Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WIRTSCHAFT/8139: Märkte und Finanzen - 15.05.2019 (SB)


VOM TAGE


Initiative zur Verhinderung von Nord Stream 2 im US-Kongreß

In den USA haben drei republikanische Kongreßabgeordnete und eine Demokratin am Dienstag einen Gesetzentwurf zur Verhinderung der Fertigstellung der durch die Ostsee führenden Gaspipeline Nord Stream 2 vorgelegt. Der Entwurf sieht die Verhängung von Sanktionen gegen Unternehmen und Einzelpersonen vor, die Schiffe zum Verlegen von Gasleitungen in mehr als 30 Metern Meerestiefe verkaufen, vermieten, versichern, finanzieren oder technisch unterstützen.

Die Regierung in Washington hat sich wiederholt gegen die Leitung ausgesprochen, weil sie verhindern möchte, daß Europa zu sehr von Gaslieferungen aus Rußland abhängig wird. Außerdem sollen die Europäer mehr verflüssigtes Fracking-Gas aus den USA anstelle des preiswerten und weniger umweltschädlichen russischen Erdgases kaufen.

Die zweite von Rußland nach Deutschland führende Gasleitung ist weitgehend fertiggestellt. An dem federführend vom staatlich kontrollierten russischen Energiekonzern Gasprom betriebenen Projekt sind die BASF-Tochtergesellschaft Wintershall und die europäischen Energiekonzerne OMV, Uniper, Royal Dutch Shell und Engie beteiligt. Die Röhren von Nord Stream 2 werden von Schiffen der schweizerischen Firma Swiss Allseas und dem italienischen Unternehmen Saipem verlegt.

15. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang