Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7790: Tragisches und Kurioses - 12.06.2018 (SB)


VOM TAGE


Viele Fahrer ignorieren das Fotoverbot während der Fahrt

Wegen der Ablenkungs- und damit Unfallgefahr ist der Telefonieren sowie Schreiben von Nachrichten mit dem Handy während der Fahrt unter Strafe gestellt. Aber wie eine Studie aus Österreich zeigt, neigen sehr viele Autofahrer dazu, mit ihrem Mobiltelefon zu fotografieren.

Häufige Motive sind schöne Landschaften, Tiere, besondere Autos, Wetterphänomene oder Unfälle. Demnach soll in Österreich jeder zweite Autofahrer unter 30 Jahren zumindest gelegentlich während des Fahrens mit seiner Handy-Kamera Aufnahmen machen.

Das berichtete der österreichische Autobahnbetreiber Asfinag, der sich auf eine Umfrage unter Österreichern berief. Doch auch ältere Autolenker reizt es, Schnappschüsse zu machen.

In Deutschland gehen die Straßenverkehrsexperten von ähnlichen Werten aus.

Die Asfinag warnte indessen, die Ablenkung sei die häufigste Ursache von tödlichen Unfällen auf Autobahnen.

12. Juni 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang