmann fertigte damals eine Schatzkarte an, auf der ein mysteriöser Punkt verzeichnet ist. Außerdem schuf er eine Sonderausgabe des berühmten Werks des Astronomen Johannes Kepler "Astronomie Nova", in welcher er einen Code hinterlegte, der zu dem Schatz führen soll. Seit Jahrhunderten haben Schatzsucher an diesem mysteriösen Punkt auf der Karte gesucht und wollten den Code knacken, aber niemandem ist es bisher gelungen, die "Kepler Diamanten" zu finden. Angeblich soll eine Münze notwendig sein, um den Code in dem Buch zu dechiffrieren. Ausgerechnet diese Münze wurde vor acht Jahren aus einem Museum gestohlen und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht. Aus heiterem Himmel versuchen Kidnapper nun Nora zu entführen. Langsam kommt ihr der Verdacht, dass ihr Vater noch am Leben ist und mit der Entführung zu tun hat. In Wahrheit wird ihr Vater von einem Schatzjäger namens Schwartz gefangen gehalten, weil dieser überzeugt ist, dass Noras Vater weiß, wo die gesuchte Münze zu finden ist. Mit der Entführung von Nora will er den Vater unter Druck setzen, mit ihm zu kooperieren und ihm die Münze zu geben.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Sonntag, 26. Februar 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Bernard (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
104 Folgen
3D-Animationsserie Spanien / Frankreich / Südkorea, 2005 / 2008
(Bild: 16:9)

Regie: José Luis Ucha, Claudio Biern Lliviria
Produzent: BRB Internacional S.A., Screen 21, EBS, M6, RG
Drehbuch: Screen 21
Musik: Oscar Maceda Rodriguez

Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Bloßstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen.

Bernard ist mit verschiedenen seiner Abenteuer heute zu sehen. In welche Situationen er dabei verstrickt wird, seht selbst!


06:15 Cosmic Quantum Ray (40 Min.) (UT) (VPS: 06:15)
Mr. Charms üble Schwingungen / Die Kometen-Krise
26 Folgen
3D-Animationsserie USA / Deutschland / Frankreich, 2008
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Robbie: Malte Arkona – Sprecher
Ray: Detlef Bierstedt – Sprecher
Buckingham: Stefan Gossler – Sprecher
A-Te und G-Ce: Cathleen Gawlich – Sprecherin
Professor Gehirnkopf: Dieter Hallervorden – Sprecher
Contessa de Wurm: Hella von Sinnen Sprecherin
Kronecker: Santiago Ziesmer – Sprecher
Chip: Christian Gaul – Sprecher
Zooty: Wolfgang Bahro – Sprecher
Olga: Barbara Ratthey – Sprecherin

Regie: Andrew Young
Produzent: Taffy Productions LLC, Mike Young, Method Films, SKC&C Co., Ltd., KI.KA, ARD-HR, Telegael, M6
Drehbuch: Pamela Hickey, Dennys McCoy, Anna Knigge, Ishel Eichel

Mr. Charms üble Schwingungen
Kronecker bricht aus dem galaktischen Gefängnis aus und gibt sich auf der Erde als Musiklehrer Mr. Charm aus. Er ist auf der Suche nach einer Erfindung, die Professor Gehirnkopf auf der Erde versteckt hält: dem String-O-Matic. Mit seiner Hilfe lässt sich die Schwingungsfrequenz der subatomaren Strings verändern. Gelingt es Kronecker, der Erfindung habhaft zu werden, kann er in den fundamentalen Aufbau von Materie und Energie eingreifen, und Team Quantum endlich besiegen. Robbie ahnt zunächst nichts von der Identität des falschen Musiklehrers. Erst als Team Quantum von Amok laufendem Käse angegriffen wird, erkennt er, dass Mr. Charm hinter dem überraschenden Hinterhalt stecken muss. Denn die Musik, die bei dem Angriff zu hören war, stammt eindeutig aus der Feder von Allison. Und Allison spielt in der Schülerband, die Mr. Charm gerade betreut. Als Robbie Mr. Charm enttarnt, ist es fast zu spät. Durch ein speziell komponiertes Musikstück verändert Kronecker die Strings von Quantum Ray, so dass der Superheld nicht mehr Herr seines eigenen Körpers ist.

Die Kometen-Krise
A-Te und G-Ce haben sich verflogen. Eigentlich hätten sie bei Pluto links abbiegen müssen. Doch der Zwergplanet befindet sich nicht mehr auf seiner Umlaufbahn um die Sonne. Tatsächlich hat ihn Weltraum-Gaunerin Contessa de Wurm gestohlen. Sie möchte ein neues Sonnensystem eröffnen, um das Land gewinnbringend an Neusiedler zu verkaufen. Durch die Gravitationskraft des weggezogenen Plutos hat sie allerdings auch einige Kometen aus dem nahegelegenen Kuipergürtel gerissen, die nun auf die Erde zurasen. Team Quantum hat alle Hände voll zu tun, um die Erde vor der Zerstörung zu bewahren. Dann entführt die Contessa auch noch Robbies Mutter, eine erfolgreiche Immobilienmaklerin. Sie soll den schleppenden Planetenhandel der galaktischen Gaunerin in Schwung bringen.

Robbie Shipton ist 12 Jahre alt und auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager. Doch er führt ein Doppelleben, von dem niemand etwas weiß: Er repräsentiert den Planeten Erde als Mitglied des TEAM QUANTUM, einer exzentrischen Elitegruppe außergewöhnlicher Superhelden aus den verschiedensten Teilen der Galaxien, die jeden Tag das Universum vor kosmischen Katastrophen und galaktischen Gaunern retten. Team Quantum ist immer zur Stelle, wenn gegen die Naturgesetze des Kosmos verstoßen wird. Allen voran Quantum Ray, Beschützer des Universums und wagemutiger Superheld (außer wenn er durch ein Wurmloch reisen muss: Ray hasst Wurmlöcher!). Für den Erdenjungen Robbie jedoch ist es gar nicht so einfach, ein Superheld zu sein. Besonders, wenn er immer wieder pünktlich zum Unterricht in der Schule sein muss, auch wenn er gerade gegen Außerirdische gekämpft hat! Unser Universum steckt voller Geheimnisse: Sterne, Sonnen kollabieren in einer gewaltigen Explosion, oder werden aus Staub und Gasen "geboren". Schwarze Löcher besitzen eine so starke Gravitation, dass sie alles in sich hineinsaugen. Nicht einmal Licht kann ihnen entkommen. Nur mithilfe der Quantenphysik lassen sich viele der Geheimnisse des Universums aufklären, die den Wissenschaftlern seit jeher Rätsel aufgeben. "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt", sagte schon Albert Einstein. Die Theorien der Quantenphysik treten den Beweis dafür an. Denn nirgendwo anders zeigt sich so deutlich, in was für einer überraschenden und verblüffenden Welt wir existieren. Mit Cosmic Quantum Ray erkunden wir diese Welt!


06:55 Pet Alien – EinFall aus dem All (20 Min.) (4:3, UT) (VPS: 06:55)
Sie kamen aus dem All / Oggypussy
104 Folgen
3D-Comedy-Animationsserie USA / Frankreich, 2003 / 2008

Rollen und Sprecher:
Dinko: Hans-Jürgen Dittberner – Sprecher
Gumpers: Detlef Bierstedt – Sprecher
Swanky: Lutz Mackensy – Sprecher
Tommy: Hannes Maurer – Sprecher
Melba: Rubina Kuraoka – Sprecherin
Gabby: Tanja Geke – Sprecherin

Regie: Andrew Young, Bill Schulz
Produzent: Mike Young Productions Ltd., Taffy Entertainment, John Doze Studios Inc.
Musik: Mike Tavera

Sie kamen aus dem All
Mama und Papa kommen! Swanky ist entsetzt, denn seine Eltern haben ihren Besuch auf der Erde angekündigt. Wenn sie sehen, wie er auf der Erde lebt, nehmen Swankys Eltern ihren Sohn sicher wieder mit zurück nach Conforma. Alles, nur das nicht! Um ihrem Freund zu helfen, inszenieren Tommy und die anderen ein grandioses Schauspiel. Aber als Swankys Eltern vor der Tür stehen, kommt alles ganz anders.

Oggypussy
Ist er nicht niedlich? Oggy, der kleine achtarmige Krake, ist das neue Haustier von Tommys Schulklasse. Und ausgerechnet Tommy soll ihn versorgen. Zu dumm nur, dass seine außerirdischen Mitbewohner alle vorherigen Klassen-Haustiere gegessen haben. Auch diesmal wetzt Gumpers schon die Messer. Wird Tommy den kleinen Tintenfisch retten können? Tommy hat es nicht ganz leicht: in der Schule ist er der Außenseiter, verachtet von den Coolen und mit unstillbarer Liebe überschüttet von einer Wahnsinnigen. Und als ob das nicht schon genug wäre, leben in seinem Haus auch noch fünf Außerirdische, die ihn als "Tommy of Earth" verehren und gekommen sind, ihm zu helfen. Nur dass Tommy die fünf gar nicht um Hilfe gebeten hat …


07:15 Matzes Monster (35 Min.) (VPS: 07:15)
Das Spielzeug-Monster / Wie alles begann / Haarprobleme
52 Folgen
Animationsserie Frankreich / Italien / Niederlande, 2008 / 2009
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Markus Mustermann: Uwe Büschken – Sprecher
Maria Mustermann: Sabine Mazay – Sprecherin
Robin: Diana Borgwardt – Sprecherin
Frau Bösartig: Heike Schrötter – Sprecherin
Professor Wurmfortsatz: Hans Hohlbein – Sprecher
Matze Mustermann: Hannes Maurer – Sprecher

Regie: Grégory Panaccione
Produzent: Gaumont-Alphanim, Lanterna Magica, Rai Fiction, M6
Drehbuch: Thierry Gaudin, Yves Coulon, Jean-Philippe Robin, Alba Maria Calicchio, Valentina Mazzo
Musik: Laurent Aknin

Das Spielzeug-Monster
Ein ungewöhnlich rasantes Monster tobt durch Hübschheim und zerstört Kinderspielzeug. Immer wenn die Monster-Agentur eintrifft, ist der "Ludofraktor" wieder weg. Um ihn in die Falle zu locken, müssen sie eine Allianz mit Matzes Schulkameraden Sokrates eingehen, der die größte Spielekollektion der Stadt besitzt. Nur wie arbeitet man mit einem ultra-egomanen Bündnispartner?

Wie alles begann
Die Monster-Agentur Mustermann feiert den Fang des 5.000sten Monsters. Auch die Presse hat sich zu dem Ereignis angemeldet und will von den Mustermanns wissen, wie alles anfing mit der Monsterjagd. Da war Matze noch ein Baby und Ding ein wildes Monster.

Haarprobleme
Eine berühmte Heavy-Metal-Band ist im Stadthotel abgestiegen. Die Musiker ahnen nicht, dass sich hier ein Monster eingenistet hat, das Bart und Haare turboschnell wachsen lässt. Dumm für Matze und Robin, die die geschockten langhaarigen Rockmusiker für ihre Schülerzeitung interviewen sollen.

Wer ist Matze Mustermann? Der Knirps erzählt in zahlreichen Abenteuern, warum er und seine Familie am liebsten Monster jagen und wie es mit ihrer Karriere als Monsterjäger losging. Hübschheim ist ein netter Ort zum Leben, vorausgesetzt, es macht einem nichts aus, hin und wieder auf Monster zu treffen. So wirkt auch der neunjährige Matze Mustermann auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Junge, der mit seinen Freunden abhängt, gerne Rad fährt und fernsieht. Doch eines unterscheidet ihn von den meisten Kids: Wenn Matze aus der Schule kommt, macht er erst Hausaufgaben und begibt sich dann auf Monsterjagd. Seine Eltern betreiben eine Agentur, die schaurige Quälgeister aller Art fängt. Ob ein Eiscreme-Monster das Einkaufszentrum belagert oder ein gigantischer Krake aus der Kanalisation springt, gemeinsam mit seiner besten Freundin Robin und seinem Haustier-Monster Ding unterstützt Matze die Eltern, so gut er kann. Da er mit Ding aufgewachsen ist, beherrscht er als einziger in Hübschheim die Sprache der Bestien. Doch der Markt ist hart umkämpft, auch die Konkurrenz schläft nicht: Frau Bösartig und Prof. Wurmfortsatz sind ebenfalls in der Branche tätig, und ihre Methoden sind alles andere als freundlich.


07:50 CheXperiment (30 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Das Unkaputtbare Eis?! / Ohne Fernsteuerung fernsteuern?!
39 Folgen
Experimentierdoku Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Mathias Hagn
Produzent: megaherz film und fernsehen im Auftrag des Bayerischen Rundfunks
Musik: Dieter Holesch

Das Unkaputtbare Eis?!
Tobis Herausforderer ist heute Architekt Thomas. Wenn er ein Gebäude plant, muss es nicht nur toll aussehen, sondern auch stabil sein. Und genau darum geht es auch bei Tobis CheXperiment. Der Checker muss eine Brücke bauen, die so stabil ist, das sie ihn trägt. Das Problem ist, er darf dafür keinen Beton oder Holz verwenden, sondern nur sechs Liter Wasser. Thomas erlaubt Tobi das Wasser mit anderen Materialien zu mischen, aber nur so, dass er alles noch umrühren kann, bevor er es einfriert. Kann ja nicht so schwer sein, denkt sich Tobi, aber ob er es wirklich schafft eine so stabile Eisbrücke zu bauen? Die ersten Versuche sehen gar nicht gut aus. Egal was Tobi versucht, die Brücke stürzt immer ein. Aber es muss doch eine Lösung geben?!

Ohne Fernsteuerung fernsteuern?!
Tobis heutiger Herausforderer ist Dieter. Einer der besten Papier-Flieger-Bastler Deutschlands! Und klar, dass das Tobis CheXperiment mit Papierfliegern zu tun hat. Tobi muss einen Papierflieger durch einen Parcours mit vielen Links- und Rechtskurven steuern. Allerdings ohne eingebaute Fernsteuerung und ohne jede feste Verbindung zu dem Papierflieger. Das kann nicht gehen! Papierflieger fliegen in immer genau eine Richtung: Nämlich die, die sie sich selbst gerade aussuchen! Aber vielleicht spielt ja doch der Karton, den sich Tobi neben Papier noch besorgen darf, eine wichtige Rolle? Mit einem großen Karton kann man schließlich ganz schön Wind machen. Aber kann Tobi damit wirklich einen Papierflieger lenken?


08:20 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:20)
Timster-Academy
Folge 77
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Timster-Academy
In dieser Sendung dreht sich alles um den roten Teppich.
Tim ist zu Gast bei der Weltpremiere zum neuen Kinofilm "Bibi & Tina – Tohuwabohu Total " in Berlin, wo er mit den Hauptdarstellern ins Gespräch kommen will. Was wird Bibi-Darstellerin Lina Larissa Strahl nach ihrer Zeit als Hexe Bibi machen? Natürlich dürfen auch die Oscars nicht fehlen. Der begehrte Filmpreis wird am 26. Februar in Los Angeles vergeben. Dafür ist auch der Animations-Film "Mein Leben als Zucchini" nominiert. Ein Film, der auf einer wahren Begebenheit basiert. Er erzählt die Geschichte eines kleinen Jungens mit dem Spitznamen Zucchin, der sich nach dem Tod seiner Mutter im Kinderheim zurechtfinden muss. "Timster" ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen. "Timster" ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


08:35 stark! (15 Min.) (VPS: 08:35)
Irina – Skolt Rock in Lappland
EBU-Reihe
(Bild: 16:9)

Regie: Olli Laine
Produzent: diverse, EBU, YLE, Finnland, 2010
Drehbuch: Olli Laine
Musik: Tuupa Records Oy, J Isokoski, H Isokoski, P. Fält, Tiina Sanila Band
Komponist: Jussi Isokoski

Irina – Skolt Rock in Lappland
Noch drei Monate bis zum großen Moment! Irina ist 12 Jahre alt und wird bei einem Rockfestival in Lappland auftreten, gemeinsam mit Rockidol Tiina Sanila, einer bekannten Sängerin in Finnland und ihrer Band. Für Irina geht ein Traum in Erfülllung aber gleichzeitig hat sie großen Respekt vor dem Auftritt vor einem waschechten, erwachsenen Publikum. Und nicht nur der Gesang wird eine Herausforderung. Tiina singt in Skolt Samisch, einem Dialekt, der nur von etwa 400 Menschen weltweit gesprochen wird und Irinas Muttersprache ist Nordsamisch. Sie muss also für den Auftritt eine neue Sprache lernen. Tiina verspricht Irina, beim Lernen zu unterstützen. Doch sie erwartet ein Baby und hat wenig Zeit. Bleibt nur noch Irinas beste Freundin Xia. Die beiden üben in jeder freien Minute, egal ob beim Radfahren, bei der Schneeballschlacht oder beim Rentierfangen …

"stark!" ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem außerordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem großen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.


08:50 neuneinhalb – Deine Reporter (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:50)
Papperlaplatt – Robert erkundet Deutschlands Dialekte
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
Papperlaplatt – Robert erkundet Deutschlands Dialekte
Moin Moin, Pfiat di und Ei Gude! In Deutschland gibt es zahllose Dialekte – allerdings sind viele von ihnen vom Aussterben bedroht, denn immer weniger Menschen sprechen Dialekt. Aber warum eigentlich? Robert will genau das herausfinden! Gemeinsam mit Dialekt-Multitalent Pat Murphy testet er, wie verständlich die deutschen Dialekte sind und wie sie in unseren Ohren klingen. Außerdem reist Robert nach Norddeutschland und besucht dort Schüler, die ihren Heimatdialekt vorm Aussterben retten wollen: Sie lernen Plattdeutsch in der Schule. Ob es Robert gelingt, auf Platt zu "snacken"? Wie sich Rap auf Plattdeutsch anhört? Und warum Dialekte sogar schlau machen? Das zeigt diese Folge neuneinhalb. www.neuneinhalb.de

neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung im Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


09:00 Checker Can (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Der Fasching-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2011 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Fasching-Check
Was es mit dem wilden Treiben in der "fünften Jahreszeit" auf sich hat, checkt Can in einer wahren Fastnachtshochburg: in Mainz. Dort trifft er die "Schwellköppe": Das sind überlebensgroße Figuren aus Pappmaché, die man für den Rosenmontagsumzug auf den Schultern trägt. Was nicht so einfach ist, denn sie sind ganz schön schwer! Mit der Hilfe der Schwellkoppträger Gilbert und Christian meistert Can den schwierigen Übungs-Kurs mit dem Schwellkopp auf den Schultern. Dabei muss er Konfettiregen ausweichen und darf nicht in die (natürlich unechten) Pferdeäpfel treten. Dem Checker wird klar: Im Karneval ist nichts so richtig ernst gemeint. Auch das Prinzenpaar von Mainz ist kein richtiges Prinzenpaar, aber Prinz Johannes und Prinzessin Anna tragen Kostüme, die schon ziemlich schick aussehen. Die richtige Verkleidung für sich selbst will sich Can im Kostümverleih von Heike besorgen - ob Can als Hase, als Zauberer oder als Tiger geht? Oder vielleicht auch als was ganz anderes? In seiner Bude gibt der Checker wichtige Verkleidungstipps: Wie schminkt man sich selbst eine Piratennarbe, und wie bastelt man aus einem Joghurtbecher eine Krone? Schließlich geht es auf zum großen Mainzer Rosenmontagszug. Ob Cans es schafft, auf einen der riesigen Karnevalswagen zu kommen und sich vorne zum Kutscher zu setzen? In jeder Folge von "Checker Can" geht es um ein bestimmtes Thema. Checker Can stellt dazu Fragen, die jeden neugierig machen: Sind Ziegen wirklich dumm? Wie verhaftet man einen Dieb? Warum stinken Schuhe? Wie wickelt man einen Turban? Checker Can macht sich natürlich auch auf die Suche nach Antworten. In seinen Reportagen siehst du, was er rausgefunden hat. Und am Ende kannst du – zusammen mit Checker Can – sagen: Gecheckt! Und Checker Can hat Verstärkung bekommen: Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab! In jeder Folge von "Checker Can" geht es um ein bestimmtes Thema. Checker Can stellt dazu Fragen, die jeden neugierig machen: Sind Ziegen wirklich dumm? Wie verhaftet man einen Dieb? Warum stinken Schuhe? Wie wickelt man einen Turban? Checker Can macht sich natürlich auch auf die Suche nach Antworten. In seinen Reportagen siehst du, was er rausgefunden hat. Und am Ende kannst du – zusammen mit Checker Can – sagen: Gecheckt! Und Checker Can hat Verstärkung bekommen: Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


09:25 Anna und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:25)
Schlau wie die Schimpansen
Wildlife-Reihe Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR
Drehbuch: Ben Wolter

Schlau wie die Schimpansen
In Uganda ist Tierreporterin Anna auf der Suche nach unseren nächsten Verwandten: den Schimpansen. Affentheater garantiert! Hätte sie doch bloß einen Regenschirm mit in den Dschungel genommen. Herunterfliegende Feigen und jede Menge Affenpipi wären dann keine Gefahr gewesen …

Im Kibale Nationalpark sucht Anna mit Unterstützung von Biologin Ingrid nach der wilden Affenbande. Das Willkommensgeschrei ist groß. Auf den Bäumen, wo sie hoch oben Feigen futtern, kann Anna noch nicht viel sehen. Doch kaum betreten die Menschenaffen festen Boden, geht die Post ab. Streitereien um die Weibchen stehen eben an der Tagesordnung. Etwas ruhiger geht es auf der Affen-Rettungsstation zu. 16 Schimpanen teilen sich ein großes Gehege. Hier kann die Reporterin beobachten, wie schlau unsere Verwandten sind. Die Primaten benutzen Werkzeuge wie zum Beispiel Stöcke, um sich Termiten und andere Leckerbissen zu angeln. Und auch an Annas Handy ist ein Schimpi sehr interessiert …


09:50 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 09:50)
Nanny Plum in Nöten / Das Puppenproblem
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Nanny Plum in Nöten
Ben darf am Unterricht teilnehmen, den Nanny Plum für Holly und ihre Freundinnen abhält. Heute geht es um die Feen-Regeln. Ein heftiger Wind bringt Nanny Plum so aus der Fassung, dass sie in Gefahr gerät und keine der Regeln mehr einhalten kann. Zunächst lehnt sie die Hilfe, die Ben ihr anbietet, ab. Aber schließlich lässt sie sich doch von ihm retten.

Das Puppenproblem
In Vertretung ihres Vaters macht Holly den königlichen Besuch in der Elfenfabrik. Dabei wird sie von Nanny Plum begleitet. Am Eingang müssen beide ihre Zauberstäbe abgeben, da Zauberei in der Elfenfabrik streng verboten ist. Als es jedoch einen Produktionsfehler gibt und die Lieferung für den Weihnachtsmann gefährdet ist, darf Nanny Plum ausnahmsweise doch zum Zauberstab greifen …


10:15 Peppa (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Die Reise zum Mond / Mit Opa auf dem Spielplatz
156 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2004 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Contender Group Ltd.
Drehbuch: Neville Astley, Mark Baker, Alison Snowden
Musik: Julian Nott

Die Reise zum Mond
Peppa und ihre Familie fahren zum Museum, um dort die Mondausstellung zu sehen. Edmund Elefant, ein Freund von Schorsch, ist auch dabei. Gemeinsam erleben sie eine richtige Reise zum Mond, die aber nur so tut, als ob sie echt ist.

Mit Opa auf dem Spielplatz
Opa Wutz ist mit Peppa und Schorsch auf dem Spielplatz. Dort mischt er sich in die Spiele der Kinder ein, und bald tanzen ihm alle auf der Nase rum. Eins hat Opa Wutz noch nicht gelernt: Man darf nie die Regeln ändern.

"Peppa", das kleine Schweinemädchen mit dem roten Kleid, ist quirlig, neugierig und einfallsreich. Voller Begeisterung stürzt sie sich in jedes neue Abenteuer, und sei es auch nur, Papas Brille zu suchen, im Garten zu arbeiten oder Omas neuem Papagei Polly ungewohnte Flötentöne beizubringen. Sie liebt Schokoladenkuchen, Geburtstag feiern, Kostümfeste, mit Opa im Garten arbeiten, Geheimnisse jeder Art, Fahrrad fahren und picknicken. Am allerliebsten mag sie jedoch Matschepampe. Und so gibt es nichts Schöneres, als nach dem Regen durch die Pfützen zu springen. Peppa ist hinreißend. Auch wenn sie in ihrem Enthusiasmus ihren kleinen Bruder George herum kommandiert oder alles besser weiß, kann man ihr nicht böse sein. Vielmehr fühlt der kleine wie auch der große Zuschauer sogleich die Nähe und Vertrautheit zu dieser freundlichen Schweinefamilie. Die Tatsache, dass es sich bei Familie Wutz um Schweine handelt, erlaubt so manche Übertreibung und Überschreitung von Erwartungen an Vorlieben und Abneigungen. So teilt Peppa ihre Leidenschaft für ein ausgedehntes Schlammbad mit dem Rest der Familie. Der feinsinnige, humorvolle und zuweilen recht tiefgründige Blick auf das Alltagsgeschehen lässt nicht selten auch den erwachsenen Zuschauer schmunzeln.. Entstanden ist die Serie in den britischen Studios von Astley-Baker-Davies von Mark Astley und Mark Baker, zu denen bald danach der Produzent Phil Davies stieß. Der Look von "Peppa" ist jung und schlicht. Dabei vermag die Einfachheit der Grafik schnell über die der Serie zu Grunde liegende gedanklich wie technische Komplexität (CelAction 2D-Animation) hinweg zu täuschen. Die mit Enthusiasmus entwickelte Serie bescherte ihren Machern bereits wichtige Preise. So gewann "Peppa Wutz" den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und den Preis "Cartoon on the Bay" als beste Vorschulserie und beste europäische Serie 2005 im italienischen Positano.


10:25 TOM und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
TOM & das Krokodil / TOM wird dick / TOM & der Streit
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Dirk Bach

Regie: Andreas Hykade
Produzent: Studio Film Bilder Stuttgart, SWR, BR, WDR
Drehbuch: Andreas Hykade, Lickleder
Musik: Tonstudio Floridan

TOM & das Krokodil
Das Krokodil ist ein international anerkannter Erdbeerquetscher und soll TOM eine Erdbeere quetschen. Doch dazu muss die Erdbeere erst gepflanzt, geerntet und poliert werden. Um die Sache zu beschleunigen, lässt sich TOM vom Krokodil zum Erdbeerquetscher ausbilden.

TOM wird dick
Eines Tages denkt Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Der Müller kann helfen. Er hat nicht nur eines, nein, er hat unzählige Erdbeermarmeladebrote parat, so viele, dass Tom kugelrund wird. Gut, dass das Krokodil staatlich geprüfter Bauchwegtrainer ist und Tom mächtig in die Mangel nimmt. TOM & der Streit
Das Krokodil hat genug davon, immer herumkommandiert zu werden. Es verlässt die Erdbeermaus im Streit und zieht zu TOMs Mama. Erdbeermaus und Krokodil wollen nicht mehr miteinander reden. Und sie lassen sich ab jetzt alles nur noch gegenseitig von TOM ausrichten.

Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleißigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Großen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der "Sendung mit der Maus" ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht. Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw. unter www.kika.de

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004


10:40 Siebenstein (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Rudi und der hüpfende Herbert
Deutschland, 1988 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Siebenstein – Henriette Heinze
Puppenspieler Rabe Rudi – Werner Knoedgen
Puppenspieler Koffer – Thomas Rohloff
Loro: Hans-Jochen Menzel – Sprecher / Puppenspieler

Regie: Renata Kaye
Produzent: studio.tv.film GmbH Berlin, studio.tv.film GmbH Berlin, 2013
Drehbuch: Werner Knoedgen
Musik: Ute Engelhardt
Kamera: Gert Stallmann
Lied: Stefan Waggershausen

mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Rudi und der hüpfende Herbert
Wie peinlich! Hausmeister Herbert hat versprochen, mit Kollegen einen Tanz aufzuführen. Doch er kann weder tanzen, noch mag er das rosa Tanzkostüm tragen. Aber versprochen ist versprochen! Also zieht Herbert das rosa Tütü an und die Siebensteiner helfen ihm, den Tanz zu erlernen. Doch das will nicht klappen. Heimlich hecken Rudi und Herbert einen Plan aus, wie die große Blamage doch noch zu vermeiden ist.

Mit der Kurzgeschichte "Törtel"
Die Kurzgeschichte "Törtel" basiert auf der gleichnamigen Buchreihe von Wieland Freund: Die kleine Schildkröte Törtel fühlt sich in der bequemen Zoohandlung sehr wohl. Doch plötzlich wird sie von dort entführt. Füchsin Wendy und Marder Kevin wollen Törtel die Freiheit schenken, doch Törtel kennt sie nicht und will davon auch nichts wissen. Also beschließen Wendy und Kevin, der kleinen Schildkröte zu zeigen, wie das Leben in Freiheit aussieht. Lied: Stefan Waggershausen


11:05 Löwenzahn (25 Min.) (AD, UT) (VPS: 11:05)
Papier und Pappe – Entflammendes Spiel
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 1981 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Helmut Krauss – Nachbar Paschulke
Eva Mannschott – Suse Fuchs-Liebig
Sanam Afrashteh – Yasemin Saidi
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Jens Winter – Lieferant Jonny
Benno Bings – Neffe Paul

Regie: Hannes Spring
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, studio-tv-film Berlin GmbH, 2010
Drehbuch: Jens Erwin Siemssen Titelmelodie: Matthias Raue, Martin Cyrus

Papier und Pappe – Entflammendes Spiel
Fritz fiebert dem "Bärstädter Theatersommer" entgegen. Er hat sich vorgenommen, ein Stück auf die Bühne zu bringen, bei dem er als Schüler die Hauptrolle gespielt hatte: "Der standhafte Zinnsoldat", frei nach Hans Christian Andersen. Doch diesmal möchte er selbst Regie führen und die Gesamt- inszenierung leiten. Die männliche Hauptrolle ist schnell vergeben, an Nachbar Paschulke. Hat dieser doch seinem Bruder Gustaf bereits von seinem Bühnentalent vorgeschwärmt. Für die Besetzung der weiblichen Hauptrolle, der Papier-tänzerin, kann Fritz mit etwas Geschick Yasemin begeistern. Stilecht aus Papier und Pappe macht sich Fritz geschickt ans Werk für Bühnenbild und Kostüme. Kurz vor der Premiere ist auch alles fertig, inklusive Extrabestuhlung für die gewichtige Familie Paschulke. Als die ausverkaufte Vorstellung beginnt, ahnt noch niemand von den besonderen "Spezialeffekten", die alle an diesem Abend erleben werden. Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach. "Löwenzahn" ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:30)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2017
(Bild: 16:9)

Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:00 Aschenputtel (80 Min.) (UT) (VPS: 12:00)
Märchenfilm Deutschland, 2010
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Laura Garde – Erstes Mädchen
Sebastian Wendelin Kovacic – Peter
Emilia Schüle – Aschenputtel
Max Felder – Prinz Leonhard
Simone Thomalla – Therese
Johanna Paliege – Clothilde
Sebastian Wendelin – Graf Peter
Gabriel Barylli – Vater
Heinrich Schafmeister – Fürst Alfons
Stefanie Reinsperger – Magd Liese
Amelie Binder – Aschenputtel als Kind
Emely Arato – Clothilde als Kind
Sebastian-Alexander Harras – Fliegenpilz
Franziska Singer – Baronesse Marianne
Elisabeth Umlauft – Zweites Mädchen
Johannes Wolf – Baronesse Henriette
Patrick Seletzky – Hofastrologe

Regie: Susanne Zanke
Produzent: provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen mbH, Berlin und Moviepool GmbH, München, ZDF
Drehbuch: Bettina Janis
Musik: Hannes Michael Schalle

Die kleine Marie wird von ihrer Stiefmutter zur Magd gemacht, während ihre Stiefschwester Clothilde verwöhnt wird. Eines Tages erscheinen Prinz Leonhard und sein Freund Peter, beide verkleidet als Diener, und überreichen Clothilde eine Einladung zum Maskenball. Aschenputtel verliebt sich in Leonhard und kämpft darum, auch auf den Ball gehen zu dürfen, denn sie will den angeblichen Diener wiedersehen. Die ehrgeizige Stiefmutter gibt aber nur ihrer eigenen Tochter ein schönes Kleid. Doch der Zauberbaum auf dem Grab von Maries Mutter wirft ein herrliches Kleid herab. Aschenputtel glänzt auf dem Ball und bezaubert den Prinzen, doch kurz vor Mitternacht, bevor der Zauber erlischt, flieht sie. Wird der Prinz auch ein Aschenputtel lieben können?

Info: Vom 12. Juli 2010 bis 5. August 2010 in der glanzvollen Kulisse des kaiserlichen Festschlosses Hof in Österreich gedreht. Die Neuverfilmung als romantische Liebesgeschichte bleibt dem Grimmschen Märchen treu, bereichert es aber durch überraschende Wendungen.


13:20 Mascha und der Bär (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Hokus-Pokus / Die Heimwerker
52 Folgen
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Hokus-Pokus
Es regnet in Strömen. Der Bär will lesen, Mascha will spielen. Der Bär gibt Mascha einen Zauberkasten. Das hätte er besser nicht tun sollen. Denn Mascha zaubert wider Erwarten ziemlich gut. Dumm nur, dass sie dadurch wieder einmal ein Chaos heraufbeschwört. Als der Bär alles wieder zurück zaubern will, geht erneut etwas schief. Er landet unversehens bei den Eskimos und muss feststellen, dass es dort auch ein Mädchen wie Mascha gibt. Oh je.

Die Heimwerker
Es fängt damit an, dass der Bär ein Bild aufhängen will. Natürlich kann er das nicht einfach mal schnell machen, denn Mascha reißt die Mission an sich. Ein Missgeschick reiht sich ans andere, einem Unglück folgt noch größeres Unglück, am Ende muss das ganze Haus renoviert werden. Aber auch hierbei führt Maschas Hilfe erst einmal nicht zum Ziel. Schließlich findet sich der Bär völlig verzweifelt in einer Bahn vollgekleisterter Tapete wieder und weiß nicht mehr weiter. Kann es dennoch ein gutes Ende geben?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


13:45 Pettersson und Findus (25 Min.) (VPS: 13:45)
Schatzsuche / Heute wird gerockt
26 Folgen
Zeichentrickserie Schweden / Deutschland, 1999 / 2006
(Bild: 16:9)

Regie: Albert Hanan Kaminski
Produzent: TV-Loonland AG, Svensk Filmindustri Happy Life, ZDF, SVT, Nordic Film Fund
Drehbuch: Sven Nordqvist, Torbjörn Jansson
Musik: Jochen Schmidt-Hambrock

Schatzsuche
Pettersson und Findus suchen Gerümpel für den Flohmarkt zusammen. Versehentlich landet das Flaschenschiff dabei, das Findus behalten möchte. Da passiert ein Unfall, die Flohmarktsachen fliegen in den Graben und das Flaschenschiff ist kaputt. Pettersson und Findus sammeln die Einzelteile auf, um es zu reparieren. Dabei entdeckt Findus, dass in der Flasche eine Schatzkarte war. Pettersson und Findus verkleiden sich als Piraten und schleichen sich bei Nacht und Vollmond auf Gustavssons Feld, um den Schatz zu heben. Sie stoßen in der Tat auf eine vergrabene Schachtel, aber in dem Moment werden sie von Gustavsson überfallen, der Anspruch auf den Schatz in seiner Wiese erhebt. Noch weiß niemand, was die Schachtel eigentlich enthält.

Heute wird gerockt
Ein Fesselballon landet bei Petterssons Haus und die Fahrerin Elvira erklärt beim Aussteigen, dies sei der perfekte Platz für ihr Rockkonzert. Findus bittet Pettersson Elvira zu sagen, dass sie auch eine Band haben, obwohl weder Findus noch Pettersson ein Instrument spielen können. Immerhin blasen die Hühner leidlich die Tuba. Inzwischen sind Elviras Bandmitglieder mit dem Auto angekommen. Pettersson leiht bei Gustavsson die Kuhglocke aus für Findus, der aber lehnt ab. Umso überraschter sind alle, als doch ein gemeinsamer Auftritt der beiden Bands zustande kommt mit Gesang, Gitarre, Bass, Tubas, Schlagzeug, und gescratchten Flötenpassagen.


14:10 SimsalaGrimm (45 Min.) (4:3) (VPS: 14:10)
Der Wolf und die sieben Geißlein / Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Frankreich / Irland, 1999 / 2010

Rollen und Sprecher:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Doc Croc – Jörg Stuttmann

Erzähler: Bert Franzke

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media, Hahn-Film, NDR
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Der Wolf und die sieben Geißlein
Hat man davon schon gehört: Ein Wolf, der nur Grünzeug futtert und überzeugter Vegetarier ist? Leider ist er das schwarze Schaf in seiner Familie, denn seine Eltern sind durchaus erpicht auf fleischhaltige Nahrung und ganz besonders auf die sieben Geißlein, die in ihrem Häuschen gerade eine Schulstunde von Doc Croc über sich ergehen lassen müssen. Über die gescheiterten Versuche des Vaters Wolf, ins Haus gelassen zu werden, amüsieren sich allesamt königlich – aber aufgepasst. unterschätzen darf man den Bösewicht auf gar keinen Fall.

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Eine Neuigkeit aus der Unterwelt: Der Teufel hat eine Großmutter! Sie ist fast so böse wie ihr berüchtigter Enkel, aber sie hat eine ganz große Schwäche: Das Rätsellösen. Gut, dass Yoyo und Doc Croc das noch rechtzeitig herausgefunden haben, denn sonst hätten sie und ihr neuer Freund Kaspar ihr weiteres Leben in Ameisengröße fristen müssen. Nun haben sie vielleicht sogar die Chance, die drei goldenen Haare des Teufels mitgehen zu lassen und Kaspar zum König zu machen. Wer kennt sie nicht, die herrlichen Erzählungen von Königen, Prinzen und Bettlern, Riesen und Zwergen, Hexen und Drachen, guten und bösen Mächten. Seit Generationen verzaubern Märchen wie die der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm die Herzen unzähliger Kinder auf der ganzen Welt. Sie erzählen von ewigen Werten wie Liebe, Freundschaft und Mut, von Abenteuern, Mythen und magischen Momenten, sind gleichermaßen spannend wie lehrreich, über Jahrhunderte überliefert und doch ewig aktuell. Erzählungen wie Schneewittchen und die sieben Zwerge, Hänsel und Gretel oder Aschenputtel und Rotkäppchen sind unvergänglich – …und so leben sie noch heute. Grimms Märchen sind nach der Bibel das meistverkaufte Buch der Welt. Sie wurden in 160 Sprachen übersetzt und weltweit über fünf Millionen Mal verkauft. Sie sind zugleich das meistgelesene und meistverbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Unter der Regie von Gerhard Hahn, ist mit "SimsalaGrimm" in den letzten Jahren eine Zeichentrickproduktion entstanden, die sich durch große Sorgfalt in der Konzeption und höchste handwerkliche Qualität auszeichnet. Neue Gesichter machen sich im Märchenwald breit: In "SimsalaGrimm" treffen der Froschkönig, das Tapfere Schneiderlein, der Gestiefelte Kater & Co. auf neue Freunde: Yoyo und Doc Croc. Zwei lustige Helden, die sich in der Rahmenhandlung tummeln und dort für allerlei Aufregung sorgen. "SimsalaGrimm" eröffnet eine bekannte und doch eine ganz neue Märchenwelt für Alt und Jung. Die Folgen 27 bis 52 der SimsalaGrimm-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


14:55 Tracy Beaker kehrt zurück (55 Min.) (HDTV) (VPS: 14:55)
Der Glückspilz / Viva Carmen
39 Folgen
Comedy-Drama-Jugendserie Großbritannien, 2010 / 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Tracy – Dani Harmer
Deutsche Synchronstimme: Olivia Büschken
Mike – Connor Byrne
Deutsche Synchronstimme: Wolfgang Wagner
Gina – Kay Purcell
Deutsche Synchronstimme: Katharina Thomaschewski
Carmen – Amy-Leigh Hickman
Deutsche Synchronstimme: Lea Mariage
Johnny – Joe Maw
Deutsche Synchronstimme: David Wittmann
Tee – Mia McKenna-Bruce
Deutsche Synchronstimme: Johanna Hawelitschek
Liam – Richard Wisker
Deutsche Synchronstimme: Georg Brand
Gus – Noah Marullo
Deutsche Synchronstimme: Linus Drews
Lily – Jessie Williams
Deutsche Synchronstimme: Emily Gilbert
Cam – Lisa Coleman
Deutsche Synchronstimme: Christin Marquitan
Sapphire – Saffron Coomber
Deutsche Synchronstimme: Soraya Richter
Frank – Chris Slater
Deutsche Synchronstimme: Lucas Schust
Toby – John Bell
Deutsche Synchronstimme: Finlay Kühn
Harry – Philip Graham Scott
Deutsche Synchronstimme: Yannick Gruner
Rosie – Claudia Colling
Deutsche Synchronstimme: Johanna Frosch
Poppy – Katie Anderson
Deutsche Synchronstimme: Frieda Müller

Regie: Michael Davies, Craig Lines, Neasa Hardiman
Produzent: CBBC, BBC
Drehbuch: Jacqueline Wilson, Elly Brewer, Ben Ward, Jonathan Evans, Emma Reeves, Steve Turner
Musik: Joby Talbot

Der Glückspilz
Für Toby scheint sich das Blatt endlich zu wenden: bei einem Telefongewinnspiel gewinnt er eine Reise für die ganze "Familie" nach Florida. Als eine Vertreterin des Reiseveranstalters das Elm Tree House besucht, um die Details zu klären, gaukeln die Kids ihr vor, dass sie eine riesige Familie wären. Natürlich kommt die Dame hinter den "Betrug", scheint aber ein großes Herz zu haben und macht die Reise möglich. Als die Dame dann aber Mikes Kreditkarteninformationen und die Unterschrift eines Erwachsenen braucht, scheint die Reise schon zu Ende zu sein. Doch Gus, der ein fotographisches Gedächtnis hat, kann beides liefern. Nur Sapphire, die erst später die Unterlagen findet, versteht, dass die Kids einer Betrügerin aufgesessen sind, die zwar kostenfreie Unterkünfte zur Verfügung stellt, dafür aber die Flüge für über 6.000 Pfund mit Mikes Kreditkarte bezahlt hat. Dumm nur, dass die betrügerische Dame die Rechnung ohne Tracy und die findigen Kids gemacht hat!

Viva Carmen
Carmen hat sich gut im Elm Tree House eingelebt und seit Lily wieder zurück ist, fühlt sie sich dort wie zu Hause. Dann aber steht eines Tages ihre Mutter vor der Tür und möchte Carmen besuchen. Dieselbe Mutter hatte Carmen einst für eine Woche alleine zuhause zurückgelassen, weil sie mit ihrem Freund Urlaub machen wollte. Von diesem Freund, mit dem sie zusammen in Spanien gelebt hat, hat sie sich nun getrennt und möchte sich wieder um Carmen kümmern. Zusammen verbringen sie einen wunderschönen Nachmittag und Carmen schöpft Hoffnung, bald wieder ein normales Leben zu führen. Die Stimmung unter den anderen Kindern ist derweil auf dem Nullpunkt und als Ginas Plan, mit ihnen etwas Tolles wie Bowling zu unternehmen, kläglich scheitert und die Stimmung noch mieser ist, hat Tracy die rettende Idee: nicht mit einer Belohnung, sondern mit einer Katastrophe bringt man die Kids wieder zusammen. Kurzerhand stellt sie den Strom im Elm Tree House ab.


15:50 Die Arktis-Mission (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:50)
Gefangen im Eis
Folge 8 von 10
Dokumentation Norwegen, 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Mattias Höyem
Produzent: NRK Troms

Gefangen im Eis
Am zweiten Expeditionstag ist der Wind stärker geworden, so dass das Vorwärtskommen für Erika, Johanne, Elias und Johannes schwieriger wird. Im Packeis kommen sie nur schwer voran, so dass sie die Skier abschnallen und zu Fuß weitergehen. Dennoch bewältigen sie wie geplant die Tagesetappe von 15 Kilometern. Die Kälte zehrt an den Kräften, daher fällt es Erika und Johanne am nächsten Tag besonders schwer, aus dem warmen Schlafsack zu kriechen. Das Expeditionsteam hat bereits die Hälfte der Strecke geschafft, wenn auch mit Unterstützung der Eisdrift, die sie dem Nordpol entgegengetrieben hat. Plötzlich kommt ein Sturm auf – die vier müssen eine Zwangspause einlegen und im Zelt bleiben. Keiner weiß, wie lange sie im Eis gefangen sein werden. Doch Aleksander hat eine Überraschung, die sie für einen Moment all ihre Sorgen vergessen lässt. Vier norwegische Schüler stürzen sich in das größte Abenteuer ihres Lebens. Sie machen sich auf den Weg zum Nordpol. Ihr Ziel: Kindern eine Stimme zu geben im Kampf gegen den Klimawandel. "Die Arktis-Mission" begleitet Erika (13), Johanne (13), Elias (13) und Johannes (12) bei ihrem harten Vorbereitungstraining, bei der anschließenden, atemberaubenden Expedition und beim Klimagipfel in Paris, wo sie Forschern und Politikern aus aller Welt die Erkenntnisse ihrer Expedition präsentieren. Über ein halbes Jahr dauert allein die Vorbereitung. In Norwegen und Spitzbergen gilt es, verschiedene Prüfungen zu bestehen. Die jungen Polarforscher steigern ihren Mut, ihre Kraft, Ausdauer und Koordination. Sie gehen dabei an ihre Grenzen. Und sie lernen vor allem als Team zu funktionieren. Auf ihrer "Arktis-Mission" treffen die vier auf Forscher aus aller Welt und leben eine Woche an Bord eines Forschungsschiffs im Polarmeer. Sie messen Eisdicke und Wassertemperaturen, führen zahlreiche Experimente durch und erfahren hautnah die Auswirkungen der Erderwärmung. Erika, Johanne, Elias und Johannes wird klar: Sie sind die letzte Generation, die den Klimawandel noch aufhalten kann. Und sie müssen handeln. Vier norwegische Schüler stürzen sich in das größte Abenteuer ihres Lebens. Sie machen sich auf den Weg zum Nordpol. Ihr Ziel: Kindern eine Stimme zu geben im Kampf gegen den Klimawandel. "Die Arktis-Mission" begleitet Erika (13), Johanne (13), Elias (13) und Johannes (12) bei ihrem harten Vorbereitungstraining, bei der anschließenden, atemberaubenden Expedition und beim Klimagipfel in Paris, wo sie Forschern und Politikern aus aller Welt die Erkenntnisse ihrer Expedition präsentieren. Über ein halbes Jahr dauert allein die Vorbereitung. In Norwegen und Spitzbergen gilt es, verschiedene Prüfungen zu bestehen. Die jungen Polarforscher steigern ihren Mut, ihre Kraft, Ausdauer und Koordination. Sie gehen dabei an ihre Grenzen. Und sie lernen vor allem als Team zu funktionieren. Auf ihrer "Arktis-Mission" treffen die vier auf Forscher aus aller Welt und leben eine Woche an Bord eines Forschungsschiffs im Polarmeer. Sie messen Eisdicke und Wassertemperaturen, führen zahlreiche Experimente durch und erfahren hautnah die Auswirkungen der Erderwärmung. Erika, Johanne, Elias und Johannes wird klar: Sie sind die letzte Generation, die den Klimawandel noch aufhalten kann. Und sie müssen handeln.


16:20 Schau in meine Welt! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:20)
Lisa und ihre Schimpansen
Doku-Reihe Deutschland, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Frank Feustle
Produzent: Eine Produktion von FF movie TV. im Auftrag des MDR FERNSEHENS
Drehbuch: Frank Feustle
Kamera: Frank Feustle

Lisa und ihre Schimpansen
Lisa ist 13 Jahre alt und hat ungewöhnliche Freunde: Schimpansen! Die Tiere und ihre Schicksale haben es Lisa angetan: Die meisten von ihnen wurden gefangen und illegal als Haustiere gehalten. Im Schimpansen-Schutzgebiet haben sie ein neues Zuhause gefunden und Lisa möchte unbedingt, dass die Menschenaffen wieder ein gutes Leben haben. In den Ferien besucht Lisa häufig ihren Vater, der das Schutzgebiet vor über 20 Jahren mit aufgebaut hat – er betreut eine Gruppe von 25 Primaten. Für Lisa sind Schimpansen fast wie Menschen. Sie liebt es, ihnen beim Spielen und Herumtollen zuzuschauen. Manchmal toben sie auch ganz wild, das kann dann ziemlich beängstigend werden! Schimpansen sind vier mal stärker als Menschen und könnten Lisa unabsichtlich sehr schwer verletzen, daher darf sie auch nicht zu ihnen ins Gehege. Das macht aber nichts, man kann trotzdem viel Spaß mit ihnen haben. Lisa weiß, dass ihre Schützlinge eigentlich in freier Wildbahn leben sollten, nur ist dies für diese traumatisierten Tiere nicht mehr möglich. Zu schrecklich wurden sie von Menschen behandelt und die meisten waren jahrelang in Gefangenschaft, sie können sich in ihrem natürlichen Lebensraum nicht mehr zurechtfinden. Deshalb will Lisa alles tun, dass es ihnen trotzdem gut geht. Dreimal am Tag füttert sie die Affenbande und bastelt Spielzeug für die Menschenaffen. Schimpansen sind sehr clevere Tiere und ihnen wird schnell langweilig - daher müssen immer neue Ideen her. Ganz besonders am Herzen liegt ihr die kleine Angela, das "Küken" unter den Menschenaffen. Lisa freut sich, wie das kleine Schimpansenbaby Angela in ihrer neu gebastelten Schaukel herumtollt! Aber dann wird Angela auf einmal krank …

Die neue Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht "Schau in meine Welt!" seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. "Schau in meine Welt!" bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schließen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb.


16:45 Hexe Lilli (50 Min.) (HDTV) (VPS: 16:45)
Lilli und Hektor in Australien / Lilli und der Kung Fu Mönch
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und Hektor in Australien
Lilli geht es gar nicht gut. Sie hat Alpträume und weiß nicht, warum. Als sie hört, dass die Ureinwohner Australiens sich mit Träumen auskennen, reist sie mit Hektor nach Australien. Hektor ist nicht begeistert: Weiß Lilli nicht, dass es in Australien sehr gefährliche und giftige Tiere gibt? Doch das erste Tier, das Lilli entdeckt, ist ein kleiner, schwacher Koala. Seine Mama ist weg und alleine wird er nicht überleben. So haben Lilli und Hektor einen neuen Reisegefährten im Gepäck. Bis sich der Aborigines-Junge Yuri ihnen in den Weg stellt: Touristen dürfen keine Tiere mitnehmen! Es dauert eine Weile, bis Lilli und Yuri sich anfreunden. Doch der Urwald ist voller Gefahren und Lilli wird Yuris Hilfe dringend brauchen!

Lilli und der Kung Fu Mönch
Auf dem Spielplatz gibt es einen Jungen, der alle Kinder terrorisiert. Als er Leon sein Lieblingsstofftier abnimmt und es kaputtmachen will, sieht Lilli rot. Sie wird Kung Fu lernen und dann kann dieser Junge was erleben! Sofort springt sie mit Hektor nach Laos in ein buddhistisches Kloster zum Kung Fu Mönch Soulivanh. Doch so schnell geht das nicht mit dem Kung Fu. Zuerst muss Lilli dem Meister drei Dinge bringen: eine Handvoll Beeren, einen Eimer besonderes Wasser und die letzte Schwanzfeder eines Hahns. Lilli will diese Aufgaben gerne erfüllen, aber eine angriffslustige Schweinemutter, eine Wasserschlange und Lillis Mitleid mit dem Hahn machen es ihr schwer. Wird sie am Ende ihren Kung Fu-Kurs bekommen?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


17:35 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:35)
Wolkenbruch & Hagelschauer
Quizzen & Wissen mit Elton
Deutschland, 2010 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Heller, Dirk Nabersberg
Produzent: NordMovie Film- und Fernsehproduktion GmbH, ZDF, ORF
Musik: Stefan Raab

Wolkenbruch & Hagelschauer
Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und flinke Beine: Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Gewitter. Benjamin Stöwe vom "ZDF-Morgenmagazin" erklärt Elton, wie man Regen ganz einfach selbst machen kann. Wolken können fliegen, obwohl sie tonnenschwer sind. Warum das so ist, fragt sich der zwölfjährige Arthur aus Mainz und besucht Miklos Szakáll, der an der Universität Mainz Wolken erforscht. In einem speziellen Windkanal lassen die Forscher einzelne Regentropfen fliegen. Benjamin Stöwe, Wetterexperte des "ZDF-Morgenmagazins", experimentiert heute zusammen mit Elton im Studio. Er zeigt ihm, wie man Regen selbst machen kann, ohne dabei pitschnass zu werden. Aus Wolken kommt aber nicht nur Regen, sondern auch manchmal Hagel. Warum die Hagelkörner in der Größe variieren, weiß Elton. Und was ist dann Schnee eigentlich genau? Diese und weitere Fragen klärt Wettermann Elton in der Sendung. Piet und Elton spielen ein ganz besonderes Bingo – mit etwas, das auch gelegentlich mal vom Himmel fällt. Was kann das nur sein, und wer wird das Duell für sich entscheiden? Die heutigen Kandidaten sind Kinder der Kinderfeuerwehren aus Bad Berneck/Deutschland, Peuerbach/Oberösterreich und Gümligen/Schweiz.

Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden – also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heißt es wieder: "Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht". Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Straße, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Zebra-Enten / Triller-Pfeifer
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Zebra-Enten
So ein Betrug! Als zwei schnatternde Enten sich mit Ruß bekleckern, werden sie prompt von Touristen für exotische Zebra-Enten gehalten. Der Bauer wittert ein Riesengeschäft. Fix verwandelt er die schöne Schafsweide in einen Zebraentenerlebnispark für zahlungskräftige Besucher. Entnervt von dem Trubel, setzt Shaun alles daran den Betrug aufzudecken.

Triller-Pfeifer
Bitzer überwacht dringend notwendige Reparaturarbeiten am Hof, da verliert er seine Trillerpfeife im Schlamm. Doch Ordnung muss sein. Um Schafe und Schweine weiter zur Arbeit anzutreiben, trötet er in die Trompete des Bauern. Leider funktioniert der Pfeifenersatz nicht so recht: Bitzers artistischer Jazzsound sorgt eher für Chaos als Ordnung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Nanny Plum in Nöten / Das Puppenproblem
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Nanny Plum in Nöten
Ben darf am Unterricht teilnehmen, den Nanny Plum für Holly und ihre Freundinnen abhält. Heute geht es um die Feen-Regeln. Ein heftiger Wind bringt Nanny Plum so aus der Fassung, dass sie in Gefahr gerät und keine der Regeln mehr einhalten kann. Zunächst lehnt sie die Hilfe, die Ben ihr anbietet, ab. Aber schließlich lässt sie sich doch von ihm retten.

Das Puppenproblem
In Vertretung ihres Vaters macht Holly den königlichen Besuch in der Elfenfabrik. Dabei wird sie von Nanny Plum begleitet. Am Eingang müssen beide ihre Zauberstäbe abgeben, da Zauberei in der Elfenfabrik streng verboten ist. Als es jedoch einen Produktionsfehler gibt und die Lieferung für den Weihnachtsmann gefährdet ist, darf Nanny Plum ausnahmsweise doch zum Zauberstab greifen …


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Der Tannenzapfenbaum
Folge 49 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag, Steve Moltzen und Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Der Tannenzapfenbaum
Während der große braune Hase Essen sucht, spielt der kleine braune Hase fröhlich im Schnee. Dabei findet er unter einer Tanne einen großen Tannenzapfen. Wo ein Zapfen im Schnee liegt, gibt es doch bestimmt noch mehr. Der kleine braune Hase findet sehr viele Tannenzapfen und baut daraus einen großen Tannenzapfenbaum. Als er gerade fertig ist, kommt die kleine Feldmaus den Berg herunter gerodelt. Leider verliert sie dabei die Kontrolle über ihren Blattschlitten und rast ungebremst in den Tannenzapfenbaum. Der fällt natürlich auseinander. Die kleine Feldmaus entschuldigt sich. Sie schlägt dem kleinen braunen Hasen vor, etwas zusammenzuspielen. Doch der kleine Hase ist untröstlich und kann der kleinen Feldmaus nicht verzeihen, dass sie seinen Tannenzapfenbaum kaputt gemacht hat. Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Geschichtenerzähler: Vom dicken, fetten Pfannkuchen
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Axel Prahl – Erzähler

Regie: Sabine Fischer
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, fischer tv+film im Auftrag des rbb
Drehbuch: Sabine und Helmut Fischer

Geschichtenerzähler: Vom dicken, fetten Pfannkuchen
Ein dicker, fetter Pfannkuchen springt aus der Pfanne und läuft vor jedem davon, der ihn fressen will. Eine turbulente Geschichte, einfühlsam vorgetragen vom "Geschichtenerzähler" Axel Prahl.


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Flake steht Kopf / Snorre hat's voll drauf
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Flake steht Kopf
Eine äußerst zwielichtige Type betritt Flake und beginnt bedenkenlos, die Wikinger übers Ohr zu hauen. Als selbst Halvar auf den Kerl hereinfällt, wird es Zeit, dass Wickie dem Betrüger das Handwerk legt. Das ist schon ein ziemlich windiger Vogel, der da auf seinem Pferd in Flake Einzug hält. Der Fremde behauptet, ein Heiler zu sein und die Zukunft lesen zu können. Urobe stößt er damit ziemlich vor den Kopf. Denn heilen und wahrsagen ist einzig und alleine seine Aufgabe. Doch alle übrigen Wikinger schert das wenig. Sie sind begeistert von ihrem Gast und neuen Freund: für entsprechende Bezahlung an Geld, Diamanten oder feinem Essen prophezeit er ihnen das Blaue vom Himmel. Schnell steht Flake dermaßen Kopf, dass dem Fremden alles geglaubt wird, was er sagt, und jeder Preis gezahlt wird, den er fordert. Nicht nur Urobe, sondern auch Ylva, Ylvi und Wickie erscheint das Ganze zunehmend befremdlich. Vor allem Wickie kann nicht länger tatenlos zusehen, dass sein Paps eingeflüstert bekommt, er könne ganz alleine den schrecklichen Sven besiegen, dass sich Halvar daraufhin tatsächlich alleine auf den Weg macht und kurz darauf, mit kaputtem Boot und einer Menge blauer Flecke, nach Hause zurückkehrt: irgendwas ist faul mit diesem angeblichen Wahrsager! Und Wickie muss ihm schleunigst das Handwerk legen.

Snorre hat's voll drauf
Gegen viel Lösegeld würde der schreckliche Sven seine Beute zurückgeben: er hat Snorre, Tjure und Wickie entführt! Halvar tobt – doch keine Sorge. Wickie weiß, wie er mit Snorre, dem Bauchredner, den schrecklichen Sven an der Nase herumführen kann. Snorre und Tjure stehen am Strand, streiten sich wie üblich und werfen Steine um die Wette. Wickie will denjenigen von beiden zum Sieger erklären, dessen Geschosse öfter und weiter über die Wellen springen, bevor sie untergehen. Doch das Spiel endet unversehens! Wie aus dem Nichts tauchen die Männer des schrecklichen Sven auf, nehmen die drei Wikinger gefangen, binden sie an ihren Schiffsmast und freuen sich diebisch. Denn ihre fette Beute wird ein ordentliches Lösegeld bringen! Und in der Tat spuckt Halvar Gift und Galle, als er von dem Raub erfährt. Ihm scheint nichts anderes übrig zu bleiben, als so schnell wie möglich alles Gold auszuliefern, dessen er habhaft werden kann. Halvar jedoch wäre nicht Wickies Paps, wenn er nicht noch einen anderen Ausweg sehen würde. Und Wickie wäre nicht Wickie, wenn ihm nicht in auswegloser Lage noch ein paar Tricks in den Sinn kämen, die Sven und seine Bande in Verlegenheit bringen: zum Beispiel Snorres Fähigkeit, Stimmen nachahmen zu können.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 pur+ (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der doppelte Eric
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2016
(Bild: 16:9)

Drehbuch: Eva Dannenberg

Der doppelte Eric
Warum sind Handpuppen so erfolgreich? Was macht sie cool? Eric Mayer muss bei einer Handpuppenshow mitmachen. Wie bewegt man eine Puppe richtig? Was bringt beim Publikum die größten Lacher? Dafür lernt er die Grundlagen des Handpuppenspiels in der Berliner Hochschule für Schauspielkunst. Den Feinschliff erhält Eric dann von Martin Reinl. In dessen Werkstatt ist erstmal Erics Basteltalent gefragt: Wie soll seine Handpuppe aussehen? Wie soll sie sprechen? Wird sie sich auf besondere Art und Weise bewegen? Eric Mayer gestaltet nicht nur eine Handpuppe für seinen großen Bühnenauftritt, er lernt auch, mit welchen Kniffen sie fast wie lebendig wirkt. Und dann trifft Moderator Eric Mayer Eric, die Handpuppe. Ist sie lustiger als er? Ist sie noch mutiger als er? Und: könnte er selbst sie eigentlich spielen?

"pur+" – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer.
Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE: Dein Hobby Hockey vs. Einradhockey
(Bild: 16:9)

Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: KiKA LIVE: Dein Hobby Hockey vs. Einradhockey
Zwei Mädels, zwei Hobbies – beide schießen mit einem Schläger aufs Tor. Kim zu Fuß beim Hockey und Ramona auf dem Rad beim Einradhockey. Richtig gehört – Einrad und dann auch noch Hockey. Ben und Jess machen den Check. Wie gut passt Jess ins Hockey-Team von Kim? Und schafft es Ben mit Ramonas Hilfe ein paar Meter auf dem Einrad zu fahren? Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Du bist kein Werwolf – Über Leben in der Pubertät (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Über Leben in der Pubertät – Mit Fett und Haaren – Alle machen es
26-teiliges deutsches Wissensmagazin 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Katja Engelhardt
Produzent: tvision GmbH, WDR
Drehbuch: Ralph Caspers
Musik: Tobias Kremer

Über Leben in der Pubertät
Die Pubertät ist keine schöne Zeit! Sie kann manchmal ein richtiger Fluch sein. Als Werwolf würde man sagen: Die Pubertät ist der längste Vollmond des Lebens. Der Körper verwandelt sich, das Denken verändert sich und um den ganzen die Krone aufzusetzen: Niemand bereitet einen so richtig darauf vor. Doch zum Glück gibt es das Fernsehen! Ralph Caspers und Christine Henning sind die idealen Fluchbegleiter durch die Pubertät. In der Sendung "Du bist kein Werwolf – Über Leben in der Pubertät" beantworten sie wichtige Fragen zu dieser Zeit voller Widersprüche und Entwicklungen. In fünf Beiträgen in unterschiedlichen Stilen sowie in ihren Moderationen im Studio klären und muntern sie auf und versorgen die Zuschauer mit allen möglichen Informationen, um der Pubertät mutig zu begegnen.

Folge – Mit Fett und Haaren
Oh weh, die nächste Mathearbeit steht an und Emil kriegt vor lauter Panik nix auf die Reihe. Ein ganz klarer Fall von Prüfungsangst! Und ein ganz klarer Fall für Problembeseitiger Wolfman. Die Angst vorm Frauenarzt können Christine und Ralph nehmen. Sie erklären, was beim ersten Besuch passiert. Im Körperthema geht es diesmal um fettige Haare. Die könnte man gut unter einem Kopftuch verstecken, aber das ist nicht der Grund, warum Alina einen ganzen Tag lang ein Kopftuch trägt. Das Couchgeflüster findet diesmal im Schwimmbad statt, denn Celine und Kevin haben sich im Schwimmverein kennen und lieben gelernt. www.dubistkeinwerwolf.de

Folge – Alle machen es
Oh je … völlig unerwartet zum ersten mal seine Tage bekommen. Das klingt nach Stress. Da gilt: "Locker bleiben!" und die Tipps von Christine und Ralph beachten. Das Gegenteil von 'locker bleiben' passiert mit dem Penis bei einer Erektion. Da wird er nämlich steif und das sogar nachts während man schläft. In der Rubrik "Mein Körper" wird gezeigt, was genau dabei im Penis geschieht. Außerdem gibt der Wolfman Tipps, wie man mit Gruppendruck umgeht, denn Gruppendruck kann ganz schön nerven. Genau wie ein Piercing mitten im Gesicht. Das probiert Michelle im Selbstversuch aus und wird dafür von vielen etwas schräg angeguckt. Ole und Lucia machen es sich stattdessen lieber auf der Couch bequem und erzählen, wie es bei ihnen zum Beispiel mit dem Streiten so ist. Internet: www.dubistkeinwerwolf.de


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Montag, 27. Februar 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Melanie Kuss
Musik: Udo Schöbel

Für Kikaninchen und Christian hält jeder Tag eine tolle Überraschung bereit. Heute besuchen sie das kleine Gespenst in seinem Schloss. Um sich mit ihrem neuen Freund unterhalten zu können, sprechen Kikaninchen und Christian "Gespensterisch". Wie das klingt? – Einfach einschalten und gleich mitmachen.

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Shaun das Schaf (14 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Zebra-Enten / Triller-Pfeifer
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Zebra-Enten
So ein Betrug! Als zwei schnatternde Enten sich mit Ruß bekleckern, werden sie prompt von Touristen für exotische Zebra-Enten gehalten. Der Bauer wittert ein Riesengeschäft. Fix verwandelt er die schöne Schafsweide in einen Zebraentenerlebnispark für zahlungskräftige Besucher. Entnervt von dem Trubel, setzt Shaun alles daran den Betrug aufzudecken.

Triller-Pfeifer
Bitzer überwacht dringend notwendige Reparaturarbeiten am Hof, da verliert er seine Trillerpfeife im Schlamm. Doch Ordnung muss sein. Um Schafe und Schweine weiter zur Arbeit anzutreiben, trötet er in die Trompete des Bauern. Leider funktioniert der Pfeifenersatz nicht so recht: Bitzers artistischer Jazzsound sorgt eher für Chaos als Ordnung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Manuela Stacke, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Scarlet tanzt als Funkemariechen mit Kikaninchen bei einem Karnevalsumzug. Später regelt Tim als Polizist mit Kikaninchen den Verkehr. Dibedibedab.


06:30 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 06:30)
Nanny Plum in Nöten / Das Puppenproblem
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Nanny Plum in Nöten
Ben darf am Unterricht teilnehmen, den Nanny Plum für Holly und ihre Freundinnen abhält. Heute geht es um die Feen-Regeln. Ein heftiger Wind bringt Nanny Plum so aus der Fassung, dass sie in Gefahr gerät und keine der Regeln mehr einhalten kann. Zunächst lehnt sie die Hilfe, die Ben ihr anbietet, ab. Aber schließlich lässt sie sich doch von ihm retten.

Das Puppenproblem
In Vertretung ihres Vaters macht Holly den königlichen Besuch in der Elfenfabrik. Dabei wird sie von Nanny Plum begleitet. Am Eingang müssen beide ihre Zauberstäbe abgeben, da Zauberei in der Elfenfabrik streng verboten ist. Als es jedoch einen Produktionsfehler gibt und die Lieferung für den Weihnachtsmann gefährdet ist, darf Nanny Plum ausnahmsweise doch zum Zauberstab greifen …


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:05 Jim Hensons: Doozers (20 Min.) (HDTV) (VPS: 07:05)
Mission: Durch den Nebel / Mission: Nachthimmel
52 Folgen
Animationsserie Kanada / USA, 2012
(Bild: 16:9)

Regie: Phillip Stamp
Produzent: The Jim Henson Company, DHX Media
Drehbuch: Kati Rocky, Craig Martin, Meghan Read, Ben Joseph, Anne-Marie Perrotta, Jennifer Daley
Musik: Eggplant

Mission: Durch den Nebel
Die Tüftler und Professor Gimbal geraten auf dem Heimweg von einem Ausflug in die Berge in dichten Nebel. Gerade noch rechtzeitig, bevor sie gar nichts mehr sehen können, landen die Tüftler ihr Luftschiff vor dem Doozarium. Aber Professor Gimbal ist noch oben im Nebel und braucht für eine sichere Landung die Hilfe der Tüftler. Mit Lärm und einem Licht findet Professor Gimbal die Landestelle nicht. Aber mit einem besonders bunten, flackernden Regenbogenwegweiser könnte es klappen.

Mission: Nachthimmel
Bäcker Timber Bolt erzählt den Tüftlern aufgeregt von einem großen Ereignis am Nachthimmel! Ein Komet, der nur alle 50 Jahre vorbeikommt, wird an diesem Abend über Doozer-Tal hinwegfliegen! Sofort ist klar, dass alle aufbleiben werden, um das nächtliche Spektakel zu bewundern. Doch Daisy schläft genau in dem Moment ein, als der Komet über das Doozer Tal fliegt! Die Tüftler wollen die traurige Daisy wieder aufmuntern und bauen ihr einen eigenen Kometen, der ganz allein für Daisy im Nachthimmel fliegt. Leider schläft sie auch diesmal wieder ein. Also müssen die Tüftler wohl etwas an der Startzeit des Kometen ändern.

Spike, Daisy, Molly und Flex sind richtige kleine Tüftler. Zusammen mit vielen anderen Doozern leben sie im Doozertal, wo sie so manchen Wettkampf bestreiten, die Arbeitsmaschinen reparieren und immer einen grünen Daumen beweisen müssen. Spike ist der Kopf der Gruppe. Er gestaltet die Arbeitspläne und unterstützt das Team mit seinen ausfahrenden Armen. Flex ist groß und stark. Von seinen Großeltern lernt er viel über Radieschen und die Ernte. Mit seinen Stelzenbeinen behält er immer den Überblick. Molly ist sehr detailorientiert. Sie mag es, wenn alles perfekt ist. Daisy ist das Küken im Tüftlerteam. Mit ihrem kleinen Düsenrucksack kann sie so manche Arbeit in luftiger Höhe erledigen. Das Tüfteln, Werkeln, Designen und Kreieren und stehen bei den vier Doozern immer im Mittelpunkt, denn egal wie schwer eine Aufgabe ist, die Doozers "tun, tun, tun es"!


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (HDTV) (VPS: 07:25)
Folge 401
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. Inhalt wird nachgereicht!

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 07:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Die Mischung macht's – die Welt ist bunt. Doch nicht alles, was ´ne Schnauze hat, ist auch gleich ein Hund". Kikaninchen, Anni und Christian kennen nämlich auch noch Tigrodile, Affingos und Löwofanten.


07:55 Bummi (5 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Die Gemüsedusche
Folge 11 von 26
Animationsserie Deutschland, 2007 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Sandor Jesse
Produzent: Studio-88 Werbe- und Trickfilm GmbH, KI.KA
Drehbuch: Kidscript
Musik: Marc Marshall, Gernot Rothenbach, Alexander Catarinelli

Die Gemüsedusche
Bummi und seine Freunde übernehmen das Blumengießen im Garten, während Hasenoma fort ist. Unglücklicherweise ist der Gartenschlauch kaputt, aber da hat Bummi eine Idee …

Wenn ein kleiner Bär namens Bummi mit seinen Freunden die Welt entdeckt, da sind Abenteuer und jede Menge Spaß garantiert. In jeder der 26 dreiminütigen Folgen stoßen die Kinder auf eine neue knifflige Sache und entdecken so ganz nebenbei, wie die Dinge funktionieren. Ganz schön schlau! Die beste Freundin von Bummi, dem kleinen gelben Bären, ist Binchen, die braune Bärin, die immer ein paar Pflaster bei sich hat und damit fast alles reparieren kann. Malia, die Giraffe mit dem langen Hals, ist die Dritte im Bunde und behält auch in den kniffligsten Situationen immer den Überblick. Und wo Malia ist, da ist auch Yam Yam, das flinke Äffchen, nicht weit. Yam Yam ist immer in Bewegung und weiß stets einen lustigen Kommentar abzugeben. Eddie, der kleine Löwe, wäre gerne so mutig wie ein großer Löwe, muss aber dafür noch etwas üben. Und dann ist da noch Tutu, der kleine Elefant, der zwar der Jüngste unter den Freunden ist, aber nicht selten die rettende gute Idee hat. Und nicht zuletzt ist da die Hasenoma, die für gute Laune und Wackelpudding mit Vanillesoße genauso zuständig ist wie für Wärme und Geborgenheit.

Info: Dass Bummi schon über 50 Jahre alt ist, sieht man dem kleinen Bären nicht an. Zumal er und die anderen kleinen Helden liebevoll "entstaubt" und nun als zeitgemäße KI.KA-Zeichentrickfiguren zum Leben erweckt wurden. Als eine der wenigen Figuren aus einer DDR-Monatszeitschrift ist Bummi auch heute noch am Kiosk als Kinderzeitschrift erhältlich. Und das bekannte Bummi-Lied ist noch heute nach so vielen Jahren ein beliebter Ohrwurm in vielen Kindereinrichtungen.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo will sich wie ein richtiges Monster verhalten. Er übt mit seiner Freundin Julia. Aber wie verhält sich ein Monster? Und kann ein Monster auch niedlich sein? Lia (7) und Lars (8) lesen gerne vor. Die Grundschüler gehen in Kitas und machen eine Märchenstunde für die Kleinen. Sie sind "Sesamstraßen-Helfer" für Kinder, die noch nicht selber lesen können! Susi Schraube erfindet einen Wecker, der einen ganz sanft weckt, damit das Aufstehen nicht immer so schwierig ist. Außerdem ist Grobi 2.0 wieder dabei, tollpatschig wie immer.


08:20 Meine Schmusedecke (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die Eule auf meiner Schmusedecke
Folge 22 von 20
2D-Animationsserie Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg, MDM, rbb, MDR, NDR, Beta, CBeebies
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert, Julia Ocker
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Die Eule auf meiner Schmusedecke
Auf meiner Schmusedecke schlafen alle tief und fest. Nur die Eule ist noch wach, aber warum? Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Info: Visuell ist die Serie an eine Patchworkdecke angelehnt: Wie in einem Wohnhaus hat hier jedes Tier seinen Platz im Muster. Sowohl die Tiere, als auch die Hintergründe sind aus verschiedenen Stoffflicken zusammengesetzt: Karos, Punkte, Gewebtes und Muster jeder Art ergeben ein buntes, weiches Bild.


08:30 Zigby, das Zebra (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:25)
Zigbys Geschenketag / Zigbys Müllmannspiel
52 Folgen
3D-Animationsserie Australien / Singapur / Kanada, 2005 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mark Barnard
Drehbuch: Guy Hallifax, Brendan Luno, Louise Moon, Cathy Moss

Zigbys Geschenketag
Wie wäre es, wenn jeder Inselbewohner, auch jenseits von Geburtstag oder Weihnachten, ein Geschenk bekäme? Wäre das nicht eine prima Idee? Und jeder von denen, die ein Geschenk bekommen, hätten gleichzeitig die Aufgabe, jemand anderem seinerseits etwas zu schenken? Alle sind begeistert! Zigby allerdings hat eine harte Nuss zu knacken. Er muss sich irgendetwas Passendes für Vicki, das Flamingomädchen ausdenken. Aber umso länger Zigby darüber nachdenkt, umso weniger hat er eine Vorstellung davon, was Vicki wirklich Freude machen könnte. So kommt es, dass alle Kinder der Insel sich am Ende versammeln, um sich zu beschenken, und es fragt sich, ob Zigby noch in letzter Sekunde die rettende Idee hat.

Zigbys Müllmannspiel
Weil viel zu viel Müll nicht in der Mülltonne landet, sondern überall herumliegt, beschließt Zigby, sich mit allen seinen Freunden um das Problem zu kümmern. Sie wollen den Müll einsammeln, und am Ende soll es für die Mitstreiter sogar eine Preisverleihung geben. Unter solchen Voraussetzungen sind die Tiere gerne bereit, über die Insel zu streifen und so viel Müll einzusammeln wie möglich. Allerdings haben sie die Rechnung ohne die drei Äffchen gemacht, die Zigbys schöne Idee durchkreuzen. Sie bringen die Freunde durcheinander und nutzen die Situation ganz eigensüchtig für sich selbst aus. Aber nur so lange, bis Zigby ihnen auf die Spur kommt und das Müllmannspiel doch noch zu einem für alle höchst erfreulichen Ende bringt.

Auf einer paradisischen Insel lebt Zigby, das Zebra, im Kreise seiner tierischen Freunde. Unternehmungslustig und neugierig, wie unser Held von Natur aus ist, kommt mit ihm nie Langeweile auf. Ganz im Gegenteil! Zigby liebt es, sich stets mitten in die allergrößten Schwierigkeiten zu begeben. Sorgen macht er sich keine. Denn er weiß, dass er jedes Problem, "So wahr ich ein Gestreifter bin!", mit prima Einfällen zu lösen vermag Felsenfest kann Zigby dabei jederzeit auf die Unterstützung seiner beiden Freunde bauen: auf Bertie aus der Familie der Perlhühner, einem Kumpel, der zwar als waschechter Hasenfuß stets die größten Bedenken gegenüber Zigbys Abenteuern vorbringt, am Ende aber stets mit ihm durch Dick und Dünn geht. Und auf Matze, der im Kopf nicht besonders helle, jedoch allem, was Spaß macht, begeistert und lautstark zugetan ist, vor allem einem guten Essen und jeder Menge Spiel, Spaß und Spannung. Zu dritt mischen die drei Jungs die Insel auf, ihren großen Abenteuerspielplatz, der wenig Gefahren, dafür aber jede Menge Überraschungen bietet. Exotische Früchte, schillernde Schmetterlinge und sandige Strände! Für gute Laune sorgen hier, neben unseren drei Helden, auch die drei schlitzohrigen Äffchen, die, ohne den Frieden je ernstlich zu stören - immer dazu aufgelegt sind, Zigby einen Streich zu spielen, drei Äffchen, die so unverzichtbar für die gute Stimmung auf der paradiesischen Insel sind wie das singende Nilpferdchen Lilly, das tanzende Flamingomädchen Vicki, Elefantin Elsa, Chamäleon Klaus oder die beiden Nesthäkchen Leon Löwe und Sarah Zebra. "Zigby" erzählt in 52 Folgen zu je 11 Minuten von Wettkämpfen und Entdeck-ungsfahrten, von Festen, vom Bauen und Spielen. In bester 3D-Animation präsen-tieren sich abwechslungsreiche Episoden. Sie kreisen stets um kreative Lösungs-möglichkeiten von Problemen, die ganz grundsätzlich der Erfahrungswelt eines Vor--schulkinder-Publikums entsprechen und die die Freundschaft der Inselbewohner, Achtung voreinander und Zusammenhalt in den Mittelpunkt ihrer Botschaft stellen.

Info: Die 52 jeweils elfminütigen Episoden werden produziert von Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, sowie Zebra (I) Productions Inc. und Big Animation Pte Ltd in Zusammenarbeit mit der ABC (Australien) und dem kanadischen Sender Treehouse.

Produktion: Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, studio 100, Flying Bark Productions Pty Ltd., Zebra (I) Prod.


08:50 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Keks und die sonderbaren Äpfel – Thema: Pony
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die sonderbaren Äpfel – Thema: Pony
Polly Pony hat auf der Weide viel zu tun: Fliegen vertreiben, denn sie kitzeln sie zu sehr. Keks kommt zu Hilfe. Gemeinsam versuchen sie, die Fliegen auszutricksen. Außerdem lernt Keks sehr sonderbare Äpfel kennen. "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


09:00 Meine Freundin Conni (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Conni feiert Fasching / Conni macht Flohmarkt
52 Folgen
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana – Andrea Meyer

Conni feiert Fasching
Juhu! Bald ist Faschingsfest im Kindergarten, Conni ist voller Vorfreude. Im Kindergarten basteln, malen und schmücken sie den Raum. Jetzt fehlt Conni nur noch ein passendes Kostüm. Zu Hause wühlt Conni in der Verkleidungskiste und entdeckt eine schwarze Weste. Das bringt sie auf die Idee: Ich werde Piratin. Papa besorgt den passenden Säbel. Und zusammen mit Anna als Clown und Simon als Fledermaus tanzen sie ausgelassen Polonaise.

Conni macht Flohmarkt
In Connis Kindergarten ist Flohmarkt. Jeder kann seine alten Sachen verkaufen. Die ganze Familie mistet Keller und Schränke aus. Conni und Papa malen Preisschilder. Conni übt vorsichtshalber Geld zählen und Wechselgeld herauszugeben. Im Kindergarten stellen sie ihre Waren auf einem Tisch aus. Conni strahlt vor Stolz, als sie ihr erstes Geld verdient. Nun kann sie losziehen, um selbst etwas Schönes zu kaufen.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


09:25 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Das Meer der Geheimnisse / Floßbau nach Piratenart
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Percy: Oliver Szerkus – Sprecher
Sissibelle: Zalina Sanchez – Sprecherin
Störte: Max Asmus – Sprecher
Flip-Flap: Sarah Kunze – Sprecherin
Schnipp: Sebastian Schulz – Sprecher
Alabaa: Axel Lutter – Sprecher
Frau Eule: Heide Domanowski – Sprecherin
Nuts: Michael Wiesner – Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Das Meer der Geheimnisse
Frau Eule ist heute mit Percy und seinen Freunden im Freien um zu zeichnen. Alle malen fleißig Blätter und Blumen, die sie in ihrer Umgebung entdecken. Nur Störte hat noch nichts aufs Papier gebracht. Er möchte unbedingt diese eine Eichel haben, die am Waldrand an einem Baum hängt. Frau Eule versucht ihn davon abzulenken und erzählt ihren Schülern eine Piratengeschichte: Pirat Störte erkundet mit seinen Freunden die hohe See, bis er eine Schatztruhe entdeckt, die er unbedingt haben möchte. Sie folgen der Truhe und geraten immer weiter aufs offene Meer hinaus. Percys Zweifel und ein Schild, das davor warnt, weiter zu segeln, ignoriert Störte. Schließlich geraten der Pirat und seine Freunde in das "Meer der Geheimnisse". Die Inseln darum sind umsäumt von kaputten Schiffen. Nur mit vereinten Kräften schaffen sie es, sich vor einem Schiffsbruch zu bewahren und nach Hause zu segeln. Störte hat daraus gelernt, das es klug ist, auf einen guten Rat zu hören.

Floßbau nach Piratenart
Störte findet Gebrauchsanweisungen völlig überflüssig. Er ist sich sicher, er kann ein Zelt auch ganz allein aufbauen. Das erinnert Frau Eule an die Geschichte vom Piraten, der sein Schiff verloren hat: Während Störte und seine Freunde auf der Kokos-Insel entspannen, reißt sich ihr Schiff los und treibt führerlos aufs Meer hinaus. Flap-Flap weiß wie man ein Floß bauen kann. Sie hat eine passende Anleitung gefunden. Aber Anleitungen sind nichts für Piraten. Ein Pirat kann ein Floß auch so bauen. Nur leider hält dieses Floß nicht sehr lang und Störte ist auf die Hilfe seiner Freunde angewiesen. Zum Glück haben sie genügend Platz auf ihrem Floß. Doch ihr Schiff ist bereits weit entfernt. Segeln wird da nicht ausreichen. Störte und seine Freunde müssen fliegen, um das Schiff einzuholen. Störte weiß genau wie das geht. Er hat dazu schon mal eine Anleitung in seinem Buch gesehen. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:45 Das Furchester Hotel (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Tierische Gespräche
Folge 10 von 52
Puppen-Comedy Großbritannien, 2014 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Jack Jameson, Helen Scott
Drehbuch: Ian Carney

Tierische Gespräche
Phoebe ist total heiser und soll darum schweigen. Der Rest der Familie muss sich eine Kommunikationsmöglichkeit einfallen lassen, damit sich die internationalen Gäste mit den Furchesters unterhalten können. "Willkommen hier im Furchester Hotel" – in der neuen Puppenshow der BBC/Sesameworkshop betreibt die liebevoll-chaotische Monsterfamilie um Funella Furchester und Furgus Fuzz ein Hotel der etwas anderen Art. Stets darauf bedacht, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, kommt es doch hin und wieder zu "kleineren" Komplikationen. Zum Glück sind dann Tochter Phoebe und Elmo aus der "Sesamstraße" mit guten Ideen und tatkräftiger Unterstützung zur Stelle. Außerdem dabei: Das Krümelmonster, das als Kellner im hoteleigenen Restaurant am liebsten nur Kekse serviert …

In bester Sesamstraßen-Tradition soll die Reihe dazu beitragen, Kindern Kompetenzen zur kreativen Problemlösung und Kooperation zu vermitteln. Selbst in kniffligen Situationen finden die Monster gemeinsam immer einen Ausweg, frei nach dem Familienmotto: "Ein Furchester gibt niemals auf!"

Produktion: Sesame Workshop, CBeebies (BBC's preschool network)


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Es regnet!
Folge 30 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson, Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Es regnet!
Rosa ist der Meinung, dass es nichts gibt, was sie zusammen mit ihren kleinen Brüdern spielen könnte. Tja, dazu kennt Opa Ringel natürlich eine passende Geschichte. Wobei er zugeben muss, dass es einmal eine Zeit gab, in der auch er nicht mit seiner kleinen Schwester Molly spielen konnte. Damals tobte ein schweres Unwetter und es regnete und regnete. Deshalb konnte er sich nicht mit seinen Freunden treffen und musste im Haus bleiben. Als dann auch noch seine Eltern dringend ein paar Zäune reparieren mussten, war er alleine mit Molly. Die wollte beschäftigt werden, was erst einmal misslang. Denn die Spiele, die Ringel spielen wollte, konnte sie noch nicht spielen. Doch schließlich fand er ein Spiel, das ihnen beiden gefiel.
Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Heute möchte Kikaninchen etwas von Annis Lieblingsmärchen, Rapunzel, hören. Rapunzel ist inzwischen erwachsen und hat dank ihrer Leidenschaft für ihren Prinzen und das Backen den perfekten Beruf gefunden …

Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:25)
Der doppelte Hektor / Schilder-Durcheinander
Folge 36 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Erzähler – Norbert Langer
Ted – Stefan Standinger

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan, Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Der doppelte Hektor
Coco wundert sich über Hektor. Mal ist er wild und tobt mit ihm herum, dann ist er wieder der korrekte, langweilige Hektor, den er kennt. Um der Sache auf die Schliche zu kommen, fotografiert er den wilden als auch den ruhigen Hektor und entdeckt, dass sie zwei verschieden farbige Halsbänder umhaben. Liegt es etwa am Halsband, ob Hektor quirlig oder ruhig ist, oder sind vielleicht zwei verschieden Hunde unterwegs?

Schilder-Durcheinander
Steve sammelt Poster. Coco möchte auch etwas sammeln. Ihm gefallen alle Arten von Hinweisschildern. Darum schraubt er sie überall ab. Im Park, im Zoo, überall. Er bemerkt, dass daraufhin Chaos ausbricht. Keiner gelangt mehr dahin, wo er hin möchte. Coco bringt die Schilder wieder an, aber verkehrt. Auch das hat Folgen. Doch schließlich wird ihm klar, welches Schild wohin gehört …

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:50 Mouk, der Weltreisebär (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Der Gesang der Dünen / Im Land des blauen Himmels
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Der Gesang der Dünen
Mouk und Chavapa sind in Marokko, bei ihrem Freund Tariq. Dessen Onkel Hedi möchte ihnen eine ganz besondere Sanddüne in der Wüste zeigen. Auf ihrem Ausflug lernen sie eine ganze Menge; zum Beispiel, wie man Arganöl gewinnt. Aber vor allem erfahren sie mehr über die Wüste und ihre Geräusche, denn Onkel Hedi ist Tonexperte und hat sein Aufnahmegerät dabei. Mit dem Mikrofon kann er auch weit entfernte Töne einfangen. Und genau das rettet sie am Ende aus einer äußerst misslichen Lage.

Im Land des blauen Himmels
In der Mongolei, bei ihrem Freund Ganbataar, lernen Mouk und Chavapa, dass man in der Steppe viel besser mit Pferden als mit Fahrrädern vorankommt. Sie reiten mit echten Wildpferden um die Wette und erfahren von den Sitten und Gebräuchen im so genannten "Land des blauen Himmels": Zum Beispiel, dass man sich bei der Natur mit Steinen bedankt, oder dass man Pferden die Hufe zusammenbinden muss, damit sie nicht weglaufen. Denn auch Mouks und Chavapas Reittiere versuchen, zu entkommen.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:10 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Flake steht Kopf / Snorre hat's voll drauf
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Flake steht Kopf
Eine äußerst zwielichtige Type betritt Flake und beginnt bedenkenlos, die Wikinger übers Ohr zu hauen. Als selbst Halvar auf den Kerl hereinfällt, wird es Zeit, dass Wickie dem Betrüger das Handwerk legt. Das ist schon ein ziemlich windiger Vogel, der da auf seinem Pferd in Flake Einzug hält. Der Fremde behauptet, ein Heiler zu sein und die Zukunft lesen zu können. Urobe stößt er damit ziemlich vor den Kopf. Denn heilen und wahrsagen ist einzig und alleine seine Aufgabe. Doch alle übrigen Wikinger schert das wenig. Sie sind begeistert von ihrem Gast und neuen Freund: für entsprechende Bezahlung an Geld, Diamanten oder feinem Essen prophezeit er ihnen das Blaue vom Himmel. Schnell steht Flake dermaßen Kopf, dass dem Fremden alles geglaubt wird, was er sagt, und jeder Preis gezahlt wird, den er fordert. Nicht nur Urobe, sondern auch Ylva, Ylvi und Wickie erscheint das Ganze zunehmend befremdlich. Vor allem Wickie kann nicht länger tatenlos zusehen, dass sein Paps eingeflüstert bekommt, er könne ganz alleine den schrecklichen Sven besiegen, dass sich Halvar daraufhin tatsächlich alleine auf den Weg macht und kurz darauf, mit kaputtem Boot und einer Menge blauer Flecke, nach Hause zurückkehrt: irgendwas ist faul mit diesem angeblichen Wahrsager! Und Wickie muss ihm schleunigst das Handwerk legen.

Snorre hat's voll drauf
Gegen viel Lösegeld würde der schreckliche Sven seine Beute zurückgeben: er hat Snorre, Tjure und Wickie entführt! Halvar tobt – doch keine Sorge. Wickie weiß, wie er mit Snorre, dem Bauchredner, den schrecklichen Sven an der Nase herumführen kann. Snorre und Tjure stehen am Strand, streiten sich wie üblich und werfen Steine um die Wette. Wickie will denjenigen von beiden zum Sieger erklären, dessen Geschosse öfter und weiter über die Wellen springen, bevor sie untergehen. Doch das Spiel endet unversehens! Wie aus dem Nichts tauchen die Männer des schrecklichen Sven auf, nehmen die drei Wikinger gefangen, binden sie an ihren Schiffsmast und freuen sich diebisch. Denn ihre fette Beute wird ein ordentliches Lösegeld bringen! Und in der Tat spuckt Halvar Gift und Galle, als er von dem Raub erfährt. Ihm scheint nichts anderes übrig zu bleiben, als so schnell wie möglich alles Gold auszuliefern, dessen er habhaft werden kann. Halvar jedoch wäre nicht Wickies Paps, wenn er nicht noch einen anderen Ausweg sehen würde. Und Wickie wäre nicht Wickie, wenn ihm nicht in auswegloser Lage noch ein paar Tricks in den Sinn kämen, die Sven und seine Bande in Verlegenheit bringen: zum Beispiel Snorres Fähigkeit, Stimmen nachahmen zu können.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


11:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Fantasiebaum in Gefahr
Folge 22 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Guillaume Mautalent, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Fantasiebaum in Gefahr
TinkerBell weckt Peter, um ihm zu sagen, dass die Piraten eine neue, viel größere Kanone haben. Nachdem Sie die Darling-Kinder abgeholt haben, die diesmal für ein ganzes Wochenende in Nimmerland bleiben sollen, machen sich alle zusammen den Spaß, die Kanone mit einer Feuerwerksmelone zu laden. Die Kinder haben einen große Freude an dem Feuerwerk, aber Michael verschüttet Erdbeermilch auf eine Seite des Großen Buches und kurz danach trifft eine Kanonenkugel den Fantasiebaum, der abbricht und in die Tiefe stürzt. Alle sind furchtbar traurig und wissen nicht, wie es nun weitergehen soll. Am nächsten Tag erwacht Peter in seinem Bett im Fantasiebaum und glaubt, er hat alles nur geträumt. Aber nach und nach wird ihm klar, dass er den gleichen Tag nochmal erlebt. Er versucht, die Kinder vom Angriff auf die Jolly Roger abzuhalten, aber er kommt zu spät und der Fantasiebaum wird wieder getroffen. So geht es tagelang weiter. Jedes mal versucht Peter, etwas anderes im Ablauf des Kampfes mit den Piraten zu verhindern, aber nichts hilft. Der Fantasiebaum wieder immer wieder getroffen. Von den Kindern begreift nur John, in welcher Lage sie sind und er liest Tag für Tag weiter im Großen Buch, bis er auf eine Stelle stößt, die besagt, wenn etwas das Kapitel über den Fantasiebaum schädigt, wirkt sich das direkt auf den Fantasiebaum aus und die Zeit bleibt stehen, d.h. der gleiche Tag beginnt immer wieder von Neuem, bis das schädigende Ereignis verhindert wird. Als das nächste Mal die Situation kommt, in der Michael die Erdbeermilch verschüttet, hat Peter die Erleuchtung, Er fängt die Milch mit dem Mund auf, bevor sie auf das Buch fallen kann und diesmal fliegt die Kanonenkugel weit am Baum vorbei. Am nächsten Tag, der anders beginnt als die zuvor, weiß Peter mit Sicherheit, dass der Spuk ein Ende hat und der Fantasiebaum gerettet ist.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


12:00 Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Frühling in Lappland
Folge 39 von 52
Zeichentrickserie Japan / Deutschland, 1979 / 1982

Regie: Hisajuki Toriumi
Produzent: Apollo Film, Gakken Co. Tokio
Drehbuch: Marty Murphy
Musik: Karel Svoboda

Frühling in Lappland
Frühling in Lappland! Die Wildgänse haben sich zu Paaren zusammengefunden und sind ganz mit dem Bau der Nester beschäftigt. Lasse und Gustar haben sich beide in Siri verliebt. Aber während Gustar ganz sicher ist, dass Siri ihn erwählen wird, glaubt der tollpatschige Lasse nicht an sein Glück. In seinem Kummer will er Akkas Schar verlassen. Da holen ihn die anderen zurück. Siri muss sich endlich entscheiden.


12:25 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:25)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2017
(Bild: 16:9)

Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:55 Rowdy & Zwick (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Blaues Blut / Kung-Fu
52 Folgen
Animationsserie Australien, 2012 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Floh Zwick: Gerald Schaale – Sprecher
Hund Rowdy: Jan Makino – Sprecher
Bulldogge Napoleon: Axel Lutter – Sprecher
Dobermann Güldenhund: Marlon Rosenthal – Sprecher
Erfinder Tom von Edison: Klaus Peter Grap – Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette: Angela Ringer – Sprecherin
Ratte: Michael Pan – Sprecher
Pferd Sammy: Felix Würgler – Sprecher
Dino: Dirc Simpson – Sprecher
Ziege Frank: Steven Merting – Sprecher
Clarice Milton: Claudia Galdy – Sprecherin
Katze Glamour Puss: Diana Borgwardt Sprecherin
Ameise Karl: Rainer Fritzsche – Sprecher
Artist Flohgov: Sven Gerhardt – Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Blaues Blut
Kurz vor dem Hundeball der Aristokratenhunde benimmt sich Rowdy bei der Pudeldame Friedabelle mächtig daneben. Das bedeutet, dass auch Zwick bei der Flohdame Flohvette in Ungnade fällt. Als jedoch bestätigt wird, dass Zwick ein reinrassiger Erster-Klasse-Floh ist, wird Flohvette besänftigt und sie will ihn in die feine Gesellschaft einführen. Dort fühlt sich Zwick aber gar nicht so wohl wie er dachte. Ihm ist die Gesellschaft seines Freundes Rowdy um vieles lieber.

Kung-Fu
Rowdy und Zwick werden wieder einmal vom bösen Hund Napoleon verfolgt. Sie beschließen Kung-Fu-Unterricht zu nehmen. Doch Zwick scheitert schon an der ersten Lektion "Nicht denken – handeln!" Rowdy allerdings scheint ein Naturtalent im Nicht-Denken zu sein.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:15 Ein Fall für TKKG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Das Phantom im Schokoladenmuseum
Folge 4 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Tim: Henning Nöhren
Sprecher – Karl: Anton Sprick
Sprecherin – Klößchen: Flemming Stein
Sprecherin – Gabi: Merete Brettschneider
Sprecher – Kommissar Glockner: Christian Stark
Sprecher – Dr. Dudhöfer: Robin Brosch

Regie: Michael Schaack
Drehbuch: Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, Katharina Reschke, Erhard Schmied, Thomas Wilke
Roman: Stefan Wolf

Das Phantom im Schokoladenmuseum
Zur feierlichen Präsentation seiner neuesten Schokoladensorte lädt Klößchens Vater Herrmann Sauerlich zu einer Pressekonferenz in sein Schokoladenmuseum. Sein größter Konkurrent Helmerich von Roggen hat einen teuflischen Plan ersonnen um diese zu sabotieren. Klößchens Vater Herrmann Sauerlich ist Schokoladenproduzent. Zur Vorstellung seiner neuesten Schokoladensorte plant er eine Pressekonferenz im eigenen Schokoladenmuseum. Helmerich von Roggen, sein größter Konkurrent in der Branche hat einen teuflischen Plan ersonnen, um diese zu sabotieren und den Ruf von Sauerlich Schokolade für alle Zeiten zu ruinieren. Dazu tauscht er heimlich die für die Präsentation hergerichteten Schokoladentafeln gegen Vergiftete aus. Durch einen Zufall kommen TKKG dem skrupellosen Mann auf die Spur. Bei ihrem Praktikum im städtischen Krankenhaus ist Gabi dabei, wie ein Mann mit Vergiftungssymptomen eingeliefert wird. Ein Autodieb, wie sich herausstellt, der in seinem letzten Diebesgut, einem seltenen Sportwagen, eine Tafel Schokolade gefunden und verzehrt hat. Zu Klößchens Entsetzen handelt sich um die neue Sauerlich Schokolade, die noch gar nicht im Handel ist und sie ist mit dem tödlichen Gift des Knollenblätterpilzes versetzt. TKKG ahnen die bevorstehende Katastrophe. Sie müssen schnellstens herausbekommen, wer der Besitzer des Sportwagens ist. TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klößchen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Großstadt. Während Tim und Klößchen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klößchen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei.

Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma "neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert. Nach den Büchern von Stefan Wolf

Produktion: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF, gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Kredithaie
Folge 166 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoe Malia Moon – Stella Friese
Sina Michel – Pinja Friese
Ava Sophie Richter – Jale Dschami
Jann Piet – Ramin Dschami
Otto von Grevenmoor – Till Petersen
Jodie Ahlborn – Katrin Friese
Mutter von Stella und Pinja
Mathias Harrebye Brandt – Jonne Halonen
Vater von Stella und Pinja
Neda Rahmanian – Leyla Dschami
Mutter von Ramin und Jale
Neil Malik Abdullah – Navid Dschami
Vater
Tilman Pörzgen – Luke Petersen
älterer Bruder von Till
Neda Rahmanian – Dr. Leyla Dschami
Orhan Müstak – Mirkan Sican
Anissa Antoniadis – Amscha

Regie: Andrea Katzenberger, Franziska Hörisch, Klaus Wirbitzky
Produzent: letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR für Das Erste
Drehbuch: Andrea Katzenberger, Anja Jabs, Jörg Reiter, Katja Kittendorf, Catharina Junk
Musik: Mario Schneider, tonfarm filmstudio
Kamera: Uwe Neumeister, Marius von Felbert

Kredithaie
Pinja und Stella werden Zeuge, wie Mirkan Sircan, der Vater ihrer Schulkameradin Amscha, der gemeinsam mit ihr aus dem Iran geflohen ist, von drei Männern attackiert wird. Der Angegriffene fleht die beiden an, den Vorfall für sich zu behalten. Doch Amscha weiß längst, dass etwas vor sich geht. Sie hat Angst, dass man ihren Vater jetzt auch in Deutschland verfolgt. Aber sie irrt sich. Die Pfefferkörner finden heraus, dass Mirkan sich Geld geliehen hatte und in die Fänge übler Kredithaie geraten ist. Sie machen ihm ein teuflisches Angebot. Ein "Nein" akzeptieren sie nicht. Ob die Pfefferkörner das Schlimmste verhindern können? In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang. In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 879 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Annalisa Weyel – Alva
Elias Ueberschär – Wiebke Schiller

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Karen Riefflin
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Was macht Frau Schiller in der JVA? Bedeutet das neue Gefahr fürs Einstein? Jannis, Petra und Kathi gehen dem Ganzen auf die Spur und finden etwas sehr Interessantes heraus …

Orkan bekommt durch Zufall mit, dass Lennard ein peinliches Geheimnis hütet. Der Checker spart zwar nicht mit dummen Sprüchen – er will Lennard aber bei seinem Problem helfen. Doch bringt das Lennard wirklich weiter? Eigentlich wollte Dominik Alva nur ein paar Tanzschritte zeigen. Doch da macht Mila ihm plötzlich eine Szene. Alle sind irritiert. Was ist der Grund für ihren Ausraster?


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 880 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Maja Hieke – Jule

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Christin Burger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Martha will ihren "Helikopter"-Bruder Lennard loswerden, indem sie eine Freundin für ihn findet. Jule, Luisa und Olivia kommen in die engere Auswahl. Doch wer von ihnen wird sich trauen, Lennard zu küssen? Petras Geheimnis droht aufzufliegen. Sie bittet Mila, den anderen nichts zu verraten. Doch kann Mila diesem Druck standhalten? Was machen Jannis und Dominik die ganze Zeit heimlich auf ihren Tablets? Ihre Mitschüler sind neugierig. Jannis will die ungeahnte Aufmerksamkeit nutzen, um etwas Großes auf die Beine zu stellen …


15:00 Dance Academy – Tanz deinen Traum! (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Zweite Chancen / Abkürzungen
65 Folgen
Jugendserie Australien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jeffrey Walker, Cherie Nowlan, Shirley Barrett, Ian Watson, Ben Chessell, Ian Gilmour
Produzent: Werner Film Productions, ABC-TV, ACTF, ZDF, ZDF Enterprises GmbH
Drehbuch: Samatha Strauss, Sam Carroll, David Olgily, Michael Miller, Deborah Parsons, Sarah Lambert
Musik: Leo Agthe, Sebastian Oswald, Titellied "My Chance" von The White Rhinos

Zweite Chancen
Kat kämpft darum, optimistisch zu bleiben und an ihrem Ziel festzuhalten, nach der Zwischenprüfung ins dritte Jahr wechseln zu dürfen. Doch innerlich fühlt sie sich ausgebrannt. Als sie im Rahmen einer Hausaufgabe eine andere Person darstellen soll, heftet sie sich aus unerfindlichen Gründen an die Fersen eines unbekannten jungen Mannes. Grace ist derweil genervt von Miss Raines überfürsorglicher Betreuung. Als sie entdeckt, dass der neue Lehrer des zweiten Jahrgangs, Marcus Kane, ein ehemaliger Freund von Miss Raine ist, versucht sie, die beiden wieder zusammen zu bringen, um von sich abzulenken. Und Christian hatte sich seine Rückkehr an die Dance Academy etwas leichter vorgestellt. Sein Stipendium ist mittlerweile an jemanden anderen vergeben und der Verwaltungsrat besteht auf eine neue Aufnahmeprüfung.

Abkürzungen
Ben ist geschmeichelt, als Primaballerina Saskia Duncan sich als seine Mentorin anbietet und ihn zum neuen Pas de deux-Partner machen will. Gelockt von der Vorstellung, schneller an sein Ziel zu gelangen, lässt er sich darauf ein und trainiert von nun an regelmäßig mit Saskia. Tara gegenüber hat er jedoch ein schlechtes Gewissen. Die ist mehr damit beschäftigt, sich Gedanken über Kat zu machen, die kaum noch etwas zu essen scheint. Abigail und Christian bekommen von all dem kaum etwas mit. Seit Neuestem sind sie dicke Freunde und nur noch auf der Suche nach Ablenkung und Spaß. Dabei verursachen sie einiges Chaos. Nach zwei erfolgreichen Staffeln der preisgekrönten deutsch-australischen Tanzserie "Dance Academy" gibt es nun 13 neue Folgen der Serie. Tara und ihre Freunde sind in ihrem dritten Ausbildungsjahr an der National Academy of Dance und es geht unaufhaltsam auf den Abschluss zu. Alle bewegt die Frage, ob sie ein Engagement bei der National Dance Company bekommen und was passiert, wenn das nicht klappen sollte. Denn erfahrungsgemäß werden dort höchstens ein oder zwei Absolventen übernommen. Sir Jeffrey, der Leiter der Company und seine Assistentin Rebecca kommen immer öfter zu Besuch an die Academy, um die Leistungen der Schüler zu begutachten. Ein Druck, der alle nicht nur körperlich und seelisch an ihre Grenzen bringt, sondern die Schüler auch zu direkten Konkurrenten macht und ihre Freundschaft sehr belastet. Es bleibt wenig Zeit für ein Privatleben und für die Liebe. Doch vor dem Endspurt gibt es eine willkommene Abwechslung für die Tanzschüler. Traditionell geht es im dritten Jahr auf eine kleine Tournee durch Australien, bei der die Schüler ihr Können auf den verschiedensten Bühnen des Landes präsentieren. Eine Reise, die viele neue Eindrücke und auch überraschende Erkenntnisse bringt. War das zweite Jahr extrem anstrengend und der Tod ihres engen Freundes Sammy ein großer Schock für alle, so fordert das letzte Jahr den bedingungslosen Einsatz für ein Ziel, das einige vielleicht nicht erreichen werden.

Info: Produziert wurden die neuen Folgen wiederum von Werner Film Productions in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises, ABC Australia und ACTF Australia. Gedreht wurde wieder vor der eindrucksvollen Kulisse des Hafens von Sydney.


15:50 Lou! (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Psycho-Alarm / Lügen-Falle
52 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecherin – Lou: Marie-Luise Schramm
Sprecherin – Emma: Bianca Karsten
Sprecherin – Mina: Sarah Alles
Sprecher – Tristan: Christian Zeiger
Sprecher – Richard: Benjamin Plath

Regie: Jérôme Mouscadet
Produzent: GO-N Productions, Editions Glénat
Drehbuch: Bruno Regeste

Psycho-Alarm
Nur weil mit Lou die Fantasie durchgegangen ist, als sie im Unterricht ein ziemlich abgedrehtes, selbst verfasstes Theaterstück vorgetragen hat, gibt ihr die Lehrerin einen Brief für ihre Mutter Emma mit nach Hause. Darin empfiehlt sie, Lou zu einem Psychotherapeuten zu schicken. Lou ist entsetzt. Sie ist doch ein ganz normales Mädchen! Oder etwa nicht? Lou beginnt zu überlegen: Was bedeutet es eigentlich, "normal" zu sein?

Lügen-Falle
Lous Mutter Emma mistet die Wohnung aus und schmeißt dabei auch alte Sachen ihrer Tochter weg. Das gefällt Lou überhaupt nicht. Wie kann ihre Mutter für sie entscheiden, was sie behalten will und was nicht? Emma erwidert, dass sie ihre Tochter viel zu gut kennt, und genau weiß, was sie wegschmeißen kann. Das will Lou nicht so einfach hinnehmen und erfindet kurzerhand ein geheimes Hobby, von dem sie ihrer Mutter angeblich noch nichts erzählt hat: Krocket spielen. Dumm nur, das Emma daraufhin Interesse zeigt und von Lou in die Regeln eingeweiht werden will.

Wie viele Mädchen ihres Alters vertraut sich auch die zwölfjährige Lou ihrem Tagebuch an und berichtet darin von ihren Sehnsüchten und Sorgen. So erkennt ihr Schwarm Tristan, der süße, Gitarre spielende Junge vom Haus gegenüber einfach nicht, was sie für ihn empfindet, da kann sie noch so oft versuchen, ihn anzusprechen. Ist aber auch schwer, wenn man nur unverständliches Gebrabbel herausbringt, sobald man ihm gegenüber steht. Wenn wenigstens ihre beste Freundin Mina helfen könnte! Die ist zwar immer für sie da, hat aber auch ihre eigenen Probleme, da sich ihre Eltern gerade scheiden lassen. Und ihre alleinerziehende Mutter Emma? Um die muss sich Lou mehr kümmern als umgekehrt. Die exzentrische Science-Fiction- Autorin spielt lieber Computerspiele statt sich um ihren nächsten Roman zu kümmern. Obendrein kann sie nicht kochen und kriegt selbst kein Wort raus, wenn sie dem gut aussehenden Nachbarn Richard gegenüber steht. Naja, Lou wollte es ja nicht anders. Um ihre Mutter zu verkuppeln, hat sie ein bisschen nachgeholfen, damit Richard den Zuschlag für die freie Wohnung neben der ihren bekommt. Und mit welchem Ergebnis? Dass es ihrer Mutter jetzt genauso geht wie ihr selbst! Kein Wunder, dass Lou und ihre Mutter Emma trotz aller Differenzen ein eingeschworenes Team bilden, jetzt wo sie sich in der gleichen Situation befinden. Und wer weiß? Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, und sie angeln sich beide ihren Mr. Right!


16:10 Horseland, die Pferderanch (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:10)
Zurück im Sattel / Lügenmärchen
39 Folgen
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Sprecher:
Sarah: Nicole Hannak – Sprecherin
Alma: Mia Diekow – Sprecherin
Molly: Sonja Stein – Sprecherin
Zoey: Simona Pahl – Sprecherin
Chloe: Katharina v. Keller – Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Zurück im Sattel
Nach einem Unfall mit ihrem Pferd Calypso, hat Molly Angst, wieder zu reiten. Auch an dem Wettbewerb, der den nächsten Tag stattfinden soll, will sie nicht teilnehmen. Als Sarah merkt, dass sie Molly nicht davon überzeugen kann, wieder aufs Pferd zu steigen, überredet sie Molly zu einem Spaziergang mit ihren Pferden. Sie sind schon eine längere Strecke gegangen, als Sarahs Pferd Scarlet unter Kolikkrämpfen zusammenbricht. Sie brauchen unbedingt die Hilfe des Tierarztes und nur Molly kann ihn holen. Sie weiß, dass Scarlet in Lebensgefahr schwebt und nach einigem Zögern nimmt sie all ihren Mut zusammen und reitet mit Calypso ins Tal, um Dr. Martin zu holen. Der Tierarzt kommt noch zur rechten Zeit und kann dem Pferd Scarlet helfen. Molly freut sich, weil sie ihre Angst überwunden hat.

Lügenmärchen
Alma will sich an Zoey und Chloe rächen, die eine abfällige Bemerkung über ihren Reitanzug gemacht haben. Obwohl die beiden Schwestern für ihr loses Mundwerk bekannt sind, hat Alma jetzt genug! Als Chloe ihr Armband verliert, und Alma es findet, sieht Alma ihre Chance. Sie gibt es ihr erst zurück, nachdem sie Chloe durch Schwindeleien in die Irre geführt hat. Almas fieses Verhalten kommt auch bei den anderen Reitschülern nicht gut an. Ab jetzt stellen alle ihre Glaubwürdigkeit infrage. Sie glauben Alma nicht mehr, was sie sagt: eine Wolfsattacke, vergiftete Pflanzen … Doch schließlich kann Alma beweisen, dass sie seit der Geschichte mit dem Armband nur noch die Wahrheit gesagt hat. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:55 Jane und der Drache (40 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:55)
Jane and the dragon
Des Drachen Wundergesang / Das königliche Kinderhüten
26 Folgen
3-D-Animationsserie Neuseeland / Kanada, 2005 / 2006

Regie: Mike Fallows
Produzent: WETA Productions Ltd., NELVANA Limited.
Drehbuch: Martin Baynton, Steven Sullivan, Michael Stokes, Hugh Duffy, Richard Elliott, Carolyn Hay
Musik: Geoff Bennett

Des Drachen Wundergesang
Jester, der Hofnarr, ist die große Hoffnung des Königs Caradoc beim diesjährigen Sängerwettstreit der Königshäuser. Endlich möchte Caradoc die Trophäe des Siegers in seine Burg tragen. Doch leider hat Jane mit ihren Gesangsübungen für Jester übertrieben, denn nun hat dieser seine Stimme verloren. Bei Jane flammt Hoffnung auf, als sie die herrlichen Töne eines geheimnisvollen Sängers mit goldener Kehle hört. Bald schon entdeckt sie, dass Drache das talentierte Stimmwunder ist. Jane muss Drache jedoch schwören, dass sie dieses ihm peinliche Geheimnis nicht preisgeben wird. Schließlich soll Jane als Teilnehmerin des Wettstreits vor dem König auftreten, während Drache heimlich im Verborgenen singt. Ob dieses Täuschungsmanöver auffliegt?

Das königliche Kinderhüten
Während der König mit seiner Frau auf eine königliche Geschäftreise geht, wird Jane damit beauftragt, Prinz und Prinzessin zu hüten, besser gesagt, mehrere Augen auf die beiden Quälgeister zu werfen. Dumm nur, dass Jane noch für eine bevorstehende Ritterprüfung bei Sir Theodore lernen muss. So bittet Jane ihren Freund Drache, den arglistigen Prinz und die verspielte Prinzessin zu unterhalten, während sie für eine Stunde Studien in ihren Büchern betreibt. Das Ergebnis: Die Prinzessin geht während des Versteckspiels verloren und Jane muss sie vor der Rückkehr ihrer Eltern wiederfinden.

England, in der Mitte des neunten Jahrhunderts. Die zwölfjährige Jane hat keine Lust, ihr zukünftiges Leben als Burgfräulein zu fristen. Vielmehr konzentriert sich ihr Streben nur auf ein Ziel: ein edler Ritter der königlichen Garde zu werden. Dumm nur, dass diese Ausbildung bislang nur Männern vorbehalten bleibt. Doch Jane hält verbissen an ihrem Ziel fest. Als der Sohn des Königs von einem Drachen entführt wird, sieht sie ihre Chance gekommen. Um ihren Mut und ihre Tapferkeit zu beweisen und Prinz Casbert aus den Klauen des feuerspeienden Ungeheuers zu befreien, folgt sie den Spuren des Drachen in dessen dunkle Höhle. Dort angekommen, stellt sie mit Erstaunen fest, dass der Drache sehr Menschen bezogen und alles andere als gefährlich ist. Er wollte den Prinzen nur um einen Rat bitten und hat ihn keinesfalls entführt. Tatsächlich ist der Drache ein sympathischer, trotz seiner 300 Jahre noch sehr junger und verspielter Zeitgenosse, der für jeden Spaß zu haben ist, und mit dem Jane schnell eine tiefe Freundschaft verbindet. Als das Königspaar ihren Sohn wieder glücklich in die Arme schließt, offeriert ihr der König die langersehnte Belohnung: schon am nächsten Tag beginnt unter der strengen Aufsicht zweier erfahrener Ritter Janes Ausbildung als Ritter der königlichen Garde. Damit beginnt für Jane die aufregendste Zeit ihres Lebens. Immer wieder muss sie sich und ihren Lehrern eines Ritters würdig erweisen. Dabei stehen ihr neben ihren Freunden, dem Hofnarr Jester, der Küchenmagd Pepper, dem Gärtner Rake und dem Stallburschen Smitty, auch der Drache mit Rat und Tat zur Seite.


17:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Hook will Weihnachten verhindern – Teil 1
Folge 23 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Clélia Constantine, Benjamin Richard
Musik: Frédéric Talgorn

Hook will Weihnachten verhindern – Teil 1
Es ist Weihnachtszeit und Peter erklärt den Darling-Kindern, dass der Weihnachtsmann zu dieser Zeit jedes Jahr nach Nimmerland kommt. Natürlich sind die Kinder ganz aufgeregt und als der Weihnachtsmann auf seine übliche halsbrecherische Art mit dem Schlitten gelandet ist, freuen sie sich riesig, ihn kennenzulernen. Nach einer Schlittenfahrt mit allen Kindern geht der Weihnachtsmann seine jährlichen Besorgungen machen. Er bringt den Sylphies ein Geschenk und lässt sich von TinkerBells Verwandten, den Blumenfrauen, helfen, seine jährliche Ernte an Sternenstaub einzubringen. Michael, der ihm nachgeschlichen ist, hilft ihm, damit er nicht davonfliegt. Da tauchen die Piraten auf, die auf Befehl von Hook, der Weihnachten hasst, den Weihnachtsmann entführen sollen. Der schickt Michael mit dem Korb voller Sternenstaub weg, damit er Peter Bescheid sagt und lässt sich von den Piraten mit zur Jolly Roger nehmen. Peter und die Kinder kommen, um ihn zu befreien und als das nach einigem Hin und Her gelungen ist, stellen sie fest, dass Hook und die Piraten nicht mehr auf der Jolly Roger sind. Da der Weihnachtsmann durch die ganze Geschichte sehr in Verzug ist, wollen die Kinder ihm helfen und bald sitzen alle auf dem Schlitten, um zu seiner Werkstatt zu fliegen. Aber im Gepäckraum des Schlittens sitzen auch die Piraten. Hook hat das alles genau so geplant, um zur Werkstatt des Weihnachtsmanns zu kommen und Weihnachten zu verhindern.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Raserei / Die diebische Elster
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Raserei
Das neue Quad des Bauern erregt Aufmerksamkeit unter den Schafen. Besonders Babyschaf Timmy ist wie elektrisiert von dem ungewöhnlichen Gefährt. In einem unbeobachteten Moment schwingt sich der Knirps auf den Sitz und flitzt davon. Schafe, Bitzer und Schweine greifen sich den nächsten fahrbaren Untersatz und starten eine wilde Verfolgungsjagd. Ob sie Timmy einholen, bevor der Bauer bemerkt, was da vor sich geht?

Die diebische Elster
Ob Timmys Roboter, Bitzers Trillerpfeife oder das Besteck des Bauern, nichts ist sicher vor der diebischen Elster. Alles was glitzert, hortet sie in ihrem Nest. Da kommt Shaun eine Idee: Mit Hilfe eines Megaelektromagneten will er der Elster ihr Diebesgut abluchsen.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Nanny Plum in Gefahr / Ein Tag voller Streiche
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Nanny Plum in Gefahr
Nachdem die Königin den Kindern eine Geschichte über eine Hexe vorgelesen hat, bietet Nanny Plum an, mit Ben und Holly eine Hexe zu besuchen. Auf dem Weg und selbst im Haus der Hexe spricht sie sehr abfällig von hexischen Zauberkünsten. Sie kann sich nicht einmal verkneifen, die Hexe selbst durch Zauberei hübscher machen zu wollen. Doch damit geht Nanny Plum zu weit …

Ein Tag voller Streiche
Einmal im Jahr wird der Elfen-Jux-Tag gefeiert. Da spielen sich Alle gegenseitig Streiche. Zuerst wird Holly das Opfer von Ben. Sie findet seine Streiche aber nicht lustig und rächt sich an ihm. Nanny Plum ermahnt sie, niemals aus Wut zu zaubern, denn dann gibt es nur Unheil. Doch als auch Nanny Plum durch die Streiche des Weisen Alten Elfen in Wut gerät, hält sie sich selbst nicht an diese Zauberregel …


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Spurlos verschwunden
Folge 50 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag, Steve Moltzen und Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Spurlos verschwunden
Die beiden braunen Hasen, die kleine Rotfüchsin und die kleine Feldmaus spielen fröhlich Weithüpfen im Schnee. Als sie im Schnee eine Spur des kleinen Grauhörnchens entdecken, folgen sie der Spur und gehen ihren Freund suchen. Der große braune Hase macht lieber erst mal ein Schläfchen, um sich vom Weithüpfen zu erholen. Die Spurenverfolgung im Schnee bringt den kleinen braunen Hasen auf die Idee für ein neues Versteckspiel - "Schnee-Suchen". Alle bis auf einen müssen sich verstecken. Der Schnee-Sucher verfolgt die Spuren, bis er alle Versteckten gefunden hat. Wer zuletzt gefunden wird, darf als Nächster suchen. Die kleine Feldmaus und das kleine Grauhörnchen hat der kleine braune Hase schnell gefunden. Aber wo ist die kleine Rotfüchsin? Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Kallis Gute-Nacht-Geschichten: KalliClown
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, MotionWorks GmbH Halle, MDR, rbb
Drehbuch: Andreas Strozyk

Kallis Gute-Nacht-Geschichten: KalliClown
Kalli zieht Papas große Schuhe an und stellt sich vor, wie es wäre, wenn er ein Zirkusclown wäre. Er macht Kunststücke mit einer Seifenblase und das Publikum ist begeistert.


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Auf dem Goldacker / Gorms Möwe
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Auf dem Goldacker
Mit Speck fängt man Mäuse. Und mit Gold bringt man Wikinger dazu, ihre ungeliebte Pflicht zu erfüllen und den Acker von Flake zu bestellen. In diesem Sinne schreitet Wickie spitzbübisch zur Tat. Halvar und seine Crew möchten gerne tun, was sie immer tun: auf Abenteuerfahrt gehen und nach großen Reichtümern Ausschau halten. Doch als sie bei Nacht und Nebel versuchen, mit ihrem Drachenboot auszulaufen, machen ihnen die Frauen von Flake einen Strich durch die Rechnung. Bevor nicht der große Acker auf dem Hügel hinterm Dorf gepflügt ist, kann von Abenteuerfahrt nicht die Rede sein! Erst die Arbeit und dann das Vergnügen! Denn ohne einen bestellten Acker hat kein Wikinger im nächsten Winter genug Brot zu essen. Halvar kocht vor Wut. Schließlich ist er ein Seemann und kein Bauer. Doch die Frauen geben nicht nach. Es hilft nicht einmal, dass heute weder die Kuh noch der Zugochse des Dorfes einsatzfähig sind, und es hilft auch nichts, dass Halvar kurz entschlossen den Pflug von der Klippe wirft! Ylva und ihre Freundinnen bleiben eisern und sagen ihren Männern auf den Kopf zu, dass diese notfalls auch mit ihren Spaten den Boden umzugraben haben. Angesichts solcher Unnachgiebigkeit steht die Crew dicht vor der Rebellion. Doch da findet Wickie auf dem brachen Acker plötzlich etwas, was ihm Anlass für eine prima Idee gibt und die Situation schlagartig ändern wird: Goldmünzen!

Gorms Möwe
Dass ausgerechnet Gorm, der verschlafene Ausguck des Drachenbootes, neuer Chef in Flake werden und Halvar ablösen könnte, will eigentlich niemand. Und doch ist Gorms Möwe auf dem besten Weg, genau das zu bewirken. Jedes Jahr einmal muss sich Halvar als Chef von Flake und Kapitän des Drachenbootes bestätigen lassen. Da es keinen Gegenkandidaten gibt, scheint die Bestätigung auch kein großes Problem zu sein. Halvar hat lediglich eine Aufgabe zu erfüllen: bis zum Sonnenuntergang soll er es fertig bringen, dass Gorms Möwe auf seinem Kopf landet. Nur dann darf er Chef in Flake bleiben! – Sonst nichts? Halvar glaubt keine Sekunde, dass ihm eine solche Aufgabe irgendeine Schwierigkeit bereiten könnte. Doch er täuscht sich. Denn je öfter er probiert, die Möwe zu ihm zu locken, umso öfter scheitert er kläglich – ganz egal, ob er wie ein Fass Fischöl zu stinken versucht oder sich als Möwenkücken verkleidet, das nach seiner Mama schreit. Die Möwe macht keinerlei Anstalten, auf Halvar zu landen, dafür aber umso lieber auf Gorm. Wenn aber die Möwe auf Gorm landet, dann heißt das doch vermutlich, dass die Götter ausgerechnet Gorm als neuen Chef von Flake auserkoren haben, oder? Ganz Flake wehrt sich mit Händen und Füßen gegen diese Aussicht. Auf gar keinen Fall darf Gorm Chef von Flake werden! Die Not ist so groß, dass niemandem anders als Wickie einfällt, wie unsere Wikinger unbeschadet aus der Zwickmühle entkommen können.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 Dein Song 2017 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
deutscher Songwriter-Wettbewerb 2017
Folge 5
(Bild: 16:9)

Produzent: bsb-film medienproduktion Wiesbaden im Auftrag des ZDF für KiKA

Inhalt wird nachgereicht!
So vielfältig war "Dein Song" noch nie! Talentierte junge Songwriter verschiedenster Herkunft sind diesmal unsere 16 Kandidaten (teams). Sie haben, unter anderem, Wurzeln in Ghana, Kenia oder dem Iran und präsentieren ihre selbst komponierten Lieder in großer Genre- und Sprachenvielfalt. Bunt und vielfältig wie unsere Gesellschaft, entsteht so bei "Dein Song" in dieser Staffel eine besonders internationale Atmosphäre. Mit elektronischen Vibes und klassischen Instrumenten, Rap und rhythmischen Beats bis hin zu Sounds mit Geräuschen aus Umwelt und Natur wollen die Kandidaten die Jury überzeugen. Hunderte junger Songschreiber sind dem Aufruf von KiKA und ZDF gefolgt und haben sich bei "Dein Song" beworben, doch nur die Besten dürfen vor die prominente Jury treten. Jury-Mitglieder in diesem Jahr sind: Sängerin Mieze (Band "MIA."), Sänger und Songwriter Laith Al-Deen, Musikproduzent Martin Haas und Jury-Neuling Ole Specht (Gitarrist und Sänger der Band "Tonbandgerät"). Also, Vorhang auf für die besten Nachwuchskomponisten Deutschlands: Wer überzeugt im Casting und wer schafft es bis ins Finale, um mit seinem Musikpaten den eigenen Song zu produzieren? Am Ende des Wettbewerbs wartet ein jubelndes Finalshowpublikum bei der Wahl zum "Songwriter des Jahres 2017"!

Regie: Andreas Z Simon, "Dein Song"- MUsikproduktion: Christine Musics, Darmstadt


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE Dein Hobby: Tanzmariechen
(Bild: 16:9)

Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: KiKA LIVE Dein Hobby: Tanzmariechen
Tanzmariechen wissen mit ihrer Show in jedem Karneval aufs Neue das Publikum zu begeistern. Dann tobt der Saal. Doch nicht alle Mädchen, welche die typisch schmucke Uniform tragen, sind auch Tanzmariechen. Die meisten von ihnen sind Funkenmariechen, da sie "nur" in der Garde laufen. Wer Tanzmariechen sein möchte, muss sich dagegen mit tänzerischem und akrobatischem Können beweisen. Denn nur wer einen perfekten Spagat oder Flickflack hinlegen kann, darf in dieser Liga mitspielen. Lara ist eine von ihnen und sie brennt darauf, Jess in die besondere Welt des Karnevals zu entführen. Ein dreifaches Helau und Alaaf für Tanzmariechen Lara. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Du bist STYLE! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Aussehen wie ein Schlagzeuger! / Eine modische Zeitreise!
24 Folgen
Dokuserie Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Juri Tetzlaff
Produzent: Kurhaus Production, SWR

Aussehen wie ein Schlagzeuger!
Vier Berliner Jugendliche, ein Ziel: Den eigenen Stil finden! Ohne zu shoppen, nur mit den eigenen Klamotten. Deshalb wagen sie ein spannendes Mode-Experiment: Sie packen den kompletten Inhalt ihrer Kleiderschränke in Koffer und gehen in eine Modeschule. Dort erfahren die Freunde, wie sie mehr aus ihren Klamotten machen können. In einem Hair-und Make-up-Studio gibt es Tipps zu Haut und Haaren, damit der Look perfekt wird. Anton spielt Schlagzeug in einer Big Band. Er will wissen, wie er sich kleiden kann, damit er auf der Bühne wie ein echter Musiker rüberkommt. Bei Auftritten will er nicht nur gut spielen, sondern auch gut aussehen. Elsa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Eigentlich geht sie gern aus sich heraus, doch in Sachen Mode fehlt ihr der Mut. Das soll anders werden! Die Experten Nina Hein und Gregor Marvel zeigen den beiden neue Kombinationen, mit denen sie jedes Publikum begeistern können. Und dann ist Selbermachen angesagt: Gregor verrät Anton, wie er ohne große Nähkünste aus einem alten Hemd ein cooles Designerstück kreieren kann. Und Nina näht mit Elsa einen ganz besonderen Schal. Am Ende präsentiert Anton die neuen Looks. Kommen die Musiker-Outfits bei seinen Freunden an?

Eine modische Zeitreise!
Vier Berliner Jugendliche, ein Ziel: Den eigenen Stil finden! Ohne zu shoppen, nur mit den eigenen Klamotten. Deshalb wagen sie ein spannendes Mode-Experiment: Sie packen den kompletten Inhalt ihrer Kleiderschränke in Koffer und gehen in eine Modeschule. Dort erfahren die Freunde, wie sie mehr aus ihren Klamotten machen können. In einem Hair-und Make-up-Studio gibt es Tipps zu Haut und Haaren, damit der Look perfekt wird. Tamay und Lilie öffnen ihre Koffer. Was sagen die Klamotten über die beiden aus? Lilie ist sehr selbstbewusst. Mode ist ihr Ding. Wenn es um Kleidung geht, weiß sie genau, was sie will. Ihr Wunsch: eine Zeitreise in die Vergangenheit. Sie will nicht hip und modisch wirken. Tamay ist ein Fighter und liebt Kampfsport. Er will cool aussehen, ohne viel nachdenken zu müssen. Die Experten Nina Hein und Gregor Marvel zeigen den Jugendlichen, wie sie ihre Ziele erreichen können. Gregor verrät Tamay, wie er eine ungeliebte Hose retten kann und Lilie erfährt von Modedesignerin Nina, was es mit "Upcycling" in der Mode auf sich hat. In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style! In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style!


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Dienstag, 28. Februar 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchens Fantasie ist grenzenlos und so wird aus einer klappernden Murmeldose eine Rassel für das Affenbaby. Sofort machen sich Anni und Kikaninchen auf den Weg in den Schnipsel-Dschungel. Dort schreit das Affenbaby ohne Pause; selbst die Rassel kann es nicht beruhigen. Was hat es bloß? Es ist müde und kann nicht schlafen! Anni und Kikaninchen versuchen dem kleinen Racker zu helfen: "Schlaf, Äffchen, schlaf …"

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Shaun das Schaf (14 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Raserei / Die diebische Elster
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Raserei
Das neue Quad des Bauern erregt Aufmerksamkeit unter den Schafen. Besonders Babyschaf Timmy ist wie elektrisiert von dem ungewöhnlichen Gefährt. In einem unbeobachteten Moment schwingt sich der Knirps auf den Sitz und flitzt davon. Schafe, Bitzer und Schweine greifen sich den nächsten fahrbaren Untersatz und starten eine wilde Verfolgungsjagd. Ob sie Timmy einholen, bevor der Bauer bemerkt, was da vor sich geht?

Die diebische Elster
Ob Timmys Roboter, Bitzers Trillerpfeife oder das Besteck des Bauern, nichts ist sicher vor der diebischen Elster. Alles was glitzert, hortet sie in ihrem Nest. Da kommt Shaun eine Idee: Mit Hilfe eines Megaelektromagneten will er der Elster ihr Diebesgut abluchsen.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Manuela Stacke, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen befreit Florian mit Kikaninchen Hänsel und Gretel. Später spielen Pia und Kikaninchen Fußball gegen einen Tintenfisch. Dibedibedab.


06:30 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 06:30)
Nanny Plum in Gefahr / Ein Tag voller Streiche
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Nanny Plum in Gefahr
Nachdem die Königin den Kindern eine Geschichte über eine Hexe vorgelesen hat, bietet Nanny Plum an, mit Ben und Holly eine Hexe zu besuchen. Auf dem Weg und selbst im Haus der Hexe spricht sie sehr abfällig von hexischen Zauberkünsten. Sie kann sich nicht einmal verkneifen, die Hexe selbst durch Zauberei hübscher machen zu wollen. Doch damit geht Nanny Plum zu weit …

Ein Tag voller Streiche
Einmal im Jahr wird der Elfen-Jux-Tag gefeiert. Da spielen sich Alle gegenseitig Streiche. Zuerst wird Holly das Opfer von Ben. Sie findet seine Streiche aber nicht lustig und rächt sich an ihm. Nanny Plum ermahnt sie, niemals aus Wut zu zaubern, denn dann gibt es nur Unheil. Doch als auch Nanny Plum durch die Streiche des Weisen Alten Elfen in Wut gerät, hält sie sich selbst nicht an diese Zauberregel …


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:05 Kleiner Roter Traktor (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:05)
Der große Knall / Die Leiter
75 Folgen
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Jan: Eberhard Haar
Sprecher – Herr Jasper Junker: Gustav-Adolph Artz
Sprecher – Stumpi: Peter Kirchberger
Sprecherin – Elsie: Micaela Kreissler
Sprecher – Walter: Robert Missler
Sprecherin – Nicola: Stephanie Kirchberger
Sprecherin – Emma Tormann: Florentine Draeger
Sprecher – Max Tormann: Mohammed Ponten
Sprecherin – Laura Tormann: Tina Eschmann
Sprecher – Michael Tormann: Kostantin Graudus
Sprecher – Thomas: Tim Kreuer
Sprecher – Leo: Vincent Uecker
Sprecher – Fritz Knisper: Sven Dahlem

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Der große Knall
Die nimmersatten Vögel fressen die ganze Saat von Bauer Jans Feldern. Deshalb beschließt Jan eine Vogelscheuche zu bauen. Herr Junker, der Besitzer des großen Gutshofs, hat das gleiche Problem auf seinen Feldern. Nur greift er zu einer moderneren Methode, er stellt eine gasbetriebene Vogelschreckmaschine auf. Leider schüchtert dieses Ding nicht nur die Vögel ein, sondern versetzt die ganze Nachbarschaft in Schrecken. Zum Glück hat Jan eine grandiose Idee, um die dörfliche Ruhe wieder herzustellen.

Die Leiter
Ein starker Sturm hat einige Ziegel von Bauer Jans Dach gefegt. Damit sich Jan um seine Arbeit auf dem Feld kümmern kann, steigt Jans Freund Stumpi, der Müller, kurz entschlossen mit Hilfe einer Leiter auf das Dach. Während Stumpi mit seinen Reparaturarbeiten beschäftigt ist, kommt Herr Junker vorbei, um sich eine Leiter auszuborgen. Da Jan nicht auf dem Hof zu finden ist und die Leiter griffbereit steht, borgt sich Herr Junker die Leiter unbekümmert aus. Nun sitzt Stumpi fest. Doch der kleine rote Traktor kann ihn gemeinsam mit Jan aus der luftigen Höhe retten.

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (VPS: 07:25)
WEB
Folge 157
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

WEB
Inhalt wird nachgereicht!

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 07:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Weißt du, was eine Erbse zum Kichern bringt? Wenn eine Kichererbse singt." Kikaninchen, Anni und Christian richten bunte Grüße vom frechen Gemüse aus.


07:55 Bummi (5 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Wir bauen eine Burg
Folge 12 von 26
Animationsserie Deutschland, 2007 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Sandor Jesse
Produzent: Studio-88 Werbe- und Trickfilm GmbH, KI.KA
Drehbuch: Kidscript
Musik: Marc Marshall, Gernot Rothenbach, Alexander Catarinelli

Wir bauen eine Burg
Was gibt es an einem warmen Sommertag Schöneres, als eine Sandburg zu bauen. Bummi und seine Freunde sind begeistert dabei und möchten das Bauwerk für eine richtige Wasserburg mit einem Wassergraben versehen. Aber das Wasser versickert immer wieder im Sand …

Wenn ein kleiner Bär namens Bummi mit seinen Freunden die Welt entdeckt, da sind Abenteuer und jede Menge Spaß garantiert. In jeder der 26 dreiminütigen Folgen stoßen die Kinder auf eine neue knifflige Sache und entdecken so ganz nebenbei, wie die Dinge funktionieren. Ganz schön schlau! Die beste Freundin von Bummi, dem kleinen gelben Bären, ist Binchen, die braune Bärin, die immer ein paar Pflaster bei sich hat und damit fast alles reparieren kann. Malia, die Giraffe mit dem langen Hals, ist die Dritte im Bunde und behält auch in den kniffligsten Situationen immer den Überblick. Und wo Malia ist, da ist auch Yam Yam, das flinke Äffchen, nicht weit. Yam Yam ist immer in Bewegung und weiß stets einen lustigen Kommentar abzugeben. Eddie, der kleine Löwe, wäre gerne so mutig wie ein großer Löwe, muss aber dafür noch etwas üben. Und dann ist da noch Tutu, der kleine Elefant, der zwar der Jüngste unter den Freunden ist, aber nicht selten die rettende gute Idee hat. Und nicht zuletzt ist da die Hasenoma, die für gute Laune und Wackelpudding mit Vanillesoße genauso zuständig ist wie für Wärme und Geborgenheit.

Info: Dass Bummi schon über 50 Jahre alt ist, sieht man dem kleinen Bären nicht an. Zumal er und die anderen kleinen Helden liebevoll "entstaubt" und nun als zeitgemäße KI.KA-Zeichentrickfiguren zum Leben erweckt wurden. Als eine der wenigen Figuren aus einer DDR-Monatszeitschrift ist Bummi auch heute noch am Kiosk als Kinderzeitschrift erhältlich. Und das bekannte Bummi-Lied ist noch heute nach so vielen Jahren ein beliebter Ohrwurm in vielen Kindereinrichtungen.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Julia will ans Meer verreisen, Elmo möchte gerne mitkommen. Leider geht das nicht, meint Julia. Das sieht Elmo anders …

Dann spielt Elmo mit Samson Basketball. Elmo trifft den Korb nicht so recht, aber beim Anblick Samsons kommt ihm ein rettender Einfall. Lea (8) ist "Schmusehelferin". Gemeinsam mit ihrem Hund Kasper aus dem Tierschutzverein geht sie jede Woche ins Altenheim. Dort dürfen die alten Menschen den Hund streicheln und Lea führt Kunststücke mit ihm vor. Susi Schraube erfindet eine Fernbedienung, mit der man seine Eltern steuern kann. Außerdem ist Grobi 2.0 wieder dabei, tollpatschig wie immer.


08:20 Meine Schmusedecke (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Der Steinbock auf meiner Schmusedecke
Folge 23 von 20
2D-Animationsserie Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg, MDM, rbb, MDR, NDR, Beta, CBeebies
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert, Julia Ocker
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Der Steinbock auf meiner Schmusedecke
Der Steinbock auf meiner Schmusedecke hat ein Problem: er ist richtig wütend! Werden seine Freunde eine Lösung finden und ihm helfen können? Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Info: Visuell ist die Serie an eine Patchworkdecke angelehnt: Wie in einem Wohnhaus hat hier jedes Tier seinen Platz im Muster. Sowohl die Tiere, als auch die Hintergründe sind aus verschiedenen Stoffflicken zusammengesetzt: Karos, Punkte, Gewebtes und Muster jeder Art ergeben ein buntes, weiches Bild.


08:30 Zigby, das Zebra (20 Min.) (VPS: 08:25)
Zigbys Sternschnuppe / Zigbys Wunderblumen
52 Folgen
3D-Animationsserie Australien / Singapur / Kanada, 2005 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mark Barnard
Drehbuch: Guy Hallifax, Brendan Luno, Louise Moon, Cathy Moss

Zigbys Sternschnuppe
In glühenden Farben schwärmt Zigby davon, wie schön es ist, am heutigen Nachthimmel Sternschnuppen zu beobachten. Da ist es kein Wunder, dass Nesthäckchen Leon und die kleine Sarah unbedingt dabei sein wollen, wenn das Ereignis stattfindet. Kein Problem, denkt sich Zigby! Am besten, die beiden legen sich gleich mal eine Runde schlafen, sodass sie in der Nacht geweckt werden können. Doch schon beginnen die Probleme. Denn bis die beiden Süßen auch nur ein einziges Augen schließen, müssen Zigby und seine Freunde alle Hebel in Bewegung setzen: Die Kuscheltiere müssen her, eine Gute-Nacht-Geschichte, absolute Ruhe und so weiter, und so weiter! Als es Nacht wird, sind die Kleinen putzmunter. Zigby und seine Freunde jedoch drohen, in Tiefschlaf zu verfallen.

Zigbys Wunderblumen
In einer Grotte wachsen so wunderschöne Blumen, dass keiner der Freunde auf der tropischen Insel widerstehen kann: Jeder holt sich ein paar davon nach Hause, um sich daran zu freuen. Doch leider vertragen die Blumen den Standortwechsel überhaupt nicht. Schon nach einem Tag lassen sie die Köpfe hängen. Nun ist guter Rat teuer. Was hilft? Sonne? Schatten? Etwas zu essen für die Blumen? Erst ganz langsam gewinnt die Einsicht Raum, dass die Blumen nur in ihrer Grotte und an keinem anderen Ort der Insel so schön und bunt blühen wie zuvor.

Auf einer paradisischen Insel lebt Zigby, das Zebra, im Kreise seiner tierischen Freunde. Unternehmungslustig und neugierig, wie unser Held von Natur aus ist, kommt mit ihm nie Langeweile auf. Ganz im Gegenteil! Zigby liebt es, sich stets mitten in die allergrößten Schwierigkeiten zu begeben. Sorgen macht er sich keine. Denn er weiß, dass er jedes Problem, "So wahr ich ein Gestreifter bin!", mit prima Einfällen zu lösen vermag Felsenfest kann Zigby dabei jederzeit auf die Unterstützung seiner beiden Freunde bauen: auf Bertie aus der Familie der Perlhühner, einem Kumpel, der zwar als waschechter Hasenfuß stets die größten Bedenken gegenüber Zigbys Abenteuern vorbringt, am Ende aber stets mit ihm durch Dick und Dünn geht. Und auf Matze, der im Kopf nicht besonders helle, jedoch allem, was Spaß macht, begeistert und lautstark zugetan ist, vor allem einem guten Essen und jeder Menge Spiel, Spaß und Spannung. Zu dritt mischen die drei Jungs die Insel auf, ihren großen Abenteuerspielplatz, der wenig Gefahren, dafür aber jede Menge Überraschungen bietet. Exotische Früchte, schillernde Schmetterlinge und sandige Strände! Für gute Laune sorgen hier, neben unseren drei Helden, auch die drei schlitzohrigen Äffchen, die, ohne den Frieden je ernstlich zu stören - immer dazu aufgelegt sind, Zigby einen Streich zu spielen, drei Äffchen, die so unverzichtbar für die gute Stimmung auf der paradiesischen Insel sind wie das singende Nilpferdchen Lilly, das tanzende Flamingomädchen Vicki, Elefantin Elsa, Chamäleon Klaus oder die beiden Nesthäkchen Leon Löwe und Sarah Zebra. "Zigby" erzählt in 52 Folgen zu je 11 Minuten von Wettkämpfen und Entdeck-ungsfahrten, von Festen, vom Bauen und Spielen. In bester 3D-Animation präsen-tieren sich abwechslungsreiche Episoden. Sie kreisen stets um kreative Lösungs-möglichkeiten von Problemen, die ganz grundsätzlich der Erfahrungswelt eines Vor--schulkinder-Publikums entsprechen und die die Freundschaft der Inselbewohner, Achtung voreinander und Zusammenhalt in den Mittelpunkt ihrer Botschaft stellen.

Info: Die 52 jeweils elfminütigen Episoden werden produziert von Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, sowie Zebra (I) Productions Inc. und Big Animation Pte Ltd in Zusammenarbeit mit der ABC (Australien) und dem kanadischen Sender Treehouse.

Produktion: Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, studio 100, Flying Bark Productions Pty Ltd., Zebra (I) Prod.


08:50 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Keks und der verschwundene Ball
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Katze Karla – Ilona Schulz

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und der verschwundene Ball
Berner Sennenhund Keks kann seinen Ball nicht finden. Doch seine Schnüffelschnauze hat bald eine Spur gefunden, die ihn direkt zur Nachbarskatze Karla führt. Die ist zuerst gar nicht erfreut, einen Hund in ihrem Garten zu treffen. Und den Ball möchte sie schon gar nicht rausrücken. Ob die beiden Freunde werden? "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


09:00 Meine Freundin Conni (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Conni auf der Baustelle / Conni fährt Schlittschuh
52 Folgen
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana – Andrea Meyer

Conni auf der Baustelle
Conni und Simon jubeln. Sie machen einen Ausflug zu Papas Baustelle. Dort staunen sie über die riesigen Baufahrzeuge, nehmen selbst im Bagger Platz und dürfen sogar beim Mauern helfen. Conni lernt, wie die Bau-Berufe heißen. Den Beruf ihres Papas kennt sie schon: Er ist Architekt. Bauleiter Paul, überwacht den reibungslosen Ablauf vor Ort. Die Maurer mauern eine Wand. Doch Conni ist sich sicher: Sie will Baggerfahrerin werden.

Conni fährt Schlittschuh
Conni will unbedingt Schlittschuh fahren. Gemeinsam mit Mama gehen sie zur Eisbahn. Das Eis ist glatter als gedacht, aber Conni wagt ihre ersten Schritte. Mama zeigt Conni, wie sie Schwung holen kann und hilft ihr auf, als sie hinfällt. Conni freundet sich mit Nina an, die ebenfalls Anfängerin ist. Zu zweit macht das Eislaufen noch mehr Spaß. Conni will ihre neuen Fahrkünste auf einem zugefrorenen See testen.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


09:25 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Ein gefräßiger Kobold / Die hüpfende Prinzessin
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Percy: Oliver Szerkus – Sprecher
Sissibelle: Zalina Sanchez – Sprecherin
Störte: Max Asmus – Sprecher
Flip-Flap: Sarah Kunze – Sprecherin
Schnipp: Sebastian Schulz – Sprecher
Alabaa: Axel Lutter – Sprecher
Frau Eule: Heide Domanowski – Sprecherin
Nuts: Michael Wiesner – Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Ein gefräßiger Kobold
Percy möchte eine Geschichte aus seinem Comic vorlesen, aber das liegt in seinem Pult und eine Spinne krabbelt darauf herum. Der kleine Tiger ekelt sich so sehr vor Spinnen, dass er sein Comic nicht herausnehmen kann. Das erinnert Frau Eule an die Geschichte vom Tigerflaggen-Tag. An die-sem Tag wird auf Percys Burg die Tigerflagge gehisst und ein Fest mit großem Bankett gefeiert. Nur leider liegt die Flagge im Burgverlies und Percy traut sich nach einer unheimlichen Begegnung kein zweites Mal in die Katakomben. Denn dort unten soll ein gemeiner Kobold leben. Niemand weiß, was er macht, wenn man ihn reizt. Störte und Schnipp sind mutig, trauen sich gemeinsam nach un-ten, doch nur Schnipp allein kehrt zu Percy, Sissibelle und Flap-Flap zurück. Die Freunde glauben, dass der Kobold Störte verschlungen hat. Sissibelle versucht es als nächstes und kommt auch nicht zurück. Und auch Flap-Flap bleibt verschwunden. Wenn Percy seine Freunde retten will, muss er seine Angst überwinden und selbst gehen. Doch unten im Verlies wartet eine große Überraschung auf ihn …

Die hüpfende Prinzessin
Sissibelle ist so begeistert davon, auf dem Trampolin herum zu hüpfen, dass sie nicht mehr aufhören will. Auch nicht, als Flap-Flap sie anfleht, ihre Saltos üben zu dürfen. Doch dann erzählt Frau Eule die Geschichte von einer Prinzessin, die auch nicht mit dem Hüpfen aufhören wollte. Die flauschigen Wolken in Sissibelles Traumland eignen sich wunderbar zum Hüpfen. Allerdings kündigt sich Prinz Herzblatt für den Nachmittag zum Tee an und freut sich schon auf die selbstgemachten Feentörtchen. Sissibelle möchte sich sofort ans Backen machen, doch leider kann sie nicht aufhören zu hüpfen. So wird das nie was. Sie lässt alle Zutaten fallen und richtet Chaos in der Küche an. Ihre Freunde müssen sich schleunigst etwas einfallen lassen, wie sie Sissibelle ruhig stellen. Gemeinsam schaffen sie es schließlich rechtzeitig, doch nur einer lässt auf sich warten. Prinz Herzblatt lässt ausrichten, dass er es heute nicht mehr schaffen wird. Was soll's. Dann bleibt eben mehr für Sissibelle und ihre Freunde übrig. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:45 Das Furchester Hotel (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Das Furchester Hooo-tel!
Folge 11 von 52
Puppen-Comedy Großbritannien, 2014 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Jack Jameson, Helen Scott
Drehbuch: Michael Goldberg Das Furchester Hooo-tel!

Das ganze Furchester-Team freut sich auf den neuen Gast, Herrn Heul-Eule! Doch Eulen sind nachtaktiv und demnach wird Herr Heul-Eule sehr spät einchecken. Alle versuchen krampfhaft wach zu bleiben, um ihn herzlich willkommen zu heißen! "Willkommen hier im Furchester Hotel" – in der neuen Puppenshow der BBC/Sesameworkshop betreibt die liebevoll-chaotische Monsterfamilie um Funella Furchester und Furgus Fuzz ein Hotel der etwas anderen Art. Stets darauf bedacht, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, kommt es doch hin und wieder zu "kleineren" Komplikationen. Zum Glück sind dann Tochter Phoebe und Elmo aus der "Sesamstraße" mit guten Ideen und tatkräftiger Unterstützung zur Stelle. Außerdem dabei: Das Krümelmonster, das als Kellner im hoteleigenen Restaurant am liebsten nur Kekse serviert …

In bester Sesamstraßen-Tradition soll die Reihe dazu beitragen, Kindern Kompetenzen zur kreativen Problemlösung und Kooperation zu vermitteln. Selbst in kniffligen Situationen finden die Monster gemeinsam immer einen Ausweg, frei nach dem Familienmotto: "Ein Furchester gibt niemals auf!"

Produktion: Sesame Workshop, CBeebies (BBC's preschool network)


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (VPS: 09:55)
Ein Hauch von Spanien
Folge 31 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson, Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Ein Hauch von Spanien
In der heutigen Folge dreht sich alles um Heimweh. Opa Ringel erzählt seinen Enkeln, dass es in Tara einmal ein großes Missverständnis deshalb gab. Und zwar kam das so: Der Geburtstag von Don Toro, Hörnchens Vater, stand vor der Tür. Aus diesem Grund übte Hörnchen fleißig Spanisch, er wollte den ganzen Tag lang nur spanisch mit seinem Vater reden. Er meinte, dass Don Toro in letzter Zeit großes Heimweh nach seiner Heimat hätte. Das erzählte Hörnchen auch seinen Klassenkameraden. Doch plötzlich sprechen alle davon, dass Hörnchen mit seinem Vater zurück nach Spanien gehen würde. Und tatsächlich erzählte Don Toro seinem Sohn, dass sie am Samstag verreisen würden.
Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen möchte eine Geschichte mit einem Krokodil hören. Christian fällt sofort die Geschichte vom gierigen Krokodil ein. Das Krokodil ist ganz schön frech und klaut die Sachen seiner Freunde. Selbst der Giraffe, seiner besten Freundin, klaut er das Fahrrad! Dass seine Freunde deshalb sauer auf ihn sind, ist ihm egal. Bis die Giraffe ihm keine Witze erzählen möchte …

Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:25)
Das einzigartige Gemälde / Eine Torte als Eilzustellung
Folge 37 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Erzähler – Norbert Langer
Ted – Stefan Standinger

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan, Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Das einzigartige Gemälde
Herr Glas braucht ein einzigartiges Bild für die Eingangshalle seines Hochhauses, denn er selbst ist auch ein einzigartiger Mensch. Der Maler Zobel führt ihn in den Zoo zu einer einzigartigen Künstlerin: die Elefantin Soo Berm. Sie gestaltet einzigartige abstrakte Gemälde. Herr Glass ist begeistert und erwirbt ein Bild. Zu allem Unglück macht Coco es aus Versehen kaputt. Ob Coco es schafft, dieses einzigartige Bild zu kopieren?

Eine Torte als Eilzustellung
Chefkoch Appetito will vor großem Publikum seine neu kreierte Torte anpreisen. Aber leider vergisst er sie im Restaurant, und so macht sich Coco mit der Torte auf den Weg zu ihm. Coco hat nicht viel Zeit, und er muss den Weg finden. Das gestaltet sich schwierig, da er noch nicht ganz begriffen hat, wie die Sache mit dem Zählen geht. So steigt er zu früh aus dem Bus aus, weil er die Abfahrtsstation als erste Station mitzählt. Glücklicherweise erinnert Coco sich an das Würfelspiel, das er mit Ted, dem Mann mit dem gelben Hut, gespielt hatte, wie war das da noch mal mit dem Zählen …

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:50 Mouk, der Weltreisebär (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Wüstenmusik / Das perfekte Foto
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Wüstenmusik
Mouk und Chavapa sind in Afrika, in der Sahara. Zusammen mit ihrer Nomaden-Freundin Aischa wollen sie zu einem Musikfestival mitten in der Wüste. Auch Aischa will dort spielen, auf einem Instrument namens Imzad. Unterwegs treffen sie auf ihren Freund Ganbataar und dessen Opa, die extra aus der Mongolei gekommen sind, um an dem Festival teilzunehmen. Alle zusammen zelten sie in der Wüste, um am nächsten Morgen zum Festival weiterzureiten. Doch Chavapa vergisst, die Kamele anzubinden, und als Aischas Kamel scheut und wegläuft, geht ihre Imzad zu Bruch. Schnell bringt Ganbataar ihr bei, auf seinem eigenen Instrument, der Morin Khuur, zu spielen. Wird Aischa so auf dem Festival auftreten können?

Das perfekte Foto
Mouk und Chavapa sind in Amerika, in Arizona. Chavapa will einen Fotowettbewerb gewinnen und so radeln sie los, um ein besonders tolles Bild zu machen. Aber jedes Mal, wenn Chavapa ein geeignetes Motiv gefunden hat, wird er von Touristen gestört. Deshalb beschließen Chavapa und Mouk, jenseits der ausgetretenen Pfade nach einem besonderen Ort zu suchen, statt sich an ihren Reiseführer zu halten. Tatsächlich gelangen sie schon bald an ein wunderschönes Plätzchen mit einem Wasserfall. Chavapa will gerade sein Foto machen – da tauchen schon wieder die Touristen auf!

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:10 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Auf dem Goldacker / Gorms Möwe
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Auf dem Goldacker
Mit Speck fängt man Mäuse. Und mit Gold bringt man Wikinger dazu, ihre ungeliebte Pflicht zu erfüllen und den Acker von Flake zu bestellen. In diesem Sinne schreitet Wickie spitzbübisch zur Tat. Halvar und seine Crew möchten gerne tun, was sie immer tun: auf Abenteuerfahrt gehen und nach großen Reichtümern Ausschau halten. Doch als sie bei Nacht und Nebel versuchen, mit ihrem Drachenboot auszulaufen, machen ihnen die Frauen von Flake einen Strich durch die Rechnung. Bevor nicht der große Acker auf dem Hügel hinterm Dorf gepflügt ist, kann von Abenteuerfahrt nicht die Rede sein! Erst die Arbeit und dann das Vergnügen! Denn ohne einen bestellten Acker hat kein Wikinger im nächsten Winter genug Brot zu essen. Halvar kocht vor Wut. Schließlich ist er ein Seemann und kein Bauer. Doch die Frauen geben nicht nach. Es hilft nicht einmal, dass heute weder die Kuh noch der Zugochse des Dorfes einsatzfähig sind, und es hilft auch nichts, dass Halvar kurz entschlossen den Pflug von der Klippe wirft! Ylva und ihre Freundinnen bleiben eisern und sagen ihren Männern auf den Kopf zu, dass diese notfalls auch mit ihren Spaten den Boden umzugraben haben. Angesichts solcher Unnachgiebigkeit steht die Crew dicht vor der Rebellion. Doch da findet Wickie auf dem brachen Acker plötzlich etwas, was ihm Anlass für eine prima Idee gibt und die Situation schlagartig ändern wird: Goldmünzen!

Gorms Möwe
Dass ausgerechnet Gorm, der verschlafene Ausguck des Drachenbootes, neuer Chef in Flake werden und Halvar ablösen könnte, will eigentlich niemand. Und doch ist Gorms Möwe auf dem besten Weg, genau das zu bewirken. Jedes Jahr einmal muss sich Halvar als Chef von Flake und Kapitän des Drachenbootes bestätigen lassen. Da es keinen Gegenkandidaten gibt, scheint die Bestätigung auch kein großes Problem zu sein. Halvar hat lediglich eine Aufgabe zu erfüllen: bis zum Sonnenuntergang soll er es fertig bringen, dass Gorms Möwe auf seinem Kopf landet. Nur dann darf er Chef in Flake bleiben! – Sonst nichts? Halvar glaubt keine Sekunde, dass ihm eine solche Aufgabe irgendeine Schwierigkeit bereiten könnte. Doch er täuscht sich. Denn je öfter er probiert, die Möwe zu ihm zu locken, umso öfter scheitert er kläglich – ganz egal, ob er wie ein Fass Fischöl zu stinken versucht oder sich als Möwenkücken verkleidet, das nach seiner Mama schreit. Die Möwe macht keinerlei Anstalten, auf Halvar zu landen, dafür aber umso lieber auf Gorm. Wenn aber die Möwe auf Gorm landet, dann heißt das doch vermutlich, dass die Götter ausgerechnet Gorm als neuen Chef von Flake auserkoren haben, oder? Ganz Flake wehrt sich mit Händen und Füßen gegen diese Aussicht. Auf gar keinen Fall darf Gorm Chef von Flake werden! Die Not ist so groß, dass niemandem anders als Wickie einfällt, wie unsere Wikinger unbeschadet aus der Zwickmühle entkommen können.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


11:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Hook will Weihnachten verhindern – Teil 1
Folge 23 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Clélia Constantine, Benjamin Richard
Musik: Frédéric Talgorn

Hook will Weihnachten verhindern – Teil 1
Es ist Weihnachtszeit und Peter erklärt den Darling-Kindern, dass der Weihnachtsmann zu dieser Zeit jedes Jahr nach Nimmerland kommt. Natürlich sind die Kinder ganz aufgeregt und als der Weihnachtsmann auf seine übliche halsbrecherische Art mit dem Schlitten gelandet ist, freuen sie sich riesig, ihn kennenzulernen. Nach einer Schlittenfahrt mit allen Kindern geht der Weihnachtsmann seine jährlichen Besorgungen machen. Er bringt den Sylphies ein Geschenk und lässt sich von TinkerBells Verwandten, den Blumenfrauen, helfen, seine jährliche Ernte an Sternenstaub einzubringen. Michael, der ihm nachgeschlichen ist, hilft ihm, damit er nicht davonfliegt. Da tauchen die Piraten auf, die auf Befehl von Hook, der Weihnachten hasst, den Weihnachtsmann entführen sollen. Der schickt Michael mit dem Korb voller Sternenstaub weg, damit er Peter Bescheid sagt und lässt sich von den Piraten mit zur Jolly Roger nehmen. Peter und die Kinder kommen, um ihn zu befreien und als das nach einigem Hin und Her gelungen ist, stellen sie fest, dass Hook und die Piraten nicht mehr auf der Jolly Roger sind. Da der Weihnachtsmann durch die ganze Geschichte sehr in Verzug ist, wollen die Kinder ihm helfen und bald sitzen alle auf dem Schlitten, um zu seiner Werkstatt zu fliegen. Aber im Gepäckraum des Schlittens sitzen auch die Piraten. Hook hat das alles genau so geplant, um zur Werkstatt des Weihnachtsmanns zu kommen und Weihnachten zu verhindern.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


12:00 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 11:55)
Hänsel und Gretel
Folge 21 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Bastian Pastewka

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Hänsel und Gretel
Die Familie von Hänsel und Gretel ist arm und hat nichts mehr zu essen. Die böse Stiefmutter überredet den Vater, seine Kinder in den Wald zu führen und dort mit einem Laib Brot auszusetzen. Als die beiden Kinder dort allein umherirren, entdecken sie ein Haus aus Lebkuchen, in dem eine Hexe wohnt …

Nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt. Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


12:05 Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Das gestohlene Gänsekind
Folge 40 von 52
Zeichentrickserie Japan / Deutschland, 1979 / 1982

Regie: Hisajuki Toriumi
Produzent: Apollo Film, Gakken Co. Tokio
Drehbuch: Marty Murphy
Musik: Karel Svoboda

Das gestohlene Gänsekind
Die Freude bei den Wildgänsen ist groß: Die ersten Gänseküken schlüpfen aus den Eiern. In Martin und Daunenfeins Nest liegt noch ein letztes Ei. Als die Schale endlich aufbricht, ist Nils der Erste, den das Kleine sieht. Es hält Nils für seine Mutter, folgt ihm auf Schritt und Tritt. Aufregung gibt es, als der Fuchs Smirre das Küken schnappt und in eine Höhle verschleppt. Aber mit einem Trick gelingt es Nils und Krümel, das kleine, freche Gänsekind zu retten.


12:30 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Garfield auf dem Baum / Superhelden
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Garfield auf dem Baum
Kater Harry beeindruckt mal wieder mit seinen Abenteuergeschichten. Um nicht als Sesselpupser dazustehen, entschließt sich Garfield, auch mal etwas Katzentypisches zu machen. Er klettert auf einen Baum. Leider traut er sich aber nicht mehr runter. Im Laufe der Zeit bekommt er Gesellschaft von Odie, Nermal, Jon und einem Feuerwehrmann. Alle sitzen mit ihm auf demselben Ast und keiner schafft es, herunterzuklettern. Plötzlich kommt ein Gewitter auf …

Superhelden
Garfield ist auf eine neue Idee gekommen, wie er sich was zu futtern besorgen kann. Er zwängt sich in ein Superheldenkostüm und ist fortan der "Megamächtige Typ", der die Bürger der Stadt vor allem Möglichen rettet. Allerdings konzentriert er sich dabei auf einen Bürger, nämlich auf Nermal. Der schafft es dann aufgrund seiner Niedlichkeit, Garfield zum Dank für seine Rettung Essen zu besorgen. Als Nermal einen Banküberfall beobachtet, findet er, das sei ein Fall für den M.M.T. Garfield sieht das natürlich ganz anders …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie.

"The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Streichelzoo Extrem / Fitnesswahn
52 Folgen
Animationsserie Australien, 2012 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Floh Zwick: Gerald Schaale – Sprecher
Hund Rowdy: Jan Makino – Sprecher
Bulldogge Napoleon: Axel Lutter – Sprecher
Dobermann Güldenhund: Marlon Rosenthal – Sprecher
Erfinder Tom von Edison: Klaus Peter Grap – Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette: Angela Ringer – Sprecherin
Ratte: Michael Pan – Sprecher
Pferd Sammy: Felix Würgler – Sprecher
Dino: Dirc Simpson – Sprecher
Ziege Frank: Steven Merting – Sprecher
Clarice Milton: Claudia Galdy – Sprecherin
Katze Glamour Puss: Diana Borgwardt Sprecherin
Ameise Karl: Rainer Fritzsche – Sprecher
Artist Flohgov: Sven Gerhardt – Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Streichelzoo Extrem
Die verschlagene Ratte eröffnet einen "Extrem-Streichelzoo", in dem sie Vampir Bernhard und andere "extreme" Tiere ausstellt. Daher gehen immer weniger Besucher in den normalen Streichelzoo und die Tiere bitten Rowdy und Zwick um Hilfe. Das wird schwierig, denn Zwick entwickelt sich gleichzeitig zur größten Attraktion des Extrem-Streichelzoos, in dem er vor allen Augen Unmengen von Blutwurst verschlingt. Ein Konflikt, den nur Rowdy lösen kann.

Fitnesswahn
Nach einer Blutwurst-Fressparty muss Zwick dringend abnehmen, sonst ist er seine Flohdame Flohvette los. Als Trainer wird der Artist Flohgov engagiert, dessen Fitness-Methoden den ganzen Floh fordern. Schließlich muss Zwick mit Flohgov sogar in den Wrestling-Ring steigen. Doch die Sport-Kur schlägt an, Zwick gewinnt und der Applaus seiner Traumfrau ist ihm sicher.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:15 Ein Fall für TKKG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Heißes Gold im Silbersee
Folge 5 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Tim: Henning Nöhren
Sprecher – Karl: Anton Sprick
Sprecherin – Klößchen: Flemming Stein
Sprecherin – Gabi: Merete Brettschneider
Sprecher – Kommissar Glockner: Christian Stark
Sprecher – Dr. Dudhöfer: Robin Brosch

Regie: Michael Schaack
Drehbuch: Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, Katharina Reschke, Erhard Schmied, Thomas Wilke
Roman: Stefan Wolf

Heißes Gold im Silbersee
Gibt es ihn, den sagenhaften Schatz im Silbersee? Nach seinen Recherchen ist Karl fest davon überzeugt. Man müsste nur in den Besitz der legendären Ziegenlederbibel gelangen, in der angeblich eine Schatzkarte versteckt ist. Die ist allerdings gerade aus dem Haus von Graf Schnuck gestohlen worden. Ein Fall für TKKG! Karl kann sich dem Badevergnügen seiner drei Freunde im Silbersee kaum anschließen. Viel zu sehr ist er in seine Recherchen um den sagenhaften Schatz vertieft, der irgendwo am Grund des Sees liegen soll. Kurfürst von Roderich hatte sein Gold im 18. Jahrhundert versenkt und einen Lageplan in seiner Ziegenlederbibel versteckt. Und ausgerechnet dieses Buch ist gerade aus der Bibliothek von Graf Schnuck gestohlen worden. Ob sich der Dieb überhaupt bewusst war, welches Schätzchen er da geschnappt hat? Und ob, wie TKKG bald herauskriegen. Altstetten, der zwielichtige Inhaber eines kleinen Antiquariats, hat schnell erkannt, um welches Buch es sich handelt, das der Gelegenheitsdieb Gräbig ihm anbietet. Auch er kennt die Geschichte vom versunkenen Goldschatz und macht sich mit Gräbig umgehend auf den Weg ihn zu bergen. TKKG müssen sich beeilen, denn die Gauner haben nicht nur die Schatzkarte, sondern auch einen gehörigen Vorsprung. TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klößchen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Großstadt. Während Tim und Klößchen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klößchen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei.

Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma "neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert. Nach den Büchern von Stefan Wolf

Produktion: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF, gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Wolke Sieben
Folge 167 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoe Malia Moon – Stella Friese
Sina Michel – Pinja Friese
Ava Sophie Richter – Jale Dschami
Jann Piet – Ramin Dschami
Otto von Grevenmoor – Till Petersen
Jodie Ahlborn – Katrin Friese
Mutter von Stella und Pinja
Mathias Harrebye Brandt – Jonne Halonen
Vater von Stella und Pinja
Neda Rahmanian – Leyla Dschami
Mutter von Ramin und Jale
Neil Malik Abdullah – Navid Dschami
Vater
Tilman Pörzgen – Luke Petersen
älterer Bruder von Till
Neda Rahmanian – Dr. Leyla Dschami

Regie: Andrea Katzenberger, Franziska Hörisch, Klaus Wirbitzky, Daniel Drechsel-Grau
Produzent: letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR für Das Erste
Drehbuch: Andrea Katzenberger, Anja Jabs, Jörg Reiter, Katja Kittendorf, Catharina Junk, Andreas Dirr
Musik: Mario Schneider, tonfarm filmstudio
Kamera: Uwe Neumeister, Marius von Felbert

Wolke Sieben
Inhalt wird nachgereicht!
In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang. In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 880 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Maja Hieke – Jule

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Beyer, Christin Burger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Martha will ihren "Helikopter"-Bruder Lennard loswerden, indem sie eine Freundin für ihn findet. Jule, Luisa und Olivia kommen in die engere Auswahl. Doch wer von ihnen wird sich trauen, Lennard zu küssen? Petras Geheimnis droht aufzufliegen. Sie bittet Mila, den anderen nichts zu verraten. Doch kann Mila diesem Druck standhalten? Was machen Jannis und Dominik die ganze Zeit heimlich auf ihren Tablets? Ihre Mitschüler sind neugierig. Jannis will die ungeahnte Aufmerksamkeit nutzen, um etwas Großes auf die Beine zu stellen …


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 881 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Robert Schupp – Dr. Berger

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Martha setzt alles daran, Lennard und Olivia zu verkuppeln. Doch das ist gar nicht so einfach. Schließlich greift sie zu einer drastischen Maßnahme. Wird das den beiden auf die Sprünge helfen? Nachdem Petras Geheimnis aufgeflogen ist, wird sie von ihren Mitschülern ausgegrenzt. Als Direktor Berger das mitbekommt, will er Petra helfen. Doch die möchte kein Mitleid …

Dominik ist irritiert, weil plötzlich merkwürdige Dinge um ihn herum passieren. Als es dann auch noch zu einer Entschuldigung der etwas anderen Art kommt, versteht er, wer hinter den seltsamen Aktionen steckt.


15:00 Dance Academy – Tanz deinen Traum! (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Negative Muster / Durch Schein zum Sein
65 Folgen
Jugendserie Australien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jeffrey Walker, Cherie Nowlan, Shirley Barrett, Ian Watson, Ben Chessell, Ian Gilmour
Produzent: Werner Film Productions, ABC-TV, ACTF, ZDF, ZDF Enterprises GmbH
Drehbuch: Samatha Strauss, Sam Carroll, David Olgily, Michael Miller, Deborah Parsons, Sarah Lambert
Musik: Leo Agthe, Sebastian Oswald, Titellied "My Chance" von The White Rhinos

Negative Muster
Die letzte Aufführung von "Giselle" steht bevor und damit endet die Zeit von Ben, Tara und Grace als Aushilfstänzer im National Ballett. Primaballerina Saskia Duncan hat Pläne für Ben und arrangiert ein gemeinsames Vortanzen beim Künstlerischen Direktor des Balletts. Grace, die unter den Tänzerinnen im Corps de Ballet echte Freundinnen gefunden zu haben glaubte und hoffte, eventuell noch mit auf Tournee fahren zu können, wird schwer enttäuscht. Sie darf nicht mitfahren und niemand scheint darüber traurig zu sein. Auch bei ihrer Patentante Miss Raine findet sie wenig Halt. Die schwebt gerade im siebten Himmel mit ihrem neuen alten Freund Marcus Kane. Grace kann ihren aufgestauten Ärger nicht mehr länger zügeln und nutzt die nächstbeste Gelegenheit, um sich an der ungerechten Welt zu rächen.

Durch Schein zum Sein
Die Tänzer des dritten Jahres trainieren hart für die bevorstehende Regional-Tournee und studieren eine neue Choreographie von "Romeo und Julia" ein. Ben soll Romeo tanzen und Grace die Julia. Nach dem Vorfall bei der letzten Vorstellung von "Giselle" muss sie sich allerdings noch bewähren, um mit auf Tour gehen zu dürfen. Tara bemüht sich, professionell mit dieser Besetzungs-Konstellation umzugehen, aber das fällt ihr besonders durch Graces provozierendes Verhalten nicht leicht. Währenddessen wird die Dance Academy zum Filmset. Eine Filmcrew möchte die Räume nutzen, um einen 80er Jahre-Tanzfilm zu drehen und sucht nebenbei auch noch Tänzer. Abigail, die nur eine Nebenrolle in "Romeo und Julia" abbekommen hat, macht gegen den Willen von Miss Raine beim Casting mit und überredet auch Kat mitzumachen. Nach zwei erfolgreichen Staffeln der preisgekrönten deutsch-australischen Tanzserie "Dance Academy" gibt es nun 13 neue Folgen der Serie. Tara und ihre Freunde sind in ihrem dritten Ausbildungsjahr an der National Academy of Dance und es geht unaufhaltsam auf den Abschluss zu. Alle bewegt die Frage, ob sie ein Engagement bei der National Dance Company bekommen und was passiert, wenn das nicht klappen sollte. Denn erfahrungsgemäß werden dort höchstens ein oder zwei Absolventen übernommen. Sir Jeffrey, der Leiter der Company und seine Assistentin Rebecca kommen immer öfter zu Besuch an die Academy, um die Leistungen der Schüler zu begutachten. Ein Druck, der alle nicht nur körperlich und seelisch an ihre Grenzen bringt, sondern die Schüler auch zu direkten Konkurrenten macht und ihre Freundschaft sehr belastet. Es bleibt wenig Zeit für ein Privatleben und für die Liebe. Doch vor dem Endspurt gibt es eine willkommene Abwechslung für die Tanzschüler. Traditionell geht es im dritten Jahr auf eine kleine Tournee durch Australien, bei der die Schüler ihr Können auf den verschiedensten Bühnen des Landes präsentieren. Eine Reise, die viele neue Eindrücke und auch überraschende Erkenntnisse bringt. War das zweite Jahr extrem anstrengend und der Tod ihres engen Freundes Sammy ein großer Schock für alle, so fordert das letzte Jahr den bedingungslosen Einsatz für ein Ziel, das einige vielleicht nicht erreichen werden.

Info: Produziert wurden die neuen Folgen wiederum von Werner Film Productions in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises, ABC Australia und ACTF Australia. Gedreht wurde wieder vor der eindrucksvollen Kulisse des Hafens von Sydney.


15:50 Lou! (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Streber-Freund / Farb-Fiasko
52 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecherin – Lou: Marie-Luise Schramm
Sprecherin – Emma: Bianca Karsten
Sprecherin – Mina: Sarah Alles
Sprecher – Tristan: Christian Zeiger
Sprecher – Richard: Benjamin Plath

Regie: Jérôme Mouscadet
Produzent: GO-N Productions, Editions Glénat
Drehbuch: Bruno Regeste

Streber-Freund
Lou weiß nicht, was sie machen soll. Seit sie sich im Sportunterricht für den Außenseiter Michel eingesetzt hat, klebt dieser wie eine Klette an ihr und folgt ihr, wohin sie auch geht. Er schreibt sie für ein gemeinsames Referat über Raupen ein, redet pausenlos über Quantenphysik und setzt sich im Unterricht neben sie. Lou wird Michel nicht kränken. Aber wie kann sie ihm sonst klarmachen, dass er ihr nicht so auf die Pelle rücken soll?

Farb-Fiasko
Wenn Lou etwas hasst, dann ist es die Farbe rosa. Welcher Blödian hat eigentlich behauptet, dass Mädchen angeblich darauf stehen? Deshalb erklärt Lou kurzerhand der Farbe den Krieg und verbannt sie ein für alle Mal aus ihrem Kleiderschrank. Doch als sie ein rosa Top schwarz färben will, fällt ihre Katze in die Wanne mit der Farbe und markiert so den Beginn einer beispiellosen Pechsträhne. Stimmt der Aberglaube etwa doch, dass Schwarze Katzen Pech bringen?

Wie viele Mädchen ihres Alters vertraut sich auch die zwölfjährige Lou ihrem Tagebuch an und berichtet darin von ihren Sehnsüchten und Sorgen. So erkennt ihr Schwarm Tristan, der süße, Gitarre spielende Junge vom Haus gegenüber einfach nicht, was sie für ihn empfindet, da kann sie noch so oft versuchen, ihn anzusprechen. Ist aber auch schwer, wenn man nur unverständliches Gebrabbel herausbringt, sobald man ihm gegenüber steht. Wenn wenigstens ihre beste Freundin Mina helfen könnte! Die ist zwar immer für sie da, hat aber auch ihre eigenen Probleme, da sich ihre Eltern gerade scheiden lassen. Und ihre alleinerziehende Mutter Emma? Um die muss sich Lou mehr kümmern als umgekehrt. Die exzentrische Science-Fiction- Autorin spielt lieber Computerspiele statt sich um ihren nächsten Roman zu kümmern. Obendrein kann sie nicht kochen und kriegt selbst kein Wort raus, wenn sie dem gut aussehenden Nachbarn Richard gegenüber steht. Naja, Lou wollte es ja nicht anders. Um ihre Mutter zu verkuppeln, hat sie ein bisschen nachgeholfen, damit Richard den Zuschlag für die freie Wohnung neben der ihren bekommt. Und mit welchem Ergebnis? Dass es ihrer Mutter jetzt genauso geht wie ihr selbst! Kein Wunder, dass Lou und ihre Mutter Emma trotz aller Differenzen ein eingeschworenes Team bilden, jetzt wo sie sich in der gleichen Situation befinden. Und wer weiß? Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, und sie angeln sich beide ihren Mr. Right!


16:10 Horseland, die Pferderanch (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:10)
Feuer und Wasser / Wer anderen eine Grube gräbt …
39 Folgen
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Sprecher:
Sarah: Nicole Hannak – Sprecherin
Alma: Mia Diekow – Sprecherin
Molly: Sonja Stein – Sprecherin
Zoey: Simona Pahl – Sprecherin
Chloe: Katharina v. Keller – Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Feuer und Wasser
Auf einem Campingausflug sollen Chloe und Zoe vier Kanister mit Wasser aus dem nahe gelegenen See holen. Doch die beiden Schwestern sind zu faul und bringen nur zwei volle Kanister zum Zeltlager. Damit nimmt das Unglück seinen Lauf. Nach einem schönen Abend unter freiem Himmel, bekommen Chloe und Zoe von Willi den Auftrag, das Lagerfeuer zu löschen. Dafür reicht aber das Wasser nicht. Also versuchen die Beiden, die Glut mit Sand zu ersticken. Doch in der Nacht zieht ein Sturm auf und wirbelt die noch heiße Glut auf. In null Komma nichts breitet sich ein Feuer aus. Gerade noch rechtzeitig können die Freunde mit den Pferden fliehen. Doch dann schneidet ihnen das Feuer alle Wege ab. Jetzt kann sie nur noch ein Ritt durch den See retten. Aber Chloe und Zoe können nicht schwimmen. Zu guter Letzt schaffen sie es, mit Hilfe der Pferde, das andere Ufer zu erreichen. Am Ende müssen Chloe und Zoe zur Strafe für ihr verantwortungsloses Verhalten dann doch noch ganz schön ackern.

Wer anderen eine Grube gräbt …
Auf Horseland herrscht große Aufregung. Die jährliche Pferde- und Reitshow findet in wenigen Tagen statt. Das gesamte Team von Horseland bereitet sich gründlich vor. Jeder wird für eine andere Disziplin eingeteilt. Während des Trainings fangen Zoe und Molly, die gemeinsam mit Alma und Sarah die Musikkür machen sollen, einen Streit an. Da Mollys Pferd Calypso die Schrittfolge nicht beherrscht, befürchtet Zoe, dass sie die Kür verpatzen. Sie redet Molly ein, Sarah und Alma wollten sie aus dem Team ausschließen. Enttäuscht reitet Molly mit Calypso davon. Durch Zufall kommen die anderen Mädchen hinter Zoes Intrige und erteilen ihr eine Lektion.

Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:55 Jane und der Drache (40 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:55)
Jane and the dragon
Drei sind einer zuviel / Das Schweine-Problem
26 Folgen
3-D-Animationsserie Neuseeland / Kanada, 2005 / 2006

Regie: Mike Fallows
Produzent: WETA Productions Ltd., NELVANA Limited.
Drehbuch: Martin Baynton, Steven Sullivan, Michael Stokes, Hugh Duffy, Richard Elliott, Carolyn Hay
Musik: Geoff Bennett

Drei sind einer zuviel
Gunther treibt mal wieder seine üblen Scherze mit Jane. Doch diesmal stellt Drache erstaunt fest, dass er Gunthers Humor teilt und mit ihm über den gleichen Blödsinn lachen kann. Diese Art von Humor ist zwar auf ziemlich simplem Niveau, doch Jane fühlt sich ausgegrenzt. So wirbt sie Hofnarr Jester an, ihr eine Lektion in derbem Humor zu erteilen. Als dies ebenso wenig hilft, wird Jane umso eifersüchtiger auf die vertraute Art der beiden. In der Zwischenzeit wird Gunther von seinem Vater gedrängt, die neue Freundschaft zu nutzen, um ihm zu günstigen Lastentransporten zu verhelfen, die Drache ausführen soll. Jane kommt hinter die Sache und versucht Drache, davor zu warnen. Doch der glaubt nur, Janes Eifersucht hätte zu solchen Hirngespinsten geführt. Als Drache schließlich realisiert, wie er hinters Licht geführt wurde, braucht Jane einige Argumente, um ihm seine Rachepläne auszureden.

Das Schweine-Problem
Weil Prinz Casbert von Smittys Schwein gebissen wurde, erklärt der König, dass sich das Schwein nur noch in seinem Pferch aufhalten darf. Smitty ist am Boden zerstört, denn das Schwein ist nicht nur sein Haustier, sondern auch sein Freund. Als der König das Schwein verkaufen will, greifen Jane und Drache ein. Drache lässt seinen Schweinefreund verschwinden und bringt ihn in seiner Höhle in Sicherheit. Doch leider wird Smitty für das Verschwinden des Schweins verantwortlich gemacht und des Hofes verwiesen. Als Jane erfährt, warum das Schwein den Prinzen gebissen hat, muss sie den Prinzen auf ihre Seite bringen, um dann den König davon zu überzeugen, dass das Problem nicht das Schwein ist, sondern eher im Verhalten des Prinzen liegt.

England, in der Mitte des neunten Jahrhunderts. Die zwölfjährige Jane hat keine Lust, ihr zukünftiges Leben als Burgfräulein zu fristen. Vielmehr konzentriert sich ihr Streben nur auf ein Ziel: ein edler Ritter der königlichen Garde zu werden. Dumm nur, dass diese Ausbildung bislang nur Männern vorbehalten bleibt. Doch Jane hält verbissen an ihrem Ziel fest. Als der Sohn des Königs von einem Drachen entführt wird, sieht sie ihre Chance gekommen. Um ihren Mut und ihre Tapferkeit zu beweisen und Prinz Casbert aus den Klauen des feuerspeienden Ungeheuers zu befreien, folgt sie den Spuren des Drachen in dessen dunkle Höhle. Dort angekommen, stellt sie mit Erstaunen fest, dass der Drache sehr Menschen bezogen und alles andere als gefährlich ist. Er wollte den Prinzen nur um einen Rat bitten und hat ihn keinesfalls entführt. Tatsächlich ist der Drache ein sympathischer, trotz seiner 300 Jahre noch sehr junger und verspielter Zeitgenosse, der für jeden Spaß zu haben ist, und mit dem Jane schnell eine tiefe Freundschaft verbindet. Als das Königspaar ihren Sohn wieder glücklich in die Arme schließt, offeriert ihr der König die langersehnte Belohnung: schon am nächsten Tag beginnt unter der strengen Aufsicht zweier erfahrener Ritter Janes Ausbildung als Ritter der königlichen Garde. Damit beginnt für Jane die aufregendste Zeit ihres Lebens. Immer wieder muss sie sich und ihren Lehrern eines Ritters würdig erweisen. Dabei stehen ihr neben ihren Freunden, dem Hofnarr Jester, der Küchenmagd Pepper, dem Gärtner Rake und dem Stallburschen Smitty, auch der Drache mit Rat und Tat zur Seite.


17:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Hook will Weihnachten verhindern – Teil 2
Folge 24 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Clélia Constantine, Benjamin Richard
Musik: Frédéric Talgorn

Hook will Weihnachten verhindern – Teil 2
Hook und die Piraten haben sich im Gepäckraum des Schlittens versteckt und sind mit dem Weihnachtsmann und den Kindern zum Nordpol geflogen. Nachdem Murfin, der Cheftechniker dein Kindern die Werkstatt mit der Geschenkemaschine und dem Traumerfüller, der sie steuert, erklärt hat, wird er von den Piraten entführt, die wissen wollen, wie alles funktioniert. Er weigert sich erst, es zu sagen, aber als er dann mit Kitzeln gefoltert wird, sagt er es doch. Nun gehen die Piraten in die Werkstatt und lassen die Maschine Goldmünzen machen. Aber plötzlich läuft die Maschine unrund und verliert ihre Bolzen. Die Kinder versuchen alles, um zu retten, was zu retten ist und Dagan hilft dabei. Dann fällt die Maschine ganz aus, weil der Träumeerfüller, wenn er aus egoistischen Motiven benutzt wird, kaputt geht. Die Piraten werden gefangen genommen und Murfin wird mit John, der den Schlitten steuert, und Michael, Wendy und Peter nach Nimmerland geschickt, um Dinge zu holen, die man für die Reparatur braucht. Der Weihnachtsmann bleibt mit den übrigen Kindern zurück, um schon mal mit den Arbeiten zu beginnen. In Nimmerland besorgen die Blumenfrauen Teile des Fantasiebaums, die die Jahreszeiten repräsentieren. Das sind die Dinge, die man für den Traumerfüller braucht. Als die Nimmerland-Gruppe zurückkehrt, haben sich die Piraten befreit und es ist ein Kampf zwischen ihnen und den Kindern und Hook und dem Weihnachtsmann im Gang. Peter greift ein und entwaffnet Hook. Dann überreicht der Weihnachtsmann Hook ein Geschenk, weil er ihn dazu bringen will, Weihnachten nicht mehr abzulehnen. Hook freut sich sehr und die Piraten helfen den Kindern und Murfin, alles zu reparieren. Aber die Maschine will nicht laufen. Erst als Peter und Hook aufhören, sich zu streiten und beschließen, gemeinsam Geschenke zu verpacken, funktioniert sie. Der Weihnachtsmann erklärt, dass die Maschine ein bisschen was vom Geist der Weihnacht braucht, um zu laufen, und den haben Peter und Hook mit ihrem Waffenstillstand gezeigt. Am Ende helfen dann die Kinder und die Piraten dem Weihnachtsmann beim Verteilen der Geschenke.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Das Windrad / Fröhliche Weihnachten!
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Das Windrad
Der Bauer ist entsetzt über seine hohe Stromrechnung. Er beschließt, sein eigener Energieerzeuger zu werden. Bald steht ein selbst gebasteltes Windrad auf dem Hof – und die Schafe entdecken, dass es sich hervorragend als Riesenrad eignet! Zumindest so lange, bis das große dicke Schaf Shirley alle Sicherungen durchknallen lässt.

Fröhliche Weihnachten!
Nachdem der Bauer seine Tiere zu Weihnachten beschert hat, sitzt er selbst im Haus, ganz einsam und verlassen. Der Anblick bricht Bitzer fast das Herz! Shaun beschließt, dem Bauern ein besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen. Die ganze Nacht werkeln die Tiere eifrig – damit der Bauer einen unvergesslichen Weihnachtsmorgen hat.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Des Königs neue Kleider / Die Elfenschule
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Des Königs neue Kleider
König und Königin erwarten königlichen Besuch. Aus diesem Anlass bekommt der König ein neues Gewand, auf das er aber gleich einen riesigen Fleck macht. Nanny Plum bekommt den Auftrag, alles wieder in Ordnung zu bringen. Doch ihr Waschversuch schlägt fehl. Jetzt hat das Gewand nur noch Puppengröße. Also zaubert sie dem König kurzer Hand aus Obst und Gemüse ein extravagantes Kostüm. Der Besuch kommt gar nicht aus dem Staunen raus. Auch nicht, als das Kostüm die Rückverwandlung zum Obst antritt …

Die Elfenschule
Holly langweilt sich im Naturkundeunterricht und überredet Nanny Plum, mit ihr zusammen Ben in der Elfenschule einen Besuch abzustatten. Dort ist Zaubern jedoch streng verboten. Deshalb müssen sie auch die Zauberstäbe abgeben. Doch Nanny Plum hat ihren heimlich behalten und setzt ihn ein, als Holly mit ihren Aufgaben nicht zurechtkommt. Aber natürlich fliegt der ganze Schwindel auf …


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Der verborgene Schatz
Folge 51 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Der verborgene Schatz
Die kleine Feldmaus findet beim Spielen einen wunderschönen Stein im Schnee. Der kleine braune Hase möchte auch so einen glitzernden Schatz finden. Er macht sich mithilfe der kleinen Feldmaus und des großen braunen Hasen sofort auf die Suche. Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Meine Schmusedecke: Das Huhn
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Meine Schmusedecke: Das Huhn
Das Huhn auf meiner Schmusedecke hat ein Problem: sein Ei steckt fest! Werden seine Freunde eine Lösung finden und ihm helfen können?


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Die Höhle der gefrorenen Stimmen / Tanz mit dem Wolf
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die Höhle der gefrorenen Stimmen
Wer hat denn schon mal so was gesehen? Eine Schatzhöhle, in der, schockgefroren, alle Worte von der Decke hängen, die hier jemals gesprochen worden sind! Wickie nutzt das Wunder, um dem schrecklichen Sven ordentlich eins auszuwischen. Wicki, Halvar und die gesamte Crew der Wikinger trauen ihren Ohren nicht. Aus dem Inneren einer vereisten Höhle dringen Sätze vom schrecklichen Sven, von Pokka, seinem Vertreter und von seinen übrigen Männern. Aber kann das wirklich sein? Haben die Wikinger vielleicht Svens Schiff übersehen? Nein! Die Höhle scheint auch bei näherer Betrachtung vollkommen menschenleer. Eine Überraschung bergen vielmehr die Eiszapfen an der Decke. Denn in ihnen scheint alles das in gefrorenem Zustand enthalten zu sein, was sich Sven und seine Mannschaft hier vor unbestimmter Zeit zugebrüllt haben. Kaum lösen sich die Zapfen von der Decke, da erklingen die Ausrufe und Befehle, die Fragen und Antworten gespens-tisch im Echo der Höhle! Doch der Ort bietet noch eine weitere Überraschung. Er ist nämlich Svens Schatzkammer – Gold und Silber gibt es hier kistenweise. Da stört eigentlich nur, dass die Piraten plötzlich leibhaftig auftauchen und alles, was sie geraubt und versteckt haben, mitnehmen wollen. Die Wikinger müssen blitzschnell handeln, um sich der Übermacht zu erwehren und sich die Schätze selbst unter den Nagel zu reißen.

Tanz mit dem Wolf
Gilby fordert Wickie heraus. Wer von beiden wird im nächtlichen Wald dem Wolf trotzen? Wenn Gilby aber glaubt, Wickie sei ein Hasenfuß, dann hat er sich gründlich getäuscht! Gilby möchte beweisen, dass er eindeutig mutiger ist als Wickie. Denn schließlich will er unbedingt dessen Platz auf dem Drachenboot einnehmen und bei der nächsten Kaperfahrt an Wickis Stelle mitsegeln. Er wettet deshalb, dass er eine Nacht alleine im dunklen Wald verbringen kann, obwohl es dort Wölfe gibt! Halvar, der seinen Sohn nicht bevorzugt behan-delt sehen möchte, geht auf die Wette ein und bestellt Urobe als denjenigen, der überwachen soll, dass keiner der beiden Jungs den Wald vor Tagesanbruch verlässt. So geschieht es. Der Vollmond zieht auf und durch den Wald schallt das Angst einflössende Geheul eines Wolfs! Doch als der Wolf, auf der Suche nach Beute, zunächst im Wald verschwindet, fasst Gilby augenblicklich einen bösen Plan: er will selbst den "Wolf" spielen und damit Wickie soviel Schrecken einflössen, dass er weinend zu seiner Mama laufen und damit die Wette verlieren muss. Doch nicht nur, dass Gilby natürlich die Rechnung ohne Wickies Wachsamkeit und Einfallsreichtum gemacht hat – die beiden Jungs schlittern in dieser Nacht in ein Abenteuer, bei dem der Tanz mit einem Wolf nun erst so richtig losgeht.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 Dein Song 2017 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
deutscher Songwriter-Wettbewerb 2017
Folge 6
(Bild: 16:9)

Produzent: bsb-film medienproduktion Wiesbaden im Auftrag des ZDF für KiKA

Inhalt wird nachgereicht!
So vielfältig war "Dein Song" noch nie! Talentierte junge Songwriter verschiedenster Herkunft sind diesmal unsere 16 Kandidaten (teams). Sie haben, unter anderem, Wurzeln in Ghana, Kenia oder dem Iran und präsentieren ihre selbst komponierten Lieder in großer Genre- und Sprachenvielfalt. Bunt und vielfältig wie unsere Gesellschaft, entsteht so bei "Dein Song" in dieser Staffel eine besonders internationale Atmosphäre. Mit elektronischen Vibes und klassischen Instrumenten, Rap und rhythmischen Beats bis hin zu Sounds mit Geräuschen aus Umwelt und Natur wollen die Kandidaten die Jury überzeugen. Hunderte junger Songschreiber sind dem Aufruf von KiKA und ZDF gefolgt und haben sich bei "Dein Song" beworben, doch nur die Besten dürfen vor die prominente Jury treten. Jury-Mitglieder in diesem Jahr sind: Sängerin Mieze (Band "MIA."), Sänger und Songwriter Laith Al-Deen, Musikproduzent Martin Haas und Jury-Neuling Ole Specht (Gitarrist und Sänger der Band "Tonbandgerät"). Also, Vorhang auf für die besten Nachwuchskomponisten Deutschlands: Wer überzeugt im Casting und wer schafft es bis ins Finale, um mit seinem Musikpaten den eigenen Song zu produzieren? Am Ende des Wettbewerbs wartet ein jubelndes Finalshowpublikum bei der Wahl zum "Songwriter des Jahres 2017"!

Regie: Andreas Z Simon, "Dein Song"- MUsikproduktion: Christine Musics, Darmstadt


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
KiKA LIVE Schloss Einstein backstage: Fun-Fotoshooting
(Bild: 16:9)

Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: KiKA LIVE Schloss Einstein backstage: Fun-Fotoshooting
Jess hat eine Verabredung für ein "Fun-Fotoshooting". Dazu trifft sie sich mit Holly und Tessa. Die beiden spielen in der beliebten Internatsserie "Schloss Einstein" die Rollen Olivia und Luisa. Treffpunkt ist die Internatskulisse – das Schauspielhaus in Erfurt. Jess hofft auf coole Fotos, immerhin spielen die Mädels in der neuen Staffel Nachwuchsmodel und Style-Bloggerin. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Du bist STYLE! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Lockenbändigen leicht gemacht! / Die Jungs im Beauty-Rausch!
24 Folgen
Dokuserie Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Juri Tetzlaff
Produzent: Kurhaus Production, SWR

Lockenbändigen leicht gemacht!
Vier Berliner Jugendliche, ein Ziel: Den eigenen Stil finden! Ohne zu shoppen, nur mit den eigenen Klamotten. Deshalb wagen sie ein spannendes Mode-Experiment: Sie packen den kompletten Inhalt ihrer Kleiderschränke in Koffer und gehen in eine Modeschule. Dort erfahren die Freunde, wie sie mehr aus ihren Klamotten machen können. In einem Hair-und Make-up-Studio gibt es Tipps zu Haut und Haaren, damit der Look perfekt wird. Mode-Expertin Nina stellt den vier Freunden eine Aufgabe: Jeder soll sein frisch erworbenes Modewissen anwenden und aus seinen Klamotten ein cooles Outfit kombinieren. Anton und Tamay machen sich gleich an die Arbeit. Lilie und Elsa dürfen erst einmal in das Haar- und Make-up-Studio von Cecilia Bourgueil. Elsa hasst ihre Locken und es fließen Tränen! Für andere sind es Traumlocken, aber für Elsa ist es der reinste Albtraum. Kann Expertin Cecilia helfen?

Die Jungs im Beauty-Rausch!
Vier Berliner Jugendliche, ein Ziel: Den eigenen Stil finden! Ohne zu shoppen, nur mit den eigenen Klamotten. Deshalb wagen sie ein spannendes Mode-Experiment: Sie packen den kompletten Inhalt ihrer Kleiderschränke in Koffer und gehen in eine Modeschule. Dort erfahren die Freunde, wie sie mehr aus ihren Klamotten machen können. In einem Hair-und Make-up-Studio gibt es Tipps zu Haut und Haaren, damit der Look perfekt wird. Im Haar- und Make-up-Studio von Cecilia Bourgueil erfahren die Jungs, wie sie mit Quark, Öl und Zucker frischer aussehen können. Anton bekommt einen Haarschnitt, der sich ganz unterschiedlich stylen lässt. Tamay dachte bisher, dass Glätteisen nur etwas für Mädchen sind. Profi Cecilia zeigt ihm aber, wie er seine Frisur dadurch verändern kann – ganz ohne neuen Haarschnitt. Während es bei den Jungs um Haut und Haare geht, suchen die Mädchen nach dem perfekten Final-Outfit. Nicht ganz einfach, die Expertentipps umzusetzen. Im großen Finale zeigen Elsa, Lilie, Anton und Tamay den Experten, was sie gelernt haben. Wie kommen ihre Eigenkreationen bei den Profis an? In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style! In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style!


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Mittwoch, 01. März 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Christian unternehmen jeden Tag eine andere Reise – in eine Welt, die nur ihrer Fantasie entspringt. Heute sind sie im Farbenland unterwegs. Dort sind jedoch nicht alle Farben richtig zugeordnet. Also verhelfen die beiden einem Feuerwehrkrokodil und seinem Feuerwehrauto zu den richtigen Farben: Krokodilgrün und Feuerwehrrot machen Spaß!

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Shaun das Schaf (14 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Das Windrad / Fröhliche Weihnachten!
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Das Windrad
Der Bauer ist entsetzt über seine hohe Stromrechnung. Er beschließt, sein eigener Energieerzeuger zu werden. Bald steht ein selbst gebasteltes Windrad auf dem Hof – und die Schafe entdecken, dass es sich hervorragend als Riesenrad eignet! Zumindest so lange, bis das große dicke Schaf Shirley alle Sicherungen durchknallen lässt.

Fröhliche Weihnachten!
Nachdem der Bauer seine Tiere zu Weihnachten beschert hat, sitzt er selbst im Haus, ganz einsam und verlassen. Der Anblick bricht Bitzer fast das Herz! Shaun beschließt, dem Bauern ein besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen. Die ganze Nacht werkeln die Tiere eifrig – damit der Bauer einen unvergesslichen Weihnachtsmorgen hat.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Manuela Stacke, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Melanie Kuss, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Papierschnipsel flattern über den Bildschirm und schon springt Anna Amalia mit Kikaninchen von Wolke zu Wolke. Später haben Luca und Kikaninchen eine prima Idee gegen die Hitze. Dibedibedab.


06:30 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 06:30)
Des Königs neue Kleider / Die Elfenschule
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Des Königs neue Kleider
König und Königin erwarten königlichen Besuch. Aus diesem Anlass bekommt der König ein neues Gewand, auf das er aber gleich einen riesigen Fleck macht. Nanny Plum bekommt den Auftrag, alles wieder in Ordnung zu bringen. Doch ihr Waschversuch schlägt fehl. Jetzt hat das Gewand nur noch Puppengröße. Also zaubert sie dem König kurzer Hand aus Obst und Gemüse ein extravagantes Kostüm. Der Besuch kommt gar nicht aus dem Staunen raus. Auch nicht, als das Kostüm die Rückverwandlung zum Obst antritt …

Die Elfenschule
Holly langweilt sich im Naturkundeunterricht und überredet Nanny Plum, mit ihr zusammen Ben in der Elfenschule einen Besuch abzustatten. Dort ist Zaubern jedoch streng verboten. Deshalb müssen sie auch die Zauberstäbe abgeben. Doch Nanny Plum hat ihren heimlich behalten und setzt ihn ein, als Holly mit ihren Aufgaben nicht zurechtkommt. Aber natürlich fliegt der ganze Schwindel auf …


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:05 Kleiner Roter Traktor (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:05)
Der Goldpokal / Der kleine rote Traktor hat Geburtstag
75 Folgen
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Jan: Eberhard Haar
Sprecher – Herr Jasper Junker: Gustav-Adolph Artz
Sprecher – Stumpi: Peter Kirchberger
Sprecherin – Elsie: Micaela Kreissler
Sprecher – Walter: Robert Missler
Sprecherin – Nicola: Stephanie Kirchberger
Sprecherin – Emma Tormann: Florentine Draeger
Sprecher – Max Tormann: Mohammed Ponten
Sprecherin – Laura Tormann: Tina Eschmann
Sprecher – Michael Tormann: Kostantin Graudus
Sprecher – Thomas: Tim Kreuer
Sprecher – Leo: Vincent Uecker
Sprecher – Fritz Knisper: Sven Dahlem

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Der Goldpokal
Als Jan seine Scheune aufräumt, findet er, versteckt in einer Ecke, das Bild seines Großvaters. Auf dem Foto ist der Großvater als begeisterter Reiter mit einem Gold-Pokal in der Hand zu sehen. Per Zufall entdecken die beiden Kinder Emma und Max auf der Rückseite des Bildes eine Schatzkarte. Sie entwenden heimlich die Karte und machen sich auf Schatzsuche. In der Zwischenzeit erfährt Jan von Stumpi, dass der Großvater den Goldpokal vergraben hat, um ihn nicht pfänden zu müssen. Leider befindet sich die Fundstelle des Pokals auf dem Land von Herr Junker und der erhebt nun Besitzansprüche. Ein Wettrennen zwischen dem Großen Blauen, Herrn Junkers riesigem Traktor, und dem kleinen roten Traktor soll entscheiden, wem der Pokal gehört. Und wieder einmal zeigt sich, dass nicht immer der Größte auch der Beste ist.

Der kleine rote Traktor hat Geburtstag
Heute ist ein ganz besonderer Tag! Denn der kleine rote Traktor hat Geburtstag. Emma und Max, die besten Freunde vom kleinen roten Traktor und Jan, schlagen eine Überraschungsparty für ihn vor. Gesagt, getan! Heimlich werden sämtliche Vorbereitungen für eine gelungene Party getroffen. Am Abend erscheint die ganze Nachbarschaft zum Feiern. Der kleine rote Traktor freut sich sehr, am meisten über Jans Überraschung. Selbst Herr Junker lässt es sich nicht nehmen und kommt mit einem kleinen Geschenk vorbei.

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (VPS: 07:25)
WEB
Folge 158
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

WEB
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. In der Sendung mit dem Elefanten wird heute alles und jeder versteckt. André lässt vor Tanjas Augen in einem spannenden Zaubertrick eine Münze verschwinden. Auch Anke, alias "Anke Lepanke, Zauberin aus Leidenschaft", lässt etwas verschwinden: ihren Freund Denis! Frosch und seine Freunde spielen Verstecken im Wald und prompt verirrt sich Frosch. Wie er wohl wieder den Weg nach Hause findet? Auch David und Red spielen "Hide and Seek". Das beste Versteck aber findet eine kleine Maus, die das Nilpferd Nödel sucht. Wo sie sich versteckt, wird aber noch nicht verraten.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 07:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Schni-Schna-Schnipselwelt, das ist meine Welt. Das ist eine Welt, die mir so gefällt" - Kikaninchen, Anni und Christian zeigen singend und tanzend, wie wunderbar vielfältig ihre Fantasiewelten aus Papierschnipseln, Stoffen und wenigen Buntstiftstrichen sein können.


07:55 Bummi (5 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Flaschenpost
Folge 13 von 26
Animationsserie Deutschland, 2007 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Sandor Jesse
Produzent: Studio-88 Werbe- und Trickfilm GmbH, KI.KA
Drehbuch: Kidscript
Musik: Marc Marshall, Gernot Rothenbach, Alexander Catarinelli

Flaschenpost
Bummi und seine Freunde finden eine echte Schatzkarte in einer Flaschenpost. Also nichts wie los, die aufregende Schatzsuche beginnt. Nur wie kommen die Freunde auf die Insel mit den zwei Palmen? Wenn ein kleiner Bär namens Bummi mit seinen Freunden die Welt entdeckt, da sind Abenteuer und jede Menge Spaß garantiert. In jeder der 26 dreiminütigen Folgen stoßen die Kinder auf eine neue knifflige Sache und entdecken so ganz nebenbei, wie die Dinge funktionieren. Ganz schön schlau! Die beste Freundin von Bummi, dem kleinen gelben Bären, ist Binchen, die braune Bärin, die immer ein paar Pflaster bei sich hat und damit fast alles reparieren kann. Malia, die Giraffe mit dem langen Hals, ist die Dritte im Bunde und behält auch in den kniffligsten Situationen immer den Überblick. Und wo Malia ist, da ist auch Yam Yam, das flinke Äffchen, nicht weit. Yam Yam ist immer in Bewegung und weiß stets einen lustigen Kommentar abzugeben. Eddie, der kleine Löwe, wäre gerne so mutig wie ein großer Löwe, muss aber dafür noch etwas üben. Und dann ist da noch Tutu, der kleine Elefant, der zwar der Jüngste unter den Freunden ist, aber nicht selten die rettende gute Idee hat. Und nicht zuletzt ist da die Hasenoma, die für gute Laune und Wackelpudding mit Vanillesoße genauso zuständig ist wie für Wärme und Geborgenheit.

Info: Dass Bummi schon über 50 Jahre alt ist, sieht man dem kleinen Bären nicht an. Zumal er und die anderen kleinen Helden liebevoll "entstaubt" und nun als zeitgemäße KI.KA-Zeichentrickfiguren zum Leben erweckt wurden. Als eine der wenigen Figuren aus einer DDR-Monatszeitschrift ist Bummi auch heute noch am Kiosk als Kinderzeitschrift erhältlich. Und das bekannte Bummi-Lied ist noch heute nach so vielen Jahren ein beliebter Ohrwurm in vielen Kindereinrichtungen.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo und Julia spielen Berufe raten. Dazu verkleiden sie sich. Es läuft ganz gut für Julia, aber Elmos letzte Verkleidung ist eine harte Nuss. Außerdem langweilen sich Elmo und Pferd schrecklich – bis Elmo sich die Nase kratzt. Julius (6) und Kristin (6) sind Päckchenpacker. Gemeinsam mit ihren Schulkameraden verpacken sie Süßigkeiten, Spielzeug und Kleider und bringen sie zum Verein " Wir helfen Kindern in Rumänien". Schon einen Tag später ist der Laster mit den Päckchen angekommen und die "Sesamstraßen-Helfer" haben Freude geschenkt. Susi Schraube erfindet eine Maschine, die Socken sortiert. Außerdem ist Grobi 2.0 wieder dabei, tolpatschig wie immer.


08:20 Meine Schmusedecke (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Der Vogel auf meiner Schmusedecke
Folge 24 von 20
2D-Animationsserie Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg, MDM, rbb, MDR, NDR, Beta, CBeebies
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert, Julia Ocker
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Der Vogel auf meiner Schmusedecke
Auf meiner Schmusedecke wollen heute alle so schön sein wie der Vogel! Das gefällt dem Fuchs besonders gut! Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Info: Visuell ist die Serie an eine Patchworkdecke angelehnt: Wie in einem Wohnhaus hat hier jedes Tier seinen Platz im Muster. Sowohl die Tiere, als auch die Hintergründe sind aus verschiedenen Stoffflicken zusammengesetzt: Karos, Punkte, Gewebtes und Muster jeder Art ergeben ein buntes, weiches Bild.


08:30 Zigby, das Zebra (20 Min.) (VPS: 08:25)
Zigbys Waschtag / Zigbys Band
52 Folgen
3D-Animationsserie Australien / Singapur / Kanada, 2005 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mark Barnard
Drehbuch: Guy Hallifax, Brendan Luno, Louise Moon, Cathy Moss

Zigbys Waschtag
Zigby ist gerade dabei, alle seine Latzhosen zu waschen. Doch hat er nicht was vergessen? Wollte er heute nicht mit Bertie und Matze ein Picknick machen? Als seine beiden Freunde ihn freudestrahlend abholen wollen, muss er sie enttäuschen. Sämtliche Hosen sind gewaschen, aber noch lange nicht trocken. Unmöglich, eine von ihnen jetzt anzuziehen. Es sei denn, irgendwer hat eine gute Idee, die Hosen blitzschnell zu trocknen. Doch alle Ideen gehen, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Hose. Der Wind bläst die Kleidungsstücke weg und verteilt sie über die ganze Insel. Das Picknick rückt in immer weitere Ferne!

Zigbys Band
Zigby ist Feuer und Flamme für seine neue Idee: Er möchte zusammen mit Bertie und Matze eine Band gründen und für alle Dschungelkinder ein Konzert geben. Er selbst spielt Flöte, Bertie bläst auf einem Kamm, bloß Matze hat kein Instrument. Und die Instrumente, die sich der Freund in aller Eile zusammenbastelt, taugen entweder nichts, oder er kann sie nicht spielen. Was tun? Der Termin des Konzertes lässt sich nicht verschieben, und die Erwartungen, die das Publikum an die Band stellt, sind hoch. Glücklicherweise kommt der Zufall zu Hilfe. Denn Matze erweist sich plötzlich als der ideale Schlagzeuger, und so steht dem Konzert nichts mehr im Wege.

Auf einer paradisischen Insel lebt Zigby, das Zebra, im Kreise seiner tierischen Freunde. Unternehmungslustig und neugierig, wie unser Held von Natur aus ist, kommt mit ihm nie Langeweile auf. Ganz im Gegenteil! Zigby liebt es, sich stets mitten in die allergrößten Schwierigkeiten zu begeben. Sorgen macht er sich keine. Denn er weiß, dass er jedes Problem, "So wahr ich ein Gestreifter bin!", mit prima Einfällen zu lösen vermag Felsenfest kann Zigby dabei jederzeit auf die Unterstützung seiner beiden Freunde bauen: auf Bertie aus der Familie der Perlhühner, einem Kumpel, der zwar als waschechter Hasenfuß stets die größten Bedenken gegenüber Zigbys Abenteuern vorbringt, am Ende aber stets mit ihm durch Dick und Dünn geht. Und auf Matze, der im Kopf nicht besonders helle, jedoch allem, was Spaß macht, begeistert und lautstark zugetan ist, vor allem einem guten Essen und jeder Menge Spiel, Spaß und Spannung. Zu dritt mischen die drei Jungs die Insel auf, ihren großen Abenteuerspielplatz, der wenig Gefahren, dafür aber jede Menge Überraschungen bietet. Exotische Früchte, schillernde Schmetterlinge und sandige Strände! Für gute Laune sorgen hier, neben unseren drei Helden, auch die drei schlitzohrigen Äffchen, die, ohne den Frieden je ernstlich zu stören - immer dazu aufgelegt sind, Zigby einen Streich zu spielen, drei Äffchen, die so unverzichtbar für die gute Stimmung auf der paradiesischen Insel sind wie das singende Nilpferdchen Lilly, das tanzende Flamingomädchen Vicki, Elefantin Elsa, Chamäleon Klaus oder die beiden Nesthäkchen Leon Löwe und Sarah Zebra. "Zigby" erzählt in 52 Folgen zu je 11 Minuten von Wettkämpfen und Entdeck-ungsfahrten, von Festen, vom Bauen und Spielen. In bester 3D-Animation präsen-tieren sich abwechslungsreiche Episoden. Sie kreisen stets um kreative Lösungs-möglichkeiten von Problemen, die ganz grundsätzlich der Erfahrungswelt eines Vor--schulkinder-Publikums entsprechen und die die Freundschaft der Inselbewohner, Achtung voreinander und Zusammenhalt in den Mittelpunkt ihrer Botschaft stellen.

Info: Die 52 jeweils elfminütigen Episoden werden produziert von Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, sowie Zebra (I) Productions Inc. und Big Animation Pte Ltd in Zusammenarbeit mit der ABC (Australien) und dem kanadischen Sender Treehouse.

Produktion: Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, studio 100, Flying Bark Productions Pty Ltd., Zebra (I) Prod.


08:50 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Keks und das Seeungeheuer – Thema: Taumelkäfer
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und das Seeungeheuer – Thema: Taumelkäfer
Toni Taumelkäfer hat ein Problem. Im See versteckt sich ein Ungeheuer und er traut sich nicht mehr in die Tiefe. Keks schlägt Toni vor, das Seeungeheuer doch mal aus der Nähe zu betrachten. Keks erfährt, dass Taumelkäfer winzige Wasserbewohner sind, die blitzartig über das Wasser kreiseln. Dabei haben sie mit ihren vier Augen über Wasser und Wasser alles im Blick.

Info: "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


09:00 Meine Freundin Conni (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Conni im Advent / Conni hilft Papa im Garten
52 Folgen
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana – Andrea Meyer

Conni im Advent
Süßer Zimtduft liegt in der Luft, es riecht nach Tannengrün und schmeckt nach Schokolade. Conni liebt die schöne Adventszeit. In diesem Jahr bastelt sie mit Mama den Kranz selbst. Im Kindergarten stellen die Kinder Strohsterne her und Papa dekoriert gemeinsam mit Conni das Haus. Zu Hause basteln Conni und Mama die Advents-Kerzen aus Bienenwachs und Conni darf zum ersten Mal die Kerzen ganz alleine anzünden. Toller erster Advent!

Conni hilft Papa im Garten
Conni möchte ein Beet haben mit Blumen und leckeren Früchten. Doch bevor sie ans Ernten denken kann, müssen Papa und Conni Unkraut jäten, säen, pflanzen und gießen. Dabei entdeckt Conni spannende Dinge. Ein Regenwurm schlängelt sich aus der Erde, eine Schnecke will von ihrem Salat naschen und Blumen wachsen dort, wo der Wind sie hin gepustet hat.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


09:25 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Rosa Welten / Schönheitskönigin Sissibelle
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Percy: Oliver Szerkus – Sprecher
Sissibelle: Zalina Sanchez – Sprecherin
Störte: Max Asmus – Sprecher
Flip-Flap: Sarah Kunze – Sprecherin
Schnipp: Sebastian Schulz – Sprecher
Alabaa: Axel Lutter – Sprecher
Frau Eule: Heide Domanowski – Sprecherin
Nuts: Michael Wiesner – Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Rosa Welten
Sissibelle bekommt von ihrer Lehrerin Frau Eule die Aufgabe, die Buntstifte an ihre Mitschüler auszuteilen. Doch bunt bedeutet für Sissibelle nur eins: rosa. Percy, Störte und Flap-Flap sind davon alles andere als begeistert, denn sie haben andere Lieblingsfarben. Im Traumland bekommt Sissibelle die ehrenvolle Aufgabe ein königliches Wettmalen für Prinz Herzblatt zu organisieren. Jeder soll ein schönes, königliches Gemälde malen. Allerdings bestimmt Sissibelle auch hier, dass alle nur die Farbe pink benutzen dürfen. Die Freunde wollen Sissibelle von der Farbenvielfalt ihrer Welten begeistern. In Percys Welt zeigt Percy Sissibelle wie wundervoll grün alles ist. Doch Sissibelle lässt sich davon nicht beeindrucken und verwandelt alles in pink. Auch Flap-Flaps und Störtes Welten bleiben nicht verschont. Letztlich kann Sissibelle mit ihrem pinken Regenbogen-Gemälde aber niemanden beeindrucken. Doch Percy, Flap-Flap und Störte wissen genau, wie sie das Gemälde aufwerten können. Es fehlen nur ein paar abwechslungsreiche Farben.

Schönheitskönigin Sissibelle
Sissibelle möchte unbedingt, dass Flap-Flap rosa Schuhe und eine rosa Handtasche trägt. Doch das findet Flap-Flap viel zu mädchenhaft, weil es nicht zu ihrer Vorstellung einer Superheldin passt. Das erinnert Frau Eule an eine Geschichte, die sie vor einiger Zeit gehört hat. In der Geschichte geht es um eine Fee, die beim "Rehäuglein-Schönheitswettbewerb" teilnimmt. Sie sieht es als eine Pflicht an, dass alle Teilnehmer die königliche Einladung Ernst nehmen und sich so hübsch wie möglich herrichten. Obwohl die anderen die Hilfe der Fee gar nicht wollen, lassen sie sich trotzdem darauf ein. Entgegen ihrer Erwartungen wird die Fee dieses Jahr allerdings nicht zur Schönheitskönigin gewählt. Diesmal ist es ein anderes Mädchen, das mit ihrem Selbstvertrauen die Jury begeistert. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:45 Das Furchester Hotel (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Furchester Fernsehen
Folge 12 von 52
Puppen-Comedy Großbritannien, 2014 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Jack Jameson, Helen Scott
Drehbuch: Ian Carney

Furchester Fernsehen
Ein Enten-Paar checkt im Furchester Hotel ein. Sie können es kaum erwarten, auf Ihrem Zimmer Fern zu sehen! Das Problem ist nur: Im Furchester gibt's gar kein TV-Gerät. Die Hotelfamilie gibt den Gästen Alternativen auf, doch nichts greift! Also, … stellen die Furchesters ihr ganz eigenes Fernsehprogramm auf die Beine! "Willkommen hier im Furchester Hotel" – in der neuen Puppenshow der BBC/Sesameworkshop betreibt die liebevoll-chaotische Monsterfamilie um Funella Furchester und Furgus Fuzz ein Hotel der etwas anderen Art. Stets darauf bedacht, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, kommt es doch hin und wieder zu "kleineren" Komplikationen. Zum Glück sind dann Tochter Phoebe und Elmo aus der "Sesamstraße" mit guten Ideen und tatkräftiger Unterstützung zur Stelle. Außerdem dabei: Das Krümelmonster, das als Kellner im hoteleigenen Restaurant am liebsten nur Kekse serviert …

In bester Sesamstraßen-Tradition soll die Reihe dazu beitragen, Kindern Kompetenzen zur kreativen Problemlösung und Kooperation zu vermitteln. Selbst in kniffligen Situationen finden die Monster gemeinsam immer einen Ausweg, frei nach dem Familienmotto: "Ein Furchester gibt niemals auf!"

Produktion: Sesame Workshop, CBeebies (BBC's preschool network)


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Besuch aus Amerika
Folge 32 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson, Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Besuch aus Amerika
Das grüne Monster, die Eifersucht, steht heute im Mittelpunkt von Opa Ringels Geschichte. Denn Peter und Paul sind ein wenig eifersüchtig auf ihre Schwester Rosa. Und seiner Freundin Entje ging es einmal ganz ähnlich: Sie war ganz aufgeregt, denn sie erwartete Besuch von ihrer Cousine Gaddy aus Amerika. Die beiden verstanden sich sehr gut und deshalb konnte sie es auch gar nicht erwarten, Ringel und Hörnchen ihre Cousine vorzustellen. Am Anfang lief auch alles sehr gut, doch plötzlich wurde Entje eifersüchtig. Sie meinte, Gaddy hätte ihre Freunde lieber als sie. Das konnte natürlich nicht gut gehen.
Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Heute möchte Kikaninchen etwas von Annis Lieblingsmärchen, Rapunzel, hören. Rapunzel ist inzwischen erwachsen und hat dank ihrer sagenhaft langen Haare und dem richtigen Schwung den perfekten Beruf gefunden …

Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:25)
Hektor kommt ins Tierheim / Die Tüten-Einpack-Olympiade
Folge 38 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Erzähler – Norbert Langer
Ted – Stefan Standinger

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan, Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Hektor kommt ins Tierheim
Hektor hat einen Floh und muss sich ständig kratzen. Dabei verliert er sein Halsband, das in einen Gully fällt. Während er traurig am Straßenrand seinem Halsband hinterher schaut, wird er von einer freundlichen Passantin aufgegriffen und als streunender Hund zum Tierheim gebracht. Coco, der das alles beobachtet hat, entwickelt einen Befreiungsplan, den er mit Hilfe seiner Freunde durchführen will.

Die Tüten-Einpack-Olympiade
Cocos Spielzeug-Schrank quillt über. Ted, der Mann mit dem gelben Hut, schlägt ihm vor, seine Spielsachen in Gemüsekisten zu ordnen. Als sie die Kisten im Lebensmittelladen abholen wollen, übt der Sohn des Ladenbesitzers gerade für die Tüten-Einpack-Olympiade. Coco ist beeindruckt. Als sich der Sohn beim Training die Hand verstaucht, soll Coco für ihn einspringen. Rodney, der Konkurrent ist stark! Coco übt und übt und lernt vom Sohn des Ladenbesitzers "Tütenpacken mit System". Ob sich das fleißige Training auszahlen wird?

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:50 Mouk, der Weltreisebär (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Das Wanderkino / Geheimnisvolle Gäste
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Das Wanderkino
In einem kleinen Dorf im Senegal warten Mouk und Chavapa mit ihrem Freund Bouba zusammen auf die Ankunft eines Wanderkinos. Um die Wartezeit zu überbrücken, erzählt ihnen Herr Mamadou eine im Dorf sehr bekannte Geschichte: Es geht um den Jungen Makembe, der einen magischen Bogen finden muss, um eine lange Dürre zu beenden. Aber bevor Herr Mamadou die Geschichte beenden kann, kommt das Wanderkino an. Nun müssen alle mithelfen, um die Vorstellung am Abend vorzubereiten, auch wenn Chavapa lieber das Ende von Makembes Geschichte hören würde. Da verzögert sich wegen einer technischen Panne die Vorführung des Films und Herr Mamadou springt mit seiner Geschichte ein, um das Publikum zu unterhalten.

Geheimnisvolle Gäste
Mouk und Chavapa besuchen in Mexiko die Insektenforscher Luis und Juan. Im Wald soll es außerdem noch andere Gäste geben, aber viel mehr verraten die Insektenforscher nicht. Nur, dass dieser geheimnisvolle Besuch aus Kanada kommt. Also begeben sich Mouk und Chavapa auf die Suche. Wo hat sich der Besuch aus Kanada versteckt? Ein Knacken in den Ästen über ihnen bringt sie auf die richtige Spur.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:10 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Die Höhle der gefrorenen Stimmen / Tanz mit dem Wolf
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Die Höhle der gefrorenen Stimmen
Wer hat denn schon mal so was gesehen? Eine Schatzhöhle, in der, schockgefroren, alle Worte von der Decke hängen, die hier jemals gesprochen worden sind! Wickie nutzt das Wunder, um dem schrecklichen Sven ordentlich eins auszuwischen. Wicki, Halvar und die gesamte Crew der Wikinger trauen ihren Ohren nicht. Aus dem Inneren einer vereisten Höhle dringen Sätze vom schrecklichen Sven, von Pokka, seinem Vertreter und von seinen übrigen Männern. Aber kann das wirklich sein? Haben die Wikinger vielleicht Svens Schiff übersehen? Nein! Die Höhle scheint auch bei näherer Betrachtung vollkommen menschenleer. Eine Überraschung bergen vielmehr die Eiszapfen an der Decke. Denn in ihnen scheint alles das in gefrorenem Zustand enthalten zu sein, was sich Sven und seine Mannschaft hier vor unbestimmter Zeit zugebrüllt haben. Kaum lösen sich die Zapfen von der Decke, da erklingen die Ausrufe und Befehle, die Fragen und Antworten gespens-tisch im Echo der Höhle! Doch der Ort bietet noch eine weitere Überraschung. Er ist nämlich Svens Schatzkammer – Gold und Silber gibt es hier kistenweise. Da stört eigentlich nur, dass die Piraten plötzlich leibhaftig auftauchen und alles, was sie geraubt und versteckt haben, mitnehmen wollen. Die Wikinger müssen blitzschnell handeln, um sich der Übermacht zu erwehren und sich die Schätze selbst unter den Nagel zu reißen.

Tanz mit dem Wolf
Gilby fordert Wickie heraus. Wer von beiden wird im nächtlichen Wald dem Wolf trotzen? Wenn Gilby aber glaubt, Wickie sei ein Hasenfuß, dann hat er sich gründlich getäuscht! Gilby möchte beweisen, dass er eindeutig mutiger ist als Wickie. Denn schließlich will er unbedingt dessen Platz auf dem Drachenboot einnehmen und bei der nächsten Kaperfahrt an Wickis Stelle mitsegeln. Er wettet deshalb, dass er eine Nacht alleine im dunklen Wald verbringen kann, obwohl es dort Wölfe gibt! Halvar, der seinen Sohn nicht bevorzugt behan-delt sehen möchte, geht auf die Wette ein und bestellt Urobe als denjenigen, der überwachen soll, dass keiner der beiden Jungs den Wald vor Tagesanbruch verlässt. So geschieht es. Der Vollmond zieht auf und durch den Wald schallt das Angst einflössende Geheul eines Wolfs! Doch als der Wolf, auf der Suche nach Beute, zunächst im Wald verschwindet, fasst Gilby augenblicklich einen bösen Plan: er will selbst den "Wolf" spielen und damit Wickie soviel Schrecken einflössen, dass er weinend zu seiner Mama laufen und damit die Wette verlieren muss. Doch nicht nur, dass Gilby natürlich die Rechnung ohne Wickies Wachsamkeit und Einfallsreichtum gemacht hat – die beiden Jungs schlittern in dieser Nacht in ein Abenteuer, bei dem der Tanz mit einem Wolf nun erst so richtig losgeht.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


11:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Hook will Weihnachten verhindern – Teil 2
Folge 24 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Clélia Constantine, Benjamin Richard
Musik: Frédéric Talgorn

Hook will Weihnachten verhindern – Teil 2
Hook und die Piraten haben sich im Gepäckraum des Schlittens versteckt und sind mit dem Weihnachtsmann und den Kindern zum Nordpol geflogen. Nachdem Murfin, der Cheftechniker dein Kindern die Werkstatt mit der Geschenkemaschine und dem Traumerfüller, der sie steuert, erklärt hat, wird er von den Piraten entführt, die wissen wollen, wie alles funktioniert. Er weigert sich erst, es zu sagen, aber als er dann mit Kitzeln gefoltert wird, sagt er es doch. Nun gehen die Piraten in die Werkstatt und lassen die Maschine Goldmünzen machen. Aber plötzlich läuft die Maschine unrund und verliert ihre Bolzen. Die Kinder versuchen alles, um zu retten, was zu retten ist und Dagan hilft dabei. Dann fällt die Maschine ganz aus, weil der Träumeerfüller, wenn er aus egoistischen Motiven benutzt wird, kaputt geht. Die Piraten werden gefangen genommen und Murfin wird mit John, der den Schlitten steuert, und Michael, Wendy und Peter nach Nimmerland geschickt, um Dinge zu holen, die man für die Reparatur braucht. Der Weihnachtsmann bleibt mit den übrigen Kindern zurück, um schon mal mit den Arbeiten zu beginnen. In Nimmerland besorgen die Blumenfrauen Teile des Fantasiebaums, die die Jahreszeiten repräsentieren. Das sind die Dinge, die man für den Traumerfüller braucht. Als die Nimmerland-Gruppe zurückkehrt, haben sich die Piraten befreit und es ist ein Kampf zwischen ihnen und den Kindern und Hook und dem Weihnachtsmann im Gang. Peter greift ein und entwaffnet Hook. Dann überreicht der Weihnachtsmann Hook ein Geschenk, weil er ihn dazu bringen will, Weihnachten nicht mehr abzulehnen. Hook freut sich sehr und die Piraten helfen den Kindern und Murfin, alles zu reparieren. Aber die Maschine will nicht laufen. Erst als Peter und Hook aufhören, sich zu streiten und beschließen, gemeinsam Geschenke zu verpacken, funktioniert sie. Der Weihnachtsmann erklärt, dass die Maschine ein bisschen was vom Geist der Weihnacht braucht, um zu laufen, und den haben Peter und Hook mit ihrem Waffenstillstand gezeigt. Am Ende helfen dann die Kinder und die Piraten dem Weihnachtsmann beim Verteilen der Geschenke.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


12:00 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 11:55)
Der gierige Händler
Folge 23 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Bastian Pastewka

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Der gierige Händler
Ein Händler will auf habgierige Art und Weise zu noch mehr Vermögen kommen. Das wird ihm jedoch zum Verhängnis. Denn ein Samen, der ihm goldene Kürbisse bescheren soll, verbannt ihn sehr weit weg …

Nach einem chinesischen Volksmärchen
Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt. Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


12:05 Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Sommer in Lappland
Folge 41 von 52
Zeichentrickserie Japan / Deutschland, 1979 / 1982

Regie: Hisajuki Toriumi
Produzent: Apollo Film, Gakken Co. Tokio
Drehbuch: Marty Murphy
Musik: Karel Svoboda

Sommer in Lappland
Die Wildgänse sind ganz mit der Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt. Nils und Krümel ziehen in der Gegend herum und lernen einen jungen Biber kennen, der sich bitter über seine Eltern beschwert. Tag und Nacht bauen sie zusammen mit den anderen Bibern an einem großen Damm, haben aber keine Zeit, mit ihm zu spielen. Nils überredet die Bibereltern, die Arbeit ruhen zu lassen. Da kommt ein Unwetter auf. Wird der noch unfertige Damm halten?


12:30 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Die beste Pizza im Universum / Odie der Superheld
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Die beste Pizza im Universum
Garfield hat ein Waffeleisen bestellt, geliefert bekommt er aber einen Helm, mit dem man die Gedanken anderer Wesen hören kann. Als er sich damit auf der Straße vergnügt, hört er die Gedanken von Außerirdischen. Sie sind auf der Suche nach der besten Pizza im ganzen Universum. Wenn sie die auf der Erde finden, wollen sie den Planeten erobern und die Erdlinge zwingen, Unmengen von Pizza für ihren Heimatplaneten zu backen. Bei Vito werden sie fündig. Durch einen schlauen Plan aber gelingt es Garfield und Vito, die Aliens wieder loszuwerden.

Odie der Superheld
Odie ist schrecklich deprimiert. Er ist verliebt in eine schöne Hundedame und träumt immerzu, er sei ein Superheld, der sie aus den schlimmsten Situationen rettet. Aber beim Aufwachen wird er jedes mal aufs Neue mit der Realität konfrontiert. Garfield macht ihm unmissverständlich klar, dass Hunde nicht fliegen können und Odie aufhören soll, davon zu träumen. Bis Garfield auf einer Straße im frischen Teer stecken bleibt und Odie ihn und die Hundedame vor der nahenden Dampfwalze rettet. Doch dann wacht Garfield auf, und stellt fest, dass auch das nur ein Traum war.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie.

"The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Der neue Freund / Entführt!
52 Folgen
Animationsserie Australien, 2012 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Floh Zwick: Gerald Schaale – Sprecher
Hund Rowdy: Jan Makino – Sprecher
Bulldogge Napoleon: Axel Lutter – Sprecher
Dobermann Güldenhund: Marlon Rosenthal – Sprecher
Erfinder Tom von Edison: Klaus Peter Grap – Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette: Angela Ringer – Sprecherin
Ratte: Michael Pan – Sprecher
Pferd Sammy: Felix Würgler – Sprecher
Dino: Dirc Simpson – Sprecher
Ziege Frank: Steven Merting – Sprecher
Clarice Milton: Claudia Galdy – Sprecherin
Katze Glamour Puss: Diana Borgwardt Sprecherin
Ameise Karl: Rainer Fritzsche – Sprecher
Artist Flohgov: Sven Gerhardt – Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Der neue Freund
Rowdy ist sauer, dass Zwick sich mit seinen anderen Freunden so gut beim Kartenspielen versteht, und er selber kann mit Spielkarten nicht umgehen. Glücklicherweise hatte der böse Hund Napoleon einen kleinen Kopf-Unfall und sich dabei in einen Kuschelhund verwandelt. Mit seiner Hilfe bekommt Rowdy bald Anschluss an ein neues Hinde-Rudel. Leider sind diese Hunde aber nicht sehr freundlich und machen ihm und dem Kuschel-Napoleon das Leben schwer. Erst als sich Napoleon zurück verwandelt, bekommt alles wieder seine richtige Ordnung.

Entführt!
Rowdy und Zwick werden von Außerirdischen in ihrem Raumschiff entführt. Als es den beiden gelingt zu fliehen, entführen sie versehentlich einen der Außerirdischen und stehen den bösen Blutwürstchen-Aliens gegenüber. Sollen sie nun kämpfen oder besser Senf besorgen?

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:15 Ein Fall für TKKG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Der Mörder aus dem Schauerwald
Folge 6 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Tim: Henning Nöhren
Sprecher – Karl: Anton Sprick
Sprecherin – Klößchen: Flemming Stein
Sprecherin – Gabi: Merete Brettschneider
Sprecher – Kommissar Glockner: Christian Stark
Sprecher – Dr. Dudhöfer: Robin Brosch

Regie: Michael Schaack
Drehbuch: Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, Katharina Reschke, Erhard Schmied, Thomas Wilke
Roman: Stefan Wolf

Der Mörder aus dem Schauerwald
Hasso Flühter, ein Vorbestrafter, der gerade erst auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen wurde, ist schon wieder straffällig geworden. Eine alte wehrlose Frau habe er niedergeschlagen und sei dann geflüchtet. Die Frau ist seitdem ohne Bewusstsein. TKKG glauben an Flüthers Unschuld und wollen dies beweisen. Hasso Flüther, der Mörder aus dem Schauerwald, hat seine Strafe im Gefängnis verbüßt und ist erst kürzlich auf Bewährung nach Hause entlassen worden. Als er aus einem Nachbarhaus Schreie hört, eilt er hinzu. Er entdeckt Frau Röder, die bewusstlos am Boden liegt. Als er sich über sie beugt, kommt Frau Röders Sohn dazu. Für ihn sieht es so aus, als hätte Flüther die Frau niedergeschlagen. Unfähig seine Unschuld zu beweisen flüchtet Hasso Flüther in den Wald. Hier geht gerade Gabi mit ihrem Hund Oscar spazieren. Plötzlich wird sie von einem großen, sehr aggressiven Hund bedroht. Der Hund ist im Begriff sich auf Gabi zu stürzen, als Hasso Flühter sich beschützend in den Weg stellt. Er kann den Hund zwar abwehren, wird dabei allerdings ins Bein gebissen. Gabi kann Flüther notdürftig verarzten, während er ihr seine Geschichte erzählt. Nachdem Tim, Karl und Klößchen eingetroffen sind, beschließen die 4 Freunde Flüther zu verstecken und den wahren Angreifer von Frau Röder zu finden. Dabei stoßen sie auf einen wahnwitzigen Tüftler, der ein Gerät entwickelt hat, mit dem er aus harmlosen Hunden ferngesteuerte Kampfmaschinen machen kann. TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klößchen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Großstadt. Während Tim und Klößchen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klößchen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei.

Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma "neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert. Nach den Büchern von Stefan Wolf

Produktion: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF, gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Gewissensfragen
Folge 168 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoe Malia Moon – Stella Friese
Sina Michel – Pinja Friese
Ava Sophie Richter – Jale Dschami
Jann Piet – Ramin Dschami
Otto von Grevenmoor – Till Petersen
Jodie Ahlborn – Katrin Friese
Mutter von Stella und Pinja
Mathias Harrebye Brandt – Jonne Halonen
Vater von Stella und Pinja
Neda Rahmanian – Leyla Dschami
Mutter von Ramin und Jale
Neil Malik Abdullah – Navid Dschami
Vater
Tilman Pörzgen – Luke Petersen
älterer Bruder von Till
Neda Rahmanian – Dr. Leyla Dschami

Regie: Andrea Katzenberger, Franziska Hörisch, Klaus Wirbitzky, Daniel Drechsel-Grau
Produzent: letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR für Das Erste
Drehbuch: Andrea Katzenberger, Anja Jabs, Jörg Reiter, Katja Kittendorf, Catharina Junk
Musik: Mario Schneider, tonfarm filmstudio
Kamera: Uwe Neumeister, Marius von Felbert

Gewissensfragen
Inhalt wird nachgereicht!
In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang. In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 881 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Robert Schupp – Dr. Berger

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Karen Beyer
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Martha setzt alles daran, Lennard und Olivia zu verkuppeln. Doch das ist gar nicht so einfach. Schließlich greift sie zu einer drastischen Maßnahme. Wird das den beiden auf die Sprünge helfen? Nachdem Petras Geheimnis aufgeflogen ist, wird sie von ihren Mitschülern ausgegrenzt. Als Direktor Berger das mitbekommt, will er Petra helfen. Doch die möchte kein Mitleid …

Dominik ist irritiert, weil plötzlich merkwürdige Dinge um ihn herum passieren. Als es dann auch noch zu einer Entschuldigung der etwas anderen Art kommt, versteht er, wer hinter den seltsamen Aktionen steckt.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 882 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Olaf Burmeister – Herr Zech

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Henri ist geschockt, als er den Projekttag mit Herrn Zech verbringen soll. Er versucht sich zu drücken. Als die Aktion jedoch auffliegt und Zech Henri erneut unter Druck setzt, passiert etwas, womit wohl niemand gerechnet hätte …

Olivia und Lennard sind nach den Ereignissen der letzten Zeit ziemlich durcheinander. Als die nächste Begegnung zwischen ihnen dann auch noch extrem unterkühlt ausfällt, ist Olivia total enttäuscht. Hat sie nun endgültig die Nase voll von ihm? Kathi denkt, sie darf als Schülersprecherin an einer ganz besonderen Exkursion der Schule teilnehmen. Statt sich in ihrer Projektgruppe zu engagieren, kümmert sie sich deshalb lieber um die Vorbereitungen zu diesem coolen Ausflug. Doch dadurch legt sie sich selbst ein Ei …


15:00 Dance Academy – Tanz deinen Traum! (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Unterwegs zu Hause / Nur leichtes Gepäck
65 Folgen
Jugendserie Australien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jeffrey Walker, Cherie Nowlan, Shirley Barrett, Ian Watson, Ben Chessell, Ian Gilmour
Produzent: Werner Film Productions, ABC-TV, ACTF, ZDF, ZDF Enterprises GmbH
Drehbuch: Samatha Strauss, Sam Carroll, David Olgily, Michael Miller, Deborah Parsons, Sarah Lambert
Musik: Leo Agthe, Sebastian Oswald, Titellied "My Chance" von The White Rhinos

Unterwegs zu Hause
Die Tournee ist eine willkommene Abwechslung für die Tänzer des dritten Jahres und sie genießen diese Zeit wie in einem Ferienlager. Zwar geben sie Abend für Abend Vorstellungen in kleinen Theatern und anderen Veranstaltungsräumen, aber für sie steht der Spaß deutlich im Vordergrund. Nach einer missglückten Vorstellung ermahnt Zach die Tanzschüler, dass er die Besetzung von "Romeo und Julia" ändern wird, wenn sich ihre Disziplin nicht bessert. Vor allem Grace, die das Leben unterwegs besonders genießt, kann sich keinen Patzer mehr erlauben. Das Städtchen Ballangurk ist das nächste Ziel und damit der Ort der legendären "Herausforderung im Morgengrauen". Die Rivalität zwischen Christian und Ben fordert einen Wettkampf und Grace kann nicht anders, als mitzumachen.

Nur leichtes Gepäck
Bei ihrer letzten Tournee-Station sind die Schüler des dritten Jahres zu einer traditionellen Reinigungs-Zeremonie der Aborigines eingeladen. Im Gegenzug veranstalten sie einen Tanzkurs für die Kinder der Stadt. Christian erweist sich dabei als unerwartet guter Lehrer, Ollie dagegen wieder einmal als Selbstdarsteller. Tara und Ben haben Probleme bei ihrem Auftritt als Liebespaar Romeo und Julia. Irgendwie stimmt bei ihnen die Chemie auf der Bühne nicht! Grund dafür sind alte Wunden, die bei Tara aufgerissen wurden. Auch Abigail kämpft mit alten Enttäuschungen und tut sich schwer mit ihrem modernen Solo. Nach zwei erfolgreichen Staffeln der preisgekrönten deutsch-australischen Tanzserie "Dance Academy" gibt es nun 13 neue Folgen der Serie. Tara und ihre Freunde sind in ihrem dritten Ausbildungsjahr an der National Academy of Dance und es geht unaufhaltsam auf den Abschluss zu. Alle bewegt die Frage, ob sie ein Engagement bei der National Dance Company bekommen und was passiert, wenn das nicht klappen sollte. Denn erfahrungsgemäß werden dort höchstens ein oder zwei Absolventen übernommen. Sir Jeffrey, der Leiter der Company und seine Assistentin Rebecca kommen immer öfter zu Besuch an die Academy, um die Leistungen der Schüler zu begutachten. Ein Druck, der alle nicht nur körperlich und seelisch an ihre Grenzen bringt, sondern die Schüler auch zu direkten Konkurrenten macht und ihre Freundschaft sehr belastet. Es bleibt wenig Zeit für ein Privatleben und für die Liebe. Doch vor dem Endspurt gibt es eine willkommene Abwechslung für die Tanzschüler. Traditionell geht es im dritten Jahr auf eine kleine Tournee durch Australien, bei der die Schüler ihr Können auf den verschiedensten Bühnen des Landes präsentieren. Eine Reise, die viele neue Eindrücke und auch überraschende Erkenntnisse bringt. War das zweite Jahr extrem anstrengend und der Tod ihres engen Freundes Sammy ein großer Schock für alle, so fordert das letzte Jahr den bedingungslosen Einsatz für ein Ziel, das einige vielleicht nicht erreichen werden.

Info: Produziert wurden die neuen Folgen wiederum von Werner Film Productions in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises, ABC Australia und ACTF Australia. Gedreht wurde wieder vor der eindrucksvollen Kulisse des Hafens von Sydney.


15:50 Lou! (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Schlüssel-Erlebnis / Schuld-Frage
52 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecherin – Lou: Marie-Luise Schramm
Sprecherin – Emma: Bianca Karsten
Sprecherin – Mina: Sarah Alles
Sprecher – Tristan: Christian Zeiger
Sprecher – Richard: Benjamin Plath

Regie: Jérôme Mouscadet
Produzent: GO-N Productions, Editions Glénat
Drehbuch: Bruno Regeste

Schlüssel-Erlebnis
Lou und ihre Mutter Emma können einfach nicht anders, sie leiden unter krankhafter Neugierde. Als Lou merkt, dass ihre beste Freundin Mina ihr etwas verschweigt, setzt sie alles daran, herauszufinden, um was es sich handelt, auch wenn sie dadurch ihre Freundschaft aufs Spiel setzt. Emma unterdes hat von Richard den Schlüssel für seine Wohnung bekommen und kann dem Drang nicht widerstehen, heimlich in seinen Sachen herumzuwühlen. Doch dann kommt Richard früher nach Hause aus geplant.

Schuld-Frage
Lou ist genervt. Wenn ihre Mutter sie nicht gezwungen hätte, ein Medikament in der Apotheke zu besorgen, wäre sie nicht zu spät zu ihrer Verabredung mit Tristan gekommen! Doch Emma weigert sich, die Schuld dafür auf sich zu nehmen. Schließlich war ja nicht sie verantwortlich für ihre Magenverstimmung, sondern Ginos Pizza! Um den wahren Schuldigen für den enttäuschenden Nachmittag zu finden, beginnt Lou, die Ereignisse des Tages noch einmal chronologisch durchzugehen …

Wie viele Mädchen ihres Alters vertraut sich auch die zwölfjährige Lou ihrem Tagebuch an und berichtet darin von ihren Sehnsüchten und Sorgen. So erkennt ihr Schwarm Tristan, der süße, Gitarre spielende Junge vom Haus gegenüber einfach nicht, was sie für ihn empfindet, da kann sie noch so oft versuchen, ihn anzusprechen. Ist aber auch schwer, wenn man nur unverständliches Gebrabbel herausbringt, sobald man ihm gegenüber steht. Wenn wenigstens ihre beste Freundin Mina helfen könnte! Die ist zwar immer für sie da, hat aber auch ihre eigenen Probleme, da sich ihre Eltern gerade scheiden lassen. Und ihre alleinerziehende Mutter Emma? Um die muss sich Lou mehr kümmern als umgekehrt. Die exzentrische Science-Fiction- Autorin spielt lieber Computerspiele statt sich um ihren nächsten Roman zu kümmern. Obendrein kann sie nicht kochen und kriegt selbst kein Wort raus, wenn sie dem gut aussehenden Nachbarn Richard gegenüber steht. Naja, Lou wollte es ja nicht anders. Um ihre Mutter zu verkuppeln, hat sie ein bisschen nachgeholfen, damit Richard den Zuschlag für die freie Wohnung neben der ihren bekommt. Und mit welchem Ergebnis? Dass es ihrer Mutter jetzt genauso geht wie ihr selbst! Kein Wunder, dass Lou und ihre Mutter Emma trotz aller Differenzen ein eingeschworenes Team bilden, jetzt wo sie sich in der gleichen Situation befinden. Und wer weiß? Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, und sie angeln sich beide ihren Mr. Right!


16:10 Horseland, die Pferderanch (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:10)
Aufgeben zählt nicht / Eine verhängnisvolle Lüge
39 Folgen
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Sprecher:
Sarah: Nicole Hannak – Sprecherin
Alma: Mia Diekow – Sprecherin
Molly: Sonja Stein – Sprecherin
Zoey: Simona Pahl – Sprecherin
Chloe: Katharina v. Keller – Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Aufgeben zählt nicht
Bei einem Wettbewerb verletzt sich Pepper am Bein. Anstatt sich um Pepper zu kümmern, kehrt Zoe ihrem Pferd den Rücken zu. Aus Angst, mit ansehen zu müssen, dass Pepper eingeschläfert werden muss, zieht sie sich zurück. Aber so schlecht geht es Pepper zunächst nicht. Erst als Zoe ihn nicht besucht und pflegt, lässt er sich hängen. Das gute Zureden der Freunde und der Schwester nutzt nichts. Zoe bleibt stur und kauft sich sogar ein Pferdemagazin, um sich ein neues Pferd auszusuchen. Alle sind entsetzt, auch Chloe. Alle ahnen nicht, dass Zoe in Wahrheit Angst hat, dass Pepper sterben könnte. Erst als Chef, der Hofhund, Pepper aus der Reserve lockt und die Stute wieder zu ihrer alten Form aufläuft, besinnt sich Zoe und schließt das Tier wieder glücklich in ihre Arme.

Eine verhängnisvolle Lüge
Chloe will ihre Freunde, insbesondere Benny, beeindrucken und behauptet, sie könne den Kareeoxer reiten. Das ist ein Sprung, bei dem das Pferd nicht nur hoch, sondern auch weit springen muss. Der ist so schwer, dass ihn die Reitschüler auf Horseland noch nicht üben. Da am nächsten Tag ein Pferdeturnier auf Horseland satt findet, bei dem auch fortgeschrittene Reiter von außerhalb antreten, schlägt Benny Chloe vor, bei denen mitzureiten und den Sprung über den Kareeoxer zum Besten zu geben. Chloe ist in einer verzwickten Lage. Der Druck auf sie wächst, als sie erfährt, dass auch die Presse und das Fernsehen über das Turnier berichten werden. Sie schämt sich ihrer Lüge und übt abends heimlich mit Chili. Dabei verletzt sich der Hengst am Vorderlauf. Chloe ist verzweifelt, beschließt aber trotzdem, beim Turnier anzutreten. Doch als es so weit ist, fasst sie sich endlich ein Herz und erzählt den Zuschauern die Wahrheit. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:55 Jane und der Drache (40 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:55)
Jane and the dragon
Eine Frage der Schönheit / Die Drachen-Runen
26 Folgen
3-D-Animationsserie Neuseeland / Kanada, 2005 / 2006

Regie: Mike Fallows
Produzent: WETA Productions Ltd., NELVANA Limited.
Drehbuch: Martin Baynton, Steven Sullivan, Michael Stokes, Hugh Duffy, Richard Elliott, Carolyn Hay
Musik: Geoff Bennett

Eine Frage der Schönheit
Der König beauftragt einen Künstler, ein Porträt seiner Gattin, der Königin, zu malen. Jane wird damit beauftragt, das Gemälde bis zu seiner feierlichen Enthüllung während des großen Festbanketts zu bewachen. Während Drache seine spektakulären Landemanöver für die bevorstehenden Feierlichkeiten probt, stürzt er ab. Jane verlässt für einen kurzen Moment ihren Posten, um sicher zu gehen, dass sich Drache nichts getan hat. Als am nächsten Tag das Porträt endlich enthüllt wird, weicht der ganze Hof geschockt zurück. Das schöne Antlitz der Königin wurde verunstaltet. Als Schuldige steht Jane am Pranger, die mit Haushaltsdiensten bestraft wird. Doch ein Ritter gibt nie auf, und so macht sich Jane auf die Suche nach dem "Bildbeschmierer". Entsetzt stellt sie fest, dass es sich um niemanden geringeren als die Königin selbst hält. Wird der wahre Täter im letzten Moment seine Schuld eingestehen?

Die Drachen-Runen
Das 300-jährige Burgjubiläum rückt immer näher. Jane und Gunther werden mit der Aufgabe betraut, die Feierlichkeiten auf ganz spezielle Weise gemeinsam vorzubereiten. Wer von den Knappen eine größere Zahl an auf Hochglanz polierten Schildern vorweisen kann, soll die Ehre haben, das königliche Banner während der Jubiläumsparade zu tragen. Drache steht Jane ständig im Weg, denn er will, dass Jane mit in seine Höhle kommt, um die dortigen Felszeichnungen und Runen zu entziffern. Als Drache sieht, wie die Burg emsig auf Vordermann gebracht wird, erinnert er sich wehmütig daran, dass er kein Zuhause hat, nur ein dunkles Loch in den Bergen. Über den Wettstreit im Schilderputzen und den ständigen Intrigen von Gunthers Vater, der seinen Sohn gewinnen sehen will, vergisst Jane ihr Versprechen, Drache bei der Suche nach seinem Zuhause zu helfen. Enttäuscht fliegt Drache davon.

England, in der Mitte des neunten Jahrhunderts. Die zwölfjährige Jane hat keine Lust, ihr zukünftiges Leben als Burgfräulein zu fristen. Vielmehr konzentriert sich ihr Streben nur auf ein Ziel: ein edler Ritter der königlichen Garde zu werden. Dumm nur, dass diese Ausbildung bislang nur Männern vorbehalten bleibt. Doch Jane hält verbissen an ihrem Ziel fest. Als der Sohn des Königs von einem Drachen entführt wird, sieht sie ihre Chance gekommen. Um ihren Mut und ihre Tapferkeit zu beweisen und Prinz Casbert aus den Klauen des feuerspeienden Ungeheuers zu befreien, folgt sie den Spuren des Drachen in dessen dunkle Höhle. Dort angekommen, stellt sie mit Erstaunen fest, dass der Drache sehr Menschen bezogen und alles andere als gefährlich ist. Er wollte den Prinzen nur um einen Rat bitten und hat ihn keinesfalls entführt. Tatsächlich ist der Drache ein sympathischer, trotz seiner 300 Jahre noch sehr junger und verspielter Zeitgenosse, der für jeden Spaß zu haben ist, und mit dem Jane schnell eine tiefe Freundschaft verbindet. Als das Königspaar ihren Sohn wieder glücklich in die Arme schließt, offeriert ihr der König die langersehnte Belohnung: schon am nächsten Tag beginnt unter der strengen Aufsicht zweier erfahrener Ritter Janes Ausbildung als Ritter der königlichen Garde. Damit beginnt für Jane die aufregendste Zeit ihres Lebens. Immer wieder muss sie sich und ihren Lehrern eines Ritters würdig erweisen. Dabei stehen ihr neben ihren Freunden, dem Hofnarr Jester, der Küchenmagd Pepper, dem Gärtner Rake und dem Stallburschen Smitty, auch der Drache mit Rat und Tat zur Seite.


17:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Die vierfache Tinker Bell
Folge 25 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Romain Van Liemt, Dominique Latil
Musik: Frédéric Talgorn

Die vierfache Tinker Bell
Tinker Bell trinkt Wendys Kaffee und der bekommt ihr gar nicht gut. Durch seine Wirkung teilt sie sich als naturverbundene Fee in die vier Elemente auf, aus denen sie besteht. Die Erd-Tinker Bell ist ruhig und besonnen, die Luft-TinkerBell übermütig und leichtfertig, die Wasser-TinkerBell eitel und die Feuer-TinkerBell leidenschaftlich und zornig. Die Luft-Tinkerbell spielt den Darling-Kindern einige Streiche, bevor sie eingefangen wird. Die Erd-Tinkerbell erklärt den Kindern, was es mit der Trennung auf sich hat: die vier Teilfeen werden immer schwächer und sterben schließlich, wenn sie nicht wieder zusammengefügt werden. Inzwischen ist die Feuer-TinkerBell nach Nimmerland geflogen und hat die Verlorenen Kinder aufgemischt. Dann fliegt sie zu Hook und fordert ihn auf, Wendy, die sie endlich loswerden will, gefangen zu nehmen. Hook meint, in Nimmerland ist Wendy zu gut geschützt. Er schlägt vor, nach London zu fliegen, wo er auch gleich noch die Kronjuwelen stehlen will. Feuer-TinkerBell verteilt eine Menge Sternenstaub über das Schiff und die Piraten und so heißt es auf nach London. Dort findet John im Großen Buch ein Ritual, mit dem die Feen wieder vereint werden können. Doch zuerst muss man die Feuerfee finden. Peter macht sich mit der Luft-TinkerBell auf die Suche aber sie geraten wegen ihrer Streiche in Streit und die Fee nimmt Peter die Fähigkeit zu fliegen. Wendy fliegt mit der Wasser-TinkerBell über London und nach einigen Fehlschlägen bringt sie die erschöpfte Feuer-TinkerBell nach Hause. Inzwischen sind alle TinkerBells erschöpft und liegen teilnahmslos im Zimmer der Kinder. John macht sich daran, die Zutaten für das Ritual zu sammeln und Wendy fliegt mit Peter, den sie allerdings schleppen muss, los, um Übergriffe der Piraten zu verhindern. John hat die richtigen Zutaten und er sagt auch die vorgeschriebenen Worte, aber nichts passiert. Da kommt Michael darauf, dass John den heiligen Tanz vergessen hat. Michael führt ihn auf und die vier TinkerBells werden wieder zu einer. Inzwischen ist auf der Jolly Roger der Kampf zwischen Wendy, Peter und den Piraten im Gang. Dann nimmt Dagan Wendy gefangen und Peter stürzt vom Mast Richtung Deck. Im letzten Moment kommt TinkerBell mit John und Michael und bestreut ihn mit Sternenstaub, sodass er wieder fliegen kann. Die Piraten werden nach Hause geschickt und die Darling Kinder können endlich schlafen gehen.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
In der Sackgasse / Das Klavier
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

In der Sackgasse
Ein hartnäckiger Verkehrsstau vor der Farm schneidet den Schafen den Rückweg von der Weide zur Scheune ab. Doch Shaun und Bitzer finden einen Ausweg: Er führt die Schafe mitten durch einen Möbelwagen. Plötzlich löst sich der Stau auf. Die Schafe gehen auf die Reise.

Das Klavier
Der Farmer hat sich ein Klavier gekauft und quält die Tiere mit seinem Geklimper. Da entpuppt sich Bitzer als begabter Pianist. Als es Nacht wird, schaffen die Schafe das Klavier zu Bitzers Hundehütte: Er soll spielen! Sie möchten tanzen! Doch Bitzer hat Angst vor dem Farmer. Die Schafe müssen das Klavier sofort zurückbringen. Aber das ist nicht so leicht.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Hilfe, ein Gnom! / Feen brauchen keine Uhren
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Hilfe, ein Gnom!
Ben und Holly können sich nicht für den Golfsport des Königs erwärmen. Minigolf würde ihnen besser gefallen. Im Moment kann man auf dem Platz aber gar nicht spielen, weil überall Maulwurfshügel sind. Da der Maulwurf nur durch den Gesang eines Gnoms vertrieben werden kann, ruft Nanny Plum einen zu Hilfe. Der richtet sich gemütlich ein, lässt andere für sich arbeiten und isst sämtliche Vorräte auf. Ob das eine gute Idee war?

Feen brauchen keine Uhren
Nanny Plum will Holly beibringen, die Zeit abzulesen, ohne eine Uhr zu benutzen. Doch Holly möchte lieber in der Elfenschule die richtige Uhrzeit lernen. Das macht Holly viel mehr Spaß. Und schließlich zeigt ihr der Weise Alte Elf auch noch die größte und genaueste Elfenuhr, die er immer exakt nach dem Läuten im Schloss stellt. Was er bisher nicht wusste, ist, dass Nanny Plum immer dann läutet, wenn ihr Magen das Zeichen gibt …


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Die Spur im Schnee
Folge 57 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Die Spur im Schnee
An diesem verschneiten Wintertag ist der große Hase ausnahmsweise mal vor dem kleinen Hasen auf den Beinen. Er muss zu Otter, der seine Hilfe benötigt. Der kleine Hase träumt in seiner Höhle noch ein bisschen vom Frühling bis die kleine Feldmaus kommt und ihn weckt. Sie möchte mit dem kleinen Hasen im Schnee spielen. Die beiden haben großen Spaß und möchten ihre Freunde dazu holen. Aber es ist niemand zu sehen. Und das kleine Grauhörnchen verschläft den Winter lieber. Es scheint, als ob sie die einzigen Lebewesen in der traumhaften Winterlandschaft wären. Doch plötzlich entdecken sie eine sehr merkwürdige Spur im Schnee. Was für ein Lebewesen hat so viele Füße und einen so breiten Schwanz? Das große Rätselraten beginnt. Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Jan & Henry: Die lachende Mumie
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Martin Reinl
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, bigSmile Entertainment GmbH, Köln, NDR, MDR, rbb
Drehbuch: Martin Reinl, Carsten Morar-Haffke

Jan & Henry: Die lachende Mumie
Auf der Suche nach einer entlaufenden Mumie landen die Erdmännchen Jan und Henry in einem dunklen und unheimlichen Wald.


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Das Drachenbootrennen / Auf dem Holzweg
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Das Drachenbootrennen
Dass ihn irgendwer mit einem Angeberboot überholt, kann Halvar beim besten Willen nicht ertragen. Er fordert den Bootseigner zum Wettrennen – und hätte doch ohne Wickie nicht die geringste Chance zu gewinnen. Nicht gerade mit Reichtümern beladen nehmen die Wikinger Kurs auf Flake: ihre jüngste Kaperfahrt war ein ziemlicher Reinfall. Da passt es ins Bild, dass plötzlich auch noch ein äußerst elegantes, äußerst großes und äußerst schnelles Drachenboot an ihnen vorbeisegelt, so dass ihnen dessen Gischt nur so um die Ohren zischt. Halvar ist über das Angeberboot mitsamt seinem Angeberkapitän Brendall so aufgebracht, dass er ihn augenblicklich zu einem Wettrennen auffordert: wer es als erster bis zur Nachbarinsel und zurück schafft, ist Sieger. Allerdings weist Wickie vorsichtig darauf hin, dass Halvar eigentlich keine Chance haben wird, das Rennen zu gewinnen – schon gar nicht angesichts des Umstandes, dass Brendall sämtliche Ruder des Drachenbootes unserer Wikinger in der Nacht ansägt. Es kommt, wie es kommen muss: die Ruder brechen und kaum ist der Wettkampf gestartet, da liegt das fremde Boot auch schon fast uneinholbar voraus. Ohne Wickies Geistesblitz wäre jetzt alles verloren – aber auf die prima Einfälle von Halvars Sohn ist natürlich auch diesmal hundertprozentig Verlass!

Auf dem Holzweg
Als anständige Kerle wollen die Wikinger ein Mädchen retten, das per Flaschenpost um Hilfe bittet. Sie wissen nicht, dass der schreckliche Sven sie damit in eine böse Falle lockt. Halvar glaubt, er habe das Geschäft seines Lebens gemacht und für ein einziges Fass Honigwein das allerfeinste Rosenholz eingetauscht. Doch zum Abladen der vermeintlich hochwertigen Ladung kommt er nicht. Denn Meereswellen gespickt mit Flaschenpost rollen in Flake ans Ufer. Die Flaschenpost enthält den nachdrücklichen Hilferuf eines verzweifelten Fräuleins. Da die Flaschen allesamt aus dem Holz des Vogelkirschbaums gemacht sind, ist klar, wo dieses verzweifelte Mädchen sitzt: auf der Insel der Vogelkirschbäume! Zwar haben die Wikinger wenig Lust, sich den Tag mit einer hastigen Rettungsaktion zu verderben, doch Ylva belehrt sie eines Besseren: die Drachenboot-Besatzung hat auszurücken und sich – als anständige Wikinger – augenblicklich um das Schicksal dieses wildfremden, aber hilfsbedürf-tigen Menschen zu kümmern. Wildfremd? Na ja, so fremd denn auch wieder nicht! Denn schnell stellt sich heraus, dass unsere Helden mitten hinein in eine Falle des schrecklichen Sven segeln, den man nur besiegt, wenn man Wickie heißt und sich des angeblich aller-feinsten, in Wirklichkeit aber wurmstichigen Rosenholzes bedienen kann.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 Dein Song 2017 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
deutscher Songwriter-Wettbewerb 2017
Folge 7
(Bild: 16:9)

Produzent: bsb-film medienproduktion Wiesbaden im Auftrag des ZDF für KiKA

Inhalt wird nachgereicht!
So vielfältig war "Dein Song" noch nie! Talentierte junge Songwriter verschiedenster Herkunft sind diesmal unsere 16 Kandidaten (teams). Sie haben, unter anderem, Wurzeln in Ghana, Kenia oder dem Iran und präsentieren ihre selbst komponierten Lieder in großer Genre- und Sprachenvielfalt. Bunt und vielfältig wie unsere Gesellschaft, entsteht so bei "Dein Song" in dieser Staffel eine besonders internationale Atmosphäre. Mit elektronischen Vibes und klassischen Instrumenten, Rap und rhythmischen Beats bis hin zu Sounds mit Geräuschen aus Umwelt und Natur wollen die Kandidaten die Jury überzeugen. Hunderte junger Songschreiber sind dem Aufruf von KiKA und ZDF gefolgt und haben sich bei "Dein Song" beworben, doch nur die Besten dürfen vor die prominente Jury treten. Jury-Mitglieder in diesem Jahr sind: Sängerin Mieze (Band "MIA."), Sänger und Songwriter Laith Al-Deen, Musikproduzent Martin Haas und Jury-Neuling Ole Specht (Gitarrist und Sänger der Band "Tonbandgerät"). Also, Vorhang auf für die besten Nachwuchskomponisten Deutschlands: Wer überzeugt im Casting und wer schafft es bis ins Finale, um mit seinem Musikpaten den eigenen Song zu produzieren? Am Ende des Wettbewerbs wartet ein jubelndes Finalshowpublikum bei der Wahl zum "Songwriter des Jahres 2017"!

Regie: Andreas Z Simon, "Dein Song"- MUsikproduktion: Christine Musics, Darmstadt


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Nett sein mit Rosa Stark
(Bild: 16:9)

Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Nett sein mit Rosa Stark
Hast du deiner Freundin heute schon gesagt, wie sehr du ihre Hilfsbereitschaft schätzt? Oder deinem kleinen Bruder, dass du sein Lachen magst? Nein? Warum eigentlich nicht? Du hättest ihnen bestimmt eine Freude gemacht, denn wir alle bekommen doch gern Komplimente. Aber warum verteilen wir sie so sparsam? Das hat sich auch Rosa aus Berlin gefragt und die Aktion "A compliment a day" gestartet: ein Jahr lang verteilt sie großzügig und trotzdem immer ehrlich gemeinte Komplimente. Aber nicht an Freunde und Familie, sondern an wildfremde Menschen. Jess trifft Rosa in Berlin zum gemeinsamen Nettigkeiten verteilen. Wie man sich zu einem "Ich finde dich wunderschön" an einen Fremden überwindet und vor allem deren Reaktionen siehst du in KiKA LIVE. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Du bist STYLE! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
So geht der Skater-Style! / So trägst du ausgefallene Teile!
24 Folgen
Dokuserie Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Juri Tetzlaff
Produzent: Kurhaus Production, SWR

So geht der Skater-Style!
Vier Freunde, ein Ziel: Der perfekte Style! Deshalb wagen sie ein spannendes Experiment. Mit ihrem kompletten Kleiderschrank gehen sie in eine Düsseldorfer Modeschule, um sich dort von Profis beraten zu lassen. Die Modeexperten verraten ihnen, wie sie aus ihren Klamotten mehr machen können. Jeder bekommt eine ausführliche Typberatung und erfährt, wie er aus seinen Sachen mehr rausholen kann. Ilias ist ein cooler Typ. Über seinen Kleidungs-Stil macht er sich aber wenig Gedanken. Es muss praktisch sein und schnell gehen, das ist ihm wichtig. An die Mode-Experten hat er einen klaren Wunsch: Er will den Skater-Style! Und das mit den eigenen Klamotten, ohne Shoppen. Die Experten schaffen ihm ein Outfit, das ihn ziemlich umhaut. Jetzt ist er gespannt, was seine Freunde zum neuen Look sagen. Und: Mit den Tricks der Experten bringt Ilias seine eigenen Zeichnungen auf Stoff.

So trägst du ausgefallene Teile!
Vier Freunde, ein Ziel: Der perfekte Style! Deshalb wagen sie ein spannendes Experiment. Mit ihrem kompletten Kleiderschrank gehen sie in eine Düsseldorfer Modeschule, um sich dort von Profis beraten zu lassen. Die Modeexperten verraten ihnen, wie sie aus ihren Klamotten mehr machen können. Jeder bekommt eine ausführliche Typberatung und erfährt, wie er aus seinen Sachen mehr rausholen kann. Emma besitzt einen unglaublichen vollen Kleiderschrank. Mit den tollsten Sachen: sie liebt Schottenröcke, Einhorn-Shirts, Punker-Stiefel, altmodische Hüte und Latzhosen. Ihr Problem: wie kombinieren? Die Modeexperten wissen Rat. Sie stürzen sich ins Gewühl und entwickeln drei außergewöhnliche Looks für Emma. Jetzt steht sie vor den Freunden und will deren ehrliche Meinung hören. In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style! In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style!


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Donnerstag, 02. März 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni besuchen die Tiere auf dem Bauernhof. Aber was ist denn in der Schnipselwelt los? Die Ziege meckert in der Hundehütte, das Schaf hockt im Storchennest? Und das Schwein trägt Zaumzeug wie ein Pferd! Hoffentlich bringen die beiden etwas Ordnung auf diesen verrückten Bauernhof …

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Shaun das Schaf (14 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
In der Sackgasse / Das Klavier
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

In der Sackgasse
Ein hartnäckiger Verkehrsstau vor der Farm schneidet den Schafen den Rückweg von der Weide zur Scheune ab. Doch Shaun und Bitzer finden einen Ausweg: Er führt die Schafe mitten durch einen Möbelwagen. Plötzlich löst sich der Stau auf. Die Schafe gehen auf die Reise.

Das Klavier
Der Farmer hat sich ein Klavier gekauft und quält die Tiere mit seinem Geklimper. Da entpuppt sich Bitzer als begabter Pianist. Als es Nacht wird, schaffen die Schafe das Klavier zu Bitzers Hundehütte: Er soll spielen! Sie möchten tanzen! Doch Bitzer hat Angst vor dem Farmer. Die Schafe müssen das Klavier sofort zurückbringen. Aber das ist nicht so leicht.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Papierschnipsel flattern über den Bildschirm und schon pflanzen Luca und Kikaninchen eine Zauberbohne. Später sind Ida und Kikaninchen als singende Postboten unterwegs. Dibedibedab.


06:30 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 06:30)
Hilfe, ein Gnom! / Feen brauchen keine Uhren
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Hilfe, ein Gnom!
Ben und Holly können sich nicht für den Golfsport des Königs erwärmen. Minigolf würde ihnen besser gefallen. Im Moment kann man auf dem Platz aber gar nicht spielen, weil überall Maulwurfshügel sind. Da der Maulwurf nur durch den Gesang eines Gnoms vertrieben werden kann, ruft Nanny Plum einen zu Hilfe. Der richtet sich gemütlich ein, lässt andere für sich arbeiten und isst sämtliche Vorräte auf. Ob das eine gute Idee war?

Feen brauchen keine Uhren
Nanny Plum will Holly beibringen, die Zeit abzulesen, ohne eine Uhr zu benutzen. Doch Holly möchte lieber in der Elfenschule die richtige Uhrzeit lernen. Das macht Holly viel mehr Spaß. Und schließlich zeigt ihr der Weise Alte Elf auch noch die größte und genaueste Elfenuhr, die er immer exakt nach dem Läuten im Schloss stellt. Was er bisher nicht wusste, ist, dass Nanny Plum immer dann läutet, wenn ihr Magen das Zeichen gibt …


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:05 Kleiner Roter Traktor (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:05)
Die Heuernte / Ein glücklicher Tag
75 Folgen
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Jan: Eberhard Haar
Sprecher – Herr Jasper Junker: Gustav-Adolph Artz
Sprecher – Stumpi: Peter Kirchberger
Sprecherin – Elsie: Micaela Kreissler
Sprecher – Walter: Robert Missler
Sprecherin – Nicola: Stephanie Kirchberger
Sprecherin – Emma Tormann: Florentine Draeger
Sprecher – Max Tormann: Mohammed Ponten
Sprecherin – Laura Tormann: Tina Eschmann
Sprecher – Michael Tormann: Kostantin Graudus
Sprecher – Thomas: Tim Kreuer
Sprecher – Leo: Vincent Uecker
Sprecher – Fritz Knisper: Sven Dahlem

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Die Heuernte
An diesem Tag sieht es nach Regen aus. Alle beeilen sich, denn das Heu muss schnell in die trockene Scheune gebracht werden. Doch ausgerechnet heute streikt der Große Blaue. Er kann keinen Meter mehr fahren. Sofort sind Jan und alle Nachbarn zur Stelle und bringen das Heu ein. Gleichzeitig versuchen sie den Großen Blauen wieder in Gang zu bringen. Doch erst Nicola von der Werkstatt entdeckt den kleinen, aber folgenschweren Fehler. Wieder mal eine peinliche Situation für Herr Junker.

Ein glücklicher Tag
Jan findet ein Geldstück. Jeder sagt ihm, dass ihm das Glück bringen würde. Nur glaubt Jan nicht an solchen Humbug und schon gar nicht an Glücksbringer. Doch nachdem ihn den ganzen Tag über das Glück verfolgt, und er sogar noch andere Glückssymbole wie ein vierblättriges Kleeblatt und ein Hufeisen findet, kommen ihm Zweifel. Sollte heute etwa doch sein Glückstag sein?

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (VPS: 07:25)
WEB
Folge 159
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

WEB
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der Sendung mit dem Elefanten geht es heute um große Bäume und kleine Pflanzen. Ein gemalter Garten erwacht wie von Zauberhand zum Leben. Drei Topfpflanzen recken im Zeitraffer ihre Köpfe zum Licht. Bernd Kohlhepp erzählt das Gedicht vom Baum als Fingerspiel. Froschs Lieblingsbaum fällt bei einem Sturm um und versperrt seine Haustür. Doch zum Glück eilen seine Freunde herbei und befreien Frosch. Außerdem zeigen Kinder, dass man mit leckerem Gemüse lustige Dinge machen kann, bevor es gegessen wird.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 07:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

Auf Kikaninchens Frage "Bin ich riesig oder winzig? Bin ich groß oder bin ich klein?" haben Anni und Christian eine verblüffende Antwort …


07:55 Bummi (5 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Wo ist das Wasser hin?
Folge 14 von 26
Animationsserie Deutschland, 2007 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Sandor Jesse
Produzent: Studio-88 Werbe- und Trickfilm GmbH, KI.KA
Drehbuch: Kidscript
Musik: Marc Marshall, Gernot Rothenbach, Alexander Catarinelli

Wo ist das Wasser hin?
Das ist aber merkwürdig: Wenn alle Kinder im Planschbecken sitzen, ist es randvoll mit Wasser. Wenn nun einer nach dem anderen aussteigt, wird das Wasser immer weniger. Eddie wundert sich und will der Sache auf den Grund gehen. Wenn ein kleiner Bär namens Bummi mit seinen Freunden die Welt entdeckt, da sind Abenteuer und jede Menge Spaß garantiert. In jeder der 26 dreiminütigen Folgen stoßen die Kinder auf eine neue knifflige Sache und entdecken so ganz nebenbei, wie die Dinge funktionieren. Ganz schön schlau! Die beste Freundin von Bummi, dem kleinen gelben Bären, ist Binchen, die braune Bärin, die immer ein paar Pflaster bei sich hat und damit fast alles reparieren kann. Malia, die Giraffe mit dem langen Hals, ist die Dritte im Bunde und behält auch in den kniffligsten Situationen immer den Überblick. Und wo Malia ist, da ist auch Yam Yam, das flinke Äffchen, nicht weit. Yam Yam ist immer in Bewegung und weiß stets einen lustigen Kommentar abzugeben. Eddie, der kleine Löwe, wäre gerne so mutig wie ein großer Löwe, muss aber dafür noch etwas üben. Und dann ist da noch Tutu, der kleine Elefant, der zwar der Jüngste unter den Freunden ist, aber nicht selten die rettende gute Idee hat. Und nicht zuletzt ist da die Hasenoma, die für gute Laune und Wackelpudding mit Vanillesoße genauso zuständig ist wie für Wärme und Geborgenheit.

Info: Dass Bummi schon über 50 Jahre alt ist, sieht man dem kleinen Bären nicht an. Zumal er und die anderen kleinen Helden liebevoll "entstaubt" und nun als zeitgemäße KI.KA-Zeichentrickfiguren zum Leben erweckt wurden. Als eine der wenigen Figuren aus einer DDR-Monatszeitschrift ist Bummi auch heute noch am Kiosk als Kinderzeitschrift erhältlich. Und das bekannte Bummi-Lied ist noch heute nach so vielen Jahren ein beliebter Ohrwurm in vielen Kindereinrichtungen.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo begrüßt die Kinder zu einer neuen Folge Sesamstraße, in der er seine Freundin Julia vom Einschlafen abhält und mit Samson verstecken spielt. Ernie und Bert spielen ein Ratespiel und Grobi treibt als Kellner mal wieder den Blauen zur Verzweiflung. Der 8-jährige Lukas erlebt seinen Traumberuf: Baggerfahrer. Er hantiert mit Knöpfen und Schaufeln und am Ende darf er bei seinem Lehrer Nicki im großen Bagger mitfahren und Bagger-Akrobatik machen. Socke Nico erlebt lustige Abenteuer in neuen Folgen der Animationsserie "Socks".


08:20 Meine Schmusedecke (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die Motte auf meiner Schmusedecke
Folge 25 von 20
2D-Animationsserie Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg, MDM, rbb, MDR, NDR, Beta, CBeebies
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert, Julia Ocker
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Die Motte auf meiner Schmusedecke
Auf meiner Schmusedecke sind alle Tiere verschwunden! Die Motte macht sich auf die Suche – wird sie ihre Freunde finden können? Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Info: Visuell ist die Serie an eine Patchworkdecke angelehnt: Wie in einem Wohnhaus hat hier jedes Tier seinen Platz im Muster. Sowohl die Tiere, als auch die Hintergründe sind aus verschiedenen Stoffflicken zusammengesetzt: Karos, Punkte, Gewebtes und Muster jeder Art ergeben ein buntes, weiches Bild.


08:30 Zigby, das Zebra (20 Min.) (VPS: 08:25)
Zigby und das Einlochspiel / Zigbys Echo
52 Folgen
3D-Animationsserie Australien / Singapur / Kanada, 2005 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mark Barnard
Drehbuch: Guy Hallifax, Brendan Luno, Louise Moon, Cathy Moss

Zigby und das Einlochspiel
Bertie ist schwer dafür zu begeistern, mit dem Rutschbahn-Fahren aufzuhören und etwas anderes zu spielen. Die Vorschläge seiner Freunde gefallen ihm nicht. Glücklicherweise kommt Klaus dazu und präsentiert eine überraschende Idee. Wie wäre es, Löcher in die Erde zu buddeln und dann zu versuchen, mit einem Schläger einen kleinen Ball in die Löcher hineinzuschlagen? Bertie ist von dieser Idee begeistert und zwar so sehr, dass er gar nicht mehr aufhören will, das neue Spiel zu spielen. Seine Freunde machen sich Sorgen. Bertie interessiert sich gar nicht mehr für sie und so überlegen sie fieberhaft, wie sie die Aufmerksamkeit des Perlhuhns vom Einlochspiel wieder auf sich lenken können.

Zigbys Echo
Ausgerechnet an Matzes Geburtstag fliegt Zigby ein sprechender Papagei zu. Er nennt ihn "Echo". Als er ihn seinem Freund zeigt, glaubt dieser schon, es handele sich um ein tolles Geburtstagsgeschenk für ihn. Doch Zigby will den Papagei auf keinen Fall hergeben, und Matze geht leer aus. Gerade deswegen kommt ihm der Papagei nicht mehr aus dem Sinn. Als er im Wald einen anderen Papageien entdeckt, sieht er sich schon am Ziel seiner Wünsche. Er bemerkt nicht, dass dieser Papagei stumm ist und dass ihn die drei Äffchen an der Nase herumführen. Denn die drei Schlawiner quatschen aus ihrem Schlupfwinkel alles nach, was Matze sagt, sodass der Eindruck entsteht, der Papagei könne so gut sprechen wie der von Zigby. Doch irgendwann muss so ein Schwindel natürlich auffallen, und genau das passiert! Allerdings mit überraschenden Folgen.

Auf einer paradisischen Insel lebt Zigby, das Zebra, im Kreise seiner tierischen Freunde. Unternehmungslustig und neugierig, wie unser Held von Natur aus ist, kommt mit ihm nie Langeweile auf. Ganz im Gegenteil! Zigby liebt es, sich stets mitten in die allergrößten Schwierigkeiten zu begeben. Sorgen macht er sich keine. Denn er weiß, dass er jedes Problem, "So wahr ich ein Gestreifter bin!", mit prima Einfällen zu lösen vermag Felsenfest kann Zigby dabei jederzeit auf die Unterstützung seiner beiden Freunde bauen: auf Bertie aus der Familie der Perlhühner, einem Kumpel, der zwar als waschechter Hasenfuß stets die größten Bedenken gegenüber Zigbys Abenteuern vorbringt, am Ende aber stets mit ihm durch Dick und Dünn geht. Und auf Matze, der im Kopf nicht besonders helle, jedoch allem, was Spaß macht, begeistert und lautstark zugetan ist, vor allem einem guten Essen und jeder Menge Spiel, Spaß und Spannung. Zu dritt mischen die drei Jungs die Insel auf, ihren großen Abenteuerspielplatz, der wenig Gefahren, dafür aber jede Menge Überraschungen bietet. Exotische Früchte, schillernde Schmetterlinge und sandige Strände! Für gute Laune sorgen hier, neben unseren drei Helden, auch die drei schlitzohrigen Äffchen, die, ohne den Frieden je ernstlich zu stören - immer dazu aufgelegt sind, Zigby einen Streich zu spielen, drei Äffchen, die so unverzichtbar für die gute Stimmung auf der paradiesischen Insel sind wie das singende Nilpferdchen Lilly, das tanzende Flamingomädchen Vicki, Elefantin Elsa, Chamäleon Klaus oder die beiden Nesthäkchen Leon Löwe und Sarah Zebra. "Zigby" erzählt in 52 Folgen zu je 11 Minuten von Wettkämpfen und Entdeck-ungsfahrten, von Festen, vom Bauen und Spielen. In bester 3D-Animation präsen-tieren sich abwechslungsreiche Episoden. Sie kreisen stets um kreative Lösungs-möglichkeiten von Problemen, die ganz grundsätzlich der Erfahrungswelt eines Vor--schulkinder-Publikums entsprechen und die die Freundschaft der Inselbewohner, Achtung voreinander und Zusammenhalt in den Mittelpunkt ihrer Botschaft stellen.

Info: Die 52 jeweils elfminütigen Episoden werden produziert von Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, sowie Zebra (I) Productions Inc. und Big Animation Pte Ltd in Zusammenarbeit mit der ABC (Australien) und dem kanadischen Sender Treehouse.

Produktion: Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, studio 100, Flying Bark Productions Pty Ltd., Zebra (I) Prod.


08:50 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Keks und die flinken Hufe – Thema: Fohlen
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die flinken Hufe – Thema: Fohlen
Flink über die Weide galoppieren, das mag Fiona Fohlen besonders gern. Doch ihr Freund Fabi liegt lieber nur herum. "Quatschmatsch!" Keks plant, den faulen Fabi mit einem Trick zu überlisten. Bei Fiona Fohlen erfährt Keks, dass Pferde Säugetiere sind, am liebsten fressen und wie sie gerne über die Weide galoppieren.

Info: "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe. "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


09:00 Meine Freundin Conni (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Conni wird Clown / Conni im Straßenverkehr
52 Folgen
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana – Andrea Meyer

Conni wird Clown
Der Ferienzirkus lädt Kinder zum Mitmachen ein. Conni und Simon sind begeistert. Sie wollen Clowns werden, Quatsch machen und andere zum Lachen bringen. Das geht doch leicht, oder? Fred ist ihr Clown Trainer und zeigt ihnen witzige Grimassen und Tricks, die ein guter Clown können muss. Conni probt zu Hause. Sie ist schon sehr aufgeregt, denn bald ist die Vorführung im großen Zirkuszelt. Ihre Familie ist eingeladen. Ein großer Spaß für alle.

Conni im Straßenverkehr
Conni und Anna kennen die Regel: Bei Rot bleibe stehen, bei Grün darfst du gehen. Das Wichtigste beim Straße überqueren ist jedoch nach links, rechts, links zu sehen. Nur wo ist links? Das lernen Conni und Anna beim Spaziergang mit Mama durch die Stadt. Conni muss stets achtsam sein, ob beim Überqueren eines Zebrastreifens oder auf dem Gehweg. Und wenn eine Ampel ausfällt, regelt ein Polizist den Verkehr. Praktisch, findet Conni.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


09:25 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Flap-Flap und der Liebes-Laser / Störtes Drachenkampf
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Percy: Oliver Szerkus – Sprecher
Sissibelle: Zalina Sanchez – Sprecherin
Störte: Max Asmus – Sprecher
Flip-Flap: Sarah Kunze – Sprecherin
Schnipp: Sebastian Schulz – Sprecher
Alabaa: Axel Lutter – Sprecher
Frau Eule: Heide Domanowski – Sprecherin
Nuts: Michael Wiesner – Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Flap-Flap und der Liebes-Laser
Bald ist Valentinstag und Percy und seine Freunde basteln, zusammen mit Frau Eule Valentinskarten. Flap-Flap weiß jedoch nicht, wie sie ihre Karte ihrem heimlichen Schwarm Störte zukommen lassen kann. Das erinnert Frau Eule an die Geschichte von einem Topagenten, der eine geheime Botschaft überbringen musste. So wie Alaba, der die Freunde mit einer kniffligen Aufgabe erwartet: Sie sollen eine streng geheime Mitteilung an eine streng geheime Person übergeben. Wer diese Person ist, erfahren Percy und seine Mitstreiter erst, wenn sie die Rätsel lösen. Und damit Flap-Flap ihren Schwarm Störte für sich gewinnen kann, überlässt Alaba ihr einen Liebesstrahler, der jedem Getroffenen die rosarote Brille aufsetzt. Leider ist Flap-Flap ein wenig voreilig und schießt genau in dem Moment auf Störte, als er sich wegdreht und Percy, Sissibelle und Schnipp zum Vorschein kommen. Auweia. Jetzt hat Percy nur noch Augen für Flap-Flap, Sissibelle ist ganz verschossen in Percy und Schnipp verliebt sich in Sissibelle. Einzig Flap-Flap und Störte sind völlig normal. Jetzt kann nur einen Gegenschuss den Zauber wieder aufheben.

Störtes Drachenkampf
Frau Eule möchte mit den Kindern das richtige Verhalten bei einem Feueralarm üben. Als das Alarmsignal ertönt, gibt sich Störte betont mutig und furchtlos. Das erinnert Frau Eule an die Ge-schichte eines Piraten. Ein grimmiger, großer Drache bereitet sich gerade auf einen Angriff auf die Burg vor. Percy braucht jeden Mann und hält es für klug, überall Wache zu schieben. Die einzigen, die sich nicht fürchten sind Nuts und Störte. Sie haben nichts Besseres zu tun als Verstecken zu spielen. Doch dann ertönt das Alarmsignal. Der vermeintliche Drache wurde gesichtet. Alle flüchten aus der Burg, bis auf Störte. Er ist nirgends zu finden und Percy und seine Freunde machen sich schon große Sorgen. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:45 Das Furchester Hotel (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Das Pinguin-Bobfahrer-Team
Folge 13 von 52
Puppen-Comedy Großbritannien, 2014 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Jack Jameson, Helen Scott
Drehbuch: Michael Goldberg

Das Pinguin-Bobfahrer-Team
Ein Pinguin-Bobfahrer-Team kommt angereist, um im Furchester an ein echtes Trainings-Programm zu durchlaufen. Schnell stellt sich jedoch das ein oder andere Manko heraus und so werden sie von den Furchesters unter ihre Fittiche genommen. "Willkommen hier im Furchester Hotel" – in der neuen Puppenshow der BBC/Sesameworkshop betreibt die liebevoll-chaotische Monsterfamilie um Funella Furchester und Furgus Fuzz ein Hotel der etwas anderen Art. Stets darauf bedacht, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, kommt es doch hin und wieder zu "kleineren" Komplikationen. Zum Glück sind dann Tochter Phoebe und Elmo aus der "Sesamstraße" mit guten Ideen und tatkräftiger Unterstützung zur Stelle. Außerdem dabei: Das Krümelmonster, das als Kellner im hoteleigenen Restaurant am liebsten nur Kekse serviert …

In bester Sesamstraßen-Tradition soll die Reihe dazu beitragen, Kindern Kompetenzen zur kreativen Problemlösung und Kooperation zu vermitteln. Selbst in kniffligen Situationen finden die Monster gemeinsam immer einen Ausweg, frei nach dem Familienmotto: "Ein Furchester gibt niemals auf!"

Produktion: Sesame Workshop, CBeebies (BBC's preschool network)


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Eine Feier für Thor
Folge 33 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson, Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Eine Feier für Thor
Seamus hat eine Spielfigur verloren und ist darüber sehr traurig. Opa Ringel erzählt daraufhin eine Geschichte, in der es auch ums Traurigsein geht. Sein Freund Hörnchen war einst ganz traurig, weil sein Goldfisch gestorben war. Niemand konnte ihn verstehen, denn für alle Anderen war es ja bloß ein Fisch. Doch seine Freunde merkten, dass sie etwas für ihn tun mussten, um ihn wieder aufzuheitern. Deshalb beschlossen Ringel und Entje, für den Goldfisch eine original irische Trauerfeier zu veranstalten.
Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Christian eine Geschichte mit Elefant, Affe und Giraffe. Die drei Freunde sind urlaubsreif und fahren ans Meer. Als der Elefant am Strand großen Hunger bekommt, fällt eine Kokosnuss direkt vor seine Füße. Welch eine Freude! Als Dankeschön macht der Elefant der Palme eine große Freude und schenkt ihr jeden Tag eine elefantenrüsselgroße Portion Wasser. Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:25)
Die große Talentshow / Der Zaubergarten
Folge 39 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Erzähler – Norbert Langer
Ted – Stefan Standinger

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan, Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Die große Talentshow
Der Mann mit dem gelben Hut wird zum Abend der großen Talente eingeladen, weil er so gut die Rufe der Frösche nachmachen kann. Und Coco soll während der Show Bill bei der komplizierten Bühnentechnik helfen. Bill erklärt Coco genau die Abläufe hinter der Bühne. Vor allem das eiserne Theatergesetz, dass die Show weitergehen muss, egal, was passiert. Coco stellt sich während der Generalprobe recht geschickt an. Am darauf folgenden Abend läuft eigentlich alles wie geschmiert, bis zu dem Moment, als plötzlich ein Stinktier im Theater auftaucht.

Der Zaubergarten
Restaurantchef Appetito ist verzweifelt, weil er es nicht schafft, das Unkraut aus seinen Gemüsebeeten entfernen. Er ist übermüdet und denkt daran, sein Restaurant zu schließen. Für ihn kommt nicht in Frage, mit gekauftem Gemüse zu kochen. Das würde seinem Ruf schaden. Coco beschließt Heinzelmännchen zu spielen, und in der Nacht das Unkraut zu jäten. Leider weiß er nicht, was Unkraut und was Gemüse ist, und reißt alles heraus. Appetito ist noch verzweifelter. Aber Coco hat noch eine Idee. Er nimmt das eigene Gemüse aus dem Kühlschrank und pflanzt es in der folgenden Nacht ein. Appetito ist entzückt und glaubt an ein Wunder. Die herbeigerufenen Wissenschaftler Frau Prof. Weisheit, Prof. Einstein und Prof. Pizza stehen vor einem Rätsel. Erst als sie Erbsendosen in den Beeten entdecken, und bei Ted, dem Mann mit dem gelben Hut, sämtliches Gemüse im Kühlschrank fehlt, klärt sich das Wunder auf …

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:50 Mouk, der Weltreisebär (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Tai Chi und Origami / Meteoritenjäger
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Tai Chi und Origami
Mouk und Chavapa sind in Hongkong bei ihren Freunden Sun und Bao. Sie wollen Boote aus Papier falten und schwimmen lassen, aber Origami erfordert sehr viel Geduld und Konzentration. Die fehlt Chavapa. Es gelingt ihm einfach nicht, ein Boot zu falten, das auch schwimmt. Großvater Liu rät ihm, mit Hilfe von Tai Chi Geduld zu lernen. Doch Chavapa findet mehr Gefallen an Kung Fu und durchläuft ein anstrengendes Training. Ob das dabei hilft, mehr Geduld zu haben und ein schwimmendes Origami-Boot zu basteln?

Meteoritenjäger
Mouk und Chavapa sind bei ihrem Freund Pepito in Chile. Pepito zeigt ihnen seine Meteoritensteine, die er in der Wüste gefunden hat. Auf ihrer gemeinsamen Suche nach Steinen aus dem All begegnen Mouk, Chavapa und Pepino einem vermeintlichen Außerirdischen.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:10 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Das Drachenbootrennen / Auf dem Holzweg
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Das Drachenbootrennen
Dass ihn irgendwer mit einem Angeberboot überholt, kann Halvar beim besten Willen nicht ertragen. Er fordert den Bootseigner zum Wettrennen – und hätte doch ohne Wickie nicht die geringste Chance zu gewinnen. Nicht gerade mit Reichtümern beladen nehmen die Wikinger Kurs auf Flake: ihre jüngste Kaperfahrt war ein ziemlicher Reinfall. Da passt es ins Bild, dass plötzlich auch noch ein äußerst elegantes, äußerst großes und äußerst schnelles Drachenboot an ihnen vorbeisegelt, so dass ihnen dessen Gischt nur so um die Ohren zischt. Halvar ist über das Angeberboot mitsamt seinem Angeberkapitän Brendall so aufgebracht, dass er ihn augenblicklich zu einem Wettrennen auffordert: wer es als erster bis zur Nachbarinsel und zurück schafft, ist Sieger. Allerdings weist Wickie vorsichtig darauf hin, dass Halvar eigentlich keine Chance haben wird, das Rennen zu gewinnen – schon gar nicht angesichts des Umstandes, dass Brendall sämtliche Ruder des Drachenbootes unserer Wikinger in der Nacht ansägt. Es kommt, wie es kommen muss: die Ruder brechen und kaum ist der Wettkampf gestartet, da liegt das fremde Boot auch schon fast uneinholbar voraus. Ohne Wickies Geistesblitz wäre jetzt alles verloren – aber auf die prima Einfälle von Halvars Sohn ist natürlich auch diesmal hundertprozentig Verlass!

Auf dem Holzweg
Als anständige Kerle wollen die Wikinger ein Mädchen retten, das per Flaschenpost um Hilfe bittet. Sie wissen nicht, dass der schreckliche Sven sie damit in eine böse Falle lockt. Halvar glaubt, er habe das Geschäft seines Lebens gemacht und für ein einziges Fass Honigwein das allerfeinste Rosenholz eingetauscht. Doch zum Abladen der vermeintlich hochwertigen Ladung kommt er nicht. Denn Meereswellen gespickt mit Flaschenpost rollen in Flake ans Ufer. Die Flaschenpost enthält den nachdrücklichen Hilferuf eines verzweifelten Fräuleins. Da die Flaschen allesamt aus dem Holz des Vogelkirschbaums gemacht sind, ist klar, wo dieses verzweifelte Mädchen sitzt: auf der Insel der Vogelkirschbäume! Zwar haben die Wikinger wenig Lust, sich den Tag mit einer hastigen Rettungsaktion zu verderben, doch Ylva belehrt sie eines Besseren: die Drachenboot-Besatzung hat auszurücken und sich – als anständige Wikinger – augenblicklich um das Schicksal dieses wildfremden, aber hilfsbedürf-tigen Menschen zu kümmern. Wildfremd? Na ja, so fremd denn auch wieder nicht! Denn schnell stellt sich heraus, dass unsere Helden mitten hinein in eine Falle des schrecklichen Sven segeln, den man nur besiegt, wenn man Wickie heißt und sich des angeblich aller-feinsten, in Wirklichkeit aber wurmstichigen Rosenholzes bedienen kann.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


11:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Die vierfache Tinker Bell
Folge 25 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Romain Van Liemt, Dominique Latil
Musik: Frédéric Talgorn

Die vierfache Tinker Bell
Tinker Bell trinkt Wendys Kaffee und der bekommt ihr gar nicht gut. Durch seine Wirkung teilt sie sich als naturverbundene Fee in die vier Elemente auf, aus denen sie besteht. Die Erd-Tinker Bell ist ruhig und besonnen, die Luft-TinkerBell übermütig und leichtfertig, die Wasser-TinkerBell eitel und die Feuer-TinkerBell leidenschaftlich und zornig. Die Luft-Tinkerbell spielt den Darling-Kindern einige Streiche, bevor sie eingefangen wird. Die Erd-Tinkerbell erklärt den Kindern, was es mit der Trennung auf sich hat: die vier Teilfeen werden immer schwächer und sterben schließlich, wenn sie nicht wieder zusammengefügt werden. Inzwischen ist die Feuer-TinkerBell nach Nimmerland geflogen und hat die Verlorenen Kinder aufgemischt. Dann fliegt sie zu Hook und fordert ihn auf, Wendy, die sie endlich loswerden will, gefangen zu nehmen. Hook meint, in Nimmerland ist Wendy zu gut geschützt. Er schlägt vor, nach London zu fliegen, wo er auch gleich noch die Kronjuwelen stehlen will. Feuer-TinkerBell verteilt eine Menge Sternenstaub über das Schiff und die Piraten und so heißt es auf nach London. Dort findet John im Großen Buch ein Ritual, mit dem die Feen wieder vereint werden können. Doch zuerst muss man die Feuerfee finden. Peter macht sich mit der Luft-TinkerBell auf die Suche aber sie geraten wegen ihrer Streiche in Streit und die Fee nimmt Peter die Fähigkeit zu fliegen. Wendy fliegt mit der Wasser-TinkerBell über London und nach einigen Fehlschlägen bringt sie die erschöpfte Feuer-TinkerBell nach Hause. Inzwischen sind alle TinkerBells erschöpft und liegen teilnahmslos im Zimmer der Kinder. John macht sich daran, die Zutaten für das Ritual zu sammeln und Wendy fliegt mit Peter, den sie allerdings schleppen muss, los, um Übergriffe der Piraten zu verhindern. John hat die richtigen Zutaten und er sagt auch die vorgeschriebenen Worte, aber nichts passiert. Da kommt Michael darauf, dass John den heiligen Tanz vergessen hat. Michael führt ihn auf und die vier TinkerBells werden wieder zu einer. Inzwischen ist auf der Jolly Roger der Kampf zwischen Wendy, Peter und den Piraten im Gang. Dann nimmt Dagan Wendy gefangen und Peter stürzt vom Mast Richtung Deck. Im letzten Moment kommt TinkerBell mit John und Michael und bestreut ihn mit Sternenstaub, sodass er wieder fliegen kann. Die Piraten werden nach Hause geschickt und die Darling Kinder können endlich schlafen gehen.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


12:00 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 11:55)
Der faule Jack
Folge 24 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Bastian Pastewka

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Der faule Jack
Der faule Jack wird von seiner Mutter aufgefordert, endlich zu arbeiten. Aber den Lohn für seine Arbeit nach Hause zu bringen, erweist sich als eine große Herausforderung. Jack meistert diese Aufgabe jedoch, wenn auch nicht ganz freiwillig …

Nach einem Märchen aus England
Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt. Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


12:05 Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Die Finnen-Malin
Folge 42 von 52
Zeichentrickserie Japan / Deutschland, 1979 / 1982

Regie: Hisajuki Toriumi
Produzent: Apollo Film, Gakken Co. Tokio
Drehbuch: Marty Murphy
Musik: Karel Svoboda

Die Finnen-Malin
"Habt ihr schon einmal etwas von der Finnen-Malin gehört?", fragt der Rabe Bataki. Er bringt Nils und Krümel zu der alten Frau, die zusammen mit ihren Tieren in einer einsamen Hütte lebt. Sie sei mit dem Teufel im Bunde, behaupten die Leute in der Gegend. Dabei sorgt sich die Alte um die Tiere im Dorf, die von den Menschen nicht gut gehalten werden. Wenn sie nur die Sprache der Tiere verstehen könnte! Hier kann Nils helfen. Ein Kaufmann nimmt Nils und die Finnen-Malin auf seinem Wagen mit, aber ehe sie ins Dorf gelangen, erscheint ein Rudel hungriger Wölfe.


12:30 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Die Wette / Die Eisfrau und der Steinzeitmensch
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Die Wette
Garfield wettet mit Nermal, dass er es schafft, eine ganze Stunde nichts zu essen. Nermal verspricht, sich dann einen Monat lang von Garfields Haus fernzuhalten. Sollte Garfield es jedoch nicht schaffen, müsste er eine Woche lang Nermals Sklave sein. Es wird eine harte Stunde für Garfield. Am Ende plagen ihn bereits Wahnvorstellungen, aber er schafft es.

Die Eisfrau und der Steinzeitmensch
Seit einiger Zeit fährt eine Eisverkäuferin Olga mit ihrem Wagen durchs Viertel. Garfield hat natürlich nichts Besseres im Sinn, als die arme Frau zu ärgern. Als sie einen besonders schlechten Tag hat, bekommt Garfield Mitleid mit ihr. Aus Versehen ist in ihrem Eiswagen ein Eisblock gelandet, der einen Steinzeitmenschen enthält, und Garfield ist an diesem Missgeschick nicht ganz unbeteiligt. Leider hat Garfield zudem auch noch die Kühlung ausgestellt, sodass der Steinzeitmensch auftaut und sich in Olga verliebt!

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie.

"The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Hund und Spiele / Die Gipfelstürmer
52 Folgen
Animationsserie Australien, 2012 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Floh Zwick: Gerald Schaale – Sprecher
Hund Rowdy: Jan Makino – Sprecher
Bulldogge Napoleon: Axel Lutter – Sprecher
Dobermann Güldenhund: Marlon Rosenthal – Sprecher
Erfinder Tom von Edison: Klaus Peter Grap – Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette: Angela Ringer – Sprecherin
Ratte: Michael Pan – Sprecher
Pferd Sammy: Felix Würgler – Sprecher
Dino: Dirc Simpson – Sprecher
Ziege Frank: Steven Merting – Sprecher
Clarice Milton: Claudia Galdy – Sprecherin
Katze Glamour Puss: Diana Borgwardt Sprecherin
Ameise Karl: Rainer Fritzsche – Sprecher
Artist Flohgov: Sven Gerhardt – Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Hund und Spiele
Zwick hat mit seinen Kartenspiel-Freunden um seinen Freund Rowdy gespielt und verloren. Als Einsatz muss Rowdy nun für alle Beteiligten den Butler spielen. Dazu gehört auch, dass er im Streichelzoo verkleidet als Ziege, Schwein und Pony als Kuscheltier für die Kinder bereit steht. Als die böse Ratte auftaucht und beim Kartenspiel mitmacht, hat Zwick eine Idee, wie er sich selbst und Rowdy retten kann. Denn bald muss die Ratte sie alle bedienen.

Die Gipfelstürmer
Rowdy verliert seinen geliebten stinkenden Kau-Stiefel. Obwohl der auf der Spitze eines Müllberges liegt, kann Zwick ihn immer noch riechen. Protektor Paul, der Wächter-Hund des Müllberges, bietet Zwick und Rowdy an, sie zum Gipfel zu führen. Allerdings begegnen sie unterwegs dem Müll-Yeti, der die Freunde davon abhalten will, den Gipfel zu erreichen.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:15 Ein Fall für TKKG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Hundediebe kennen keine Gnade
Folge 7 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Tim: Henning Nöhren
Sprecher – Karl: Anton Sprick
Sprecherin – Klößchen: Flemming Stein
Sprecherin – Gabi: Merete Brettschneider
Sprecher – Kommissar Glockner: Christian Stark
Sprecher – Dr. Dudhöfer: Robin Brosch

Regie: Michael Schaack
Drehbuch: Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, Katharina Reschke, Erhard Schmied, Thomas Wilke
Roman: Stefan Wolf

Hundediebe kennen keine Gnade
TKKG sind zwei dreisten Betrügern auf der Spur. Sie haben sich darauf spezialisiert, verzweifelten Hundebesitzern vorzugaukeln, sie hätten ihre als entlaufen inserierten Schätzchen wieder gefunden. Nachdem sie eine hohe Summe Geld erpresst haben, lassen sich die Beiden nie wieder sehen. TKKG wollen den Gaunern das Handwerk legen. Auf dem Weg durch den Stadtwald finden TKKG einen kleinen Hund, der sich hilflos im Gestrüpp verfangen hat. Dank einer Plakette am Halsband finden sie schnell den Besitzer heraus und bringen den Hund nach Hause zu Frauchen. Frauchen ist hocherfreut, aber auch sehr überrascht, denn gerade war ein Mann bei ihr, der vorgab er hätte das Hundchen gefunden. Gegen eine Aufwandsentschädigung von 500 Euro wolle er ihr den Hund gleich vorbeibringen. Er hat sich allerdings nie wieder gemeldet. TKKG finden heraus, dass einige Hundebesitzer deren Vierbeiner entlaufen waren auf die Masche der Betrüger hereingefallen sind. Und die haben leichtes Spiel mit ihren Opfern. Sie suchen in den Zeitungen nach Inseraten über vermisste Hunde. Darin ist das Aussehen der Hunde meist so gut beschrieben, dass es für die Betrüger ein Leichtes ist vorzugeben, sie hätten die Hunde gefunden. Hundsgemein finden TKKG. Der Fall nimmt für Freunde eine neue Wendung, als die Ganoven einen kleinen Jungen verschleppen. Er hat sie zufällig bei einer ihrer Betrügereien beobachteten können. Ein Zeuge, der ausgeschaltet werden muss. TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klößchen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Großstadt. Während Tim und Klößchen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klößchen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei.

Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma "neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert. Nach den Büchern von Stefan Wolf

Produktion: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF, gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:40)
Giftige Absichten
Folge 169 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoe Malia Moon – Stella Friese
Sina Michel – Pinja Friese
Ava Sophie Richter – Jale Dschami
Jann Piet – Ramin Dschami
Otto von Grevenmoor – Till Petersen
Jodie Ahlborn – Katrin Friese
Mutter von Stella und Pinja
Mathias Harrebye Brandt – Jonne Halonen
Vater von Stella und Pinja
Neda Rahmanian – Leyla Dschami
Mutter von Ramin und Jale
Neil Malik Abdullah – Navid Dschami
Vater
Tilman Pörzgen – Luke Petersen
älterer Bruder von Till
Neda Rahmanian – Dr. Leyla Dschami

Regie: Andrea Katzenberger, Franziska Hörisch, Klaus Wirbitzky, Daniel Drechsel-Grau
Produzent: letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR für Das Erste
Drehbuch: Andrea Katzenberger, Anja Jabs, Jörg Reiter, Katja Kittendorf, Catharina Junk
Musik: Mario Schneider, tonfarm filmstudio
Kamera: Uwe Neumeister, Marius von Felbert

Giftige Absichten
Inhalt wird nachgereicht!
In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang. In der 13. Staffel der Pfefferkörner werden Ramin, Till, Stella, Pinja und Jale mit großen Veränderungen konfrontiert: die Bootslagerei steht plötzlich zum Verkauf, Tills Vater, der als Kapitän eigentlich auf hoher See weilt, steht eines Tages vor der Tür, Luke bekommt ein Jobangebot aus Amerika – und das Gesundheitsamt schließt kurzfristig das renommierte Teppichkontor Dschami. Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, sind die Pfefferkörner natürlich wieder mit der Aufklärung von Verbrechen aller Art beschäftigt: unter anderem klären sie einen Einbruch in einer Spendensammelstelle auf, retten eine Schauspielerin vor einem unheimlichen Stalker, entlarven eine echte Spionin, bringen Wilderer zur Strecke und recherchieren im Umfeld einer Flash-Rob-Gang.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 882 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Olaf Burmeister – Herr Zech

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Henri ist geschockt, als er den Projekttag mit Herrn Zech verbringen soll. Er versucht sich zu drücken. Als die Aktion jedoch auffliegt und Zech Henri erneut unter Druck setzt, passiert etwas, womit wohl niemand gerechnet hätte …

Olivia und Lennard sind nach den Ereignissen der letzten Zeit ziemlich durcheinander. Als die nächste Begegnung zwischen ihnen dann auch noch extrem unterkühlt ausfällt, ist Olivia total enttäuscht. Hat sie nun endgültig die Nase voll von ihm? Kathi denkt, sie darf als Schülersprecherin an einer ganz besonderen Exkursion der Schule teilnehmen. Statt sich in ihrer Projektgruppe zu engagieren, kümmert sie sich deshalb lieber um die Vorbereitungen zu diesem coolen Ausflug. Doch dadurch legt sie sich selbst ein Ei …


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 883 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Mandy-Marie Mahrenholz – Model-Scout
Gregor Czempiel – Fotograf

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Max Honert, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Nach den Ereignissen des Projekttags verkriecht sich Henri. Als Dominik mitbekommt, wie mies es ihm geht, überredet er Jannis, Henri im Geheimen Zirkel aufzunehmen. Doch dafür muss er zuerst eine Prüfung bestehen …

Modelscout Sheryl ist begeistert von Olivia. Es winkt ein toller Auftrag. Olivia ist happy und malt sich schon eine Traumkarriere aus. Der Fotograf hat inzwischen aber ganz andere Pläne …

Mila sucht eine BFF. Zur Vorbereitung guckt sie ein Blog-Video von Luisa. Doch das versteht sie gründlich falsch. Entsprechend abgefahren sehen dann auch ihre Versuche aus, eine beste Freundin zu finden …


15:00 Dance Academy – Tanz deinen Traum! (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Alles Betrug / Infiziert
65 Folgen
Jugendserie Australien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jeffrey Walker, Cherie Nowlan, Shirley Barrett, Ian Watson, Ben Chessell, Ian Gilmour
Produzent: Werner Film Productions, ABC-TV, ACTF, ZDF, ZDF Enterprises GmbH
Drehbuch: Samatha Strauss, Sam Carroll, David Olgily, Michael Miller, Deborah Parsons, Sarah Lambert
Musik: Leo Agthe, Sebastian Oswald, Titellied "My Chance" von The White Rhinos

Alles Betrug
Die Tournee ist zu Ende und die Schüler des dritten Jahres kehren zurück an die Dance Academy. Dort wartet gleich eine neue, eventuell karriereentscheidende Herausforderung auf sie. Sie sollen Sir Jeffrey die Stücke der Tournee vorführen. Das trifft die meisten in einer schwierigen Situation: Tara ist verzweifelt, da sie sich wieder einmal in einem emotionalen Dilemma befindet. Egal für welchen Weg sie sich entscheidet, sie wird immer einen Menschen verletzen. Ollie kann sein Können nicht beweisen, da er eine Entzündung an seinem Fuß hat. Abigail ist über ihre neuen Gefühle überrascht und damit beschäftigt, sie einzuordnen in ihren ehrgeizigen Lebensplan. Und Kat hat Probleme, nach den Filmaufnahmen wieder in das normale Ballettleben zurückzufinden.

Infiziert
Der Hip Hop Wettkampf "Streetbeatz" steht bevor und Ollie hat mit Christian eine Truppe zusammengestellt, die sich mit Eifer auf den Wettkampf vorbereitet. Dabei geht es Christian derzeit nicht besonders gut. Er hat das Gefühl, allen Menschen in seiner Umgebung nur zu schaden. Als dann auch noch Dr. Lieberman an die Akademie kommt, um eine Stiftung für seinen verstorbenen Sohn Sammy zu gründen, ist Christian völlig verzweifelt. Die Erinnerung an seinen Freund Sammy lähmt ihn. Auch die anderen Freunde stehen vor kleineren oder größeren Problemen. Kat traut sich nicht, für die Hauptrolle in "Coppelia" vorzutanzen. Tara versucht mit allen Mitteln ihre Balance wiederzufinden. Und Ben plant eine Revanche, bei der Grace nur zu allzugerne mitwirken möchte. Nach zwei erfolgreichen Staffeln der preisgekrönten deutsch-australischen Tanzserie "Dance Academy" gibt es nun 13 neue Folgen der Serie. Tara und ihre Freunde sind in ihrem dritten Ausbildungsjahr an der National Academy of Dance und es geht unaufhaltsam auf den Abschluss zu. Alle bewegt die Frage, ob sie ein Engagement bei der National Dance Company bekommen und was passiert, wenn das nicht klappen sollte. Denn erfahrungsgemäß werden dort höchstens ein oder zwei Absolventen übernommen. Sir Jeffrey, der Leiter der Company und seine Assistentin Rebecca kommen immer öfter zu Besuch an die Academy, um die Leistungen der Schüler zu begutachten. Ein Druck, der alle nicht nur körperlich und seelisch an ihre Grenzen bringt, sondern die Schüler auch zu direkten Konkurrenten macht und ihre Freundschaft sehr belastet. Es bleibt wenig Zeit für ein Privatleben und für die Liebe. Doch vor dem Endspurt gibt es eine willkommene Abwechslung für die Tanzschüler. Traditionell geht es im dritten Jahr auf eine kleine Tournee durch Australien, bei der die Schüler ihr Können auf den verschiedensten Bühnen des Landes präsentieren. Eine Reise, die viele neue Eindrücke und auch überraschende Erkenntnisse bringt. War das zweite Jahr extrem anstrengend und der Tod ihres engen Freundes Sammy ein großer Schock für alle, so fordert das letzte Jahr den bedingungslosen Einsatz für ein Ziel, das einige vielleicht nicht erreichen werden.

Info: Produziert wurden die neuen Folgen wiederum von Werner Film Productions in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises, ABC Australia und ACTF Australia. Gedreht wurde wieder vor der eindrucksvollen Kulisse des Hafens von Sydney.


15:50 Lou! (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Kreativ-Wahn / Eltern-Zoff
52 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecherin – Lou: Marie-Luise Schramm
Sprecherin – Emma: Bianca Karsten
Sprecherin – Mina: Sarah Alles
Sprecher – Tristan: Christian Zeiger
Sprecher – Richard: Benjamin Plath

Regie: Jérôme Mouscadet
Produzent: GO-N Productions, Editions Glénat
Drehbuch: Bruno Regeste

Kreativ-Wahn
Da der Eingangsbereich in Lous Mietshaus in einem schlechten Zustand ist, schlägt sie dem Hauseigentümer vor, ein Wandgemälde zu malen, das "die Liebe zwischen den Völkern" darstellen soll. Als sich dieser von der Idee begeistert zeigt, macht sich Lou sofort an die Arbeit. Doch leider hat jeder der Hausbewohner etwas daran auszusetzen und nörgelt unnötig herum. Und als Lou versucht, es allen recht zu machen, droht die Sache endgültig aus dem Ruder zu laufen.

Eltern-Zoff
Eine knifflige Situation für Lou: Da ihre beste Freundin Mina ihren Geburtstag nicht feiern will, weil sich ihre Eltern ständig streiten, organisiert sie mit ihrer Mutter eine Überraschungsfeier bei sich zu Hause. Mina ist begeistert. Doch dann tauchen nacheinander Minas Eltern dort auf, ohne voneinander zu wissen. Um Mina den Tag nicht zu verderben, setzt Lou alles daran, dass sich Minas Eltern nicht begegnen.

Wie viele Mädchen ihres Alters vertraut sich auch die zwölfjährige Lou ihrem Tagebuch an und berichtet darin von ihren Sehnsüchten und Sorgen. So erkennt ihr Schwarm Tristan, der süße, Gitarre spielende Junge vom Haus gegenüber einfach nicht, was sie für ihn empfindet, da kann sie noch so oft versuchen, ihn anzusprechen. Ist aber auch schwer, wenn man nur unverständliches Gebrabbel herausbringt, sobald man ihm gegenüber steht. Wenn wenigstens ihre beste Freundin Mina helfen könnte! Die ist zwar immer für sie da, hat aber auch ihre eigenen Probleme, da sich ihre Eltern gerade scheiden lassen. Und ihre alleinerziehende Mutter Emma? Um die muss sich Lou mehr kümmern als umgekehrt. Die exzentrische Science-Fiction- Autorin spielt lieber Computerspiele statt sich um ihren nächsten Roman zu kümmern. Obendrein kann sie nicht kochen und kriegt selbst kein Wort raus, wenn sie dem gut aussehenden Nachbarn Richard gegenüber steht. Naja, Lou wollte es ja nicht anders. Um ihre Mutter zu verkuppeln, hat sie ein bisschen nachgeholfen, damit Richard den Zuschlag für die freie Wohnung neben der ihren bekommt. Und mit welchem Ergebnis? Dass es ihrer Mutter jetzt genauso geht wie ihr selbst! Kein Wunder, dass Lou und ihre Mutter Emma trotz aller Differenzen ein eingeschworenes Team bilden, jetzt wo sie sich in der gleichen Situation befinden. Und wer weiß? Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, und sie angeln sich beide ihren Mr. Right!


16:10 Horseland, die Pferderanch (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:10)
Das Western-Turnier / Sarah gibt nicht auf
39 Folgen
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Sprecher:
Sarah: Nicole Hannak – Sprecherin
Alma: Mia Diekow – Sprecherin
Molly: Sonja Stein – Sprecherin
Zoey: Simona Pahl – Sprecherin
Chloe: Katharina v. Keller – Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Das Western-Turnier
Die Junior Meisterschaften im Westernreiten stehen vor der Tür. Um einen Vertreter von Horseland für die Meisterschaften auszuwählen, veranstaltet Willi einen internen Westernreitwettkampf auf der Ranch. Dazu bringt er den jungen Reitern ein paar Techniken des Westernreitens bei. Als das Horseland Team erfährt, dass ein berühmter Rockstar einer der Schiedsrichter bei den Junior Meisterschaften sein wird, legen sich alle beim Training mächtig ins Zeug. Jeder will den Wettkampf gewinnen, um an den Meisterschaften teilzunehmen. Dabei werden die Kids auf eine harte Probe gestellt. Beinahe zerbrechen ihre Freundschaften daran. Erst als Sarah einlenkt und ihren Freunden ins Gewissen redet, erkennen sie, dass ihr Verhalten dumm war, und es im Leben nicht immer nur ums Gewinnen geht.

Sarah gibt nicht auf
Das Horseland Team soll bis zum nächsten Turnier eine neue Dressurübung einstudieren, den sogenannten Seitwärtsgang. Doch diese Schrittfolge erweist sich als besonders schwierig. Die einzige, die mit Biss bei der Sache ist, ist Sarah. Sie trainiert von morgens bis abends, ohne eine Pause einzulegen. Dabei strapaziert sie ihr Pferd, Scarlet, so sehr, dass es sich eine Verstauchung zuzieht. Sarah ist entsetzt, als sie erkennt, was sie ihrem Pferd angetan hat. Sie verspricht Scarlet, diese Übung nicht weiter zu trainieren. Bei einem Ausritt geraten Sarah, Alma und die Schwestern Chloe und Zoe in ein Unwetter. Chloe schlägt eine Abkürzung über eine Brücke vor, die den Fluss überquert. Doch das steigende Wasser hat die Brückenkonstruktion instabil gemacht, die Brücke bricht weg. Gerade noch rechtzeitig schaffen es die Mädchen bis zur Mitte des Flusses, wo sie auf einer kleinen Insel festsitzen. Als auch der andere Teil der Brücke droht wegzubrechen, versucht Sarah mithilfe des Seitwärtsgangs auf die andere Seite zu gelangen. Das harte Training mit Scarlet macht sich bezahlt. Sarah schafft es, das andere Ufer zu erreichen und Hilfe zu holen. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:55 Jane und der Drache (40 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:55)
Jane and the dragon
Das Geheimnis des Schwertes / Die Drachenallergie
26 Folgen
3-D-Animationsserie Neuseeland / Kanada, 2005 / 2006

Regie: Mike Fallows
Produzent: WETA Productions Ltd., NELVANA Limited.
Drehbuch: Martin Baynton, Steven Sullivan, Michael Stokes, Hugh Duffy, Richard Elliott, Carolyn Hay
Musik: Geoff Bennett

Das Geheimnis des Schwertes
Gerade als Jane einen Patrouillenflug mit Drache unternimmt, fliegt dieser ein außergewöhnliches Looping-Manöver, sodass Jane durch die Luft gewirbelt wird. Jane kann sich nicht mehr auf Draches Rücken halten und fällt. Im letzten Moment gelingt es Drache, seine Freundin zu retten. Doch danach scheint Drache wie verwandelt. Er gelobt, Jane zu beschützen, und weicht fortan keinen Schritt mehr von ihr. Jane wehrt sich gegen seine einengende Zuneigung und setzt den Wachgang auf dem Rücken eines Pferdes fort. Ihr kryptisch mit Runen verziertes Schwert trägt sie bei sich. Als ein aufkommender Sturm ihr Pferd erschrecken und durchgehen lässt, findet sich Jane plötzlich allein mitten in den Bergen wieder. Der Sturm wird stärker und Drache macht sich auf die Suche nach Jane. Doch finden kann er sie nur, wenn es Jane gelingt, das Geheimnis ihres mystischen Schwertes zu lösen.

Die Drachenallergie
Gemeinsam mit Drache hat Jane einige Beeren verspeist. Was für Drache eine leckere Speise ist, ist für Jane giftig. Sie wird von den Beeren krank. Als sie nach einer fiebrigen Nacht erwacht, leidet sie unter Gedächtnisschwund. Sie kann sich an nichts und niemanden erinnern. Nur eines ist sicher: Jane hat panische Angst vor Drache. Drache leidet sehr darunter. Janes Freunde versuchen alles, um Jane zu ihrer Erinnerung zu verhelfen, damit sie wieder weiß, wer sie ist, was sie vor hat und vor allem, dass Drache ihr bester Freund und ritterlicher Gefährte ist. Drache nimmt die Angelegenheit sehr ernst. Wenn es nicht klappt, dass Jane sich an ihn erinnert, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach einem neuen menschlichen Gefährten zu machen. Jane muss sich einfach erinnern, sie muss!

England, in der Mitte des neunten Jahrhunderts. Die zwölfjährige Jane hat keine Lust, ihr zukünftiges Leben als Burgfräulein zu fristen. Vielmehr konzentriert sich ihr Streben nur auf ein Ziel: ein edler Ritter der königlichen Garde zu werden. Dumm nur, dass diese Ausbildung bislang nur Männern vorbehalten bleibt. Doch Jane hält verbissen an ihrem Ziel fest. Als der Sohn des Königs von einem Drachen entführt wird, sieht sie ihre Chance gekommen. Um ihren Mut und ihre Tapferkeit zu beweisen und Prinz Casbert aus den Klauen des feuerspeienden Ungeheuers zu befreien, folgt sie den Spuren des Drachen in dessen dunkle Höhle. Dort angekommen, stellt sie mit Erstaunen fest, dass der Drache sehr Menschen bezogen und alles andere als gefährlich ist. Er wollte den Prinzen nur um einen Rat bitten und hat ihn keinesfalls entführt. Tatsächlich ist der Drache ein sympathischer, trotz seiner 300 Jahre noch sehr junger und verspielter Zeitgenosse, der für jeden Spaß zu haben ist, und mit dem Jane schnell eine tiefe Freundschaft verbindet. Als das Königspaar ihren Sohn wieder glücklich in die Arme schließt, offeriert ihr der König die langersehnte Belohnung: schon am nächsten Tag beginnt unter der strengen Aufsicht zweier erfahrener Ritter Janes Ausbildung als Ritter der königlichen Garde. Damit beginnt für Jane die aufregendste Zeit ihres Lebens. Immer wieder muss sie sich und ihren Lehrern eines Ritters würdig erweisen. Dabei stehen ihr neben ihren Freunden, dem Hofnarr Jester, der Küchenmagd Pepper, dem Gärtner Rake und dem Stallburschen Smitty, auch der Drache mit Rat und Tat zur Seite.


17:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Das Bösartigkeitspulver
Folge 26 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Das Bösartigkeitspulver
Es ist Mai und in London schneit es. Michael ist deswegen stocksauer und Wendy meint das kommt von der Klimaveränderung. Da trifft es sich gut, dass Peter kommt um sie ins schöne Nimmerland abzuholen. Doch dort hat Hook wieder mal einen schrecklichen Plan. Er lässt von Jaro ein Pulver herstellen, das jeden, der es abbekommt, bösartig macht. Während des Blumenskulpturenwettbewerbs der Verlorenen Kinder, zu dem die Blumenfrauen als Preisrichterinnen eingeladen sind, schleichen sich die Piraten an, um das Pulver auf Peter zu schütten, aber der weicht aus und Poppy, die Blumenfrau, und Michael bekommen das Pulver ab. Poppy wird sofort bösartig, beschimpft ihre Kolleginnen und verschwindet. Sie lässt es furchtbar heiß werden in Nimmerland, um ihre Macht zu demonstrieren. Bei Michael dauert es etwas, aber dann wird auch er böse und muss eingesperrt werden. Da die Hitze immer unerträglicher wird und ganz Nimmerland zu verdorren droht, muss ein Gegenmittel her, um Poppy zu heilen und wieder zur Vernunft zu bringen. Peter, Wendy, John und TinkerBell fliegen zur Jolly Roger, auf der nur Jaro ist, der auf Befehl von Hook ein Gegenmittel entwickeln soll. Er sagt ihnen, was in dem Pulver noch fehlt und gesteht, dass Hook und die übrigen Piraten unterwegs sind, um Poppy aus dem Weg zu räumen, für den Fall, dass das Gegenmittel nicht wirkt. Die Kinder nehmen das fast fertige Pulver mit und die restlichen Zutaten sind schnell beschafft. Jetzt wird das Pulver an Michael ausprobiert und es wirkt. Nun geht es zu Poppy, die gerade dabei ist, einen Vulkan zum Ausbrechen zu bringen. Auch Hook ist mit einer tragbaren Kanone vor Ort und funkt natürlich dazwischen. Erst versucht Peter, Poppy abzulenken, damit John ihr das Pulver draufschütten kann, aber er wird von einem ihrer Blitzstrahlen getroffen und ist vorübergehend außer Gefecht. Da lenkt TinkerBell sie ab und John schafft es, ihr das Pulver zu verabreichen. Sofort ist sie wieder normal und sieht mit Entsetzen, was sie angerichtet hat. Die Piraten werden in die Flucht geschlagen und dann bringen die vier Blumenfrauen die Natur von Nimmerland wieder in Ordnung. Wieder zu Hause angekommen, freut sich Michael plötzlich über den Schnee, was Wendy und John etwas verwundert.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Die Kokosnuss / Die Krähe
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Die Kokosnuss
Der Farmer bringt vom Jahrmarkt eine Kokosnuss mit. Doch seine Versuche, sie zu öffnen, schlagen fehl. Die Schafe fühlen sich herausgefordert und greifen zu verschiedenen Methoden. Ungewollt wird die ganze Farm in den Vorgang involviert. Doch wie die Nuss am Ende geknackt wird, verblüfft alle.

Die Krähe
Das Krächzen einer kleinen Krähe stört die nächtliche Ruhe der Schafe und geht allen durch Mark und Bein. Doch was die müden Schafe auch anstellen: Das Tier bleibt auf seinem Balken unter der Scheunendecke sitzen. Selbst Bitzer ist mit seinem Latein am Ende. Da macht Timmy eine interessante Entdeckung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Ein Loch in der Höhle / Ein Tag am Meer
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Ein Loch in der Höhle
Gaston ist erkältet. Das ist ja auch kein Wunder, denn es regnet in seine Höhle hinein. Der König bietet ihm deshalb Unterschlupf im Schloss, bis die Höhle repariert ist. Er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass der Weise Alte Elf so lange für die Bauarbeiten braucht und das Gaston als Gast ziemlich anstrengend sein kann.

Ein Tag am Meer
Holly fährt mit Ben und seinen Eltern ans Meer. Eigentlich soll nicht gezaubert werden, aber als sich herausstellt, dass kein Mittagessen im Picknickkorb ist, zaubert Holly zumindest ein bisschen Eiscreme. Dafür beweisen die Elfen ihr Geschick, indem sie eine riesige Sandburg bauen. Holly und Ben genießen den Ausblick von der Burg. Doch plötzlich scheint der Rückweg unmöglich, denn das Meer ist schon zu stark angestiegen. Jetzt kann nur noch Hollys Zauberstab helfen, doch der liegt leider an Land …


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Die Schneerutsche
Folge 66 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Die Schneerutsche
Es ist Winter. Der kleine Hase baut sich eine tolle Schneerutsche, die er begeistert wieder und wieder hinunterrutscht. Als die kleine Rotfüchsin vorbeikommt möchte sie gerne mitspielen. Darüber freut sich der kleine Hase eigentlich immer. Doch heute ist er plötzlich nicht mehr so begeistert. Die kleine Rotfüchsin ist nämlich ein bisschen zu groß für seine Hasenrutsche und macht die Rutschbahn beim Hinunterrutschen kaputt. Der kleine Hase ist traurig, dass seine Rutsche kaputt ist. Er spielt lieber alleine weiter und baut sich eine neue Rutsche. Nun hat er seine tolle neue Rutsche ganz für sich allein. Doch auf Dauer macht alleine spielen gar keinen Spaß. Werden seine Freunde doch mitrutschen wollen? Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Der kleine König: Pfannkuchen
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Kleiner König – Hans Jochen Menzel

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Imediat GbR, RBB

Der kleine König: Pfannkuchen
Der kleine König hat zum Pfannkuchen essen eingeladen. Aber, es ist schwieriger, als er gedacht hat. Dabei kann er alles ganz prima, außer Pfannkuchen-Wenden.


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Halvars Prüfung / Das Ungeheuer
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Halvars Prüfung
Unversehens geraten die Wikinger in die Hände einer Königin, die mit seefahrenden Kerlen nur die allerschlechtesten Erfahrungen gemacht hat. Um ihr zu entkommen, muss Halvar ein paar tüchtige Prüfungen bestehen. Wie bitte? Halvar soll sich daheim um den Abwasch kümmern? Und dann auch noch tatenlos zusehen, wie Wickie unter der Fuchtel von Mama Ylva steht und sich mit weibischem Stricken beschäftigt? Auf gar keinen Fall! Was ein echter Wikinger ist, der braucht die hohe See – und genau dahin zieht es eilig den Wikingerchef samt seiner ganzen Drachenboot-Crew. Auf geht's zu entfernten Inseln, auf denen angeblich die Pflastersteine aus Gold sind und ein jeder – mir nichts, dir nichts – ein reicher Mann wird. Doch diese Art Wunderdinge haben sich rasch ausgeträumt, als das Drachenboot mit großem Getöse in ein Felsenriff rauscht und dabei eine Handvoll einheimischer Frauen aufschreckt. Gorm hält sie zunächst für Meerjungfrauen, doch weit gefehlt: sie sind die Herrinnen der Insel! Unter Führung von Königin Rhiannon herrschen hier die Amazonen über die Männer, und ausgerechnet auf Halvar sind sie alles andere als gut zu sprechen. War er nicht derjenige, der die Insel im Juli ausgeplündert hat? Unser Wikingerchef wird sich von diesem Verdacht nur befreien dürfen, wenn er sich einer heiklen Prüfung unterzieht und gegen Wind, Feuer und Erde besteht. Ohne Wickie hat er da wohl keinerlei Chance!

Das Ungeheuer
Mitten auf Kaperfahrt stoßen die Wikinger auf ein Seeungeheuer, dessen hungriger Rachen sie sämtliche Vorräte kostet. Was ein Glück, dass Wickie heraus bekommt, was es wirklich mit diesem Ungeheuer auf sich hat. Die Wikinger segeln vor Schottland und sind stolz auf all den fetten Käse, den sie erbeutet haben. Die gute Stimmung wird erst getrübt dadurch, dass Urobe das Seeungeheuer dieser Gegend besingt, das mit unermesslicher Gier alles verschlingt, was ihm zu nahe kommt. Tief in der Nacht, als ein Sturm die See peitscht, scheinen solche Befürchtungen tatsächlich wahr zu werden. Denn ragt nicht, ein paar wenige Schiffslängen von den Wikingern entfernt, der lange Hals des Ungeheuers, seine feurigen Augen und sein fresslustiges Maul aus dem Wasser? Die einzige Überlebenschance, die unsere wilden Krieger zu haben glauben, besteht darin, dem Ungeheuer allen Käse in den Rachen zu schmeißen, dessen sie habhaft werden können. Doch wie groß ist ihr Erstaunen, als sich am nächsten Morgen zeigt, dass sie einer Täuschung aufgesessen sind: das Ungeheuer war nichts anderes als ein blödes Schiffswrack, das bei Mondlicht, Sturm und Wellengang ein ganz und gar irreführendes Antlitz angenommen hatte! Die Vorräte jedenfalls sind sämtlich über Bord, und was die Sache nicht erträglicher macht, ist der Umstand, dass sich der schreckliche Sven im Anmarsch befindet und garantiert nichts Besseres zu tun haben wird, als die Wikinger zu Kleinholz zu verarbeiten.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 Dein Song 2017 (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
deutscher Songwriter-Wettbewerb 2017
Folge 8
(Bild: 16:9)

Produzent: bsb-film medienproduktion Wiesbaden im Auftrag des ZDF für KiKA

Inhalt wird nachgereicht!
So vielfältig war "Dein Song" noch nie! Talentierte junge Songwriter verschiedenster Herkunft sind diesmal unsere 16 Kandidaten (teams). Sie haben, unter anderem, Wurzeln in Ghana, Kenia oder dem Iran und präsentieren ihre selbst komponierten Lieder in großer Genre- und Sprachenvielfalt. Bunt und vielfältig wie unsere Gesellschaft, entsteht so bei "Dein Song" in dieser Staffel eine besonders internationale Atmosphäre. Mit elektronischen Vibes und klassischen Instrumenten, Rap und rhythmischen Beats bis hin zu Sounds mit Geräuschen aus Umwelt und Natur wollen die Kandidaten die Jury überzeugen. Hunderte junger Songschreiber sind dem Aufruf von KiKA und ZDF gefolgt und haben sich bei "Dein Song" beworben, doch nur die Besten dürfen vor die prominente Jury treten. Jury-Mitglieder in diesem Jahr sind: Sängerin Mieze (Band "MIA."), Sänger und Songwriter Laith Al-Deen, Musikproduzent Martin Haas und Jury-Neuling Ole Specht (Gitarrist und Sänger der Band "Tonbandgerät"). Also, Vorhang auf für die besten Nachwuchskomponisten Deutschlands: Wer überzeugt im Casting und wer schafft es bis ins Finale, um mit seinem Musikpaten den eigenen Song zu produzieren? Am Ende des Wettbewerbs wartet ein jubelndes Finalshowpublikum bei der Wahl zum "Songwriter des Jahres 2017"!

Regie: Andreas Z Simon, "Dein Song"- MUsikproduktion: Christine Musics, Darmstadt


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Ben im Kliemannsland
(Bild: 16:9)

Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Ben im Kliemannsland
Kliemannsland, das ist eine gigantische Spielwiese für Anpacker, Kreative und Freigeister. Zusammen mit Heimwerker-King Fynn Kliemann der Erste geht's hier um alles was Spaß macht: Basteln, Werkeln, Musik, Motoren, Gäste, Kultur, Liveshows, Lachen und Chaos. Auch Ben ist dabei, wenn eine interaktive Nation entsteht und trägt seinen Teil dazu bei. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Du bist STYLE! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
So trägst du knappe Teile richtig! / So pflegst du deine Gesichtshaut!
24 Folgen
Dokuserie Deutschland, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Juri Tetzlaff
Produzent: Kurhaus Production, SWR

So trägst du knappe Teile richtig!
Vier Freunde, ein Ziel: Der perfekte Style! Deshalb wagen sie ein spannendes Experiment. Mit ihrem kompletten Kleiderschrank gehen sie in eine Düsseldorfer Modeschule, um sich dort von Profis beraten zu lassen. Die Modeexperten verraten ihnen, wie sie aus ihren Klamotten mehr machen können. Jeder bekommt eine ausführliche Typberatung und erfährt, wie er aus seinen Sachen mehr rausholen kann. Lilli hat ein paar Monate in den USA gelebt und den freizügigen American Style kennen und lieben gelernt. Zuhause lässt ihre Mutter sie jetzt aber mit zu knappen Teilen nicht raus. Lilli will endlich wissen, wie sie ihre coolen amerikanischen Sachen auch in Deutschland tragen kann. Die Experten haben Lillis Problem gelöst und ihr drei funky Outfits zusammengestellt, die sie jetzt den Freunden zeigen will.

So pflegst du deine Gesichtshaut!
Vier Freunde, ein Ziel: Der perfekte Style! Deshalb wagen sie ein spannendes Experiment. Mit ihrem kompletten Kleiderschrank gehen sie in eine Düsseldorfer Modeschule, um sich dort von Profis beraten zu lassen. Die Modeexperten verraten ihnen, wie sie aus ihren Klamotten mehr machen können. Jeder bekommt eine ausführliche Typberatung und erfährt, wie er aus seinen Sachen mehr rausholen kann. Heute bekommen die Jungs einen coolen Haarschnitt. Von Kosmetik halten sie eigentlich nichts, denn Jungs und Schminke – das passt für sie nicht zusammen. Die Beauty-Expertin zeigt ihnen deshalb, wie sie ihr Gesicht pflegen können und damit viel besser aussehen, ohne viel Schminke zu benutzen. Im Finale präsentieren alle vier Freunde ihren selbstgestylten Look. Die Jury, bestehend aus den drei Mode- und Beauty-Experten, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Zum Beispiel über David. Der Geiger und Eishockeyspieler hat den Kick der Experten genutzt: Endlich findet er seinen eigenen selbstbewussten Look, der zeigt, was alles in ihm steckt. In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style! In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style!


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Freitag, 03. März 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Heute besuchen Kikaninchen und Christian die größte Schlafmütze Englands: Bruder Jacob. Jacob schläft tief und fest und bemerkt die beiden Freunde überhaupt nicht. Ob sie ihn mit Gesang aufwecken können? Der Kanon "Bruder Jacob" (auf Englisch!) ist jedenfalls einen Versuch wert!

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Shaun das Schaf (14 Min.) (HDTV) (VPS: 06:15)
Die Kokosnuss / Die Krähe
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Die Kokosnuss
Der Farmer bringt vom Jahrmarkt eine Kokosnuss mit. Doch seine Versuche, sie zu öffnen, schlagen fehl. Die Schafe fühlen sich herausgefordert und greifen zu verschiedenen Methoden. Ungewollt wird die ganze Farm in den Vorgang involviert. Doch wie die Nuss am Ende geknackt wird, verblüfft alle.

Die Krähe
Das Krächzen einer kleinen Krähe stört die nächtliche Ruhe der Schafe und geht allen durch Mark und Bein. Doch was die müden Schafe auch anstellen: Das Tier bleibt auf seinem Balken unter der Scheunendecke sitzen. Selbst Bitzer ist mit seinem Latein am Ende. Da macht Timmy eine interessante Entdeckung.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:29 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:29)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen rutscht Helene mit Kikaninchen einen leckeren Eisberg hinab. Und schon fliegen Hannes und Kikaninchen auf einem Drachen durch die Luft. Dibedibedab.


06:30 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 06:30)
Ein Loch in der Höhle / Ein Tag am Meer
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Ein Loch in der Höhle
Gaston ist erkältet. Das ist ja auch kein Wunder, denn es regnet in seine Höhle hinein. Der König bietet ihm deshalb Unterschlupf im Schloss, bis die Höhle repariert ist. Er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass der Weise Alte Elf so lange für die Bauarbeiten braucht und das Gaston als Gast ziemlich anstrengend sein kann.

Ein Tag am Meer
Holly fährt mit Ben und seinen Eltern ans Meer. Eigentlich soll nicht gezaubert werden, aber als sich herausstellt, dass kein Mittagessen im Picknickkorb ist, zaubert Holly zumindest ein bisschen Eiscreme. Dafür beweisen die Elfen ihr Geschick, indem sie eine riesige Sandburg bauen. Holly und Ben genießen den Ausblick von der Burg. Doch plötzlich scheint der Rückweg unmöglich, denn das Meer ist schon zu stark angestiegen. Jetzt kann nur noch Hollys Zauberstab helfen, doch der liegt leider an Land …


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:05 Kleiner Roter Traktor (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:05)
Beeren pflücken / Jan kann alles
75 Folgen
Puppentrickserie Großbritannien, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Jan: Eberhard Haar
Sprecher – Herr Jasper Junker: Gustav-Adolph Artz
Sprecher – Stumpi: Peter Kirchberger
Sprecherin – Elsie: Micaela Kreissler
Sprecher – Walter: Robert Missler
Sprecherin – Nicola: Stephanie Kirchberger
Sprecherin – Emma Tormann: Florentine Draeger
Sprecher – Max Tormann: Mohammed Ponten
Sprecherin – Laura Tormann: Tina Eschmann
Sprecher – Michael Tormann: Kostantin Graudus
Sprecher – Thomas: Tim Kreuer
Sprecher – Leo: Vincent Uecker
Sprecher – Fritz Knisper: Sven Dahlem

Regie: Russell Haigh, Dave Scanlon
Produzent: Little Entertainment Company, Track Productions, Entertainment Rights
Drehbuch: Jimmy Hibbert, Keith Littler, Russel Haigh, James Mason
Musik: Michael Cross, Stan Callimore, Titellied gesungen von Robert Missler

Beeren pflücken
Jan möchte für die Heuernte den Mähdrescher Ernter von Herrn Junker ausleihen. Nur leider braucht der ihn heute selber. Jan hat deshalb genug Zeit, um mit Emma und Max Brombeeren zu pflücken. In der Zwischenzeit ist Herr Junker mal wieder ein Missgeschick passiert. Ein Strohballen hat sich selbständig gemacht und rollt gefährlich und mit voller Wucht den Hang hinab. Doch kurz vor einem schweren Unglück erweist sich der kleine rote Traktor als Retter.

Jan kann alles
Jan hat frei. Er möchte diesen wohlverdienten Tag genießen und auch dem kleinen roten Traktor etwas Gutes tun, er soll gründlich gewaschen und auf Hochglanz poliert werden. Doch die Freunde lassen ihm keine ruhige Minute. Den ganzen Tag lang hat jeder etwas zu reparieren und zu richten. Über all der Arbeit vergisst der hilfsbereite Jan sogar das Essen. Irgendwann plagt die Freunde das schlechte Gewissen und sie beschließen, sich zu revanchieren. Die Freude ist riesig bei Jan und dem kleinen roten Traktor über die gelungene Überraschung, die man den beiden bereitet hat.

Sein Name verrät, der Kleine Rote Traktor ist klein. Andere würden darunter wohl leiden. Nicht so der Kleine Rote Traktor vom Gösselhof. Denn zusammen mit seinem Freund Jan, dem Bauern vom Gösselhof, hat er noch jedes Problem aus der Welt geschafft und jede Aufgabe zu Ende gebracht. Mutig, hilfsbereit und voller Tatendurst erledigt der Kleine Rote Traktor nicht nur die Arbeit auf dem Hof, sondern hilft auch seinen Freunden Jan, Stumpi, Elsie, Walter und Nicola. Am meisten freut er sich, wenn bei seinen Abenteuern die beiden Kinder Emma und Max dabei sind. Dann wird es nämlich immer besonders lustig oder spannend. Sei es, wenn er mit Jan Stumpi von einem Flügel der Windmühle herunter hilft, wenn er das Rätsel um die lauten Gasexplosionen löst, oder wenn er Jan und die Kinder vor einem riesigen heranrollenden Heuballen rettet. Manchmal helfen ihm auch seine Freunde Ernter, Flitzer, Schleppi und Rosti. Am Ende ist es immer der Kleine Rote Traktor mit Jan, deren Hilfsbereitschaft und Einsatz die Geschichten zu einem guten Ende führen. Da können der eitle Herr Junker vom Gutshof und sein riesiger Traktor Großer Blauer versuchen, was sie wollen, denn: Du musst nicht groß sein, um gut zu sein!


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (24 Min.) (VPS: 07:25)
Folge 40
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Die Lach- und Sachgeschichten sind heute voller Leckereien. Junge Kätzchen trinken einen kräftigen Schluck Milch von der Katzenmutter, damit sie wieder Kraft zum Herumtollen haben. Bei Peppa Wutz und ihrer Familie gibt es Pfannkuchen und Papa zeigt, dass er sie am besten wenden kann, naja fast, zuerst auf Englisch und dann auf Deutsch. Ein Junge hat ein ganz verschmiertes Gesicht. Was hat er wohl Leckeres gegessen? Ein Spiegelei duscht sich mit den passenden Farben, bevor es auf dem Teller landet. Und Tanja und André machen Stuhlgymnastik, für den Fall, dass sie mal wieder zu viel gegessen haben.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 07:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Der Tag hat tausende Sekunden und viele Minuten in 24 Stunden." Von guten und blöden Momenten und der wunderbaren Wunderminute, die es auch immer gibt, singen Kikaninchen, Anni und Christian.


07:55 Bummi (5 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Piratenpudding
Folge 15 von 26
Animationsserie Deutschland, 2007 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Sandor Jesse
Produzent: Studio-88 Werbe- und Trickfilm GmbH, KI.KA
Drehbuch: Kidscript
Musik: Marc Marshall, Gernot Rothenbach, Alexander Catarinelli

Piratenpudding
An einem besonders heißen Tag kommt das Piratenspiel von Bummi und seinen Freunden nicht so richtig in Fahrt. Da macht Pirat Yam Yam eine tolle Entdeckung …

Wenn ein kleiner Bär namens Bummi mit seinen Freunden die Welt entdeckt, da sind Abenteuer und jede Menge Spaß garantiert. In jeder der 26 dreiminütigen Folgen stoßen die Kinder auf eine neue knifflige Sache und entdecken so ganz nebenbei, wie die Dinge funktionieren. Ganz schön schlau! Die beste Freundin von Bummi, dem kleinen gelben Bären, ist Binchen, die braune Bärin, die immer ein paar Pflaster bei sich hat und damit fast alles reparieren kann. Malia, die Giraffe mit dem langen Hals, ist die Dritte im Bunde und behält auch in den kniffligsten Situationen immer den Überblick. Und wo Malia ist, da ist auch Yam Yam, das flinke Äffchen, nicht weit. Yam Yam ist immer in Bewegung und weiß stets einen lustigen Kommentar abzugeben. Eddie, der kleine Löwe, wäre gerne so mutig wie ein großer Löwe, muss aber dafür noch etwas üben. Und dann ist da noch Tutu, der kleine Elefant, der zwar der Jüngste unter den Freunden ist, aber nicht selten die rettende gute Idee hat. Und nicht zuletzt ist da die Hasenoma, die für gute Laune und Wackelpudding mit Vanillesoße genauso zuständig ist wie für Wärme und Geborgenheit.

Info: Dass Bummi schon über 50 Jahre alt ist, sieht man dem kleinen Bären nicht an. Zumal er und die anderen kleinen Helden liebevoll "entstaubt" und nun als zeitgemäße KI.KA-Zeichentrickfiguren zum Leben erweckt wurden. Als eine der wenigen Figuren aus einer DDR-Monatszeitschrift ist Bummi auch heute noch am Kiosk als Kinderzeitschrift erhältlich. Und das bekannte Bummi-Lied ist noch heute nach so vielen Jahren ein beliebter Ohrwurm in vielen Kindereinrichtungen.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Oh Schreck: Elmo findet heraus, dass er keinen Bauchnabel hat! Zum Glück kann Julia helfen. Bert und Elmo spielen, dass sie fliegen – wobei das Spiel zusehends wirklicher erscheint. Ernie rockt auf seinem Phantasie-Schlagzeug. Der 9-jährige Sean lernt seinen Traumberuf kennen: Schauspieler. Im Theater trifft er Schauspieler Benni, der in dem Stück "Der kleine Störtebecker" die Hauptrolle spielt. Sean bekommt ein Kostüm, wird geschminkt und lernt seinen Text, um einen Pirat in dem Stück zu spielen.


08:20 Meine Schmusedecke (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Das Ei auf meiner Schmusedecke
Folge 26 von 20
2D-Animationsserie Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg, MDM, rbb, MDR, NDR, Beta, CBeebies
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert, Julia Ocker
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Das Ei auf meiner Schmusedecke
Auf meiner Schmusedecke freuen sich alle Tiere und sind ganz gespannt: wann wird ihr neuer Freund endlich schlüpfen? Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Auf meiner Schmusedecke ist richtig was los! Hier wohnen viele Tiere zusammen, doch es gibt immer ein Problem: hier ist das Huhn, sein Ei steckt fest! Da ist der Fisch ganz ohne Wasser – und der Fuchs will immer alle mit Haut und Haaren fressen! In dieser Serie für die kleinen Fernsehanfänger, helfen alle mit um die beste Lösung zu finden.

Info: Visuell ist die Serie an eine Patchworkdecke angelehnt: Wie in einem Wohnhaus hat hier jedes Tier seinen Platz im Muster. Sowohl die Tiere, als auch die Hintergründe sind aus verschiedenen Stoffflicken zusammengesetzt: Karos, Punkte, Gewebtes und Muster jeder Art ergeben ein buntes, weiches Bild.


08:30 Zigby, das Zebra (20 Min.) (VPS: 08:25)
Zigby und die Sandburg / Zigbys Zaubertrick
52 Folgen
3D-Animationsserie Australien / Singapur / Kanada, 2005 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mark Barnard
Drehbuch: Guy Hallifax, Brendan Luno, Louise Moon, Cathy Moss

Zigby und die Sandburg
Zebra Sarah und Löwe Leon haben am Strand eine Sandburg gebaut: ein toller Bau mit Fahne und einer Burgmauer aus Steinen. Doch leider ist die Burg am folgenden Morgen verschwunden, und keiner weiß wohin. Hat sie vielleicht irgendjemand ausgeborgt, um mit ihr zu spielen, und hat dann vergessen, sie zurückzubringen? Zigby und seine Freunde beschließen, die verschwundene Sandburg zu suchen. Doch sie haben keinen Erfolg. Als sie jedoch eine neue, noch viel größere und schönere Burg gebaut haben, droht auch die, in der Nacht zu verschwinden. Warum? Seht selbst!

Zigbys Zaubertrick
Zigby gibt seinen neuesten Zaubertrick zum Besten. Er funktioniert, und alle sind begeistert. Das spornt unseren Helden natürlich an. Gleich arbeitet er an dem Trick, wie man seine Freunde mittels einer großen Kiste verschwinden lassen kann. Als Zigby den Trick ausprobiert, scheint er zu klappen. Tatsächlich verschwindet Matze durch die Kiste. Leider taucht er danach aber nicht wieder auf. Wohin also, um Himmels willen, ist Matze verschwunden? Zigby und seine Freunde gehen dem Problem auf den Grund.

Auf einer paradisischen Insel lebt Zigby, das Zebra, im Kreise seiner tierischen Freunde. Unternehmungslustig und neugierig, wie unser Held von Natur aus ist, kommt mit ihm nie Langeweile auf. Ganz im Gegenteil! Zigby liebt es, sich stets mitten in die allergrößten Schwierigkeiten zu begeben. Sorgen macht er sich keine. Denn er weiß, dass er jedes Problem, "So wahr ich ein Gestreifter bin!", mit prima Einfällen zu lösen vermag Felsenfest kann Zigby dabei jederzeit auf die Unterstützung seiner beiden Freunde bauen: auf Bertie aus der Familie der Perlhühner, einem Kumpel, der zwar als waschechter Hasenfuß stets die größten Bedenken gegenüber Zigbys Abenteuern vorbringt, am Ende aber stets mit ihm durch Dick und Dünn geht. Und auf Matze, der im Kopf nicht besonders helle, jedoch allem, was Spaß macht, begeistert und lautstark zugetan ist, vor allem einem guten Essen und jeder Menge Spiel, Spaß und Spannung. Zu dritt mischen die drei Jungs die Insel auf, ihren großen Abenteuerspielplatz, der wenig Gefahren, dafür aber jede Menge Überraschungen bietet. Exotische Früchte, schillernde Schmetterlinge und sandige Strände! Für gute Laune sorgen hier, neben unseren drei Helden, auch die drei schlitzohrigen Äffchen, die, ohne den Frieden je ernstlich zu stören - immer dazu aufgelegt sind, Zigby einen Streich zu spielen, drei Äffchen, die so unverzichtbar für die gute Stimmung auf der paradiesischen Insel sind wie das singende Nilpferdchen Lilly, das tanzende Flamingomädchen Vicki, Elefantin Elsa, Chamäleon Klaus oder die beiden Nesthäkchen Leon Löwe und Sarah Zebra. "Zigby" erzählt in 52 Folgen zu je 11 Minuten von Wettkämpfen und Entdeck-ungsfahrten, von Festen, vom Bauen und Spielen. In bester 3D-Animation präsen-tieren sich abwechslungsreiche Episoden. Sie kreisen stets um kreative Lösungs-möglichkeiten von Problemen, die ganz grundsätzlich der Erfahrungswelt eines Vor--schulkinder-Publikums entsprechen und die die Freundschaft der Inselbewohner, Achtung voreinander und Zusammenhalt in den Mittelpunkt ihrer Botschaft stellen.

Info: Die 52 jeweils elfminütigen Episoden werden produziert von Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, sowie Zebra (I) Productions Inc. und Big Animation Pte Ltd in Zusammenarbeit mit der ABC (Australien) und dem kanadischen Sender Treehouse.

Produktion: Avrill Stark Entertainment Pty Ltd, studio 100, Flying Bark Productions Pty Ltd., Zebra (I) Prod.


08:50 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Keks und das Sonnenbad – Thema: Eidechse
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und das Sonnenbad – Thema: Eidechse
Elli Eidechse hat noch viel zu erledigen, bevor ihre Babys kommen. Doch ihr Mann Edgar will so gar nicht helfen. Da kommt Keks gerade richtig. Und er bringt eine tolle Idee mit. Keks lässt sich erklären, wie wichtig Sonnenbäder für Eidechsen sind und warum sie ihre Eier in der Erde verbuddeln.

Info: "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe. "Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


09:00 Meine Freundin Conni (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:00)
Conni turnt / Conni fährt Bahn
52 Folgen
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana – Andrea Meyer

Conni turnt
Conni und Simon gehen gemeinsam zum Turnen und haben sehr viel Spaß. An Seilen hangeln, über Bänke kriechen schafft Conni mühelos, doch Kasten-Sprung? Das findet Conni zu schwer. Nur in Papas Arme springen klappt gut. In der Turnstunde zeigen die Kinder, was sie können: Nora eine Brücke, Simon springt weit und Conni schlägt einen Purzelbaum. Und mit ein paar Tricks der Turnlehrerin schafft Conni auch den Bocksprung.

Conni fährt Bahn
Conni staunt. Auf was sie alles achten müssen, wenn sie mit dem Zug Oma und Opa besuchen wollen. Der Bahnhof kommt ihr riesig vor. Zum Glück kennt Mama die Gleisnummer für die Abfahrt. Dorthin fahren sie mit einem Aufzug und suchen ihren Zug. Conni freut sich, dass sie einen besonders schnellen nehmen. Im Wagen hat ihr Platz sogar eine Nummer und auf der Toilette steht 00. Die lange Fahrt vergeht wie im Fluge.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


09:25 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Feen-Spaß-Tag / Die Venusfliegenfalle
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Percy: Oliver Szerkus – Sprecher
Sissibelle: Zalina Sanchez – Sprecherin
Störte: Max Asmus – Sprecher
Flip-Flap: Sarah Kunze – Sprecherin
Schnipp: Sebastian Schulz – Sprecher
Alabaa: Axel Lutter – Sprecher
Frau Eule: Heide Domanowski – Sprecherin
Nuts: Michael Wiesner – Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Feen-Spaß-Tag
Sissibelle ist unglaublich aufgeregt. Sie hat heute Geburtstag und ist gespannt, was die anderen für sie vorbereitet haben. Alle wollen mit ihr zusammen feiern. Außer Flap-Flap. Sie hat keine Lust auf Sissibelles Feier. Da erzählt Frau Eule eine Geschichte von einer Superheldin, die nur an sich dachte: Es ist Feen-Spaß-Tag im Wolken-Traumland und Prinz Herzblatt hat angeordnet, dass sich alle tolle Spiele ausdenken sollen, um Sissibelle zur glücklichsten Feenprinzessin zu machen. Aber Flap-Flap interessiert sich nur für die seltsamen blauen Wolken und verdirbt so allen den schönen Tag. Mal ist sie da und mal ist sie wieder weg. Erst als Sissibelle schmollend nach Hause will, erkennt Flap-Flap, dass es wichtig ist, auch für ihre Freunde Zeit zu haben und denkt sich daher ein besonders spannendes Spiel aus.

Die Venusfliegenfalle
Nuts fährt für ein paar Tage in den Urlaub und bittet Frau Eules Klasse darum, dass sich jemand um seine Venusfliegenfalle kümmert. Weil Sissibelle davon überzeugt ist, dass sie eine Expertin exoti-scher Pflanzen ist, verspricht sie ihm darauf aufzupassen. Da fällt Frau Eule die Geschichte einer Feenprinzessin ein, die sehr von sich eingenommen ist. Sissibelle und ihre Freunde entdecken am Strand der Kokos-Insel Nuts, der in eine Falle von Störte getappt ist. Durch eine Hinterlist kann Nuts aber entkommen, entwendet Sissibelles Zauberstab und entert Störtes Schiff. Während der Fluchtaktion fällt Störte eine Kokosnuss auf den Kopf. Seitdem redet er nur noch wirres Zeug. Darum übernimmt Sissibelle jetzt das Kommando. Sie möchte ihren Zauberstab unbedingt wiederhaben, bringt in ihrem Eifer aber erst Flap-Flap und dann Percy und Schnipp rücksichtlos in große Gefahr. Erst als Sissibelle auf den Rat der anderen hört, können sie Nuts überwältigen und das Schiff zurückerobern. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien. Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:45 Das Furchester Hotel (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Die Statue
Folge 14 von 52
Puppen-Comedy Großbritannien, 2014 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Jack Jameson, Helen Scott
Drehbuch: Chris Chantler

Die Statue
Der beste Bildhauer der Welt, Henry Muha, hat eine überdimensionale Skulptur von Funella gefertigt. Diese soll, damit Sie jeder bewundern kann, in der Hotelhalle stehen, doch Henry macht sich zu Recht Sorgen, ob dieses Unternehmen gut geht, … schließlich sind jede Menge Gäste eingecheckt. Die Furchester-Familie findet sicher den goldenen Mittelweg …

"Willkommen hier im Furchester Hotel" – in der neuen Puppenshow der BBC/Sesameworkshop betreibt die liebevoll-chaotische Monsterfamilie um Funella Furchester und Furgus Fuzz ein Hotel der etwas anderen Art. Stets darauf bedacht, ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, kommt es doch hin und wieder zu "kleineren" Komplikationen. Zum Glück sind dann Tochter Phoebe und Elmo aus der "Sesamstraße" mit guten Ideen und tatkräftiger Unterstützung zur Stelle. Außerdem dabei: Das Krümelmonster, das als Kellner im hoteleigenen Restaurant am liebsten nur Kekse serviert …

In bester Sesamstraßen-Tradition soll die Reihe dazu beitragen, Kindern Kompetenzen zur kreativen Problemlösung und Kooperation zu vermitteln. Selbst in kniffligen Situationen finden die Monster gemeinsam immer einen Ausweg, frei nach dem Familienmotto: "Ein Furchester gibt niemals auf!"

Produktion: Sesame Workshop, CBeebies (BBC's preschool network)


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Ringel hilft
Folge 34 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson, Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Ringel hilft
Opa Ringel erzählt heute die Geschichte, als er seinem Vater auf dem Hof helfen sollte. Und da er schon damals über sehr viel Phantasie verfügte, geht er die ihm übertragenen Arbeiten auf seine ganz eigene Art und Weise an. So baute er zum Beispiel für die neuen Hühner eine Burg aus Stroh! Deshalb meinte sein Vater, dass Ringel nur spielen würde. Doch schließlich sieht er ein, dass Ringel eben seine eigene Herangehensweise an die Dinge hat.
Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Heute möchte Kikaninchen etwas von Annis Lieblingsmärchen, Rapunzel, hören. Rapunzel ist inzwischen Mama von zwei Mädchen. Dank ihrer sagenhaft langen Haare und der Freude am Spielen mit Kindern hat sie auch den perfekten Beruf gefunden …

Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.

KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:25)
Verstopfte Rohre / Die lange Wanderung
Folge 40 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Erzähler – Norbert Langer
Ted – Stefan Standinger

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan, Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Verstopfte Rohre
Coco spielt in der Badewanne mit Spielzeug, das nicht dafür geeignet ist, und er lässt es am Ende auch noch mit dem Wasser ablaufen. Das gibt eine starke Verstopfung im Abflussrohr, und der Klempner muss kommen. Der erklärt Coco das Rohrsystem, und wie er alles repariert. Als Coco die Essenreste in die Spülmaschine schüttet, passiert die nächste Verstopfung. Diese, meint Coco, allein beheben zu können. Dabei setzt er das ganze Haus unter Wasser. Schließlich muss der Klempner doch noch mal gerufen werden …

Die lange Wanderung
Ted, der Mann mit dem gelben Hut, Bill und Coco machen einen Wanderausflug. Ted will einige Bilder malen und Bill möchte Blätter für sein Blätteralbum sammeln. Coco langweilt sich mehr oder weniger. Als aber Ted und Bill einen Abhang hinunterfallen, muss Coco Hilfe holen. Wie soll er alleine nur den Weg zurück finden? Da hat er eine gute Idee: Mit Hilfe der von Ted gemalten Bildern will er sich orientieren. Er schafft es tatsächlich, sich nicht zu verlaufen und stellt fest: Wandern macht doch Spaß.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:50 Mouk, der Weltreisebär (20 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Flamingos im Boot / Ballonfahrer
104 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Stéphane Beau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Flamingos im Boot
Mouk und Chavapa besuchen ihren Freund Kedi in der Türkei. Dort gibt es leckeren Joghurt, den Kedi wie viele seiner Landsleute mit Salz isst. Die drei machen einen Ausflug zu dem Salzsee, wo dieses Salz gewonnen wird. Wasser gibt es in diesem See nicht, wie Chavapa enttäuscht feststellt, aber dafür gibt es Flamingos, die Mouk unbedingt fotografieren will. Nur ist das gar nicht so einfach!

Ballonfahrer
Mouk und Chavapa zelten mit ihrem Freund Tucson und seiner Mutter in der Wüste von New Mexico. Der Himmel ist dort nachts besonders klar, und sie können wunderbar die Sterne beobachten. Wie gerne würden sie ein Raumschiff sehen und Aliens begegnen. Stattdessen machen sie die Bekanntschaft von Joseph und seiner Tochter Michelle, die mit ihrem Heißluftballon notlanden mussten. Um dennoch beim Ballon-Festival starten zu können, muss der Heißluftballon so schnell wie möglich repariert werden.

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


11:10 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:10)
Halvars Prüfung / Das Ungeheuer
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Halvars Prüfung
Unversehens geraten die Wikinger in die Hände einer Königin, die mit seefahrenden Kerlen nur die allerschlechtesten Erfahrungen gemacht hat. Um ihr zu entkommen, muss Halvar ein paar tüchtige Prüfungen bestehen. Wie bitte? Halvar soll sich daheim um den Abwasch kümmern? Und dann auch noch tatenlos zusehen, wie Wickie unter der Fuchtel von Mama Ylva steht und sich mit weibischem Stricken beschäftigt? Auf gar keinen Fall! Was ein echter Wikinger ist, der braucht die hohe See – und genau dahin zieht es eilig den Wikingerchef samt seiner ganzen Drachenboot-Crew. Auf geht's zu entfernten Inseln, auf denen angeblich die Pflastersteine aus Gold sind und ein jeder – mir nichts, dir nichts – ein reicher Mann wird. Doch diese Art Wunderdinge haben sich rasch ausgeträumt, als das Drachenboot mit großem Getöse in ein Felsenriff rauscht und dabei eine Handvoll einheimischer Frauen aufschreckt. Gorm hält sie zunächst für Meerjungfrauen, doch weit gefehlt: sie sind die Herrinnen der Insel! Unter Führung von Königin Rhiannon herrschen hier die Amazonen über die Männer, und ausgerechnet auf Halvar sind sie alles andere als gut zu sprechen. War er nicht derjenige, der die Insel im Juli ausgeplündert hat? Unser Wikingerchef wird sich von diesem Verdacht nur befreien dürfen, wenn er sich einer heiklen Prüfung unterzieht und gegen Wind, Feuer und Erde besteht. Ohne Wickie hat er da wohl keinerlei Chance!

Das Ungeheuer
Mitten auf Kaperfahrt stoßen die Wikinger auf ein Seeungeheuer, dessen hungriger Rachen sie sämtliche Vorräte kostet. Was ein Glück, dass Wickie heraus bekommt, was es wirklich mit diesem Ungeheuer auf sich hat. Die Wikinger segeln vor Schottland und sind stolz auf all den fetten Käse, den sie erbeutet haben. Die gute Stimmung wird erst getrübt dadurch, dass Urobe das Seeungeheuer dieser Gegend besingt, das mit unermesslicher Gier alles verschlingt, was ihm zu nahe kommt. Tief in der Nacht, als ein Sturm die See peitscht, scheinen solche Befürchtungen tatsächlich wahr zu werden. Denn ragt nicht, ein paar wenige Schiffslängen von den Wikingern entfernt, der lange Hals des Ungeheuers, seine feurigen Augen und sein fresslustiges Maul aus dem Wasser? Die einzige Überlebenschance, die unsere wilden Krieger zu haben glauben, besteht darin, dem Ungeheuer allen Käse in den Rachen zu schmeißen, dessen sie habhaft werden können. Doch wie groß ist ihr Erstaunen, als sich am nächsten Morgen zeigt, dass sie einer Täuschung aufgesessen sind: das Ungeheuer war nichts anderes als ein blödes Schiffswrack, das bei Mondlicht, Sturm und Wellengang ein ganz und gar irreführendes Antlitz angenommen hatte! Die Vorräte jedenfalls sind sämtlich über Bord, und was die Sache nicht erträglicher macht, ist der Umstand, dass sich der schreckliche Sven im Anmarsch befindet und garantiert nichts Besseres zu tun haben wird, als die Wikinger zu Kleinholz zu verarbeiten.

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


11:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:35)
Das Bösartigkeitspulver
Folge 26 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Das Bösartigkeitspulver
Es ist Mai und in London schneit es. Michael ist deswegen stocksauer und Wendy meint das kommt von der Klimaveränderung. Da trifft es sich gut, dass Peter kommt um sie ins schöne Nimmerland abzuholen. Doch dort hat Hook wieder mal einen schrecklichen Plan. Er lässt von Jaro ein Pulver herstellen, das jeden, der es abbekommt, bösartig macht. Während des Blumenskulpturenwettbewerbs der Verlorenen Kinder, zu dem die Blumenfrauen als Preisrichterinnen eingeladen sind, schleichen sich die Piraten an, um das Pulver auf Peter zu schütten, aber der weicht aus und Poppy, die Blumenfrau, und Michael bekommen das Pulver ab. Poppy wird sofort bösartig, beschimpft ihre Kolleginnen und verschwindet. Sie lässt es furchtbar heiß werden in Nimmerland, um ihre Macht zu demonstrieren. Bei Michael dauert es etwas, aber dann wird auch er böse und muss eingesperrt werden. Da die Hitze immer unerträglicher wird und ganz Nimmerland zu verdorren droht, muss ein Gegenmittel her, um Poppy zu heilen und wieder zur Vernunft zu bringen. Peter, Wendy, John und TinkerBell fliegen zur Jolly Roger, auf der nur Jaro ist, der auf Befehl von Hook ein Gegenmittel entwickeln soll. Er sagt ihnen, was in dem Pulver noch fehlt und gesteht, dass Hook und die übrigen Piraten unterwegs sind, um Poppy aus dem Weg zu räumen, für den Fall, dass das Gegenmittel nicht wirkt. Die Kinder nehmen das fast fertige Pulver mit und die restlichen Zutaten sind schnell beschafft. Jetzt wird das Pulver an Michael ausprobiert und es wirkt. Nun geht es zu Poppy, die gerade dabei ist, einen Vulkan zum Ausbrechen zu bringen. Auch Hook ist mit einer tragbaren Kanone vor Ort und funkt natürlich dazwischen. Erst versucht Peter, Poppy abzulenken, damit John ihr das Pulver draufschütten kann, aber er wird von einem ihrer Blitzstrahlen getroffen und ist vorübergehend außer Gefecht. Da lenkt TinkerBell sie ab und John schafft es, ihr das Pulver zu verabreichen. Sofort ist sie wieder normal und sieht mit Entsetzen, was sie angerichtet hat. Die Piraten werden in die Flucht geschlagen und dann bringen die vier Blumenfrauen die Natur von Nimmerland wieder in Ordnung. Wieder zu Hause angekommen, freut sich Michael plötzlich über den Schnee, was Wendy und John etwas verwundert.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


12:00 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 11:55)
König Midas und seine goldene Hand
Folge 25 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Bastian Pastewka

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

König Midas und seine goldene Hand
König Midas liebt Gold. Zur Belohnung, für die gute Pflege eines Satyrs, gewährt ihm der griechische Gott Dionysos einen Wunsch. Midas wünscht sich, dass alles, was er berührt, zu Gold wird. Schon bald merkt er, wie dumm dieser Wunsch war …

Nach einer griechischen Sage
Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt. Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


12:05 Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Abschied von Gorgo
Folge 43 von 52
Zeichentrickserie Japan / Deutschland, 1979 / 1982

Regie: Hisajuki Toriumi
Produzent: Apollo Film, Gakken Co. Tokio
Drehbuch: Marty Murphy
Musik: Karel Svoboda

Abschied von Gorgo
Der Sommer in Lappland geht zu Ende, Akka und die Wildgänse bereiten sich auf den Flug nach Süden vor. Ein letztes Mal müssen die jungen Gänse beweisen, was sie gelernt haben. Alle freuen sich auf die Rückkehr, nur Gorgo ist unglücklich. Soll er sich von Akka, die ihn einst aufzog, trennen und in Lappland bleiben? In dem Land, in dem er geboren wurde und in das er als Adler gehört?


12:30 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Der T 3000 / Garfields gute Tat – Teil 1
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Der T 3000
Garfield und Odie klauen was zu essen. Aber den trotteligen Hundefängern der Stadt gelingt es auch diesmal nicht, sie zu fangen. Das geht ihrem Chef so auf die Nerven, dass er sie kurzerhand entlässt. Stattdessen soll ein Roboter die Hundefängerdienste übernehmen. Der nimmt allerdings alles gefangen, was ihm über den Weg läuft. Garfield und Odie locken ihn gemeinsam in eine Falle.

Garfields gute Tat – Teil 1
Bei Weihnachtseinkäufen treffen Garfield und Odie zufällig auf Arlene, die sich an den Festtagen um herrenlose Tiere kümmert. Garfield entwickelt tatsächlich Mitleid mit den Streunern und bringt ihnen etwas zu essen vorbei. Aber wird es ihm auch gelingen, den heimatlosen Freunden ein neues Zuhause zu besorgen?

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie.

"The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (20 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Das Haus der Zukunft / Echte Freunde
52 Folgen
Animationsserie Australien, 2012 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Floh Zwick: Gerald Schaale – Sprecher
Hund Rowdy: Jan Makino – Sprecher
Bulldogge Napoleon: Axel Lutter – Sprecher
Dobermann Güldenhund: Marlon Rosenthal – Sprecher
Erfinder Tom von Edison: Klaus Peter Grap – Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette: Angela Ringer – Sprecherin
Ratte: Michael Pan – Sprecher
Pferd Sammy: Felix Würgler – Sprecher
Dino: Dirc Simpson – Sprecher
Ziege Frank: Steven Merting – Sprecher
Clarice Milton: Claudia Galdy – Sprecherin
Katze Glamour Puss: Diana Borgwardt Sprecherin
Ameise Karl: Rainer Fritzsche – Sprecher
Artist Flohgov: Sven Gerhardt – Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Das Haus der Zukunft
Rowdy erschnuppert seinen zweiten Kau-Stiefel auf dem Dach eines Hauses und ist sich sicher, dort endlich sein echtes Zuhause gefunden zu haben. Allerdings wirkt das Haus ziemlich technisch und fremd. Drinnen wohnt auch eine unbekannte Frau und die scheint ziemlich durchgeknallt zu sein. In der Tat ist das Haus eine Verwechslung, denn die Bewohnerin ist ein Roboter, der außerdem Flöhe nicht ausstehen kann.

Echte Freunde
Rowdy findet das wahre Domizil seiner vermissten Familie. Endlich ist er angekommen und er darf sich wieder zuhause fühlen. Doch leider wird schnell klar, dass ein Floh wie Zwick nicht ins saubere Familienleben passt. Er muss vor Badewannen und Flohpulver flüchten und sucht schließlich Asyl im Hundeheim. Gleichzeitig fühlt sich Rowdy im Haus seiner Familie wie gefangen. Die beiden getrennten Freunde merken schnell, dass ihnen das Leben ohne den anderen nicht gefällt. Sie finden sich wieder und wissen nun, worauf es ankommt, um sich zuhause zu fühlen: mit seinem besten Freund.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:15 Ein Fall für TKKG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Spuk aus dem Jenseits
Folge 8 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecher – Tim: Henning Nöhren
Sprecher – Karl: Anton Sprick
Sprecherin – Klößchen: Flemming Stein
Sprecherin – Gabi: Merete Brettschneider
Sprecher – Kommissar Glockner: Christian Stark
Sprecher – Dr. Dudhöfer: Robin Brosch

Regie: Michael Schaack
Drehbuch: Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, Katharina Reschke, Erhard Schmied, Thomas Wilke
Roman: Stefan Wolf

Spuk aus dem Jenseits
An Geister aus dem Jenseits glauben TKKG eigentlich nicht. Umso neugieriger sind sie darauf, was sich hinter dem unheimlichen Hünen verbirgt, der nachts um das Haus ihres Freundes Jörg herumschleicht. Jörgs Mutter Elsa behauptet steif und fest, es sei ihr kürzlich verstorbener Bruder Albrecht. TKKG wollen es genau wissen. Jörg ein Klassenkamerad von TKKG bittet die 4 Freunde um ihre Hilfe. Im Hause seiner Mutter Elsa erscheine allabendlich der Geist ihres kürzlich verstorbenen Bruders Albrecht. Das Erscheinen des Geistes gehe mit Anrufen einher, in denen Albrecht seine Schwester eindringlich davor warnt, weiter in dem Haus wohnen zu bleiben. Geister gibt es nur in Filmen, da sind sich TKKG einig. Mit Walkie-Talkies und Stolperdrähten ausgestattet, richten sich TKKG in dem Haus ein, um das vermeintliche Gespenst zu überführen. Dies stellt sich jedoch als schwieriger als vermutet heraus. Denn das Geschöpf, was auch immer es sein mag, hat entschieden, etwas dagegen sich einfangen zu lassen. Selbst Tim, mit Judo und Karatetechniken vertraut, wird mühelos von dem Wesen in die Ecke geschleudert. Und dann verschwindet es so schnell, wie es gekommen war. TKKG stehen vor einem Rätsel. An einen Geist glauben sie noch immer nicht, aber wie ein Mensch aus Fleisch und Blut hat sich diesen Wesen nicht verhalten. Vielleicht finden TKKG Hinweise in der Firma in der Onkel Albrecht gearbeitet hat – als Entwickler von Robotertechnik. TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klößchen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Großstadt. Während Tim und Klößchen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klößchen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei.

Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma "neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert. Nach den Büchern von Stefan Wolf

Produktion: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF, gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV) (VPS: 13:40)
Die Fälscher
Folge 79 von 143
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Emma Krogmann – Aurelia Stern
Sophie Krogmann – Katherina Unger
Lina Lange – Lale H. Mann
Themba Bruhns-Mcomo – Coco Nima
Maike Krogmann – Verena Mundhenke
Hannes Krogmann – Jörn Knebel
Gabyi Bruhns-Mcomo – Paula Paul
Dalu Mcomo-Bruhns – Nino Sandow
Pastor Jan Lange – Matthias Klimsa
Polizist Sven Bader – Simon Böer
Tim Tiedemann – Laurenz
Nina Flynn – Marie
Laura Gabriel – Lilly
Moritz Glaser – Karol
Mira Lieb – Yeliz
Sven Waasner – Polizist Nils
Christoph Bantzer – Carl Lieven
Olivia Gräser – Fabienne

Regie: Andrea Katzenberger, Klaus Wirbitzky, Stephan Rick
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD
Drehbuch: Anja Jabs, Andrea Katzenberger, Katja Kittendorf, Katharina Mestre, Jörg Reiter
Musik: Mario Schneider
Kamera: Klaus Brix, Thomas Ch. Weber

Die Fälscher
Die "Pfefferkörner" geraten bei einer Verfolgungsjagd zwischen die Fronten und Karol wird von einer flüchtenden Frau zu Boden gerissen. Erst im Hauptquartier entdeckt er, dass ihm ein Chip in die Tasche gesteckt wurde. Darauf sind Druckvorlagen der Euroscheine gespeichert. Geldfälscher müssen am Werk sein. Den "Pfefferkörnern" geht die Diebin Fabienne in die Falle. Sie hat ein falsches Spiel gespielt und dem Fälscherkönig Carl Lieven einen wertlosen Chip verkauft. Plötzlich steht Lieven selbst im Hauptquartier. Es scheint, als hätte er gewonnen. Da steckt sich Yeliz den Chip in den Mund und schluckt ihn hinunter. Stinksauer nimmt Lieven Yeliz mit. Fabienne nutzt die Gelegenheit für einen Deal mit Karol. Wenn er nicht die Polizei informiert und sie den Chip bekommt, will sie ihm helfen, seine Freundin zu befreien.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 883 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Mandy-Marie Mahrenholz – Model-Scout
Gregor Czempiel – Fotograf

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Max Honert, Dana Bechtle-Bechtinger
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Nach den Ereignissen des Projekttags verkriecht sich Henri. Als Dominik mitbekommt, wie mies es ihm geht, überredet er Jannis, Henri im Geheimen Zirkel aufzunehmen. Doch dafür muss er zuerst eine Prüfung bestehen …

Modelscout Sheryl ist begeistert von Olivia. Es winkt ein toller Auftrag. Olivia ist happy und malt sich schon eine Traumkarriere aus. Der Fotograf hat inzwischen aber ganz andere Pläne …

Mila sucht eine BFF. Zur Vorbereitung guckt sie ein Blog-Video von Luisa. Doch das versteht sie gründlich falsch. Entsprechend abgefahren sehen dann auch ihre Versuche aus, eine beste Freundin zu finden …


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 884 von 896
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Than Huyen Nguyen – Dodo
Yannick Rau – Dominik
Jakob Menkens – Henri
Maximilian Scharr – Jannis
Kaja Eckert – Kathi
Maximilian Braun – Lennard
Tessa Dökel – Luisa
Luna Kuse – Martha
Ada Lüer – Mila
Hanna-Sophie Stötzel – Nele
Holly Geddert – Olivia
Flavius Budean – Orkan
Elena Hesse – Petra
Selma Kunze – Sarah
Tom Linnemann – Simon
Elisa Ueberschär – Wiebke Schiller
Maja Hieke – Jule
Elisa Ueberschär – Frau Schiller
Angelika Böttiger – Frau Rottbach
Christoph Kozik – Polizist

Regie: Frank Stoye, Nils Dettmann, Marco Gadge, Julia Peters, Theresa Braun
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Karen Beyer, Frank Wollin, Karen Riefflin, Max Honert, Christin Burger, Christiane Bubner, Dana Bechtle-Bechtinger, Karen Riefflin, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin, Titellied: Franz Bartzsch

Jule wird ein Modelvertrag angeboten. Sie ist hin- und hergerissen: Endlich könnte sie mal im Mittelpunkt stehen. Aber kann sie das ihrer Freundin Olivia antun? Henri ist geschockt, dass sein Geheimnis vor Dominik aufgeflogen ist. Er zieht seine Konsequenzen – und macht damit alle sprachlos …

Martha hat Frau Schillers und Frau Rottbachs Dauer-Überwachung satt und schmiedet einen Rache-Plan. Doch der geht gründlich schief. Und plötzlich steht sogar die Freundschaft der beiden BFFs Sarah und Nele auf dem Spiel.


15:00 Dance Academy – Tanz deinen Traum! (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:00)
Beginn einer neuen Ära / Der perfekte Sturm
65 Folgen
Jugendserie Australien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jeffrey Walker, Cherie Nowlan, Shirley Barrett, Ian Watson, Ben Chessell, Ian Gilmour
Produzent: Werner Film Productions, ABC-TV, ACTF, ZDF, ZDF Enterprises GmbH
Drehbuch: Samatha Strauss, Sam Carroll, David Olgily, Michael Miller, Deborah Parsons, Sarah Lambert
Musik: Leo Agthe, Sebastian Oswald, Titellied "My Chance" von The White Rhinos

Beginn einer neuen Ära
Die Ballettwelt Australiens steht vor einem Umbruch. Überraschend kündigt Sir Jeffrey seinen Rückzug aus dem Ballettgeschäft an und präsentiert seine Assistentin Rebecca als neue Leiterin der National Ballett Companie in Sydney. Diese Entscheidung verursacht heftige Unruhe unter den Schülern des dritten Jahres, stehen sie doch kurz vor ihren entscheidenden Terminen zum Vortanzen für ein Engagement in der Companie. Hat Rebecca andere Auswahlkriterien? Taras alte Rückenverletzung bringt sie dazu, eine alte Feindin um Hilfe zu bitten. Christian versucht, einen Notfallplan zu entwerfen, falls er keinen Vertrag bekommt. Und Abigail und Ollie bekommen überraschend ein Angebot von anderer Seite, das sie in schwere Entscheidungsnot bringt.

Der perfekte Sturm
Das alles entscheidende Vortanzen steht bevor. Nun müssen die Tänzer zeigen, was sie in den drei Jahren ihrer Ausbildung gelernt haben. Tara träumt davon, ihre Ausbildung mit einer perfekten Vorführung zu beenden und gerät wieder einmal in Zweifel, ob ihre Entscheidung für ein bestimmtes Solo die richtige ist. Grace schießt beim Strippen ziehen wieder einmal übers Ziel hinaus und scheint Ben mit in Bedrängnis zu bringen. Ollie glaubt plötzlich, dass über seiner Rolle ein Fluch liegt und Abigail, die ihr Konkurrenzdenken wiederentdeckt hat, bestärkt ihn noch darin. Währenddessen zieht ein großer Sturm herauf. Nach zwei erfolgreichen Staffeln der preisgekrönten deutsch-australischen Tanzserie "Dance Academy" gibt es nun 13 neue Folgen der Serie. Tara und ihre Freunde sind in ihrem dritten Ausbildungsjahr an der National Academy of Dance und es geht unaufhaltsam auf den Abschluss zu. Alle bewegt die Frage, ob sie ein Engagement bei der National Dance Company bekommen und was passiert, wenn das nicht klappen sollte. Denn erfahrungsgemäß werden dort höchstens ein oder zwei Absolventen übernommen. Sir Jeffrey, der Leiter der Company und seine Assistentin Rebecca kommen immer öfter zu Besuch an die Academy, um die Leistungen der Schüler zu begutachten. Ein Druck, der alle nicht nur körperlich und seelisch an ihre Grenzen bringt, sondern die Schüler auch zu direkten Konkurrenten macht und ihre Freundschaft sehr belastet. Es bleibt wenig Zeit für ein Privatleben und für die Liebe. Doch vor dem Endspurt gibt es eine willkommene Abwechslung für die Tanzschüler. Traditionell geht es im dritten Jahr auf eine kleine Tournee durch Australien, bei der die Schüler ihr Können auf den verschiedensten Bühnen des Landes präsentieren. Eine Reise, die viele neue Eindrücke und auch überraschende Erkenntnisse bringt. War das zweite Jahr extrem anstrengend und der Tod ihres engen Freundes Sammy ein großer Schock für alle, so fordert das letzte Jahr den bedingungslosen Einsatz für ein Ziel, das einige vielleicht nicht erreichen werden.

Info: Produziert wurden die neuen Folgen wiederum von Werner Film Productions in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises, ABC Australia und ACTF Australia. Gedreht wurde wieder vor der eindrucksvollen Kulisse des Hafens von Sydney.


15:50 Lou! (20 Min.) (HDTV) (VPS: 15:50)
Internet-Gespött / Foto-Misere
52 Folgen
Animationsserie Frankreich, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Sprecherin – Lou: Marie-Luise Schramm
Sprecherin – Emma: Bianca Karsten
Sprecherin – Mina: Sarah Alles
Sprecher – Tristan: Christian Zeiger
Sprecher – Richard: Benjamin Plath

Regie: Jérôme Mouscadet
Produzent: GO-N Productions, Editions Glénat
Drehbuch: Bruno Regeste

Internet-Gespött
Jemand hat heimlich einen Clip ins Internet gestellt, auf dem Lous Klassenkamerad Michel albern herumtanzt. Schnell wird Michel zum Gespött der ganzen Schule. Um den Hype zu entschärfen, dreht Lou daraufhin einen neuen Clip im gleichen Stil und stellt ihn ins Netz. So will sie allen Glauben machen, dass der Clip von Anfang an als Gag gedacht war. Doch dummerweise sieht sich nun auch Lou dem Spott ihrer Mitschüler ausgesetzt.

Foto-Misere
Richard kann machen was er will: Auf jedem Foto sieht er unverhältnismäßig dämlich aus! Noch nie ist es bislang jemandem gelungen, ein gutes Foto von ihm zu schießen. Lous Mutter Emma wettet daraufhin mit ihm, dass ihr dies als Erste gelingt. Unterdes versinkt Lou in Grund und Boden vor Verlegenheit. Tristan hat nämlich Babyfotos von ihr gesehen. Und dann hat ihr Schwarm auch noch mitbekommen, wie sie sich vor Scham in ihre Kiste verkrochen hat. Peinlicher geht's wirklich nicht!

Wie viele Mädchen ihres Alters vertraut sich auch die zwölfjährige Lou ihrem Tagebuch an und berichtet darin von ihren Sehnsüchten und Sorgen. So erkennt ihr Schwarm Tristan, der süße, Gitarre spielende Junge vom Haus gegenüber einfach nicht, was sie für ihn empfindet, da kann sie noch so oft versuchen, ihn anzusprechen. Ist aber auch schwer, wenn man nur unverständliches Gebrabbel herausbringt, sobald man ihm gegenüber steht. Wenn wenigstens ihre beste Freundin Mina helfen könnte! Die ist zwar immer für sie da, hat aber auch ihre eigenen Probleme, da sich ihre Eltern gerade scheiden lassen. Und ihre alleinerziehende Mutter Emma? Um die muss sich Lou mehr kümmern als umgekehrt. Die exzentrische Science-Fiction- Autorin spielt lieber Computerspiele statt sich um ihren nächsten Roman zu kümmern. Obendrein kann sie nicht kochen und kriegt selbst kein Wort raus, wenn sie dem gut aussehenden Nachbarn Richard gegenüber steht. Naja, Lou wollte es ja nicht anders. Um ihre Mutter zu verkuppeln, hat sie ein bisschen nachgeholfen, damit Richard den Zuschlag für die freie Wohnung neben der ihren bekommt. Und mit welchem Ergebnis? Dass es ihrer Mutter jetzt genauso geht wie ihr selbst! Kein Wunder, dass Lou und ihre Mutter Emma trotz aller Differenzen ein eingeschworenes Team bilden, jetzt wo sie sich in der gleichen Situation befinden. Und wer weiß? Vielleicht dauert es ja nicht mehr lange, und sie angeln sich beide ihren Mr. Right!


16:10 Horseland, die Pferderanch (45 Min.) (4:3) (VPS: 16:10)
Besuch aus der Stadt / Benny ist der Boss
39 Folgen
Zeichentrickserie USA, 2006 / 2008

Rollen und Sprecher:
Sarah: Nicole Hannak – Sprecherin
Alma: Mia Diekow – Sprecherin
Molly: Sonja Stein – Sprecherin
Zoey: Simona Pahl – Sprecherin
Chloe: Katharina v. Keller – Sprecherin

Regie: Karen Hyden
Produzent: DIC Entertainment Corporation, DIC Production, CBS, Horseland LLC, Melusine Productions, KOL
Drehbuch: Carter Crocker
Musik: Ron Wassermann

Besuch aus der Stadt
Wieder steht ein Turnier auf Horsland an. Eine der Disziplinen ist die Quadrille, eine besondere Form des Formationsreiten. Das Team von Horseland bereitet sich intensiv vor, allerdings drückt Mollys schlechte Laune auf die Stimmung. Die Freunde können sich keinen Reim auf ihr Verhalten machen. Sie wissen nicht, dass Mollys Freundinnen aus der Stadt, Amber und Jasmine, das Turnier besuchen wollen. Molly verheimlicht das, weil sie Angst hat, die Stadtmädchen würden sich mit ihren Reiterfreunden nicht verstehen. Am Tag des Turniers machen sich Amber und Jasmine mit dem Bus auf den Weg nach Horseland. Doch sie steigen zu früh aus und irren in der Gegend herum. Molly, die sich große Sorgen um die beiden macht, erzählt den Anderen endlich, was passiert ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den vermissten Mädchen und beschließen, dafür das Turnier sausen zu lassen. Während die einen von der Ranch wegreiten, finden Amber und Jasmine endlich den richtigen Weg dorthin. Als die Reiterfreunde von ihrer Suchaktion zurückkehren und die beiden Stadtmädchen wohlbehalten auf der Ranch antreffen, ist die Freude groß. Mollys Sorgen waren unbegründet, schnell freunden sich alle miteinander an. Und das Turnier ist auch noch nicht vorbei …

Benny ist der Boss
Beim alljährlichen Volksfest soll das Team von Horseland die Eröffnungsparade anführen. Dafür müssen die Reitschüler eine bestimmte Formation trainieren. Benny, der die Gruppe anführen soll, hat es schwer, sich durchzusetzen. Immer wieder stößt er bei seinen Reiterfreundinnen auf Widerstand. Als Willi, der Reitlehrer, wegfährt, um bei den Vorbereitungen für die Parade zu helfen, überträgt er Benny die Leitung für die ganze Ranch. Benny ist stolz und legt sich mächtig ins Zeug. Dabei übertreibt er es ein bisschen und entfacht einen Streit. Sarah versucht ihm ins Gewissen zu reden, und Alma fühlt sich schuldig, da sie glaubt, Benny nichts recht machen zu können. Darum übt Alma allein mit ihrem Pferd Button unermüdlich die Formation, sogar während eines heftigen Sturms. Durch Blitz und Donner erschreckt geht Button mit ihr durch. Zum Glück können Sarah und Benny ihre Freundin noch rechtzeitig retten. Kleinlaut entschuldigt sich Benny bei Alma und den anderen. Danach haben die Freunde endlich mit Spaß beim Üben ihrer Formation. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst. Mittelpunkt der Serie ist die große Pferderanch "Horseland", die in wunderschöner Landschaft gelegen ist. Täglich treffen sich hier die vier Freunde Sarah, Alma, Molly und Benny, um ihre freie Zeit mit ihren geliebten Pferden, Scarlet, Button, Calypso und Aztek, zu verbringen. Mit von der Partie sind außerdem die verwöhnten Schwestern Chloe und Zoe mit ihren Pferden Chili und Pepper. Die beiden legen großen Wert auf materielle Äußerlichkeiten, sind ziemlich von sich eingenommen und sorgen öfters für miese Stimmung in der Reitgruppe. Willi, der Reitlehrer, steht seinen Reitschülern helfend zur Stelle. Er trainiert sie nicht nur für Turniere, sondern er vermittelt auch in Konfliktsituationen. In den einzelnen Geschichten geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört, Spaß haben, streiten, vertragen, helfen oder trösten, und den Reitsport mit all seinen Herausforderungen, Wettkämpfen, Konkurrenz, Ehrgeiz, gewinnen, verlieren, oder sich unterstützen. Dabei lernen die Jungs, die Mädchen und manchmal auch die Pferde immer etwas über sich selbst.


16:55 Jane und der Drache (40 Min.) (4:3, UT) (VPS: 16:55)
Jane and the dragon
Stolz und Niesattacken / Der Irrgarten
26 Folgen
3-D-Animationsserie Neuseeland / Kanada, 2005 / 2006

Regie: Mike Fallows
Produzent: WETA Productions Ltd., NELVANA Limited.
Drehbuch: Martin Baynton, Steven Sullivan, Michael Stokes, Hugh Duffy, Richard Elliott, Carolyn Hay
Musik: Geoff Bennett

Stolz und Niesattacken
Nur durchs Draches hervorragendes Sehvermögen ist es Jane geglückt, Sir Ivon und Gunther in einem Katapult-Wettbewerb zu überbieten. Aber als der eifersüchtige Gunther eine Pflanze entdeckt, die bei Drache eine allergische Reaktion auslöst und ihn zum Niesen bringt, setzt er diese sofort ein, um beim erneuten Katapultzielschießen ungleiche Wettkampfbedingungen herzustellen. Denn wenn Drache niest, ist seine Zielsicherheit dahin. Außerdem folgt darauf unweigerlich ein Flammenstoß aus seinem Schlund. Als der "verschnupfte" Drache fast einen Waldbrand verursacht, reicht es König Caradoc. Er erteilt Jane den Befehl, die fliegende Echse von der Burg fern zu halten. Gunther ist zunächst zufrieden. Doch dann sieht sein skrupelloser Vater, der Kaufmann Magnus, endlich die Zeit gekommen, seinen feuerspeienden Erzfeind ein für allemal los zu werden.

Der Irrgarten
Seit einer unheimlichen Begegnung mit einer kreischenden Fledermaus, als sie eines Nachts ohne Kerzenlicht auf die Toilette ging, hat sich bei Jane die Angst vor der Dunkelheit eingenistet. Zu allem Übel haben nun auch noch Sir Ivon und Sir Theodor außerhalb der schützenden Burgmauern einen Irrgarten angelegt, aus dem Gunther und Jane im kommenden Wettstreit wieder herausfinden sollen. Nicht am Tag, das wäre zu einfach, sondern dank Gunthers Ränkespiel in der Nacht! Janes Freunde probieren alles, um ihre Ängste zu mildern. Doch schließlich kommt alles anders: In der Nacht des Wettkampfs verschwindet die kleine Prinzessin Lavinia. Die Arme hält sich im Irrgarten verborgen und will Jane dabei helfen, ihre Angst zu überwinden. Als sich Jane auf die Suche nach der Prinzessin macht, ist plötzlich ist das Jaulen von Wölfen aus der Ferne zu vernehmen.

England, in der Mitte des neunten Jahrhunderts. Die zwölfjährige Jane hat keine Lust, ihr zukünftiges Leben als Burgfräulein zu fristen. Vielmehr konzentriert sich ihr Streben nur auf ein Ziel: ein edler Ritter der königlichen Garde zu werden. Dumm nur, dass diese Ausbildung bislang nur Männern vorbehalten bleibt. Doch Jane hält verbissen an ihrem Ziel fest. Als der Sohn des Königs von einem Drachen entführt wird, sieht sie ihre Chance gekommen. Um ihren Mut und ihre Tapferkeit zu beweisen und Prinz Casbert aus den Klauen des feuerspeienden Ungeheuers zu befreien, folgt sie den Spuren des Drachen in dessen dunkle Höhle. Dort angekommen, stellt sie mit Erstaunen fest, dass der Drache sehr Menschen bezogen und alles andere als gefährlich ist. Er wollte den Prinzen nur um einen Rat bitten und hat ihn keinesfalls entführt. Tatsächlich ist der Drache ein sympathischer, trotz seiner 300 Jahre noch sehr junger und verspielter Zeitgenosse, der für jeden Spaß zu haben ist, und mit dem Jane schnell eine tiefe Freundschaft verbindet. Als das Königspaar ihren Sohn wieder glücklich in die Arme schließt, offeriert ihr der König die langersehnte Belohnung: schon am nächsten Tag beginnt unter der strengen Aufsicht zweier erfahrener Ritter Janes Ausbildung als Ritter der königlichen Garde. Damit beginnt für Jane die aufregendste Zeit ihres Lebens. Immer wieder muss sie sich und ihren Lehrern eines Ritters würdig erweisen. Dabei stehen ihr neben ihren Freunden, dem Hofnarr Jester, der Küchenmagd Pepper, dem Gärtner Rake und dem Stallburschen Smitty, auch der Drache mit Rat und Tat zur Seite.


17:35 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Der magische Sextant
Folge 27 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Der magische Sextant
Nur die Mädchen – Wendy und Tinker Bell – gelangen nach Nimmerland, da die Jungs beim Flug getrödelt haben. Als die am Stern ankommen, ist der Durchgang nach Nimmerland verschlossen. Hook hat den magischen Sextanten geklaut, der immer auf den Durchgangs-Stern gerichtet sein muss, damit er geöffnet ist. Die Mädchen und die Verlorenen Kinder verfolgen die Jolly Roger, auf der Hook davon träumt mit dem Sextanten einen Schatz zu finden.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
– Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
– Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


18:00 Shaun das Schaf (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Da ist noch was / Der Drachenflieger
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
John Sparkes, Justin Fletcher, Kate Harbour, Rich Weber

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves, Interpret: Michael Pan

Da ist noch was
Der Farmer verdonnert Bitzer zum Fensterputzen und fährt in die Stadt. Shaun lässt seinen Freund nicht im Stich. Er motiviert die Schafherde zu helfen und bald ist eine lustige Schwammschlacht im Gange. Die Scheiben blinken schon in der Sonne, da schalten sich die Schweine ein.

Der Drachenflieger
Der Farmer pflügt sein Feld. Da wird sein neuer Drachenflieger geliefert. Doch schon der erste Versuch misslingt: Der Farmer bleibt im Baum stecken. Der Drachen fliegt weiter und gabelt Shaun auf. Nach dem ersten Schrecken kriegt das Schaf den Bogen raus, und alle wollen mitfliegen. Am Ende ist sogar das Feld fertig gepflügt.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer. Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun" , 2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


18:15 Ben & Hollys kleines Königreich (25 Min.) (VPS: 18:15)
Selbst ist die Fee / Wohin gehen die Sterne?
104 Folgen
2D-Animationsserie Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Rubber Duck Entertainment Production, E1 Kids, Nick jr.
Drehbuch: Nevillie Astley, Mark Baker, Phil Hall, Sam Morrison, Chris Parker
Musik: Julian Nott

Selbst ist die Fee
Holly hat Bens Geburtstag vergessen. Nanny Plum soll ihr schnell eine Geburtstagskarte herbeizaubern. Doch sie kommt nicht dazu, den Zauber zu vollenden, da sie ständig zum König gerufen wird. Als Holly auf eigene Faust weiter macht, gibt es ein riesiges Chaos. Die einzige Rettung ist, jeden Zauber im Schloss für einen Tag zu stoppen. Das heißt jedoch, dass sie die Geburtstagskarte nun ganz allein basteln muss …

Wohin gehen die Sterne?
Als im Märchen davon erzählt wird, dass die Sonne aufgeht und die Sterne verschwinden, möchte Ben wissen, wohin die Sterne gehen. Im Märchenbuch steht nichts darüber. Auch der König weiß es nicht. Weder die magischen Bücher des Schlosses, noch Mrs. und Mr. Elf können eine Antwort geben, nicht einmal der Weise Alte Elf. Aber da er auch der Weise Alte Bibliothekar ist, findet er das Buch, das Auskunft geben kann.


18:40 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? – Die Abenteuer des kleinen Hasen (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:40)
Gewinnen und verlieren
Folge 73 von 104
Animationsserie Australien / Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Pablo Ribet Buse – Kleiner brauner Hase
Michael Ott – Großer brauner Hase
Milena Rybiczka – Kleine Feldmaus
Max Asmus – Kleines Grauhörnchen
Jana Frosch – Kleine Weisseule
Zelina Sanchez – Kleine Rotfüchsin
Antje von der Ahe – Blauvogel
Ozan Ünal – Otter

Erzählt von Suzanne von Borsody

Regie: Stevie Vallance, Steve Moltzen, Jo Boag
Produzent: SLR Productions Australia Pty. Ltd., Scrawl Studios Pte Ltd., KiKA, hr, ARD
Drehbuch: Sam McBratney, David Evans, Tammy Burnstock, Jane Schneider, David Witt, Lisa Hoppe, Melanie Alexander, Mark Barnard, Illustration: Anita Jeram

Gewinnen und verlieren
Der kleine Hase und die kleine Feldmaus liefern sich eine fröhliche Schneeballschlacht im frischen Schnee. Dabei kommen sie auf die Idee für ein neues Spiel: Schneeball-Weitwerfen. Das macht großen Spaß. Doch leider verliert die kleine Feldmaus immer. Da verliert sie allmählich den Spaß an dem Spiel und sie geht lieber nach Hause. Etwas betrübt geht auch der kleine Hase nach Hause. Er hatte so viel Spaß und dann wollte die kleine Feldmaus nicht mehr mitspielen. Zur Aufmunterung spielt der große Hase mit dem kleinen Hasen Hopse. Natürlich kann ein großer Hase besser springen als ein kleiner Hase und der kleine Hase verliert. Liebevoll unterstützt wird der Kleine Hase von seinem Vater, dem Großen Hasen. Kehrt der Kleine Hase von seinen Abenteuern und Entdeckungsreisen zurück, so findet er zuhause einen neugierig und gespannt wartenden Vater, der von seinem Sohn alles über dessen Erlebnisse erfahren möchte. Natürlich darf als wiederkehrendes Ritual die Liebesbezeugung der beiden bezaubernden Hasen nicht fehlen. Und so stellen sie sich am Ende jeder Folge immer wieder dieselbe Frage: "Weißt Du eigentlich, wie lieb ich dich hab?" – und finden jedes Mal neue fantasievolle Vergleiche, durch die sie sich ihrer gegenseitigen Liebe versichern. Für die Serie wurde das Figurenensemble aus dem gleichnamigen Bestseller von Sam McBratney und Anita Jeram um charmante Charaktere erweitert. So gesellen sich zum Kleinen Hasen seine beste Freundin die Kleine Feldmaus, das Kleine Graue Eichhörnchen sowie viele andere Wald- und Wiesenbewohner. Gemeinsam mit dem Kleinen Hasen erkunden sie auf der Wiese, im Wald oder am Fluss die großen und kleinen Wunder, die die Natur für sie bereithält.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Pondorondos Lieder: Der Schaffner hebt den Stab
Deutschland, 1959 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Ulf Klaudius
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin
Drehbuch: Ulf Klaudius

Pondorondos Lieder: Der Schaffner hebt den Stab
Pondorondo, der sympathische Magier, wohnt mit Schnecke Alma in einem schönen Häuschen. Durch seine Zauberkunststücke geraten die Beiden jedoch ständig in extreme Turbulenzen: Andauernd geht etwas schief! Doch zum Glück gelingt es Pondorondo immer wieder, die Situation auch ohne Zauberei zu retten. Pondorondos Lieder sind bekannte, traditionelle Kinderlieder. Gemeinsam mit seiner Freundin, Schnecke Alma, spielt und erlebt er deren Inhalt. Heute: Eisenbahn fahren macht Spaß und Schnecke Alma sieht sehr schmuck aus, als Schaffnerin.


19:00 Wickie und die starken Männer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Thors Urteil / Kapitän Ente
78 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Australien / Deutschland, 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Sprecher:
Wickie: Ben Hadad – Sprecher
Halvar: Tilo Schmitz – Sprecher
Ylvi: Tabea Meifert – Sprecherin
Faxe: Tom Deininger – Sprecher
Gorm: Tim Sander – Sprecher
Urobe: Hasso Zorn – Sprecher
Der schreckliche Sven: Marco Kröger – Sprecher
Ylva: Arianne Borbach – Sprecherin
Tjurre: Stefan Staudinger – Sprecher
Gilby: Cedric Eich – Sprecher
Pokka: Joachim Kaps – Sprecher
Ulme: Rainer Fritzsche – Sprecher

Regie: Eric Cazes
Produzent: studio100animation, ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF, TF1
Drehbuch: Fabienne Gambrelle, Robin Lyons, Andrew Offiler, Bruno Dupois, Sam Meikle, Cleon PrineassEmpty, Fabienne Gambrelle
Musik: Valmont, Lou Lussier
Koregie: Marc Wasik, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)

Thors Urteil
Die Wikinger erleiden Schiffbruch. Dass sie zur Reparatur des Drachenbootes eine hei-lige Eiche fällen, entsetzt die heimischen Druiden. Zur Sühne des unerhörten Frevels sind sie drauf und dran, Halvar den prächtigen Bart abzuschneiden! "Grosse Reichtümer" prophezeite Urobe den Wikingern bei ihrem Abenteuer in der Irischen See. Doch nach ihrem Angriff auf die Küste geht die Mannschaft bis auf ein Dominospiel, das Wickie gefunden hat, leer aus. Nach soviel Erfolglosigkeit wird auch noch das Essen knapp: Gorm streitet sich mit einer Seemöwe um den allerletzten Happen. Währenddessen merkt keiner an Bord, dass das Drachenboot direkt auf ein zähnefletschendes Riff zutreibt. Plötzlich ist es zu spät, ein Leck ist in die Bordwand gerissen, Wasser dringt ein! Immerhin entdeckt Wickie auf dem nahen Festland einen Eichenwald, der Holz für die Reparatur bietet. Augenblicklich befiehlt Halvar überzusetzen und eine Eiche zu fällen. Doch gut tut er daran nicht. Denn wie aus dem Nichts tauchen drei äußerst erboste Druiden auf, die die Wikinger des Frevels an ihrem Heiligtum beschuldigen. Und darauf steht die Höchststrafe: Halvar will man den Bart abrasieren! Nun ist guter Rat teuer. Kann Wickie seinen Paps vor der Schmach bewahren, bartlos zu sein? Oder müssen die Wikinger darauf setzen, dass ihnen Gott Thor im letzten Moment aus der Patsche hilft?

Kapitän Ente
Weil Halvar etwas ausgefressen hat, will er durchaus nicht seiner Frau Ylva unter die Augen treten. Ob es sich aber deswegen tatsächlich in eine Ente verwandelt hat und so seiner Crew befehlen kann? Wickie muss der Sache schleunigst auf den Grund gehen. Manchmal verhält sich Halvar wie ein Elefant im Porzellanladen. Kein Wunder also, dass er tollpatschig Ylvas allerbeste Trinkhörner in Scherben schlägt. Das Geschirr ist nicht mehr zu retten – und er selbst wohl auch nicht. Denn Ylva, soviel ist sicher, wird darüber fuchs-teufelswild werden und ihrem Mann eine gehörige Tracht Prügel verabreichen. Also ist es besser, dass sich Halvar schnurstracks aus dem Staub macht. Welch ein Glücksfall ist es da, dass er plötzlich eine geheimnisvolle Falte mitten im Gesicht trägt, ein göttliches Zeichen scheinbar, von dem Urobe behauptet, es zeige an, dass der Kapitän beliebig seine Gestalt wandeln könne. Und tatsächlich! Es dauert nicht lange, da taucht eine Ente auf, die Halvars Helm trägt und, als hätte sie nie etwas anderes getan, auf das Drachenboot marschiert. Die komplette Mannschaft ist sicher, dass sie ab sofort diesem entengestaltigen Halvar zu gehorchen hat. Kopfschüttelnd sieht sich Vic in der Pflicht, dem Chaos ein Ende zu bereiten. Eine Ente als Kapitän? Ylva, die erbost ihren Gatten sucht? Eine Mannschaft, die an irgendei-nen Unsinn glaubt? Das muss sich ändern. Wickie hat auch schon eine Idee!

Käpitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure – sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle – kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit – unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können. "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J, Titellied: Madsen (nach der Originalmusik von Christian Bruhn)


19:25 logo! Die Welt und ich. (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Nachrichten für Kinder
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


19:30 Mister Twister – Mäuse, Läuse und Theater (90 Min.) (HDTV) (VPS: 19:30)
Jugendkomödie Niederlande, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Willem Voogd – Mister Twister
Felix Osinga – Tobias
Brent Thomassen – Sep
Hannah Hoekstra – Marie Louise
Sanne Wallis de Vries – Direktorin Dreus
Cas Jansen – Sep's Vater
Marieke de Kleine – Sep's Mutter
Raymonde de Kuyper – Mutter Mister Twister
Mara van Vlijmen – Mutter Tobias
Rick Hakkaart – Tim
Frenck Hakkaart – Tom
Britt van der Krogt – Aukje
Yfke Wegman – Lieke

Regie: Barbara Bredero
Produzent: PVPictures, Entertainment One Benelux
Drehbuch: Tijs van Marle
Musik: Herman Witkam
Kamera: Coen Stroeve

Das Ende des Schuljahrs rückt näher. Die 6B darf dieses Jahr das Theaterstück im Altersheim aufführen und freut sich schon auf lustige Probestunden mit ihrem Lieblingslehrer Kees. Doch wer hätte mit einem so grauenvollen Stück gerechnet, noch dazu aus der Feder von Direktorin Dreus höchstpersönlich? Selbst der pfiffige Mister Twister kann dem schwülstigen Bauerndrama rein gar nichts abgewinnen, allerdings steht nirgendwo geschrieben, dass man das Werk "Von Bräuchen, Bäckern und Bauersleuten" nicht ein wenig fantasievoll erweitern darf. So gibt es für Tobias und seine Klasse dann doch noch lustige Nachmittage im Altenheim, über die sich ganz besonders die Alten freuen. Plötzlich erscheint jedoch Direktorin Dreus mit einer unerwarteten Nachricht. Die alte Lehrerin kommt aus dem Erziehungsurlaub zurück und Mister Twister soll eine andere Klasse übernehmen. Für Tobias ist das eine Katastrophe. Und die Sache mit dem Stück fliegt nun natürlich auch auf.

Info: Auch der dritte Teil der niederländischen Komödienreihe um den ungewöhnlichen Lehrer Mister Twister und seine Schüler ist in den Niederlanden mit großen Erfolg im Kino gelaufen. Er wird – wie schon die ersten beiden Teile in den Vorjahren – auf dem Filmfest in Hamburg Anfang Oktober 2015 gezeigt. Autor Tijs van Marle und Regisseurin Barbara Bredero ist es mit ihrem untrüglichen Gespür für Humor ein weiteres Mal gelungen, eine völlig neue turbulente Geschichte zu erzählen, die das Herz der kleinen und großen Zuschauer im Sturm erobert.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 24. Februar 2017
 

*


Quelle:
KI.KA – Programminformationen
09. Woche – 25.02. bis 03.03.2017
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1881, Fax: 0361/218-1831
Internet: www.kika-presse.de, www.kika.de

KIKA-Empfang über:
analog: Astra 1E – 10714 MHz – H-Pol.
digital: Astra 1H – 119535 MHz – H-Pol.


veröffentlicht im Schattenblick zum 17. Februar 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang