Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8733: Aus aller Welt - 12.06.2018 (SB)


MELDUNGEN


USA eröffnen Auslandsvertretung in Taiwan

Die Vereinigten Staaten haben am Dienstag eine neue Auslandsvertretung mit 500 Mitarbeitern in Taiwan eröffnet. US-Vize-Staatssekretärin Marie Royce sprach bei der Einweihung in der Hauptstadt Taipeh von einem greifbaren Symbol für die starken Beziehungen zwischen Taiwan und den USA. Offiziell gehört die Einrichtung zum American Institute of Taiwan (AIT). Nach Einschätzung politischer Beobachter handelt es sich aber um eine Quasi-Botschaft der USA. Peking wertet Eröffnung und die Teilnahme der US-Vertreterin an der Einweihung der AIT-Einrichtung als Verstoß gegen das Ein-China-Prinzip und als Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Volksrepublik. Außenministeriumssprecher Geng Shuang forderte die US-Regierung auf, zu ihren Zusagen in der Taiwan-Frage zu stehen und ihre falschen Handlungen zu korrigieren. Die USA haben ihre offiziellen diplomatischen Beziehungen zu Taiwan 1979 eingestellt.

12. Juni 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang