Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


RADIO BREMEN - NORDWESTRADIO/800: Woche vom 27.02. bis 05.03.2017


radioBREMEN – Nordwestradio – 09. Woche vom 27.02. bis 05.03.2017


Montag, 27. Februar 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr


05:55 Kurz und gut


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:05 Der gute Morgen
darin:
7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:05 Nordwestradio
darin:
11:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


14:05 Nordwestradio
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:00 Nachric


16:05 Nordwestradio
darin:
17:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
18:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:05 Sounds
darin:
20:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:05 Niederdeutsches Hörspiel

Woso hest du mi op düt Eiland bröcht?
Hörspiel von Snorre

Ein junges Paar verbringt seinen Urlaub auf der holländischen Ferieninsel Texel, und bald beginnt die Frau, sich über das seltsame Verhalten ihres Freundes zu wundern. Sie findet heraus, dass ihn ein dunkles Geheimnis mit der Insel verbindet.

Mit:
Rolf Petersen, Birte Kretschmer, Robert Eder, Heidi Jürgens, Dirk Böhling, Sandra Keck und anderen.

Snorre (Björkson) wurde 1968 am Steinhuder Meer geboren. Er schreibt Hörspiele, Gedichte, Lieder, Erzählungen, macht Kabarett, tritt mit Gitarre, Flöte und Geige als singender Märchenerzähler auf, erhielt Preise für niederdeutsche Lyrik und für zwei seiner Hörspiele und ein Stipendium des Landes Niedersachsen. Mit seiner Familie lebt er am Steinhuder Meer.

Regie: Georg Bühren
Produktion Radio Bremen/NDR 2002


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


22:05 Nordwestradio in concert

Musikfest Bremen 2016
Eine große Nachtmusik

Das Quatuor Ebène spielt Franz Schuberts Streichquintett D 956 Mitschnitt vom 20. August 2016 aus dem Bremer Rathaus Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur gehört zu den atmosphärisch dichtesten Stücken seiner Kammermusik. Mit einer Dauer von etwa 50 Minuten hat das Quintett sinfonische Dimensionen und die "himmlische Länge" so mancher späten Schubert-Klaviersonate oder Sinfonie. Beim Bremer Musikfest des vergangenen Jahres gab es eine mitreißende Live-Aufführung des Stücks mit dem französischen "Quatuor Ebène". Schon seit Jahren gehört das temperamentvolle und vielseitige Ensemble zur Spitzenklasse der internationalen Streichquartette. Egal ob Wiener Klassik, Romantik oder Jazz – die vier Franzosen begeistern immer wieder mit Spielfreude, Vitalität und traumhaftem Zusammenspiel. Für ihr Konzert in Bremen hatte sich das Quatuor Ebène mit der Kontrabassistin Laurène Durantel verstärkt – eine Besonderheit, denn in der Originalfassung erfordert das Schubert-Quintett ein zweites Cello.

Am Mikrofon: Wilfried Schäper


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


23:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr

 

*


Dienstag, 28. Februar 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich: Nachrichten, Wetter, Verkehr


05:55 Kurz und gut


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:05 Der gute Morgen
darin:
7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:05 Nordwestradio
darin:
11:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


14:05 Nordwestradio
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:05 Nordwestradio
darin:
17:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
18:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:05 Sounds
darin:
20:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:00 Buchpiloten


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


22:05 Nordwestradio in concert

Charles Tolliver Music Inc. (USA)
Konzertmitschnitt vom 20. Mai 1971 aus der Lila Eule, Bremen

Jazztrompeter Charles Tolliver, der Anfang März 75 wird, war in den sechziger Jahren nach New York City gekommen. Mit Blue Note-Künstlern wie Saxophonist Jackie McLean und Pianist Andrew Hill begab er sich damals ins pulsierende Zentrum des "New Thing", andererseits gehörte er zu Gruppen von Hardbop-Größen wie Horace Silver und Booker Ervin und von Groove-Vibraphonist Roy Ayers. Diese Spanne blieb für Tolliver auch in den folgenden Jahren relevant, ergänzt um eine Leidenschaft für Big Bands. Gemeinsam mit befreundeten Aktivisten gründete er in den frühen Siebzigern das von Musikern betriebene Label Strata East, für das er einige Alben einspielte. Später verschwand der Trompeter für längere Phasen von der Szene. Viel Respekt und Anerkennung erntete er für ein Comeback mit weiteren Big Band-Projekten. In Bremen trat Tolliver mit einem Tournee-Quartett auf. Am Klavier: Stanley Cowell. Bass: der Engländer Jeff Clyne, Mitglied der Gruppe "Nucleus", und am Schlagzeug: Alvin Queen.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


23:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr

 

*


Mittwoch, 01. März 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr


05:55 Kurz und gut


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:05 Der gute Morgen
darin:
7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:05 Nordwestradio
darin:
11:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


14:05 Nordwestradio
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:05 Nordwestradio
darin:
17:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


18:05 Nordwestradio unterwegs


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:05 Sounds
darin:
20:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:05 Glauben und Wissen
Aktuelle Hinweise finden Sie im
Internet


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


22:05 Nordwestradio in concert

Barbara Strozzi und Francesca Caccini – zwei Komponistinnen des Barock

Ab dem 19. Jahrhundert sind uns einige Namen durchaus geläufig – mit dem Zeitalter des Barock bringen wir komponierende Frauen in der Regel nicht in Verbindung. Dabei gab es im 17. und 18. Jahrhundert zwei Komponistinnen, die für einiges Aufsehen sorgten: Die 1677 gestorbene Barbara Strozzi gilt als Meisterin der venezianischen Kantate, und die 10 Jahre nach Strozzis Tod geborene Francesca Caccini wurde später Nachfolgerin ihres berühmten Vaters Giulio am Hof der Medici in Florenz – sie schuf mehr als 15 Bühnenwerke, von denen die meisten allerdings verschollen sind.

Am Mikrofon: Wolfgang Stapelfeldt


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


23:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr

 

*


Donnerstag, 02. März 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr


05:55 Kurz und gut


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:05 Der gute Morgen
darin:
7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:05 Nordwestradio
darin:
11:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


14:05 Nordwestradio
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:05 Nordwestradio
darin:
17:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
18:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:05 Sounds
darin:
20:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:05 Feature
ARD radiofeature

Terrorwarnung
Ein Feature über IS-Rückkehrer und die Grenzen der Sicherheit
Von: Tom Schimmeck

Tausende junger Männer und Frauen aus Europa hat der "Islamische Staat" zum Kampf in den Nahen Osten gelockt, über 800 davon aus Deutschland. Viele sind schon zurückgekehrt, manche kriegstrainiert und -entschlossen, andere desillusioniert oder schwer traumatisiert. Die deutsche Gesellschaft und ihre Behörden haben ein massives Problem: Wie verhindert man die Radikalisierung junger Menschen? Wie erkennt und stoppt man Terroristen? Das Feature sucht in den Lebensgeschichten junger Kriegerinnen und Krieger nach Auslösern und Motiven. Es betrachtet Propaganda und Idole des Terrors – und die Methoden und Chancen der Präventionsarbeit. Die Zahl sogenannter "Gefährder" wird vom Bundeskriminalamt auf etwa 500 Personen geschätzt. Allein für deren lückenlose Überwachung bräuchte die Polizei Tausende Beamte. Die Politik verspricht mehr Stellen. Auch der Verfassungsschutz rüstet auf. Sogar Kinder sollen nun beobachtet werden. Bundesweit läuft eine Prozesswelle an. Vier Referate der Bundesanwaltschaft waren 2016 überwiegend mit deutschen Dschihadisten im syrischen Bürgerkrieg beschäftigt. Doch wie viel Repression ist möglich? Welche Maßnahmen nützlich?

Tom Schimmeck, Jahrgang 1959, beschäftigt sich als Reporter und Autor mit politischen Themen in aller Welt. Seine Radiofeatures wurden bereits mit dem Ernst-Schneider-Preis, dem "Rüdi", dem Deutschen Sozialpreis, dem Schweizer Featurepreis und dem RIAS Radiopreis ausgezeichnet.

Produktion: NDR 2017


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


22:05 Nordwestradio in concert / Jazz
Eine Sendung mit neuen sowie zeitlos guten Produktionen aus dem weiten Feld des Jazz.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


23:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr

 

*


Freitag, 03. März 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr


05:55 Kurz und gut


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:05 Der gute Morgen
darin:
7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:05 Nordwestradio
darin:
11:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


14:05 Nordwestradio
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:05 Nordwestradio
darin:
17:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
18:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


19:05 Sounds
darin:
20:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


21:05 2 nach 1


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


22:05 Nordwestradio in concert
Auf schwarzen und weißen Tasten

Sophie Pacini spielt Beethoven und Liszt

Die deutsch-italienische Pianistin Sophie Pacini wurde 1991 in München geboren und schon früh von Martha Argerich gefördert. Nach einigen Solo- und Orchesteraufnahmen bei kleineren Labels hat die Kämmerling-Schülerin nun im Bremer Sendesaal ihre erste CD für eines der großen Majorlabels im Klassikbereich produziert. Pacini präsentiert auf dieser Debüt-Aufnahme eine Mischung von bekanntem und eher selten aufgeführtem Repertoire. Sie spielt hier Beethovens bekannte Waldstein-Sonate, aber auch Raritäten von Franz Liszt. Der war einer der großen Bearbeiter der Musikgeschichte und hat neben vielen anderen Opern auch Richard Wagners Tannhäuser-Ouvertüre für das Klavier arrangiert. Liszts Version dieses Stücks ist ein atemberaubender Husarenritt, der technisch an die Grenzen des Machbaren geht. Sophie Pacini beeindruckt hier mit großem Klang und donnernden Oktaven, aber auch mit feinen Orchesterklängen auf den schwarzen und weißen Tasten.

Am Mikrofon: Wilfried Schäper


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


23:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr

 

*


Samstag, 04. März 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter


05:55 Kurz und Gut


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:05 Der gute Morgen
darin:
7.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
8.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
9.00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


10:05 Nordwestradio
darin:
11:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


14:05 Nordwestradio
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr


16:00 Nachrichten, Wetter


16:05 Glauben und Wissen
Aktuelle Hinweise finden Sie im
Internet
darin:
17:00 Uhr Nachrichten, Wetter


18:00 Nachrichten, Wetter


18:05 Klassikwelt
Am Mikrofon: Wolfgang Stapelfeldt
darin:
19:00 Uhr Nachrichten, Wetter


20:00 Nachrichten, Wetter


20:05 Nordwestradio in concert
"Auf schwarzen und weißen Tasten"

Klavierabend Aaron Pilsan

Johann Sebastian Bach
Französische Suite Nr. 1 d-moll BWV 812
George Enescu
Suite Nr. 3 "Pièces Impromptus" op. 18
Frédéric Chopin
Etüden op. 10

Mitschnitt vom 14. Januar 2017 aus dem Sendesaal Bremen

Auch Anfang 2017 gab es im Sendesaal Bremen wieder drei Konzerte der renommierten und erfolgreichen Radio Bremen-Reihe "Auf schwarzen und weißen Tasten". Eröffnet wurde das Festival diesmal vom jungen österreichischen Pianisten Aaron Pilsan. Der 1995 geborene Künstler ist eine außergewöhnliche pianistische Begabung und begann das Klavierspiel schon im Alter von fünf Jahren. Von 2007 bis 2012 war er Schüler des legendären Pädagogen Karl-Heinz Kämmerling – erst an der Universität Mozarteum Salzburg, dann am Institut zur Frühförderung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Im Moment studiert Aaron Pilsan bei Lars Vogt in Hannover und nahm bereits an Meisterkursen von András Schiff, Alfred Brendel und Matti Raekallio teil. Im Bremer Sendesaal präsentierte Aaron Pilsan ein mutiges und ambitioniertes Programm mit bekannten und weniger oft gespielten Stücken. So hatte der neugierige Pianist mit George Enescus Suite Nr. 3 eine echte Rarität ausgesucht. Nach der Pause spielte Pilsan dann einen der großen "Klassiker" der romantischen Klavierliteratur, Frédéric Chopins komplette Etüden op. 10.

Am Mikrofon: Wilfried Schäper


22:00 Nachrichten, Wetter


22:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr

 

*


Sonntag, 05. März 2017


00:00 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:00 Nachrichten, Wetter


06:05 Classical
darin:
7.00 Nachrichten, Wetter
8.00 Nachrichten, Wetter
9.00 Nachrichten, Wetter


10:00 Gottesdienst
Übertragung eines evangelischen
Gottesdienstes aus der Jakobikirche
in Chemnitz
Predigt: Pfarrerin Dorothee Lücke
(Übernahme vom MDR)


11:00 Nachrichten, Wetter


11:05 Mare Radio

England

Seine Insellage verdankt England der letzten Eisschmelze vor rund 9000 Jahren. Die Bewohner haben einiges daraus gemacht. Erstmal verfolgten sie in Ruhe, was die Kontinentaleuropäer auf den Weltmeeren so trieben, dann legten sie selber ab. Fortan dominierte England den Seehandel, baute seine Flotte konsequent aus und sicherte sich unter dem Schlachtruf "Britannia, Rule the Waves" Handelsinteressen rund um den Globus. Mare Radio erzählt von Freibeutern wie Francis Drake und vom Kolonialhandel, der Abertausende von Briten in die Ferne trieb. Es geht kreuz und quer durch ein Reich, in dem die Sonne niemals unterging, das aber nach dem 2. Weltkrieg viel von seiner Größe verlor und mit dem BREXIT auf Normalmaß zu schrumpfen droht. Mit an Bord sind Schriftsteller aus aller Damen und Herren Länder, Musiker, Gelehrte und natürlich Käpt'n Cook, der gegen den katastrophalen Ruf der englischen Küche ankocht.

Am Mikrofon: Stefan Pulß
Produktion Radio Bremen 2017
darin:
12:00 Uhr Nachrichten, Wetter


13:00 Nachrichten, Wetter


13:05 2 nach 1


14:00 Nachrichten, Wetter


14:05 Buchpiloten
Am Mikrofon: Christine Gorny
darin:
15:00 Uhr Nachrichten, Wetter


16:00 Nachrichten, Wetter


16:05 Fundsachen

Thema: Anno 1967
Präsentiert von Michael Augustin

Ob man vor ziemlich genau einem halben Jahrhundert in der Kommune I die "Goldene Schallplatte" für Freddy Quinn gefeiert hat? Es darf bezweifelt werden. Fundsachen-Sammler Michael Augustin hat diesmal das wildbewegte Jahr 1967 im Visier, als Kurt Georg Kiesinger Bundeskanzler war, Heinrich Böll den Georg-Büchner-Preis und Ernst Bloch den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielten, Che Guevara, Oskar Maria Graf und Konrad Adenauer starben und der Student Benno Ohnesorg in Berlin erschossen wurde. Im Fernsehen begann derweil mit der Sendung "Der Goldene Schuß" das Farbfernsehzeitalter, und bei den Volkskammerwahlen in der DDR stimmten 99,93 Prozent der Wahlberechtigten für die Einheitslisten der Nationalen Front. Stoff genug für einen akustischen Rückblick auf die Zeit vor 50 Jahren.

Produktion Radio Bremen 2017


17:00 Nachrichten, Wetter


17:05 Hörspiel

Maaruf

Die Märchen aus 1001 Nächten, unerschöpflicher Quell für Autoren der verschiedensten literarischen und geographischen Provinzen, haben auch den Autor Burkhard Nadolny zu seinem Hörspiel "Maaruf" inspiriert. Man könnte die bezaubernde Geschichte vom armen Flickschuster Maaruf, der sich für einen steinreichen Kaufmann ausgibt, die Sympathien von ganz Basra und endlich das Herz der Tochter des Sultans gewinnt (die ihn natürlich durchschaut), getrost eine Orgie menschlicher Leichtgläubigkeit nennen, wenn nicht die überirdischen – oder vielmehr unterirdischen – Mächte Maaruf, als der Schwindel herauszukommen droht, mit allen Schätzen des Morgenlandes beschenkten, um ihn zu lehren, dass eine Frau in erster Linie dem gehört, der alles auf eine Karte setzt, um sie zu gewinnen, selbst wenn er arm ist (dem Reichtum dann aber doch nicht so ganz abgeneigt scheint).

Burkhard Nadolny, geboren 1905 in Sankt Petersburg, gestorben 1968 in Chieming am Chiemsee, unternahm erste literarische Versuche während des Zweiten Weltkriegs, in dem er seit 1942 Soldat war. Seit dem Kriegsende lebte er mit Frau, Sohn und Schwiegereltern in deren Haus in Chieming am Chiemsee. Von 1952 bis 1954 leitete er auf Bitte von Ernst Schnabel das Echo des Tages im Nordwestdeutschen Rundfunk (Hamburg), um dann zur Arbeit als freier Schriftsteller nach Bayern zurückzukehren.

Mitwirkende: Gerd Martienzen, Horst Eisel, Max Walter Sieg u.a.
Regie: Armas Sten Fühler
Bearbeitung: Burkhard Nadolny
Produktion: Radio Bremen 1954


18:00 Nachrichten, Wetter


18:05 Popwelt
darin:
19:00 Uhr Nachrichten, Wetter


20:00 Nachrichten, Wetter


20:05 Nordwestradio in concert

Erik Friedlander's Oscalypso (USA)
Konzertmitschnitt vom 31. Januar 2017 aus dem Moments, Bremen

Das Cello und der Jazz – diese Verbindung führt unweigerlich zu Oscar Pettiford. Der US-Amerikaner war ein brillanter, viele sagen genialer Jazz-Mann. Er spielte (ob Bass oder Cello) für viele der ganz Großen seiner Zeit: von Charlie Parker und Thelonious Monk über Duke Ellington bis zu Miles Davis und Ray Charles. Zahllose Musiker haben sich seit seinem frühen Tod 1960 auf ihn bezogen. Für Erik Friedlander ist das eine Herzenssache. Der New Yorker gehört zu den herausragenden Cellisten der Gegenwart. Die Gruppe Oscalypso ist seine Hommage an das ruhmreiche Vorbild, das das Cello in den Jazz einführte. Wobei erstaunen mag, dass sich ausgerechnet Friedlander am Werk des famos swingenden Meisters orientiert.
Der vielseitige Cello-Könner ist seit langem Teil der New Yorker Downtown-Avantgarde. Das schließt den engeren Zirkel von Szene-Guru John Zorn ein. Daneben leitet er eine Americana-Jazz-Formation, gibt Solo-Konzerte oder wird für Studioprojekte engagiert. Sein Cello ist in Filmmusik von Ennio Morricone und bei Performance-Ikone Laurie Anderson zu hören. Friedlander, der wenige Wochen vor Pettifords Tod geboren wurde, liebt dessen Schaffen seit jungen Jahren. Mit seinem Quartett befördert er es ins Hier und Jetzt. Oscalypso ist ein swingendes Jazzvergnügen par excellence. Die Basis bilden Pettiford-Klassiker wie "Bohemia After Dark". Die Friedlander-Band ist hochklassig besetzt. Saxophon spielt Michael Blake, selbst erfahrener Bandleader, einst Mitglied der Lounge Lizards. Am Bass ist Trevor Dunn, ebenfalls Vertrauter von John Zorn und mit Gruppen wie Mr. Bungle auch erfahren in Sachen Avantgarde-Rock. Drummer Michael Sarin gehört seit Jahren zu den gefragten Jazz-Akteuren des New Yorker Jazzgeschehens. Friedlander & Co. spielen Oscar Pettiford – und wie!


22:00 Nachrichten, Wetter


22:05 Nordwestradio-Lounge
darin:
stündlich Nachrichten, Wetter, Verkehr
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
Nordwestradio – Programminformationen
09. Woche – 27.02. bis 05.03.2017
radioBREMEN – Programmredaktionen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 28100 Bremen
Telefon: 0421/246-41050, Fax: 0421/246-41096
E-Mail: presse@radiobremen.de
Internet: www.radiobremen.de/presse


veröffentlicht im Schattenblick zum 17. Februar 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang