Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/9071: Aus aller Welt - 20.05.2019 (SB)


MELDUNGEN


Regierungskrise in Österreich - Neuwahlen im September geplant

Nach dem Rücktritt von Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wegen der Ibiza-Affäre gerät nun auch FPÖ-Innenminister Herbert Kickl zunehmend in die Kritik. Er gehe davon aus, daß Bundeskanzler Sebastian Kurs (ÖVP) dem Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen auch vorschlagen werde, den Innenminister aus der Regierungsverantwortung zu entlassen, sagte Kanzleramtsminister Gernot Blümel in der Fernsehnachrichtensendung ZIB2 des Österreichischen Rundfunks. Auf einer Pressekonferenz hatte Kurz zuvor moniert, daß es bei der FPÖ immer noch nicht genügend Problembewußtsein gebe. Nach dem Ende der türkis-blauen Koalition wollen ÖVP und FPÖ am Montag darüber beraten, wie es bis zur Neuwahl des Nationalrats im September weitergehen soll.

20. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang