Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


NDR - NDR INFO/779: Woche vom 01.05. bis 07.05.2017


Radioprogramm NDR INFO – 18. Woche vom 01.05. bis 07.05.2017


Montag, 01. Mai 2017


00:00 Nachtclub Domingo (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Christoph Twickel
Stündlich Nachrichten, Wetter

Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (240 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


06:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


06:05 Feiertags-Forum (25 Min.)
Wie misst sich Intelligenz?
Die Debatte um die Hochbegabung
Von Verena Gonsch

Hochbegabte Kinder, die kennen viele. Denn in den Schulen wird schon in der Grundschule mehr und mehr getestet, ob ein Kind einen höheren IQ hat und damit zum Beispiel eine Klasse überspringen kann, damit es sich nicht zu sehr im Unterricht langweilt. Hochbegabte Erwachsene, das ist ein Phänomen, das erst seit kurzem diskutiert wird. Immer mehr Erwachsene lassen sich testen. Doch, was zeigt so ein Test eigentlich an? Warum tun wir uns in Deutschland immer noch schwer mit den Tests? Und warum bekommen viele Hochbegabte zu hören, dass sie wohl etwas Besseres sein wollen? Das Forum am Sonntag heftet sich auf die Spuren von Hochbegabten. Die Autorin klappert die Stationen ab, die ein Hochbegabter absolvieren muss, wenn er wissen will, wie intelligent er ist. Dabei zeigt sich allerdings auch, was alles nicht getestet wird.

Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06:30 Die Reportage (30 Min.)
Ein Dorf voller Kunst
125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop
Von Alexa Hennings

125 Jahre ist es her, dass die ersten Maler Ahrenshoop entdeckten, einen beschaulichen Ort zwischen Bodden und Meer im Landkreis Vorpommern-Rügen. Seitdem ließ dieser Fleck Erde die Künstler nicht mehr los. Mit ihren Sehnsuchts-Bildern waren sie der Motor für den Fremdenverkehr auf dem Darß. Ahrenshoop wurde zu einer Adresse für Künstler und Kunstfreunde, egal, welche Diktatur herrschte. Heute herrscht hier eher das Postulat der Marktwirtschaft: Und so ist das Dorf mittlerweile nicht nur Ort der Kunst, sondern auch ein großer Trödelmarkt. Doch noch immer sind hier viele Kreative ansässig. Übernachten kann man bei manchem Künstler auch – und hört beim Frühstück Geschichten vom Malen und Töpfern, von Beschränkung und Freiheit, von Tradition und Moderne.

Wiederholung um 17:30 auf NDR Info und NDR Info Spezial


07:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


07:05 Reisen damals (55 Min.)
Heinrich Böll: Irisches Tagebuch (1957)
Gelesen von Peter Lieck

"Es gibt dieses Irland: Wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor", warnte Heinrich Böll seine Leser, als 1957 sein "Irisches Tagebuch" erschien. Seine Aufzeichnungen gehören zu den populärsten seiner Werke. Kaum ein Wort verliert Böll über die Ökonomie oder die komplizierte Geschichte des kleinen Staates. Und doch fängt er in seinem liebenswerten Brevier ganz Irland ein.

Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


08:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


08:05 Mikado am Morgen (55 Min.)
Doktor de Soto, der Mäusezahnarzt
Szenische Lesung nach dem Buch von William Steig
Es liest Siemen Rühaak

Doktor de Soto ist ein hervorragender Zahnarzt mit einem glänzenden Ruf in der gesamten Tierwelt. Jedoch muss de Soto, weil er nun mal eine Maus ist, eine Behandlung von Katzen und anderen gefährlichen Tieren ablehnen. Doch eines Tages steht ein Fuchs mit dicker Backe vor seiner Tür. Sein Flehen ist herzzerreißend – soll Doktor de Soto die Behandlung wagen?


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 Das Forum (25 Min.)
Info Spezial

Wiederholung um 13:30 Uhr auf NDR Info und NDR


09:30 Zwischen Hamburg und Haiti (30 Min.)

Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 Reportage-Feature (55 Min.)
Jung, lebenshungrig und ohne Plan?
Von Einsteigern, Aufsteigern und Absteigern in der Arbeitswelt
Ein Reportage-Feature von Jens Brommann und Katja Scherer


11:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


11:05 Diskussion (55 Min.)
Kein Weg nach oben?
Über Chancengleichheit und Jobkarrieren in Deutschland

Eine Diskussionsrunde mit Prof. Silke Anger (Forschungsbereichsleiterin Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), Thomas Sattelberger (ehemaliger Personalvorstand Deutsche Telekom und Continental), Peter Clever (Mitglied der Hauptgeschäftsführung Bundesvereinigung Deutscher Arbeitergeberverbände) und Elke Hannack (stellvertretende Vorsitzende DGB Bundesvorstand)

Diskussionsleitung: Jens Brommann


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 Der Talk (55 Min.)

Wiederholung um 21:05 Uhr auf NDR Info


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (25 Min.)
Angeschlossen WDR


13:30 Das Forum (30 Min.)
Info Spezial

Wiederholung


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 Mikado – Radio für Kinder (55 Min.)
Gespensterjäger auf eisiger Spur (2/2)
Hörspiel nach dem gleichnamigen Buch von Cornelia Funke
Regie: Hans Helge Ott
Mit Katja Brügger, Ernst H. Hilbich, Katja Danowski, Leon Rathje u.v.a.

Als Tom im Keller tatsächlich einem Gespenst begegnet, vermittelt ihm seine Oma die Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Mit Tipps versorgt stellt sich Tom dem MUG (Mittelmäßig Unheimliches Gespenst). Dessen alter Spuk-Ort ist von einem Kollegen anderen Kalibers besetzt, einem UEG (Unglaublich Ekelhaftes Gespenst). Mit vereinten Kräften machen sich Tom, Frau Kümmelsaft und das MUG, das übrigens Hugo heißt, an die Arbeit. Das UEG muss ein für allemal vertrieben werden. Dabei sind die Kenntnisse des Keks-Erfinders Lieblich sehr hilfreich. Diese einzige Hörspielbearbeitung des Erfolgsbuches von Cornelia Funke ist auch als CD erhältlich: Sie ist beim Verlag Jumbo – Neue Medien erschienen.


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 Reisen damals (55 Min.)
Heinrich Böll: Irisches Tagebuch (1957)
Gelesen von Peter Lieck

"Es gibt dieses Irland: Wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor", warnte Heinrich Böll seine Leser, als 1957 sein "Irisches Tagebuch" erschien. Seine Aufzeichnungen gehören zu den populärsten seiner Werke. Kaum ein Wort verliert Böll über die Ökonomie oder die komplizierte Geschichte des kleinen Staates. Und doch fängt er in seinem liebenswerten Brevier ganz Irland ein.

Wiederholung


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 Der Talk (55 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 Feiertags-Forum (25 Min.)
Wie misst sich Intelligenz?
Die Debatte um die Hochbegabung
Von Verena Gonsch

Hochbegabte Kinder, die kennen viele. Denn in den Schulen wird schon in der Grundschule mehr und mehr getestet, ob ein Kind einen höheren IQ hat und damit zum Beispiel eine Klasse überspringen kann, damit es sich nicht zu sehr im Unterricht langweilt. Hochbegabte Erwachsene, das ist ein Phänomen, das erst seit kurzem diskutiert wird. Immer mehr Erwachsene lassen sich testen. Doch, was zeigt so ein Test eigentlich an? Warum tun wir uns in Deutschland immer noch schwer mit den Tests? Und warum bekommen viele Hochbegabte zu hören, dass sie wohl etwas Besseres sein wollen? Das Forum am Sonntag heftet sich auf die Spuren von Hochbegabten. Die Autorin klappert die Stationen ab, die ein Hochbegabter absolvieren muss, wenn er wissen will, wie intelligent er ist. Dabei zeigt sich allerdings auch, was alles nicht getestet wird.

Wiederholung


17:30 Die Reportage (30 Min.)
Ein Dorf voller Kunst
125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop
Von Alexa Hennings

125 Jahre ist es her, dass die ersten Maler Ahrenshoop entdeckten, einen beschaulichen Ort zwischen Bodden und Meer im Landkreis Vorpommern-Rügen. Seitdem ließ dieser Fleck Erde die Künstler nicht mehr los. Mit ihren Sehnsuchts-Bildern waren sie der Motor für den Fremdenverkehr auf dem Darß. Ahrenshoop wurde zu einer Adresse für Künstler und Kunstfreunde, egal, welche Diktatur herrschte. Heute herrscht hier eher das Postulat der Marktwirtschaft: Und so ist das Dorf mittlerweile nicht nur Ort der Kunst, sondern auch ein großer Trödelmarkt. Doch noch immer sind hier viele Kreative ansässig. Übernachten kann man bei manchem Künstler auch – und hört beim Frühstück Geschichten vom Malen und Töpfern, von Beschränkung und Freiheit, von Tradition und Moderne.

Wiederholung


18:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


18:04 Sportreport (26 Min.)

Radsport: Rund um Frankfurt
Tennis: BMW-Open in München


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Angeschlossen WDR


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 Zeitzeichen (15 Min.)
1. Mai 1592
Der Geburtstag des Missionars und Astronomen Johan Adam Schall von Bell
Von Claudia Belemann
Aufnahme des WDR

Zerstückelung bei vollem Bewusstsein – diese grausame Todesstrafe sollte Adam Schall von Bell erleiden. Doch dann rettete ihn ein Erdbeben kurz vor dem Vollstreckungstermin. Dieser Jesuit, Astronom und Missionar hat seinen Gegnern denkbar viele Angriffspunkte geboten. Während Galileo Galilei in Italien unter Hausarrest stand, baute Adam Schall von Bell 1634 in Peking das erste galileische Fernrohr. Er reformierte den chinesischen Kalender, der eine wichtige Rolle bei der Legitimierung der Herrschaft des chinesischen Kaiserhauses spielte. Er war einer der wichtigsten Berater des ersten Mandschu-Kaisers Shunzhi und wurde von ihm zum Mandarin 1. Klasse und 1. Grades ernannt. Vor allem aber trat der Missionar Schall von Bell mit den Chinesen in einen interkulturellen und interreligiösen Dialog, der bahnbrechend war – und der viel Argwohn erregte. Heute erinnert ein Denkmal neben der Kölner Minoritenkirche an Adam Schall von Bell. Und in Peking steht sein Grabmal auf dem denkmalgeschützten Zhalan-Friedhof.


19:20 Zwischen Hamburg und Haiti (30 Min.)

Wiederholung


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
Schöne Bescherung
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Nachtclub Extra (45 Min.)
Sunday Blues / Tangomania / Arte Flamenco
Mit Henning Cordes


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Der Talk (55 Min.)

Wiederholung


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Thomas Haak

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (55 Min.)
Mit Ralf Dorschel

bis 24:00

 

*


Dienstag, 02. Mai 2017


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit matias boem
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Andreas Hellmich, Pastor in Bargstedt


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
Wenn das mal gutgeht!
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
2. Mai 1937
Der Geburtstag der Schriftstellerin Gisela Elsner
Von Maren Gottschalk
Aufnahme des WDR

Sie war eine "Humoristin des Monströsen, das im Gewöhnlichen zum Vorschein kommt", schrieb Hans Magnus Enzensberger voller Begeisterung. Schonungslos und präzise sezierte Gisela Elsner die heuchlerische Nachkriegsidylle des braven Bürgertums in Deutschland. Damit erregte sie Aufsehen. Ihr erster Roman "Die Riesenzwerge" erhielt den "Prix Formentor" und wurde in viele Sprachen übersetzt. Doch die Karriere der ungewöhnlichen Schriftstellerin, die sich selbst als "schmutzige Satirikerin" bezeichnete, stürzte kurz nach dem frühen Erfolg gleich wieder ab. Keiner ihrer acht weiteren Romane, ihrer Erzählungen und Essays, konnte verhindern, dass sie mit Häme und Kritik überhäuft wurde. Der deutsche Literaturbetrieb ließ sie brutal fallen. Dafür gab es mehrere Gründe: ihre herausfordernde, provozierende Sprache, ihre strikte Ablehnung des Etiketts "Frauenliteratur" und ihre Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei. 25 Jahre nach ihrem Freitod wird Gisela Elsners Werk neu entdeckt.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Redezeit (55 Min.)
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Thomas Haak

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Ralf Dorschel
Darin: Popkocher


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Mittwoch, 03. Mai 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 Nachtclub (55 Min.)
Musik aus Frankreich
Mit Uli Patzwahl

Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue


01:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


01:05 Nachtclub In Concert (55 Min.)
Suzanne Vega (1/2)
Carl-Orff-Saal, Gasteig München, 2. Oktober 2016

Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Andreas Hellmich, Pastor in Bargstedt


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
Ärger mit Kevin
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
3. Mai 1957
Der Bundestag verabschiedet das Gleichberechtigungsgesetz
Von Daniela Wakonigg
Aufnahme des WDR

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt" – so steht es im deutschen Grundgesetz von 1949. Bis Frauen den Männern in Deutschland tatsächlich rechtlich gleichgestellt waren, dauerte es allerdings noch ein paar Jahrzehnte. Die Verabschiedung des Gleichberechtigungsgesetzes war 1957 ein Meilenstein auf diesem Weg. Auch nachdem die wenigen Mütter des Grundgesetzes 1949 erfolgreich die Gleichberechtigungsformulierung durchgesetzt hatten, waren Frauen in Deutschland rechtlich ihrem Ehemann unterworfen. Er verfügte über ihr Vermögen, durfte ihren Job kündigen und hatte in allem das Letztentscheidungsrecht. Der Grund: Viele Einzelgesetze der jungen Bundesrepublik widersprachen noch dem Gleichberechtigungsgrundsatz. Erst 1957 wurde das Gleichberechtigungsgesetz verabschiedet. Aber noch bis 1977 dauerte es, bis Frauen ohne Einverständnis des Mannes arbeiten durften. Vergewaltigung in der Ehe wurde sogar erst 1997 zur Straftat. Auch wenn die Gleichstellung von Mann und Frau im Gesetz inzwischen weitgehend erreicht ist, hinkt die Wirklichkeit noch hinterher: Noch immer werden Frauen für die gleiche Tätigkeit häufig schlechter bezahlt als Männer und noch immer sind es hauptsächlich Frauen, die für die Kindererziehung aus dem Beruf aussteigen.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Redezeit (55 Min.)
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Thomas Haak

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Ralf Dorschel


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Donnerstag, 04. Mai 2017


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Peter Urban
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Freitag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Andreas Hellmich, Pastor in Bargstedt


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
SOS im Mittelpazifik
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
4. Mai 1992
Die kanadischen Inuit sprechen sich in einer Volksabstimmung für ein eigenes Gebiet aus
Von Almut Finck
Aufnahme des WDR

Ein Fünftel der Gesamtfläche Kanadas, aber nur 32.000 Einwohner, sowie sehr viel mehr Robben und Karibus. Ein Hafen und ein Flugplatz in jedem Dorf, aber keine einzige gepflasterte Straße im ganzen Territorium, dafür viel Eis und Schnee. Der Winter dauert neun Monate, die Temperaturen fallen auf minus 50 Grad. Im Dezember wird es nie hell, im Juni nie dunkel. Nunavut in der kanadischen Arktis. Nunavut, das heißt "Unser Land". Vor 25 Jahren entschieden sich per Volksabstimmung die Bewohner der kanadischen Arktis für die Abtrennung ihrer traditionellen Siedlungsgebiete von den Nordwest-Territorien. Sieben Jahre später begann das große Experiment: Nunavut verwaltet sich seither selbst. Die Probleme sind dadurch nicht kleiner geworden. Die Schneewüste ist rohstoffreich, die Menschen hier sind bitterarm. Arbeitslosigkeit, Selbstmord- und Kriminalitätsraten liegen um ein Vielfaches höher als im restlichen Kanada. Alkohol und Drogen gehören zum Alltag vieler junger Inuit. Die Sprache ihrer Vorfahren oder deren Techniken des Jagens und Fischens haben sie längst verlernt. Umgekehrt gibt es nach wie vor nicht genug Inuit, die das westliche Bildungssystem erfolgreich durchlaufen und ihre Nation politisch wie wirtschaftlich führen könnten. Paul Okalik, erster Premierminister Nunavuts von 1999 bis 2008, war der erste Inuit, der überhaupt je Jura studierte und zum Rechtsanwalt ausgebildet wurde.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Redezeit (55 Min.)
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Thomas Haak

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Ralf Dorschel


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Freitag, 05. Mai 2017


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Ralf Dorschel
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Sonnabend auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Andreas Hellmich, Pastor in Bargstedt


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
Liebe liebe Katja
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
5. Mai 1982
Der Todestag der Schriftstellerin Irmgard Keun
Von Christiane Kopka
Aufnahme des WDR

"Eine schreibende Frau mit Humor, sieh mal an! Hurra! Hier ist ein Talent". Kurt Tucholsky, der dieses Lob in der "Weltbühne" veröffentlichte, war nur einer der vielen Bewunderer Irmgard Keuns. Mit ihren beiden Romanen "Gilgi, eine von uns" und "Das kunstseidene Mädchen" stieg die junge Schriftstellerin Anfang der 30er-Jahre zur Erfolgsautorin auf. In einem sehr eigenwilligen, schnodderig-ironischen Stil erzählte sie von Kleinbürgermädchen auf der Suche nach dem ganz großen Glück: "Ein Glanz" wollen sie werden, und müssen doch erleben, wie ihre Glitzer-Träume an der Realität zerplatzen. Auch Keuns eigene glanzvolle Karriere scheiterte: Die Nazis verdammten ihre Bücher als "Asphaltliteratur" und trieben sie in die Emigration. In der Nachkriegszeit konnte sie sich in Deutschland nicht mehr als Schriftstellerin durchsetzen: Sie trank immer mehr und landete vorübergehend sogar in der Psychiatrie. Erst Ende der 70er-Jahre, kurz vor ihrem Tod, wurden ihre Bücher wiederentdeckt.


20:30 Schabat Schalom (20 Min.)
Mit einer Ansprache von Rabbiner Paul Moses Strasko, Seattle
Berichte aus dem jüdischen Leben


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Logo (55 Min.)
Das Wissenschaftsmagazin
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Jazz Special (55 Min.)
100 Jahre Jazz on Record: Jazz-Talk mit Günther "Baby" Sommer
Mit Nabil Atassi


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Ralf Dorschel


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Samstag, 06. Mai 2017


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Ruben Jonas Schnell
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Sonntag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Andreas Hellmich, Pastor in Bargstedt


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (246 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:06 Sportreport (24 Min.)

Fußball: Bundesliga, 32 Spieltag
Fußball: 2. Bundesliga, 32. Spieltag
Eishockey: WM in Köln und Paris / Frankreich
Tennis: BMW-Open in München


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 Zeitzeichen (15 Min.)
6. Mai 1992
Der Todestag der Schauspielerin Marlene Dietrich
Von Sabine Mann
Aufnahme des WDR

"Ein Name, der wie ein Streicheln beginnt und wie ein Peitschenhieb endet", meinte der Dichter Jean Cocteau. Auch wenn das vor allem in der französischen Aussprache stimmt, erfasste er damit zwei der vielen Gegensätze, die für die außergewöhnliche Persönlichkeit des einzigen Weltstars deutscher Herkunft stehen könnten. Der geniale Regisseur Josef von Sternberg machte aus seiner derb-erotischen Leinwandfigur der Lola im "Blauen Engel" später in Hollywood ein ätherisch-verruchtes Idealwesen des Films. Das hat die Dietrich ihm immer hoch angerechnet. Doch sehr schnell gestaltete sie ihre nicht minder spektakulären Auftritte als Kochkünstlerin, Idealmutter, Liebhaberin, Stilikone und Antifaschistin selbst. Genau wie die der GI-Unterhalterin im Zweiten Weltkrieg und noch drei Jahrzehnte lang der glamourösen alterslosen Show-Diva danach. Was nicht in ihre perfekten, mutigen und mühsam ausgefeilten Selbstdarstellungen passte, stritt und streifte Marlene Dietrich schlicht ab.


19:20 Das Forum (30 Min.)
Streitkräfte und Strategien
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
Otto und Ottilie
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Jazz Klassiker (45 Min.)
"The Bass and I": Ron Carter zum 80. Geburtstag
Mit Marianne Therstappen


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Das Kriminalhörspiel (55 Min.)
Der weiße Lotos
Von Rodney David Wingfield
Übersetzung aus dem Englischen: Marianne de Barde
Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Mit Peter Fricke, Rotraut Rieger, Fritz Bachschmidt, Matthias Ponnier, Andreas Hannig, Hansjoachim Krietsch, Josef Meinertzhagen, Jürg Löw, Jochen Kolenda, Hendrik Stickan, Gerd Mayen u.a.
WDR 1990

David Hallet wird nachts von der Polizei gestoppt. Er soll dringend zuhause anrufen. Sein vierjähriger Sohn ist verschwunden. Da er schon häufiger ausgebüxt ist, ist Hallet zunächst nicht übermäßig besorgt. Doch Inspektor Nuttal und Sergeant Dalton gehen von einem Verbrechen aus und durchsuchen Hallets Haus nach Spuren. Gemeinsam mit dem Ehepaar gehen sie in das Zimmer der vor einem Jahr verstorbenen Tochter. Für die Polizei ist Hallet selbst als Tatverdächtiger nicht auszuschließen. Die Ermittlungen bleiben erfolglos, bis sich ein Erpresser meldet. Lebt der kleine Junge noch?


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Jazz Konzert (55 Min.)
Tomasz Stanko New York Quartet
NDR-Aufnahmen aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom April 2017
Mit Claudia Schober

Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Classics (55 Min.)
Meet On The Ledge
Die britische Folkrock-Band Fairport Convention wird 50
Mit Harald Mönkedieck

Fairport Convention spielten ihr erstes Konzert am 27. Mai 1967 im Nord-Londoner Stadtteil Golders Green. Es war der psychedelische Sommer der Liebe und die sechs jungen Briten um Bassist Ashley Hutchings, Gitarrist Richard Thompson sowie die Vokalisten Ian Matthews und Judy Dyble waren auf der Suche nach etwas Eigenem. Sie fanden es wenige Jahre später – jetzt mit Sängerin Sandy Denny – in auch in alter britischer Folk-Tradition. Fairport Convention wandelten sich von Epigonen amerikanischer Songkultur zu englischen Folkrock-Innovatoren mit Augenmerk auf Fusionen von Tradition und Moderne. Thompson entwickelte sich dabei zu einem markanten Songwriter, Denny zur führenden Folk-Stimme des UK. Zahlreiche Besetzungswechsel machten die Folgejahre der Band allerdings zu einem Verwirrspiel. Doch Fairport Convention haben überlebt als britische Institution der Folk- und Rootswelt, angeführt von Gründungsmitglied Simon Nicol und dem langjährigen Bassisten Dave Pegg. Wenn sich vom 10.-12. August 2017 abermals Tausende ihrer Fans auf einem Feld nahe des Dörfchens Cropredy in Oxfordshire versammeln, um das Festival "Fairport's Cropredy Convention" zu feiern, wird die Band 50 Jahre alt. Sie kann auf bewegte Zeiten zurückblicken. Der Mythos Fairport Convention lebt weiter in Konzerten und regelmäßigen Albumveröffentlichungen. Mit der Band sei es wie mit dem "Hotel California", sagt Richard Thompson, man könne zwar aus ihr auschecken, sie aber niemals wirklich verlassen.

Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue

bis 24:00

 

*


Sonntag, 07. Mai 2017


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Paul Baskerville
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Montag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (240 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


06:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


06:05 Forum am Sonntag (25 Min.)
Plötzlich Großfamilie
Das Leben mit Mehrlingen
Von Dagmar Penzlin

In Deutschland gibt es einen Babyboom. Es kommen so viele Kinder auf die Welt wie seit 20 Jahren nicht mehr. Darunter – dank der zunehmenden künstlichen Befruchtung – auch immer mehr Zwillinge und sogar Drillinge. Plötzlich Großfamilie – das stellt Paare vor große Herausforderungen. Vor allem die ersten Jahre bringen viele an ihre Grenzen. Denn alles passiert bei Mehrlingen zur gleichen Zeit: das Stillen, der erste Zahn, das Windelnwechseln, die Kinderkrankheiten. Viel Raum für die Zweisamkeit bleibt da nicht. Und vor allem ist logistische Planung gefragt. Das Forum am Sonntag zeigt, wie norddeutsche Familien mit ihrem Kindersegen umgehen, wenn die Babys auf der Welt sind: mit den stressigen und mit den schönen Momenten. Mit der Planung der Kinderbetreuung und den ersten Kita-Tagen. Und wie es ist, Teenager-Drillinge zu haben. Pubertät hoch drei, auch das kann eine Herausforderung sein.


06:30 Die Reportage (30 Min.)
Grenzland
Dänisch gesinnt in Schleswig-Holstein
Von Ulrike Werner

Wenn der "Bogbus" in Tönning an der Westküste hält, gibt es Kaffee, Kuchen und Klönschnack – auf dänisch. Der Bücherbus bringt Patchworkhefte und Romane, Computerspiele und DVD's. Geschätzte 40.000 Menschen in Schleswig-Holstein bekennen sich zum Dannebrog und pflegen als offiziell anerkannte Minderheit ihre Sprache und Kultur. Hier, zwischen Flensburg und Rendsburg, wo sie seit jeher zuhause sind, denn der Norden von Schleswig-Holstein hatte viele Jahrhunderte lang zu Dänemark gehört. Wie lebt es sich heute hier als Däne? Wie wichtig sind die Unterschiede? In immer mehr dänisch-gesinnten Familien wird zusammen deutsch gesprochen. In deutschen Familien wiederum hält das Dänische Einzug: Die 46 Schulen der Minderheit sind so beliebt, dass deutsche Eltern eifrig dänisch lernen, weil sie die dänische Schulbildung für ihre Kinder bevorzugen. Momentaufnahmen aus dem Grenzland heute, zwischen Flensburg und der Eider.

Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


07:05 Blickpunkt: Diesseits (25 Min.)
Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


07:30 Zwischen Hamburg und Haiti (30 Min.)
Ping-Pong für die Seele – Der Stockalperweg im Wallis
Von Jörg Wunram

Kaspar Jodock von Stockalper war Kaufmann, Politiker, Minenbesitzer, mächtig und reich. 1609 im schweizerischen Brig geboren und 1691 ebenda gestorben. Er hatte im 17. Jahrhundert erkannt, dass der Transport von Salz, Wein und Stoff ein sehr einträgliches Geschäft ist. Stockalper ließ den alten Saumweg im Oberwallis zu einer Handels-Trasse ausbauen. Nach seinem Tod geriet der Weg ein wenig in Vergessenheit. Heute ist er ein Wanderpfad. Er führt über knapp 40 Kilometer von Brig nach Gondo, durch Wälder, über Wiesen und Weiden und durch wilde Schluchten. Schneebedeckte Gipfel säumen den Steig. Gurgelnde Bäche schlängeln sich ins Tal, und reißende Flüsse fressen sich ins Gestein. Man quert einen vielbefahrenen Pass und trifft auf Tischtennis spielende Mönche, die Pilgern und Wanderern Quartier bieten. Man kann sich mit würzigem Trockenfleisch, kräftigem Käse und bestem Wein verwöhnen lassen. Und hier leben fröhliche und engagierte Menschen, die Geschichte und Gegenwart verbinden und sich von Katastrophen nicht unterkriegen lassen.

Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


08:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


08:05 Mikado am Morgen (55 Min.)
Mitrede-Zeit: Familie – tolle Gemeinschaft, in der es manchmal knallt. Oder?
Mit Jessica Schlage

Familie kann so viel sein: Mutter, Vater, Kind. Mehrere Kinder, die Großeltern, Cousinen und Cousins. Oder ganz bunt: wenn die Eltern sich trennen und jeweils neue Partner finden. Die bringen manchmal ein Kind mit – und vielleicht gibt es dann auch gemeinsame Kinder mit dem neuen Partner. Und plötzlich hat man lauter Halb- und Stiefgeschwister! Das Ganze nennt sich Patchwork-Familie. Wie sieht Eure Familie aus? Was unternehmt Ihr alle gemeinsam? Was mögt Ihr daran und was nervt? Was vermisst Ihr? Wir wollen mit Euch über "Familie" reden! Ruft uns an – wir sind ab 7:45 Uhr unter der Nummer 08000 44 17 77 zu erreichen. Außerdem gibt es – wie jeden Sonntag – eine Guten-Morgen-Geschichte, Witze und die beste Musik für den Sonntagmorgen.


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 Echo am Morgen (25 Min.)


09:30 Zwischen Hamburg und Haiti (30 Min.)
Ping-Pong für die Seele – Der Stockalperweg im Wallis
Von Jörg Wunram

Kaspar Jodock von Stockalper war Kaufmann, Politiker, Minenbesitzer, mächtig und reich. 1609 im schweizerischen Brig geboren und 1691 ebenda gestorben. Er hatte im 17. Jahrhundert erkannt, dass der Transport von Salz, Wein und Stoff ein sehr einträgliches Geschäft ist. Stockalper ließ den alten Saumweg im Oberwallis zu einer Handels-Trasse ausbauen. Nach seinem Tod geriet der Weg ein wenig in Vergessenheit. Heute ist er ein Wanderpfad. Er führt über knapp 40 Kilometer von Brig nach Gondo, durch Wälder, über Wiesen und Weiden und durch wilde Schluchten. Schneebedeckte Gipfel säumen den Steig. Gurgelnde Bäche schlängeln sich ins Tal, und reißende Flüsse fressen sich ins Gestein. Man quert einen vielbefahrenen Pass und trifft auf Tischtennis spielende Mönche, die Pilgern und Wanderern Quartier bieten. Man kann sich mit würzigem Trockenfleisch, kräftigem Käse und bestem Wein verwöhnen lassen. Und hier leben fröhliche und engagierte Menschen, die Geschichte und Gegenwart verbinden und sich von Katastrophen nicht unterkriegen lassen.

Wiederholung


10:00 Katholischer Gottesdienst (60 Min.)
Aus Sankt Michael in Göttingen
Pater Hans-Martin Rieder SJ
Angeschlossen WDR/NWR


11:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


11:05 Das Feature (55 Min.)
Mein lieber Heinrich
Eine niederdeutsche Familienmontage
Von Elke Suhr
NDR/DLF 2008

"Sie kommen in ein trauriges Haus", sagte der Pfarrer im Herbst 1939 zu der hochschwangeren jungen Frau. Ihr 27-jähriger Mann hatte zur Hochzeit drei Tage Urlaub von der Westfront bekommen. Er stand damals schon als Unteroffizier gegen Versailles. Er brannte förmlich darauf, den Tod seines Vaters zu rächen, der in einem Schützengraben vor Spa elendiglich an Wundfieber verreckt war. Seine Eltern hatten – selten für kleine Bauersleute im Nordwestdeutschland der damaligen Zeit – einander von Herzen geliebt und sich, nachdem der Vater eingezogen worden war, beinahe jeden Tag geschrieben. So offenbart ihr Briefwechsel den Ersten Weltkrieg von ganz unten, aus den Schützengräben an der Dreckslinie.


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 Blickpunkt: Diesseits (25 Min.)
Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12:30 Das Forum (30 Min.)
Streitkräfte und Strategien
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (25 Min.)
Übernahme vom WDR


13:30 Echo der Welt (30 Min.)
Das Auslandsmagazin

Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 Mikado – Radio für Kinder (55 Min.)
Bücherwurm – Aktuelle Buchtipps
Es lesen Cornelia Schramm und Stephan Schad
Mit Jörgpeter von Clarenau


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 Logo (55 Min.)
Das Wissenschaftsmagazin

Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 Meyer-Burckhardts Frauengeschichten (55 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Der Doppelotto (1)
Einfach fabelhaft!
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB

Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!


17:15 Zeitzeichen (15 Min.)
7. Mai 1942
Der Geburtstag des Kabarettisten Gerhard Polt
Von Thomas Pfaff
Aufnahme des WDR

"The idea of Freibier in Bavaria is deeply religious". Zitat Gerhard Polt. Kein Zweifel: Heimat ist eine ernste Sache. Und zugleich unglaublich komisch. Kein anderer Kabarettist ist so tief in die Abgründe der bayrischen Seele hinabgestiegen wie er. Was er von dort zurück ans Tageslicht und dann auf die Bühne oder ins Fernsehen gebracht hat, ist manchmal bitterböse – "Die Asiatin schmutzt net" – und manchmal einfach nur banal – "Tu net hudeln". Aber immer wahr. Fast wie im richtigen Leben. Heute wird Gerhard Polt 75 Jahre alt.


17:30 Die Reportage (28 Min.)
Grenzland
Dänisch gesinnt in Schleswig-Holstein
Von Ulrike Werner

Wenn der "Bogbus" in Tönning an der Westküste hält, gibt es Kaffee, Kuchen und Klönschnack – auf dänisch. Der Bücherbus bringt Patchworkhefte und Romane, Computerspiele und DVD's. Geschätzte 40.000 Menschen in Schleswig-Holstein bekennen sich zum Dannebrog und pflegen als offiziell anerkannte Minderheit ihre Sprache und Kultur. Hier, zwischen Flensburg und Rendsburg, wo sie seit jeher zuhause sind, denn der Norden von Schleswig-Holstein hatte viele Jahrhunderte lang zu Dänemark gehört. Wie lebt es sich heute hier als Däne? Wie wichtig sind die Unterschiede? In immer mehr dänisch-gesinnten Familien wird zusammen deutsch gesprochen. In deutschen Familien wiederum hält das Dänische Einzug: Die 46 Schulen der Minderheit sind so beliebt, dass deutsche Eltern eifrig dänisch lernen, weil sie die dänische Schulbildung für ihre Kinder bevorzugen. Momentaufnahmen aus dem Grenzland heute, zwischen Flensburg und der Eider.

Wiederholung


17:58 Wahl aktuell (182 Min.)
Zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein
Mit Hochrechnungen, Reaktionen und Analysen aus Kiel und Berlin, zudem die wichtigsten
Themen des Tages aus dem In- und Ausland sowie vom Sport


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Das Hörspiel (55 Min.)
Der Glückliche
Von Roswitha Quadflieg
Komposition: Michael Riessler
Regie: Christiane Ohaus
Mit Katharina Matz, Sabine Orléans, Doris Kunstmann, Dietrich Mattausch, Gustav Peter Wöhler, Gabriela Maria Schmeide, Angelika Thomas, Jürgen Uter, Christoph Bantzer, Jörg Pohl
RB/WDR 2012

Der Arzt Leopold Wagner wird 1938 wegen einer Führer-Beleidigung in eine Heil- und Pflegeanstalt für psychisch Kranke eingewiesen. Hier verbringt er die nächsten 21 Jahre. Drei Tage nach seiner Entlassung 1959 stürzt er auf einer Gebirgswanderung in Begleitung seiner Schwester unter rätselhaften Umständen in den Tod. Wieder 25 Jahre später kommt es zu einem Treffen der Angehörigen. Verhandelt wird die Lebensgeschichte von Leopold Wagner. War er verrückt? Oder nur ein unangepasster Charakter? War sein Tod ein Unfall? Freitod oder Mord? Die eigentliche Tragödie ist jedoch die Familie selbst.


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Landtagswahl Kompakt und Präsidentschaftswahl in Frankreich (10 Min.)
Die Landtagswahl in Schleswig-Holstein sowie Live-Schaltung nach Paris


22:15 Jazz NDR Bigband (45 Min.)
Joy Spring
Mit Henry Altmann


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Radio Globo (25 Min.)
Musik und Geschichten aus allen Erdteilen
Mit Holger Janssen

Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue


23:30 Berichte zur Wahl (30 Min.)
Die Landtagswahl in Schleswig-Holstein

bis 24:00

 

*


Spezial – Die Mittelwelle – 18. Woche

Montag, 01. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 Nachrichten, Wetter
06:05 Feiertags-Forum
Wie misst sich Intelligenz?
Die Debatte um die Hochbegabung
Von Verena Gonsch
Hochbegabte Kinder, die kennen viele. Denn in den Schulen wird schon in der Grundschule mehr und mehr getestet, ob ein Kind einen höheren IQ hat und damit zum Beispiel eine Klasse überspringen kann, damit es sich nicht zu sehr im Unterricht langweilt. Hochbegabte Erwachsene, das ist ein Phänomen, das erst seit kurzem diskutiert wird. Immer mehr Erwachsene lassen sich testen. Doch, was zeigt so ein Test eigentlich an? Warum tun wir uns in Deutschland immer noch schwer mit den Tests? Und warum bekommen viele Hochbegabte zu hören, dass sie wohl etwas Besseres sein wollen? Das Forum am Sonntag heftet sich auf die Spuren von Hochbegabten. Die Autorin klappert die Stationen ab, die ein Hochbegabter absolvieren muss, wenn er wissen will, wie intelligent er ist. Dabei zeigt sich allerdings auch, was alles nicht getestet wird.
Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial
06:30 Die Reportage
Ein Dorf voller Kunst
125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop
Von Alexa Hennings
125 Jahre ist es her, dass die ersten Maler Ahrenshoop entdeckten, einen beschaulichen Ort zwischen Bodden und Meer im Landkreis Vorpommern-Rügen. Seitdem ließ dieser Fleck Erde die Künstler nicht mehr los. Mit ihren Sehnsuchts-Bildern waren sie der Motor für den Fremdenverkehr auf dem Darß. Ahrenshoop wurde zu einer Adresse für Künstler und Kunstfreunde, egal, welche Diktatur herrschte. Heute herrscht hier eher das Postulat der Marktwirtschaft: Und so ist das Dorf mittlerweile nicht nur Ort der Kunst, sondern auch ein großer Trödelmarkt. Doch noch immer sind hier viele Kreative ansässig. Übernachten kann man bei manchem Künstler auch – und hört beim Frühstück Geschichten vom Malen und Töpfern, von Beschränkung und Freiheit, von Tradition und Moderne.
Wiederholung um 17:30 auf NDR Info und NDR Info Spezial
07:00 Nachrichten, Wetter
07:05 Reisen damals
Heinrich Böll: Irisches Tagebuch (1957)
Gelesen von Peter Lieck
"Es gibt dieses Irland: Wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor", warnte Heinrich Böll seine Leser, als 1957 sein "Irisches Tagebuch" erschien. Seine Aufzeichnungen gehören zu den populärsten seiner Werke. Kaum ein Wort verliert Böll über die Ökonomie oder die komplizierte Geschichte des kleinen Staates. Und doch fängt er in seinem liebenswerten Brevier ganz Irland ein.
Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial
08:00 Nachrichten, Wetter
08:05 Mikado am Morgen
Doktor de Soto, der Mäusezahnarzt
Szenische Lesung nach dem Buch von William Steig
Es liest Siemen Rühaak
Doktor de Soto ist ein hervorragender Zahnarzt mit einem glänzenden Ruf in der gesamten Tierwelt. Jedoch muss de Soto, weil er nun mal eine Maus ist, eine Behandlung von Katzen und anderen gefährlichen Tieren ablehnen. Doch eines Tages steht ein Fuchs mit dicker Backe vor seiner Tür. Sein Flehen ist herzzerreißend – soll Doktor de Soto die Behandlung wagen?
08:30 Seewetterbericht
08:50 Mikado am Morgen
Doktor de Soto, der Mäusezahnarzt
Szenische Lesung nach dem Buch von William Steig
Es liest Siemen Rühaak
Doktor de Soto ist ein hervorragender Zahnarzt mit einem glänzenden Ruf in der gesamten Tierwelt. Jedoch muss de Soto, weil er nun mal eine Maus ist, eine Behandlung von Katzen und anderen gefährlichen Tieren ablehnen. Doch eines Tages steht ein Fuchs mit dicker Backe vor seiner Tür. Sein Flehen ist herzzerreißend – soll Doktor de Soto die Behandlung wagen?
09:00 Nachrichten, Wetter
09:05 Das Forum
Wiederholung um 13:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial
09:30 Zwischen Hamburg und Haiti
Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info
10:00 Nachrichten, Wetter
10:05 Reportage-Feature
Jung, lebenshungrig und ohne Plan?
Von Einsteigern, Aufsteigern und Absteigern in der Arbeitswelt
Ein Reportage-Feature von Jens Brommann und Katja Scherer
11:00 Nachrichten, Wetter
11:05 Diskussion
Kein Weg nach oben?
Über Chancengleichheit und Jobkarrieren in Deutschland
Eine Diskussionsrunde mit Prof. Silke Anger, Thomas Sattelberger u.a.
Diskussionsleitung: Jens Brommann
12:00 Nachrichten, Wetter
12:05 Der Talk
Wiederholung um 21:05 Uhr auf NDR Info
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
13:30 Das Forum
Wiederholung
14:00 Nachrichten, Wetter
14:05 Mikado – Radio für Kinder
Gespensterjäger auf eisiger Spur (2/2)
Hörspiel nach dem gleichnamigen Buch von Cornelia Funke
Regie: Hans Helge Ott
Mit Katja Brügger, Ernst H. Hilbich, Katja Danowski, Leon Rathje u.v.a.
Als Tom im Keller tatsächlich einem Gespenst begegnet, vermittelt ihm seine Oma die Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft. Mit Tipps versorgt stellt sich Tom dem MUG (Mittelmäßig Unheimliches Gespenst). Dessen alter Spuk-Ort ist von einem Kollegen anderen Kalibers besetzt, einem UEG (Unglaublich Ekelhaftes Gespenst). Mit vereinten Kräften machen sich Tom, Frau Kümmelsaft und das MUG, das übrigens Hugo heißt, an die Arbeit. Das UEG muss ein für allemal vertrieben werden. Dabei sind die Kenntnisse des Keks-Erfinders Lieblich sehr hilfreich. Diese einzige Hörspielbearbeitung des Erfolgsbuches von Cornelia Funke ist auch als CD erhältlich: Sie ist beim Verlag Jumbo – Neue Medien erschienen.
15:00 Nachrichten, Wetter
15:05 Reisen damals
Heinrich Böll: Irisches Tagebuch (1957)
Gelesen von Peter Lieck
"Es gibt dieses Irland: Wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor", warnte Heinrich Böll seine Leser, als 1957 sein "Irisches Tagebuch" erschien. Seine Aufzeichnungen gehören zu den populärsten seiner Werke. Kaum ein Wort verliert Böll über die Ökonomie oder die komplizierte Geschichte des kleinen Staates. Und doch fängt er in seinem liebenswerten Brevier ganz Irland ein.
Wiederholung
16:00 Nachrichten, Wetter
16:05 Der Talk
17:00 Nachrichten, Wetter
17:05 Feiertags-Forum
Wie misst sich Intelligenz?
Die Debatte um die Hochbegabung
Von Verena Gonsch
Hochbegabte Kinder, die kennen viele. Denn in den Schulen wird schon in der Grundschule mehr und mehr getestet, ob ein Kind einen höheren IQ hat und damit zum Beispiel eine Klasse überspringen kann, damit es sich nicht zu sehr im Unterricht langweilt. Hochbegabte Erwachsene, das ist ein Phänomen, das erst seit kurzem diskutiert wird. Immer mehr Erwachsene lassen sich testen. Doch, was zeigt so ein Test eigentlich an? Warum tun wir uns in Deutschland immer noch schwer mit den Tests? Und warum bekommen viele Hochbegabte zu hören, dass sie wohl etwas Besseres sein wollen? Das Forum am Sonntag heftet sich auf die Spuren von Hochbegabten. Die Autorin klappert die Stationen ab, die ein Hochbegabter absolvieren muss, wenn er wissen will, wie intelligent er ist. Dabei zeigt sich allerdings auch, was alles nicht getestet wird.
Wiederholung
17:30 Die Reportage
Ein Dorf voller Kunst
125 Jahre Künstlerkolonie Ahrenshoop
Von Alexa Hennings
125 Jahre ist es her, dass die ersten Maler Ahrenshoop entdeckten, einen beschaulichen Ort zwischen Bodden und Meer im Landkreis Vorpommern-Rügen. Seitdem ließ dieser Fleck Erde die Künstler nicht mehr los. Mit ihren Sehnsuchts-Bildern waren sie der Motor für den Fremdenverkehr auf dem Darß. Ahrenshoop wurde zu einer Adresse für Künstler und Kunstfreunde, egal, welche Diktatur herrschte. Heute herrscht hier eher das Postulat der Marktwirtschaft: Und so ist das Dorf mittlerweile nicht nur Ort der Kunst, sondern auch ein großer Trödelmarkt. Doch noch immer sind hier viele Kreative ansässig. Übernachten kann man bei manchem Künstler auch – und hört beim Frühstück Geschichten vom Malen und Töpfern, von Beschränkung und Freiheit, von Tradition und Moderne.
Wiederholung
18:00 COSMO – Soundcheck
Das junge europäische Kulturradio auf NDR Info Spezial
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Nachtclub Extra
Sunday Blues / Tangomania / Arte Flamenco
Mit Henning Cordes
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Der Talk
Wiederholung
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Ralf Dorschel
bis 24:00
 

*


Dienstag, 02. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
2. Mai 1937
Der Geburtstag der Schriftstellerin Gisela Elsner
Von Maren Gottschalk
Aufnahme des WDR
Sie war eine "Humoristin des Monströsen, das im Gewöhnlichen zum Vorschein kommt", schrieb Hans Magnus Enzensberger voller Begeisterung. Schonungslos und präzise sezierte Gisela Elsner die heuchlerische Nachkriegsidylle des braven Bürgertums in Deutschland. Damit erregte sie Aufsehen. Ihr erster Roman "Die Riesenzwerge" erhielt den "Prix Formentor" und wurde in viele Sprachen übersetzt. Doch die Karriere der ungewöhnlichen Schriftstellerin, die sich selbst als "schmutzige Satirikerin" bezeichnete, stürzte kurz nach dem frühen Erfolg gleich wieder ab. Keiner ihrer acht weiteren Romane, ihrer Erzählungen und Essays, konnte verhindern, dass sie mit Häme und Kritik überhäuft wurde. Der deutsche Literaturbetrieb ließ sie brutal fallen. Dafür gab es mehrere Gründe: ihre herausfordernde, provozierende Sprache, ihre strikte Ablehnung des Etiketts "Frauenliteratur" und ihre Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei. 25 Jahre nach ihrem Freitod wird Gisela Elsners Werk neu entdeckt.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:44 Fußball Champions League
Vollübertragung
Halbfinale-Hinspiel
Anpfiff: 20:45 Uhr
22:35 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Ralf Dorschel
Darin: Popkocher
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Mittwoch, 03. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
3. Mai 1957
Der Bundestag verabschiedet das Gleichberechtigungsgesetz
Von Daniela Wakonigg
Aufnahme des WDR
"Männer und Frauen sind gleichberechtigt" – so steht es im deutschen Grundgesetz von 1949. Bis Frauen den Männern in Deutschland tatsächlich rechtlich gleichgestellt waren, dauerte es allerdings noch ein paar Jahrzehnte. Die Verabschiedung des Gleichberechtigungsgesetzes war 1957 ein Meilenstein auf diesem Weg. Auch nachdem die wenigen Mütter des Grundgesetzes 1949 erfolgreich die Gleichberechtigungsformulierung durchgesetzt hatten, waren Frauen in Deutschland rechtlich ihrem Ehemann unterworfen. Er verfügte über ihr Vermögen, durfte ihren Job kündigen und hatte in allem das Letztentscheidungsrecht. Der Grund: Viele Einzelgesetze der jungen Bundesrepublik widersprachen noch dem Gleichberechtigungsgrundsatz. Erst 1957 wurde das Gleichberechtigungsgesetz verabschiedet. Aber noch bis 1977 dauerte es, bis Frauen ohne Einverständnis des Mannes arbeiten durften. Vergewaltigung in der Ehe wurde sogar erst 1997 zur Straftat. Auch wenn die Gleichstellung von Mann und Frau im Gesetz inzwischen weitgehend erreicht ist, hinkt die Wirklichkeit noch hinterher: Noch immer werden Frauen für die gleiche Tätigkeit häufig schlechter bezahlt als Männer und noch immer sind es hauptsächlich Frauen, die für die Kindererziehung aus dem Beruf aussteigen.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:44 Fußball Champions League
Vollübertragung
Halbfinale-Hinspiel
Anpfiff: 20:45 Uhr
22:35 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Ralf Dorschel
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Donnerstag, 04. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
4. Mai 1992
Die kanadischen Inuit sprechen sich in einer Volksabstimmung für ein eigenes Gebiet aus
Von Almut Finck
Aufnahme des WDR
Ein Fünftel der Gesamtfläche Kanadas, aber nur 32.000 Einwohner, sowie sehr viel mehr Robben und Karibus. Ein Hafen und ein Flugplatz in jedem Dorf, aber keine einzige gepflasterte Straße im ganzen Territorium, dafür viel Eis und Schnee. Der Winter dauert neun Monate, die Temperaturen fallen auf minus 50 Grad. Im Dezember wird es nie hell, im Juni nie dunkel. Nunavut in der kanadischen Arktis. Nunavut, das heißt "Unser Land". Vor 25 Jahren entschieden sich per Volksabstimmung die Bewohner der kanadischen Arktis für die Abtrennung ihrer traditionellen Siedlungsgebiete von den Nordwest-Territorien. Sieben Jahre später begann das große Experiment: Nunavut verwaltet sich seither selbst. Die Probleme sind dadurch nicht kleiner geworden. Die Schneewüste ist rohstoffreich, die Menschen hier sind bitterarm. Arbeitslosigkeit, Selbstmord-und Kriminalitätsraten liegen um ein Vielfaches höher als im restlichen Kanada. Alkohol und Drogen gehören zum Alltag vieler junger Inuit. Die Sprache ihrer Vorfahren oder deren Techniken des Jagens und Fischens haben sie längst verlernt. Umgekehrt gibt es nach wie vor nicht genug Inuit, die das westliche Bildungssystem erfolgreich durchlaufen und ihre Nation politisch wie wirtschaftlich führen könnten. Paul Okalik, erster Premierminister Nunavuts von 1999 bis 2008, war der erste Inuit, der überhaupt je Jura studierte und zum Rechtsanwalt ausgebildet wurde.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Redezeit
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Ralf Dorschel
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Freitag, 05. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
5. Mai 1982
Der Todestag der Schriftstellerin Irmgard Keun
Von Christiane Kopka
Aufnahme des WDR
"Eine schreibende Frau mit Humor, sieh mal an! Hurra! Hier ist ein Talent". Kurt Tucholsky, der dieses Lob in der "Weltbühne" veröffentlichte, war nur einer der vielen Bewunderer Irmgard Keuns. Mit ihren beiden Romanen "Gilgi, eine von uns" und "Das kunstseidene Mädchen" stieg die junge Schriftstellerin Anfang der 30er-Jahre zur Erfolgsautorin auf. In einem sehr eigenwilligen, schnodderig-ironischen Stil erzählte sie von Kleinbürgermädchen auf der Suche nach dem ganz großen Glück: "Ein Glanz" wollen sie werden, und müssen doch erleben, wie ihre Glitzer-Träume an der Realität zerplatzen. Auch Keuns eigene glanzvolle Karriere scheiterte: Die Nazis verdammten ihre Bücher als "Asphaltliteratur" und trieben sie in die Emigration. In der Nachkriegszeit konnte sie sich in Deutschland nicht mehr als Schriftstellerin durchsetzen: Sie trank immer mehr und landete vorübergehend sogar in der Psychiatrie. Erst Ende der 70er-Jahre, kurz vor ihrem Tod, wurden ihre Bücher wiederentdeckt.
20:30 Schabat Schalom
Mit einer Ansprache von Rabbiner Paul Moses Strasko, Seattle
Berichte aus dem jüdischen Leben
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Logo
Das Wissenschaftsmagazin
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Jazz Special
100 Jahre Jazz on Record
Mit Nabil Atassi
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Ralf Dorschel
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Samstag, 06. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
11:40 "Was diese Woche wichtig war"
– Nachrichten für Kinder –
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 Das Informationsradio
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
14:40 "Was diese Woche wichtig war"
– Nachrichten für Kinder –
17:40 "Was diese Woche wichtig war"
– Nachrichten für Kinder –
18:06 Sportreport
Fußball: Bundesliga, 32 Spieltag
Fußball: 2. Bundesliga, 32. Spieltag
Eishockey: WM in Köln und Paris / Frankreich
Tennis: BMW-Open in München
18:30 Echo des Tages
Übernahme vom WDR
19:00 Nachrichten, Wetter
19:05 Zeitzeichen
6. Mai 1992
Der Todestag der Schauspielerin Marlene Dietrich
Von Sabine Mann
Aufnahme des WDR
"Ein Name, der wie ein Streicheln beginnt und wie ein Peitschenhieb endet", meinte der Dichter Jean Cocteau. Auch wenn das vor allem in der französischen Aussprache stimmt, erfasste er damit zwei der vielen Gegensätze, die für die außergewöhnliche Persönlichkeit des einzigen Weltstars deutscher Herkunft stehen könnten. Der geniale Regisseur Josef von Sternberg machte aus seiner derb-erotischen Leinwandfigur der Lola im "Blauen Engel" später in Hollywood ein ätherisch-verruchtes Idealwesen des Films. Das hat die Dietrich ihm immer hoch angerechnet. Doch sehr schnell gestaltete sie ihre nicht minder spektakulären Auftritte als Kochkünstlerin, Idealmutter, Liebhaberin, Stilikone und Antifaschistin selbst. Genau wie die der GI-Unterhalterin im Zweiten Weltkrieg und noch drei Jahrzehnte lang der glamourösen alterslosen Show-Diva danach. Was nicht in ihre perfekten, mutigen und mühsam ausgefeilten Selbstdarstellungen passte, stritt und streifte Marlene Dietrich schlicht ab.
19:20 Das Forum
Streitkräfte und Strategien
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute
Der Doppelotto (1)
Otto und Ottilie
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB
Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Jazz Klassiker
100 Jahre Jazz on Record:
"OKeh Records" – Ein weißes Label für schwarze Musik
Mit Marianne Therstappen
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Das Kriminalhörspiel
Der weiße Lotos
Von Rodney David Wingfield
Übersetzung aus dem Englischen: Marianne de Barde
Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Mit Peter Fricke, Rotraut Rieger, Fritz Bachschmidt, Matthias Ponnier, Andreas Hannig, Hansjoachim Krietsch, Josef Meinertzhagen, Jürg Löw, Jochen Kolenda, Hendrik Stickan, Gerd Mayen u.a.
WDR 1990
David Hallet wird nachts von der Polizei gestoppt. Er soll dringend zuhause anrufen. Sein vierjähriger Sohn ist verschwunden. Da er schon häufiger ausgebüxt ist, ist Hallet zunächst nicht übermäßig besorgt. Doch Inspektor Nuttal und Sergeant Dalton gehen von einem Verbrechen aus und durchsuchen Hallets Haus nach Spuren. Gemeinsam mit dem Ehepaar gehen sie in das Zimmer der vor einem Jahr verstorbenen Tochter. Für die Polizei ist Hallet selbst als Tatverdächtiger nicht auszuschließen. Die Ermittlungen bleiben erfolglos, bis sich ein Erpresser meldet. Lebt der kleine Junge noch?
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Jazz Konzert
Tomasz Stanko New York Quartet
NDR-Aufnahmen aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom April 2017
Mit Claudia Schober
Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Classics
50 Jahre Fairport Convention
Mit Harald Mönkedieck
Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue
bis 24:00
 

*


Sonntag, 07. Mai 2017

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 Hamburger Hafenkonzert
Die älteste Radiosendung der Welt
07:00 Nachrichten, Wetter
08:00 Nachrichten, Wetter
08:05 Mikado am Morgen
Mitrede-Zeit: Familie – tolle Gemeinschaft, in der es manchmal knallt. Oder?
Mit Jessica Schlage
Familie kann so viel sein: Mutter, Vater, Kind. Mehrere Kinder, die Großeltern, Cousinen und Cousins. Oder ganz bunt: wenn die Eltern sich trennen und jeweils neue Partner finden. Die bringen manchmal ein Kind mit – und vielleicht gibt es dann auch gemeinsame Kinder mit dem neuen Partner. Und plötzlich hat man lauter Halb- und Stiefgeschwister! Das Ganze nennt sich Patchwork-Familie. Wie sieht Eure Familie aus? Was unternehmt Ihr alle gemeinsam? Was mögt Ihr daran und was nervt? Was vermisst Ihr? Wir wollen mit Euch über "Familie" reden! Ruft uns an – wir sind ab 7:45 Uhr unter der Nummer 08000 44 17 77 zu erreichen. Außerdem gibt es – wie jeden Sonntag – eine Guten-Morgen-Geschichte, Witze und die beste Musik für den Sonntagmorgen.
08:30 Seewetterbericht
08:50 Mikado am Morgen
Mitrede-Zeit: Familie – tolle Gemeinschaft, in der es manchmal knallt. Oder?
Mit Jessica Schlage
Familie kann so viel sein: Mutter, Vater, Kind. Mehrere Kinder, die Großeltern, Cousinen und Cousins. Oder ganz bunt: wenn die Eltern sich trennen und jeweils neue Partner finden. Die bringen manchmal ein Kind mit – und vielleicht gibt es dann auch gemeinsame Kinder mit dem neuen Partner. Und plötzlich hat man lauter Halb- und Stiefgeschwister! Das Ganze nennt sich Patchwork-Familie. Wie sieht Eure Familie aus? Was unternehmt Ihr alle gemeinsam? Was mögt Ihr daran und was nervt? Was vermisst Ihr? Wir wollen mit Euch über "Familie" reden! Ruft uns an – wir sind ab 7:45 Uhr unter der Nummer 08000 44 17 77 zu erreichen. Außerdem gibt es – wie jeden Sonntag – eine Guten-Morgen-Geschichte, Witze und die beste Musik für den Sonntagmorgen.
09:00 Nachrichten, Wetter
09:05 Echo am Morgen
09:30 Zwischen Hamburg und Haiti
Ping-Pong für die Seele – Der Stockalperweg im Wallis
Von Jörg Wunram
Kaspar Jodock von Stockalper war Kaufmann, Politiker, Minenbesitzer, mächtig und reich. 1609 im schweizerischen Brig geboren und 1691 ebenda gestorben. Er hatte im 17. Jahrhundert erkannt, dass der Transport von Salz, Wein und Stoff ein sehr einträgliches Geschäft ist. Stockalper ließ den alten Saumweg im Oberwallis zu einer Handels-Trasse ausbauen. Nach seinem Tod geriet der Weg ein wenig in Vergessenheit. Heute ist er ein Wanderpfad. Er führt über knapp 40 Kilometer von Brig nach Gondo, durch Wälder, über Wiesen und Weiden und durch wilde Schluchten. Schneebedeckte Gipfel säumen den Steig. Gurgelnde Bäche schlängeln sich ins Tal, und reißende Flüsse fressen sich ins Gestein. Man quert einen vielbefahrenen Pass und trifft auf Tischtennis spielende Mönche, die Pilgern und Wanderern Quartier bieten. Man kann sich mit würzigem Trockenfleisch, kräftigem Käse und bestem Wein verwöhnen lassen. Und hier leben fröhliche und engagierte Menschen, die Geschichte und Gegenwart verbinden und sich von Katastrophen nicht unterkriegen lassen.
Wiederholung
10:00 Katholischer Gottesdienst
Aus Sankt Michael in Göttingen
Pater Hans-Martin Rieder SJ
Angeschlossen WDR/NWR
11:00 Nachrichten, Wetter
11:05 Das Feature
Mein lieber Heinrich
Eine niederdeutsche Familienmontage
Von Elke Suhr
NDR/DLF 2008
"Sie kommen in ein trauriges Haus", sagte der Pfarrer im Herbst 1939 zu der hochschwangeren jungen Frau. Ihr 27-jähriger Mann hatte zur Hochzeit drei Tage Urlaub von der Westfront bekommen. Er stand damals schon als Unteroffizier gegen Versailles. Er brannte förmlich darauf, den Tod seines Vaters zu rächen, der in einem Schützengraben vor Spa elendiglich an Wundfieber verreckt war. Seine Eltern hatten – selten für kleine Bauersleute im Nordwestdeutschland der damaligen Zeit – einander von Herzen geliebt und sich, nachdem der Vater eingezogen worden war, beinahe jeden Tag geschrieben. So offenbart ihr Briefwechsel den Ersten Weltkrieg von ganz unten, aus den Schützengräben an der Dreckslinie.
12:00 Nachrichten, Wetter
12:05 Blickpunkt: Diesseits
Das Magazin aus Religion und Gesellschaft
12:30 Das Forum
Streitkräfte und Strategien
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Übernahme vom WDR
13:30 Echo der Welt
Das Auslandsmagazin
Wiederholung
14:00 Nachrichten, Wetter
14:05 Mikado – Radio für Kinder
Bücherwurm – Aktuelle Buchtipps
Es lesen Cornelia Schramm und Stephan Schad
Mit Jörgpeter von Clarenau
15:00 Nachrichten, Wetter
15:05 Logo
Das Wissenschaftsmagazin
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
16:00 Nachrichten, Wetter
16:05 Meyer-Burckhardts Frauengeschichten
17:00 Nachrichten, Wetter
17:05 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute
Der Doppelotto (1)
Einfach fabelhaft!
Von Franz Specht
Es liest Thomas Ahrens
Aufnahme des RBB
Otto ist ein Einzelkind. Er ist acht Jahre alt, geht in die zweite Klasse und wohnt mit Mama und Papa in einer Mietwohnung. So weit, so normal. Auch, dass er sich gerne in seine eigenen Welten hineinträumt, ist nichts Ungewöhnliches. Doch da taucht Doppelotto auf, ein Junge, der haargenau so aussieht wie Otto. Er taucht immer dann auf, wenn Otto ihn braucht, weil es ein Problem gibt, an dem er alleine zu scheitern droht oder weil alles mal wieder stinklangweilig ist. Dann erweist sich Doppelotto als idealer Freund. Dass er manchmal über die Stränge schlägt und Otto in merkwürdige Situationen bringt, nun ja … nobody is perfect. Zum Glück!
17:15 Zeitzeichen
7. Mai 1942
Der Geburtstag des Kabarettisten Gerhard Polt
Von Thomas Pfaff
Aufnahme des WDR
"The idea of Freibier in Bavaria is deeply religious". Zitat Gerhard Polt. Kein Zweifel: Heimat ist eine ernste Sache. Und zugleich unglaublich komisch. Kein anderer Kabarettist ist so tief in die Abgründe der bayrischen Seele hinabgestiegen wie er. Was er von dort zurück ans Tageslicht und dann auf die Bühne oder ins Fernsehen gebracht hat, ist manchmal bitterböse – "Die Asiatin schmutzt net" – und manchmal einfach nur banal – "Tu net hudeln". Aber immer wahr. Fast wie im richtigen Leben. Heute wird Gerhard Polt 75 Jahre alt.
17:30 Die Reportage
Grenzland
Dänisch gesinnt in Schleswig-Holstein
Von Ulrike Werner
Wenn der "Bogbus" in Tönning an der Westküste hält, gibt es Kaffee, Kuchen und Klönschnack – auf dänisch. Der Bücherbus bringt Patchworkhefte und Romane, Computerspiele und DVD's. Geschätzte 40.000 Menschen in Schleswig-Holstein bekennen sich zum Dannebrog und pflegen als offiziell anerkannte Minderheit ihre Sprache und Kultur. Hier, zwischen Flensburg und Rendsburg, wo sie seit jeher zuhause sind, denn der Norden von Schleswig-Holstein hatte viele Jahrhunderte lang zu Dänemark gehört. Wie lebt es sich heute hier als Däne? Wie wichtig sind die Unterschiede? In immer mehr dänisch-gesinnten Familien wird zusammen deutsch gesprochen. In deutschen Familien wiederum hält das Dänische Einzug: Die 46 Schulen der Minderheit sind so beliebt, dass deutsche Eltern eifrig dänisch lernen, weil sie die dänische Schulbildung für ihre Kinder bevorzugen. Momentaufnahmen aus dem Grenzland heute, zwischen Flensburg und der Eider.
Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial
17:58 Wahl aktuell
Zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein
Mit Hochrechnungen, Reaktionen und Analysen
aus Kiel und Berlin, zudem die wichtigsten Themen des Tages aus dem In- und Ausland sowie vom Sport
18:00 Infratest-Prognose, anschließend: Nachrichten,
Wetter
19:00 Nachrichten, Wetter
20:00 Tagesschau
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Das Hörspiel
Der Glückliche
Von Roswitha Quadflieg
Komposition: Michael Riessler
Regie: Christiane Ohaus
Mit Katharina Matz, Sabine Orléans, Doris Kunstmann, Dietrich Mattausch, Gustav Peter Wöhler, Gabriela Maria Schmeide, Angelika Thomas, Jürgen Uter, Christoph Bantzer, Jörg Pohl
RB/WDR 2012
Der Arzt Leopold Wagner wird 1938 wegen einer Führer-Beleidigung in eine Heil- und Pflegeanstalt für psychisch Kranke eingewiesen. Hier verbringt er die nächsten 21 Jahre. Drei Tage nach seiner Entlassung 1959 stürzt er auf einer Gebirgswanderung in Begleitung seiner Schwester unter rätselhaften Umständen in den Tod. Wieder 25 Jahre später kommt es zu einem Treffen der Angehörigen. Verhandelt wird die Lebensgeschichte von Leopold Wagner. War er verrückt? Oder nur ein unangepasster Charakter? War sein Tod ein Unfall? Freitod oder Mord? Die eigentliche Tragödie ist jedoch die Familie selbst.
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Jazz NDR Bigband
Mit Henry Altmann
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Radio Globo
Musik und Geschichten aus allen Erdteilen – Mit Holger Janssen
Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue
23:30 Berichte zur Wahl
Die Landtagswahl in Schleswig-Holstein
bis 24:00
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
NDR Info – Programminformationen
18. Woche – 01.05. bis 07.05.2017
NDR – Norddeutscher Rundfunk
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Telefon: 040/41 56-0
Internet: www.ndr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 21. April 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang