Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - RBB/712: Woche vom 21.10. bis 27.10.2017


rbb Fernsehen – 43. Programmwoche vom 21.10. bis 27.10.2017


Samstag, 21. Oktober 2017


06:15 Mama ist unmöglich (25 Min.) (4:3, UT)
Der geheime Papa
Staffel 3, Folge 24 von 26
Comedy-Familienserie Deutschland, 1997
(Erstsendung: 24.12.00/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Mama Voss – Angelika Milster
Großvater Henry – Wolfgang Greese
Konrad – Tobias Retzlaff
Milli – Marie-Luise Schramm

Regie: Peter Hill

Konrad wird von der Polizei in einem geklauten Auto gestellt. Mama ist entsetzt und sucht wegen Konrads Klausucht eine Psychologin auf, mit dem Ergebnis: Konrads Vater muss gefunden werden! Ein Fall für Mama. Sie bekommt von Konrads leiblicher Mutter, die dem Jungen seit langem nicht mehr gewachsen ist, eine ganze Liste von möglichen Vätern. Die arbeitet Mama alle ab, den richtigen Vater findet sie dabei nicht, aber einen tollen Freund für Konrad und ihre beiden Mädchen.


06:40 Mama ist unmöglich (25 Min.) (4:3, UT)
Mama fliegt über Bäume
Staffel 3, Folge 25 von 26
Comedy-Familienserie Deutschland, 1997
(Erstsendung: 31.12.00/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Mama Voss – Angelika Milster
Großvater Henry – Wolfgang Greese
Konrad – Tobias Retzlaff
Milli – Marie-Luise Schramm

Regie: Peter Hill

Die Ferien beginnen. Anlass für das traditionelle Familien-Picknick unter dem hundertjährigen Baum Willi für Mama und ihre Lieben. Baum Willi wird plötzlich aber auf ganz andere Weise zum Mittelpunkt der diesjährigen Ferien: Er soll einem neuen Einkaufszentrum weichen. Dagegen muss was unternommen werden. Caroline organisiert ihre Umweltgruppe, Milli und Konrad stehen ihr zur Seite. Mama wird im Rathaus vorstellig und lernt den Investor des Einkaufszentrums kennen. Schließlich bewahrt sie die Stadt vor einem großen Betrüger.


07:05 Mama ist unmöglich (25 Min.) (4:3, UT)
Nichts als Ärger mit der Liebe
Staffel 3, Folge 26 von 26
Comedy-Familienserie Deutschland, 1997
(Erstsendung: 21.01.01/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Mama Voss – Angelika Milster
Großvater Henry – Wolfgang Greese
Konrad – Tobias Retzlaff
Milli – Marie-Luise Schramm

Regie: Peter Hill

Milli geht auf Klassenfahrt und verpasst den Besuch von Mamas Schulfreundin und Carolines Liebeskummer. Beides entwickelt sich in der Familie Voß zum Ereignis, und Mamas Aktivitäten sind in jeder Hinsicht gefragt. Einmal muss sie ihre Schulfreundin vor ihren kämpfenden Verehrern Henry und Herrn Wawczinek bewahren, andererseits erfordert Caros Liebeskummer ungewöhnliche Maßnahmen. Als Milli von ihrer Klassenfahrt zurückkehrt, ist es wie vorher: Alle sind glücklich und zufrieden, dank Mama.


07:30 Sehen statt Hören (30 Min.) (HDTV, UT)
Magazin für Hörgeschädigte
(Erstsendung: 21.10.17/BR)


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.17/rbb)


09:00 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 20.10.17/rbb)


10:00 Auf wendischen Spuren (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:59)
Vetschau
(Erstsendung: 22.12.15/rbb)


10:15 HEIMATJOURNAL (25 Min.) (HDTV) (VPS: 10:30)
Heute aus Berlin – Skalitzer Straße
Moderation: Carla Kniestedt
(Erstsendung: 14.10.17/rbb)


10:40 Sass: So isst der Norden (30 Min.) (HDTV) (VPS: 10:55)
Küstenküche vom Cuxhavener Wochenmarkt
(Erstsendung: 04.10.15/NDR)

Rainer Sass reist mit Pott und Pann' nach Cuxhaven. Der dortige Wochenmarkt hat für ihn viele kulinarische Attraktionen zu bieten, zum Beispiel Gemüse aus der Region und fangfrischen Fisch aus der Nordsee. Mitten auf dem Marktplatz baut Rainer Sass seine mobile Küche auf und zeigt, wie man aus dem vielfältigen Angebot der Marktbetreiber Gemüsestampf mit pochierten Eiern und gebratenen Lauchzwiebeln zubereiten kann. Dabei darf ihm Torsten Haack assistieren. Einerseits schätzt Rainer Sass sein frisches Feldgemüse, anderseits kann der Landwirt aus Otterndorf viele unterhaltsame Geschichten über den Markt und deren Besucher erzählen. Als zweiten Gast empfängt Rainer Sass Fischhändler Michael Ditzer. Sein Geschäft im Hafen hat sich auf regionale und nachhaltige Fischerei spezialisiert. Für Rainer Sass hat er einen Seehecht mitgebracht. Trotz großer vorhandener Bestände ist dieser Fisch mit festem, wohl schmeckendem Fleisch im Angebot der norddeutschen Fischhändler und auf Speisekarten der Restaurants nur selten zu finden. Rainer Sass und sein Gast wollen das nun ändern. Sie zeigen, wie man aus Seehechtfilets und einem raffinierten Möhrengemüse ein Gericht für Feinschmecker zubereiten kann.


11:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:25)
Leinen los in Costa Rica
Staffel 6, Folge 171
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 25.11.16/ARD 1.)

Leinen los in Costa Rica: Ein neuer Kapitän übernimmt das Steuer der "Grand Lady": Elmar Mühlebach bereitet sich in Puntarenas auf die große Pazifiküberquerung vor. Währenddessen entspannt Wahlösterreicher Kapitän Morten Hansen im Skiurlaub und Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß kämpft mit anhänglichen Papageien. Die Flitterwöchner Angie und Peter aus Bayern erobern bevor sie an Bord gehen noch das Hochland von Costa Rica. Dann heißte es endlich: Leinen los Richtung Südsee!


12:00 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:15)
Wellenrauschen im Pazifik
Staffel 6, Folge 172
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 28.11.16/ARD 1.)

Der erste von acht langen Tagen auf hoher See Richtung Südsee steht an. Der jüngste Kreuzfahrer an Bord, Lio (zwei Jahre), wickelt nicht nur seinen Papa, Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß, auf der Brücke um die Finger. Mama Katrin Wiedmann steht währenddessen als Künstlerchefin bei den Vorbereitungen zur Crew-Show unter Strom. Dann versetzt die Bord-Feuerwehr das Schiff in Aufruhr. Und für Praktikantin Laura endet der Tag mit einem Besuch im Bord-Hospital …


12:50 Warschauer Notizen (15 Min.) (HDTV)
Moderation: Olaf Bock


13:05 Luzyca (30 Min.)
Sorbisches aus der Lausitz
Moderation: Christian Matthèe


13:35 Einfach genial (25 Min.) (HDTV, UT)
Erfindermagazin
(Erstsendung: 17.10.17/MDR)


14:00 Spitzenspiel der Handball-Bundesliga (100 Min.) (HDTV)
Füchse Berlin – THW Kiel
Moderation: Dietmar Teige

Die Ansagen der beiden Vereine für diese Bundesligasaison sind klar – der Altmeister THW Kiel will nach zwei Jahren "Pause" wieder den deutschen Titel und internationale Pokale abräumen. Die Füchse Berlin haben sich national und international etabliert und wollen in der Bundesliga ganz vorne mitspielen, sich zudem wieder europäisch behaupten. Somit treffen zwei Vereine aufeinander, die dem anderen Team auf keinen Fall mehr Tore als unbedingt nötig gönnen – ein echtes Spitzenspiel also. Es ist auch ein Spiel der Trainer-"Füchse". Kiels Coach Alfred Gislason feierte zu Saisonbeginn sein 500. Spiel als Trainer mit den Nordlichtern und hat schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Velimir Petkovic kam erst in der vergangenen Saison nach Berlin und ist seit 1991 im Trainergeschäft. Seine Aufgabe – das junge Team zu formen und reif für Titelgewinne zu machen.


15:40 Insel Berlin (15 Min.) (HDTV)
Film von: Ulli Zelle

Manche Berliner führen ein Insel-Leben. Sie erreichen ihr Zuhause nur mit Boot oder Fähre. Und das kann ein Schloss, eine Schule oder eine Millionen-Villa sein. Schulinsel, andere leben fast wie Robinson, auf Inseln ohne Strom und fließend Wasser. Wir besuchen die Insulaner und berichten über das Leben auf einem Eiland.


15:55 Meine Schlagerwelt (90 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.03.17/MDR)

Stillsitzen ist nichts für das quirlige Allroundtalent: Isabel Varell ist Schauspielerin, Komödiantin, Moderatorin und natürlich Sängerin. Geschichten, die sie sonst in ihren Liedern besingt, erzählt sie diesmal auf der MDR-Showbühne. Der Zuschauer bekommt einen ganz persönlichen Einblick in Isabel Varells Schlagerwelt - authentisch, emotional und sehr persönlich. Liebevoll und mit Augenzwinkern stellt sie ihre Freunde vor: Hape Kerkeling an erster Stelle, aber auch Birgit Schrowange und Jenny Jürgens. Für letztere schrieb Isabel ein sehr berührendes Lied, das natürlich in ihrer "Schlagerwelt" dabei ist. Mit welch gemischten Gefühlen sie an ihre Ehe mit Drafi Deutscher zurückdenkt, warum die Stadt Paris einen besonderen Platz in ihrem Herzen einnimmt und welche Schlagerstars sie verehrt – das erfährt der Zuschauer in 90 Minuten. Er lernt aber auch viele überraschende Seiten der sympathischen Entertainerin und Hobby-Läuferin kennen, der scheinbar nie die Luft ausgeht für neue Ideen.


17:25 Als Luther in den Osten kam (30 Min.) (HDTV, UT)
Das DDR-Lutherjahr 1983
Film von: Reinhard Joksch
Erstausstrahlung

Das Verhältnis von Staat und Kirche in der DDR war immer ein schwieriges. Während es einerseits Gesprächskontakte zwischen Kirchenvertretern und Staat gab, ließ die SED andererseits Kirchen sprengen, wenn es ihr passte. Ein besonderes Jahr war 1983. Staat und evangelische Kirche feierten – jeder für sich und doch auch gemeinsam – den 500. Geburtstag Martin Luthers. Ging es dem Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker in dieser Zeit doch vor allem um die internationale Anerkennung der DDR. Deshalb entdeckt er Martin Luther für sich und macht sich kurzerhand zum Vorsitzenden des Staatlichen Lutherkomitees. Weil Anfang der 1980er Jahre die Medienpräsenz aus Ost und West so stark war, fanden die Feierlichkeiten zum Lutherjubiläum zudem vor den Augen einer gesamtdeutschen Öffentlichkeit statt. Erstmals wurde ein Gottesdienst im Fernsehen beider deutscher Staaten übertragen. Vertreter von Staat und Kirche präsentierten ein, zumindest nach außen hin, harmonisches Bild. Und auch der eine oder andere ranghohe Politiker aus der Bundesrepublik reiste in die DDR. Nicht als Vertreter seines Staates, sondern der EKD, der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die rbb-Dokumentation "Als Luther in den Osten kam" beleuchtet die gemeinsamen Aktivitäten von SED und Kirche im "Lutherjahr" 1983 und beleuchtete das Verhältnis von Staat und Kirche in der DDR. Kirchenvertreter und einstige DDR-Politiker, Christen und Atheisten, Theologen und Historiker schildern ihre ganz persönlichen Erinnerungen an das Lutherjahr vor 34 Jahren. Ihre Erzählungen sind der Rahmen des Films von Reinhard Joksch.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Plumps: Als das Küken nach Afrika reisen wollte


18:00 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:30 rbb wetter (2 Min.) (HDTV)


18:32 Die rbb Reporter (28 Min.) (HDTV, UT)
Unterwegs mit Plastikjägern
Film von: Maren Schibilsky
Erstausstrahlung

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen der Bundeshauptstadt vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Was die "Plastikjäger" nicht heraus fischen können, landet letztlich in unseren Meeren und Ozeanen. Dort zerfällt der Müll durch Sonneneinstrahlung oder Wellenschlag in fast unsichtbare Miniaturplastik. Hinzu kommen Unmengen an winzigen Plastikteilchen, die aus Kunstfaserkleidung oder Autoreifenabrieb stammen und über die Kanalisation in die Gewässer gelangen. Kann diese Plastikflut in unser Trinkwasser oder unsere Nahrung gelangen und gefährlich werden? Und wie können wir sie aufhalten? Die Autorin begibt sich auf Spurensuche in Berlin und trifft Menschen, die Jagd auf die winzigen Plastikteilchen machen.


19:00 HEIMATJOURNAL (27 Min.) (HDTV)
Heute aus Brandenburg – Gemeinde Wusterhausen
Moderation: Carla Kniestedt


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Die Kanzlei (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Üble Tricks
Staffel 1, Folge 13
Fernsehserie Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Isabel von Brede – Sabine Postel
Markus Gellert – Herbert Knaup
Yasmin Meckel – Sophie Dal
Gudrun Wohlers – Katrin Pollitt
Staatsanwalt Wärmelskirchen – Werner Wölbern
Richter Greinert – Thomas Kügel
Paul Siemsen – Michael Wittenborn
Franz Lippert – Jan Peter Heyne
Greta Kolditz – Franziska Troegner

Regie: Oliver Dommenget
Drehbuch: Thorsten Näter
Musik: Hinrich Dageför, Stefan Wulff
Kamera: Georgij Pestov

Paul Siemsen soll seinen Geliebten Roman Brandner getötet haben. Für Staatsanwalt Wärmelskirchen ist der Fall eindeutig. Paul Siemsen weiß aber nicht mehr, was an diesem Tag geschehen ist. Er erinnert sich nur, dass Roman Brandner ihm gestanden habe, die Beziehung zu ihm nur eingegangen zu sein, weil der Barbesitzer Mirko Busse ihn dafür bezahlt hat. Er habe Brandner dann tatsächlich mit einem Handtuchspender niedergeschlagen, danach sei er abgehauen. Eine fast aussichtslose Situation für die Verteidigung, die noch aussichtsloser wird, als Paul Siemsen beim Gerichtstermin durch ein geöffnetes Fenster türmt. Staatsanwalt Wärmelskirchen und Richter Greinert verdächtigen Isa von Brede, ihrem Mandanten Paul Siemsen bei der Flucht geholfen zu haben. Würde Isa von Brede wegen Beihilfe zu einem Fluchtversuch verurteilt werden, wäre sie ihre Lizenz als Anwältin los. Markus Gellert, Yasmin und Gudrun müssen möglichst schnell Paul Siemsen finden, um Isa zu entlasten. Isa von Brede kümmert sich derweil um Bauer Lippert. Junge Leute, die offensichtlich auf dem Nachbarhof eingezogen sind, hören ständig laute Musik. Die Milchleistung seiner Kühe ist durch die Lärmbelästigung um 30 Prozent gesunken. Und Lippert ist kurz davor durchzudrehen.


21:00 Die Kanzlei (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Schräge Vögel
Staffel 2, Folge 14
Fernsehserie Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Isabel von Brede – Sabine Postel
Markus Gellert – Herbert Knaup
Yasmin Meckel – Sophie Dal
Gudrun Wohlers – Katrin Pollitt
Gerd Matuschek – Uwe Bohm
Richter Greinert – Thomas Kügel
Marco Sladic – Simon Licht
Franz Lippert – Jan Peter Heyne
Gesine Brunken – Anna Böttcher
Egin von Brede – Frank Röth

Regie: Miko Zeuschner
Drehbuch: Thorsten Näter
Musik: Hinrich Dageför, Stefan Wulff
Kamera: Maximilian Lips

Isa von Brede hat den chronisch klammen Markus Gellert zum Partner in der Rechtsanwaltskanzlei gemacht. Und die Kanzlei Brede und Gellert ist in neue Räume umgezogen, die Markus Gellert ausgesucht hat. Rechtsanwaltsgehilfin Yasmin und Reinigungsfachkraft Gudrun sind wenig begeistert von dem neuen, klaren Look, den Gellert der Kanzlei mit diesen Räumen verordnet hat. Alles ist auf Neuanfang gestellt, wäre da nicht der Prozess gegen Egin, Isa von Bredes Bruder. Egin hat einen Geldeintreiber getötet und danach versucht, Isa den Mord anzuhängen. Unter Druck hat er den Mord zugegeben. Jetzt aber droht er, sein Geständnis zu widerrufen. Kommt heraus, dass Isa und Markus Gellert Egin mit Hilfe zwielichtiger Kiezbekanntschaften durch Drohungen zu diesem Geständnis gezwungen haben, könnten die Anwälte ihre Zulassung verlieren. Bauer Lippert hat es mal wieder mit der radikalen Tierschützerin Gesine Brunken zu tun. Dieses Mal haben Nandus sein Rapsfeld leergefressen. Da die Vögel, die vor Jahren aus einem Wildgehege ausgebrochen sind, unter Artenschutz stehen, bekommt er keinerlei Entschädigung. Lippert, der seinen Hof verkaufen will, um sich auf sein Altenteil zurückzuziehen, droht, die Vögel zu erschießen. Prompt organisiert Gesine Brunken Nachtwachen, um die Tiere vor ihm zu schützten. Eine typische Gesine-Brunken-Aktion. Dann aber wird die Tierschützerin Rose Meinhardt in einer dieser Nächte angeschossen. Gegen Lippert wird nun plötzlich wegen versuchten Mordes ermittelt.


21:50 rbb AKTUELL (30 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:20 Quizduell (50 Min.) (HDTV, UT)
Olymp
Moderation: Jörg Pilawa
(Erstsendung: 03.06.16/ARD 1.)

Gäste: Guido Cantz

Bei Jörg Pilawa treten Prominente zu einem außergewöhnlichen Duell an. Um zu gewinnen, müssen die Stars in sechs Runden drei superschlaue "Quizduell"-Profis schlagen. Ein Wissenswettkampf David gegen Goliath – die Stars gegen den "Quizduell-Olymp". Es geht um Wissen und Nervenstärke, aber auch um die Einschätzung der Gegner und die Bereitschaft zu zocken. Und es geht um viel Geld. Doch Vorsicht! Im packenden Finale am Ende jeder Show heißt es für die siegreichen Kandidaten zunächst: doppelt oder halb. Eine spannende Wissensschlacht für Jung und Alt! Heute im Team "Frohnatur": Ex-Fußballmanager Reiner Calmund und Comedian Guido Cantz. Was den Comedian und das Schwergewicht vereint: Karneval und Fußball! Cantz ist Mitglied der Altherrenmannschaft des SSV Troisdorf 05, während Calmund langjähriger Manager des Fußballbundesligisten Bayer Leverkusen war. Stimmung ist also in der neuen Ausgabe des "Quizduell-Olymp" garantiert und bei der Kategorie "Sport & Freizeit" macht beiden keiner etwas vor. Doch wird Guido Cantz noch Spaß verstehen, wenn er auf die Quizgiganten Annika Schewe, Thorsten Zirkel und Professor Eckhard Freise trifft? Bei "Computerspiele", "Comics" und "70er Jahre" muss Guido Cantz nämlich Schwächen eingestehen. Auch bei Reiner Calmund sorgt die Kategorie "70er Jahre" sowie auch "80er" für Schweißperlen auf der Stirn, hat er laut eigener Aussage in dieser Zeit außer Fußball kaum etwas mitbekommen. Auch "Hits & Musik" sind nicht ganz so seine Sache – doch als bekannter Genießer kann er dafür bei "Essen & Trinken" punkten. Haben Cantz und Calmund als Team eine realistische Chance gegen den Quizduell-Olymp?


23:10 Spur der Steine (135 Min.) (HDTV, AD, s/w, UT)
Spielfilm Deutsche Demokratische Republik, 1966

Rollen und Darsteller:
Richard Trutmann – Walter Richter-Reinick
Hannes Balla – Manfred Krug
Elli – Helga Göring
Frau Schicketanz – Gertrud Brendler
Heinz Bleibtreu – Hans-Peter Minetti
Hermann Jansen – Johannes Wieke
Kati Klee – Krystyna Stypulkowska

Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Frank Beyer, Karl-Georg Engel
Musik: Wolfram Heicking
Kamera: Günter Marczinkowsky

Der Brigadier Hannes Balla und seine schlagkräftige, loyale Truppe auf der Großbaustelle Schkona entführen schon mal einen Kieslaster, wenn die planmäßigen Lieferungen ausbleiben. Weil die Arbeitsleistung des respektlosen Teams aber nie zu wünschen übrig lässt, fällt es der Bauleitung schwer, Balla für seine unsozialistischen Methoden zu kritisieren. Die Lage ändert sich, als auf der Baustelle die hübsche Ingenieurin Kati Klee und der neue Parteisekretär Werner Horrath erscheinen. Horrath will sich dem rüden Balla nicht kampflos unterwerfen und die Zustände auf der Baustelle wirklich verbessern. Wider Erwarten – und nicht ohne Klees Mithilfe – geht Balla auf den Vorschlag des Parteisekretärs ein und beginnt mit seiner Truppe nach dem kräftezehrenden Drei-Schichten-System zu arbeiten. Aus dem gegenseitigen Respekt der Männer wird bald Rivalität, als sich beide in Kati Klee verlieben. Horrath kann ihr Herz gewinnen, doch als sich der verheiratete Familienvater nicht öffentlich zu seinem Verhältnis bekennt, hat das für alle Beteiligten weitreichende Konsequenzen. In langen Parteisitzungen, die wegen der "unmoralischen Zustände" angesetzt werden, treten die Widersprüche eines Gesellschaftssystems zutage, das den Einzelnen stets mit Doppelmoral und oktroyierter Parteidisziplin bedroht.

Frank Beyers Verfilmung von Erik Neutschs preisgekröntem Roman "Spur der Steine" war nach seiner Fertigstellung im Jahre 1966 nur für kurze Zeit in den Kinos der DDR zu sehen. Nachdem das 11. Plenum des Zentralkomitees der SED im September 1965 verkündet hatte: "Unsere DDR ist ein sauberer Staat!", sorgten organisierte Störtrupps dafür, dass der unliebsame Film nur unter tumultuarischen Umständen vorgeführt werden konnte. Damit war die Rechtfertigung gegeben, den Film aus dem Programm zu nehmen, und "Spur der Steine" wurde zu einem "Kellerfilm" – 23 Jahre lang. Regisseur Frank Beyer war gezwungen, für Theater und Fernsehen zu arbeiten und konnte erst acht Jahre später wieder einen Kinofilm inszenieren: "Jakob der Lügner", der 1974 für den "Oscar" nominiert wurde. Das rbb Fernsehen sendet "Spur der Steine" in Erinnerung an Manfred Krug, der vor einem Jahr, am 21. Oktober 2016, in Berlin verstorben ist.


01:25 Der Chef (95 Min.) (HDTV, mono, UT)
(Un Flic)
Spielfilm Frankreich / Italien, 1972

Rollen und Darsteller:
Kommissar Edouard Coleman – Alain Delon
Simon – Richard Crenna
Cathy – Catherine Deneuve
Paul Weber – Riccardo Cucciolla
Louis Costa – Michael Conrad
Morand – Paul Crauchet
Mathieu – Léon Minisini

Regie: Jean-Pierre Melville
Drehbuch: Jean-Pierre Melville
Musik: Michel Colombier
Kamera: Walter Wottitz

Im französischen Küstenort Saint-Jean-des-Monts fährt eine schwarze Limousine vor. Drei Männer steigen aus und führen einen detailliert geplanten Banküberfall durch. Dennoch kommt es zu einem Zwischenfall, einer der Gangster wird auf der Flucht angeschossen. Die Bankräuber bringen den schwer verletzten Komplizen in ein Krankenhaus. Da er ein Sicherheitsrisiko darstellt, lässt der Chef der Bande, der Nachtclubbesitzer Simon, den Verwundeten von seiner Freundin Cathy umbringen. Wenig später trifft Simon sich mit seinem alten Bekannten, Kommissar Edouard Coleman, der in Simons Bar gelegentlich Klavier spielt. Die beiden Männer ähneln einander, beide sind brutal, lieben den gleichen Whiskey – und dieselbe Frau, Cathy. Der Polizist ahnt jedoch nichts von Simons Plänen, der mit dem Geld aus dem Überfall einen spektakulären Coup finanzieren will. Von einem Hubschrauber aus seilt Simon sich auf einen fahrenden Zug ab, um dem Drogenkurier Mathieu "La Valise" eine Lieferung Heroin abzujagen. Die Aktion gelingt, doch unglücklicherweise war Edouard ebenfalls hinter dem Rauschgiftschmuggler her. Sein ausgeklügelter Plan, dem Schmuggler eine Falle zu stellen, schlägt damit fehl. Der Flic ist sehr verärgert. Hat sein Spitzel etwa falsche Informationen geliefert? Edouard geht der Sache nach und kommt bald dem eigenen Freund auf die Schliche.

Jean-Pierre Melvilles formvollendete Gangsterballade mit Alain Delon, Catherine Deneuve und Richard Crenna verwischt die Trennlinie zwischen Gesetzeshüter und Unterwelt. Im letzten Film des Regisseurs von "Der eiskalte Engel" halten Action und Atmosphäre einander perfekt die Waage. Das rbb Fernsehen sendet "Der Chef" in Erinnerung an den 1973 verstorbenen, großen französischen Regisseur Jean-Pierre Melville ("Der Teufel mit der weißen Weste"), der vor 100 Jahren, am 20. Oktober 1917, in Paris geboren wurde.


03:00 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


03:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


04:00 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Ulrike Finck
(Erstsendung: 15.10.17/rbb)


04:30 Die rbb Reporter (30 Min.) (HDTV, UT)
Unterwegs mit Plastikjägern
Film von: Maren Schibilsky
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


05:00 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


05:30 – 06:05 Berliner Nächte (35 Min.) (HDTV)

 

*


Sonntag, 22. Oktober 2017


06:05 Das Wunder der Natur (75 Min.) (HDTV, UT)
(The Fields of Enchantment)
Spielfilm Frankreich, 2011
(Erstsendung: 29.05.14/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Der kleine Junge – Simon Delagnes
Iris – Lindsey Hénocque
L'Original – Jean-Claude Ayrinhac

Regie: Claude Nuridsany, Marie Pérennou
Drehbuch: Claude Nuridsany, Marie Pérennou
Musik: Bruno Coulais
Kamera: Laurent Charbonnier, Laurent Desmet

Ein kleiner Junge aus der Großstadt muss den Sommer bei Verwandten auf dem Bauernhof verbringen. Spielkameraden gibt es hier keine, und die Erwachsenen gehen alle ihren Geschäften nach. Eintöniger können Ferien eigentlich nicht sein. Bei seinen Streifzügen durch die Gegend stößt der schweigsame Zehnjährige jedoch auf einen entlegenen Teich. Angeblich ist hier einmal ein Zicklein ertrunken. Deswegen benutzen die Bauern der Umgebung den finsteren Tümpel nicht, um ihr Vieh zu tränken. Der Junge ist hier ganz für sich allein. Tagtäglich kehrt der Einzelgänger zu diesem verwunschenen Gewässer zurück, in dem er eine ganz neue Welt entdeckt. Pfeilschnell fliegen die Libellen vorüber, und am Ufer tummeln sich die Frösche. Gelegentlich ist die Silhouette eines alten Karpfens zu sehen, der schon seit 100 Jahren in dem trüben Weiher seine Bahnen zieht. Vom puren Zusehen berauscht, taucht der stille Beobachter immer tiefer in diese geschäftige Welt der bizarren kleinen Lebewesen ein. Doch dann entdeckt er das Unerwartete: einen menschlichen Fußabdruck. Am nächsten Tag sieht er das gleichaltrige Mädchen. Da er nicht weiß, wie sie heißt, nennt er sie Iris. Sie trägt ein knallrotes Mohnblumenkleid. Plötzlich ist alles anders.


07:20 Brisant (40 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.17/ARD 1.)


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


09:00 Da wo die Herzen schlagen (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland / Österreich, 2004

Rollen und Darsteller:
Hansi Sandgruber – Hansi Hinterseer
Christl Huber – Simone Heher
Viktoria Perterer – Anja Kruse
Kathl Sandgruber – Evamaria Salcher
Sonja Sandgruber – Laura Ferrari
Franz Sandgruber jr. – Günter Waidacher

Regie: Karl Kases
Drehbuch: Eduard Ehrlich
Musik: Hannes M. Schalle
Kamera: David Sanderson

Bei einer Bergwanderung stürzt Hansi Sandgrubers Frau Regina ab und verunglückt tödlich. Hansi gibt sich die Schuld an dem tragischen Unfall und kommt nicht über den Verlust hinweg. Niemanden lässt er an sich heran, vor allem nicht die neue Radiomoderatorin Christl Huber, die all ihren Charme einsetzt, um den erfolgreichen Ski-Trainer für ihre Sendung "Kitz Radio" zu interviewen. Erst als Christl ihm nach einer Bergmesse heimlich folgt und die beiden wegen eines Unwetters in einer Schutzhütte übernachten müssen, taut langsam das Eis. Hansi erfährt, dass Christl nach Schönbichl zurückgekommen ist, um endlich herauszufinden, wer ihr leiblicher Vater ist. Zwischen den beiden funkt es, und erstmals seit einem Jahr trauert Hansi nicht mehr um seine verstorbene Frau. Aber weder Hansi noch Christl ahnen, dass ausgerechnet Bürgermeister Brunner ihr Vater – und Christl somit Reginas Halbschwester ist. Dieses Geheimnis kennt jedoch der Standesbeamte Lois Moosberger, der Brunner eins auswischen will und ausgerechnet die intrigante Architektin Viktoria Perterer ins Vertrauen zieht. Viktoria kommt die delikate Information über Brunners uneheliche Tochter gerade recht, um den Bürgermeister mitten im Wahlkampf politisch zu erledigen – und sich selbst als strahlende Gegenkandidatin aufzustellen. Außerdem hat Viktoria nach wie vor Interesse an Hansi und lässt keine Gelegenheit aus, um einen Keil zwischen ihn und Christl zu treiben. Das scheint ihr auch zu gelingen, denn der große Aufruhr um ihre Person wird Christl bald zu viel. Nach ihrer bewegenden Abschiedsmoderation, die Hansi im Radio mithört, steigt sie in ihr Auto und bricht nach Italien auf.

"Da wo die Herzen schlagen" ist ein moderner Heimatfilm um Liebe, Eifersucht, Habgier und Intrigen. Nach den großen Erfolgen der spannenden Heimatgeschichten von "Da wo die Berge sind" und den Fortsetzungen "Da wo die Liebe wohnt" und "Da wo die Heimat ist" ist auch der vierte Teil der Familiensaga wieder mit dem sympathischen Tiroler Ex-Skistar und Schlagersänger Hansi Hinterseer besetzt.


10:30 Mamas Flitterwochen (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2008

Rollen und Darsteller:
Hilde Reimer – Ruth Maria Kubitschek
Onkel Theo – Ernst Stankovski
Susanne Reimer – Susanna Simon
Anja Reimer – Tina Ruland
Regina Reimer – Marita Marschall
Frank Sesink – Oliver Bootz
Robert Marquard – Michael Roll

Regie: Thomas Jacob
Drehbuch: Ina Siefert, Andy Hoetzel
Musik: Arnold Fritzsch
Kamera: Sebastian Richter

Nach jeder Menge Irrungen und Wirrungen hat Hilde Reimer sich endlich dazu entschlossen, ihre späte Liebe Theo zu heiraten. Direkt nach der Trauung zieht Theo zu ihr in die Reimersche Familienvilla – dem gemeinsamen Glück scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Oder doch? Während Theo schon bald die Eigenwilligkeiten seiner neuen Gattin zu spüren bekommt, merkt Hilde sehr schnell, dass sie im Alltagsleben kaum mit dem Tempo des agilen Theo mithalten kann. Um ihn nicht zu beunruhigen, erzählt sie ihm daher auch nichts von ihren mysteriösen Schwindelanfällen. Sogar als Hilde beim Einkaufen ohnmächtig zusammenbricht und dadurch den Flieger in die Flitterwochen verpasst, verschweigt sie Theo ihre gesundheitlichen Probleme. Kein Wunder, dass der tief enttäuschte und verletzte Theo aufgrund des geplatzten Urlaubs beginnt, an Hildes Zuneigung zu zweifeln, und bis auf Weiteres vom gemeinsamen Schlafzimmer in die Dachkammer zieht. Auch bei Hildes erwachsenen Töchtern, die mit ihren Familien ebenfalls in der großen Villa wohnen, hängt der Haussegen schief. Während Anja vergeblich darauf wartet, dass sich ihre Freundin Karin, die allein nach Brasilien gegangen ist, endlich meldet, kämpft Sebastian darum, endlich als Vater ihres Kindes akzeptiert zu werden. Regina nimmt derweil mit großem Erfolg ihren alten Job bei der Bank wieder auf, nachdem ihr Mann Robert seinen Posten verloren hat – was schon bald zu Eifersüchteleien führt, da der frischgebackene Hausmann nur schwer mit dieser Rolle zurechtkommt. Ganz ähnlich sieht es bei Frank und Susanne aus, denn Frank hat das Gefühl, dass Susanne seinen Job als Automechaniker nie wirklich akzeptiert hat und gar nicht sieht, wie sehr er sich für sie und den kleinen Viktor ins Zeug legt. Erst als Hilde erneut zusammenbricht und ins Krankenhaus eingeliefert wird, scheinen Theo, ihre Töchter und deren Männer endlich zur Besinnung zu kommen.


12:00 Auf Leben und Tod – Das Unfallkrankenhaus Berlin (45 Min.) (HDTV)
Staffel 4, Folge 6 von 9
(Erstsendung: 16.10.17/rbb)

Durch mehrere Schlaganfälle ist Hartmut Kaupat fast erblindet. Mit dem 60-Jährigen arbeitet Ergotherapeut Stefan Krüger ganz intensiv. Er hat sich auf Patienten, die ein Schädel-Hirn-Trauma oder einen Schlaganfall hatten, spezialisiert und sucht für jeden eine persönliche Lösung. Die Arbeit in der Holzwerkstatt, der Umgang mit Material und Werkzeug helfen Hartmut Kaupat sehr. Die Besatzung des Hubschraubers ist ein eingespieltes Team. Mit Prof. Jörg Beneker als dem erfahrensten Crew-Mitglied und Notarzt Hans-Joachim Janssen, dem "Neuen", fliegen sie viele Einsätze im Flächenland Brandenburg. Hans-Joachim Janssen hat vor dem Fliegen großen Respekt, obwohl ihm die Arbeit großen Spaß macht. Je mehr Praxen schließen, desto häufiger muss der Hubschrauber kommen. Eine anstrengende, aber auch faszinierende Arbeit. Dr. Ingo Schmehl behandelt einen Patienten, der unter Schmerzen und Brennen in den Füßen leidet. Der Neurologe vermutet Polyneuropathie, eine Krankheit, die sich in vielfältigen Symptomen äußern kann. Geschichten aus dem Unfallkrankenhaus – unter der Regie von Jana von Rautenberg – mit den Autoren Susanne Faß, Marcus Groß, Ulrike Licht, Johannes Mayer, Svenja Weber und Ursula Stamm.


12:45 Panda, Gorilla & Co. (45 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 9, Folge 323
(Erstsendung: 09.06.16/ARD 1.)

Der süße Vierlings-Tigernachwuchs aus dem Tierpark ist mittlerweile acht Wochen alt. Es ist der vierte Wurf für Tigermutter Aurora und der erste, den sie alleine großzieht. Heute sollen die vier Racker auf die Waage und müssen dafür kurz von Mama Aurora getrennt werden. Im Zoo-Aquarium steht für vier etwas kleinere Tiere der Umzugshelfer bereit – in Gestalt von Tierpfleger Daniel Strozynski. Er möchte die vier Blaupunkt-Brunnenbauer Fische aus der Quarantäne in das große Pazifikbecken umsiedeln. Das klingt einfacher als es ist, denn die Blaupunkt-Brunnenbauer müssen sich zuerst an das neue Wasser gewöhnen. Und dann sind da ja noch die ganzen anderen Bewohner im großen Pazifik-Becken … Im Antilopenhaus im Zoo gibt es seit einem Jahr einen neuen Bewohner, die Rothschildgiraffe Max. Max lebt zusammen mit den Netzgiraffen Mugambi und Abasi. Drei Bullen auf einen Streich – eine reine Männer-WG. Tierpfleger Steffen Minge ist beruhigt, dass die drei Jungs schon dicke Kumpel geworden sind. Einzig ein anderer neue Bewohner der Anlage ist ein wenig aufmüpfig. Der Nördliche Hornrabe Clyde ist nämlich so gar nicht damit einverstanden, dass er über Nacht in den Stall soll.


13:30 Hauptstadt der Wildschweine (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Harriet Kloss, Markus Thöß
(Erstsendung: 27.11.09/rbb)

Wenn es dunkel wird, machen sich rottenweise Wildschweine aus den leer gefressenen umliegenden Forsten auf den Weg in die deutsche Hauptstadt. Der Hunger treibt sie in die menschlichen Siedlungen. Die Filmemacher Harriet Kloss und Markus Thöß begleiten in ihrer Dokumentation freiwillige Stadtjäger bei ihren Pirschfahrten durch Berlin, der Hauptstadt der Wildschweine. Es zeigt sich eindrucksvoll, dass die Wildnis in den vergangenen Jahren immer weiter in die Stadt vorgedrungen ist. Der Film geht der Frage nach, wie problematisch das Verhältnis zwischen Stadtbewohnern und den Tieren ist und wie die dabei entstehenden Konflikte lösbar sind.


SonntagsFilm
14:15 Der weiße Afrikaner (90 Min.) (UT)
Folge 1 von 2
Fernsehfilm Deutschland / Südafrika, 2004

Rollen und Darsteller:
Hans Merensky – Tim Bergmann
Rosa von Zülow – Nathalie Boltt
Albrecht Sterenberg – Hans-Werner Meyer
Charlotte Sterenberg – Katja Studt
General Sterenberg – Rainer Will
Mashaba – Simo Magwaza

Regie: Martin Enlen
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Musik: Dieter Schleip
Kamera: Philipp Timme

Hans Merensky wächst Anfang des 20. Jahrhunderts in Südafrika auf. Er genießt die Weite und Natur des Landes und hat in dem Zulujungen Moshaba seinen besten Freund gefunden. Als Hans' Vater überraschend stirbt, muss das Kind das Land verlassen. Eine Offiziersfamilie in Berlin nimmt Hans zu sich. Dort wächst er mit Albrecht und dessen Schwester Charlotte auf – unter dem strengen Regiment des neuen Vaters. Hans hat jedoch nur ein Ziel: Er will zurück nach Afrika. Nach seinem abgeschlossenen Studium der Geologie erfüllt er sich diesen Traum und kehrt zu seinen Ursprüngen zurück, hinterlässt allerdings seinen wütenden "Freund" Albrecht, eine gekränkte Charlotte und einen enttäuschten "Vater". In Südafrika versucht Hans als Geologe Fuß zu fassen – nicht leicht, denn die Claims um das Graben nach edlen Bodenschätzen sind verteilt, ein neuer Konkurrent hat es mehr als schwer. Hans gerät an den harten Widersacher Cees van Tonderen und wenig später ausgerechnet an seinen "Stiefbruder" Albrecht, der ihm aus Berlin gefolgt ist und nun zu seinem größten Rivalen im Kampf um das wertvolle Gut wird. Doch Hans stehen vier Freunde zur Seite: der etwas unbeholfen scheinende, sehr akribische Buchhalter Franz Kipplinger, der wuchtige, humorvolle und sich manchmal einsam fühlende Otto Wernike, der Dandy und Lebemann Gustav von Thun und der Zulukrieger Mashaba, Hans' Freund aus den Kindertagen, ein wahrer Menschenkenner. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Gold und Diamanten, bis Hans sich auf eine neue Quelle spezialisiert – eine Platinader. Der Wettlauf, den sich Hans und Albrecht liefern, schließt auch eine Frau mit ein: Ausgerechnet zwischen van Tonderens Geliebten, der schönen, stolzen Rosa von Zülow, und Hans entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die allerdings sehr schnell durch Missverständnisse und Kränkungen auf beiden Seiten empfindlich gestört wird.


15:45 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Wo die Liebe hinfällt
Folge 1646
Fernsehserie von: Hans W. Geißendörfer
(Erstsendung: 15.10.17/ARD 1.)


16:15 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Lebensglück
Staffel 1, Folge 7 von 42
Fernsehserie Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Daniel Ruland – Patrick Mölleken
Thomas Ruland – Matthias Brenner

Regie: Jurij Neumann
Drehbuch: Mandy Cankaya, Katja Zimmermann
Musik: Curt Cress, Manuel Mayer
Kamera: Bernhard Wagner

Morbus-Crohn Patient Daniel Ruland wird mit einem gebrochenen Oberschenkel ins Johannes-Thal-Klinikum eingeliefert. Elias Bähr versteht sich sofort blendend mit dem jungen, lebensfrohen Mann. Er will ihm unbedingt helfen, die Krankheit, die Daniels Leben so sehr bestimmt, zu bekämpfen. Dr. Niklas Ahrend ist sehr beeindruckt von dem Engagement seines Assistenzarztes und recherchiert nach einer neuartigen OP-Methode, um seinem Patienten zu helfen. Er wird tatsächlich fündig: Eine Reihe verschiedener OPs verspricht eine Linderung der Symptome. Doch Daniels Vater, Thomas Ruland, befürchtet Komplikationen während der Eingriffe und verwehrt sich gegen die Therapie. Niklas und Elias setzen sich mit voller Kraft für ihren Patienten ein. Aber letztendlich ist es Daniel, der sich entscheiden muss: Wird er die Operation trotz der Ängste seines Vaters wagen? Als die Reinigungskraft Petra Weigert während der Arbeit einen Kreislaufzusammenbruch erleidet, ist Assistenzärztin Annika Rösler gleich zur Stelle. Die junge Ärztin merkt schnell, dass mit Petra etwas nicht stimmt und alarmiert Dr. Matteo Moreau. Der Oberarzt ordnet sofort eine Untersuchung an, die eine erschreckende Diagnose zu Tage fördert. Niklas findet heraus, dass Eric Thalbachs Krankenakte manipuliert wurde. Zu seiner großen Enttäuschung fällt der Verdacht schnell auf die sonst sehr ehrliche Julia Berger.


17:05 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Jenseits der Schmerzgrenze
Staffel 20, Folge 789
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Ulrike Stolze – Anita Vulesica
Franzi Wilde – Maja Lehrer

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Klaus Jochmann
Musik: Oliver Kranz
Kamera: Heiko Merten, Daniel Blaum

Hans-Peter Brenner und Schwester Ulrike kümmern sich um Vanessa Liebstöckel, die mit ihrer Freundin Laura in die Sachsenklinik eingeliefert wird. Vanessa hat eine gebrochene Nase, angeblich ein Unfall. Jochbein und Nase sind derartig zertrümmert, dass für eine Nasenkonstruktion ein Foto von Vanessas Gesicht benötigt wird. Als Schwester Ulrike das Bild sieht, kommt ihr der Verdacht, dass mit den Freundinnen und der Geschichte, die beide erzählen, etwas nicht stimmt. Ulrike vermutet, dass der Nasenbruch kein Unfall, sondern Absicht war. Das Kindermädchen Franzi Wilde signalisiert Philipp Brentano an ihrem Geburtstag, dass sie ihn immer noch begehrt. Auch Philipp bekommt Franzi nicht mehr aus dem Sinn. Arzu kommt zwar manche Situation seltsam vor, aber sie bleibt arglos und veranstaltet mit den Kindern, Philipp und Hans-Peter Brenner ein Geburtstagsfest für Franzi. Dabei wird Brenner beinahe Zeuge, wie sehr es zwischen Franzi und Philipp knistert.


17:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV, UT)
Piratengeschichten: Die geheimnisvolle Insel


18:00 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:30 rbb wetter (2 Min.) (HDTV)


18:32 Grünzeug (28 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 13.10.16/SWR)


19:00 Täter – Opfer – Polizei (27 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 146
(Erstsendung: 12.01.17/ARD 1.)

Vier Kandidaten müssen in Einzelrunden eine Minute lang Fragen gegen die Uhr beantworten. Pro richtiger Antwort wird ihnen Geld gutgeschrieben. In Einzelduellen gegen den "Jäger" müssen sie dann ihr Geld verteidigen. Werden sie dabei von ihm eingeholt, scheiden sie aus. Wenn die Kandidaten aber gegen den Jäger gewinnen, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft: Sebastian Jacoby (Quizgott), Sebastian Klussmann (Der Besserwisser), Klaus Otto Nagorsnik (Der Bibliothekar), Grazyna Werner (Die Gouvernante) und Holger Waldenberger (Der Gigant) machen es im Wechsel den Kandidaten nicht leicht.


21:00 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 147
(Erstsendung: 13.01.17/ARD 1.)


21:45 Sportschau (20 Min.) (HDTV, UT)
Bundesliga am Sonntag


22:05 rbb AKTUELL (20 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:25 Stilbruch (30 Min.) (HDTV)
Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute


22:55 Aus dem Abseits (115 Min.) (HDTV)
Film von: Simon Brückner
(Erstsendung: 29.08.16/3sat)

In den siebziger Jahren wird Peter Brückner zu einer Symbolfigur der Neuen Linken und bekommt als erster deutscher Hochschullehrer Berufsverbot. Vieles ist der Sozialpsychologe Peter Brückner Zeit seines Lebens gewesen: 'Halbjude' und Ausreißer, Untergrundaktivist und Wehrmachtssoldat, Kommunist mit Parteiverbot, Vater und Familienflüchtling, Demokrat und Verfassungsfeind, erster verbeamteter Hochschullehrer mit Berufsverbot. 1982 starb der von der Protestgeneration der 1968er geliebte Gelehrte mit nur 60 Jahren und mit ihm seine eigenwillige Sozialpsychologie der Befreiung. Sein jüngster Sohn Simon war damals vier Jahre alt. Drei Jahrzehnte später sucht er als Filmemacher nach seinem Vater und findet und erfindet eine Persönlichkeit mit multiplen Geheimnissen. Der Film nähert sich seiner Zentralfigur in kleinen Schritten und großen Bögen. Das Lebensbild "Aus dem Abseits" zeichnet nicht nur Brüche, Fluchten und "public happiness" eines Linksintellektuellen aus dem 20. Jahrhundert nach, sondern auch die Zerstörungen und Aufbrüche dieses Jahrhunderts – getreu der Devise Peter Brückners, dass es für den einzelnen darauf ankomme, Geschichte und Lebensgeschichte in Einklang zu bringen. Simon Brückner zeigt die Stationen des zuweilen abschüssigen Weges, den sein Vater gegangen ist: als privater und politischer Mensch. Und er öffnet durch seinen persönlichen Zugang zugleich den Blick auf ein Stück "abseitiger", verschwiegener Geschichte Deutschlands. Es entsteht das Porträt eines Provokateurs, der in Deutschland zwangsläufig lebenslang anecken musste. Eines Menschen, der trotz seiner Sehnsucht nach Geborgenheit auf der Suche nach Freiheit war. Einer Freiheit, die stets ihren Preis hatte. Aus dem Abseits erzählt Peters Lebensgeschichte, die vom Ende der Weimarer Republik bis in den Deutschen Herbst führt – als eine Familiengeschichte im Wechselspiel politischer Prozesse. Aus Begegnungen mit Weggefährten und Familienmitgliedern, aus Fotos, Briefen, Film – und Videoaufnahmen entsteht das persönliche, manchmal brüchige Porträt Peter Brückners. Seine Geschichte ist die eines Nonkonformisten und Anarchisten, dessen Persönlichkeit viele bis heute inspiriert – dessen Lebensweise aber auch eine enorme Kostenseite entfaltete, bis heute spürbar bei denen, die ihm nahe standen.


00:50 Stammheim – Die RAF vor Gericht (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Thomas Schuhbauer, Sonja von Behrens
(Erstsendung: 24.04.17/ARD 1.)

Die Verurteilung der RAF-Mitglieder Andreas Baader, Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe in einem ordentlichen Prozess werde dem Spuk ein Ende bereiten – glauben viele damals. Doch dann werden die Jahre 1974 bis 77 zu den blutigsten in der Geschichte des linken Terrors in der Bundesrepublik. Attentate und Geiselnahmen halten die Öffentlichkeit in Atem, der Staat wehrt sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln. Unschuldige geraten zwischen die Fronten. Am Ende steht mit der Entführung Hanns Martin Schleyers und der Lufthansamaschine "Landshut" der "Deutsche Herbst", die größte innenpolitische Krise der Bundesrepublik Deutschland. Der Stammheimer Prozess gegen die Führung der RAF ist ein Schlüsselereignis für die Geschichte und für das Verständnis des "Deutschen Herbstes", der sich 2017 zum 40. Male jährt. Der neue, hochgesicherte Gerichtssaal auf dem Gelände des Stammheimer Untersuchungsgefängnisses wird zum Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen Angeklagten und Staatsanwälten, Richtern und Verteidigern. Hungerstreiks, Abhörskandale, Vorwürfe wegen Isolationsfolter und Selbstmorde in der Haft erschüttern die Republik. Statt den Terrorismus juristisch aufzuarbeiten, spaltet der Prozess die Gesellschaft und trägt zur Eskalation der Ereignisse bei. Als am 28. April 1977 das Urteil verkündet wird, ist Ulrike Meinhof bereits tot, die drei anderen werden zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Doch warum konnten die Ereignisse und der Prozess derartig eskalieren? Wer trägt Schuld daran? Hätte die Eskalation vermieden werden können? Das sind die Fragen, denen der Film nachgeht. Erstmals hat für diesen Film der Vorsitzende Richter Theodor Prinzing (91) ein ausführliches Interview gegeben. In ihm enthüllt er nicht nur, dass eigens für den Prozess erlassene Sondergesetze auf Hinweise des Gerichts zurückgingen. Er spricht auch zum ersten Mal über ein familiäres Drama, das sich hinter den Kulissen abspielte: Seine Tochter Gabriele (die in diesem Film zum ersten Mal ein Interview gibt) war auf der Seite der RAF-Sympathisanten und nahm an RAF-nahen Veranstaltungen teil, auf denen ihr Vater als Mörder beschimpft wurde. Zu Wort kommen außerdem Beteiligte von damals: Richter im Stammheimer Prozess wie Kurt Breucker und Eberhard Foth, Verteidiger wie Christian Ströbele und Rupert von Plottnitz sowie Journalisten und Historiker. Die Eskalation jener Zeit beschreiben aus unterschiedlicher Perspektive der Theatermacher Claus Peymann und der Filmemacher Andres Veiel, damals Mitglied der Jungen Union in Stuttgart. Mit ihrer Hilfe rollen wir den Prozess von damals noch einmal auf, konfrontieren die Zeitzeugen mit ihren Entscheidungen und versuchen zu verstehen, wie es zu dieser Eskalation kommen konnte.


01:35 Die Püppchen aus der Auguststraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Eine Zwillingskindheit in Berlin
Film von: Nadja Tenge, Sally M. Jaber
(Erstsendung: 10.10.15/rbb)


02:05 Weltspiegel (40 Min.) (HDTV, UT)
Auslandskorrespondenten berichten


02:45 Stilbruch (30 Min.) (HDTV)
Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


03:15 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


03:45 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


04:15 Die rbb Reporter (30 Min.) (HDTV, UT)
Unterwegs mit Plastikjägern
Film von: Maren Schibilsky
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


04:45 HEIMATJOURNAL (25 Min.) (HDTV)
Heute aus Berlin – Skalitzer Straße
Moderation: Carla Kniestedt
(Erstsendung: 14.10.17/rbb)


05:10 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


05:40 – 05:50 Berliner Nächte (10 Min.) (HDTV)

 

*


Montag, 23. Oktober 2017


05:50 Nerven und Nerven lassen (30 Min.) (HDTV, UT)
Was uns auf die Palme bringt
Film von: Daniel Remsperger
(Erstsendung: 30.12.15/rbb)

Alltägliche Nervereien haben einen immer größeren Einfluss auf unser Leben: der morgendliche Stau im Berufsverkehr, die verspätete Bahn, zickige Kollegen, Technik, die nicht so mitspielt, wie wir uns das wünschen. Die Liste dessen, was uns regelmäßig auf die Palme bringt, ist lang. Und sie wird immer länger. Warum können wir so schlecht abschalten, wenn wir von Nervensägen umzingelt sind? Woran merken wir, dass wir unserer Umwelt auf den Wecker fallen? Warum lassen wir so viel Nerven im täglichen Einerlei, und was kann man dagegen tun? Moderatorin Christiane Stenger geht diesen Fragen auf den Grund und beobachtet einen Durchschnittsbürger, wie er im Berliner Alltag mit einer geballten Ladung Großstadt-Generve konfrontiert wird – vom verspäteten Start in den Tag bis zum immer noch von Arbeits-SMS gespickten Weg in den Feierabend. Psychologen, Hirnforscher und Verkehrsexperten ergänzen den humorvollen Blick auf das tägliche Nervenallerlei mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und geben Tipps, wie man auch im größten Stress die Ruhe bewahren kann.


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2529
Fernsehserie Deutschland, 2017


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2793
Fernsehserie Deutschland, 2017


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


09:00 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Lebensglück
Staffel 1, Folge 7 von 42
Fernsehserie Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Annika Rösler – Paula Schramm
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Daniel Ruland – Patrick Mölleken
Thomas Ruland – Matthias Brenner

Regie: Jurij Neumann
Drehbuch: Mandy Cankaya, Katja Zimmermann
Musik: Curt Cress, Manuel Mayer
Kamera: Bernhard Wagner


09:50 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 09:49)
Jenseits der Schmerzgrenze
Staffel 20, Folge 789
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Ulrike Stolze – Anita Vulesica
Franzi Wilde – Maja Lehrer

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Klaus Jochmann
Musik: Oliver Kranz
Kamera: Heiko Merten, Daniel Blaum


10:35 Der weiße Afrikaner (95 Min.) (UT) (VPS: 10:40)
Folge 1 von 2
Fernsehfilm Deutschland / Südafrika, 2004

Rollen und Darsteller:
Hans Merensky – Tim Bergmann
Rosa von Zülow – Nathalie Boltt
Albrecht Sterenberg – Hans-Werner Meyer
Charlotte Sterenberg – Katja Studt
General Sterenberg – Rainer Will
Mashaba – Simo Magwaza

Regie: Martin Enlen
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Musik: Dieter Schleip
Kamera: Philipp Timme


12:10 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:15)
Folge 147
(Erstsendung: 13.01.17/ARD 1.)


12:55 Landschleicher (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)


13:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV)


13:05 Verrückt nach Fluss (45 Min.) (HDTV, UT)
Mit dem Esel durch Burgund
Folge 14 von 20
Dokumentationsserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 16.11.16/ARD 1.)

Im malerischen Mâcon wartet eine süße Überraschung auf Kreuzfahrtdirektor Mirko Scheffe und seine Praktikantin: Pralinen soweit das Auge reicht. Die Freundinnen Babsi Geller und Christine Bauer dagegen plagen sich bei einer Wanderung mit Eseln, doch nach anfänglichen Verständigungsproblemen lernen sie ihre Vierbeiner zu schätzen. Mit dem Riverboat geht es flussaufwärts ins Burgund. Dort wechselt das Ehepaar Gosda das Transportmittel: Mit einem Heißluftballon steigen sie auf und erleben Frankreich aus luftigen Höhen. Während Praktikantin Jenny an Bord ihre eigene kleine Crêperie "eröffnet", übt Kapitän Tanguy Delaporte für den Ernstfall.


13:50 Giraffe, Erdmännchen & Co. (25 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Zwölf Sumpfschildkröten für den Opel-Zoo
Folge 35 von 40
(Erstsendung: 23.03.15/ARD 1.)

Revierleiter Peter Schramm ist in heller Aufregung. Der Opel-Zoo bekommt heute ganz besondere neue Bewohner: zwölf Europäische Sumpfschildkröten. Dafür hat der Pfleger extra das Becken umgestaltet. Wird es ihnen in ihrer neuen Umgebung gefallen?


14:15 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Pubertät – die wilden Jahre
(Erstsendung: 03.02.17/WDR)


15:15 An der Nordseeküste (45 Min.) (HDTV)
Shetland-Inseln
Folge 1 von 5
Film von: Friederike Schlumborn
(Erstsendung: 19.07.10/RB)

Die Dokumentation begibt sich zum nördlichsten Punkt des Vereinigten Königreichs, wo Nordsee, Nordatlantik und Norwegische See zusammenfließen: zu den Shetlandinseln. 22.000 Einwohner leben hier, fast jeder besitzt ein Boot und im Schnitt 15 Schafe. Die Shetländer stehen in ständigem Kontakt mit dem Meer. Kein Punkt auf den über 100 Inseln ist weiter als drei Meilen von der Küste entfernt, in fast keinem anderen Meer ist der Verkehr so dicht wie in der Nordsee vor Shetland. Das Wetter kann innerhalb weniger Stunden von absoluter Ruhe in Sturm umschlagen und die See zu einer tödlichen Falle machen. "Her Majesty's Coast Guard" setzt sich rund um die Uhr für die Sicherheit auf britischen Hoheitsgewässern ein. Auf den Shetlandinseln sind es 270 vorwiegend freiwillige Helfer, die eine Fläche der Größe Süddeutschlands überwachen. Der Film begleitet die Helfer der shetländischen Küstenwache bei ihren Einsätzen und in ihrem privaten Alltag. Beeindruckende Bilder der naturbelassenen Küstenregion, der wilden See und der frei lebenden Tierwelt wechseln mit spannenden Schilderungen der Rettungsaktionen ab.


16:00 rbb AKTUELL (15 Min.) (HDTV)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 3, Folge 115
(Erstsendung: 14.10.16/ARD 1.)


17:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 14
(Erstsendung: 24.09.10/ARD 1.)

Für den geplanten Loro-Park-Fotokalender steht Riesenschildkröte Tom heute als Modell vor der Linse von Hobbyfotograf Bernd Brockhaus und zeigt sich von seiner besten Schildkrötenseite. Den Emus scheint das Modeln nicht ganz so zu liegen. In ihrem Gehege gibt es Gerangel - das könnte für den Fotografen gefährlich werden, denn die Laufvögel können heftig treten und picken, wenn ihnen was nicht passt! Wie können aus Körnchen, die aus einer verschlossenen Tüte kommen, lebendige Tiere werden – und das auch noch innerhalb von einem Tag? Kurator Matthias und Biologe Rafael statten heute dem Aquarium einen Besuch ab und lüften das Geheimnis. Überraschung für Praktikantin Helena. Sie hat heute in der Loro-Park-Klinik ihren letzten Tag. Tierärztin Sara und ihr Team haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, um die Praktikantin zu verabschieden.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Licht an! Einschlafen – aber richtig!


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Janna Falkenstein


21:00 Auf Leben und Tod – Das Unfallkrankenhaus Berlin (45 Min.) (HDTV)
Staffel 4, Folge 7 von 9
Erstausstrahlung

Der 68-jährige Wilfried Hellmich hat eine Geschwulst am rechten Auge. Er zögerte, bis er zum Arzt ging. Doch schließlich trat sein Auge immer mehr hervor, er musste sich sogar kränkende Bemerkungen anhören. Dr. Björn Riecke, der Chef der Mund-, Kiefer – und Gesichtschirurgie, kann einen bösartigen Tumor ausschließen und wird den ehemaligen LKW-Fahrer operieren. Auf der Rettungsstelle versorgt Sinan Bakir bei einem Handwerker einen Finger, den er sich bei der Arbeit gebrochen hat. Gleich danach hat er einen kleinen Patienten. Der zweijährige Levi klemmte sich die Hand ein, aber glücklicherweise ist nichts gebrochen. Mutter und Kind dürfen wieder nach Hause. Vor über einem Jahr verlor Michael Mross in Sri Lanka bei einem Autounfall sein rechtes Bein und den rechten Unterarm. Hartnäckig kämpfte er sich ins Leben zurück. In der Prothesenwerkstatt ist Anja Artschwager gespannt darauf, wie er inzwischen im Alltag mit seiner Beinprothese klar kommt. Sabine Lachmann wurde schwer brandverletzt. Während eines Wochenendurlaubs besuchte sie die Hotelsauna. Eine Mitbesucherin machte einen Aufguss – danach gab es eine Explosion. Vier Wochen schwebte Frau Lachmann in Lebensgefahr. Noch immer wird sie im Brandverletzten-Zentrum behandelt, aber jetzt geht es ihr besser. Geschichten aus dem Unfallkrankenhaus – unter der Regie von Jana von Rautenberg – mit den Autoren Susanne Faß, Marcus Groß, Ulrike Licht, Johannes Mayer, Svenja Weber und Ursula Stamm.


21:45 rbb AKTUELL (30 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:15 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wir – Ihr – Sie
Fernsehfilm Deutschland, 2016
(Erstsendung: 05.06.16/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Nina Rubin – Meret Becker
Robert Karow – Mark Waschke
Paula Zink – Emma Drogunova
Louisa Müller – Cosima Henman
Charlotte Buske – Valeria Eisenbart
Birgit Hahne – Valerie Koch
Christine Maihack – Ursina Lardi
Thorwald Müller – Thomas Heinze
Kaleb Rubin – Louie Betton

Regie: Torsten C. Fischer
Drehbuch: Dagmar Gabler
Musik: Fabian Römer
Kamera: Konstantin Kröning

In ihrem dritten Fall werden Nina Rubin und Robert Karow zum Tatort eines brutalen Mordes in einem Shopping Center gerufen. Katharina Werner, Mutter eines Sohnes, wurde im Parkhaus überfahren. Die Überwachungskameras zeigen einen Jeep mit getönten Scheiben, aber Fahrer und Tathergang sind nicht zu erkennen. Ins Visier der Ermittlungen gerät die Halterin des Jeeps, Birgit Hahne. Früher war sie mit Katharina und ihrem Mann Carsten befreundet, doch dann haben sie unterschiedliche Wege eingeschlagen. Sie wohnt in der Nachbarschaft und scheint allerdings Carsten Werner näher zu stehen, als sie vor den Kommissaren zugibt. Anhand der Videoüberwachung des Parkhauses stoßen Rubin und Karow auf drei Mädchen, die sich zur Tatzeit im Parkhaus aufgehalten haben: Louisa, eine Schulkameradin von Birgit Hahnes Sohn Ben, Paula und Charlotte, alle um die 16 Jahre alt. Die drei waren am Tattag im Shoppingcenter, um "Party" zu machen und Charlottes Geburtstag zu feiern. Mit dem Mord im Parkhaus konfrontiert, reagiert das pubertierende Mädchen-Trio vollkommen gleichgültig. Viel wichtiger als alles andere ist ihnen ihr Smartphone, mit dem sie Tag und Nacht beschäftigt sind. Nina Rubin und Robert Karow müssen sich mit empathielosen Jugendlichen und überforderten Eltern herumschlagen und stoßen bei ihren Ermittlungen auf eine Mauer des Schweigens. Nina Rubin hat weiterhin mit familiären Problemen zu kämpfen: Ihr Sohn Kaleb plant seine Bar Mitzwa-Feier in aufwändigem Stil, um seine Eltern wieder zusammen zu bringen. Und parallel zum aktuellen Fall sucht Karow intensiv nach einem Handyvideo, das im Zusammenhang mit dem Mord an seinem früheren Partner Gregor Maihack steht.


23:45 Polizeiruf 110 (70 Min.) (HDTV, 4:3, mono, UT)
Konzert für einen Außenseiter
Kriminalfilm Deutsche Demokratische Republik, 1974

Rollen und Darsteller:
Oberleutnant Hübner – Jürgen Frohriep
Leutnant Vera Arndt – Sigrid Göhler
Dietrichs – Christian Steyer
Irene Born – Friederike Aust
Melanie Steinhövel – Marga Legal
Margitta Lüders – Jalda Rebling
Museumsdirektor – Siegfried Göhler

Regie: Werner Röwekamp
Drehbuch: Werner Lindner, Dieter Ziesing
Musik: Reinhard Lakomy
Kamera: Walter Küppers

Dietrichs hat Glück bei den Frauen. Mit Charme und etwas Verwegenheit gelingt es ihm immer wieder, sich ihr Vertrauen zu erschleichen und sich dann mit deren Geld und Wertsachen aus dem Staub zu machen. Einer geregelten Arbeit geht er nicht nach. Der gescheiterte Ex-Student lebt von Hochstapelei und gelegentlichen Einbrüchen in Museen. In der Bibliothekarin Irene Born findet er dann aber eine Frau, für die er wirkliche Liebe empfindet. Bei ihr wird Dietrichs sich seines Außenseitertums bewusst. Die Kraft für einen Neuanfang findet er nicht: Bei einem erneuten Museumseinbruch kommt es zu einem Zwischenfall, der ihn zu einer überstürzten Flucht zwingt. Doch Oberleutnant Hübner und Leutnant Vera Arndt sind dem charmanten Täter schon längst auf der Spur. Gut gespielter und psychologisch ausgeloteter Kriminalfilm, zu dem der bekannte Komponist Reinhard Lakomy die Filmmusik schrieb.


Heiter bis tödlich
00:55 Zwischen den Zeilen (50 Min.) (HDTV, UT)
Zuviel Zukunft ist auch nicht gut
Staffel 1, Folge 5 von 16
Fernsehserie Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Maja Becker – Josephine Schmidt
Paul Jacobs – Ole Puppe
Jennifer Kuntze – Constanze Behrends
Rajesh Prakash – Parbet Chugh
Susanne Bradulic – Nina Petri
Jan Bollmann – Knud Riepen
Fred – Christian Kahrmann
Wahrsagerin – Martina Eitner-Acheampong
Kranz – Matthias Matz
Mondfrau – Ulrike Röseberg
Heiler – Martin Armknecht

Regie: Klaus Knoesel
Drehbuch: Philipp Weinges
Musik: Wagner, Schumann, Bach
Kamera: David Schultz

Wahrsagerin Gorumbati ist eben noch dabei, Rajesh eine Vorhersage zu machen, wann er endlich auf die Frau seines Lebens trifft, da erscheint in ihrer Glaskugel der Kopf ihres toten Liebhabers Klaus Hellmann! Genauer: In der Kugel spiegelt sich dessen daneben liegende Leiche. Unsere Journalisten recherchieren in der bunten Esoterik-Szene, vom Essenzenhändler bis zur Mondfrau. Viele hatten Beziehungen zu Hellmann, und wie sich herausstellt, wurde seine Leiche mehrfach in jener Nacht hin – und her gekarrt. Nur der eigentliche Mörder fehlt noch. Paul ist immer auffallend interessiert dabei, denn nach zutreffenden Visionen von Frau Gorumbati möchte er Vorhersagen für Pferderennen bekommen, um seine Schulden zu reduzieren.


01:45 Täter – Opfer – Polizei (25 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 22.10.17/rbb)


02:10 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


02:40 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


03:10 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Janna Falkenstein
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


03:55 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


04:55 rbb UM6 (25 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


05:20 – 05:30 Berliner Nächte (10 Min.) (HDTV)

 

*


Dienstag, 24. Oktober 2017


05:30 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 14
(Erstsendung: 24.09.10/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2530
Fernsehserie Deutschland, 2017


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2794
Fernsehserie Deutschland, 2017


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


09:00 zibb (55 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 23.10.17/rbb)


09:55 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.17/ARD 1.)


10:40 Da wo die Herzen schlagen (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland / Österreich, 2004

Rollen und Darsteller:
Hansi Sandgruber – Hansi Hinterseer
Christl Huber – Simone Heher
Viktoria Perterer – Anja Kruse
Kathl Sandgruber – Evamaria Salcher
Sonja Sandgruber – Laura Ferrari
Franz Sandgruber jr. – Günter Waidacher

Regie: Karl Kases
Drehbuch: Eduard Ehrlich
Musik: Hannes M. Schalle
Kamera: David Sanderson


12:10 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 3, Folge 115
(Erstsendung: 14.10.16/ARD 1.)


13:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV)


13:05 Verrückt nach Fluss (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Duft von Lyon
Folge 15 von 20
Dokumentationsserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 17.11.16/ARD 1.)

Chalon-sur-Saône und Lyon – das Riverboat durchreist das kulinarische Mekka Frankreichs. Praktikantin Jenny und Kreuzfahrtdirektor Mirko lernen in einer Senfmanufaktur, worauf es ankommt. Die historischen Räume eines alten Weingutes lassen das Herz von Klaus Gosda höher schlagen – seine Frau und er fühlen sich inmitten der Weinberge wie "Gott in Frankreich". In ihrem Element sind auch die Freundinnen Babsi Geller und Christine Bauer, die in Lyon bei einem Parfum-Workshop ihre eigene Duftnote kreieren dürfen. Und Kreuzfahrtdirektor Mirko steht ein persönliches Highlight bevor: Seine Freundin Geniya kommt an Bord.


13:50 Giraffe, Erdmännchen & Co. (25 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Besuch beim Nackt-Nasenbären
Folge 36 von 40
(Erstsendung: 24.03.15/ARD 1.)

Aufregung im Nasenbärengehege: Heute kommt besonderer Besuch. Eine kleine Pfadfindergruppe wagt sich zu ihnen hinein. Sehr schnell wird klar: Das absolute Highlight des Tages ist Nasenbär Jerry. Jerry ist etwas ganz besonderes: Er ist komplett nackt, zutraulich und sehr verfressen.


14:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Digital ist besser – wie lange halten Festplatte, USB-Stick und CD?
(Erstsendung: 23.10.17/BR)


15:15 An der Nordseeküste (45 Min.) (HDTV)
Norwegen
Folge 2 von 5
Film von: Peter Podjavorsek
(Erstsendung: 20.07.10/RB)

Einst hausten die Wikinger an den Fjorden Norwegens – vom malerischen Kristiansand an der "Riviera des Nordens" bis zum rund 1.000 Kilometer weiter nördlich gelegenen Nordkap. Mit einer Küstenlinie von 80.000 Kilometern hat das Meer Norwegen seit jeher geprägt, die Bewohner haben gelernt, mit und von der See zu leben. Fischerei, Schifffahrt, Öl – und Gasförderung: Heute ist Norwegen eine der weltweit führenden Nationen bei der kommerziellen Nutzung des Meeres, und es hat sie zu einem der reichsten Länder gemacht. Doch nicht nur die Ausbeutung der Ressourcen kennzeichnet Norwegens Umgang mit dem Meer. In den letzten Jahren mehren sich Bestrebungen, die Rohstoffförderung umweltfreundlicher zu gestalten, Fischfarmer wollen durch nachhaltige Nutzung der massiven Überfischung der Meere entgegentreten. Im Kielwasser der großen Konzerne gibt es zahlreiche kleine Profiteure: hochspezialisierte Segelmacher, Taucher, die in den kalten Gewässern Ausschau nach Wracks halten, Gastronomen und Wohnungsvermieter, die im Küstentourismus ihr Auskommen finden.


16:00 rbb AKTUELL (15 Min.) (HDTV)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 116
(Erstsendung: 21.10.16/ARD 1.)


17:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 15
(Erstsendung: 27.09.10/ARD 1.)

Die Koi-Karpfen leben in einem Teich, der im Emu-Gehege liegt. Langsam wird es dort aber eng. Deswegen müssen ein paar der teuren Fische in den nahe gelegenen Hotelteich umziehen. Aquariumschef Xoan hat den Transport eigentlich gut geplant, wären da nicht die Emus, die ihr Revier verteidigen und damit den Umzug behindern. Spix-Ara-Papageien sind die seltensten Vögel der Welt. Eine Sensation, dass ein Weibchen im Loro Park ein Ei gelegt hat. Doch weil das selbst noch nie ein Küken ausgebrütet hat, und das wertvollste Ei der Welt auf gar keinen Fall gefährdet werden darf, plant Kurator Matthias dem Weibchen ein Ersatzei unterzuschieben und das Spix-Ei im Inkubator auszubrüten. Doch welches andere Ei kommt dafür bloß infrage? Die Jagd ist eröffnet! Fische im Gehegeteich sollen bei den Jaguaren den Raubkatzeninstinkt wecken. Ob das lebendige Fischfutter eine Chance gegen die scharfen Krallen von Yellow und Negra hat? Jaguar Yellow nimmt die Witterung auf und legt sich auf die Lauer.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Pondorondo: Pondorondo lässt einen Drachen steigen


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Genosse Luther (45 Min.) (HDTV, UT)
Staat und Kirche in der DDR
Film von: Reinhard Joksch
Erstausstrahlung

Das Verhältnis von Staat und Kirche in der DDR war ein Wechsel von Annäherungen und Repressionen. Mal gibt es vorsichtige Gespräche zwischen Kirchenvertretern und dem Staat, mal lässt die SED Kirchen sprengen, wenn sie im Weg stehen. Vor diesem Hintergrund wird in der DDR 1983 von evangelischer Kirche und dem SED Staat das Luther-Jubiläumsjahr zelebriert. Auf Grund der starken Medienpräsenz aus Ost und West finden die Feierlichkeiten praktisch vor den Augen einer gesamtdeutschen Öffentlichkeit statt. Vertreter von Staat und Kirche stehen bei den verschiedensten Veranstaltungen Seite an Seite – ein zumindest nach außen hin harmonisches Bild. Und neben ihnen manchmal auch ranghohe Politiker aus der Bundesrepublik. Angereist nicht in ihrer politischen Funktion – das wäre dann doch zu viel der Harmonie mit dem DDR-Staat – sondern als Vertreter der EKD, der Evangelischen Kirche Deutschland. Die rbb-Dokumentation "Genosse Luther" nimmt die gemeinsamen Aktivitäten von SED und Kirche im "Lutherjahr" 1983 zum Anlass, das Verhältnis von Staat und Kirche zu untersuchen. Zu Wort kommen in der Dokumentation Kirchenvertreter und einstige DDR-Politiker, Christen und Atheisten, Theologen und Historiker. Ihre persönlichen Erinnerungen rund um die Luther-Feierlichkeiten des Jahres 1983 bilden den Rahmen des Films von Reinhard Joksch.


21:00 Luther in Brandenburg (45 Min.) (HDTV, UT)
Wie der Protestantismus nach Preußen kam
Film von: Tim Evers
Erstausstrahlung

Ein leichtes und unterhaltsames Roadmovie durch Brandenburg auf den Spuren der Geschichte: Heute ist die Mark eine der unreligiösesten Regionen der Welt. Und zugleich ein Land, das jahrhundertelang vom längst sprichwörtlichen preußischen Protestantismus geprägt wurde. Wie passt das zusammen? 500 Jahre nach Luthers legendärem Thesenanschlag begibt sich die rbb Dokumentation auf eine Reise durch märkische Geschichte und Gegenwart: Wie kam die Reformation nach Brandenburg? Wie veränderte der "Luthereffekt" das Leben der Menschen hier? Und wie sehr prägt der Protestantismus heute dieses weitgehend säkularisierte Land, den "gottlosen Osten", in dem nur jeder fünfte Einwohner Mitglied einer Kirche ist? Unterwegs mit Ausstellungsmachern und Historikern erkundet der Film mittelalterliche Gemäuer, jahrhundertealte Objekte, begleitet eine junge Landpfarrerin auf ihrem Weg durch die kleiner werdenden Gemeinden. "Luther in Brandenburg" – eine Suche nach den (protestantischen) Wurzeln des Landes.


21:45 rbb AKTUELL (30 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:15 THADEUSZ (30 Min.) (HDTV)
Talk mit Jörg Thadeusz


22:45 Lachgeschichten (45 Min.) (HDTV)
Diether Krebs
(Erstsendung: 31.12.15/rbb)

44 Jahre ist es her, dass Diether Krebs den "Silvesterpunsch" von "Ekel Alfred" erstmals probieren durfte. Die "Lachgeschichten Diether Krebs" zeigen dieses Highlight der Kultserie "Ein Herz und eine Seele" gleichberechtigt neben anderen Höhepunkten aus seinem "komischen" Lebenswerk wie "Rudis Tagesschau", "Voll daneben" und "SketchUp". Durch den Fund eines lang verschollenem Interviews mit Diether Krebs vom Juni 1992, damals im Garten seines Hauses in Hamburg, setzt der Film diese Werke in ein neues Licht: Diether Krebs erzählt von Venedig, wo die Idee zu "SketchUp" geboren wurde, und er spricht über sich selbst als "Star mit 27 Lenzen" in "Ein Herz und eine Seele". Neben Diether Krebs selbst kommen auch seine Filmpartner und – partnerinnen zu Wort. Zumindest eine verrät, dass er durchaus nicht nur ihr Filmpartner war. Ob Iris Berben, Hildegard Krekel oder Beatrice Richter …? Zuschauerinnen und Zuschauer können sich überraschen lassen von diesem Film über den begnadeten und unvergessenen Komiker Diether Krebs.


23:30 extra 3 (45 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Christian Ehring
Satiremagazin
(Erstsendung: 19.10.17/NDR)

Die Satiresendung rund um den Irrsinn in der Welt – mit prominenten Comedians, Kabarettisten und Schauspielern sowie einem Überraschungsgast. Christian Ehring präsentiert einen einzigartigen Mix aus tagesaktueller, politischer Satire, Stand-Ups von Gastkünstlern, aufwändigen Inszenierungen sowie haarsträubenden Filmen über Behördenpossen. Extra 3 ging 1976 erstmals im NDR-Regionalprogramm auf Sendung und diente in den vergangenen vier Jahrzehnten vielen Journalisten, Moderatoren und Künstlern als Karriere-Sprungbrett: Dieter Kronzucker, Wolf von Lojewski, Peter Merseburger, Lea Rosh, Stefan Aust, Theo Koll, Hans-Jürgen Börner, Wigald Boning, Jörg Thadeusz, Anja Reschke, Alfons oder Tobias Schlegl. Freuen Sie sich auf skurrile Realsatiren und jede Menge Politiker am Rande des Nervenzusammenbruchs.


00:15 Abendshow (45 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert
live aus Berlin
(Erstsendung: 19.10.17/rbb)


01:00 THADEUSZ (30 Min.) (HDTV)
Talk mit Jörg Thadeusz
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


01:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


02:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


02:30 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


03:30 Luzyca (30 Min.)
Sorbisches aus der Lausitz
Moderation: Christian Matthèe
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


04:00 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 18.10.17/rbb)


04:45 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


05:15 – 05:30 Berliner Nächte (15 Min.) (HDTV)

 

*


Mittwoch, 25. Oktober 2017


05:30 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 15
(Erstsendung: 27.09.10/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2531
Fernsehserie Deutschland, 2017


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2795
Fernsehserie Deutschland, 2017


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


09:00 zibb (55 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 24.10.17/rbb)


09:55 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.17/ARD 1.)


10:40 Utta Danella – Der Verlobte meiner besten Freundin (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Katharina – Henriette Richter-Röhl
Elena – Ina Paule Klink
Tom – Robert Seeliger
Markus – Stefan Murr
Gitti – Olivia Pascal
Anton – Wolfgang Fierek
Leopold – Hans Peter Korff
Quirin – Sepp Schauer

Regie: Peter Weissflog
Drehbuch: Nicole Walter-Lingen
Roman: Utta Danella
Musik: Robert Schulte-Hemming, Jens Langbein
Kamera: Rainer Gutjahr

Die junge Holzschnitzerin Katharina lebt mit ihrem verwitweten Vater Quirin in einem kleinen, beschaulichen Ort in Bayern. In dem sympathischen Markus hat Katharina einen romantischen Verehrer gefunden – was ihr Vater allerdings mit Skepsis beobachtet, kann er sich doch nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass seine erwachsene Tochter früher oder später ihr Elternhaus verlassen wird, um auf eigenen Füßen zu stehen. Als Katharinas beste Freundin Elena nach einem Ausbildungsjahr zur Braumeisterin aus Kanada zurückkehrt, bringt sie eine Überraschung mit: ihren kanadischen Verlobten Tom Ferguson. Elenas Eltern, die Wirtsleute Anton und Gitti, fallen aus allen Wolken, als sie hören, dass ihre Tochter sich schon bald in ihrem Heimatstädtchen trauen lassen will, um anschließend mit Tom ganz nach Kanada zu ziehen. Vor allem Anton, der gehofft hatte, dass seine Tochter eines Tages die hauseigene Brauerei übernehmen würde, ist von diesen Plänen alles andere als begeistert. So verweigert der temperamentvolle Gastwirt dem jungen Paar stur seinen Segen und fasst kurz darauf aus einer Stammtischlaune heraus den Entschluss, Elena mit Markus zusammenzubringen – immerhin arbeitet der bereits als Braumeister für ihn und ist allein deshalb schon Antons Traumschwiegersohn. Allerdings scheint auch Amor unerwartete Pläne für die zwei Freundinnen zu haben: Während die Berufskollegen Elena und Markus sich durch ihre gegenseitigen Neckereien auch emotional immer näher kommen, entspinnt sich zwischen Katharina und Tom eine stille Liebe. Zunächst versuchen beide Frauen, sich ihren Gefühlen zum jeweiligen Mann der anderen zu widersetzen, doch das ist leichter gesagt als getan.

Drehbuch nach Motiven "Meine Freundin Elaine" von Utta Danella


12:10 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 116
(Erstsendung: 21.10.16/ARD 1.)


13:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV)


13:05 Verrückt nach Fluss (45 Min.) (HDTV, UT)
Wasserspaß in der Ardèche
Folge 16 von 20
Dokumentationsserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 18.11.16/ARD 1.)

Hotelpraktikantin Jenny wird zu Höherem berufen: Mit den Crêpes hat sie schon einen Erfolg gelandet, jetzt darf sie Spiegeleier für die Gäste braten. Das Riverboat nimmt Kurs auf Avignon, aber davor will Kapitän Delaporte noch Action: Ein Hochseilgarten ist für den Adrenalin-Junkie genau das Richtige, um die ursprüngliche Landschaft der Ardèche von oben zu erkunden. Babsi Geller und Christine Bauer bleiben zwar unten, aber das bayerische Powerteam erlebt bei einer Kajaktour im Wildwasser turbulente Momente. Und dann wartet auf alle auch schon das nächste Highlight der Reise: Das Riverboat nimmt Kurs auf die vielbesungene Brücke von Avignon.


13:50 Giraffe, Erdmännchen & Co. (25 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Strenge Erziehung für Tigerkind Berani
Folge 37 von 40
(Erstsendung: 26.03.15/ARD 1.)

Der Star des Frankfurter Zoos ist Tigermädchen Berani. Sie wird von Tag zu Tag größer und ist mittlerweile kein Baby mehr. Den Welpenschutz verliert sie immer mehr. Mutter Malea ergreift Erziehungsmaßnahmen und zeigt ihr streng ihre Schranken – auch beim Essen.


14:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Vollkorn statt Weißmehl – eine sinnvolle Ernährungsempfehlung?
(Erstsendung: 24.10.17/BR)


15:15 An der Nordseeküste (45 Min.) (HDTV)
Pas-de-Calais – Wo man das Meer überquert
Folge 3 von 5
Film von: Alix Francois Meier
(Erstsendung: 21.07.10/RB)

Die Meere waren immer schon Orte des Austausches zwischen Nationen und Kulturen. Die Nordsee ist es in besonderer Weise und obendrein ungewöhnlich stark frequentiert. Die Kanalroute ist eine der meistbefahrenen Strecken der Welt: 600 Schiffspassagen pro Tag, jedes Jahr werden hier alleine 275 Millionen Tonnen von Gefahrgut transportiert. Wer die großen europäischen Häfen wie Rotterdam oder Hamburg ansteuert, muss hier durch. Es ist wie eine Autobahn auf dem Meer. Deshalb ist Caroline Lallement im fortwährenden Kontakt mit der Leitzentrale, die den Verkehr reguliert. Caroline Lallement ist die erste Frau, die den Einzug in eine Männerdomäne geschafft hat: Acht Jahre nach ihrem Einstieg bei der Reederei SeaFrance hat sie das Kommando auf einem Schiff im Nord-Pas-de-Calais übernommen. Sie ist bis heute die einzige Frau in Frankreich, die eine Fähre steuert. Diplomiert an der Marineschule in Le Havre kennt sie die Küsten des Pas-de-Calais wie ihre Westentasche. Ihre Fähre ist eine besondere: Sie ist die einzige der sechs der SeaFrance, ausschließlich Lastwagen transportiert. Doch ohnehin macht der Gütertransport das Gros der Ladung auf den Nordseefähren aus, die meisten Privatreisenden bevorzugen mittlerweile den Eurotunnel.


16:00 rbb AKTUELL (15 Min.) (HDTV)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 117
(Erstsendung: 28.10.16/ARD 1.)


17:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 16
(Erstsendung: 28.09.10/ARD 1.)

Ein Sturm ist in der Nacht über den Loro Park gefegt und hat Chaos hinterlassen: Bäume sind umgestürzt, Volierendächer heruntergefallen und die schützenden Netze haben Löcher. Ob es allen Tieren gut geht? In der Loro-Park-Anlage finden Kurator Matthias und seine Kollegen einen verletzten Vogel. Die neue Praktikantin in der Loro-Park-Klinik heißt Nadine und ist vor ihrem ersten Arbeitstag ziemlich aufgeregt. Wie gut, dass ihre Kollegin Christine schon einiges über den Park erzählen kann. Angekommen in der Klinik, darf die neue Praktikantin direkt zu den kleinen Papageienküken. Nistkastenkontrolle auf der Vogelstation La Vera. Kurator Matthias und der biologische Assistent Konstantin schauen, wie viele neue Eier die Vögel gelegt haben und ob bereits gesunde Küken geschlüpft sind.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Antjes Fischkoppgeschichten: Der falsche Schatz


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Kopfschmerz – Wege aus dem stillen Leiden
Moderation: Raiko Thal
Film von: Cornelia Fischer-Börold

Zwei von drei Erwachsenen in Deutschland leiden immer wieder unter Kopfschmerzen. Das sind rund 47 Millionen Betroffene. Diagnose und Therapie haben sich in den letzten Jahren nicht nur immer mehr differenziert, die Behandlungsmöglichkeiten sind auch gewachsen. Spezialisten unterscheiden mittlerweile zwischen Dutzenden verschiedenen Kopfschmerz-Formen. Und sie haben viele hochspezialisierte Therapie-Methoden entwickelt. Unsere Reporter begleiten Patientinnen und Patienten auf ihrem Weg aus diesem "stillen Leiden".


21:00 Täter – Opfer – Polizei (45 Min.) (HDTV, UT)
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel


21:45 rbb AKTUELL (30 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:15 Vorpommerns Auen (45 Min.) (UT)
Schreiadler und Biber
Film von: Christoph Hauschild
(Erstsendung: 12.12.12/NDR)

Vorpommerns Küste zieht jährlich Millionen Besucher in die Region. Bekannt sind die Kreidefelsen von Rügen, der Leuchtturm von Hiddensee, auch die faszinierende Landschaft des Darß. Dahinter liegen Vorpommerns Auen, eine verborgene Wasserwelt mit Flüssen, Niedermooren und Wiesen und einer reichen Tierwelt. In den unzugänglichen Flusstälern Vorpommerns hat der Schreiadler, die seltenste Adlerart in Deutschland, überlebt. Nur 100 Paare davon leben noch in Deutschland, 80 Prozent der Exemplare in Vorpommern. Jedes Jahr ziehen die Letzten ihrer Art aus den Winterquartieren in Afrika zurück nach Vorpommern. Eindrücklich wird im Film gezeigt, mit welchen Problemen er in Deutschland nach seiner Rückkehr aus Afrika zu tun hat. Futtermangel ist das größte Problem. Das Filmteam startet ein Experiment: In Absprache mit den Schreiadler-Experten vor Ort will es versuchen, ein Adlerpaar mit Futter zu unterstützen. Mit der Ausweisung des Naturparks Flusslandschaft Peenetal beginnen umfangreiche Renaturierungsvorhaben entlang der Flüsse. Es gilt, die entwässerten Niedermoore wieder zu vernässen und so das Wachstum der Moore anzuregen. Große Flachseen sind dort entstanden, wo der Moorkörper schon fast verschwunden war.


23:00 Hotel Lux (95 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2011

Rollen und Darsteller:
Hans Zeisig – Michael Bully Herbig
Siegfried Meyer – Jürgen Vogel
Frida van Oorten – Thekla Reuten
Jeschow – Alexander Senderovich
Stalin – Valery Grishko

Regie: Leander Haußmann
Drehbuch: Leander Haußmann
Musik: Ralf Wengenmayr
Kamera: Hagen Bogdanski

Deutschland, 1938: Der Komiker und Parodist Hans Zeisig muss mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. In der Eile bekommt er einen gefälschten Pass, der eigentlich für Jan Hansen, Hitlers ehemaligen Leibastrologen vorgesehen war. Zeisig, der eigentlich von einer Karriere in Hollywood träumt, landet so in Moskau – und zwar im berüchtigten Exilanten-Hotel "Lux". Das Hotel ist ein Zufluchtsort kommunistischer Funktionäre aus aller Welt, insbesondere aus Deutschland, unter ihnen Walter Ulbricht und Herbert Wehner. Für den unpolitischen Komödianten läuft es nicht gut: Die Kommunisten stehen ihm misstrauisch gegenüber, der sowjetische Geheimdienst hält Zeisig für den abtrünnigen Hitler-Astrologen und die attraktive Kommunistin Frida, an die sich Zeisig heranmacht, erweist sich als Frau seines alten Freundes und Kabarettpartners aus Berliner Zeiten. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen alle Fronten. Und damit nicht genug: Zeisig wird zu Josef Stalin gebracht – der bittet den vermeintlichen Astrologen um Rat in der Frage, ob er mit Hitler verhandeln soll.

In "Hotel Lux" treffen zwei Mega-Stars der deutschen Filmkomödie mit durchaus gegensätzlichem Humor aufeinander: Da ist zum einen in der Hauptrolle Michael "Bully" Herbig, der mit seinen Blödel-Komödien wie "Der Schuh des Manitu" (2001) oder "T (R)aumschiff Surprise – Periode 1" (2004) über 30 Millionen Menschen in die Kinos gelockt hat, und da ist zum anderen der Regisseur Leander Haußmann, der vor allem mit seinen Satiren zur DDR-Zeitgeschichte, wie "Sonnenallee" (1999) oder "NVA" (2005) bekannt wurde. Die perfekte Mischung für die Geschichte eines unpolitischen Komödianten, der das Leben mit Humor ein wenig leichter machen will, aber in einer Zeit lebt, in der es wenig zu lachen gibt. Leander Haußmann stellt seine Fähigkeit, sowohl die Bedrohlichkeit autoritärer Systeme als auch die ihnen innewohnende Komik zu inszenieren, einmal mehr unter Beweis. Er erzählt neben der Schelmengeschichte des Hans Zeisig auch historisch glaubwürdig die der menschenverachtenden Mechanismen Stalins. Tatsächlich gerieten viele der deutschen Kommunisten nach ihrer Flucht aus Nazideutschland vom Regen in die Traufe: Über 70 Prozent der Bewohner des historischen Hotel Lux wurden vom Stalin-Regime verhaftet, gefoltert oder ermordet.


00:35 Utta Danella – Der Verlobte meiner besten Freundin (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Katharina – Henriette Richter-Röhl
Elena – Ina Paule Klink
Tom – Robert Seeliger
Markus – Stefan Murr
Gitti – Olivia Pascal
Anton – Wolfgang Fierek
Leopold – Hans Peter Korff
Quirin – Sepp Schauer

Regie: Peter Weissflog
Drehbuch: Nicole Walter-Lingen
Roman: Utta Danella
Musik: Robert Schulte-Hemming, Jens Langbein
Kamera: Rainer Gutjahr

Drehbuch nach Motiven "Meine Freundin Elaine" von Utta Danella


02:05 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Kopfschmerz – Wege aus dem stillen Leiden
Moderation: Raiko Thal
Film von: Cornelia Fischer-Börold
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


02:50 Täter – Opfer – Polizei (45 Min.) (HDTV, UT)
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


03:35 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


04:35 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


05:05 – 05:30 Berliner Nächte (25 Min.) (HDTV)

 

*


Donnerstag, 26. Oktober 2017


05:30 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 16
(Erstsendung: 28.09.10/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2532
Fernsehserie Deutschland, 2017


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2796
Fernsehserie Deutschland, 2017


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


09:00 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


10:00 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.17/ARD 1.)


10:45 Männer lügen nicht (85 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2010

Rollen und Darsteller:
Barbara – Maruschka Detmers
Silke – Anna Stieblich
Sebastian – Markus Knüfken
Walter – Holger Gotha
Julia – Josefina Vilsmaier

Regie: Bettina Woernle
Drehbuch: Philipp Weinges, Günter Knarr
Musik: Florian Appl
Kamera: Peter Zeitlinger

Es gibt Momente im Leben, da will man einfach raus aus dem Alltag, und weit weg von allen Sorgen und Problemen einen klaren Kopf bekommen. So ähnlich geht es Barbara nach ihrer Scheidung. Um endlich wieder einmal durchatmen zu können und auf andere Gedanken zu kommen, überredet sie ihre beste Freundin Silke, mit ihr in den Skiurlaub zu fahren. Barbara will einfach Spaß haben und das Leben genießen – gern auch mit einem netten Ferienflirt. Auch Silke kann Aufmunterung gebrauchen: Sie kommt nicht über den Verlust ihres Freundes Hermann hinweg, der vor zwei Jahren unter unglücklichen Umständen ums Leben kam. In dem Wintersportort angekommen, trifft Silke fast der Schlag: Sie ist fest überzeugt, in einem Hotelgast Hermann wiederzuerkennen. Da Barbara ihr keinen Glauben schenken will, fasst Silke sich ein Herz und spricht den Mann an – er heißt Sebastian und versichert ihr sehr charmant, sie nie zuvor gesehen zu haben. Doch Silke ist skeptisch, denn schließlich wurde Hermanns Leiche nie gefunden. Und kurz vor seinem angeblichen Ableben hatte sie ihm 30.000 Euro geliehen. Nun wird auch Barbara misstrauisch. Sollte Sebastian ein Schwindler sein? Und was hat es mit der Teenagerin Julia auf sich, die Sebastian verfolgt und überall behauptet, er sei ihr Vater? Um der Wahrheit auf die Spur zu kommen, erklärt Barbara sich bereit, den Lockvogel für den mutmaßlichen Gauner zu spielen. Während sie auf Teufel komm' raus mit Sebastian flirtet, findet Silke in dem linkischen Walter einen Verehrer. Leider bemerkt sie vor lauter Hobbydetektivarbeit zunächst gar nicht, dass der sympathische Physikprofessor genau der Richtige für sie ist. Barbara gerät derweil in eine emotionale Zwickmühle, ist sie doch auf dem besten Weg, sich ernsthaft in Sebastian zu verlieben. Damit bringt sie nicht nur ihre "Geheimmission" in Gefahr, sondern setzt auch ihre Freundschaft zu Silke aufs Spiel.

Vor idyllischer Bergkulisse spielen Maruschka Detmers und Anna Stieblich zwei ebenso reizende wie tollpatschige Hobbydetektivinnen, die versuchen, einem gewieften Herzensbrecher, charmant verkörpert von Markus Knüfken, auf die Schliche zu kommen.


12:10 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 117
(Erstsendung: 28.10.16/ARD 1.)


13:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV)


13:05 Verrückt nach Fluss (45 Min.) (HDTV, UT)
Unter der Brücke von Avignon
Folge 17 von 20
Dokumentationsserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 21.11.16/ARD 1.)

Das Riverboat ist in der Provence angekommen. Kapitän Delaporte weist seinen Azubi John in eine neue Disziplin ein: dem Steh-Paddeln, inklusive unfreiwilligem Bad in der Rhone. Die Freundinnen Babsi Geller und Christine Bauer machen in einer alten Ente eine Landpartie mit einem überraschenden Höhepunkt: ein stilechtes Picknick mitten im duftenden Lavendelfeld. Das Ehepaar Gosda besucht in Avignon den Papstpalast und erlebt Kirchen-Geschichte hautnah. Derweil entführt Kreuzfahrtdirektor Mirko seine Freundin Geniya nach Arles und zeigt ihr in der antiken Arena die wilden Stiere. Und zum Abschied von Avignon lässt der Kapitän das Schiff noch einmal an der vielbesungenen Brücke vorbeifahren.


13:50 Giraffe, Erdmännchen & Co. (25 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Ein Fußball für Tigermädchen Berani
Folge 38 von 40
(Erstsendung: 27.03.15/ARD 1.)

Spielspaß für Tigerbaby Berani: Ihre Pfleger haben sich heute etwas Besonderes überlegt: Ein Fußball wird mit Zimt präpariert, denn Tiger lieben Zimt. Doch die im Gehege platzierte Kamera ist für Berani erst mal interessanter.


14:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Schwarmverhalten – die Intelligenz der Vielen
(Erstsendung: 25.10.17/BR)


15:15 An der Nordseeküste (45 Min.) (HDTV)
Helgoland
Folge 4 von 5
Film von: Yvonne Schwamborn
(Erstsendung: 22.07.10/RB)

Nirgendwo sonst an der deutschen Küste ist man so sehr mitten in der Nordsee wie auf Helgoland. Die kleine Insel aus rotem Buntsandstein liegt etwa 70 Kilometer vom Festland entfernt und ist nur rund einen Quadratkilometer groß. Heute leben etwa 1500 Menschen auf der roten Insel, die auf eine außergewöhnliche Geschichte zurückblickt. Der Film erzählt von einem der letzten Hummerfischer auf Helgoland und begleitet ihn bei seinen Bemühungen seine Familientradition aufrecht zu erhalten. Der Helgoländer Hummer, einst das Markenzeichen der Insel, ist nach dem Zweiten Weltkrieg fast ausgestorben. Heute helfen die Fischer den Meeresbiologen des "Alfred-Wegener-Institut für Polar – und Meeresforschung" auf Helgoland die seltenen Hummer zu züchten. Die Veränderungen in der Nordsee fordern die Wissenschaftler immer mehr heraus und ermöglichen ihnen zugleich neue Forschungsprojekte. Die Perspektive des Films ist jedoch nicht nur seewärts gerichtet. Er begleitet den einzigen Hauptkommissar der Insel auf seinen Streifenzügen, besucht die Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg und entdeckt gemeinsam mit einem Hobbygeologen die seltenen Roten Feuersteine. Er taucht auch ein in die außergewöhnliche Tierwelt von Helgoland und begleitet zwei Ornithologen bei ihren Vogelbeobachtungen am "Lummenfelsen" der Insel. Hier beobachten sie ein einzigartiges Naturereignis, für das Helgoland berühmt ist – den "Lummensprung". Mit dem Hummerfischer, Wissenschaftlern und verschiedenen Insulanern entdeckt der Film so außergewöhnliche Seiten des Alltagslebens der Nordseeinsel Helgoland, die dem normalen Tagesbesucher entgehen.


16:00 rbb AKTUELL (15 Min.) (HDTV)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 118
(Erstsendung: 04.11.16/ARD 1.)


17:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 17
(Erstsendung: 29.09.10/ARD 1.)

Warum wachsen bei Faultier Bimba die langen Fellhaare vom Bauch aus zum Rücken hin? Beim täglichen tropischen Regenschauer im südamerikanischen Gehege zeigt sich, dass so das Wasser abfließt und die Haut trocken bleibt. Ein Eisvogel mit blutigem Schnabel wurde nach dem tobenden Sturm aufgefunden und in die Klinik gebracht. Aber hat wirklich der heftige Wind oder doch ein anderer Artgenosse den sogenannten "lachenden Hans" verletzt? Tierarzt Heiner und Biologe Rafael haben da so eine Vermutung und begeben sich auf Spurensuche. Praktikantin Nadine bekommt heute eine Privat-Lehrstunde von Tierarzt Heiner in der Vogelendoskopie: Wie sieht ein großer hellroter Ara von innen aus?


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Ferdinand und Paula: Meine Gummistiefel brauch ich nicht!


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Abendshow (45 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert
live aus Berlin


21:00 Kesslers Expedition (45 Min.) (UT)
Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee
Folge 8 von 8
(Erstsendung: 04.09.15/rbb)

Vor der Elbüberquerung in Bleckede erzählt ein Zollbeamter, wie er damals versucht hat, zu seinen Ost-Kollegen Kontakt aufzunehmen. Bevor Michael Kessler im schönen Lauenburg den Sonnenuntergang erlebt, trifft er in Boizenburg eine sehr junge Mutter, die ihre Teenagerschwangerschaft mit Hilfe der ganzen Familie bewältigen konnte. In der Nähe von Lanze begegnet Michael Kessler einem Bahnbeamten mit viel Zeit, sogar sehr viel Zeit. Zarrentin und der Schaalsee sind bekannt für wunderschöne Natur, leckeren Fisch und lustige Elfen. In der Nähe von Ratzeburg trifft Michael Kessler eine Wanderin, die bis zu ihrem Geburtstag die gesamte ehemalige deutsch-deutsche Grenze abgewandert haben will - da hilft er doch gerne und nimmt sie im Tuk Tuk ein Stück mit … Michael Kesslers letzter Expeditionstag beginnt in Lübeck und endet, nach 4 Wochen und fast 1400 Kilometern, am Priwallstrand in Travemünde.


21:45 rbb AKTUELL (30 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:15 Polizeiruf 110 (90 Min.) (UT)
Vergewaltigt
Fernsehfilm Deutschland, 2004

Rollen und Darsteller:
Hauptkommissarin Johanna Herz – Imogen Kogge
Polizeihauptmeister Krause – Horst Krause
Claudia – Anna Maria Mühe
Claudias Freund – Hinnerk Schönemann
Frank Göber – Harald Schrott
Alex Kohler – Sven Pippig

Regie: Christian von Castelberg
Drehbuch: Stefan Kolditz
Musik: Ralf Wienrich
Kamera: Thomas Plenert

Ein Dorffest in Brandenburg. Es wird getrunken und getanzt. Claudia amüsiert sich – zu viel, wie ihr Freund findet. Das Paar streitet sich, Claudia geht allein nach Hause. Zum Glück hält ein Wagen. Zwei Männer nehmen das junge Mädchen mit. Die Fahrt endet in einem Wald. Claudia wird von dem Bauunternehmer Frank Göber vergewaltigt. Bevor auch sein Kumpel Alex Kohler sich an Claudia vergehen kann, gelingt ihr die Flucht. Hauptkommissarin Johanna Herz kann die beiden Täter noch in derselben Nacht verhaften. Doch zu ihrer Überraschung lässt der Haftrichter die beiden Männer schon am nächsten Tag wieder frei. Es wird kein Verfahren geben, aus Mangel an Beweisen. Der Fall nimmt eine jähe Wendung, als Kohler tot aufgefunden wird, kastriert und verblutet. Fieberhaft ermitteln Johanna Herz, Katrin Schubert und Horst Krause, denn auch Frank Göbers Leben ist nun in Gefahr. Neben einem wunderbaren Darstellerensemble – mit Imogen Kogge und Horst Krause an der Spitze - spielt in diesem rbb-"Polizeiruf" die junge Anna Maria Mühe. Für sie war die Rolle der Claudia eine große Herausforderung, die sie mit Bravour gemeistert hat.


Debüt im rbb
23:45 Wir sind die Flut (75 Min.) (HDTV)
Spielfilm Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Micha – Max Mauff
Jana – Lana Cooper
Hanna – Gro Swantje Kohlhof
Prof. Feuerstein – Max Herbrechter
Dorfbewohner Karl – Roland Koch
Dorfbewohnerin Sophie – Hildegard Schroedter

Regie: Sebastian Hilger
Drehbuch: Nadine Gottmann
Musik: Leonard Petersen
Kamera: Simon Vu

Vor 15 Jahren ist vor der Küste von Windholm das Meer verschwunden. Die Ursache für diese Anomalie ist bis heute ungeklärt. Mit einer neuen Theorie ist der ehrgeizige Physikstudent Micha einer von vielen Nachwuchswissenschaftlern, die um die rar gesäten Forschungsaufträge an der Uni kämpfen. Nach jahrelanger Arbeit muss er jedoch erleben, wie sein gewagtes Vorhaben am verknöcherten System scheitert – er darf sein Projekt nicht fortsetzen. Heimlich macht sich Micha zusammen mit seiner Kollegin Jana auf den Weg, um seine Hypothese auf eigene Faust zu überprüfen. In dem vom Militär abgesperrten Gebiet treffen die jungen Forscher auf den kläglichen Rest einer rätselhaften Dorfgemeinschaft. Denn an dem Tag, an dem das Meer verschwand, hat es auch die Kinder des Dorfes mitgenommen. Das behaupten die Dorfbewohner. Doch sind die Kinder damals wirklich ertrunken? Ihre Leichen wurden nie gefunden! Micha begegnet Hanna, dem einzigen übriggebliebenen Kind, sie führt Katastrophentouristen an den Ort des Geschehens. Jana befällt währenddessen die Ahnung, dass es kein Zufall ist, dass ausgerechnet Micha und sie an diesem Ort gelandet sind.

Das Mystery-Drama erlebte seine Uraufführung auf der Berlinale 2016 in der Sektion "Perspektive Deutsches Kino" und erhielt zahlreiche Nominierungen, u.a. als "Beste Produktion" beim renommierten Studio Hamburg Nachwuchspreis und zwei Nominierungen für den "First Steps Award" 2016. Der Spiegel schrieb: "So präzise und virtuos sieht man eine kinematografische Etüde im deutschen Nachwuchsfilm selten."


01:00 Unter Null (30 Min.)
Kurzfilm Deutschland, 2011

Rollen und Darsteller:
Axel – Jörg Schüttauf
Heike – Anna Stieblich
Laura – Henrieke von Kuick
Erwin – Manfred Pritzel
Maltherapeutin – Dagmar Schulze
Gerdi – Barbara Anscheit
Madlen – Cordelia Rayner

Regie: Ulrike Vahl
Drehbuch: Ulrike Vahl
Musik: Paul Eisenach
Kamera: Till Girke

Der lebensfrohe Fahrbahnmarkierer Axel wird ohne ersichtlichen Grund seit mehreren Jahren von depressiven Schüben heimgesucht. Dann schleichen sich Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit und Gleichgültigkeit in sein Leben. Ehefrau Heike und Tochter Laura müssen hilflos mit ansehen, wie sich Axel immer mehr von ihnen entfernt. Die Krankheit zieht ihn zunehmend in einen suizidalen Sog, in dem nur der Tod als einzige Rettung erscheint. "Unter Null" erzählt wie hilflos die Angehörigen einer Depressionserkrankung gegenüberstehen und wie diese Krankheit auch das Leben einer ganzen Familie zerstört. Der Film zeigt, wie die Familie hin – und hergerissen ist zwischen ihren eigenen Gefühlen, zwischen der Bewältigung der Gegenwart und den Erinnerungen an die Vergangenheit.


01:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


02:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


02:30 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


03:30 Täter – Opfer – Polizei (45 Min.) (HDTV, UT)
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


04:15 Die rbb Reporter (30 Min.) (HDTV, UT)
Unterwegs mit Plastikjägern
Film von: Maren Schibilsky
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


04:45 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


05:15 – 05:30 Berliner Nächte (15 Min.) (HDTV)

 

*


Freitag, 27. Oktober 2017


05:30 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 17
(Erstsendung: 29.09.10/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2533
Fernsehserie Deutschland, 2017


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2797
Fernsehserie Deutschland, 2017


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


09:00 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


10:00 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.17/ARD 1.)


10:45 Verliebte Diebe (85 Min.) (UT)
Spielfilm Deutschland, 2003

Rollen und Darsteller:
Klara/Claire/B. Bartosch – Gudrun Landgrebe
Vinzenz Kröger – Götz George
Martina Ahlers – Susan Anbeh
Axel Tiedke – Jacques Breuer
Dr. Gerber – Jaecki Schwarz
Fürst Igor Polnikoff – Juraj Kukura
Oscar Waldleitner – Hermann Beyer

Regie: Peter Patzak
Drehbuch: Felix Huby, Gunther Scheuthle
Musik: Günther Fischer, Rainer Oleak
Kamera: Andreas Köfer

Nach außen eine elegante Dame, in Wahrheit jedoch eine gerissene Juwelendiebin: für Claire Vanderboldt, bürgerlich: Klara Waldleitner, ist kein Coup zu kompliziert. Je höher die Sicherheitsvorkehrungen, desto größer Claires Ehrgeiz, an das Objekt ihrer Begierde heranzukommen. Nach ihrer jüngsten Einbruchserie in einem Liechtensteiner Luxushotel macht ihr allerdings ein alter Bekannter einen Strich durch die Rechnung. Vinzenz Kröger, seines Zeichens ehemaliger Meisterdieb, der sich mittlerweile als Fabrikant von Industrierobotern versucht, bestiehlt die Diebin und gibt sämtliche Wertsachen an ihre Besitzer zurück. Doch obwohl er Claire damit vor der Verhaftung durch die Polizei rettet, traut sie ihm und seinen Liebesbeteuerungen nicht über den Weg. Zu oft hat er sie in der Vergangenheit übers Ohr gehauen. Als Claire kurz darauf in Hamburg einen spektakulären Juwelenraub durchführt, ahnt sie nicht, dass Vinzenz sich abermals an ihre Fersen geheftet hat. Er verwickelt sie in eine halsbrecherische Flucht über den Dächern der Stadt – an deren Ende die Beute natürlich in Vinzenz' Besitz übergeht. In seinem bürgerlichen Beruf ist der elegante Charmeur allerdings weniger erfolgreich. Seine Firma steht kurz vor der Pleite, die neuen Roboter funktionieren nicht, und der rettende Deal mit einer großen chinesischen Firma droht ebenfalls zu platzen. Dank seiner ebenso unscheinbaren wie gewitzten Assistentin Martina Ahlers kommt Kröger jedoch dahinter, dass sein Konkurrent Axel Tiedtke hinter der Sabotage seiner neuen Industrieroboter steckt. Gemeinsam mit Claire und Martina heckt Vinzenz einen irrwitzigen Plan aus, um den skrupellosen Tiedtke auszutricksen.

Grimme-Preisträger Peter Patzak gelingt mit "Verliebte Diebe" eine elegante Gaunerkomödie voller Dialogwitz und originellen Wendungen. Gudrun Landgrebe, die in einer Doppelrolle auch als russische Schmuckhändlerin zu sehen ist, stellt abermals ihre Vielseitigkeit und ihr komödiantisches Talent unter Beweis. In Götz George steht ihr ein ebenbürtiger Partner zur Seite.


12:10 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 118
(Erstsendung: 04.11.16/ARD 1.)


13:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV)


13:05 Verrückt nach Fluss (45 Min.) (HDTV, UT)
Die wilden Stiere der Camargue
Folge 18 von 20
Dokumentationsserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 22.11.16/ARD 1.)

Im malerischen Arles wandeln die Freundinnen Babsi Geller und Christine Bauer auf den Spuren des Malers Vincent van Gogh. Kreuzfahrtdirektor Mirko und seine Freundin Geniya besuchen eine Stierzucht und genießen die wilde Schönheit der Camargue. Von Bord aus angeln Kapitän Delaporte und Hotelmanager Ahmed eher kleine Fische. Dann geht es weiter nach Martigues, in das "Venedig der Provence". Und dort springt die halbe Crew am Abend noch zum Baden ins Mittelmeer.


13:50 Giraffe, Erdmännchen & Co. (25 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Schlangenfütterung im Frankfurter Zoo
Folge 39 von 40
(Erstsendung: 30.03.15/ARD 1.)

Revierleiter Thomas Hüge weist heute seine Urlaubsvertretung im Schlangenrevier ein. Das heißt, furchtlos die Terrarien öffnen und jeder Giftschlange aus der Nähe das Futter reichen. Die gefährlichen Tiere sind eine echte Herausforderung für die neue Pflegerin.


14:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Industrie 4.0 – ist Deutschland schon abgehängt?
(Erstsendung: 26.10.17/BR)


15:15 An der Nordseeküste (45 Min.) (HDTV)
Niederlande
Folge 5 von 5
Film von: Alois Berger
(Erstsendung: 23.07.10/RB)

Für die Niederländer bedeutet Küste nichts auf ewig Feststehendes. Fast die Hälfte des Landes war einmal Teil der Nordsee und wurde ihr in harter Arbeit abgerungen. Dieses Polderland liegt tiefer als der Meeresspiegel und wird durch Deiche und Hunderte von Pumpwerken trocken gehalten. Würde man die Pumpwerke abschalten, müssten zwei Drittel der Niederländer ihre Dörfer und Städte verlassen. Kein Land in Europa ist so geprägt vom ständigen Kampf mit der Nordsee. Schon die Schulkinder werden darauf vorbereitet, dass die Nordsee nicht nur schön, sondern auch gefährlich ist. "Wir leben im sichersten Flussdelta der Welt", sagt der Delfter Küstenforscher Marcel Stive, "aber wenn etwas schief geht, geht es richtig schief." Der Wissenschaftler arbeitet daran, dass die Deiche und Sturmflutwehre noch stabiler und sicherer werden. Dabei gelten die holländischen Deiche schon heute als die besten und sichersten der Welt. Doch für Küstenforscher Marcel Stive bleibt es eine zentrale Frage, ob die Niederländer auch in Zukunft noch in ihrer Heimat leben können. Ob es gelingt, dem Anstieg der Meeresspiegel Paroli zu bieten? Die meisten Niederländer hegen keinen Zweifel. Ihre Ingenieure haben bisher immer eine Lösung gefunden. Zum Beispiel Häuser, die zwar fest auf dem Boden stehen, bei Hochwasser aber schwimmen können. Die Bewohner dieser sich dem wechselnden Wasserstand anpassenden Häuser fühlen sich nicht nur sicher, sie genießen auch die Möglichkeit, unmittelbar am Wasser zu wohnen. Denn normalerweise dürfen Häuser in den Niederlanden nur hinterm Deich gebaut werden.


16:00 rbb AKTUELL (15 Min.) (HDTV)
mit Sport


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 119
(Erstsendung: 11.11.16/ARD 1.)


17:00 rbb AKTUELL (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Papageien, Palmen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 18
(Erstsendung: 30.09.10/ARD 1.)

Die Wunden am Panzer von Riesenschildkröte Tomasa sind verheilt. Ihr stürmischer Liebhaber Tom hatte ihr beim Liebesspiel einige Panzer-Blessuren zugefügt, woraufhin das Schildkrötenpaar erstmal getrennt werden musste. Doch ob eine erneute Zusammenführung eine gute Idee ist? Kaum wieder in einem Gehege, versucht der rund 100 Kilo schwerere Tom, die zarte Tomasa erneut zu bedrängen. Fototermin bei den Ottern Khali und Murpy. Nur noch wenige Wochen, bis ihr neues "Otterparadies" bezugsfertig sein wird. Zur Eröffnung soll die ganze Inselprominenz eingeladen werden und dafür werden Bilder von den wuseligen Tierchen benötigt. Doch beim Otter-Fotoshooting ist Vorsicht geboten – Khali und Murphy sind ganz schön frech und können kräftig zubeißen! Bulle Simbad spielt toter Seelöwe. Das kann er besonders gut, weil er darauf trainiert wurde. Ein Glück für Tierarzt Heiner, der den großen Seelöwenbullen dann ausgiebig untersuchen kann.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Schatzlieder: Der Kreisel


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
mit Sport
Ländermagazin


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Der tolle Schlagerabend (90 Min.) (HDTV, UT)
Ab in die 70er – Schlümpfe, Schöne Maid & Co
Erstausstrahlung

Was für ein tolles Schlagerjahrzehnt – die70er! Daliah Lavi und Mireille Mathieu, Udo Jürgens und Frank Schöbel, Wencke Myhre und Karel Gott – sie alle prägten diese Zeit mit ihren Liedern. Die Hits von damals wie "Griechischer Wein", "Ein Bett im Kornfeld" oder "Wie ein Stern" sind heute echte Klassiker, die halb Deutschland mitsingen kann. Der tolle Schlagerabend erinnert an diese Hits von 1970 bis 1979. Ein Wiedersehen gibt es mit Sängerinnen und Sängern, die für kurze Zeit die Hitparaden stürmten. Der singende Bundespräsident Walter Scheel ist genauso dabei wie Schmidtchen Schleicher Nico Haak und Schlumpf-Vadder Abraham. Prominente Studiogäste wie Karl Dall und Maximilian Arland, Chris Doerk und Uta Schorn erinnern sich an ihre Lieblingskünstler und Lieblingslieder.


21:45 rbb AKTUELL (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Riverboat (130 Min.) (HDTV, UT)
Talkshow
aus Leipzig


00:10 Nachtclub Hexenkessel (45 Min.) (HDTV) (VPS: 00:20)
Romy Haag und Gäste

Romy Haags legendärer "Nachtclub Hexenkessel" aus dem Jahr 1973 öffnet rechtzeitig zu Halloween noch einmal seine Pforten. Ein nostalgischer Blick zurück in das Studio in der Masurenallee – hoch über den Dächern von Berlin. Zur prickelnden Eröffnungsparty ließen Romy und ihre Gäste die Korken knallen. Unter den gut gelaunten Gästen fanden sich die Soulsister, die Haller-Revue, die fabelhaften Baker Sisters, die Brazilian Follies, Klaus-Peter Grap, Stefan Waggershausen, Annette Berr, stimmgewaltig wie immer Veronika Fischer, Angelo Branduardi und Peacock Palace.


00:55 Abendshow (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 01:05)
Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert
live aus Berlin
(Erstsendung: 26.10.17/rbb)


01:40 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 01:50)
(Erstsendung: 27.10.17/rbb)


02:10 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 02:20)
(Erstsendung: 27.10.17/rbb)


02:40 zibb (55 Min.) (HDTV) (VPS: 02:50)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 27.10.17/rbb)


03:35 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV) (VPS: 03:45)
Moderation: Ulrike Finck
(Erstsendung: 15.10.17/rbb)


04:05 Täter – Opfer – Polizei (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 04:15)
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 25.10.17/rbb)


04:50 Die rbb Reporter (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 05:00)
Unterwegs mit Plastikjägern
Film von: Maren Schibilsky
(Erstsendung: 21.10.17/rbb)


05:20 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV) (VPS: 05:30)
mit Sport
Ländermagazin
(Erstsendung: 27.10.17/rbb)


05:50 – 06:15 Berliner Nächte (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
rbb – Programminformationen
43. Woche – 21.10. bis 27.10.2017
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Zuschauerredaktion: Tel. 0180/521 71 21
Internet: www.rbb-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 13. Oktober 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang