Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


MILITÄR/9047: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 28.04.2019 (SB)


MELDUNGEN


Explosionen in Tripolis

Die libysche Hauptstadt Tripolis ist am späten Samstagabend offenbar erneut aus der Luft angegriffen worden. Einwohner berichteten von heftigen Explosionen und Flugabwehr- und Maschinengewehrfeuer. Der Sprecher des libyschen Außenministeriums, Mohammed al-Kablaui, machte die Nationalarmee von Marschall Chalifa Haftar für den Raketenangriff mit neun Toten und Dutzenden Verletzten verantwortlich. Demnach schlugen die Geschosse in ein Militärlager und einem Wohngebiet von Tripolis ein. Der Sprecher appellierte nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur an die internationale Gemeinschaft, sich dafür einzusetzen, daß die Angriffe auf die Hauptstadt gestoppt werden. In dem nordafrikanischen Land konkurrieren die Regierung von Ministerpräsident Fayez al-Sarradsch in Tripolis und das gewählte Parlament in Tobruk, mit dem Haftar verbunden ist, um die Macht.

28. April 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang