Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7592: Sprache, Kunst und Medium - 12.01.2018 (SB)


VOM TAGE


Gestohlenes Nolde-Gemälde nach Erpressungsversuch zurück

Das Gemälde "Christus zu Emmanaus", das vor vier Jahren aus einer Dorfkirche in der Nähe der dänischen Stadt Ringköping gestohlen wurde, ist jetzt in der Obhut der Nolde-Stiftung im nordfriesischen Seebüll.

Wie der Deutschlandfunk berichtete, soll es einen Erpressungsversuch gegeben haben. Gefordert wurden demnach 130.000 Euro, was ungefähr zehn Prozent des Versicherungswertes von 1,3 Mio. Euro entspricht.

Die Stiftung war nicht auf den Epressungsversuch eingegangen, sondern hatte die Polizei eingeschaltet. Wie es hieß, hatte die Staatsanwaltschaft in Flensburg dann über einen inhaftierten Mann, der die Diebe kennen soll, verhandelt. Die genauen Modalitäten des Deals wurden nicht genannt. Die Nolde-Stiftung konnte das Gemälde aber kurz vor Weihnachten in Empfang nehmen.

12. Januar 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang