Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


KULTUR/9156: Nachrichten - BR Text 02.12.2019


BR Text vom 02.12.2019 - Nachrichten Kultur/Medien


+++ Beerdigung in St. Petersburg +++ Gottschalk hört auf +++ Konferenz zum Bauhaus-Jubiläum +++ Karnevalsstadt gibt UNESCO-Titel zurück +++ Theatermuseum kauft Rose-Kostüme +++ 2 Kultur/Medien Kurzmeldungen +++

*

Beerdigung in St. Petersburg

Der verstorbene Stardirigent Mariss
Jansons soll in St. Petersburg in Russ-
land beerdigt werden.

Das bestätigten Verwandte der Agentur
Interfax. Dort soll der aus Lettland
stammende Dirigent nach einer Ab-
schiedszeremonie in der St. Petersbur-
ger Philharmonie am 5. Dezember neben
seinem Vater auf dem Wolkowo-Friedhof
begraben werden.

Jansons starb in der Nacht zum Sonntag
im Alter von 76 Jahren in St. Peters-
burg. Er zählte zu den bedeutendsten
Dirigenten weltweit. Seit 2003 leitete
er das Symphonieorchester des BR.

*

Gottschalk hört auf

Moderator Thomas Gottschalk hört mit
seiner Radio-Show auf Bayern 1 und der
BR-Sendung "Gottschalk liest?" auf.

Der BR teilte mit, der 69-Jährige ste-
he "auf eigenen Wunsch nicht mehr zur
Verfügung". Gottschalk selbst erklärte,
es gebe "kein Ende meiner Moderation
beim BR". Aber dann werde es sich "eher
um Einzelaktivitäten" handeln.

Gottschalk hatte seine Karriere als Ra-
diomoderator beim BR gestartet. Es war
eine Zeit vor dem Internet und noch vor
"Wetten, dass..?". Damals, als er mit
Formaten wie "Pop nach 8" die Radiowelt
nicht weniger als revolutionierte.

*

Konferenz zum Bauhaus-Jubiläum

Unter dem Motto "Bauhaus sammeln" bera-
ten Experten aus der ganzen Welt auf
einer Konferenz im neu gebauten Bau-
haus-Museum Dessau.

Bis 5. Dezember wollen sie sich darüber
austauschen, wie Exponate, Geschichte
sowie Ideen des Bauhauses künftigen Ge-
nerationen präsentiert werden können.
"Interessant wird sein, wie man in an-
deren Teilen der Welt das Thema Bauhaus
sammelt und ausstellt", sagte die Di-
rektorin der Stiftung Bauhaus Dessau,
Claudia Perren.

Das Bauhaus wurde 1919 in Weimar ge-
gründet und zog 1925 nach Dessau.

*

Karnevalsstadt gibt UNESCO-Titel zurück

Nach Rassismusvorwürfen verzichtet die
belgische Karnevalsstadt Aalst auf ihre
Auszeichnung als immaterielles Weltkul-
turerbe.

Die Stadt habe genug von den "grotesken
Beschwerden" und gebe ihre Anerkennung
durch die UNESCO ab, sagte der Bürger-
meister von Aalst, D'Haese.

Anfang des Jahres hatte ein Umzugswagen
in Aalst für Empörung gesorgt, der eine
stereotype Darstellung von Juden auf
einem Haufen Geld sitzend zeigte. Die
UNESCO, die Europäische Union und jüdi-
sche Gruppen verurteilten den Wagen als
antisemitisch.

*

Theatermuseum kauft Rose-Kostüme

Das Deutsche Theatermuseum in München
erwirbt das Lebenswerk des Bühnen- und
Kostümbildners sowie Opernregisseurs
Jürgen Rose.

Der 1937 in Bernburg/Sachsen-Anhalt ge-
borene Rose habe über 300 Bühnenräume
und Kostüme für alle Theatergattungen
geschaffen, teilte die Kulturstiftung
der Länder mit. Die 3.642 grafischen
Blätter und 111 Modelle umspannten über
fünf Jahrzehnte Geschichte des Schau-
spiels, der Oper und des Balletts.

Gefördert wurde der Ankauf durch Mittel
der Stiftung und der Direktorenkonfe-
renz der staatlichen Museen in Bayern.

*

2 KULTUR/MEDIEN KURZMELDUNGEN

Los Angeles: Die aus vielen Serien und
Sitcoms bekannte US-Schauspielerin
Shelley Morrison ist im Alter von 83
Jahren gestorben. Morrison spielte in
der Comedy-Serie "Will and Grace" von
1999 bis 2006 das Hausmädchen Rosario
Salazar. Davor verkörperte sie in der
Serie "The Flying Nun" Sister Sixto.

Nürnberg: Das Deutsche Museum in Nürn-
berg hat seine Räume jetzt offiziell
übernommen. Seit Freitag ist das Museum
Mieter des repräsentativen Baus an der
Pegnitz. Pünktlich in einem Jahr solle
das Zukunftsmuseum dann eröffnet wer-
den, sagte Marion Grether, die Leiterin
des neuen Hauses. Der Ausbau des Muse-
ums mit rund 5.800 qm Fläche kostet
etwa 30 Millionen Euro.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang