Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


HR - HR2/1089: Woche vom 19.11. bis 25.11.2018


Radioprogramm hr – Hessen 2 – 47. Woche vom 19.11. bis 25.11.2018


Montag, 19. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Johannes Brahms: "Waldesnacht", op. 62, Nr. 3 (Rundfunkchor Leipzig: Wolf-Dieter Hauschild); Franz Schmidt: Symphonie Nr. 4 C-Dur (MDR Sinfonieorchester: Fabio Luisi); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett D-Dur, op. 44, Nr. 1 (Leipziger Streichquartett); Christoph Graupner: "Ach Herr mich armer Sünder", GWV 1152/46 (Klaus Mertens, Bassbariton; Accademia Daniel: Ahalev Ad-El); Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 1 f-Moll, S 359 Nr. 1 (Staatskapelle Weimar: Arthur Fagen)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur, KV 218 – "Straßburger Konzert" (Thomas Zehetmair, Violine; Orchestra of the Eighteenth Century: Frans Brüggen); Antonij Arenskij: Suite F-Dur, op. 15 (Daniel Blumenthal, Robert Groslot, Klavier); Ludwig van Beethoven: Streichquartett a-Moll, op. 132 (Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer); Johann Sebastian Bach: Konzert C-Dur, BWV 1055 (Alison Balsom, Trompete; Colm Carey, Orgel); Franz Krommer: Oktett F-Dur, op. 57 (Bläserensemble Sabine Meyer)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georg Muffat: "Impatientia" (Salzburg Barock); Frederick Delius: "Sea Drift" (Bryn Terfel, Bariton; Waynflete Singers; Southern Voices; Mitglieder des Bournemouth Symphony Chorus; Bournemouth Symphony Orchestra: Richard Hickox); Josef Myslivecek: Violinkonzert E-Dur, EvaM 9a:E1 (Leila Schayegh, Violine; Collegium 1704: Václav Luks)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht William Herschel: Sinfonie Nr. 8 c-Moll (London Mozart Players: Matthias Bamert); Antonio Vivaldi: Oboenkonzert D-Dur, R 453 (Zefiro, Oboe und Leitung: Alfredo Bernardini); Wilhelm Albrecht Lütgen: Quartett Es-Dur, op. 19 (Hornquartett des Rundfunk-Sinfonie-Orchesters Leipzig); Howard Shore: "A Lord of the rings Suite" (James Galway, Flöte; London Symphony Orchestra: Klauspeter Seibel); Frédéric Chopin: Walzer Es-Dur, op. 18 (Eugène Mursky, Klavier); Nicola Fiorenza: Violoncellokonzert A-Dur (Gaetano Nasillo, Violoncello; Ensemble 415: Chiara Banchini)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pastoralreferentin Andrea Maschke aus Frankfurt.
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (3|7)


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Wolf-Ferrari: Intermezzo aus "Der Schmuck der Madonna" (Sinfonieorchester Göteborg / Neeme Järvi)
Bach: Gigue aus der 2. Violinpartita d-Moll BWV 1004 (Sebastian Bohren)
Mahler: Vier Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn" (Dietrich Henschel, Bariton / Hallé Orchestra / Kent Nagano)
Beethoven: 4. Sinfonie B-Dur op. 60 (Berliner Philharmoniker / Claudio Abbado)
Vivaldi: Flötenkonzert F-Dur RV 442 (Stefan Themmingh, Blockflöte / Capricornus Consort)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Hans Well, "Bayern-Anarcho"

35 Jahre lang war Hans Well der ältere Bruder – bei den Biermösl Blosn, die er zusammen mit seinen Brüdern Christoph und Michael 1976 gründete. Mit frechen und kritischen Liedern forderten sie den konservativen Geist an sich und die CSU im Besonderen heraus. Sie spielten gegen die Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf, gingen auf Tour mit den Toten Hosen und standen bis zu ihrer Auflösung 35 Jahre später für das andere Bayern. Hans Well erzählt aus dieser bewegten Zeit, über die Zusammenarbeit mit Gerhard Polt, die Auflösung und wie er mit seinen Kindern Sarah, Tabea und Jonas die Gruppe Wellbappn gründete und weiter durch die nicht nur bayrischen Lande zieht – und natürlich wird er gefragt, was er unter 'Volksmusik' versteht, und was der Steuerprüfer alles gefunden hat, den die CSU ihnen 15 Jahre lang aus Rache für bissige Texte ins Haus geschickt hatte.

Jüngst hat sich der studierte Historiker in einem Hörspiel mit der 1918er-Revolution in München und der Gründung des Freistaats Bayern auseinandergesetzt.

Gastgeber: Mario Scalla

Hinweis:
Hans Well: "Rotes Bayern. Es lebe der Freistaat!" Die Münchner Räterepublik in Briefen, Tagebuchauszügen und Aufrufen" ; 2 CDs
Der Hörverlag 2018
unverb. Preis: 15,95 Euro


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (3|7)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Rachmaninow: Vocalise (Julian Steckel, Violoncello / Paul Rivinius, Klavier)
Bach: 1. Klavierkonzert d-Moll BWV 1052 (Martin Stadtfeld / Festival Strings Lucerne / Achim Fiedler)
Weber: Ouvertüre zur Oper "Der Freischütz" (Tapiola Sinfonietta / Jean-Jacques Kantorow)
Beethoven: Klaviersonate cis-Moll op. 27 Nr. 2 "Mondscheinsonate" (Maria João Pires)
Grainger: Irish tune from County Derry (BBC Philharmonic Orchestra / Richard Hickox)
Händel: 2. Klaviersuite F-Dur HWV 427 (Ragna Schirmer)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Dvoráks Kantate "Die Geisterbraut" beim Prager Frühling (146 Min.)

Die slowakische Sopranistin Eva Hornyáková ist "Die Geisterbraut" in der schaurig-schönen Kantate von Antonin Dvorák: ein episch-dramatisches Werk für Soli, Chor und Orchester, nach der Ballade von Karel Jaromir Erben.
Eva Hornyáková, Sopran
Richard Samek, Tenor
Adam Plachetka, Bass-Bariton
Philharmonischer Chor Prag
Radio-Sinfonieorchester Prag
Leitung: Christian Arming
Dvorák: Kantate "Die Geisterbraut" op. 69
(Aufnahme vom 27. Juni 2018 aus dem Smetana-Saal)

Bereits seit 1946 findet alljährlich das Musikfestival "Prager Frühling" statt. Es beginnt jeweils am 12. Mai, dem Todestag des tschechischen Komponisten Bedrich Smetana. Sein Landsmann Antonín Dvorák stellte seine "Geisterbraut" 1884 in großer Besetzung und hoch erfolgreich in Birmingham vor: mit einem 400-köpfigen Chor, einem 150-köpfigen Orchester und mit ihm selbst am Dirigentenpult. Beim Festival in Prag führen drei Solisten durch die Geschichte: Sopranistin Eva Hornyáková, Tenor Richard Samek und Bass-Bariton Adam Plachetka. Außerdem: der Philharmonische Chor Prag und das Sinfonieorchester des Tschechischen Rundfunks unter der Leitung von Christian Arming.


22:30 Jazz Now (30 Min.)
Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Hans Well, "Bayern-Anarcho"

35 Jahre lang war Hans Well der ältere Bruder – bei den Biermösl Blosn, die er zusammen mit seinen Brüdern Christoph und Michael 1976 gründete. Mit frechen und kritischen Liedern forderten sie den konservativen Geist an sich und die CSU im Besonderen heraus. Sie spielten gegen die Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf, gingen auf Tour mit den Toten Hosen und standen bis zu ihrer Auflösung 35 Jahre später für das andere Bayern. Hans Well erzählt aus dieser bewegten Zeit, über die Zusammenarbeit mit Gerhard Polt, die Auflösung und wie er mit seinen Kindern Sarah, Tabea und Jonas die Gruppe Wellbappn gründete und weiter durch die nicht nur bayrischen Lande zieht – und natürlich wird er gefragt, was er unter 'Volksmusik' versteht, und was der Steuerprüfer alles gefunden hat, den die CSU ihnen 15 Jahre lang aus Rache für bissige Texte ins Haus geschickt hatte.

Jüngst hat sich der studierte Historiker in einem Hörspiel mit der 1918er-Revolution in München und der Gründung des Freistaats Bayern auseinandergesetzt.

Gastgeber: Mario Scalla

Hinweis:
Hans Well: "Rotes Bayern. Es lebe der Freistaat!" Die Münchner Räterepublik in Briefen, Tagebuchauszügen und Aufrufen"; 2 CDs
Der Hörverlag 2018
unverb. Preis: 15,95 Euro

*

Dienstag, 20. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Charles Koechlin: "The Seven Stars' Symphony", op. 132 (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: James Judd); Robert Schumann: Drei Romanzen, op. 94 (Gregor Witt, Oboe; Daniel Barenboim, Klavier); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Das Mädchen von Pskow", Ouvertüre und Zwischenaktmusik (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Michail Jurowski); Max von Schillings: "Glockenlieder", op. 22 (Robert Wörle, Tenor; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Stefan Soltesz); Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert g-Moll, HWV 289 (Tobias Aehlig, Orgel; Kammerakademie Potsdam: Hans-Christoph Rademann)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georges Bizet: "L'Arlésienne", Suite Nr. 1 (Orchestre National de France: Seiji Ozawa); Louis Vierne: Sonate g-Moll, op. 23 (Judith Ingolfsson, Violine; Vladimir Stoupel, Klavier); Franz Schubert: "Große C-Dur-Sinfonie", D 944 (Les Musiciens du Louvre: Marc Minkowski)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Johann Sebastian Bach: Partita E-Dur, BWV 1006 (Howard Shelley, Klavier); Gustav Mahler: "Kindertotenlieder" (Brigitte Fassbaender, Mezzosopran; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Riccardo Chailly); Johann Baptist Vanhal: Streichquartett G-Dur, W 5a:G8 (Lotus String Quartet)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht William Walton: "Johannesburg Festival Overture" (Bamberger Symphoniker: Rudolf Alberth); Ferdinand Friedrich Fichtel: Partie Nr. 37 E-Dur (Carlo Ambrosio, Gitarre); Robert Schumann: "Am Springbrunnen", op. 85, Nr. 9 (Lena Neudauer, Violine; Deutsche Radio Philharmonie: Pablo González); Franz Ignaz Beck: Sinfonie D-Dur, op. 3, Nr. 6 (La Stagione Frankfurt: Michael Schneider); Louis Moreau Gottschalk: "Hercule", op. 88 (Philip Martin, Klavier); Johann Strauß: "Kaiser-Walzer", op. 437 (Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Gaetano d'Espinosa


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pastoralreferentin Andrea Maschke aus Frankfurt.
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (4|7)


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Mozart: Ouvertüre zur Oper "Die Entführung aus dem Serail" (Staatskapelle Dresden / Colin Davis)
Chopin: Walzer a-Moll op. 34 Nr. 2 (Alexandre Tharaud, Klavier)
Vivaldi: Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo a-Moll RV 522 (Daniel Hope und Simos Papanas, Violine / Kammerorchester Basel)
Grieg: 2. Peer-Gynt-Suite (Philharmonisches Orchester Bergen / Ole Kristian Ruud)
Rossini: Zwei Stücke aus "La Cenerentola", bearbeitet für Harmoniemusik (Ma'alot Quintett)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Margit Brückner, "Geschlechterdemokratin"

Ein Anruf genügte, und Margrit Brückner hatte die Stelle ihres Lebens: seit über 40 Jahren lehrt die Soziologie-Professorin nun schon an der Fachhochschule Frankfurt im Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Supervision, selbst jetzt noch, im Ruhestand. Wissenschaftlich befasst sie sich seit Jahrzehnten mit der Frage, wie eine geschlechtergerechte und gewaltfreie Gesellschaft zu erreichen sei. Und tut das so überzeugend, dass sie dafür den Elisabeth-Selbert-Preis der Hessischen Landesregierung erhielt sowie – für ihre innovativen wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema "Gewalt gegen Frauen" – den Tony-Sender-Preis der Stadt Frankfurt.

Margrit Brückner hat an der Entwicklung von Konzepten zur Prävention von "häuslicher Gewalt" mitgearbeitet. In den letzten Jahren beteiligt sie sich verstärkt an der internationalen Care-Debatte, in der Überzeugung, dass eine gut funktionierende wechselseitige Sorge die Grundlage eines guten Lebens ist.

Gastgeberin: Michaela Wunderle


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (4|7)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Bizet: "Fantaisie sur Carmen" für Trompete und Streicher (Romain Leleu / Ensemble Convergences)
Barrios Mangoré: Vals de la Primavera für Gitarre (Daniel Müller)
Humperdinck: Orchesterstücke aus der Oper "Hänsel und Gretel" (Royal Philharmonic Orchestra / Rudolf Kempe)
Mozart: Variationen über "Unser dummer Pöbel meint" KV 455 (Mitsuko Uchida, Klavier)
Händel: Arie "Lascia la spina, cogli la rosa" (Julia Lezhneva, Sopran / Il Giardino Armonico / Giovanni Antonini)
C.Ph.E. Bach: Sinfonia C-Dur Wq 182 Nr. 3 (Pulcinella Orchestra / Ophélie Gaillard)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 "Ein Konzert für Freunde" mit dem hr-Sinfonieorchester (116 Min.)

Am 30. August veranstaltete das hr-Sinfonieorchester ein Konzert für die "Freunde und Förderer" des Orchesters. Anlass war das 25-jährige Bestehen der "Gesellschaft der Freunde und Förderer", die das hr-Sinfonieorchester in seiner musikalischen Arbeit ideell wie finanziell unterstützt.
Lukas Vondracek, Klavier
Leitung: Klaus Mäkelä
Sibelius: "Lemminkäinens Rückkehr" aus der "Lemminkäinen Suite" op. 22
Beethoven: 4. Klavierkonzert G-Dur op. 58
Schostakowitsch: 10. Sinfonie e-Moll op. 93
(Aufnahme vom 30. August aus dem hr-Sendesaal)

Dabei wurden zwei junge Interpreten vorgestellt: der Pianist Lukas Vondracek und der Cellist und Dirigent Klaus Mäkelä.


22:00 Spätlese (30 Min.)
Hochstädter Lyriknacht (1|2)


22:30 Jazzgroove (30 Min.)
An den Rändern des Jazz
Am Mikrofon: Guenter Hottmann


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Margit Brückner, "Geschlechterdemokratin"

Ein Anruf genügte, und Margrit Brückner hatte die Stelle ihres Lebens: seit über 40 Jahren lehrt die Soziologie-Professorin nun schon an der Fachhochschule Frankfurt im Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Supervision, selbst jetzt noch, im Ruhestand. Wissenschaftlich befasst sie sich seit Jahrzehnten mit der Frage, wie eine geschlechtergerechte und gewaltfreie Gesellschaft zu erreichen sei. Und tut das so überzeugend, dass sie dafür den Elisabeth-Selbert-Preis der Hessischen Landesregierung erhielt sowie – für ihre innovativen wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema "Gewalt gegen Frauen" – den Tony-Sender-Preis der Stadt Frankfurt.

Margrit Brückner hat an der Entwicklung von Konzepten zur Prävention von "häuslicher Gewalt" mitgearbeitet. In den letzten Jahren beteiligt sie sich verstärkt an der internationalen Care-Debatte, in der Überzeugung, dass eine gut funktionierende wechselseitige Sorge die Grundlage eines guten Lebens ist.

Gastgeberin: Michaela Wunderle

*

Mittwoch, 21. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll, KV 466 (Michael Rische, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Howard Griffiths); Jacques Offenbach: Introduction et Valse mélancolique (Guido Schiefen, Violoncello; WDR Rundfunkorchester Köln: Gérard Oskamp); Anton Zimmermann: Sinfonie c-Moll (L'arte del mondo: Werner Ehrhardt); Charles-Auguste de Bériot: Violinkonzert Nr. 2 h-Moll, op. 32 (Laurent Albrecht Breuninger, Violine; Nordwestdeutsche Philharmonie: Frank Beermann); Dmitrij Schostakowitsch: "Über unserer Heimat strahlt die Sonne", op. 90 (Rundfunk-Kinderchor Berlin; Kölner Rundfunkchor; Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester: Michail Jurowski)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Michael Haydn: Symphonie Nr. 2 C-Dur, P 2 (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal); Fredo Jung: "Das Jahr im Lied" (Calmus Ensemble); Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert A-Dur, HWV 296 (Simon Preston, Orgel; The English Concert: Trevor Pinnock); William Bolcom: "Fantasia concertante" (Janet Lyman Hill, Viola; Eugene Moye, Violoncello; American Composers Orchestra: Dennis Russel Davies); Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert As-Dur (Begoña Uriarte, Karl Hermann Mrongovius, Klavier; Bamberger Symphoniker: Antoni Wit)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Dmitrij Kabalewskij: Symphonie Nr. 2 c-Moll, op. 19 (NDR Radiophilharmonie: Eiji Oue); Victor Ewald: Brass Quintet Nr. 3, op. 7 (Gewandhaus Brass Quintett); Luigi Boccherini: Symphonie Nr. 9 A-Dur, op. 35, Nr. 3 (Deutsche Kammerakademie Neuss: Johannes Goritzki)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Joseph Hellmesberger: "Ballszene" (Wiener Philharmoniker: Mariss Jansons); Georg Philipp Telemann: Partita Nr. 1 B-Dur, TWV 41:B1 (Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Ensemble 1700); François-Joseph Gossec: Sinfonie D-Dur, op. 13, Nr. 3 – "La chasse" (Concerto Köln: Werner Ehrhardt); Giovanni Pierluigi da Palestrina: "Adoramus te, Christe" (Brussels Philharmonic: Richard Egarr); Cécile Chaminade: Etude romantique Ges-Dur, op. 132 (Johann Blanchard, Klavier); Tomaso Albinoni: Oboenkonzert d-Moll, op. 9, Nr. 2 (Stefan Schilli, Oboe; Stuttgarter Kammerorchester: Nicol Matt)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pastoralreferentin Andrea Maschke aus Frankfurt.
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (5|7)


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Fauré: Masques et bergamasques op. 112 (RSO Wien / Bertrand de Billy)
Tschaikowsky: Polka h-Moll op. 51 Nr. 2 (Kathryn Stott, Klavier)
Vivaldi: Konzert für zwei Trompeten, Streicher und Basso continuo C-Dur RV 537 (Reinhold Friedrich und Laura Vukobratovic / Capella Istropolitana / Holger Speck)
Mozart: Klaviersonate A-Dur KV 331 (William Youn)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Maria Jepsen, "Kirchenfeministin"

Ihr Lebensmotto lautet "Wie Kinder fromm und fröhlich sein." Und das passt wirklich gut zu Maria Jepsen, der gar nicht so kühlen Norddeutschen. Aufgewachsen ist die immer Freundliche in einem bürgerlich-konservativem Elternhaus in Bad Segeberg. Sie entwickelte sich im Laufe des Studiums während der wilden 1968er Jahre zu einer "sanften feministischen Theologin", wie sie sich selbst beschreibt. Sie vermisst die Spiritualität in der evangelischen Kirche, für die katholische Kirche hält sie sich aber für zu rebellisch.

1992 wurde die lächelnde Rebellin erste lutherische Bischöfin der Welt, zuständig für den Sprengel Hamburg. Seit 1968 habe sich viel verändert, sagt sie, es gebe allerdings noch viel zu tun. Sie prangert an, dass immer noch zu wenige Frauen in leitenden Ämtern der Kirche anzutreffen sind. Die Strukturen müssen geändert werden, fordert sie. Vor allem beziehungsfreundlich sollten sie sein.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Wiederholung eines Gesprächs vom April dieses Jahres.


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (5|7)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Dukas: Der Zauberlehrling (Orchestre National de France / Leonard Slatkin)
Beethoven: "Fidelio" – Arie des Don Pizarro "Ha, welch ein Augenblick" (Bryn Terfel, Bassbariton / Chor und Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks / Paul Daniel)
Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Artur Rubinstein, Klavier)
Bériot: Scène de Ballet op. 100 (Itzhak Perlman, Violine / Juilliard Orchestra / Lawrence Foster)
Schubert: Impromptu B-Dur D 935 Nr. 3 (Steven Osborne, Klavier)
Mozart: "Don Giovanni" – Registerarie des Leporello (Luca Pisaroni, Bassbariton / Mahler Chamber Orchestra / Yannick Nézet-Séguin)
Larsson: Kleine Serenade op. 12 (Ostbottnisches Kammerorchester / Juha Kangas)
Bach: 5. Brandenburgisches Konzert D-Dur BWV 1050 (Orchestra Mozart / Claudio Abbado)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Kaisers Klänge (56 Min.)
Golden ist was anderes – Die Musik der 20er Jahre, Teil 2

In den 20er Jahren boomt die Wirtschaft im Nachkriegs-Deutschland. Aber nur kurz. Und längst nicht jeder bekommt davon etwas ab. Die neue Angestelltenschicht hat ihre eigenen Probleme und Abstiegsängste. Revanchisten und Nationalisten beginnen, den Alltag und die Politik zu bestimmen. Und am Horizont färben schon Barbarei und Größenwahn den Himmel rot. All das ist auch in der Musik dieser Zeit zu spüren.


21:00 Deutscher Hörspielpreis der ARD 2018 (90 Min.)
Preisträgerstück


22:30 Jazzfacts (30 Min.)
What's going on? – Features, Interviews und was die Szene bewegt


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Maria Jepsen, "Kirchenfeministin"

Ihr Lebensmotto lautet "Wie Kinder fromm und fröhlich sein." Und das passt wirklich gut zu Maria Jepsen, der gar nicht so kühlen Norddeutschen. Aufgewachsen ist die immer Freundliche in einem bürgerlich-konservativem Elternhaus in Bad Segeberg. Sie entwickelte sich im Laufe des Studiums während der wilden 1968er Jahre zu einer "sanften feministischen Theologin", wie sie sich selbst beschreibt. Sie vermisst die Spiritualität in der evangelischen Kirche, für die katholische Kirche hält sie sich aber für zu rebellisch.

1992 wurde die lächelnde Rebellin erste lutherische Bischöfin der Welt, zuständig für den Sprengel Hamburg. Seit 1968 habe sich viel verändert, sagt sie, es gebe allerdings noch viel zu tun. Sie prangert an, dass immer noch zu wenige Frauen in leitenden Ämtern der Kirche anzutreffen sind. Die Strukturen müssen geändert werden, fordert sie. Vor allem beziehungsfreundlich sollten sie sein.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Wiederholung eines Gesprächs vom April dieses Jahres.

*

Donnerstag, 22. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Louis Spohr: Symphnie Nr. 5 c-Moll, op. 102 (NDR Radiophilharmonie: Howard Griffiths); Benjamin Britten: "Fantasy", op. 2 (Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters); Camille Saint-Saëns: "Les fleurs et les arbres", op. 68, Nr. 2 (NDR Chor: Philipp Ahmann); Antonín Dvorák: Streichtrio C-Dur, op. 74 (Kathrin Rabus, Friederike Stoesser, Violine; Jutta Rübenacker, Viola); Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 h-Moll, op. 74 – "Pathétique" (NDR Elbphilharmonie Orchester Günter Wand)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Max Richter: "The Four Seasons" (Daniel Hope, Violine; Konzerthaus Kammerorchester Berlin: André de Ridder); Ludwig van Beethoven: Sonate As-Dur, op. 26 (Gerhard Oppitz, Klavier); Dietrich Buxtehude: Sonate E-Dur, op. 2, Nr. 6 (Stylus Phantasticus); Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll, op. 11 (Nikolai Lugansky, Klavier; Sinfonia Varsovia: Alexander Vedernikov)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Josef Myslivecek: Symphonie G-Dur, EvaM 10:G10 (Concerto Köln: Werner Ehrhardt); Carl Nielsen: Bläserquintett, op. 43 (Emmanuel Pahud, Flöte; Jonathan Kelly, Oboe, Englischhorn; Sabine Meyer, Klarinette; Stefan Schweigert, Fagott; Radek Baborák, Horn); Henry Purcell: "King Arthur", Suite (The Parley of Instruments Baroque Orchestra: Roy Goodman)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Frederick Delius: "Sleigh ride" (Royal Philharmonic Orchestra: Thomas Beecham); John Johnson: "Greensleeves" (Sharon Isbin, Gitarre); Cesare Pugni: "Pas de quatre" (Erich Gruenberg, Violine; London Symphony Orchestra: Richard Bonynge); Giuseppe de Blumenthal: Sechs Stücke nach Abbé Vogler (Andrássy Trio); Georg Christoph Wagenseil: Sinfonie G-Dur, WV 413 (L'Orfeo Barockorchester: Michi Gaigg); Marisa Monte: "Vilarejo" (Viktoria Mullova; Violine; Matthew Barley, Violoncello; Carioca Freitas, Gitarre, Paul Clarvis, Caxixi; Luis Guello, Udu, Cajon, Schlagzeug)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pastoralreferentin Andrea Maschke aus Frankfurt.
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (6|7)


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Sibelius: Finlandia op. 26 (hr-Sinfonieorchester / Sakari Oramo)
Vivaldi: Violinkonzert E-Dur RV 269 "Der Frühling" (Joshua Bell, Solist und Leitung / Academy of St. Martin-in-the-Fields)
Mozart: Arie "Vorrei spiegarvi, oh Dio!" KV 418 (Patricia Petibon, Sopran / Concerto Köln / Daniel Harding)
Gade: In the highlands op. 7 (Dänisches Radio-Sinfonieorchester / Christopher Hogwood)
Brahms: 4. Sinfonie e-Moll op. 98 (Orchestre des Champs Élysées / Philippe Herreweghe)
Monteverdi: Ballo aus "L'Orfeo" (L'Arpeggiata / Christina Pluhar)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Heinz Acker, "Musik-Trommler"

Heinz Acker, geboren 1942, ist ein Hans-Dampf in den Gassen der klassischen Musik. Der emeritierte Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim ist aber kein reiner Theoretiker, sondern ein Praktiker allererster Ordnung. Als Pianist und Professor, Chor- und Orchesterleiter und schließlich auch als Komponist lag es Heinz Acker immer ganz besonders am Herzen, junge Menschen zur Musik zu bringen und ihnen zu zeigen, was für eine großartige Erfahrung gemeinsames Singen und Musizieren bereithält. Nach einer ersten Musiker-Karriere in seiner Heimatstadt Hermannstadt in Rumänien reiste Heinz Acker mit seiner Familie in den Westen aus.

In Bruchsal gründete er 1981 das Jugendsymphonieorchester und führte es nicht nur auf Siegerplätze in vielen Wettbewerben, sondern auch auf internationale Reisen bis nach Südamerika und Asien. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt Heinz Acker sehr launig und unterhaltsam nicht nur, wie er vierzig Jahre lang für die Musik die Trommel rührte. Er erzählt auch, wie aus seinen zwei sehr unterschiedlichen Leben in Ost und West mit Hilfe der Musik ein gelungenes Ganzes werden konnte.

Gastgeberin: Sylvia Schwab


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (6|7)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Aaltoila: Hochzeitswalzer (Sinfonieorchester Jyväskyla / Kyösti Haatanen)
Händel: Feuerwerksmusik (English Baroque Soloists / John Eliot Gardiner)
Mozart: Klavierkonzert F-Dur KV 459 "2. Krönungskonzert" (Mitsuko Utchida / English Chamber Orchestra / Jeffrey Tate)
Saint-Saëns: Tarantella a-Moll op. 6 (Sharon Bezaly, Flöte / Harri Mäki, Klarinette / Tapiola Sinfonietta / Jean-Jacques Kantorow)
Vogler: 1. Ballettsuite (London Mozart Players / Matthias Bamert)
Bach: 6. Französische Suite E-Dur BWV 817 (Glenn Gould, Klavier)
Smetana: "Vysehrad" aus "Mein Vaterland" (Royal Liverpool Philharmonic Orchestra / Libor Pesek)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 hr-Bigband live in concert (146 Min.)
"Mild Maniac" – Hommage an Volker Kriegel | hr-Bigband feat. John Schröder, Jesse van Ruller & Martin Scales, cond. & arr. by Jim McNeely

Live-Übertragung des Konzerts der hr-Bigband aus dem hr-Sendesaal Frankfurt Volker Kriegel hat wie kein anderer deutscher Musiker zuvor den Jazz für Rock und Fusion geöffnet, zunächst im legendären "Dave Pike Set", später in seinem eigenen "Mild Maniac Orchestra", und natürlich im "United Jazz + Rock Ensemble".
Zum 15. Todestag von Kriegel (fast zeitgleich auch so etwas wie sein imaginierter 75. Geburtstag) erinnert die hr-Bigband an den genialischen Gitarristen, der als Musiker eine ganz eigene Handschrift entwickelt hat – was ihm bekanntlich auch als Autor und Zeichner gelungen ist. Müßig ist es, einen solchen Individualisten wie ihn, kopieren zu wollen. Deshalb treten hier gleich drei herausragende Gitarristen der Nachfolge-Generation an (John Schröder / Jesse van Ruller / Martin Scales), um die Kriegelschen Kompositionen auf eigene Art und Weise zu interpretieren. Die hr-Bigband freut sich darauf, dem gebürtigen Darmstädter und bekennenden Wiesbadener, der seine musikalisch prägenden Jahre als Soziologie-Student in Frankfurt verbrachte, so ein herzliches "Hallo, Volker!" nachzurufen.


22:30 Jazz Now (30 Min.)
Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Heinz Acker, "Musik-Trommler"

Heinz Acker, geboren 1942, ist ein Hans-Dampf in den Gassen der klassischen Musik. Der emeritierte Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim ist aber kein reiner Theoretiker, sondern ein Praktiker allererster Ordnung. Als Pianist und Professor, Chor- und Orchesterleiter und schließlich auch als Komponist lag es Heinz Acker immer ganz besonders am Herzen, junge Menschen zur Musik zu bringen und ihnen zu zeigen, was für eine großartige Erfahrung gemeinsames Singen und Musizieren bereithält. Nach einer ersten Musiker-Karriere in seiner Heimatstadt Hermannstadt in Rumänien reiste Heinz Acker mit seiner Familie in den Westen aus.

In Bruchsal gründete er 1981 das Jugendsymphonieorchester und führte es nicht nur auf Siegerplätze in vielen Wettbewerben, sondern auch auf internationale Reisen bis nach Südamerika und Asien. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt Heinz Acker sehr launig und unterhaltsam nicht nur, wie er vierzig Jahre lang für die Musik die Trommel rührte. Er erzählt auch, wie aus seinen zwei sehr unterschiedlichen Leben in Ost und West mit Hilfe der Musik ein gelungenes Ganzes werden konnte.

Gastgeberin: Sylvia Schwab

*

Freitag, 23. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Max Reger: Suite a-Moll, op. 103 a (Walter Forchert, Violine; Bamberger Symphoniker: Horst Stein); Franz Schubert: "Rosamunde", Ballettmusik Nr. 1 h-Moll und Ballettmusik Nr. 2 G-Dur (Münchner Rundfunkorchester: Marc Piollet); Giovanni Gabrieli: "Omnes gentes plaudite manibus" (Chor des Bayerischen Rundfunks; BRass Ensemble München: Michael Gläser); Johann Christoph Vogel: Oktett G-Dur (Consortium Classicum); Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur (Elsie Morison, Sopran; Rudolf Koeckert, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelik)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Maurice Ravel: "Valses nobles et sentimentales" (London Symphony Orchestra: Kent Nagano); Antonín Dvorák: Fünf Bagatellen, op. 47 (Domus); Erich Wolfgang Korngold: Sinfonietta, op. 5 (Helsinki Philharmonic Orchestra: John Storgårds); Michael Haydn: Symphonie Nr. 11 B-Dur, P 9 (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal); Sergej Rachmaninow: "Capriccio bohémien", op. 12 (The Philharmonia: Neeme Järvi)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Leos Janácek: "Lachische Tänze" (WDR Sinfonieorchester Köln: Gerd Albrecht); Georg Friedrich Händel: Suite g-Moll, HWV 432 (Jewgenij Koroliow, Klavier); Tomás Bretón y Hernández: "En la Alhambra" (Orquesta Ciudad de Granada: Juan de Udaeta)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Evaristo Felice dall'Abaco: Konzert G-Dur, op. 6, Nr. 5 (Concerto Köln); Claude Debussy: Sonate d-Moll (Lionel Cottet, Violoncello; Jorge Viladoms, Klavier); Joseph Martin Kraus: Sinfonie D-Dur (Concerto Köln); Louis Moreau Gottschalk: La Moissonneuse As-Dur, op. 8 (Philip Martin, Klavier); Johann Georg Pisendel: Violinkonzert D-Dur (Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Marcel Grandjany: Fantaisie über ein Thema von Haydn, op. 31 (Xavier de Maistre, Harfe)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pastoralreferentin Andrea Maschke aus Frankfurt.
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (7|7)


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Smetana: Aus Böhmens Hain und Flur (London Classical Players / Roger Norrington)
Vivaldi: Flötenkonzert C-Dur RV 443 (Stefan Themmingh, Blockflöte / Capricornus Consort)
Chopin: Ballade g-Moll op. 23 (Stefan Vladar, Klavier)
Chatschaturjan: Suite aus dem Ballett "Gajaneh" (Orchester des Moskauer Bolschoi-Theaters / Alexander Lazarev)
Schubert: Impromptu Ges-Dur D 899 Nr. 3 (Elisabeth Leonskaja, Klavier)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Nadine Schubert, "Plastikverweigerin"


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Patrick Modiano: Schlafende Erinnerungen (7|7)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Tarrega: Recuerdos de la Alhambra (Sharon Isbin, Gitarre)
Beethoven: Klaviersonate C-Dur op. 53 "Waldsteinsonate" (András Schiff)
C.Ph.E. Bach: Sinfonie G-Dur Wq 183 Nr. 4 (Ensemble Resonanz / Ricardo Minasi)
Bizet: "Carmen" – Rezitativ und Arie der Micaela aus dem 3. Akt (Mirella Freni, Sopran / Wiener Philharmoniker / Herbert von Karajan)
Dvorák: Drei Slawische Tänze (Chamber Orchestra of Europe / Nikolaus Harnoncourt)
Mozart: Divertimento für Streicher F-Dur KV 138 (Camerata nordica / Terje Tønnesen)
Tschaikowsky: Valse-Scherzo für Violine und Orchester C-Dur op. 34 (James Ehnes / Sydney Symphony Orchestra / Vladimir Ashkenazy)
Schubert: Impromptu Es-Dur aus D 899 (Maria João Pires, Klavier)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 LIVE – Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt (146 Min.)

Französischer Esprit trifft auf deutsche Tugenden: Mit dem Pianisten Jean-Yves Thibaudet findet das G-Dur-Klavierkonzert von Maurice Ravel einen Interpreten, der gleichermaßen Feingeist wie Virtuose ist. Am Pult steht Marek Janowski, seit jüngerer Zeit ein regelmäßiger Gast des hr-Sinfonieorchesters, vertraut mit der deutschen Romantik wie kaum ein zweiter.
Jean-Yves Thibaudet, Klavier
Leitung: Marek Janowski
Fauré: Suite aus "Pelléas et Mélisande" op. 80
Ravel: Klavierkonzert G-Dur
Schumann: 4. Sinfonie d-Moll op. 120
(Übertragung aus dem Großen Saal; auch in 5.1 Surround)

In den beiden letzten Jahren hatte er bereits die 2. und 3. Sinfonie von Robert Schumann in Frankfurt präsentiert. Jetzt folgt mit der Sturm-und-Drang-Sinfonie, der Vierten, die nächste Visitenkarte für die stilistische Kernkompetenz des Marek Janowski.


22:30 Swingtime mit Bill Ramsey (30 Min.)
As time goes by | Ein Jahrhundert in Schwingungen
Am Mikrofon: Bill Ramsey

Bill Ramsey – Sänger, Entertainer und selbst Teil der Jazzgeschichte in Deutschland nach dem Krieg – präsentiert ein Jahrhundert in Schwingungen. Es geht dabei natürlich um musikalische Vibrationen, weniger um Erschütterungen des Weltgefüges – es sei denn diese sind musikalischer Natur. Und wenn der "pulse" so richtig pocht und treibt, dann stellt sich nicht selten ein vertrautes Gefühl ein: Wie doch die Zeit vergeht!


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Nadine Schubert, "Plastikverweigerin"

*

Samstag, 24. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Simon Mayr: Missa c-Moll – "Einsiedeln-Messe" (Katja Stuber, Sopran; Marion Eckstein, Alt; Fernando Guimaraes, Tenor; Tareq Nazmi, Bass; Orpheus Vokalensemble; Concerto Köln: Florian Helgath); Joachim Raff: Sonate Nr. 1, op. 73 (Ingolf Turban, Violine; Jascha Nemtsov, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 48 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Johann Sebastian Bach: "Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort", BWV 126 (Helen Watts, Alt; Adalbert Kraus, Tenor; Wolfgang Schöne, Bass; Gächinger Kantorei Stuttgart; Bach-Collegium Stuttgart: Helmuth Rilling)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Carl Maria von Weber: "Der Freischütz", Harmoniemusik (Consortium Classicum); Paul Juon: Sextett c-Moll, op. 22 (Thomas Grossenbacher, Violoncello; Oliver Triendl, Klavier; Carmina Quartett); Joseph Haydn: Orgelkonzert F-Dur, Hob. XVIII/7 (Amsterdam Baroque Orchestra, Orgel und Leitung: Ton Koopman); Edward Elgar: Marsch C-Dur, op. 39, Nr. 5 (Philharmonia Orchestra: Charles Groves)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Emmanuel Chabrier: "España" (Saint Louis Symphony Orchestra: Leonard Slatkin); Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 25 (Valentin Gheorghiu, Klavier; MDR-Sinfonieorchester: Herbert Kegel); Dmitrij Schostakowitsch: Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur, op. 107 (Heinrich Schiff, Violoncello; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Maxim Schostakowitsch)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Louis Spohr: Potpourri über irische Themen, op. 59 (Ulf Hoelscher, Violine; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Christian Fröhlich); Georg Philipp Telemann: Sinfonia melodica C-Dur, TWV 50:2 (Berliner Barock Solisten); Édouard Lalo: Scherzo d-Moll (BBC Philharmonic Orchestra: Yan Pascal Tortelier); Johann Michael Nicolai: Sonata C-Dur (Ensemble Echo du Danube); Frédéric Chopin: Grande Polonaise brillante précédée d'un Andante spianato, op. 22 (Nikolai Demidenko, Eugéne Mursky, Klavier); Tomaso Albinoni: Violinkonzrt B-Dur, op. 9, Nr. 1 (Andrew Manze, Violine; Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood)


06:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


06:04 Kulturfrühstück (206 Min.)
Kultur am Morgen

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pastoralreferentin Andrea Maschke aus Frankfurt.
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Ian McEwan: Die Entfernungscreme | Gelesen von Reinhart von Stolzmann

Beim Stöbern in einer elterlichen Schublade findet ein Junge ein seltsames Glas. Neugierig wie er ist, schraubt er es auf und steckt einen Finger hinein. Dann geschieht das Unglaubliche.


10:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


10:04 Treffpunkt hr-Sinfonieorchester (116 Min.)
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen


12:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


12:04 Hörbuchzeit (56 Min.)


13:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


13:04 Hörbar (56 Min.)


14:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


14:04 Lauschinsel – Radio für Kinder (56 Min.)
Pinocchio im Schnee | Von Klaus Kordon

Der Krieg ist vorbei. Die meisten haben nicht viel, einige Kinder noch nicht einmal mehr Eltern. Da nur wenige Autos auf den Straßen fahren, wird dort gespielt: Völkerball, Prellball, Schnecke, Hopse und vieles mehr. Nur Sebastian spielt nie mit. Die anderen nennen ihn Pinocchio. Nicht weil er lügt, sondern weil er mit seinen Steckenbeinen und Streichholzarmen aussieht wie die Holzpuppe aus dem Kinderbuch von Carlo Collodi. Normalerweise stört es die anderen nicht, dass er nicht mitspielt, doch eines Tages ändert sich das. Eine Lauschinsel mit kleinen und großen Helden – voller Vorfreude auf "Superheldenhaft" die ARD-Kinderradionacht rettet die Welt! – am kommenden Freitag ab 20.05, live in hr2-kultur.

Im Anschluss: Das hr2-Kinderfunkkolleg Geld: Was tun, wenn der Geldschein zerrissen ist? von Karoline Sinur


15:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


15:04 Musikszene Hessen (176 Min.)

17:00 Nachrichten


18:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


18:04 Kulturszene Hessen (56 Min.)

Das Literaturfestival "Textland. Made in Germany" ist angetreten, eine gelungene Integrationsgeschichte zu erzählen: Die der deutschsprachigen Literatur. Es bot zahlreichen Autorinnen und Autoren eine Bühne, die in mehreren Kulturen aufgewachsen sind, mehrere Sprachen sprechen und damit neue Perspektiven in ihrer Literatur eröffnen. In der Kulturszene Hessen senden wir Ausschnitte aus dem Festival, das am 15. und 16. September in der Evangelischen Akademie Frankfurt stattfand. Im Eröffnungsvortrag macht der Soziologe Armin Nassehi auf sprachliche Fallstricke in unserer Einwanderungsgesellschaft aufmerksam. Die Schriftstellerinnen Marjana Gaponenko und Sharon Dodua Otoo formulieren zehn Thesen dazu, was sie unter "deutschsprachiger Literatur" verstehen. Und der in Bagdad geborene Kollege Abbas Khider erzählt, wie er die deutsche Sprache erlernte – mit Gedichtbänden vom Flohmarkt.

Veranstaltet wurde das Literaturfestival "Textland. Made in Germany" von Faust-Kultur, entwickelt hat es ein Team um die Literaturkritikerin Insa Wilke. Zur Veranstaltung erschien der Band "Textland. Made in Germany" in der Edition Faust-Kultur.


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Live Jazz (56 Min.)


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 – 24:00 Luigi Rossis Oper "Orfeo" aus Bordeaux (236 Min.)

Aus der traurigen Sage von Orpheus und Eurydike hat der italienische Barockkomponist Luigi Rossi eine Oper geformt, die auch mehrere Jahrhunderte nach ihrer Entstehung nichts von ihrem eigentümlichen Charme verloren hat.
Orfeo – Judith van Wanroij
Eurydice – Francesca Aspromonte
Aristeo – Giuseppina Bridelli
Augure / Pluton – Nahuel di Pierro
Nutrice / Amore – Ray Chenez
Satiro – Renato Dolcini
Vecchia – Dominique Visse
Momo – Marc Mauillon
Apollo – David Tricou
Drei Grazien: Alicia Amo, Violaine Le Chenadec und Floriane Hasler
Drei Parzen: Guillaume Gutiérrez, Olivier Coiffet und Virgile Ancely
Chor und Orchester des Pygmalion Ensemble
Leitung: Raphaël Pichon
(Aufnahme vom 14. März 2017 aus dem Grand Théâtre)

Als sensationell neu empfand das Pariser Publikum, was ihm am 2. März 1647 im Theater des Palais Royal geboten wurde: ein Schauspiel, in dem sämtliche Dialoge gesungen wurden! Der Italiener Luigi Rossi brachte mit "Orfeo" eine der allerersten Opern nach Paris und präsentierte sie als bombastisches Sechs-Stunden-Spektakel mit Balletteinlagen und etlichen Kastraten unter den Sängern. In Bordeaux wird die selten zu erlebende Oper in einer auf drei Stunden verkürzten Fassung gezeigt und erweist sich wiederum als faszinierender Publikumsmagnet.

*

Sonntag, 25. November 2018


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 Es-Dur, WAB 104 – Romantische" (hr-Sinfonieorchester: Eliahu Inbal); Giovanni Bottesini: "Gran Duo Passione Amorosa" (Boguslaw Furtok, Johannes Stähle, Kontrabass; hr-Sinfonieorchester: Ulrich Edelmann); Leopold Anton Kozeluch: Sinfonia concertante Es-Dur (Helmut Erb, Trompete; Günter Klaus, Kontrabass; Takashi Ochi, Mandoline; Siegbert Panzer, Klavier; hr-Sinfonieorchester: Eliahù Inbal)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Johann Sebastian Bach: Neues Brandenburgisches Konzert Nr. 11, BWV 35 (Bande Montréal Baroque: Eric Milnes); Carl Ditters von Dittersdorf: Quintett Nr. 3 C-Dur (Julius Berger, Violoncello; Franz Schubert Quartett); Edvard Grieg: "Lyrische Suite", op. 54 (English Chamber Orchestra: Raymond Leppard); Angel Illarramendi: "Espacio sonriente" (Amaia Zubiria, Alt; Luis Mendo, Gitarre; Slowakisches Radio-Sinfonieorchester: Marian Vach); Wolfgang Amadeus Mozart: Oboenkonzert C-Dur, KV 314 (Randall Wolfgang, Oboe; Orpheus Chamber Orchestra)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georges Bizet: Symphonie Nr. 1 C-Dur (Münchner Rundfunkorchester: Lamberto Gardelli); Joseph Haydn: Klaviertrio fis-Moll, Hob. XV/26 (Beaux Arts Trio); Johann Adolph Scheibe: Sinfonia à 4 B-Dur (Concerto Copenhagen: Andrew Manze)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georg Christoph Wagenseil: Sinfonie D-Dur, op. 3, Nr. 1 (Stuttgarter Kammerorchester: Johannes Goritzki); Jean Sibelius: Vivace F-Dur (Jaakko Kuusisto, Laura Vikman, Violine; Anna Kreetta Gribajcevic, Viola; Joel Laakso, Violoncello; Folke Gräsbeck, Klavier); Capel Bond: Konzert A-Dur (The Parley of Instruments Baroque Orchestra: Roy Goodman); Sverre Jordan: Sonatine, op. 61 (Gro Sandvik, Flöte; Turid Bakke Braut, Klavier); Francesco Molino: Sonate G-Dur, op. 6, Nr. 2 (Sonja Prunnbauer, Gitarre); Georg Friedrich Händel: Aus Konzert g-Moll, HWV 291 (Matthias Kirschnereit, Klavier; Deutsche Kammerakademie Neuss: Lavard Skou Larsen)


06:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


06:04 Geistliche Musik (86 Min.)

Unter anderem mit der Bachkantate: BWV 70 "Wachet! betet! betet! wachet!"
Buxtehude: Choralvorspiel zu "Nimm von uns Herr, du treuer Gott" BuxWV 207 (Bernard Foccroulle, Orgel)
Reger: Motette "Ach Herr, strafe mich nicht" op. 110 Nr. 2 (NDR-Chor Hamburg / Hans-Christoph Rademann)
Mulet: Carillon – Sortie (Kalevi Kiviniemi, Orgel)
Purcell: "Ode for St. Cecilia's Day – Welcome to all the pleasures" (Ruth Holton und Nicola Jenkin, Sopran / Michael Chance, Countertenor / Paul Tindall, Tenor / George Mosley, Bass / Monteverdi Choir / English Baroque Soloists / John Eliot Gardiner)
Töpfer: Fantasie über die Choralmelodie "Mache dich, mein Geist, bereit" (Hans Musch, Orgel)
Etwa ab 7:05 Uhr:
Bach: Kantate BWV 70 "Wachet! betet! betet! wachet!" (Gudrun Sidonie Otto, Sopran / Margot Oitzinger, Alt / Daniel Johannsen, Tenor / Wolf Matthias Friedrich, Bass / Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen / Rudolph Lutz)


07:30 Morgenfeier (30 Min.)
mit Pfarrer Martin Vorländer aus Frankfurt


08:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


08:04 Zauberflöte – Klassik für Kinder (56 Min.)
Königin müsste man sein!

Königin sein – oder wenn es sein muss auch nur Prinzessin – das ist doch bestimmt der wunderbarste Beruf der Welt. Das denkt sich Zauberflötenmoderatorin Elke Ottenschläger und beschließt, sich in eine Majestät zu verwandeln. Damit die Verwandlung gelingt, muss sie sich vorher genau informieren. Wo leben Königinnen und Könige eigentlich? Wie benimmt man sich als Hoheit? Und wie haben berühmte Adelige in der Vergangenheit gelebt? In dieser Zauberflötenfolge hört Ihr viel royale Musik, komponiert unter anderem von Antonio Vivaldi, Friedrich II und Edward Elgar.


09:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


09:04 Kulturfrühstück (146 Min.)
Das Magazin am Vormittag


11:30 Camino – Religionen auf dem Weg (30 Min.)
Aus Nächstenliebe eine tödliche Dosis? Der Streit um die Sterbehilfe

Sterbehilfe ist nicht nur in Deutschland ein heftig diskutiertes Thema. Die Unsicherheit groß, die Rechtslage in Deutschland unklar. Darf sterbenskranken Menschen ein tödliches Medikament gegeben werden?
Der Krebspatient Hans-Jürgen Brennecke ist einer von rund 100 Menschen in Deutschland, der beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte einen Antrag gestellt hat, dass er notfalls ein todbringendes Medikament erhält. Doch die Bundesregierung verweigert die Ausgabe der tödlichen Arznei.

Die Rechtslage ist unklar, nachdem sich der Bundestag Ende 2015 gegen eine "geschäftsmäßige Sterbehilfe" positioniert hat. Das Bundesverwaltungsgericht hat dagegen entschieden, dass der Staat sterbenskranken Menschen ein tödliches Medikament nicht verwehren darf.

Die Rechtsunsicherheit ist groß. Über die Akzeptanz, aber auch die Grenzen der Sterbehilfe, wird nicht nur in Deutschland heftig diskutiert: auch in den Niederlanden, wo die Hürden immer niedriger werden, wann ein Menschen Sterbehilfe erhält; und in Belgien, wo selbst der katholische Orden der belgischen Brüder der Nächstenliebe sich für die Sterbehilfe ausspricht.

Ein Beitrag von Michael Hollenbach


12:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


12:04 Kulturszene Hessen (56 Min.)

Thomas Hettche wurder 1964 im nahen Treis an der Lumda geboren und ist in Gießen zur Schule gegangen. Eine Lesung in der Hospitalkirche in Grünberg bedeutet somit für ihn ein "Heimspiel". Auf vertrautes Gelände begibt sich Thomas Hettche aber noch aus einem anderem Grund: Das Museum im Spital Grünberg erinnert mit einer ständigen Ausstellung an den Südamerikaforscher Theodor Koch-Grünberg. Die Begegnung mit dessen Tochter Ursula Koch, Hettches Lehrerin an der Liebigschule in Gießen, zählt der Schriftsteller zu den prägendsten seines Lebens. Ihr hat er sein Buch "Totenberg" gewidmet.

Thomas Hettche ist als Autor von Romanen wie "Ludwig muß sterben" oder "Die Liebe der Väter" bekannt geworden. 2014 stand er mit "Pfaueninsel" auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Das Buch "Totenberg" erschien 2012 und erzählt seine Autobiographie in zehn Begegnungen. Zuletzt veröffentlichte Thomas Hettche den Essay-Band "Unsere leeren Herzen. Über Literatur". Er lehrt an der TU Berlin Literaturwissenschaften.

Die Veranstaltungsreihe "Heimspiel im Literaturland Hessen" von hr2-kultur lädt Autorinnen und Autoren an vertraute Orte ein. Sie ist Teil des Netzwerkprojekts "Literaturland Hessen", das vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert wird. Kooperationspartner des Abends in Grünberg ist neben dem Museum im Spital Grünberg der Freundeskreis Museum Grünberg, die Theo-Koch-Schule Grünberg sowie die Buchhandlung Reinhard. Sie hören die gekürzte Aufzeichnung vom 14. November aus der Hospitalkirche Grünberg. Es moderiert Martin-Maria Schwarz von hr2-kultur.


13:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


13:04 Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester (56 Min.)

Ausgewählte Aufnahmen mit dem hr-Sinfonieorchester
13:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Schumann: Fantasie C-Dur op. 131 (Christian Tetzlaff, Violine / Paavo Järvi)
Mendelssohn: Drei Stücke aus "Ein Sommernachtstraum" (Hugh Wolff)
Zemlinsky: Drei Ballettstücke aus dem Ballett "Der Triumph der Zeit" (Stefan Blunier)


14:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


14:04 Hörspiel (76 Min.)
Frauenliebe – Männerleben von Elfriede Jelinek

"Der Titel ist eine Paraphrase auf Schuhmanns Liedzyklus "Frauenliebe und -leben". Clara Schumann war die bedeutendste Pianistin des 19. Jahrhunderts. Sie wurde von ihrem Vater dazu herangezogen. Er hielt sie auch zum Komponieren an, was eine Frau nur selten kann. Dann traf die Liebe zu Robert Schumann auf Clara. Aus diesem Zusammenstoß gingen 8 Kinder hervor sowie die fortschreitende Geisteskrankheit Roberts. Die acht Schwangerschaften, deren Produkte fast alle in jungen Jahren schon kaputtgingen (umsonst die Mühe!) hinderten Clara am weiteren Komponieren. Clara erklärte jedem, dass eine Frau für das Schöpfen von Musik nicht geeignet sei. Nur mein Robert ist göttlich! Sie war mit ihrem Spiel die eigentliche Erhalterin der Familie. Zum Zeitpunkt des Hörspiels ist Robert schon tot, was ihn aber nicht hindert, sehr lebendig zu sein. Er kichert irr im mondänen "Baur au Lac" in Zürich herum, wo seine Gattin beim noch berühmteren Virtuo-Komponisten Franz Liszt das Geld aufzutreiben gedenkt, das den Aufenthalt in der Wahnsinnsanstalt plus der neuesten Symphonie finanzieren soll … Als Schumann allerdings nichts anderes einfällt, als Claras Geniebegriff der absoluten Originalität ad absurdum zu führen, indem er Beethovens Fünfte als eigenes Werk ausgibt, reißt Clara die Geduld und sie bringt ihn rasch um."
(Elfriede Jelinek)

Mit: Gisela Stein, Stefan Wigger, Manuela Alphons, Werner Kreindl, Rosemarie Fendel, Johanna Munzerowa
Kompostion: Peter Zwetkoff
Regie: Hans Gerd Krogmann
SWR/hr 1982

Elfriede Jelinek, geboren 1946 in Mürzzuschlag/Steiermark, lebt heute in Wien. Für ihre Romane (z. B. "Die Klavierspielerin", "Lust"), Theaterstücke und Hörspiele erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen.


15:20 Klassikzeit (100 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen

Unter anderem mit:
Wagner: Gralserzählung aus "Lohengrin" (Jonas Kaufmann, Tenor / Orchester der Deutschen Oper Berlin / Donald Runnicles)
Bach: Flötensonate E-Dur BWV 1035 (Marc und Pierre Hantaï)
Schubert: 4. Sinfonie c-Moll D 417 "Tragische" (Bamberger Symphoniker / Jonathan Nott)
Dvorák: Walzer op. 54 Nr.4 für Klavier, bearbeitet für Streichquartett (Cecilia String Quartet)
Albinoni: Trompetenkonzert B-Dur op. 7 Nr. 3 (Tine Thing Helseth / Norwegisches Kammerorchester / Atle Sponberg)
Mozart/Busoni: Fantasie f-Moll KV 608 "Orgelstück für eine Uhr", bearbeitet für zwei Klaviere (Murray Perahia und Radu Lupu)
Suppé: Ouvertüre zur Operette "Dichter und Bauer" (Wiener Philharmoniker / Zubin Mehta)


17:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


17:04 Kaisers Klänge (56 Min.)
Obladi und Oblada – Die Welt singt Beatles-Songs

Auch 50 Jahre nach ihrem legendären "Weißen Album" ist die Musik der Beatles nicht aus der Welt. In allen denkbaren Stilen wird sie heute nachgespielt: vom Samba bis zum Salsa, vom klassischen Kunstlied bis zur barocken Orchestermusik. Selbst die experimentelle Avantgarde setzt sich mit den Fab Four aus Liverpool auseinander. Die schönsten Beatles-Bearbeitungen erschallen heute in Kaisers Klänge. Und zwischendurch covern die Herren McCartney, Lennon, Harrison und Starr sogar sich selbst.


18:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


18:04 Feature (56 Min.)
Cottbus – Ein Feature über Gewalt in einer überforderten Stadt | Dieter Bauer

In Brandenburg ist die Gefahr am größten Opfer eines Neonazi-Angriffs zu werden. Und in Cottbus, der 100.000 Einwohner-Stadt in der Lausitz, warnt der Bürgermeister bereits vor der Entstehung rechtsfreier Räume. Seit Monaten gibt es dort fremdenfeindliche Proteste und Übergriffe von Neonazis, aber auch Angriffe von Flüchtlingen auf Bewohner. 4300 Geflüchtete leben in der Stadt, in der die AfD bei der letzten Bundestagswahl die meisten Zweitstimmen geholt hat. Cottbus ist berüchtigt für ein hochgradig fremdenfeindliches Milieu, dem gewaltbereite Hooligans, Kampfsportler, Türsteher und Rocker angehören. Der Verein "Opferperspektive" sieht in der Universitätsstadt bereits eine "Atmosphäre allgegenwärtiger Bedrohung" – die militante rechte Szene versuche, "den öffentlichen Raum zu dominieren". Können Geflüchtete, Linke, Punks und liberale Fußballfans ihre Grundrechte auf Würde, körperliche Unversehrtheit, Meinungs- und Versammlungsfreiheit noch sorglos wahrnehmen?

Schaut die Polizei tatsächlich – wie angekündigt – ganz genau hin? Wie gehen Stadt und Sicherheitsbehörden mit neonazistischer Gewalt und Gegengewalt von Antifaschisten und Flüchtlingen um? Der Bürgermeister appelliert an Bund und Länder, die Kommunen stärker zu unterstützen. Gleichzeitig sorgt sich die Cottbusser Zivilgesellschaft um das Ansehen ihrer Stadt.

NDR 2018


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 hr-Bigband (56 Min.)


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Cello-Festival 2018 in Kronberg: Hommage à Boris (176 Min.)

Der große Cellist Boris Pergamenschikow (1948-2004) war eng mit der Kronberg Academy verbunden. Seit 1996 kam er regelmäßig, um als Dozent der Cello Meisterkurse zu wirken, als Solist der Festivals und als "Senior" bei Chamber Music Connects the World. Darüber hinaus war er Jury-Mitglied der International Pablo Casals Cello Competition und lehrte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Pergamenschikow starb plötzlich und unerwartet im Jahr 2004.
Benefizkonzert zum 70. Geburtstag von Boris Pergamenschikow (1948-2004)
Nicolas Altstaedt, Danjulo Ishizaka, Claudio Bohórquez, Christian Poltéra, Julian Steckel und Amit Peled, alle Violoncello
Péter Nagy, Klavier
Beethoven: Sieben Variationen über "Bei Männern, welche Liebe fühlen" WoO 46
Dutilleux: Trois strophes sur le nom de Sacher
Schumann: Fantasiestücke op. 73
Bloch: "From Jewish Life"
Dvorák: Sonatine G-Dur op. 100
Schumann: Märchenbilder op. 113
(Aufnahme vom 26. September 2018 aus der Stadthalle)

Im Gedenken an seinen 70. Geburtstag haben ihm sechs seiner ehemaligen Meisterschüler ein Konzert gewidmet. Der Erlös fließt in das Boris Pergamenschikow-Stipendium zur Unterstützung junger Talente.


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Night Voyage (56 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
hr2 – Programminformationen
47. Woche – 19.11. bis 25.11.2018
Hessischer Rundfunk
60222 Frankfurt am Main
Tel. 069/155-1, Fax: 069/155-290
Internet: www.hr-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang