Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/7698: Kriminalität und Rechtsprechung - 13.02.2018 (SB)


VOM TAGE


IKRK-Bericht zur Zahl der Gefängnisinsassen in der Welt

Weltweit waren 2015 zehn bis elf Millionen Menschen inhaftiert, die Hälfte in den USA, China, Rußland und Brasilien. Das geht aus einem neuen Buch des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz hervor. Die Zahl der Gefangenen ist zwischen 2000 und 2015 um fast 20 Prozent gestiegen. In Europa war die Zahl rückläufig. Allein in den USA waren 2,2 Millionen Menschen, darunter überproportional Menschen mit lateinamerikanischen oder afrikanischen Wurzeln, inhaftiert. Zum Ländervergleich wird die Zahl der Gefangenen pro 100.000 Einwohner angegeben. Die Liste wird von den Seychellen angeführt, gefolgt von den USA mit einer Gefangenenquote von knapp 700. Auch für Turkmenistan, Kuba, El Salvador, Thailand, Rußland und Ruanda werden hohe Gefangenenraten gemeldet. In Nord- und Westeuropa lag die Rate im Durchschnitt unter 100. Die meisten Gefangenen weltweit sind männlich. Frauen haben einen Anteil von 6,8 Prozent.

13. Februar 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang