Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


SONSTIGES/8848: Tragisches und Kurioses - 10.10.2018 (SB)


MELDUNGEN


Schiffbrüchige trieben tagelang im Südchinesischen Meer

Nach der Attacke eines blauen Marlins sind fünf philippinische Fischer in Seenot geraten. Der etwa zwei Meter lange Speerfisch hatte ihr Boot angegriffen und zum Kentern gebracht. Aus Fässern und Planken bauten sich die Männer notdürftig ein Floß, auf dem sie fünf Tage lang hilflos im Südchinesischen Meer trieben. Am Montag wurde das Floß zufällig von einem Schiff der US-amerikanischen Navy entdeckt. Nach Angaben eines Marinoffiziers hatten die Fischer großes Glück gehabt, daß man sie gefunden habe.

10. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang