Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


WDR - WDR3/1126: Woche vom 22.07. bis 28.07.2019


Rundfunkprogramm WDR3 – 30. Woche vom 22.07. bis 28.07.2019


Montag, 22. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Sergej Prokofjew:
Ausschnitt aus "Cinderella", op. 87
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Michail Jurowski

Joseph Haydn:
Divertimento C-Dur, Hob II:11
Franz Liszt Kammerorchester
Leitung: János Rolla

Thomas Schmidt-Kowalski:
Sonate fis-Moll, op. 12
Alexander Baillie, Violoncello
James Lisney, Klavier

Ralph Vaughan Williams:
Messe g-Moll
Kerstin Klein-Koyuncu, Sopran
Manja Raschka, Alt
Falk Hoffmann, Tenor
Felix Plock, Bariton
MDR Rundfunkchor
Leitung: Nigel Short

Ottorino Respighi:
Feste romane
Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg – Gera
Leitung: Gabriel Feltz

ab 02:03:

Antonio Salieri:
Ausschnitt aus "Les Danaïdes"
Mannheimer Mozartorchester
Leitung: Thomas Fey

Johann Sebastian Bach:
Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll, BWV 903
Anna Vinnitskaya, Klavier

Anton Bruckner:
Sinfonie Nr. 8 c-Moll
Staatskapelle Dresden
Leitung: Christian Thielemann

ab 04:03:

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sonate G-Dur, KV 283
Mitsuko Uchida, Klavier

Peter Tschaikowsky:
Nussknacker-Suite, op. 71a
Chicago Symphony Orchestra
Leitung: Georg Solti

Paul Hindemith:
Sonate F-Dur
Tillmann Höfs, Horn
Akiko Nikami, Klavier

ab 05:03:

Juan Crisóstomo de Arriaga:
Ouvertüre zu "Los esclavos felices"
Orchestre de Chambre de Lausanne
Leitung: Jesús López Cobos

Richard Strauss:
Tanz der Prinzessin, aus "Schlagobers"
Detroit Symphony Orchestra
Leitung: Neeme Järvi

Jacques Ibert:
Deux Interludes, aus "Le burlador"
Ensemble Fraal

Carl Philipp Emanuel Bach:
Sinfonie A-Dur
Orchestra of the Age of Enlightenment
Leitung: Rebecca Miller

Georg Friedrich Händel:
Concerto grosso d-Moll, op. 3,5
Kammerorchester Basel
Leitung: Julia Schröder

Mark Rózsavölgyi:
3 Csárdás
Budapest Strings
Leitung: Károly Botvay


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik

Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten
zur vollen Stunde WDR aktuell
07:50 Kirche in WDR 3
Choral
Propst Dietmar Röttger, Soest


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Mit: Ulrike Gondorf
Sinfonische Musik / Kammermusik

Gregor Joseph Werner:
Der Faulenzer, aus "Im Juli, Heumonat"
Aura Musicale
Leitung: Balázs Máté

Joseph Haydn:
Lob der Faulheit, Hob XXVIa:22
Peter Schreier, Tenor
Jörg Demus, Klavier

Frederick Delius:
In a Summer Garden, Rhapsodie für Orchester
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Andrew Davis

Maurice Ravel:
Chansons madécasses
Magdalena Kozená, Mezzosopran
Malcolm Martineau, Klavier
Paul Edmund-Davies, Flöte
Jiri Bárta, Violoncello

Manuel de Falla:
Suite Nr. 1, aus dem Ballett "El sombrero de tres picos"
Bundesjugendorchester
Leitung: Sebastian Weigle

Manuel de Falla:
Jota, aus "7 canciónes populares españolas"
Elina Garanca, Mezzosopran
José Maria Gallardo del Rey, Gitarre

Manuel de Falla:
Suite Nr. 2, aus dem Ballett "El sombrero de tres picos"
Bundesjugendorchester
Leitung: Sebastian Weigle

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Trio Nr. 1 d-Moll, op. 49 für Violine, Violoncello und Klavier
Sitkovetsky Trio

John Dowland:
Can She Excuse My Wrongs
Kai Wessel, Countertenor
Ulrich Wedemeier, Chitarrone

Edward Elgar:
Falstaff, op. 68, Sinfonische Studie
Hallé Orchestra
Leitung: Mark Elder

Giuseppe Verdi:
1. Akt, 2. Bild, aus der lyrischen Komödie "Falstaff"
Katia Ricciarelli und Barbara Hendricks, Sopran
Brenda Boozer, Mezzosopran
Lucia Valentini Terrani, Alt
Dalmacio Gonzales, Michael Sells und Francis Egerton, Tenor
Renato Bruson und Leo Nucci, Bariton
William Wildermann, Bass
Los Angeles Master Chorale
Los Angeles Philharmonic Orchestra,
Leitung: Carlo Maria Giulini

Giuseppe Verdi:
Quand'ero paggio, aus der lyrischen Komödie "Falstaff"
Victor Maurel, Bariton
ein Pianist

Johannes Brahms:
Variationen über ein Thema von Paganini a-Moll, op. 35
Geoffroy Couteau, Klavier

Niccolò Paganini:
Moto perpetuo C-Dur, op. 11 für Violine und Orchester
Itzhak Perlman, Violine
Samuel Sanders, Klavier


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Daniel Defoe: Robinson Crusoe


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
22. Juli 1869 – Der Todestag von Johann August Röbling

Es hat eine gewisse Tragik: Sein Meisterwerk – die Brooklyn-Bridge in New York – bekam John A. Röbling nie zu sehen. Er verletzte sich 1869 bei einer Besichtigung des Bauplatzes und starb wenige Tage später an den Folgen dieses Unfalls. Doch sein Name als Planer und Wegbereiter ist mit der Hängebrücke über den New Yorker East River untrennbar verbunden. Die Brooklyn Bridge verbindet seit 1883 den Stadtteil Brooklyn mit Manhattan und war damals mit 1834 Metern Länge und Spannweite von 332 Metern die längste Stahlseil-Brücke der Welt.

Geboren 1806 im thüringischen Mühlhausen wanderte Röbling mit seinem Bruder 1831 in die USA aus und gründete mit Landsleuten in Pennsylvania die Siedlung "Germania", das heutige Saxonville. Der studierte Ingenieur konstruierte zahlreiche Brücken, darunter eine über die Niagara-Fälle. Dabei spezialisierte er sich auf die Hängebrückentechnik mittels langer Stahlseile. Auch in Deutschland hat Röbling Spuren hinterlassen. Nach seinen Plänen ließ der Graf von Westfalen 1839 im Park von Schloß Laer bei Meschede eine kleine Fußgängerbrücke über die Ruhr bauen – eine Miniatur-Variante der späteren Brooklyn Bridge – heute ein Baudenkmal.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Cosmopolis (1/3)

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Frank Heibert
Musik: Andreas Betten
Bearbeitung und Regie: Thomas Blockhaus
Eric Packer: Wanja Mues
Shiner / Tresenmann (spanisch): Juan Carlos Lopez
Michael Chin / Megafonstimme: Daniel Berger
Elise Shifrin: Tanja Schleiff
Torval: Mark Zak
Andre Petrescu: Dmitry Alexandrov
Dr. Ingram: Matthias Haase
Jane Melman: Bettina Engelhardt
Didi Fancher: Therese Hämer
Vija Kinski: Tatja Seibt
Kendra Hayes: Claudia Fenner
Anthony Adubato: Walter Renneisen
Ibrahim: Errol Trotmann-Harewood
Benno Levin: Hüseyin Michael Cirpici
TV-Reporterin: Karin Johnson
TV-Reporter: Tom Zahner
Erzähler: Michael Habeck
Kellner: Guo Fu Li

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Skrupelloser Global Player wird in New York Opfer seiner eigenen Marktstrategie


20:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Internationale Musikfestspiele Saar / Homburger Meisterkonzerte
Konzert / Sinfonische Musik / Kammermusik

Internationale Musikfestspiele Saar:
European Union Youth Orchestra
Leitung: Vasily Petrenko

Richard Strauss:
Mondscheinmusik, aus der Oper "Capriccio"

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie D-Dur, KV 504 "Prager Sinfonie"

Anton Bruckner:
Sinfonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"
Aufnahme vom 24. April aus der Congresshalle Saarbrücken

Anschließend:
Homburger Meisterkonzerte
Festival der Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs
Thomas Hutchinson, Oboe
Trio Marvin

Wolfgang Amadeus Mozart:
Bearbeitungen für Oboe und Violine aus "Die Zauberflöte", KV 620

Ernst Krenek:
Triophantasie, op. 63

Bohuslav Martinu:
Quartett für Oboe, Violine, Violoncello und Klavier

Francis Poulenc:
Sonate für Oboe und Klavier

Peter Tschaikowsky:
Klaviertrio a-Moll, op. 50
Aufnahme vom 4. Juni aus dem Kulturzentrum Saalbau


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Die Museumsdirektorin Ulrike Lorenz befragt von Susanne Kaufmann

Ulrike Lorenz, Jahrgang 1983, zählt zu den Powerfrauen im deutschen Kunstbetrieb. Von August 2019 an steht sie als Präsidentin an der Spitze der zweitgrößten deutschen Kulturstiftung, der Klassik Stiftung Weimar. Was sie in Mannheim als Direktorin der dortigen Kunsthalle auf die Beine stellte, fand bundesweit Beachtung. Sie eröffnete einen herausragenden Neubau, der in der Stadtgesellschaft lange umstritten war. Lorenz band die streitenden Kräfte ein und holte finanzstarke Stifter ins Boot.

Sie stammt aus der Otto Dix-Stadt Gera. Die Kindheit in einem selbstständigen Handwerkerbetrieb in der DDR, das Studium in Leipzig, die Zeit im Neuen Forum in Gera haben sie geprägt. Die Übernahme des Spitzenpostens in der Klassik Stiftung Weimar bedeutet für sie zugleich Rückkehr und Neuanfang. Es wird für sie darum gehen, so sagt sie, "der erste Diener der Stiftung zu sein".


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)
Nachrichten


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (26 Min.)
"Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami (1/40)

Ein römischer Kardinal verschwindet als Leiche in einem Olivenölfass – in einem mysteriösen Kriminalfall portraitiert Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.


23:30 ARD Radiofestival. Jazz (30 Min.)
Die Unbeirrbare Carmen McRae in Stuttgart 1980

*

Dienstag, 23. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Louis Spohr:
Ouvertüre zu "Faust"
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Christian Fröhlich

Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 "Eroica"
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano

Antonín Dvorák:
Terzett C-Dur, op. 74
Scharoun Ensemble Berlin

Eugen d'Albert:
Klavierkonzert Nr. 2 E-Dur, op. 12
Volker Banfield
Radio-Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: Werner Andreas

Albert Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 6 D-Dur "Le matin"
Brandenburger Symphoniker
Leitung: Heiko Matthias Förster

ab 02:03:

Robert Schumann:
Sinfonische Etüden in Form von Variationen, op. 13
Jean-Yves Thibaudet, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart:
Quartett C-Dur, KV 285b
Juliette Hurel, Flöte
Quatuor Voce

Niccolò Paganini:
Balletto campestre
Salvatore Accardo, Violine
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Franco Tamponi

Georg Philipp Telemann:
Cantata sesta
Klaus Mertens, Bassbariton
Les Amis de Philippe
Leitung: Ludger Rémy

Ferruccio Busoni:
Geharnischte Suite
BBC Philharmonic
Leitung: Neeme Järvi

ab 04:03:

Franz Liszt:
Der Tanz in der Dorfschenke
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Mario Venzago

Ludwig van Beethoven:
Klaviertrio Es-Dur, op. 70,2
Trio Wanderer

Karl Goldmark:
Im Frühling, op. 36, Ouvertüre
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Werner Andreas Albert

ab 05:03:

Michail Glinka:
Walzer-Fantasie h-Moll
Musica Viva
Leitung: Alexander Rudin

Johann Sebastian Bach:
Konzert d-Moll, BWV 1063
Alexandra Codreanu, Rainer Oster und Jon Laukvik, Cembalo
Ensemble Parlando

Renato Carosone:
Tu vuo' fa' l'Americano
Quadro Nuevo

Henri-Joseph Rigel:
Sinfonie F-Dur, op. 21,6
Concerto Köln

Emmanuel Chabrier:
Souvenir de Munich
Alexandre Tharaud, Klavier

Pablo de Sarasate:
Jota de Pamplona, op. 50
Tianwa Yang, Violine
Orquesta Sinfónica de Navarra
Leitung: Ernest Martinez Izquierdo


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik

Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten
zur vollen Stunde WDR aktuell
07:50 Kirche in WDR 3
Choral
Propst Dietmar Röttger, Soest


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Mit: Ulrike Gondorf
Sinfonische Musik / Kammermusik

Frédéric Chopin:
Prélude As-Dur, op. 28,17, aus "24 Préludes", op. 28
Maria João Pires, Klavier

Sergej Prokofjew:
Marsch für Kinder
Heinrich Schiff, Violoncello

Béla Bartók:
Ausschnitt aus "Für Kinder", in einer Bearbeitung für Bläserquintett
Bläservereinigung Berlin

Wolfgang Amadeus Mozart:
Konzert B-Dur, KV 595
Maria João Pires, Klavier
Orchestra Mozart
Leitung: Claudio Abbado

Hugo Wolf:
Mignon-Lieder
Carolyn Sampson, Sopran
Joseph Middleton, Klavier

Franz Schubert:
Sinfonie Nr. 1 D-Dur, D 82
Kammerorchester Basel
Leitung: Heinz Holliger

Gustav Mahler:
Quartett a-Moll, Fragment
Monte Piano Trio

Giacomo Puccini:
Szene Cavaradossi – Angelotti / Auftritt der Tosca / Duett Cavaradossi – Tosca,
aus dem Musikdrama "Tosca"
Maria Callas, Sopran
Carlo Bergonzi, Tenor
Leonardo Monreale, Bass
Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire de Paris
Leitung: Georges Prêtre

Leos Janácek:
Streichquartett Nr. 1 "Kreutzer-Sonate"
Belcea Quartett

Dmitrij Schostakowitsch:
Passacaglia, Überleitungsmusik zwischen dem 4. und 5. Bild der Oper "Lady Macbeth von Mzensk", op. 29
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Andris Nelsons

Dmitrij Schostakowitsch:
Jazz-Suite Nr. 1
Philadelphia Orchestra
Leitung: Mariss Jansons


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Daniel Defoe: Robinson Crusoe


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
23. Juli 1969 – Spanien: Vereidigung von Juan Carlos

Juan Carlos Alfonso Víctor María de Borbón y Borbón kommt am 5. Januar 1938 in Rom zur Welt. Seine Eltern leben seit der Proklamation der Zweiten Spanischen Republik Anfang der 30er-Jahre im Exil. Nach dem Bürgerkrieg, aus dem General Franco als Sieger hervorging, beschließt der Diktator 1947 zur Sicherung seiner Nachfolge, die Monarchie in Spanien wiedereinzuführen.

Mit dem Oberhaupt der spanischen Königsfamilie Juan de Borbón y Battenberg einigt sich Franco 1948 auf dessen Sohn, Juan Carlos, als spanischen Thronfolger. Der Diktator holt den damals Zehnjährigen nach Spanien und lässt ihn unter seiner Obhut erziehen. Nach seiner Militärausbildung studiert Juan Carlos Politologie, Volkswirtschaft, Philosophie und Literaturgeschichte in Madrid. 1962 heiratet er Prinzessin Sofia von Griechenland und bekommt mit ihr 3 Kinder. Ab Ende der 1960er Jahre betraut Franco Juan Carlos zunehmend mit Repräsentationsaufgaben und verleiht ihm den Titel "Prinz von Spanien". Am 23. Juli 1969 wird Juan Carlos vereidigt. Nach dem Tod Francos besteigt er den Thron und überrascht seine Skeptiker, in dem er die Diktatur Francos beendet, politische Parteien zulässt und Spanien so in die Demokratie führt.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Cosmopolis (2/3)

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Frank Heibert
Musik: Andreas Betten
Bearbeitung und Regie: Thomas Blockhaus
Besetzung siehe Montag, Teil 1

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Skrupelloser Global Player wird in New York Opfer seiner eigenen Marktstrategie


20:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Salome Kammer, Sopran
Choir and Orchestra of the Age of Enlightenment
Leitung: Laurence Cummings

Henry Purcell:
Why, Why Are All the Muses Mute? / Come, Ye Sons of Art

Luciano Berio:
Sequenza III für Frauenstimme
Aufnahme vom 8. Juni aus der Nikolaikirche

Anschließend:
Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Couperins Parnasse
Ensemble La Centifolia
Musik von François Couperin
(u.a. "L'Apothéose de Corelli" und "L'Apothéose de Lully"),
Arcangelo Corelli und Marin Marais
Aufnahme vom 19. Juni aus der Ovidgalerie, Neue Kammern in Schloss Sanssouci


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Der Kabarettist Rainald Grebe befragt von Gisela Steinhauer

Mit seinem Lied über das Bundesland Brandenburg wurde Rainald Grebe richtig bekannt. Der Kabarettist aus Frechen bei Köln ist ausgebildeter Puppenspieler und darf deshalb den außergewöhnlichen Titel "Dipl. Pupp" tragen.

Im Gespräch mit Gisela Steinhauer erzählt Rainald Grebe von seiner Herkunft aus sehr bildungsbürgerlichem Elternhaus und von seinem Zivildienst in einer psychiatrischen Klinik. Außerdem erklärt er, wieso seine Band "Kapelle der Versöhnung" heißt – und wieso er mit dem Begriff "Hobby" so überhaupt nichts anfangen kann.


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (26 Min.)
"Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami (2/40)

Ein römischer Kardinal verschwindet als Leiche in einem Olivenölfass – in einem mysteriösen Kriminalfall portraitiert Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.


23:30 ARD Radiofestival. Jazz (30 Min.)
Beyond the Rainbow Das saarländische Susan Weinert Rainbow Trio

*

Mittwoch, 24. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Sergej Prokofjew:
Suite Nr. 1, aus "Romeo und Julia", op. 64b
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Stanislaw Skrowaczewski

Franz Schubert:
Sonate f-Moll, D 625
Michael Endres, Klavier

George Onslow:
Streichquartett f-Moll, op. 9,3
Mandelring Quartett

Dmitrij Schostakowitsch:
Sinfonie Nr. 15 A-Dur, op. 141
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Rudolf Barschai

ab 02:03:

Julius Röntgen:
Aus Jotunheim
Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: David Porcelijn

Ludwig van Beethoven:
Klaviertrio c-Moll, op. 1,3
Trio Wanderer

Michael Haydn:
Sinfonie Nr. 26 Es-Dur
Slowakisches Kammerorchester Bratislava
Leitung: Bohdan Warchal

Luigi Cherubini:
Medea, Harmoniemusik
Amphion Bläseroktett

Sergej Prokofjew:
Violinkonzert Nr. 1 D-Dur, op. 19
Katrin Scholz
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Michael Sanderling

ab 04:03:

Sandro Blumenthal:
Klavierquintett G-Dur, op. 4
Oliver Triendl, Klavier
Daniel Giglberger und Hélène
Maréchaux, Violine
Corina Golomoz, Viola
Bridget MacRae, Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart:
Der Liebe himmlisches Gefühl, KV 119
Sabine Meyer, Klarinette
Kammerorchester Basel,
Leitung: Andreas Spering

Ottorino Respighi:
Trittico botticelliano
Academy of St. Martin-in-the-Fields
Leitung: Neville Marriner

ab 05:03:

Peter Tschaikowsky:
Polonaise, aus "Eugen Onegin"
Cincinnati Pops Orchestra
Leitung: Erich Kunzel

Baldassare Galuppi:
Concerto Nr. 1 g-Moll
Concerto Köln

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Ouvertüre C-Dur, op. 101
Gewandhausorchester
Leitung: Kurt Masur

Johann Christian Bach:
Klavierkonzert Es-Dur, op. 7
Sebastian Knauer
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Roger Norrington

Robert Schumann:
Auswahl aus "Kinderjahr"
Städtisches Opernhaus- und Museumsorchester Frankfurt,
Leitung: Gary Bertini

Antonio Vivaldi:
Konzert C-Dur
La Folia Barockorchester
Leitung: Robin Peter Müller


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten
zur vollen Stunde WDR aktuell
07:50 Kirche in WDR 3
Choral
Propst Dietmar Röttger, Soest


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Mit: Ulrike Gondorf

Anonymus:
Of All Jolly Pastimes
Franz Vitzthum, Countertenor
Flautando Köln

Jacques Offenbach:
Walzer, aus der Opéra bouffe "Barkouf"
Gürzenich-Orchester Köln
Leitung: Alexandre Bloch

Carl Maria von Weber:
Ballade und Romanze des Ännchen, aus der Oper "Der Freischütz"
Johanna Stojkovic, Sopran
Cappella Coloniensis
Leitung: Bruno Weil

Edward Elgar:
Mina
BBC Concert Orchestra
Leitung: David Lloyd-Jones

Joseph Haydn:
Variationen f-Moll, Hob XVII:6
Kristian Bezuidenhout, Klavier

Robert Schumann:
Violoncellokonzert a-Moll, op. 129
Gautier Capuçon
Chamber Orchestra of Europe,
Leitung: Bernard Haitink

Gustav Mahler:
Lieder eines fahrenden Gesellen
Christian Gerhaher, Bariton
WDR Sinfonieorchester,
Leitung: Eliahu Inbal

Louis Vierne:
Intermezzo, aus der Suite Nr. 1 der "Pièces de fantaisie", op. 51
Winfried Bönig, Orgel

Camille Saint-Saëns:
Streichquartett Nr. 1 e-Moll, op. 112
Quatuor Girard

Marcel Tournier:
Au Matin
Chantal Mathieu, Harfe

Charles Gounod:
Kleine Sinfonie
Münchner Bläserakademie
Leitung: Alexander Brezina

Gaetano Donizetti:
Chor aus dem 1. Akt / Duett Sylvia – Fernand "O ma chère patrie" / 
Arie der Sylvia "Leone, faut-il que l'infamie", aus der Oper "L'Ange de Nisida"
Joyce El-Khoury, Sopran
Vito Priante, Bariton
Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden
Leitung: Mark Elder

Gioacchino Rossini:
La Danza – Tarantella Napoletana, aus "La Danza"
Raphaela Gromes, Violoncello
Julian Riem, Klavier


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Daniel Defoe: Robinson Crusoe


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
24. Juli 1974 – Gesetz über die Rechtsverhältnisse der parlamentarischen Staatssekretäre beschlossen

Das Amt der parlamentarischen Staatssekretäre wurde Ende der 1960er Jahre als "Ministerschule" eingeführt. Das hat auch in einigen Fällen geklappt: Barbara Hendricks, Peter Altmaier und Norbert Lammert sind Beispiele dafür, wie man aus der zweiten Reihe in die erste gelangt.

35 parlamentarische Staatssekretäre hat die Große Koalition zur Zeit. Ihre Aufgabe: Die Minister entlasten und das Bindeglied zwischen Regierung und Parlament zu sein. Um es zu werden, muss man dem Bundestag angehören. Im Gegensatz zu den Staatssekretären sind die "Parlamentarischen" keine Beamten. Das "Gesetz über die Rechtsverhältnisse der parlamentarischen Staatssekretäre" regelt ihre Aufgaben und ihre Bezüge. Sie bekommen 75 Prozent eines Ministergehalts. Dafür müssen sie sich aber mit Vorurteilen wie "überflüssig und überbezahlt" herumschlagen.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Cosmopolis (3/3)

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Frank Heibert
Musik: Andreas Betten
Bearbeitung und Regie: Thomas Blockhaus
Besetzung siehe Montag, Teil 1

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Skrupelloser Global Player wird in New York Opfer seiner eigenen Marktstrategie


20:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)
Nachrichten


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Auf schwarzen und weißen Tasten
Kotaro Fukuma, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart:
Klaviersonate D-Dur, KV 576

Ludwig van Beethoven:
Klaviersonate c-Moll, op. 111

Michail Glinka / Milij Alexejewitsch Balakirew:
Die Lerche

Peter Tschaikowsky / Michail Pletnjow:
3 Stücke aus der Ballettsuite "Der Nussknacker", op. 71a

Erik Satie / Kotaro Fukuma:
Je te veux

Bedrich Smetana / Kotaro Fukuma:
Die Moldau
Aufnahme vom 19. Januar aus dem Sendesaal Bremen

Anschließend:
Auf schwarzen und weißen Tasten
Ausschnitte aus den Konzerten von Antonio Pompa-Baldi und Schaghajegh Nosrati
Aufnahmen vom 12. und 16. Januar aus dem Sendesaal Bremen


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Die Lyrikerin und Rezitatorin Nora Gomringer befragt von Barbara Renno

Ihre Mutter Nortrud ist Germanistin, ihr Vater Eugen Lyriker und Begründer der Konkreten Poesie. Nora-Eugenie Gomringer ist mit Literatur groß geworden und hat viele Talente entwickelt: als Poetry Slammerin, Schriftstellerin, Publizistin, Feministin, Kulturvermittlerin, Galeristin und Jazzsängerin. Seit 2010 leitet die 39-Jährige als Direktorin das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg – wenn sie nicht gerade auf Lese- oder Performancereise unterwegs ist oder einen Stipendienaufenthalt absolviert oder Bücher schreibt.

Wie bekommt sie all diese Aktivitäten unter einen Hut? Was heißt es, als Künstlerin ein Künstlerhaus zu leiten? Wie gelingt gute Literatur- und Kulturvermittlung? Was hat der Streit um ein Gedicht ihres Vaters im vergangenen Jahr mit ihr und ihrer Familie gemacht? Nora Gomringer spricht über all dies – und darüber, was der Gewinn des Ingeborg-Bachmann-Preises in ihrem Leben verändert hat.


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (26 Min.)
"Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami (3/40)

Ein römischer Kardinal verschwindet als Leiche in einem Olivenölfass – in einem mysteriösen Kriminalfall portraitiert Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.


23:30 ARD Radiofestival. Jazz (30 Min.)
Jazz als Gesellschaftsmodell Christian Lillingers OPEN FORM FOR SOCIETY

*

Donnerstag, 25. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie g-Moll, KV 550
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Günter Wand

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Klaviertrio d-Moll, op. 49
Bonnard Trio

Franz Liszt:
Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur
Nikita Magaloff
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Hans Schmidt-Isserstedt

Diego Ortiz:
8 Recercadas
Matthias Müller, Violine
Charles-Antoine Duflot, Violoncello
Ulrich Wedemeier, Laute und Gitarre
Sebastian Küchler-Blessing, Cembalo
Murat Coskun, Perkussion

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 91 Es-Dur
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Heinrich Schiff

ab 02:03:

Georges Bizet:
Carmen Suite Nr. 2
Orchestre symphonique de Montréal
Leitung: Charles Dutoit

Johann Sebastian Bach:
Partita d-Moll, BWV 1004
Christian Tetzlaff, Violine

Jules Massenet:
Sinfonische Suite, aus "Le Cid"
Les Siècles
Leitung: François-Xavier Roth

Franz Schubert:
Fantasie C-Dur, D 760 "Wanderer-Fantasie"
Maurizio Pollini, Klavier

Charles Koechlin:
Les Bandar-log, op. 176
SWR Symphonieorchester
Leitung: Heinz Holliger

ab 04:03:

Ludwig van Beethoven:
Sonate C-Dur, op. 53 "Waldstein-Sonate"
Fazil Say, Klavier

Antonín Dvorák:
Das goldene Spinnrad, op. 109
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Georg-W. Schmöhe

Francesca Caccini:
Ciaccona
Cappella di Santa Maria degli Angiolini
Leitung: Gian Luca Lastraioli

ab 05:03:

Jean-Philippe Rameau:
Ausschnitt aus "Platée"
Philharmonia Baroque Orchestra
Leitung: Nicholas McGegan

Franz Berwald:
Introduzione aus dem Septett B-Dur
Berliner Oktett

Ignaz Fränzl:
Sinfonie Nr. 5 C-Dur
Concerto Köln

Georg Friedrich Händel:
Concerto grosso D-Dur, op. 3,6
Academy of Ancient Music,
Orgel und Leitung: Richard Egarr

John Lennon / Paul McCartney:
Hey Jude
Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie G-Dur, KV 318
SWR Symphonieorchester
Leitung: Roger Norrington


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten
zur vollen Stunde WDR aktuell
07:50 Kirche in WDR 3
Choral
Propst Dietmar Röttger, Soest


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Mit: Jörg Lengersdorf

Johann Wenzel Kalliwoda:
Allegro con fuoco aus der Ouvertüre Nr. 3 C-Dur, op. 55
Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens

Pablo de Sarasate:
Zigeunerweisen, op. 20
Michail Waiman, Violine
Maria Karandashova, Klavier

Aram Chatschaturjan:
Konzert d-Moll
Leonid Kogan, Violine
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Pierre Monteux

Ludwig van Beethoven:
Sonate Nr. 20 G-Dur, op. 49,2
Emil Gilels, Klavier

Franz Schubert:
Die Taubenpost, D 965a,
aus "13 Lieder nach Gedichten von Rellstab und Heine", D 957
Samuel Hasselhorn, Bariton
Takako Miyazaki, Klavier

Johann Heinrich Schmelzer:
Sonata Cucu
Les Passions de l'Ame
Leitung: Meret Lüthi

Edvard Grieg:
Letzter Frühling, op. 33,2
Lucia Popp, Sopran
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Kurt Eichhorn

Wolfgang Amadeus Mozart:
Die Zufriedenheit, KV 473
Lucia Popp, Sopran
György Fischer, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart:
Già la mensa è preparata, aus "Don Giovanni",
in der Fassung für Harmoniemusik
Ensemble Opera Senza

Bedrich Smetana:
Aus Böhmens Hain und Flur, aus "Mein Vaterland", Zyklus sinfonischer Dichtungen
Wiener Philharmoniker
Leitung: Rafael Kubelík

Bedrich Smetana:
Polka Nr. 2 e-Moll, aus "Böhmische Erinnerungen", op. 12
András Schiff, Klavier

Johann Wenzel Kalliwoda:
Sinfonie Nr. 6 F-Dur, op. 132
Hofkapelle Stuttgart
Leitung: Frieder Bernius

Franz Schubert:
Trio Es-Dur, op. posth. 148, D 897
Andreas Staier, Hammerflügel
Daniel Sepec, Violine
Roel Dieltiens, Violoncello


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Daniel Defoe: Robinson Crusoe


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Tonart (53 Min.)

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


15:57 ARD Radiofestival. Oper live (393 Min.)
Bayreuther Festspiele Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Von Richard Wagner:
Tannhäuser: Stephen Gould
Landgraf Herrmann: Stephen Milling
Wolfram von Eschenbach: Markus Eiche
Walther von der Vogelweide: Daniel Behle
Elisabeth: Lise Davidsen
Venus: Ekaterina Gubanova
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Valery Gergiev
Übertragung aus dem Festspielhaus


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Der Aktivist Raul Krauthausen befragt von Gesa Rünker

"Einfach mal machen!" – so lautet das Motto von Raul Krauthausen, der "Die Sozialhelden" gegründet und Hilfsprojekte entwickelt hat. Er möchte Menschen mit Beeinträchtigungen ermutigen, sich nicht behindern zu lassen.

Von Geburt an ist Raul Krauthausen auf Assistenz und einen Rollstuhl angewiesen. Doch er leidet nicht darunter und sehnt sich auch nicht danach, laufen zu können. Viel wichtiger ist ihm, mit konkreten Projekten die gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit Behinderungen voranzubringen und Barrieren abzubauen. So hat die von ihm gegründete Denkfabrik "Sozialhelden" beispielsweise das Projekt "Wheelmap.org" entwickelt: Hier können Nutzer weltweit Orte darauf überprüfen, ob sie für Rollstühle zugängig sind und eigene Beobachtungen hinzufügen. Im Gespräch im ARD Radiofestival erzählt Raul Krauthausen von seinen Lebenserfahrungen und beschreibt, wie er mit Kreativität und Optimismus auf neue Ideen kommt.


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (26 Min.)
"Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami (4/40)

Ein römischer Kardinal verschwindet als Leiche in einem Olivenölfass – in einem mysteriösen Kriminalfall portraitiert Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.


23:30 ARD Radiofestival. Jazz (30 Min.)
Trilogue + 15 Nils Wogram und die hr-Bigband blasen das legendäre Albert-Mangelsdorff-Album auf

*

Freitag, 26. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Franz Schubert:
Sinfonie h-Moll, D 759 "Die Unvollendete"
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Lorin Maazel

Giovanni Pierluigi da Palestrina:
Missa Papae Marcell
Chor des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Marcus Creed

Jacques Ibert:
Escales
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Marcello Viotti

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Andante und Variationen B-Dur, op. 83a
Duo d'Accord

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie g-Moll, KV 183
Bamberger Symphoniker
Leitung: Andrés Orozco-Estrada

ab 02:03:

Johann Friedrich Fasch:
Ouvertüre D-Dur
Les Amis de Philippe
Leitung: Ludger Rémy

Johannes Brahms:
Sonate G-Dur, op. 78 "Regenlied-Sonate"
Vadim Gluzman, Violine
Angela Yoffe, Klavier

Howard Blake:
Fagottkonzert, op. 607
Gustavo Núñez
Academy of St. Martin-in-the-Fields
Leitung: Neville Marriner

Heinrich von Herzogenberg:
Trio D-Dur, op. 61
Anne Angerer, Oboe
Jan Wessely, Horn
Oliver Triendl, Klavier

Sergej Rachmaninow:
Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll, op. 18
Krystian Zimerman, Klavier
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Seiji Ozawa

ab 04:03:

Wolfgang Amadeus Mozart:
Quintett A-Dur, KV 581 "Stadler-Quintett"
Oxalys

Emmanuel Chabrier:
España
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: Neeme Järvi

Jean-Louis Duport:
Violoncellokonzert Nr. 4 e-Moll
Hofkapelle Weimar,
Solist und Leitung: Peter Hörr

ab 05:03:

Georg Philipp Telemann:
Konzert G-Dur "Grillen-Sinfonie"
Masahiro Arita, Piccolo
Hans Peter Westermann, Oboe
Eric Hoeprich, Chalumeau
Dane Roberts und David Sinclair, Kontrabass
La Stravaganza Köln
Leitung: Andrew Manze

Henry Charles Litolff:
Rondo, aus "Concerto symphonique" b-Moll, op. 22
Peter Donohoe, Klavier
Bournemouth Symphony Orchestra
Leitung: Andrew Litton

Manuel de Falla:
Serenata andaluza
Nicanor Zabaleta, Harfe

Johann Baptist Vanhal:
Allegro moderato aus dem Konzert F-Dur
Annika Wallin und Arne Nilsson, Fagott
Umeå Sinfonietta
Leitung: Jukka-Pekka Saraste

Niels Wilhelm Gade:
Finale aus der Sinfonie Nr. 3 a-Moll, op. 15
Stockholm Sinfonietta
Leitung: Neeme Järvi

Pablo de Sarasate:
Prière et berceuse, op. 17
Tianwa Yang, Violine
Markus Hadulla, Klavier

Erich Wolfgang Korngold:
Ausschnitt aus "The Prince and the Pauper"
London Symphony Orchestra
Leitung: André Previn


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten
zur vollen Stunde WDR aktuell
07:50 Kirche in WDR 3
Choral
Propst Dietmar Röttger, Soest


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Mit: Jörg Lengersdorf

Heute mit dem Musikrätsel

Dmitrij Schostakowitsch:
Tahiti-Trott
Königliches Concertgebouw Orchester Amsterdam
Leitung: Riccardo Chailly

Giuseppe Donizetti:
Mecidiye Marsi f-Moll
London Academy of Ottoman Court Music
Leitung: Emre Araci

Gaetano Donizetti:
Quartett Nr. 1 Es-Dur
Pleyel Quartett Köln

Gaetano Donizetti:
Romanze des Nemorino, aus der Opera buffa "Der Liebestrank"
Fritz Wunderlich, Tenor
Orchester der Bayerischen Staatsoper
Leitung: Hans Müller-Kray

Franz Schubert:
Im Abendrot, D 799
Fritz Wunderlich, Tenor
Hubert Giesen, Klavier

Alexis Weissenberg:
6 Arrangements of Songs Sung by Charles Trenet
Marc-André Hamelin, Klavier

Musikrätsel

César Franck:
Sonate A-Dur
Anne-Sophie Mutter, Violine
Alexis Weissenberg, Klavier
Louis James

Alfred Lefébure-Wély:
Sortie B-Dur
Jane Parker-Smith, Orgel

Johann Pachelbel:
Partie G-Dur
Musica Antiqua Köln

Johann Sebastian Bach:
Partita Nr. 3 E-Dur, BWV 1006
Daniel Röhn, Violine
Paul Rivinius, Klavier

Sergej Rachmaninow:
Konzert Nr. 2 c-Moll, op. 18
Alexis Weissenberg, Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Fritz Rieger

Detlev Glanert:
Tanzende Landschaft
Holger Groschopp und Majella Stockhausen, Klavier


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Daniel Defoe: Robinson Crusoe


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
26. Juli 1924 – Der Geburtstag von Ruth Weiss

Immer noch ist sie unterwegs. Mit 95 Jahren berichtet Ruth Weiss in Schulen, Buchläden und Kulturräumen von ihrem ungewöhnlichen Leben. Wie sie als Zwölfjährige mit ihrer jüdischen Familie 1936 vor den Nazis in den Apartheidstaat Südafrika fliehen musste, wie der am eigenen Leibe erfahrene Rassismus ihren Widerstand gegen die Diskriminierung der schwarzen Bevölkerung hervorrief. Das bestimmte fortan ihren Lebensweg.

In den 60er Jahren verließ sie Südafrika und arbeitete als eine der ersten Journalistinnen in den Ländern des südlichen Afrika. Als weiße, alleinerziehende Frau wurde sie zur Chronistin der aufregenden Jahre vor den Unabhängigkeiten von Zimbabwe bis Sambia. Dabei lernte sie viele spätere Staatsoberhäupter kennen und verfolgt immer noch akribisch die Geschicke jener Länder.

Heute lebt Ruth Weiss bei der Familie ihres Sohnes in Dänemark und widmet sich dem Schreiben historischer und politischer Romane. "Meine Schwester Sara" gehört in vielen Schulen zur Pflichtlektüre. Als gefragte Zeitzeugin ruft sie unermüdlich zu mutigem Widerspruch und Toleranz auf.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Hörerwunsch: Extropia

Wiederholung: WDR 5 Sa um 17.04

Pix: Jens Wawrczeck
Michael Herder: Andreas Fröhlich
Frau Herder: Jele Brückner
Hanna Herder: Fanny Thevissen
Dr. Eden: Hans Peter Hallwachs
Gabriele Eden: Dörte Lyssewsky
Schäfer: Tobias Meister
Dr. Wächter: Philipp Schepmann
Serena Angel: Karina Krawczyk
Sprecherin: Petra Kuhles
Regie: Walter Adler

Krimi über einen Tod auf Wunsch und den Wunsch nach Unsterblichkeit


20:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern / Gezeitenkonzerte – Mostly Mozart

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Eröffnungskonzert
Guillaume Couloumy, Trompete
Anna Vinnitskaya, Klavier
Harriet Krijgh, Violoncello
Jugendkammerchor des Musik-Gymnasiums Schwerin
NDR Elbphilharmonie Orchester,
Leitung: Krzysztof Urbanski

Graeme Koehne:
Festspiel-Ouvertüre für Violoncello und Chor

Dmitrij Schostakowitsch:
Konzert Nr. 1 c-Moll, op. 35
für Klavier, Trompete und Streichorchester / Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur, op. 102

Peter Tschaikowsky:
Sinfonie Nr. 4 f-Moll, op. 36
Aufnahme vom 15. Juni aus der St.-Georgen-Kirche, Wismar

Anschließend:
Gezeitenkonzerte – Mostly Mozart
Agnes Luchterhandt und Thiemo Janssen, Orgel
Matthias Kirschnereit, Klavier
Deutsche Kammerakademie Neuss
Leitung: Frank Beermann

Wolfgang Amadeus Mozart:
Andante mit Variationen G-Dur, KV 501,
gespielt auf der Arp-Schnitger-Orgel / Klavierkonzert C-Dur, KV 467
Aufnahme vom 3. Juli aus der Ludgeri-Kirche in Norden, Ostfriesland


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Die Filmemacherin und Journalistin Düzen Tekkal befragt von Doris Maull

"Man roch den Völkermord förmlich", sagt Düzen Tekkal. Die Journalistin und Filmemacherin hat 2014 einen vielbeachteten Dokumentarfilm über den Genozid an den Jesiden im Irak gedreht. Mit ihrem Menschenrechtsverein "Hawar" engagiert sie sich für die Rechte ihres Volkes. Darüber hinaus kämpft sie für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und ein friedliches Zusammenleben in Deutschland.

"Im Zeitalter des Postfaktischen müssen wir unsere Werte jeden Tag aufs Neue verteidigen", fordert Düzen Tekkal und spricht von den "Bösen Zwillingen", welche die deutsche Demokratie gefährden. Den einen nennt sie Rechtspopulismus, den anderen religiös-kulturell-traditionellen Extremismus. Gelungene Integration bedeutet für Tekkal, sich mit allem, was man hat, einzubringen. In ihrer Arbeit für Film und Fernsehen geht es ihr darum, Feindbilder im Keim zu ersticken. Dafür ist sie mehrfach ausgezeichnet worden.


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (26 Min.)
"Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami (5/40)

Ein römischer Kardinal verschwindet als Leiche in einem Olivenölfass – in einem mysteriösen Kriminalfall portraitiert Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.


23:30 ARD Radiofestival. Jazz (30 Min.)
Preview Jazz-Neuerscheinungen

*

Samstag, 27. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 98 B-Dur
SWR Symphonieorchester
Leitung: Roger Norrington

Friedrich Ernst Fesca:
Quartett D-Dur, op. 37
Linos Ensemble

Richard Strauss:
Till Eulenspiegels lustige Streiche, op. 28
SWR Symphonierorchester
Leitung: François-Xavier Roth

André Jolivet:
Épithalame
SWR Vokalensemble
Leitung: Marcus Creed

Nikolai Kapustin:
Violoncellokonzert Nr. 2, op. 103
Christine Rauh
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Nicholas Collon

ab 02:03:

Georg Friedrich Händel:
Feuerwerksmusik
Academy of Ancient Music
Leitung: Christopher Hogwood

César Franck:
Sonate A-Dur
Isabelle Faust, Violine
Alexander Melnikov, Klavier

Camille Saint-Saëns:
Violoncellokonzert a-Moll, op. 33
Sol Gabetta
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ari Rasilainen

Antonio Casimir Cartellieri:
Parthia Nr. 3 Es-Dur
Consortium Classicum

George Antheil:
Sinfonie Nr. 5 "Joyous"
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Hugh Wolff

ab 04:03:

Claude Debussy:
Jeux, Ballett
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Hans Zender

Édouard Lalo:
Romance-sérénade G-Dur
Jean-Jacques Kantorow, Violine
Tapiola Sinfonietta
Leitung: Kees Bakels

Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67
Anima Eterna
Leitung: Jos van Immerseel

ab 05:03:

Antonio Vivaldi:
Konzert D-Dur
Rachel Podger, Bojan Cicic, Johannes Pramsohler und Sabine Stoffer, Violine
Alison McGillivray, Violoncello
Brecon Baroque

Carl Loewe:
Allegro maestoso aus dem Klavierkonzert A-Dur
Ewa Kupiec
Philharmonie de Lorraine,
Leitung: Jacques Houtmann

Michael Haydn:
Sinfonie Nr. 12 G-Dur
Slowakisches Kammerorchester Bratislava
Leitung: Bohdan Warchal

Jean Françaix:
Concertino
Florian Uhlig, Klavier
Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Leitung: Pablo González

Antonín Dvorák:
Slawischer Tanz g-Moll, op. 46,8
Ma'alot Quintett

Tomaso Albinoni:
Oboenkonzert D-Dur, op. 7,6
Stefan Schilli
Stuttgarter Kammerorchester
Leitung: Nicol Matt


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


06:04 WDR 3 Mosaik (176 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell
07:50 Kirche in WDR 3
Choral
Propst Dietmar Röttger, Soest


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


09:04 WDR 3 Klassik Forum (176 Min.)
Mit: Jörg Lengersdorf

Frédéric Chopin:
Etüde Ges-Dur, op. 10,5
Michail Pletnjow, Klavier

Camille Saint-Saëns:
Introduktion und Rondo capriccio, op. 28
Michael Rabin, Violine
Hollywood Bowl Symphony Orchestra
Leitung: Felix Slatkin

Ludwig van Beethoven:
Hochzeitslied
Hermann Prey, Bariton
Leonard Hokanson, Klavier
Heinrich-Schütz-Kreis Berlin
Leitung: Wolfgang Matkowitz

Georg Friedrich Händel:
Concerto grosso B-Dur, op. 3,2
Kammerorchester Basel
Leitung: Julia Schröder

Georg Friedrich Händel:
Chor und Arie des Apollo, aus der Serenata "Parnasso in Festa"
Max Emanuel Cencic, Countertenor
Coro della Radiotelevisione della Svizzera Italiana
I Barocchisti
Leitung: Diego Fasolis Sophia

Giustina Dussek-Corri:
Introduktion und Walzer
Masumi Nagasawa, Harfe
Richard Egarr, Hammerklavier

Ludwig van Beethoven:
12 Variationen C-Dur über das "Menuett à la Viganò",
aus dem Ballett "Le nozze disturbate" von Jakob Haibel
Michail Pletnjow, Klavier

Claude Debussy:
La mer, 3 sinfonische Skizzen
New Philharmonia Orchestra
Leitung: Pierre Boulez

Antonio Vivaldi:
Concerto B-Dur
Dorothee Oberlinger, Blockflöte
Sonatori de la Gioiosa Marca

John Knowles Paine:
Poseidon and Amphitrite, op. 44, Sinfonische Dichtung
Ulster Orchestra
Leitung: JoAnn Falletta

Thomas d. J. Linley:
Konzert F-Dur
Mirijam Contzen, Violine
Bayerische Kammerphilharmonie
Leitung: Reinhard Goebel

Friedrich Burgmüller:
Nocturne a-Moll
Gerhart Darmstadt, Arpeggione
Björn Colell, Gitarre

Friedrich Burgmüller:
L'Orage, op. 109,13
Ilton Wjuniski, Hammerklavier

Jean-Hubert-Joseph Franck:
Sicilienne et orage, op. 40
Marie Louise Jaquet-Langlais, Orgel

Frédéric Chopin:
Konzert Nr. 2 f-Moll, op. 21
Daniil Trifonov, Klavier
Mahler Chamber Orchestra
Leitung: Michail Pletnjow


12:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


12:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Das Gefühl von Sicherheit Gespräche über eine deutsche Sehnsucht

Wiederholung: So um 15.04
Aufnahme des WDR 2017

Freiheit und Selbstbestimmung sind grundlegende Werte unserer politischen Ordnung. In der Politik aber ist das Thema Sicherheit die stabilste Währung. Während sie immer mehr als Fundament anderer Grundrechte betrachtet wird, bleibt die Freiheit eine Zumutung.

Die Autorin Katja Artsiomenka ist in Weißrussland aufgewachsen. Sie kann sich gut an das Gefühl von Sicherheit erinnern, dass Präsident Alexander Lukaschenko seit über 20 Jahren dem gelähmten Land vorgaukelt. In Deutschland lernte sie, dass es nicht nur eine "Freiheit von" gibt, sondern auch die "Freiheit zu": zu leben und zu denken, wie man möchte. Doch wie viel ist den Deutschen diese Freiheit wert? Und welche Freiheiten sind sie bereit für mehr Sicherheit zu opfern? In einer Welt mit gesteigertem Sicherheitsbedürfnis droht die Freiheit zur Nebensache zu werden.


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann (116 Min.)


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Gutenbergs Welt (56 Min.)
Literatur/Lesung


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


16:04 WDR 3 Lesung (56 Min.)
Daniel Defoe: Robinson Crusoe


17:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


17:04 WDR 3 Vesper I (41 Min.)
Geistreiches aus Hamburg

Georg Böhm:
Wie! Schlaft ihr noch?, Geistliches Lied / Oft denk' ich, wie ich durch die Welt, Geistliches Lied
Gotthold Schwarz, Bass
Siegfried Pank, Viola da gamba
Hans Christoph Becker-Foss, Cembalo

Johann Wolfgang Franck:
Lass, o Herr, dein Ohr sich neigen, Geistliches Konzert
Franz Vitzthum, Countertenor
Capricornus Consort Basel

Georg Friedrich Händel:
Laudate pueri Dominum, Solokantate
Emma Kirkby, Sopran
London Baroque
Leitung: Charles Medlam


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
27. Juli 1694 – Die Gründung der Bank von England

Sie gilt als die älteste Notenbank der Welt, dabei gehört sie Volk und Staat erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Bank, die der Schotte William Paterson heute vor 325 Jahre gründet, ist zunächst eine private Aktiengesellschaft – allerdings eine mit großer Staatsnähe. Paterson bringt 1,2 Millionen Pfund Startkapital zusammen und überlässt sie König Wilhelm III. als Kredit für dessen Kriegspläne gegen Frankreich und bekommt im Gegenzug eine exklusive Konzession.

Das begründet den legendären Ruf der "Alten Dame von der Threadneedle Street", wo die Bank seit 1734 residiert. Glanz und Erfolg des britischen Empires spiegeln sich in diesem Geldhaus wider. 1946 wird sie von der Labour-Regierung verstaatlicht. In der Folgezeit laufen der US-Dollar und die Wall Street der "City of London" – dem Finanzviertel der englischen Hauptstadt – den Rang ab.

Bis heute gibt die "Bank of England" die Pfund-Noten heraus, verwaltet das Staats-Gold und legt die Leitzinsen fest. Dem Zugriff der EZB und des Euros hat sie sich bislang widersetzen können und steht mit dem bevorstehenden Brexit vor bisher unbekannten Herausforderungen.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


18:04 WDR 3 Vesper II (56 Min.)
Arp Schnitger – ein Meister des Orgelbaus

Dietrich Buxtehude:
Praeludium F-Dur
Harald Vogel an der Arp-Schnitger-Orgel der evangelischen Kirche in Grasberg

Vincent Lübeck:
Praeludium ex D
Joseph Kelemen an der Huß-Schnitger-Orgel der Kirche St. Cosmae et Damiani in Stade

Georg Böhm:
Aria "Jesu, du bist allzu schöne", 14 Variationen
Thiemo Janssen an der Arp-Schnitger-Orgel der Ludgeri-Kirche in Norden

Johann Sebastian Bach:
Präludium und Fuge e-Moll, BWV 533
Helmut Walcha an der Arp-Schnitger-Orgel der Kirche St. Peter und Paul in Cappel

Jacob Praetorius:
Versetten, aus "Vater unser im Himmelreich"
Harald Vogel an der Arp-Schnitger-Orgel der St. Jacobi-Kirche in Hamburg

Dietrich Buxtehude:
Passacaglia d-Moll
Kei Koito an der Arp-Schnitger-Orgel der Martinikerk in Groningen


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Damascus Requiem

Wiederholung: WDR 5 So um 17.04
Von Fares Dahi, Alaa Al Haidar und Mohamad Halbouni
Mit Fares Dahi, Alaa al Haidar, Mohamad Halbouni, Jalal Mando, Jill Holwerda, Robin Berenz, Robin Jentys,
Gerd Wameling, Mariana Karkoutli, Anna Barbara Kurek, Anne Sofie Schietzold und Matthias Gärtner
Regie: Alfred Behrens und Janne von Busse

Aufnahme des Instituts für künstlerische Forschung der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Drei junge Syrer schildern ihre Erfahrungen mit Flucht, Krieg und Terror


20:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Oper (176 Min.)
Tage alter Musik Herne L´Olimpiade

Von Antonio Vivaldi:
Aminta: Anna Aglatova
Aristea: Vasilisa Berzhanskaya
Argene: Federica Carnevale
Megacle: Kangmin Justin Kim
Licida: Carlos Mena
Clistene: José Coca Loza
Alcandro: Grigory Shkarupa
La Cetra Barockorchester
Leitung: Andrea Marcon Aufnahme vom 11. November 2018 aus dem Kulturzentrum


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Kabarett (56 Min.)
Gerhard Polt und die Well-Brüder aus'm Biermoos Ehrenpreisträger Salzburger Stier 2019 (2)
Aufnahme vom 10. Mai aus dem Kurhaus Meran

Der Ehrenpreis des Radiokabarett-Oscars "Salzburger Stier" geht in diesem Jahr an den bayrischen Kabarettisten und Satiriker Gerhard Polt. Zusammen mit den Well-Brüdern aus'm Biermoos nahm er die Ehrung entgegen.

Seit über vierzig Jahren brilliert Polt auch als Filmregisseur und Hörspielmacher, als Geschichtenerzähler und Philosoph. Er braucht keinen Ruhestand, um in sich zu ruhen. Um "herumzuschildkröteln" und das "Vor-sich-hin-Sinnlosen" zu kultivieren. Das sind Begriffe, wie sie nur dem Polt einfallen und in denen eine ganze Lebensphilosophie kristallisiert. Polt ist ein begnadeter Beobachter. Er schaut seinen Zeitgenossen aufs Maul. Auch und gerade dann, wenn es weh tut. Wenn der Mensch seine monströse Seite zeigt. Wenn er sich als engstirnig, kleingeistig und ignorant erweist. Polt wuchtet ihn auf die Bühne, in seiner ganzen furchterregenden Banalität, schauderhaft echt, eben "fast wia im richtigen Leben". Und wie hat es Gerhard Polt mal so unnachahmlich treffend formuliert? "Die Satire stirbt nicht, solange der Mensch menschelt."

Der Radio-Preis "Salzburger Stier" ist einer der bedeutendsten Preise in der deutschsprachigen Kabarettszene. Er wurde am 10. und 11. Mai im Kurhaus Meran in Südtirol von den Rundfunkanstalten der ARD, SRF Schweiz, dem Sender RAI Südtirol und dem ORF verliehen.

Aufnahme vom 10. Mai 2019 aus dem Kurhaus Meran

*

Sonntag, 28. Juli 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)

Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell

Jan Dismas Zelenka:
Capriccio Nr. 3 F-Dur
Das Neu-Eröffnete Orchestre
Leitung: Jürgen Sonnentheil

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sonate A-Dur, KV 526
Christian Tetzlaff, Violine
Lars Vogt, Klavier

Igor Strawinsky:
Konzert D-Dur
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Paavo Järvi

Max Reger:
An die Hoffnung, op. 124
Margarete Bence, Alt
Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Hermann Scherchen

Joseph Haydn:
Streichquartett Es-Dur, op. 20,1
Chiaroscuro Quartet

Carl Philipp Emanuel Bach:
Cembalokonzert c-Moll
Les Amis de Philippe,
Solist und Leitung: Ludger Rémy

ab 02:03:

Robert Schumann:
Introduktion und Allegro appassionato G-Dur, op. 92
Wilhelm Kempff, Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Rafael Kubelik

Anton Eberl:
Trio Es-Dur, op. 36
Consortium Classicum

André Previn:
Diversions
Günter Federsel, Piccoloflöte
Meinhart Niedermayr, Flöte
Martin Gabriel, Oboe
Peter Schmidl, Klarinette
Michael Werba, Fagott
Wolfgang Tomböck jun., Horn
Gotthard Eder, Trompete
Franz Bartolomey, Violoncello
Wiener Philharmoniker
Leitung: André Previn

Julius Röntgen:
Streichtrio Nr. 14 c-Moll
Lendvai String Trio

Carl Maria von Weber:
Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur, op. 74
Orchestre de Chambre de Lausanne,
Solist und Leitung: Paul Meyer

ab 04:03:

Peter Tschaikowsky:
Hamlet, op. 67, Fantasie-Ouvertüre
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Christoph Poppen

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sonate D-Dur, KV 284
Fazil Say, Klavier

Francesco Manfredini:
Violinkonzert G-Dur, op. 3,7
Anne Schumann
Les Amis de Philippe
Leitung: Ludger Rémy

ab 05:03:

Georg Friedrich Händel:
Ouvertüre aus der "Cäcilien-Ode"
Les Musiciens du Louvre
Leitung: Marc Minkowski

Ignacy Jan Paderewski:
Allegro giocoso aus der Fantasie Polonaise, op. 19
Ewa Kupiec, Klavier
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Hugh Wolff

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie D-Dur, KV 45
Prager Kammerorchester
Leitung: Charles Mackerras

Sergej Prokofjew:
3 Stücke aus dem Ballett "Aschenputtel", op. 95
Olli Mustonen, Klavier

Robert Schumann:
Hermann und Dorothea, op. 136, Ouvertüre
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen,
Leitung: Paavo Järvi

Georg Philipp Telemann:
Flötenkonzert G-Dur
Emmanuel Pahud
Berliner Barock Solisten
Leitung: Rainer Kussmaul


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


06:04 WDR 3 am Sonntagmorgen (56 Min.)

Franz Danzi:
Ouvertüre zum Singspiel "Camilla und Eugen oder Der Gartenschlüssel"
Orchester Le Phénix

Anton Zimmermann:
Sinfonie B-Dur
l'arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt

Johann Baptist Krumpholtz:
Duo Nr. 1 F-Dur, op. 5,1 für 2 Harfen
Silke Aichhorn und Regine Kofler

Johann Sebastian Bach:
Sonate D-Dur, BWV 1028 für Viola da gamba und Cembalo
Richard Boothby, Viola da gamba
Shalev Ad-El, Cembalo

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie Es-Dur, KV 16
Amsterdam Baroque Orchestra
Leitung: Ton Koopman


07:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


07:04 WDR 3 Geistliche Musik (86 Min.)

Darin: 08:00 WDR 3 Bach-Kantate

Anonymus:
Jo heräjä Christikunt synnistä, Choral aus einem alten finnischen Kirchengesangbuch
Retrover
Leitung: Markus Tapio

Edvard Grieg:
Guds Sön har gjort mig fri, op. 74,2 / Hvad est du dog skjön, op. 74,1 für Chor a cappella
Calmus Ensemble

Hermann Berens:
Andante con moto aus der Fantasie c-Moll, op. 25
Joachim Walter an der Ladegast-Orgel im Schweriner Dom

Joseph Martin Kraus:
Stella coeli C-Dur für Soli, Chor und Orchester
Annemei Blessing-Leyhausen, Sopran
Julian Prégardien, Tenor
Deutscher Kammerchor
La Stagione Frankfurt
Leitung: Michael Schneider

Johann Sebastian Bach:
Fürchte dich nicht, ich bin bei dir, BWV 228,
Motette für 2 vierstimmige Chöre und Basso continuo
Collegium Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe

Sven-David Sandström:
Fürchte dich nicht, Motette für gemischten Chor a cappella
Kammerchor Hannover
Leitung: Stephan Doormann

Johann Sebastian Bach:
Vergnügte Ruh', beliebte Seelenlust, BWV 170,
Kantate zum 6. Sonntag nach Trinitatis für Alt, Oboe d'amore, Orgel, Streicher und Basso continuo
Iestyn Davies, Countertenor
Arcangelo
Leitung: Jonathan Cohen

Johann Sebastian Bach:
Fuge c-Moll, BWV 575
Tillmann Benfer an der Jahnke-Orgel der Stadtkirche in Bückeburg


08:30 WDR 3 Lebenszeichen (30 Min.)
"Bete und kämpfe!" Vor 900 Jahren wurde der Orden der Tempelritter gegründet
Kirche/Religion

Wiederholung: WDR 5 um 13.30


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


09:04 WDR 3 Lieblingsstücke (236 Min.)
Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück!
WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333
(08:00 – 20:00 Nachrichten, Wetter Uhr, kostenpflichtig)

Darin: 12:00 WDR aktuell
12:04 WDR 3 Meisterstücke


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


13:04 WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope (116 Min.)
Manege frei! – Musik im Zirkus


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


15:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Das Gefühl von Sicherheit Gespräche über eine deutsche Sehnsucht
Aufnahme des WDR 2017

Freiheit und Selbstbestimmung sind grundlegende Werte unserer politischen Ordnung. In der Politik aber ist das Thema Sicherheit die stabilste Währung. Während sie immer mehr als Fundament anderer Grundrechte betrachtet wird, bleibt die Freiheit eine Zumutung. Die Autorin Katja Artsiomenka ist in Weißrussland aufgewachsen. Sie kann sich gut an das Gefühl von Sicherheit erinnern, dass Präsident Alexander Lukaschenko seit über 20 Jahren dem gelähmten Land vorgaukelt. In Deutschland lernte sie, dass es nicht nur eine "Freiheit von" gibt, sondern auch die "Freiheit zu": zu leben und zu denken, wie man möchte. Doch wie viel ist den Deutschen diese Freiheit wert? Und welche Freiheiten sind sie bereit für mehr Sicherheit zu opfern? In einer Welt mit gesteigertem Sicherheitsbedürfnis droht die Freiheit zur Nebensache zu werden.


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


16:04 WDR 3 Klassik Klub (101 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
28. Juli 1719 – Der Todestag des Orgelbauers Arp Schnitger

Der Orgelbauer Arp Schnitger errichtete Anfang des 18. Jahrhunderts zahlreiche Instrumente, vor allem in Norddeutschland und den Niederlanden. Charakteristisch für seine Orgeln ist ihr schillernder Klang, mit einem satten Bassfundament und glitzernden Obertonregistern.

Insgesamt baute Schnitger mit Hilfe eines Filialnetzes und zahlreicher Gesellen etwa 170 Orgeln, davon sind 47 erhalten. Seine Orgel in der Hamburger Hauptkirche St. Jacobi ist die größte erhaltene Barockorgel im nordeuropäischen Raum. Sie wurde stilbildend für viele andere Orgeln. Bis heute lockt sie Besucher aus der ganzen Welt an. Unter dem Motto "Hamburg zieht alle Register" wird im 300sten Todesjahr des berühmtesten Hamburger Orgelbauers in zahlreichen Konzerten und Orgelführungen sowie durch einen umfassendes Online-Angebot neues Interesse für das alte Instrument Orgel geweckt.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


18:04 WDR 3 Forum (56 Min.)


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Crazy Horse sucht Rudi Dutschke

Komposition: Matthias Thurow
Einar Reichelt: Christian Brückner
Sonja Reichelt: Krista Posch
Barbara Hoffmann: Eva Garg
Joana Gardener: Karin Johnson
Walter: Rolf Berg
Hans: René Heinersdorff
Bill Karabanubo: Ellis Ben-Smith
Regie: Heinz Dieter Köhler

Beziehungsunfähiger Journalist träumt vom Zusammenschluss aller Unterdrückten dieser Welt


20:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (176 Min.)
MDR Musiksommer

Ilse Eerens, Sopran
Sebastian Manz, Klarinette
MDR Rundfunkchor
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Risto Joost

Wolfgang Amadeus Mozart:
Exsultate, Jubilate, KV 165, Motette / Klarinettenkonzert A-Dur, KV 622 / Messe C-Dur, KV 317 "Krönungsmesse"
Aufnahme vom 1. Juni aus der Kirche St. Peter und Paul, Görlitz

Anschließend:
MDR Musiksommer

Michael Barenboim, Violine und Viola
Elena Bashkirova, Klavier

Franz Schubert:
Sonatine a-Moll, op. posth. 137,2, D 385 für Violine und Klavier

Robert Schumann:
Violinsonate Nr. 1 a-Moll, op. 105

Antonín Dvorák:
Poetische Stimmungsbilder, op. 85 für Klavier

Franz Schubert:
Arpeggione-Sonate a-Moll, D 821
Aufnahme vom 22. Juni von der Wartburg bei Eisenach


23:00 ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Hörbar – Musik grenzenlos (56 Min.)

Musik ohne Grenzen wird im ARD-Radiofestival sonntags zu später Stunde an der "Hörbar" serviert. Ob Globale Musik, Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik – hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt. Eine Stunde mit handverlesenen Zutaten aus aller Welt, die musikalisch scheinbar weit Auseinanderliegendes ganz nah zusammenrücken lässt, Genregrenzen überwindet und zum entspannten Zuhören einlädt.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
WDR3 – Programminformationen
30. Woche – 22.07. bis 28.07.2019
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1, 50600 Köln
Internet: www.wdr3.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Juli 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang