Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8789: Aus aller Welt - 09.08.2018 (SB)


MELDUNGEN


Michelle Bachelet soll UN-Menschenrechtskommissarin werden

Die frühere chilenische Präsidentin Michelle Bachelet soll neue UN-Kommissarin für Menschenrechte in Genf werden. Generalsekretär Antonio Guterres kündigte die Personalentscheidung am Mittwoch in New York an. Die UN-Vollversammlung wird am Freitag über den Vorschlag abstimmen. Bachelet würde im September auf den scheidenden Jordanier Zeid Ra'ad Al Hussein folgen, der wegen mangelnder internationaler Unterstützung auf eine weitere Amtszeit verzichtet. Zeid gilt als scharfer Kritiker von US-Präsident Trump und dem philippinischen Staatschef Rodrigo Duterte. Die USA waren am 19. Juni aus dem UN-Menschenrechtsrat ausgetreten. Washington wirft dem Rat vor allem eine israelfeindliche Haltung vor.

9. August 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang