Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


HR - HR2/999: Woche vom 27.02. bis 05.03.2017


Radioprogramm hr – Hessen 2 – 09. Woche vom 27.02. bis 05.03.2017


Montag, 27. Februar 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Hector Berlioz: "Römischer Karneval", Ouverture caractéristique, op. 9; Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 202 (Staatskapelle Dresden: Colin Davis); Dmitrij Schostakowitsch: "Der Bolzen", Ballettsuite, op. 27 a (MDR Sinfonieorchester: Dmitrij Kitajenko); Igor Strawinsky: Capriccio (Peter Rösel, Klavier; Dresdner Philharmonie: Herbert Kegel); Max Butting: "Heitere Musik", op. 38 (Orchester der Staatsoperette Dresden: Ernst Theis); Richard Strauss: "Don Juan", op. 20 (Staatskapelle Dresden: Fabio Luisi)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

Camille Saint-Saëns: "Karneval der Tiere" (Irena Grafenauer, Flöte; Eduard Brunner, Klarinette; Gidon Kremer, Isabelle van Keulen, Violine; Tabea Zimmermann, Viola; Mischa Maisky, Violoncello; Georg Hörtnagel, Kontrabass; Martha Argerich, Nelson Freire, Klavier; Markus Steckeler, Xylophon; Edith Salmen-Weber, Glockenspiel); Richard Rodney Bennett: Suite (BBC Philharmonic: Rumon Gamba); Lalo Schifrin: "Concierto Caribeño" (Marisa Canales, Flöte; London Symphony Orchestra: Lalo Schifrin); George Gershwin: "Rhapsody in Blue" (Michel Camilo, Klavier; Orquestra Simfonica de Barcelona i Nacional de Catalunya: Ernest Martinez …


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

Edvard Grieg: "Aus Holbergs Zeit", op. 40 (Philharmonisches Orchester Bergen: Ole Kristian Ruud); Robert Schumann: "Faschingsschwank aus Wien", op. 26 (Maria João Pires, Klavier); Vincent Persichetti: Divertimento, op. 42 (Mitglieder des London Symphony Orchestra: David Amos)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Andrey Rubtsov: Oboenkonzert (Maria Sournatcheva, Oboe; Göttinger Symphonie Orchester: Christoph-Mathias Mueller); Ron Goodwin: "Those magnificent men in their flying machines" (London Symphony Orchestra: Richard Kaufman); Nino Rota: "Der Leopard", Suite (Orchestra Filarmonica della Scala di Milano: Riccardo Muti) John Williams: "Devil's Dance" (Gil Shaham, Violine; Jonathan Feldman, Klavier); Percy Grainger: "Mock Morris" (BBC Philharmonic: Richard Hickox); Charles Spencer Chaplin: "Smile" (Susanne Kessel, Klavier)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (240 Min.)
6.15 Gedicht
6.30 Zuspruch
Pfarrerin Dr. Anke Spory, Bad Homburg
7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner – Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)
9.30 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (6)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Nachrichten und Wetter


10:05 Klassikzeit (120 Min.)
Unter anderem mit:
Grainger: Irish tune from County Derry (BBC Philharmonic Orchestra / Richard Hickox) • Haydn: "L'infedeltà delusa" – Arie "Chi s'impaccia di moglie citadina" (Nicolai Gedda, Tenor / Bayerisches Staatsorchester München / Thomas Ungar) Smetana: Die Moldau (hr-Sinfonieorchester / Jirí Belohlávek) Lalo: "Lento" aus Concerto russe op. 29 (Thomas Christian, Violine / WDR-Rundfunkorchester Köln / Stefan Blunier) • Schubert: Moment musical cis-Moll D 780 Nr. 4 (Maria João Pires, Klavier) Mozart: Divertimento D-Dur KV 136 (Ostbottnisches Kammerorchester / Juha Kangas)

11:55 95 Anschläge – Thesen für die …


12:05 Doppelkopf (60 Min.)
Am Tisch mit Margit Sponheimer, "Fastnachtskönigin" Gastgeberin: Andrea Seeger
(Wh. um 23.04 Uhr)
13:00 Nachrichten und Wetter

Sie ist das Margittsche. Immer noch. Dabei ist Margit Sponheimer Mitte 70 und eine ernstzunehmende Volksschauspielerin. Aber sie ist eben auch die Fastnachtskönigin aus Mainz. "Am Rosenmontag bin ich geboren" oder "Gell, du hast mich gelle gern" kennen die Menschen an Rhein und Main. In Mainz stand die 20-Jährige zum ersten Mal auf der Fastnachtsbühne – alleine. Und machte ihre Sache gut. So gut, dass sie jahrzehntelang nicht wegzudenken war aus dem bunten Treiben. Doch Margit Sponheimer wollte nicht immer nur Karnevelsdrossel sein und kam ernsthafter daher, mit Chansons. Das wiederum gefiel ihren Fans nicht. Sie wechselte das Fach. Jetzt macht sie nur noch das, was ihr gefällt.


13:05 Klassikzeit (180 Min.)
Unter anderem mit:
Elgar: 4. Marsch "Pomp and Circumstance" (BBC Symphony Orchestra / Andrew Davis) • Chopin: Ballade g-Moll op. 23 (Stefan Vladar, Klavier) Saint-Saëns: 1. Cellokonzert a-Moll op. 33 (Sol Gabetta / Münchner Rundfunkorchester / Ari Rasilainen) Verdi: Arie des Alvaro aus der Oper "Die Macht des Schicksals" (Jonas Kaufmann, Tenor / Orchestra dell'Opera di Parma / Pier Giorgio Morandi) Bach: 5. Branden-burgisches Konzert D-Dur BWV 1050 (Orchestra Mozart / Claudio Abbado)

ca. 15.00 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (6)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. von 9.30 Uhr)

Mozart: Sinfonie G-Dur KV 318


16:05 Kulturcafé (120 Min.)
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages
17:00 Nachrichten und Wetter
18:00 Nachrichten und Wetter


18:05 Der Tag (59 Min.)
Ein Thema – viele Perspektiven
19:00 Nachrichten und Wetter


19:04 Hörbar (60 Min.)
Musik grenzenlos
20:00 Nachrichten und Wetter


20:04 Aus Helsinki: András Schiff und das Finnische Radio-Sinfonieorchester (146 Min.)
András Schiff, Klavier und Leitung Haydn: 11. Klavierkonzert D-Dur
Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 "Prager"
Haydn: Sinfonie Nr. 80 d-Moll Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466

(Aufnahme vom 10. März 2016 aus dem Konzerthaus "Musiikkitalo")

Was den Hamburgern die Elbphilharmonie ist den Bewohnern Helsinkis das Musiikkitalo (zu Deutsch: Haus der Musik). 2011 eröffnet wirkt das Gebäude von außen zwar schlicht, glänzt aber mit inneren Werten. Der Konzertsaal mit den terrassenartig ansteigenden Zuschauerrängen wurden genauso wie in der Elbphilharmonie vom japanischen Akustiker Yasuhisa Toyota gestaltet. Das Musiikkitalo ist nicht nur Heimstätte der Sibelius-Akademie, sondern auch der Philharmonie Helsinki und des Finnischen Radio-Sinfonieorchesters, das heute Abend mit vier Werken der Wiener Klassik zu hören ist. Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart sind jeweils mit einem Klavierkonzert und einer Sinfonie im Programm vertreten. hr2-kultur sendet die Aufnahme des Konzerts mit dem Finnischen Radio-Sinfonieorchester unter der Leitung von András Schiff, der bei den beiden Klavierkonzerten zugleich als Solist zu erleben ist.


22:30 Jazz Now (34 Min.)
Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Nachrichten und Wetter


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Margit Sponheimer, "Fastnachtskönigin" Gastgeberin: Andrea Seeger
Wh. von 12.05 Uhr
 

*


Dienstag, 28. Februar 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 – "Italienische" (Kammerakademie Potsdam: Michael Sanderling); Arnold Schönberg: Suite G-Dur (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: John Mauceri); Antonín Dvorák: "Scherzo capriccioso", op. 66 (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Hans E. Zimmer); Robert Schumann: Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 – "Rheinische" (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Trevor Pinnock)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

Igor Strawinsky: "Pulcinella", Suite (Tapiola Sinfonietta: Masaaki Suzuki); Paul Schoenfield: "Vaudeville" (Wolfgang Basch, Trompete; The New World Symphony: John Nelson); Franz Waxman: "Carmen-Fantasie" (Arabella Steinbacher, Violine; Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo: Lawrence Foster); Aaron Copland: "El Salón México" (New York Philharmonic: Leonard Bernstein); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Scheherazade", Suite, op. 35 (Sergei Levitin, Violine; Kirow-Orchester: Valery Gergiev)

4:00 Nachrichten, Wetter


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

Ludwig van Beethoven: Klaviertrio B-Dur, op. 11 – "Gassenhauer-Trio" (Jon Manasse, Klarinette; Clive Greensmith, Violoncello; Jon Nakamatsu, Klavier); Franz Danzi: Fagottkonzert F-Dur (Jane Gower, Fagott; Kölner Akademie: Michael Alexander Willens), Richard Strauss: "Till Eulenspiegels lustige Streiche", op. 28 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Georges Prêtre)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Leó Weiner: Divermento Nr. 1, op. 20 (Ostrobothnian Chamber Orchestra: Juha Kangas); Nikolai Kapustin: Duo, op. 99 (Peter Lehel, Saxophon; Christine Rauh, Violoncello); Astor Piazzolla: "Milonga for three" (G-String Quartet); Antonín Dvorák: Slawischer Tanz Nr. 8 und Nr. 2, op. 46 (Sächsische Bläserphilharmonie: Thomas Clamor); Ennio Morricone: "L'uomo dell'armonica" (Triology); Chick Corea: "La Fiesta" (Blue Chamber Quartet (BCQ)); Henry Mancini:"The Pink Panther", Theme (Henry Mancini & His Orchestra)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (240 Min.)
6.15 Gedicht
6.30 Zuspruch
Pfarrerin Dr. Anke Spory, Bad Homburg
7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner – Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)
9.30 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (7)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Nachrichten und Wetter


10:05 Klassikzeit (120 Min.)
Unter anderem mit:
Bach: "Wachet auf! ruft uns die Stimme" (Ophélie Gaillard, Violoncello / Ensemble Pulcinella) Hummel: Trompetenkonzert E-Dur (Gábor Boldoczki / Zürcher Kammerorchester / Howard Griffith) Chopin: Walzer As-Dur op. posth 69 Nr. 1 (Alice Sara Ott, Klavier) Mozart: Bläserserenade Es-Dur KV 375 (Orpheus Chamber Orchestra) Schubert: Gute Nacht aus "Winterreise" (Christian Gerhaher, Bariton / Gerold Huber, Klavier)

11:55 95 Anschläge – Thesen für die Zukunft
Edgar Selge: Passivität ist schöpferisch!
12:00 Nachrichten und Wetter


12:05 Doppelkopf (60 Min.)
Am Tisch mit Julia Kleiter, "Gute Freundin" Gastgeber: Andreas Bomba
(Wh. um 23.04 Uhr)
13:00 Nachrichten und Wetter

Julia Kleiter ist ein Weltstar. Die Sopranistin singt bei den Salzburger Festspielen, an den großen Opernhäusern in Paris, Wien, Zürich und München, der New Yorker Met, in Berlin und Madrid. Lied und Oratorium gehören ebenfalls in das Repertoire der vielseitigen Sängerin. Jetzt gerade, im Februar 2017, ist sie beim hr-Sinfonieorchester unter Philippe Herreweghe mit Robert Schumanns "Das Paradies und die Peri" zu erleben. Im Unterschied zu vielen Kollegen und Kolleginnen hört man von Julia Kleiter neben der Musik nichts über Affären und Allüren. Die in Limburg geborene Sängerin ist ein Familienmensch. Ihr Vater trainierte einst die Deutsche Hockey-Nationalmannschaft, ihr Onkel ist der bekannte Tenor Christoph Prégardien; musikalisch geprägt wurde sie durch die Chöre am Limburger Dom. Julia Kleiter legt Wert auf ein "normales" Leben mit Ehemann, Kindern und Freunden. Sie führt es nach wie vor in der Region und ist froh, wenn sie von ihren vielen Gastspielen hierher zurückkehren kann. Mit dem bodenständigen Weltstar unterhält sich Andreas Bomba


13:05 Klassikzeit (180 Min.)
Unter anderem mit:
Tschaikowsky: Melodie für Violine und Streicher (Janine Jansen / hr-Sinfonieorchester / Paavo Järvi) Grieg: Anitras Tanz aus der 1. Peer-Gynt-Suite (Royal Strings / Magnus Ericsson) Beethoven: Rondo a capriccio G-Dur op. 129 "Die Wut über den verlorenen Groschen" (Jewgenij Kissin, Klavier) Suppé: Ouvertüre zur Operette "Dichter und Bauer" (Wiener Philharmoniker / Zubin Mehta) • Schubert: Moments musicaux D 780 Nr. 2 – 3 (Maria João Pires, Klavier)

ca. 15.00 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (7)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. von 9.30 Uhr)

Rimskij-Korsakow: Zar Saltan op. 57, 3. und 4. Satz …


16:05 Kulturcafé (120 Min.)
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages
17:00 Nachrichten und Wetter
18:00 Nachrichten und Wetter


18:05 Der Tag (59 Min.)
Ein Thema – viele Perspektiven
19:00 Nachrichten und Wetter


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt (116 Min.)
Peri – Julia Kleiter
Erzähler/Jüngling – Maximilian Schmitt
Jungfrau – Christina Landshamer
Verlassener Jüngling/Engel – Gerhild Romberger
Gassner – Kresimir Strazanac
Collegium Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe
Schumann: Oratorium "Das Paradies und die Peri" op. 50

(Aufnahme vom 17. Februar aus dem Großen Saal)

Es ist ein eigenwilliges Werk, schwer einzuordnen und kaum je zu hören, von berührender Schönheit und bezaubernd lyrischer Gestalt: "Das Paradies und die Peri". Robert Schumann selbst nannte es nicht nur einmal seine beste Arbeit. Es sei, so der Komponist, zwar der Form nach ein Oratorium, "aber nicht für den Betsaal – sondern für heitere Menschen". Es geht um eine Peri, also ein Kind eines gefallenen Engels und einer Sterblichen, die aufgrund dieser unreinen Herkunft an der Himmelspforte abgewiesen wird. Sie sammelt Tränen, letzte Blutstropfen und ebensolche Seufzer von Helden und Büßern, um doch noch Einlass zu erhalten. Eine anrührende, an romantisch-orientalischen Symbolen überreiche Geschichte also, von Robert Schumann in paradiesische Musik gefasst. Dass für den flämischen Dirigenten Philippe Herreweghe dieses Werk zum Schönsten aus Schumanns Feder zählt, wundert nicht. Schließlich ist Herreweghe selbst ein Freund und Meister der delikaten Zwischentöne und damit wie gemacht für diese Klang gewordene Delikatesse. hr2-kultur sendet Schumanns "Das Paradies und die Peri" in der Aufnahme vom 17. Februar aus der Alten Oper Frankfurt.


22:00 Spätlese (30 Min.)
Kurzerzählungen der amerikanischen Schriftstellerin Grace Paley
Gelesen von Leslie Malton


22:30 Jazzgroove (34 Min.)
An den Rändern des Jazz
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Nachrichten und Wetter


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Julia Kleiter, "Gute Freundin" Gastgeber: Andreas Bomba
Wh. von 12.05 Uhr
 

*


Mittwoch, 01. März 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur – "Der Titan" (Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester: Gary Bertini); Max Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Beethoven, op. 86 (Hans-Peter und Volker Stenzl, Klavier); Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 20 (WDR Rundfunkchor und Sinfonieorchester Köln: Rudolf Barschai)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

Antonio Rosetti: Oboenkonzert C-Dur (Kurt Meier, Oboe; Zürcher Kammerorchester: Johannes Moesus); Joseph Haydn: Klaviertrio Es-Dur, Hob. XV/30 (Trio 1790); Franz Berwald: Symphonie Nr. 3 C-Dur (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi); Max Bruch: Streichquartett c-Moll, op. 9 (Diogenes Quartett); César Franck: Variations symphoniques fis-Moll (Cédric Tiberghien, Klavier; Orchestre Philharmonique Royal de Liège: François-Xavier Roth)

4:00 Nachrichten und Wetter


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

Ernst Eichner: Klarinettenkonzert Es-Dur (Karl Schlechta, Klarinette; Kurpfälzisches Kammerorchester: Hans Oskar Koch); Gabriel Fauré: Sonate Nr. 2 (Anne-Sophie Mutter, Violine; Lambert Orkis, Klavier); Edward Elgar: Introduktion und Allegro, op. 47 (Royal Philharmonic Orchestra: Barry Wordsworth)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Giovanni Battista Sammartini: Sinfonie C-Dur (I Giovani Di Nuova Cameristica: Daniele Ferrari); Muzio Clementi: "Gradus ad Parnassum", Introduzione, op. 44, Nr. 45 (Alessandro Marangoni, Klavier); Giovanni Francesco Giuliani: Mandolinenkonzert F-Dur (Anna Torge, Mandoline; Kölner Akademie: Michael Alexander Willens); Peter Tschaikowsky: Serenade zu Nikolai Rubinsteins Namenstag (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi); Gerald Finzi: "Elegy" (Amy Dickson, Saxophon; Catherine Milledge, Klavier); Peter Tschaikowsky: "Nußknacker-Suite", Danse des mirlitons; op. 71 a (Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (240 Min.)
6.15 Gedicht
6.30 Zuspruch
Pfarrerin Dr. Anke Spory, Bad Homburg
7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner – Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)
9.30 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (8)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Nachrichten und Wetter


10:05 Klassikzeit (120 Min.)
Unter anderem mit:
Gershwin: Variationen über "I Got Rhythm" (Fazil Say, Klavier / New Yorker Philharmoniker / Kurt Masur) Barber: Adagio for Strings (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Neville Marriner) Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 (Sharon Kam / hr-Sinfonieorchester / Paavo Järvi) Tschaikowsky: Capriccio italien op. 45 (Göteborger Sinfoniker / Neeme Järvi) • Clementi: Klaviersonate B-Dur op. 8 Nr. 3 (Howard Shelley)

11:55 95 Anschläge – Thesen für die Zukunft
Franz-Peter Gillig: Muße vertragen wir nur als Mittel zum Zweck
12:00 Nachrichten und Wetter


12:05 Doppelkopf (60 Min.)
Am Tisch mit einem Überraschungsgast
(Wh. um 23.04 Uhr)
13:00 Nachrichten und Wetter


13:05 Klassikzeit (180 Min.)
Unter anderem mit:
Saint-Saëns: Allegro appassionato op. 43 (Alban Gerhardt, Cello / Cecile Licad, Klavier) Beethoven: 1. Klavierkonzert C-Dur op. 15 (Lars Vogt / hr-Sinfonieorchester / Leonard Slatkin) Brahms: 5. Ungarischer Tanz g-Moll (Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer) Mozart: Hornkonzert D-Dur KV 412 (David Jolley / Orpheus Chamber Orchestra) Bach: Fünf zweistimmige Inventionen BWV 772-776 (Till Fellner, Klavier)

ca. 15.00 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (8)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. von 9.30 Uhr)

Vivaldi: Konzert a-Moll op. 3 Nr. 6, bearbeitet für Trompete, Streicher und B.c. (Alison Balsom …


16:05 Kulturcafé (120 Min.)
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages
17:00 Nachrichten und Wetter
18:00 Nachrichten und Wetter


18:05 Der Tag (59 Min.)
Ein Thema – viele Perspektiven
19:00 Nachrichten und Wetter


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Kaisers Klänge (56 Min.)
Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
Konzert mit Clowns – Musikalische Lachnummern
(Wh. vom vergangenen Sonntag)

Heute stolpern die Clowns durch die hr2-Manege und treiben ihre musikalischen Späße. Musikclown Grock spielt nicht nur eigenhändig die Geige, Avantgarde-Musiker Luciano Berio widmet ihm sogar eine eigene Komposition. Spaßmacher Erik Satie bringt die Clowns zum Tanzen und William Shakespeare lässt sie lustige Lieder singen. Und auch die traurigen Clowns vom mondverliebten Pierrot bis zum schluchzenden Pagliaccio finden ihre eigenen Musikweisen.


21:00 Moving Homes (90 Min.)
Hörspiel von Thomas Meadowcroft
Mitwirkende: Michael Rotschopf, Thomas Meadowcroft
Musik & Regie: Thomas Meadowcroft
(DKultur/ABC 2016)

Zyklone können die Welt gehörig durcheinanderbringen. Thomas Meadowcroft bietet musikalischen Trost. "Moving Homes" ist die musikalische Reflexion über den Verlust von "Zuhause" nach einem tropischen Wirbelsturm. Ein Zyklon verwüstet materielle Gegenstände: das Sofa, das Dach, das ganze Haus. Er kann auch die symbolische Ordnung zerstören: Zugehörigkeit, Recht und Gesetz. "Moving Homes" möchte diesen Schmerz lindern, erstens, indem es alternative Konzepte von Zuhause anbietet und zweitens, indem es in Zeiten der Krise den Radiohörer begleitet und beruhigt. "Es gibt keinen Vergleich zu diesem. Es muss der schlimmste je gemessene gewesen sein." (Zitat eines Überlebenden des tropischen Wirbelsturms "Larry", North Queensland, Australien)


22:30 Jazzfacts (34 Min.)
What's going on?
Am Mikrofon: Claus Gnichwitz
23:00 Nachrichten und Wetter


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit einem Überraschungsgast
Wh. von 12.05 Uhr

 

*


Donnerstag, 02. März 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Georg Philipp Telemann: "Deus judicium tuum regi da" (Miriam Meyer, Sopran; Gerhild Romberger, Alt; Topi Lehtipuu, Tenor; Stephan Loges, Bariton; Locky Chung, Bass; NDR-Chor; Dresdner Barockorchester: Hans-Christoph Rademann); Johann Christian Bach: Sinfonie g-Moll, op. 6, Nr. 6 (NDR Radiophilharmonie: Andrew Manze); Louis Spohr: Nonett F-Dur, op. 31 (Mitglieder der NDR Radiophilharmonie), Antonín Dvorák: Violoncellokonzert h-Moll, op. 104 (Daniel Müller-Schott, Violoncello; NDR Elbphilharmonie Orchester: Michael Sanderling)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

Francis Poulenc: Konzert g-Moll (Leo van Doeselaar, Orgel; Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Mariss Jansons); Arvo Pärt: "Fratres" (Jeroen van Veen, Klavier); Carl Reinecke: Streichtrio c-Moll, op. 249 (Belcanto Strings); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 68 (London Symphony Orchestra: Valery Gergiev)

4:00 Nachrichten und Wetter


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

Miklós Rózsa: Drei ungarische Sketche, op. 14 (Sinfonieorchester Neuseeland: James Sedares); John Williams: Tree Song (Gil Shaham, Violine; Boston Symphony Orchestra: John Williams); Arthur Bliss: "Things to come" (National Philharmonic Orchestra: Bernard Herrmann)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Thomas Augustine Arne: Sinfonie Nr. 4 c-Moll (The Hanover Band: Graham Lea-Cox); Carl Czerny: Introduction, Variations brillantes e Rondeau de Chasse, op. 202 (Christoph Hammer, Hammerklavier); Enrique Crespo: "El Pasodoble y Olé!" (Matthias Höfs, Trompete; Hamburg Philharmonic Soloists); Franz Waxman: "The charm bracelet" (Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya: Lawrence Foster); Paul Dukas: "Villanelle" (Hansjörg Angerer, Horn; Bozidar Noev, Klavier); Dmitrij Schostakowitsch: Jazz-Suite Nr. 1 (National Symphony Orchestra of Ukraine: Theodore Kuchar)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (240 Min.)
6.15 Gedicht
6.30 Zuspruch
Pfarrerin Dr. Anke Spory, Bad Homburg
7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner – Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)
9.30 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (9)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Nachrichten und Wetter


10:05 Klassikzeit (120 Min.)
Unter anderem mit:
Bernstein: "Maria" und "Tonight" aus "West Side Story" – bearbeitet für Violine und Orchester (Joshua Bell / hr-Sinfonieorchester / Hugh Wolff) Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201 (Orchestra Mozart / Claudio Abbado) Chopin: Walzer h-Moll op. 69 Nr. 2 (Alice Sara Ott, Klavier) • Grieg: Aus Holbergs Zeit op. 40 (Nationales Sinfonieorchester Estland / Paavo Järvi)

11:55 95 Anschläge – Thesen für die Zukunft Andrea Stoll: Wir brauchen Kinder, die die Welt auf den Kopf stellen können 12:00 Nachrichten und Wetter


12:05 Doppelkopf (60 Min.)
Am Tisch mit Stephan Wackwitz, "Weltspaziergänger" Gastgeber: Jochen Rack
(Wh. um 23.04 Uhr)
13:00 Nachrichten und Wetter

Stephan Wackwitz hat zahlreiche Essays und Bücher veröffentlicht und eine Karriere beim Goethe-Institut hinter sich, die ihn unter anderem nach New York, Tokio, Bratislava und Krakau geführt hat. Die postsowjetischen Gesellschaften hält er für interessanter als die saturierten des Westens. Seit 2012 leitet er das Goethe-Institut in der georgischen Hauptstadt Tiflis, deren zunehmende architektonische Zerstörung er beklagt. Sein bevorzugter Beobachtungsmodus ist das Spaziergehen. Als Schriftsteller hat er sich vor allem mit Beschreibungen fremder Länder und seiner Familiengeschichte auseinandergesetzt, aber auch einen satirischen Roman veröffentlicht. Im Gespräch mit Jochen Rack erzählt er von seiner Herkunft aus dem Schwäbischen und den politischen Verirrungen seiner Jugend, dem Reiz des Reisens, dem Leben als professioneller Auslandsdeutscher und den Chancen deutscher Kulturpolitik.


13:05 Klassikzeit (180 Min.)
Unter anderem mit:
Weber: Aufforderung zum Tanz op. 65 (Michael Endres, Klavier) Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64 (Hillary Hahn / Philharmonisches Orchester Oslo / Hugh Wolff) Monteverdi: Klage der Ariadne aus "Arianna" (Véronique Gens, Sopran / Le Concert d'Astrée / Emmanuelle Haïm) Beethoven: 8. Sinfonie F-Dur op. 93 (Deutsche Kammerphilharmonie / Paavo Järvi) Bach: Konzert für Cembalo, Streicher und Basso continuo E-Dur BWV 1053 (Andreas Staier / Freiburger Barockorchester)

ca. 15.00 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (9)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. von 9.30 Uhr)

Gershwin: Suite aus "Porgy and …


16:05 Kulturcafé (120 Min.)
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages
17:00 Nachrichten und Wetter
18:00 Nachrichten und Wetter


18:05 Der Tag (59 Min.)
Ein Thema – viele Perspektiven
19:00 Nachrichten und Wetter


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Hörbar in concert: "UrSprung" – das Music Discovery Project 2017 (86 Min.)
Francesco Tristano, Klavier/Elektronik
Moritz von Oswald, DJ
hr-Sinfonieorchester
Leitung: José Luís Gómez

(Aufnahmen vom 27. und 28. Januar 2017 aus der Jahrhunderthalle Frankfurt)

Der luxemburgische Pianist Francesco Tristano ist in diesem Jahr Gast beim "Music Discovery Project". Unter dem Titel "UrSprung" überschreitet er mit dem hr-Sinfonieorchester und dem Berliner Elektromusiker und Produzent Moritz von Oswald traditionelle Stilgrenzen und kreiert ein außergewöhnliches musikalisches Ereignis. Francesco Tristano ist ein Grenzgänger par excellence. Klassik und zeitgenössische Elektromusik fließen bei ihm wie selbstverständlich ineinander; zwischen allen Schubladen und Stühlen hat er sich einen ganz eigenen Platz geschaffen. Unter der Leitung des spanischen Dirigenten José Luís Gómez bildet Musik von Bach bis Ravel, von Rameau bis Honegger den Ausgangspunkt für überraschende Ausflüge, Transformationen und Mix-Touren in die musikalischen Welten von Klassik, Jazz, Elektronik und Techno.


21:30 Neue Musik: "Zeitgenössisch werden" – Ausbildungswege Neue Musik (60 Min.)
Teil 7: "Im Geschäft" Neue Musik kaufen und verkaufen
Von Sven Ahnert

Wirtschaftlichkeit und zeitgenössische Musik scheinen sich nicht so sehr zu mögen. So war es bisher. Konzerte mit zeitgenössischer Musik erzielen kaum oder wenig Profit. Musikverlage suchen nach multikulturellen Synergieeffekten, um zeitgenössische Musik marktfähig zu machen. Zeitgenössische Musik oder Neue Musik fristet ein ökonomisches Nischendasein. Aber tut sie das noch? Was ist überhaupt zeitgenössische Musik, und wer weiß das? Diesen und verwandten Fragen geht das Feature von Sven Ahnert auf den Grund. Und es stellt sich heraus: Neue Musik scheint zu einer von vielen Spielarten zeitgenössischer Kunst im kulturellen Veranstaltungszyklus deutscher Metropolen zu werden und das erfolgreich.


22:30 Jazz Now (34 Min.)
Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Nachrichten und Wetter


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Stephan Wackwitz, "Weltspaziergänger" Gastgeber: Jochen Rack
Wh. von 12.05 Uhr
 

*


Freitag, 03. März 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Lorin Maazel); Friedrich Gernsheim: Divertimento E-Dur (Henrik Wiese, Flöte; Kammerorchester des BR-Symphonieorchesters: Radoslaw Szulc); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Große Festmusik zum Dürerfest" (Letizia Scherrer, Sopran; Ann-Kathrin Naidu, Alt; Stephan Rügamer, Tenor; Michael Volle, Bariton; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester: Michael Gläser)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

Antonio Rosetti: Violinkonzert d-Moll (Dmitry Sinkovsky, Violine; Pratum Integrum Orchestra: Sergei Filchenko); Johannes Brahms: Variationen Es-Dur über ein Thema von Robert Schumann, op. 23 (Nicholas Angelich, Lily Maisky, Klavier); Vítezslav Novák: Serenade F-Dur (Philharmonisches Orchester Prag: Jiri Belohlávek); Ralph Vaughan Williams: Symphonie Nr. 5 D-Dur (Musikkollegium Winterthur: Douglas Boyd)

4:00 Nachrichten und Wetter


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

George Onslow: Sextett Es-Dur op. 30 (ensemble initium); Eric Coates: "The enchanted garden" (BBC Concert Orchestra: John Wilson)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenata notturna D-Dur, KV 239 (Ostrobothnian Chamber Orchestra: Juhan Kangas); Fritz Kreisler: Konzert C-Dur (Extra Sounds Ensemble, Violine und Leitung: Alicja Smietana); Frédéric Chopin: Nocturne fis-Moll, op. 48, Nr. 2 (Elisabeth Leonskaja, Klavier); Ástor Piazzolla: "Adios Nonin" (Carel Kraayenhof, Bandoneon; Sebastian van Delft, Klavier; Netherlands Chamber Choir; Concertgebouw-Kammerorchester Amsterdam: Ed Spanjaard); Ludovico Einaudi: "I giorni" (Daniel Hope, Violine; Jacques Ammon, Klavier; Deutsches Kammerorchester Berlin: Simon Halsey); Peter Tschaikowsky: Andante cantabile H-Dur (Yo-Yo Ma, …


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (240 Min.)
6.15 Gedicht
6.30 Zuspruch
Pfarrerin Dr. Anke Spory, Bad Homburg
7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner – Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)
9.30 Lesezeit
Ernst Weiß: Der Augenzeuge (10)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Nachrichten und Wetter


10:05 Klassikzeit (120 Min.)
Unter anderem mit:
Schubert: Impromptu Es-Dur aus D 899 (Krystian Zimerman, Klavier) Brahms: 4. Sinfonie e-Moll op. 98 (Gewandhaus-Orchester / Herbert Blomstedt) Mendelssohn: Lied ohne Worte D-Dur op. 109 (Roel Dieltiens, Violoncello / Frank Braley, Klavier) Bach: Violinsonate c-Moll BWV 1017 (Viktoria Mullova / Ottavio Dantone, Cembalo) Wagner: "Tannhäuser" – "Dich teure Halle, grüß ich wieder" (Waltraud Meier, Sopran / Sinfonieorchester des BR / Lorin Maazel)

11:55 95 Anschläge – Thesen für die Zukunft
Caroline Link: Perspektivwechsel als Unterrichtsfach!
12:00 Nachrichten und Wetter


12:05 Doppelkopf (60 Min.)
Am Tisch mit Deborah Vietor-Engländer, "Spurenleserin" Gastgeberin: Ursula May
(Wh. um 23.04 Uhr)
13:00 Nachrichten und Wetter

Für sie ist der Theaterkritiker Alfred Kerr eine Lebensaufgabe: Die Literaturwissenschaftlerin Deborah Vietor Engländer hat eine mehr als 600 Seiten dicke Biografie des berühmten Theaterkritikers geschrieben, das Ergebnis einer jahrzehntelangen Beschäftigung mit Alfred Kerr und seiner Epoche. Alfred Kerr gilt ja gemeinhin als der Theaterkritiker überhaupt: Er hat die Theaterkritik zu einer eigenständigen literarischen Form erhoben, und sein Urteil entschied über Erfolg oder Misserfolg von Stücken, Autoren und Schauspielern. Genauestens wurde sein Gesicht in der Premiere beobachtet – hatte Kerr tatsächlich zweimal gelächelt, wie in der Uraufführung von Carl Zuckmayers "Fröhlicher Weinberg" beobachtet wurde? Aber der strenge Kerr hat noch ganz andere Seiten: Er war ein beliebter Gast in den Berliner Salons, witzig und geistreich, einfühlsam und charmant zu den Frauen und ein hervorragender Pianist. Das alles hatte ein Ende, als Kerr 1933 ins Exil gehen musste – ein jäher Absturz. Ohne finanzielle Ressourcen mit Frau und zwei kleinen Kindern ging er über Prag, Lugano und Paris nach London. Seine Tochter Judith hat ihm später das Buch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" gewidmet. Die Begegnung mit Judith Kerr und ihrem Buch war auch für Deborah Vietor-Engländer eine prägende Erfahrung. Darüber und über den vielschichtigen Alfred Kerr spricht sie im hr2-Doppelkopf – mit Ursula May.


13:05 Klassikzeit (180 Min.)
Unter anderem mit:
Delibes: Czárdás aus der Coppélia-Suite (Berliner Philharmoniker / Herbert von Karajan) • Corelli: Concerto grosso F-Dur op. 6 Nr. 9 (The English Concert / Trevor Pinnock) • Schubert: 3. Sinfonie D-Dur D 200 (hr-Sinfonieorchester / Paavo Järvi) Veracini: Largo A-Dur aus der Sonate accademica op. 2 Nr. 6 (Nicola Benedetti, Violine / Catherine Rymer, Violoncello / Thomas Dunford, Theorbe) Saint-Saëns: Der Karneval der Tiere (London Sinfonietta / Charles Dutoit) Telemann: Konzert für Oboe d'amore, Streicher und Basso continuo A-Dur (Ramón Ortega Quero / Kammerakademie Potsdam / Peter Rainer)

14.30 Uhr …


16:05 Kulturcafé (120 Min.)
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages
17:00 Nachrichten und Wetter
18:00 Nachrichten und Wetter


18:05 Der Tag (59 Min.)
Ein Thema – viele Perspektiven
19:00 Nachrichten und Wetter


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 LIVE – Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester (146 Min.)
Ekaterina Bakanova, Sopran
Topi Lehtipuu, Tenor u.a.
Leitung: Jean-Christophe Spinosi

Monteverdi: Il combattimento di Tancredi e Clorinda Händel: "Rinaldo" – Ouvertüre, Arien "Lascia ch'io pianga" und "Venti Turbini" Haydn: "Armida" – Ouvertüre, Arien "Odio, furor, dispetto" und "Prence amato" Rossini: "Tancredi" – Ouvertüre und Arie "Di tanti palpiti" • Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur "Militär-Sinfonie"

(Übertragung aus dem hr-Sendesaal)
Auch in Surround

Er gehört schon zum wiederholten Male zu den gern gesehenen Gästen der Konzertreihe Barock plus: Jean-Christophe Spinosi hat mit seinem feurigen Temperament und seiner unbändigen Musizierfreude das Publikum im hr-Sendesaal bereits viermal zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Diesmal kommt der vielfach preisgekrönte korsische Dirigent und Geiger mit einem kampfeslustigen Programm zwischen Frühbarock und italienischem Belcanto sowie mit großartigen Sängern nach Frankfurt. Und wieder wird sein außergewöhnlich vitaler Interpretationsstil für Furore sorgen, wenn er mit dem hr-Sinfonieorchester eine der späten "Londoner Sinfonien" Haydns, Ausschnitte aus Opern von Händel, Haydn und Rossini sowie Monteverdis ebenfalls opernhafte Drei-Personen-Szene "Il combattimento di Tancredi e Clorinda" aus dem Jahr 1624 präsentiert. hr2-kultur überträgt das Konzert live aus dem hr-Sendesaal.


22:30 Swingtime (34 Min.)
As time goes by
Am Mikrofon: Bill Ramsey
23:00 Nachrichten und Wetter


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Deborah Vietor-Engländer, "Spurenleserin" Gastgeberin: Ursula May
Wh. von 12.05 Uhr
 

*


Samstag, 04. März 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Johann Martin Friedrich Nisle: Quintett C-Dur, op. 26 (Consortium Classicum); Wilhelm Friedemann Bach: Sonate Nr. 7 C-Dur (Anthony Spiri, Klavier); Mario Castelnuovo-Tedesco: Violinkonzert Nr. 1, op. 31 (Tianwa Yang, Violine; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Pieter-Jelle de Boer); Gustav Holst: "The Planets", op. 32 (SWR Vokalensemble Stuttgart; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

Bernhard Heinrich Romberg: Symphonie Nr. 3 C-Dur, op. 53 (Kölner Akademie: Michael Alexander Willens); Niels Wilhelm Gade: Klaviertrio F-Dur, op. 42 (Ensemble MidtVest); Jacques Christian Michel Widerkehr: Sonate Nr. 1 e-Moll (Bart Schneemann, Oboe; Paolo Giacometti, Hammerklavier); Jean Sibelius: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 43 (Royal Stockholm Philharmonic Orchestra: Vladimir Ashkenazy)

4:00 Nachrichten und Wetter


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

George Enescu: Symphonie Nr.1 Es-Dur, op. 13 (Philharmonisches Orchester Tampere: Hannu Lintu); Claude Debussy: "La mer" (Orchestre National de France: Daniele Gatti)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Johann Joachim Quantz: Triosonate G-Dur (Musica Poetica); Peter von Winter: Ouvertüre c-Moll, op. 24 (Münchner Rundfunkorchester: Johannes Moesus); Eduard Franck: Klaviertrio E-Dur (Swiss Piano Trio); Luis Enriquez Bacalov: "Il postino", Theme (Itzhak Perlman, Violine; Pittsburgh Symphony Orchestra: John Williams); Gabriel Fauré: Impromptu, op. 86 (Stephanie Schwarz, Harfe); Gerardo Hernán Matos Rodriguez/Jacob Gade: "La cumparsita" (Peter Korbel, Gitarre; Orquestra Simfònica de Barcelona e Orquestra national de catalunya: José Serebrier)


06:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


06:04 Kulturfrühstück (240 Min.)
6.15 Gedicht
6.30 Zuspruch
Pfarrerin Dr. Anke Spory, Bad Homburg
7.00 Nachrichten
7.55 Kulturplaner – Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)
9.30 Lesezeit
Bov Bjerg: Auerhaus
Gelesen vom Autor
10:00 Nachrichten und Wetter


10:04 Treffpunkt hr-Sinfonieorchester (120 Min.)
Unter anderem mit:
Barber: Violinkonzert op. 14 (Joshua Bell / Hugh Wolff)
11:55 Kulturplaner – Heute in Hessen
12:00 Nachrichten und Wetter


12:04 Hörbuchzeit (60 Min.)
Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche
13:00 Nachrichten und Wetter


13:04 Hörbar (60 Min.)
Musik grenzenlos
14:00 Nachrichten und Wetter


14:04 Lauschinsel – Radio für Kinder Die 7 Leben meiner Katze (41 Min.)
Von Saskia Hula
Gelesen von Monika Müller-Heusch
(hr 2017)

Als die Katze starb, war sie noch nicht einmal ein Jahr alt. Furchtlos war sie, sonst wäre sie nicht seelenruhig auf der Straße sitzen geblieben, als der Briefträger in seinem gelben Postauto viel zu schnell angeknattert kam. Die Katze starb, das Kind war untröstlich, der Papa ratlos. Selbst Honigmilch und Hühnersuppe konnten es nicht aufmuntern. Und schon gar nicht der Spruch von den angeblich sieben Leben einer Katze. Doch dann passiert etwas Seltsames: Die Katze hat tatsächlich noch sechs weitere Leben, wenn auch nicht auf vier Samtpfoten. – Eine Geschichte voller Überraschungen vom Abschiednehmen und Neuanfangen mit einem Ende, das alle glücklich macht – außer vielleicht den Briefträger …


14:45 Trailog der Kulturen – Was glaubst du denn? (19 Min.)
Das hr2-Kinderfunkkolleg Religion
Warum und wie fasten Christen, Muslime und Juden? von Maria Bonifer
www.kinderfunkkolleg-trialog.de
15:00 Nachrichten und Wetter

"Ramadan", so heißt die Fastenzeit im Islam. In vielen muslimischen Familien wird in dieser Zeit streng gefastet. Einen Monat lang verzichten erwachsene Muslime dann auf Essen und Trinken, solange die Sonne am Himmel steht. Erst abends nach Sonnenuntergang kommen alle zusammen, essen gemeinsam und laden manchmal auch Freunde dazu ein. Fastenzeiten und Regeln gibt es aber nicht nur im Islam, auch das Judentum kennt Fastentage, und auch viele gläubige Christen fasten in der Zeit vor Ostern. Welche Fastengebote es in diesen Religionen gibt, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten sie haben, und warum gläubige Menschen überhaupt fasten – das erfährst du in dieser Sendung.


15:04 Musikszene Hessen (180 Min.)
Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Am Mikrofon: Christiane Hillebrand
17:00 Nachrichten und Wetter
18:00 Nachrichten und Wetter


18:04 Kulturszene Hessen (60 Min.)
Die hr2-Hörgala Teil 1
(Wh. vom vergangenen Sonntag)
19:00 Nachrichten und Wetter

Wenn die hr2-Hörgala nach Wiesbaden kommt, bebt das Theater. Zwischen Klassik und Rock'n'Roll, zwischen Virtuosität und Spektakel gibt es keine Grenzen mehr. In diesem Jahr sind dabei: Die Stimmkünstler Vocal recall, der Entertainer Lars Reichow, der Kabarettist Nils Heinrich und die Musiker von Les Papillons. Durch die Veranstaltung führt hr2-Moderator Alf Mentzer. Sie hören den ersten Teil der Aufzeichnung vom hr2-Hörfest in Wiesbaden vom 11. Februar im Staatstheater Wiesbaden.


19:04 Live Jazz (56 Min.)
DeJohnette / Coltrane / Garrison
Jack DeJohnette, p, dr | Matt Garrison, el-b, electronics | Ravi Coltrane, sopranino, ss, ts |
Jazzfest Berlin 2016, Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne,
November 2016
Am Mikrofon: Jürgen Schwab


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 – 24:00 LIVE – Eröffnung des Pierre-Boulez-Saals in der Barenboim-Said-Akademie in Berlin (236 Min.)
Anna Prohaska, Sopran
Jörg Widmann, Klarinette
Michael Barenboim, Violine
Karim Said, Klavier
Boulez Ensemble
Leitung und Klavier: Daniel Barenboim

Boulez: Initiale Schubert: Der Hirt auf dem Felsen D 965 Mozart: Klavierquartett Es-Dur KV 493 Berg: Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern Widmann: Fantasie für Klarinette solo Boulez: Sur Incises (Zeitversetzte Übertragung aus Berlin)

Zur Eröffnung des Pierre-Boulez-Saals versammelt Daniel Barenboim eine außerordentliche Gruppe von Künstlern, um der Philosophie dieses neuen Konzertsaals hörbaren Ausdruck zu verleihen: Klassiker, Meisterwerke des frühen 20. Jahrhunderts und Musik unserer Zeit sollen hier Seite an Seite erklingen und Publikum wie Ausführende gleichermaßen anregen und inspirieren. Anna Prohaska und Jörg Widmann widmen sich gemeinsam mit Barenboim Schuberts lyrischer Soloszene "Der Hirt auf dem Felsen". Barenboim und Mitglieder des Boulez-Ensembles spielen Mozarts Klavierquartett, Karim Said und Michael Barenboim sind in Bergs Kammerkonzert zu erleben. Widmann spielt außerdem seine Fantasie für Soloklarinette. Zu Ehren des Namensgebers Pierre Boulez wird das Programm eingerahmt von seiner fanfarenartigen Komposition "Initiale" und "sur Incises" für drei Klaviere, drei Harfen und drei Schlagzeuger.
 

*


Sonntag, 05. März 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (118 Min.)
präsentiert von BR-KLASSIK

Franz Danzi: Sinfonia concertante Es-Dur (Mitglieder des Aulos-Quintett; hr-Sinfonieorchester: Jun Märkl); Ignacy Jan Paderewski: Klavierkonzert a-Moll, op. 17 (Ewa Kupiec, Klavier; hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff); Johannes Brahms: "Schicksalslied", op. 54 (Frankfurter Kantorei; hr-Sinfonieorchester: Helmuth Rilling); Hector Berlioz: "Harold in Italien", op. 16 (Tabea Zimmermann, Viola; hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff)

2:00 Nachrichten und Wetter


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (120 Min.)

James Horner: Doppelkonzert (Mari Samuelsen, Violine; Hakon Samuelsen, Violoncello; Royal Liverpool Philharmonic Orchestra: Vasily Petrenko); Josef Triebensee: Concertino (Michael Biehl, Hammerklavier; Amphion Bläseroktett); Frederick Delius: "Folkeraadet", Bühnenmusik (Bergen Philharmonic Orchestra: Andrew Davis); Louis Spohr: Duo concertante, op. 67, Nr. 3 (Luis Michal, Martha Carfi, Violine); Charles Villiers Stanford: Konzertstück, op. 181 (Gillian Weir, Orgel; Ulster Orchestra: Vernon Handley)

4:00 Nachrichten und Wetter


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (60 Min.)

Ignaz Pleyel: Flötenkonzert C-Dur (Emmanuel Pahud, Flöte; Kammerorchester Basel: Giovanni Antonini); Louis Vierne: "Clair de lune", op. 53, Nr. 5 (Odile Pierre, Orgel); Johannes Brahms: Sonate d-Moll, op. 108 (Arabella Steinbacher, Violine; Robert Kulek, Klavier)

5:00 Nachrichten und Wetter


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)

Clara Schumann: Drei Romanzen, op. 22 (Malmö Opera Orchestra, Violine und Leitung: Joseph Swensen); Mauro Giuliani: "Rossinianae", op. 123 (Frank Bungarten, Gitarre); Joseph Martin Kraus: Aus "Amphitryon" (L'arte del mondo: Werner Ehrhardt); Carlos Gardel: "Volvió una noche" (Raúl Garello, Julio Oscar Pane, Bandonéon; José Alberto Giaimo, Klavier; Orchestre du Capitole de Toulouse: Michel Plasson); Ignacio Cervantes: "Adiós a Cuba" (Alexandre Tharaud, Klavier); Mozart Camargo Guarnieri: "Dansa brasileira" (I Salonisti); John Williams: Aus "Seven years in Tibet" (Yo-Yo Ma, Violoncello; Ein Orchestra: John Williams)


06:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


06:04 Geistliche Musik (86 Min.)
Glocken der evang. Dreifaltigkeitskirche in Alsfeld

Sances: Solomotette "Stabat Mater" (Carlos Mena, Countertenor / Ricercar Consort / Philippe Pierlot) Krebs: Choralbearbeitung "Jesu, meine Freude" für Oboe und Orgel (Thomas Unternährer / Annette Unternährer-Gfeller) Mendelssohn: Motette "Denn er hat seinen Engeln befohlen" aus dem Oratorium "Elias" (Rundfunk-Jugendchor Wernigerode / Friedrich Krell) Haydn: "Ave Regina coelorum" (Susan Gritton, Sopran / Collegium Musicum 90 / Richard Hickox) Bach: Partita "Ach, was soll ich Sünder machen" BWV 770 (Ewald Kooiman, Orgel)

Etwa ab 7:00 Uhr:

Bach: Kantate BWV 82 "Ich habe …


07:30 Morgenfeier zum Reformationsjubiläum (34 Min.)
Ausgebremst – Luther auf der Wartburg
Pfarrerin Claudia Rudolff, Felsberg
8:00 Nachrichten und Wetter


08:04 Zauberflöte – Klassik für Kinder (60 Min.)
Am Mikrofon: Niels Kaiser
9:00 Nachrichten und Wetter


09:04 Kulturfrühstück (146 Min.)
Magazin am Vormittag
… mit Gesprächsgästen, dem Hörerwunschgedicht, Empfehlenswertem zum Lesen und
Hören und dem hr2-Hörrätsel


11:30 Camino – Religionen auf dem Weg (34 Min.)
Ich lebe, und du bist tot
Das schwierige Erbe von "Ersatzkindern"
Von Irene Dänzer-Vanotti
12:00 Nachrichten und Wetter

Für eine Familie scheint es zunächst ein großes Glück zu sein: Nach dem Tod eines Kindes bekommen sie noch einmal eine Tochter oder einen Sohn. Manche Eltern gehen soweit, diesem Kind den Namen des Toten zu geben. Sosehr dieses Kind ersehnt sein mag, so steht es doch oft unter dem Druck, genauso sein zu müssen, wie das verstorbene Kind. Diese Tragik kann das ganze Leben durchziehen. Auch die Bibel kennt das Thema: Nachdem Kain seinen Bruder Abel umgebracht hatte, zeugten Adam und Eva – ausdrücklich als Ersatz für den gestorbenen Sohn – ein weiteres Kind: Seth. Er hat nie die Bedeutung seiner Brüder erlangt. Einer der bekanntesten Menschen, der sein Leben gegen das eines verstorbenen Bruders behaupten musste, ist Vincent van Gogh. Auch er rang zeitlebens um seine eigene Persönlichkeit. Nicht wenige sogenannte Ersatzkinder teilen dieses Schicksal. Aufmerksame Therapeuten können Menschen helfen, sich aus dem Schatten des verstorbenen Geschwisterkindes zu lösen.


12:04 Kulturszene Hessen (60 Min.)
Die hr2-Hörgala Teil 2
(Wh. am nächsten Samstag um 18.04 Uhr)
13:00 Nachrichten und Wetter

Wenn die hr2-Hörgala nach Wiesbaden kommt, bebt das Theater. Zwischen Klassik und Rock´n´Roll, zwischen Virtuosität und Spektakel gibt es keine Grenzen mehr. In diesem Jahr sind dabei: Die Stimmkünstler Vocal recall, der Entertainer Lars Reichow, der Kabarettist Nils Heinrich und die Musiker von Les Papillons. Durch die Veranstaltung führt hr2-Moderator Alf Mentzer. Sie hören den zweiten Teil der Aufzeichnung vom hr2-Hörfest in Wiesbaden vom 11. Februar im Staatstheater Wiesbaden.


13:04 Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester (60 Min.)
Unter anderem mit:
Mozart: Sinfonie F-Dur KV 112 (Andrew Parrott) Mendelssohn: 1. Klavierkonzert g-Moll op. 25 (Vardan Mamikonian / David Stahl) Berlioz: Konzertouvertüre "Rob Roy" (Hugh Wolff)

13:55 Kulturplaner – Heute in Hessen
14:00 Nachrichten und Wetter


14:04 Die verlorenen Söhne (71 Min.)
Hörspiel von Robert Schoen
Mitwirkende:
Etzel Mauss – Lorenz Eberle
Chronist – Robert Schoen
sowie
Bernd Pompino-Marschall, Wilhelm Doegen, Herr Lachiman aus Nepal, Max Myron, Karl Heinrich, Paul Bousquet, Bernard Bilhès, Louis Serrier, Kurt Williger, August Brockmann
Konzeption & Regie: Robert Schoen
(hr 2016), -Ursendung-

Vor fast hundert Jahren beginnt Robert Schoens neues Hörspiel "Die verlorenen Söhne". Am 9. März 1918 zählt der aus Tizi Ouzu in Algerien stammende Buhamad Azau ben Ali plötzlich bis zehn. Das Dokument dieses Ereignisses – eine Schellackplatte mit der Archivnummer PK 1229 – wird heute im Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin aufbewahrt. Ort der Aufnahme: das sogenannte Halbmondlager bei Wünsdorf in der brandenburgischen Heide südlich Berlins. Versprengte Söhne Mohammeds aus aller Welt sollten hier einer Gehirnwäsche unterzogen werden, um als dschihadistische Agenten einer deutsch-türkischen Waffenbruderschaft den Ersten Weltkrieg doch noch zu Gunsten des Deutschen Reiches zu entscheiden. An den Reglern: Sprachwissenschaftler Wilhelm Doegen, der sich nicht um Sultane und Schicksale kümmert, den der Kriegskaiser nur als Finanzier seiner Vision interessiert: Den Stimmen der Welt im märkischen Sand nachzulauschen, und sie für die Nachwelt auf Walzen zu ritzen und auf Platten zu pressen.


15:15 Klassikzeit (109 Min.)
Unter anderem mit:
Lhoyer: Duo concertante e-Moll für zwei Gitarren op. 31 Nr. 3 (Philippe Spinosi / Josiane Rabemananjara) Brahms: 3. Sinfonie F-Dur op. 90 (Orchestre Révolutionnaire et Romantique / John Eliot Gardiner) Bach: Triosonate Es-Dur BWV 525 (Trio Lézard) • Schubert: Ungarische Melodie h-Moll D 817 (Olga Scheps, Klavier)

17:00 Nachrichten und Wetter


17:04 Kaisers Klänge (60 Min.)
Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
Höher, schneller, weiter – Sport und Musik
(Wh. am kommenden Mittwoch)
18:00 Nachrichten und Wetter

Über die sportlichen Aktivitäten von klassischen Komponisten ist wenig bekannt, vermutlich waren sie alle Stubenhocker. Spätestens im 20. Jahrhundert aber erobert der Sport auch die klassische Musikwelt. Satie duelliert sich auf dem Center-Court mit Debussy, Janáyek lässt die Keulen wirbeln, und Schostakowitsch verpasst sein eigenes Konzert, weil er noch schnell ein Fußballspiel in Musik setzen muss. Vertonte Rugbyspiele, rasante Segeltörns und dramatische Tennispartien werden zum Doping für die Ohren. Im musikalisch-sportiven Wettlauf fehlen selbst Boxwettkämpfe und Kegelpartien nicht.


18:04 Kinder am Ende des Lebens (60 Min.)
Ein Feature über Palliativmedizin und Sterbehilfe
Von Karla Krause
(HR 2015)
19:00 Nachrichten und Wetter

Die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe auch für Minderjährige hat nicht nur die belgische Gesellschaft aufgewühlt. Dabei sind Eltern unheilbar erkrankter Kinder immer wieder vor existentielle Entscheidungen gestellt, die ihnen auch ein Gesetzgeber nicht abnehmen kann: Denn ob ein Kind wiederbelebt, operiert, beatmet, künstlich ernährt werden soll, kann über Leben oder Tod entscheiden. Eine Abwägung, die Eltern häufig überfordert. Im Kinderhospiz Sonnenhof unterstützt ein Palliativteam von Ärzten, Pflegern und Therapeuten betroffene Familien – weit über die medizinische Betreuung hinaus. Es hilft bei Entscheidungen und bemüht sich um die Lebensqualität von todkranken Mädchen und Jungen und die liebevolle Begleitung von Sterbenden. Kann eine solche Versorgung die aktive Sterbehilfe bei Kindern überflüssig machen? Das Feature wurde mit dem TOM-Medienpreis der Deutschen Kinderhospiz-Stiftung ausgezeichnet.


19:04 hr-Bigband (56 Min.)
Konzerte und Produktionen u.a. mit: Phronesis & hr-Bigband, cond. & arr. by Julian Arguelles,
Frankfurt am Main, hr-Sendesaal Frankfurt, November 2015, Teil 3
Am Mikrofon: Daniella Baumeister


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Das Frankfurter Opern- und Museumsorchester in der Alten Oper (180 Min.)
Stewart Goodyear, Klavier
Leitung: Lawrence Foster
Copland: Suite aus dem Ballett "Rodeo"
Gershwin: Rhapsody in Blue
Korngold: Sinfonische Suite "The Adventures of Robin Hood"
Bernstein: Sinfonische Tänze aus der "Westside Story"

(Aufnahme vom 3. Juli 2016 aus dem Großen Saal)

23:00 Nachrichten und Wetter

Nach Amerika führte die letzte Konzertreise der Spielzeit 2015/2016 des Frankfurter Opern-und Museumsorchesters, die hr2-kultur heute in der Aufnahme vom 3. Juli aus der Alten Oper Frankfurt sendet. Vom Leben der Cowboys und Farmer im amerikanischen Südwesten erzählt "Rodeo", Leonard Bernsteins Musical "West Side Story" von rivalisierenden Jugendgangs in New York – ein temperamentvoller, großstädtischer Kontrapunkt zum rustikalen Landleben in Aaron Coplands Ballettmusik. Die "Rhapsody in Blue", "ein Experiment in moderner Musik", wie der Komponist sie bezeichnete, bahnte 1924 dem noch jungen Jazz einen Weg in die klassischen Konzertsäle – ein Paradestück für Pianisten. Und was wäre Amerika ohne Hollywood und Hollywood ohne die verführerische Musik Erich Wolfgang Korngolds? Der auf den Schultern von Richard Strauss und Gustav Mahler stehende Wiener erkannte um 1930, wie man im Kino mit Musik die Effekte steigert; "The Adventures of Robin Hood" wurde 1938 sogar mit einem Oscar für die beste Filmmusik ausgezeichnet!


23:04 – 24:00 Night Voyage

Elektronischer Chillout zum Wochenausklang mit DJ Franksen.
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle: hr2 – Programminformationen
09. Woche – 27.02. bis 05.03.2017
Hessischer Rundfunk
60222 Frankfurt am Main
Tel. 069/155-1, Fax: 069/155-290
Internet: www.hr-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 17. Februar 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang