Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7936: Tragisches und Kurioses - 08.11.2018 (SB)


VOM TAGE


Am Niederrhein wurden reihenweise Hochsitze umgelegt

In den vergangenen Monaten sind in NRW zwischen Duisburg und Kleve mehr als 60 Hochsitze zerstört worden.

Demnach ist der linksrheinische ländliche Kreis Wesel am stärksten betroffen. Zuletzt waren allein in einer Nacht acht solcher Jagdkanzeln umgelegt worden. Das läßt auf mehrere Täter schließen.

Nach einer Meldung von WDR1 hat die Kreisjägerschaft Wesel nun die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Diese schätzt den Sachschaden auf über 30.000 Euro.

Die Hochsitze wurden umgestürzt und weiter zerlegt, so daß das Holz für einen Aufbau nicht wieder verwendet werden konnte. Obwohl es keine Verhaftungen oder Bekennerschreiben geben soll, vermutet die Jägerschaft, daß dahinter Jagdgegner beziehungsweise Tierschützer stecken.

8. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang