Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


BAYERN/8588: Regionalnachrichten - BR Text 15.04.2018


BR Text vom 15.04.2018 - Nachrichten Bayern


+++ Nürnberg feiert Staatsgründung Israels +++ Gedenken an Verfolgung +++ Tagung der evangelischen Landessynode +++ Mehr Geld für Diakonie-Beschäftigte +++ Landtagswahl: Stamm tritt wieder an +++ Weniger Raddiebstähle in Bayern +++ Polizeieinsatz mit Schlagstöcken +++ Randalierer mit 5,24 Promille +++ Motorradfahrer ums Leben gekommen +++ Auto gegen Baum geprallt +++ Bürgermeisterwahl in Winterhausen +++ Attacke gegen Fußballfans +++ Motorradfahrer tödlich verunglückt +++ Unfall auf der B303 +++ Verfolgungsjagd mit der Polizei +++ Vier Brücken auf der A3 abgerissen +++

*

Nürnberg feiert Staatsgründung Israels

Innenminister Herrmann/CSU hat neue,
antisemitische Tendenzen in Deutschland
verurteilt.

Wer jüdische Mitbürger bedrohe, stelle
sich gegen Demokratie und Freiheit,
sagte er bei einem Festakt in Nürnberg
zum 70. Jahrestag der Gründung des
Staats Israel am 14. Mai. Die Präsiden-
tin der Israelitischen Kultusgemeinde
München und Oberbayern, Knobloch, be-
tonte, "meine Heimat ist Deutschland,
meine Heimat ist Bayern".

Oberbürgermeister Maly/SPD mahnte,
Nürnberg und Deutschland müssten Hal-
tung zeigen gegen Antisemitismus.

*

Gedenken an Verfolgung

An die Diskriminierung und Verfolgung
von Sinti und Roma, besonders zur NS-
Zeit, hat Kultusstaatssekretärin Traut-
ner/CSU im Landtag erinnert.

Man könne die Vergangenheit nicht än-
dern, aber aus ihr lernen, sagte Traut-
ner beim Festakt anlässlich des Inter-
nationalen Tags der Sinti und Roma. Ein
vertrauens- und respektvoller Umgang
sei unerlässlicher Bestandteil des
demokratischen Zusammenlebens.

Mit dem Internationalen Tag der Sinti
und Roma wird seit 1971 jährlich am 8.
April an deren Diskriminierung erin-
nert, aber auch deren Kultur gefeiert.

*

Tagung der evangelischen Landessynode

Mit einem Gottesdienst beginnt am Abend
in Schwabach die Frühjahrstagung der
evangelischen Landessynode.

Die Kirchenparlamentarier befassen sich
u.a. mit der Frage, ob künftig homose-
xuelle Paare öffentlich gesegnet werden
können. Eine Arbeitsgruppe schlägt vor,
solche Segnungen zu erlauben, Priester
aber selbst entscheiden zu lassen, ob
sie das machen wollen.

Bei der Tagung bis Donnerstag wollen
die 108 Synodalen auch darüber spre-
chen, was geschehen müsse, damit Men-
schen die Kirche wieder stärker für
sich entdeckten.

*

Mehr Geld für Diakonie-Beschäftigte

Die rund 90.000 Beschäftigten der Dia-
konie in Bayern bekommen ab 1. April
2019 mehr Geld.

Dienstgeber und Dienstnehmer einigten
sich auf eine Steigerung der Löhne und
Gehälter um 2,6 Prozent, wie die Ar-
beitsrechtliche Kommission Bayern/ARK
mitteilte. Die ARK ist das oberste Ta-
rifgremium für die evangelisch-lutheri-
sche Kirche und die Diakonie in Bayern.

Der Beschluss betreffe Mitarbeiter,
Auszubildende und Praktikanten in den
mehr als 100 verschiedenen Arbeitsbe-
reichen der Diakonie, hieß es.

*

Landtagswahl: Stamm tritt wieder an

Landtagspräsidentin Stamm hat ihre er-
neute Kandidatur für die Landtagswahl
im Oktober angekündigt.

Sie habe es sich nicht leicht gemacht,
lange überlegt und viele Gespräche ge-
führt, sagte die 73-jährige CSU-Politi-
kerin dem BR. Sie sei nun bereit, wie-
der mitzumachen und alles zu geben. Ein
Direktmandat hatte Stamm noch nie, bis-
lang gelang ihr der Wiedereinzug ins
Maximilianeum aber immer über die Liste

Seit 2008 ist sie Landtagspräsidentin.
Ob sie dieses Amt erneut anstrebt, ließ
die 73-Jährige noch offen. Ämter könn-
ten nicht vor der Wahl verteilt werden.

*

Weniger Raddiebstähle in Bayern

Im Freistaat werden immer weniger Fahr-
räder gestohlen.

2017 wurden der Polizei gut 27.300 Rad-
diebstähle gemeldet, wie das Innenmi-
nisterium in München mitteilte. 2016
seien es noch knapp 29.000 gestohlene
Räder gewesen. Den Höhepunkt bilde 2014
mit über 30.000 Raddiebstählen. Zudem
würden immer mehr Fälle aufgeklärt.
2017 habe die Quote bei 12,1 Prozent
gelegen, betonte das Ministerium. Im
Vorjahr seien es 11,2 Prozent gewesen.

An häufigsten würden Räder in den Re-
gierungsbezirken Oberbayern und Mittel-
franken entwendet.

*

Polizeieinsatz mit Schlagstöcken

Ein Großaufgebot der Polizei hat am
Samstagabend eine Facebook-Party mit
mehreren Hundert Jugendlichen im Engli-
schen Garten in München aufgelöst.

Einige Teilnehmer hätten sich "aggres-
siv" verhalten und Flaschen auf die Be-
amten geworfen, so die Polizei. Da etwa
200 Jugendliche den Park nicht verlas-
sen wollten, setzte die Polizei Schlag-
stöcke ein, um den Ort zu räumen. Ein
Beamter wurde dabei leicht verletzt.

Gegen drei 17-Jährige und einen 18-Jäh-
rigen wird wegen Angriffen gegen Poli-
zisten ermittelt, gegen zwei 17 Jahre
alte Frauen wegen Beleidigung.

*

Randalierer mit 5,24 Promille

In Schongau hat am frühen Sonntagmorgen
ein 39-jähriger Mann auf einem Grund-
stück mitten im Ort randaliert.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten
konnten schon auf den ersten Blick
feststellen, dass der Mann massiv be-
trunken war. Der Alkoholtest bestätigte
ihre Vermutung, er ergab 5,24 Promille.

Die Streife nahm den Mann in Gewahrsam.
Da er als haftfähig eingestuft wurde,
konnte er seinen Rausch in der Zelle
ausschlafen, wie die Polizei mitteilte.
Schaden durch das Randalieren sei nicht
entstanden.

*

BAYERN KURZMELDUNGEN

Frasdorf: Bei einem Unfall im Landkreis
Rosenheim ist ein Motorradfahrer ums
Leben gekommen und ein weiterer schwer
verletzt worden. Laut Polizei hatte ein
Autofahrer beim Einbiegen in die Straße
von Frasdorf nach Aschau eine Motorrad-
gruppe übersehen. Zwei Motorräder seien
auf das Auto geprallt.

Zeitldorf: Im Landkreis Deggendorf ist
ein 37-jähriger Autofahrer mit seinem
Wagen gegen einen Baum geprallt und ums
Leben gekommen. Wie die Polizei mit-
teilte, war er aus ungeklärter Ursache
mit seinem Pkw von der Straße abgekom-
men. Der Aufprall auf den Baum sei so
heftig gewesen, dass er eingeklemmt
wurde und noch an der Unfallstelle
starb.

Winterhausen: Rund 1.200 Winterhausener
sind heute aufgerufen, einen neuen Bür-
germeister zu wählen. Mit dem CSU-Kan-
didaten und zweiten Bürgermeister Braun
sowie dem Bewerber für die Unabhängigen
Wähler und den Bürgerblock, Luksch,
stehen zwei Gemeinderatsmitglieder zur
Wahl. Amtsinhaber Mann/SPD hatte nach
16 Jahren aus gesundheitlichen Gründen
seinen Rücktritt erklärt.

Gremsdorf: Auf der Heimfahrt vom Bun-
desliga-Spiel des FC Bayern München
sind mehrere Fußballfans in Mittelfran-
ken attackiert worden. Einige Fans wa-
ren aus dem Bus gestiegen, als drei Au-
tos mit bis zu 15 Angreifern vorfuhren.
Drei Bayern-Fans wurden verletzt, die
Täter konnten unerkannt entkommen.

Ursberg: Im Landkreis Günzburg ist ein
33-jähriger Motorradfahrer ums Leben
gekommen. Wie die Polizei mitteilte,
war er mit einem links abbiegenden
Traktor kollidiert und unter dessen
Hinterrad gekommen. Alle Reanimations-
versuche seien erfolglos geblieben.

Stadtsteinach: Ein 26-jähriger Autofah-
rer ist auf der B303 im Landkreis Kro-
nach tödlich verunglückt. Der Mann aus
dem Landkreis war nach ersten Ermitt-
lungen in einer Linkskurve mit seinem
Pkw von der Straße abgekommen, so die
Polizei. Der Wagen habe sich mehrfach
überschlagen. Dabei sei der Fahrer aus
dem Auto geschleudert und tödlich ver-
letzt worden.

Selb: Ein 18-Jähriger hat sich mit
einem 12-jährigen Kind als Beifahrer
eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
geliefert. Eine Streife war auf das in
Selb/Lkr. Wunsiedel als gestohlen ge-
meldete Fahrzeug aufmerksam geworden.
Daraufhin nahmen mehrere Streifenwagen
die Verfolgung des 18-jährigen auf, der
trotz Aufforderung nicht anhielt. Der
Fluchtfahrer geriet ins Schleudern, er
landete nach einem Zusammenstoß in
einer Böschung. Verletzt wurde niemand.

Regensburg: Auf der A3 haben 15 Bagger
vier Brücken abgerissen. Laut Autobahn-
direktion Süd wurden 6.000 Tonnen Beton
und 215 Tonnen Stahl bewegt. Für den
Ausbau der A3 müssen bis 2024 16 Brü-
cken neu gebaut oder verbreitert werden

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang