Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WIRTSCHAFT/7596: Märkte und Finanzen - 13.11.2017 (SB)


VOM TAGE


Caracas verhandelt Schuldenumstrukturierung

Die Regierung Venezuelas hat Vertreter von Gläubigerstaaten für Montag nach Caracas eingeladen, um über Optionen für einen Umstrukturierung der Staatsschulden des südamerikanischen Landes zu verhandeln. Rußland hat nach China die zweithöchsten Ansprüche an Venezuela. Nach Angaben des russischen Finanzministers Siluanov soll noch in der laufende Woche ein Umstrukturierungsabkommen unterzeichnet werden. Landesmedien berichteten, Venezuela werde eine Frist von zehn Jahren zur Rückzahlung von Schulden im Umfang von drei Milliarden Dollar gewährt. Am Montag dieser Woche hätte Venezuela Altschulden in Höhe von 60 Milliarden Dollar tilgen müssen. Präsident Maduro hatte zuvor jedoch erklärt, daß das nicht möglich sein würde. Die Auslandsschulden des Landes werden auf bis zu 143 Milliarden Dollar geschätzt. Das sozialistische Venezuela mit seinen Öl- und Gasvorkommen könnte zu den reichsten Ländern der Welt gehören, wenn es ihm gelänge, seine Bodenschätze zum Nutzen der Bevölkerung auszubeuten.

13. November 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang