Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WIRTSCHAFT/7534: Märkte und Finanzen - 12.09.2017 (SB)


VOM TAGE


Volkswagen stellt Einstiegsplan für E-Mobilität vor

Volkswagens Chef Matthias Müller hat zu Beginn der Automesse IAA in Frankfurt die Pläne von Europas größtem Autokonzern für den Einstieg in die Elektromobilität bekanntgegeben. Bis 2025 sollen laut "Roadmap E" die verschiedenen Konzernmarken mehr als 80 neue Modelle mit Elektromotor auf den Markt bringen. Darunter sollen rund 50 reine Elektrofahrzeuge sein sowie 30 Plug-in-Hybride. Für jeden der 300 verschiedenen Benziner und Diesel weltweit soll es ab 2030 mindestens eine Elektroversion geben. Der Konzern wird in die Elektromobilität bis zum Jahr 2030 20 Milliarden Euro investieren und für die erforderlichen Batterien weitere 50 Milliarden bereitstellen. Für die Fabrikation von Batteriepaketen sucht Volkswagen noch Partner. Die Menge der erforderlichen Batterien wird mindestens dem Vierfachen dessen entsprechen, was die sogenannte Gigafactory des Autobauers Tesla in der Wüste von Nevada einmal ausstoßen soll. Bei Audi soll zudem die Brennstoffzellentechnologie in Richtung Marktreife entwickelt werden. Müller bezeichnete den modernen Verbrennungsmotor als notwendige "Brücke in das emissionsfreie Zeitalter".

12. September 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang